Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Sa 18 Jun - 15:32

   

Hey Leute auch ich habe ein paar eigene Storys den Ich liebe es zuschreiben und eigene Ideen in meine Texte zubringen!
Hier habe ich eine Story die ich mit Zwei meiner Freundinnen Geschrieben habe und die wollten das wir sie hier reinstellen also viel spaß beim lesen!



Es war ein warmer Sommertag auf einer Insel im East Blue, die Sonne schien durch die Bäume hindurch auf eine Kleine Mit viel Moos Bewachsene Lichtung auf der ein großer Baumstamm lag.
Auf dem Stamm saß eine Junge Frau mit Rot/Blondem Haar und schaute in den Himmel den sie durch die Zweige der Vielen drum rum stehenden Bäumen sah, sie lächelte in sich hinein dann stand sie auf ging ein paar schritte vorwärts und fing dann an zu rennen.
Quer durch den Wald Hindurch über die Wurzeln der Bäume und das Gras am Boden sie wurde immer schneller und schneller ,die Äste über die sie rannte die am Boden lagen Knackten unter Ihren Füßen als sie Brachen.
Nach einer kurzen Zeit sah sie das Licht dass den Ende des Waldes Erleuchtete sie wurde jetzt wieder langsamer, als sie nur noch wenige Schritte entfernt vom Ende des Waldes war Blieb sie stehen und drehte sich noch mal um ,, Ich vermisse euch sehr ich hoffe es geht euch gut ich werde euch morgen endlich folgen.“ Sagte sie mit Tränen in den Augen dann ging sie weiter aus dem Wald hinaus.
Auf der Straße, Richtung des Dorfes angekommen streckte sich das Mädchen der Sonne entgegen und gähnte.
Luna D Arina war jetzt 18 Jahre alt und bereit für die Reise auf der Grand Line. ,, Morgen ,Arina warst du wieder im Wald auf Eurem Baumstamm? Hmmm ja ich vermisse die Jungs auch seit sie weg sind ist es so ruhig hier im Windmühlen Dorf und du willst morgen auch noch los dann wird es ja noch ruhiger!“ sagte eine Frau zu ihr
,, Ach Makino Ich freue mich aber so endlich auf die Grand Line zu Kommen und vor allem freue ich mich das ich sie wieder sehe und wie es Ihnen ergangen ist.“ Makino nickte ihr zu und Arina ging Ihren weg weiter zum Haus Ihrer Mutter!
,, Arina mein Engel willst du Wirklich da raus auf die Grand Line es ist so Gefährlich und ich wollte dich doch nur schützen vor dem allen!“
sagte Ihre Mutter Ihr als Arina grade in die Tür Kam, sie schaute sie an und lächelte
,, Mama ich möchte es aber und ich möchte auch endlich meinem Vater begegnen um Ihm zusagen das wir beide damals bei dem Brannt im Dorf Flower Island gar nicht um gekommen sind sondern noch Leben und Ich will Ihn Kennen Lernen ich habe soviel gutes über Ihn gehört obwohl er ein Großer Pirat ist, ich konnte nicht mal mit meinen zwei besten Freunden darüber reden wer mein Vater ist da es ja sonst wieder für uns Gefährlich geworden wäre und wir wieder hätten fliehen müssen, aber jetzt bin ich fest entschlossen und keiner kann es mir ausreden.“ Sagte sie zu Ihrer Mutter........


Zur Selben zeit auf einer anderen Insel in der Nähe der Grand Line.
Es war etwas Windiger auf dieser Insel das Schien hier aber niemanden zustören, ein Mädchen mit Dunkel Braunem Haar ging durch die Straßen der Stadt und stoppte vor einem Schaufenster mit einem Blauem Kleid und schwärmte vor sich hin
,, Großvater das Kleid ist so Wunderschön können wir das kaufen?“ fragte das Mädchen mit ihren großen Augen , einen alten Mann der grade auf sie zu Kamm ,,Usako mein kleines das ist doch viel zu auffällig für dich es reicht doch wenn du dir was einfaches kaufst.“ Sagte der ältere Mann zu Ihr.
,, Okey“ sagte das Mädchen und zock Ihren Großvater mit in das Geschäft wo sie sich um schaute und auch schnell was fand ein Blaues Top und einen Kurz geschnittenen weißen Rock. Ihr Großvater Lächelte die ganze zeit den er liebte es seinen Enkelin beim Einkaufen zu zuschauen den sie war dann immer so Glücklich und konnte Ihre Trauer Vergessen die sie immer hatte da sie keine Eltern mehr hatte sondern nur noch Ihren Großvater der das Mädchen sehr liebte.
Usako war grade 17 Jahre alt Geworden und Liebte die Zeit bei ihrem Großvater aber sie wollte mehr erleben sie wollte werden wie der Pirat Strohhut Ruffy von dem sie einen Steckbrief in ihrem Zimmer hatte sie war gespannt wie es wohl sein werde als Piratin auf der Grandline zusegeln ,aber sie konnte Ihren Großvater nicht alleine lassen den er hatte ja nur noch sie seitdem Ihre Eltern verstorben waren als sie noch ein Baby war.
Als Usako alleine war weil Ihr Großvater noch was erledigen musste, dachte sie darüber nach wie sie es Ihm beibringen sollte das sie zur See Fahren wollte.
Sie schaute hoch zum Himmel und dann ging ihre Hand zu Ihrem Hals hoch, wo ein Goldener Anhänger an einer Kette hing, sie schaute wieder runter auf die Kette und sagte leise zu sich selber ,, Liebste Mutter was soll ich nur machen.“
Auf der Kette war etwas eingraviert was sich Usako durch den Kopf gehen lies ,,FOLGE DEINEM HERZEN“ stand auf der Kette.
Dann Plötzlich nickte Usako , denn sie hatte einen Entschluss gefasst sie würde Fahren was auch immer Kommen möge Ihr Großvater würde es hoffentlich verstehen und Usako machte sich auf den weg zu Ihrem Haus.
Als sie die Tür Öffnete saß Ihr Großvater schon auf einem sehr alten Holzstuhl vor der Großen offenen Kamin und wartete auf sie ,, Usako da bist du ja wo warst du denn ich dachte du wolltest gleich nachhause gehen.“ Sagte er zu Ihr.
, Ja Das wollte ich auch aber ich bin dann doch noch am Hafen lang gegangen um nach zudenken.“ Sagte sie zu ihm und schaute bedrückt auf den boden.
,,Usako was ist denn los mit dir stimmt etwas nicht?“ fragte Ihr Großvater sie
,,Ja Großvater ich habe nach gedacht und ich habe mich Entschieden nur weiss ich nicht wie ich es dir sagen soll.“ Gab sie leise von sich.
Ihr Großvater stand auf und ging zu ihr und nahm sie in seinen arm ,, Ich glaube ich weiß was du mir sagen möchtest Usako meine Kleine du willst zur Seefahren habe ich recht?“ als er das ausgesprochen hatte schaute Usako erschrocken auf.


Hoffe es gefällt euch bis jetzt.


Eure Aces Girl




Zuletzt von Aces Girl am Di 10 Jan - 21:31 bearbeitet, insgesamt 12 mal bearbeitet
MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Sa 18 Jun - 20:57

   
Hi Aces Girl^^

Der Anfang deiner Geschichte gefällt mir schon mal ganz gut! Nur weiter so!

An deiner Groß- und Kleinschreibung, ebenso am Satzbau, Rechtschreibung und an deiner Zeichensetzung mußt du noch ein bißchen Arbeiten! Wink

Würde mich freuen, wenn du weiterschreibst! Freue mich schon auf die Fortsetzung... study

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   So 19 Jun - 14:52

   
so hier gehts jetzt weiter im Text xD

Das erste zusammentreffen


,, Ach Usako du bist wie deine Eltern sie waren auch so wenn sie was wollten haben sie es auch gemacht.“
,,Das heisst du wusstest es die ganze zeit das ich Piratin werden will Großvater?“ ,, Ja aber sicher wusste ich das schon von dem tag an als du dir denn Steckbrief des Piraten Monkey D Ruffy an deine Zimmer Wand genagelt hast.“ Er Lächelte sie an.
In der Nacht konnte Usako nicht einschlafen sie dachte die ganze Zeit an das Gespräch mit ihrem Großvater, er hatte ihr erlaubt auf die Grandline zu Fahren, aber nur dann wenn sie sich jemanden anschließen würde.
Usako dachte nach und dann ,, Ja ich werde mich der Person anschlissen die als erstes Hier ankommt um Proviant für sich zuholen“ sagte sie und schlief mit einem lächeln ein.

Zur selben Zeit wieder auf der Insel des Windmühlendorfes..
Arina konnte einfach nicht einschlafen, sie ging im Zimmer Hin und Her und packte schon Ihre Sachen für die Reise.
Sie freute sich so sehr Endlich los zusegeln , der Schiffsbauer der Insel hatte ihr am Vortag schon ein Schiff gezeigt was er Ihr übergeben wollte am nächsten tag für die Reise.
Sie dachte daran was er zu ihr sagte ,, Arina das Schiff habe ich extra für dich gemacht denn ich wollte ja nicht das du genau so einen Schrott Karren mitnimmst wie Ace und Ruffy Ihre Schiffe haben bestimmt nicht lange durchgehalten.“ Und dabei lächelte er.
Arina nahm Ihn in Arm und sagte ,, Ich danke dir es ist so Super schön geworden ich liebe es und werde es in Ehren halten.“ Sagte sie ,, Ja das weiss ich doch Arina du bist ja sehr vernünftig.“
Arina Lächelte noch breiter als sie an das Gespräch dachte.
Und jetzt legte sie sich doch ins Bett denn sie musste für den nächsten morgen Ausgeruht sein...
Am nächsten Morgen waren alle des Dorfes am Hafen um sich von Arina zu verabschieden ,, Arina mein Engel hier hast du Proviant für deine Reise es wird wohl Reichen bis zur ersten Insel.“ Sagte Ihre Mutter ,, Ich danke dir Mama du bist immer so lieb.“ Sagte Arina.
,, Arina du musst los die Flut Kommt grade und da kommst du hier am besten weg.“ Sagte der Bürgermeister zu Ihr, sie schaute noch mal alle an und sagte ,, DANKE FÜR ALLES.“ Dan sprang sie auf das Schiff und setzte die Segel.
,, Arina sei vorsichtig und grüße bitte Ruffy und Ace von uns allen wenn du sie gefunden hast.“ Sagte ihre Mutter, Arina die schon vom Wind erfasst wurde und schon ein Stück von der Insel weg war bekam es noch mit und schrie zurück ,, Ja das mache ich auf wiedersehen Ihr lieben.“...
Arina war jetzt schon 4 Tage Unterwegs als sie am Horizont eine Insel erkannte,
,, Na Endlich eine Insel wo Ich anlegen kann um mir Frischen Proviant an Bord zu holen.“

Während dessen war Usako auch schon hell wach und ging runter zum Hafen sie sagte leise ,, Verdammt es muss doch mal einer vorbei kommen wo ich sage mit denen kann ich mit ich will endlich auf die Grandline, und Ruffy treffen.“ Sie schwärmte richtig als sie am hafen ankam sah sie das ein Schiff angelegt hatte aber keiner war zusehen wo war die Manschaft des schönen Schiffes mit dem Herz vorne am buck, das gefiel Usako sehr es müsse also bestimmt schon ein Mädchen dabei sein.
Arina war grade an Land gekommen als sie einen Laden gleich am Steg Ende sah wo sie Proviant kaufen konnte, sie ging gleich hinein und an der kasse stand ein älterer Mann
,, Guten Tag Junge Frau kann ich Ihnen Helfen?“ fragte der Ältere Mann mit Grauem Haar und einer Brille auf der Nase Arina die sich umschaute.
,, Ja vielen Dank mein Herr Ich Brauche Frisches Wasser und Proviant hmm Fleisch, Käse, Brot, Eier und auch ein Fass Bier.“ Sagte sie Ihm ,, Das bekommen wir doch hin Junge Frau.“ Er drehte sich um und ging zu einer kleinen Tür die er Öffnete die Tür Führte in einen Langen Flur.
Der alte Mann Holte tief Luft ,, Pauolo Komm her Junge Hier ist ein Gast der Proviant und Wasser Kaufen Möchte du musst es an Bord Ihres Schiffes bringen.“
Mann hörte eine Tür im Hinteren Teil aufgehen und schritte im Flur Arina die das Specktakel beobachtete beugte sich ein wenig vor und sah wie ein Junger Mann so an die 16 nach vorne kam, er junge war rothaarig und trug eine Brille
,, Das ist mein Enkel Pauolo er wird Ihnen Helfen ihr Proviant an Bord zubringen.“ Sagte der alte Mann zu Arina ,, Ja Haben sie vielen Dank was Macht das denn alles zusammen?“ fragte Ihn Arina ,, das Macht 2000 Berry für sie da sie so Freundlich sind und so aussehen als ob sie grade erst mit ihrer Reise beginnen.“ Er Lächelte.
,, Ja ich beginne meine Reise grade erst aber wie sind sie denn darauf gekommen?“ fragte Arina erstaunt. Der Alte Mann Lächelte nur und schickte den Jungen mit den Sachen zum Schiff, Arina die bezahlte folgte dem Jungen zu Ihrem Schiff als sie am Steg ein Junges Mädchen mit Dunklem Haaren sah, das sich grade sehr weit vorbeugte um ans Schiff zu kommen ,,Hey Mädchen pass auf.“ Schrie Arina aber zu spät das Mädchen verlor das Gleich Gewicht.
Arina rannte Gleich los aber das Mädchen Tauchte nicht wieder auf aber warum außer es hat ,, Oh Mann nicht doch.“ Arina blieb am Rand des Stegs stehen und Hielt die Hände über das Wasser und sagte Ruhig ,, Wasser Blase hebe sie zu mir Her hoch. “Das Wasser fing an Blasen zubilden und dann Tauchte eine große Wasser Blase auf wo das Mädchen drin lag was eben ins Wasser gefallen war.
Arina ging ein Schritt zurück und die Blase folgte Ihr als sie sah das die Blase über dem Boden war lies sie die Hände sinken und PLATSCH die Blase ging auf und das Mädchen stand sehr ,sehr Nass vor Ihr.
,,Oh eine Teufelskraft Nutzerin das finde ich ja toll Welche hast du den gegessen hmmm vileich Blasen oder so?“ schwärmte Usako auf einmal und hob den Zeige Finger ans Kien, obwohl sie total Nass war schien sie das nicht zustören.
,,Hey du wirst beinnahe Ertrunken und dann fragst du nach meiner Teufelskraft,“ Arina staunte über das Mädchen , ,,du bist echt ein wenig Verrückt.“ Gab sie denn noch hinzu.
,,Ja du hast sicher bemerkt das ich nur deswegen nicht Schwimmen kann weil ich selber mal von der GlasGlas Frucht gegessen das war nicht so das wahre am Geschmack die war Bähh, aber welche hast du jetzt gegessen .“ Usako blieb im Satz stehen ,, Oh Tut mir Leid das war Unhöfflich du rettest mir das Leben und ich stelle mich nicht mal vor also ich bin Yuuta Usako und wer bist du?“sagte sie voll aufgeregt jetzt wo eine Piratin vor Ihr stand.
Arina sah das Mädchen an und fing an zu Lachen.
Usako staubte ,,was ist den jetzt los habe ich was Falsch gemacht?“
,,Nein du erinnerst mich nur grade an jemanden denn ich schon lange kenne.“ Sagte Arina und sprach nachdem sie sich wieder beruhigt hatte weiter ,, Also mein Name ist Luna D Arina und ja ich habe auch eine Teufelsfrucht gegessen und zwar die Wasser Frucht , sie ist sehr Kompliziert und ich habe sehr lange gebraucht um sie so zu Kontrollieren wie grade eben, und es Freut mich dich Kennen zu lernen Usako.“ Sagte sie zu ihr.
Arina wollte schon weiter gehen als Usako sie am Arm festhielt.
,,Arina du bist doch Piratin und Fährst auf die Grand Line oder?“
Arina blieb stehen ,, Ja ich bin eine Piratin und ich bin auf dem weg zur Grand Line wieso möchtest du das den wissen Usako?“ fragte sie Arina.
Usako stand vor Arina und Hüpfte vom einem Bein zum andern und schaute auf den Boden doch dann schaute sie wieder auf ,,Naja ich möchte auch Piratin werden und auf die Grand Line nur mein Großvater hat gesagt ich darf nur dann auf Seefahren wen ich mich einer Bande anschließe.“
,,Das Heißt du willst das ich dich mitnehme habe ich recht?“ fragte Arina jetzt grade drauf zu.
,, Ja das wollte ich dich fragen bitte Arina nehm mich mit ich möchte mehr Erleben als nur hier auf der Insel zu sitzen und zu warten das ich alt werde.“ Sagte Usako gleich zurück.
Arina lächelte wieder bis zu beiden Ohren ,, Na schön wir fragen erst deinen Großvater ob er auch Wirklich einverstanden ist das du mit darfst und dann nehme ich dich mit du musst aber immer das machen was ich dir sage wenn ich die Verantwortung über dich habe ist das Klar?“ sagte Arina im ernsten ton.
,, Ja das mache ich.“ Sagte Usako.
Dann kam Arina wieder vom Schiff und ging mit Usako zu Ihrem Haus um mit dem Großvater zu reden, als sie jedoch die Tür öffneten lag Usakos Großvater bewusstlos am Boden.
,, Großvater was ist mit dir? Antworte doch Arina mach was.“ Schrie Usako Arina ging zu Ihrem Großvater und fühlte den puls des Großvaters,
,,Beruhige dich Usako er Schläft nur er ist wohl vom Stuhl gefallen und hat es nicht mitbekommen.“ Sagte Arina erleichtert mit einem Lächeln.
Grade als Arina das aussprach Wachte Usakos Großvater auf
,,Ach ich muss wohl beim Bilder anschauen eingeschlafen sein entschuldigt bitte!“ sagte er.
Usako Lächelte Ihn an ,,Ach Großvater.“ Er schaute auf und sah Arina vor ihm stehen , mit einem kleinen Absatz an den Schuhen ging sein Blick immer weiter höher, sie hatte einen kurz geschnittenen Rock an der Grade fast bis zu den Knien ging er hatte eine schöne Rote Farbe und an dem Rock hing ein Grüner Gürtel der eine Kleine extra schnalle hatte wo ein Dolch drin steckte und und dan schaute er höher sie trug ein schnür Bikini Oberteil mit grünen schnüren.
Dan schaute er in Ihr Gesicht und erschrak.
Arina die sich grade zu Usako drehte bekam es nicht mit wie er sie anschaute als sie sich wieder zu Ihm drehte war der Ausdruck in seinen Augen schon wieder weg.
,,Also hat Usako es Tatsächlich geschafft jemanden zufinden der sie mit Nimmt ,habe ich recht?“ fragte er Arina ,, Ja Ich bin Luna D Arina und Usako hat mich Tatsächlich gefragt ob ich sie mitnehme auf die Grand Line.“ Gab sie zur Antwort
,,Hmmm Okey wenn du sie mitnimmst ist es ok für mich aber du Musst mir was Versprechen Luna D Arina, du musst auf sie aufpassen ja?“ er setzte sich auf und nahm Arina an die Hand und Kniete vor ihr.
Arina die so was nicht gewohnt war sah den Alten Mann an und sagte ,, Ja das werde ich machen solange sie das Macht was ich ihr sage und das hatte sie mir grade versprochen das sie es machen wird.“ Sagte Arina damit sich der alte Mann Beruhigte.
Als Usako Ihre Sachen dan Holte nach dem der Großvater sein Einverständnis gegeben hatte das sie mit dürfe gingen sie zu dritt zum Hafen Hinunter, am Hafen standen schon viele Leute des Dorfes die gekommen waren um Usako zu Verabschieden.
Usako die sehr gerührt war das so viele da waren verabschiedete sich von allen und als letztes stand sie vor Ihrem Großvater ,, Großvater ich danke dir für alles was du mir je gegeben hast ich werde dich sehr vermissen.“ Sagte sie und nahm ihren Großvater in den Arm.
,,Schon gut Kleines nun geh an Bord und mach Arina keine Schwierigkeiten in Ordnung.“ Sagte er ,, Ja.“ War das einzige was Usako noch sagen Konnte als sie sich um drehte und an Bord ging sie hatte Tränen in den Augen.
Nun war es soweit sie würde auf Die Grand Line fahren dachten Arina und Usako gleichzeitig und sie setzten die Segel..........


Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   So 19 Jun - 19:00

   
WOOW deine Story gefällt mir bis jetzt wirkl. sehr gut Wink
Freue mich schon aufs nächste Kap.

MLG Helscher

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   So 19 Jun - 20:36

   
Hi Aces Girl^^

Eine wirkliche schöne Fortsetzung deiner Story! Gefällt mir sehr!

Mache bitte weiter so!

Ich freue mich auf das nächste Kapitel! Wink

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 616823
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 20 Jun - 10:28

   
hamma kapitel
die geschichte gefällt mir richtig gut ^^


freu mich schon auf das nächste kapitel... Very Happy

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 20 Jun - 16:38

   
Ohne es zu Merken - Treffen zweier Freunde


Zur Selben Zeit auf der Insel Mary Joa.
,, Ah ich habe echt keine Lust in die Marine zugehen und so zu werden wie mein Vater.“ Schrie ein Mädchen mit Langen Blonden Haaren in Ihrem Zimmer Herum, als die Tür aufging und sie sich erschrak ,,Yuki beherrsche dich jetzt mal es gehört sich nicht für eine Tochter eines Admirals sich so zu verhalten.“ Eine etwas ältere Dame kam Hinein. Das Mädchen schaute sie mit Ihren Großen Blauen Augen an ,,Aber Bethy Wieso geht es immer darum was mein Vater will nicht um das was ich gerne möchte?“ Fragte Yuki Ihre Kinderfrau
,, Yuki du bist noch nicht mal 18 Jahre alt, du kannst nicht alleine Entscheiden was du möchtest und außerdem musst du daran denken wie du in der Öffentlichkeit da stehst und dich Präsentierst.“ Sagte Ihre Kinder Frau und ging zu Ihr und nahm Yuki in den Arm.
Yuki schaute sie an und sagte ,, Ich will Piratin werden und da kann keiner was dran ändern wenn ich 18 jahre alt bin dann geh ich.“ Bethy erschrack und wich ein wenig zurück ,, Yuki das kannst du nicht ernst meinen das ist nicht möglich als Tochter eines Admirales.“ Sagte sie ernst zu Ihr.
Yuki Sprang auf und schaute böse drein ,, Immer ja wirklich immer geht es um meinen ach so großen Admirals Vater......“ sie drehte sich um und schaute aus dem Fenster ,, Ja mein Vater der Große Admiral Sakazuki der Rote Hund und es kann ja nicht sein das seine kleine Tochter Piratin wird aber ich werde eine und mir ist es egal was mein Vater sagt mein Traum lass ich mir nicht nehmen von niemanden und auch nicht von meinem Vater!“
Bethy die das alles mit bekam ging zur Tür von Yukis Zimmer ,, Wenn das so ist tut es mir leid meine Kleine aber ich muss dich Leider Einschließen bis dein Vater wieder zuhause ist und dir das aus den Kopf Treibt.“ Yuki die noch am Fenster stand zuckte zusammen ,,Das kannst du nicht machen Bethy du kannst mich nicht einsperren.“ Sagte sie erstaunt. Bethy Antwortete nicht mehr, sie drehte sich um zog die schwere Holztür zu und schloss sie ab. Sie horchte noch an der Tür und hörtr wie Yuki anfing zu weinen. Bethy ging von der Tür weg ,,Arme kleine Yuki du kannst deinen Traum halt nicht Leben es tut mir für dich wirklich Leid“ dachte sie vor sich hin.
Yuki die mitbekommen hat das Bethy sich von der Tür entfernte zog die Augenbraue hoch und lächelte , Bethy war echt zu gutgläubig sie hat echt geglaubt das sie weint aber nicht Yuki.
Sie ging zu ihrem großen holz Bett und Kniete sich hin und zog einen Schweren Rucksack unter dem Bett hervor, denn öffnete sie noch einmal um zuschauen ob auch alles was sie für die Reise brauchte drin war
,, Ah nein da fehlt noch die Karte von der Grand Line die darf ich nicht vergessen.“ Yuki stand auf ging zu ihrer Ankleidekiste und öffnete sie unter dem rotfarbenem Kleid das sie von ihrem Vater bekommen hatte lag die Karte für die Grand Line. Sie nahm die Karte Heraus und ging zum Rucksack zurück und steckte sie hinein.
Als sie jetzt wieder aufstand schaute sie sich in ihrem Zimmer ein letztes mal um und sagte leise ,, Es tut mir leid Vater aber ich werde Piratin auch wenn es bedeutet das du mich verstoßen wirst.“ Yuki ging zu Ihrem großen Schrank an der Wand und schob Ihn mit aller Kraft beiseite, dahinter kam ein Tunnel zum vorscheinen, diesen Tunnel hatte Yuki erst vor 2 Monaten endeckt als Ihr ein Stift unter den Schrank gefallen war , dieser Tunnel war wohl noch ein Geheimgang von Früher den das Haus in dem sie mit Ihrem Vater Lebte war mal mit dem Hauptgebäude der Marine Verbunden und dieser Tunnel wurde wohl übersehen als sie eingezogen waren.

Yuki schaute nicht mehr zurück als sie jetzt durch den Dunklen Tunnel ging, sie hatte eine Kerze in der Hand und ging den Tunnelgang entlang bis sie von weiten einen hellen Lichtkegel sah. Yuki Lächelte sie hat es gleich geschafft nur noch ein paar schritte bis zur Freiheit.
Als sie am Ende ankam und aufschaute sah sie vor sich wie jedes Mal wenn sie aus dem Tunnel Kam eine kleine Bucht mit weiten Weißen Strand und einen kleinen Steg, dort am Steg war ein Kleines Schiff befässtigt. Yuki ging zum steck wo am Ende das Schiff befässtigt war, sie legte den schweren Rucksack in das kleine Schiff was extra für eine Person gebaut war und stieg hinterher in das holz Schiff. Sie schaute sich noch einmal um zur Insel und sah sich das große Gebäude auf dem hohen Berg an
,, Das ist das Schloss der Heiligen pah die vertuschen sowieso alles was passiert ob sie auch mich aus der Geschichte der Insel streichen werden ich die Tochter vom Roten Hund Akainu, und wen schon ich werde Piratin LEBT WOHL!“ sagte Yuki und Legte mit dem kleinen Schiff ab................................


,,Usako wo bist du schon wieder Usako man wen ich dich finde gibt es echt Ärger!“ sagte Arina die jetzt über eine kleine Insel auf der Grand Line lief um ihre kleine Freundin Usako zu finden. Plötzlich hörte sie einen lauten Knall aus der Richtung wo ein kleiner Berg stand, Arina lief jetzt schneller ,, Oh Usako wenn du was damit zutun hast ist echt was los!“

Usako die sich ohne Arina bescheid zusagen von Bord des Schiffes geschlichen hat schaute sich auf der Insel um und war vollkommen von der Insel begeistert, sie merkte nicht das von vorne ein Junger Mann auf sie zukam.
Usako Lief voll in den Mann rein da sie nicht nach vorne schaute ,, Kannst du denn nicht aufpassen Mädchen?“ fragte sie der Junge Mann der jetzt im Dreck saß da er hingefallen war.
Usako schaute auf und dachte Wow der sah ja mal echt gut aus mit seiner Schwarzen kurzen Hose und dem Orangen Hut, aber Usako stand auf ;; Wieso ich ey Kannst du denn nicht aufpassen Schließlich bist du doch in mich gerannt du Idiot.“ Schnaubte sie los.
Der Junge Mann stand jetzt auf ,, Mädchen du hast Löcher in die Luft geschaut nicht ich also solltest du lieber etwas mehr aufpassen wo du hinrennst, und sein nicht so unverschämt zu jemandem der älter ist als du!“
Usako fand den Jungen Mann echt mies ,,Pass auf leg dich nicht mit mir an ich bin Stärker als du denkst!“ schrie sie ihn jetzt an.
Er grinste einfach und tippte sich mit dem Zeige Finger der rechten Hand an seinen Hut ,, Naja wie du meinst kleines.“
Usako konnte sich nicht mehr kontrollieren ,, ich werde es dir Zeigen.. GLAS WAND!“ schrie sie los und hob ihre Hand in die Richtung des Mannes.
Er hingegen lächelte und hob auch seine Hand ,, Gegen meine Kraft kommt deine nicht an aber gut wenn du es unbedingt so willst FEUERFAUST!“ sagte er ganz Normal aber dann ,,Wasserstrahl“ und Bam......

Arina die jetzt in die Richtung lief wo der Knall herkam merkte das da wirklich Usako was mit zutun hatte als Arina hinter dem kleinen Berg hervor kam und Usako da sah wie sie sich mit einem Jungen Mann anlegte, erst schaute sie nur zu um zu schauen ob Usako es alleine schafft aber als sie sah das Usako Ihre Kraft einsetzen wollte sprang sie hervor......

Der Wasserstrahl traff den Jungen Mann mitten ins Gesicht und er ging zu Boden Arina schleuderte auch Usako eine kleine Ladung Wasser ins Gesicht damit sie ins Wanken kam und Ihren angriff versaute.
,,Sag mal Spinnst du Usako dich mit jemandem anzulegen der sowieso Stärker ist als du Beweg jetzt deinen Hintern zurück zum Schiff und zwar Schnell bevor er wieder auf die Beine Kommt!“ sagte Arina voll sauer und schaute in die Richtung wo der Mann lag und sich wieder aufrappelte.
Sie nahm Usako an die Hand und rannte jetzt mit ihr los.
Der Junge Mann der jetzt wieder Stand schaute den beiden Mädchen hinter her.
,, Hey Ace was ist los wo bleibst du Vater wartet auf uns.“ Sagte ein anderer zu dem Jungen Mann Namens Portgas D Ace ,, Hmm ja da waren grade zwei komische Mädchen keine Ahnung was das war.“ Sagte Ace zu Marco der auf Ihn wartete und sie gingen zum Schiff zurück.
,,Sag mal was war das grade bitte Usako!“ fragte Arina sie jetzt als sie an ihrem Schiff ankamen.
,, Naja Arina ja das war so der Typ ist voll in mich reingelaufen, und dan meinte er ich wäre Schuld daran und solle mal aufpassen wo ich kleines Mädchen hinlaufe.“ Sagte Usako und Stoppte im Satz ,, Ja und weiter bitte!“ Arina schaute sie immer noch Böse an und Usako dachte sich warum schaut Arina den so Böse der Typ war ja total gemein zu ihr gewesen.
,, Ja da habe ich gesagt ob er sie nicht alle hat und er solle sich nicht mit mir anlegen ja und dan hat der gelächelt, dass hat mich dann auf die Palme gebracht und ich hab ihn angegriffen......... aber versprochen kommt nicht wieder vor Arina.“ Sagte Usako und schaute Arina mit ihrem Hunde Blick an.
,,Usako der Blick zieht bei mir nicht, ich habe deinem Großvater versprochen auf dich zuachten, aber du machst es mir echt nicht leicht. Das kommt nie wieder vor ja? Denn ich will auch meine beiden Freunde finden die ich suche.“
Sagte Arina zu Ihr.
,, Arina du redest viel von deinen beiden Freunden du hast mir aber noch nie gesagt wie sie heißen, und die kleine Kette mit dem Herz Anhänger auf deinem Nachttisch lässt du auch nie aus den Augen warum?“ wollte Usako jetzt neugirig wie sie war wissen.
,,Hmm der Anhänger ist die schönste Erinnerung an unsere Zeit als Kinder ich habe sie immer dabei, und zu den Namen es ist egal du wirst sie kennen lernen wenn es soweit ist Usako und du wirst sie sehr mögen du erinnerst mich ziemlich oft an einen der beiden, und nun lass uns den Kuchen essen den ich vorhin auf der Insel gekauft habe bevor du dich in Schwierigkeiten gebracht hast.“
Arina Lächelte wieder und Usako freute sich darüber ,, Jaaaaa Kuchen.“

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 20 Jun - 18:07

   
Hi Aces Girl^^

Das war ein sehr schönes Kapitel! Es hat mir wie immer sehr gut gefallen! Brook

Yuki ist die Tochter vom Badass Akainu, oh man die ärmste! Sie tut mir leid mit dem Vater! Surprised

Usako kämpft mal so nebenbei mit Ace, deine Theorien sind echt Krass! Very Happy

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung... Wink

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 616823
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Di 21 Jun - 11:46

   
wieder tolles kapitel ^^

arina sucht doch ace und ruffy oder nicht ??
hahah wenn ja dann ist vor seiner nase wegglaufen Smile
usako hat es ja faustdick hinter den ohren gefällt mir ^^


freu mich auf die fortsetzung... ^^

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 22 Jun - 8:27

   
Die Strohhut Bande Taucht auf

Zur selben zeit ca 1 Meile von der kleinen Insel entfernt, auf einem großen Schiff.
,,Ah Ich habe es doch gesagt Jungs die Möwen deuten darauf hin das eine Insel Kommt und da vorne ist eine Insel zusehen!“ eine Junge Frau beugte sich grade über die Reling des Schiffes Ihre Langen Orangen Haare hingen an ihrer rechten Seite Herunter. Ein Blonder Junger Mann Kam auf sie zu und stellte sich neben sie um zuschauen ,,Ja mein Namischätzchen du hast wie immer recht juhuhu“
,, Mann lass das dumme Geschwätz Löffel Schwinger wir wissen das sie recht hat!“ sagte jetzt ein Mann mit grünen Harren und einer Narbe am linkem Auge.
Als auch er sich über dir Reling beugte um zuschauen.
,, Yeah endlich mal wieder eine Insel und ich hoffe doch mal das sie eine große Futterburg dort haben. Lecker Scmecker Schmacko Fatzo FLEISCH!“ Schrie jetzt ein Junger Mann mit einem Strohhut auf dem Kopf, der vorne auf der Galionsfigur saß die aussah wie eine Sonne/ Löwe.
,, Ruffy du denkst doch echt immer nur an die nächste Mahlzeit hast du auch mal was anderes im Kopf?“ Fragte Ihn jetzt ein Großes Skelett mit einer altmodischem Anzugs Jacke und einer knalligen Hose. ,, Brook denk dran das wir von Ruffy Sprechen der hat nur Futtern in der Birne ansonst ist da oben alles hol“ sagte das Orange Haarige Mädchen.
,, Namilein hat recht Ruffy lebt fürs essen.“ Sagte Der Blonde Mann namens Sanji.
,, Zorro, Chopper und Sanji Holt die Segel ein wir legen an der Insel an und schauen uns etwas um.“ Sagte Nami jetzt im Ton das alle aufschauten und sagten ,,Jawohl Nami.“
Sie steuerten also die kleine Insel die vor ihnen lag an, als sie dann an der Insel ankamen und grade anlegten stand Ruffy auf von dem Platz auf Der Thousend Sunny wo er die ganze Zeit saß , und nur an seine nächste Mahlzeit dachte
,, Okey Leute auf zur Erkundungstour dieser Insel und vor allem auf zur Nächsten Futterburg!“ sagte er
,, Oh man!“ gab Lysop von sich als er sah wie Ruffy anfing sich den Mund zulecken.
,, Ruffy hat eben Hunger wir sollten auch was Essen gehen und dann neu Proviant an Bord der Sunny bringen für die weiter Fahrt.“ Sagte jetzt eine Schwarzhaarige Frau zu den anderen. ,, Ja Robin Schätzchen hat recht wir brauchen neuen Proviant den Ruffy hat alles was wir an Bord hatten schon gefressen und es ist wirklich nichts mehr da.“ Sagte Sanji zu den anderen.
,, Okey wir machen das so Ich gehe mit Robin und Chopper etwas einkaufen auf dieser Insel wir benötigen auch noch andere dinge..“ Namis Augen Fingen an zu Leuchten ,, Ich glaube Nami meint Klamotten.“ Sagte Chopper und lächelte dabei ,, Genau das glaube ich auch und wen ich ehrlich bin brauche ich auch neue Bücher.“ Sagte Robin ,, Ja genau Robin und ich Brauchen etwas neues zum anziehen und neue Bücher so wie neue Landkarten.“
Ruffy der sowieso schon nicht richtig hinhörte wollte grade abdüsen als Zorro Ihn fest heilt ,, Ey Ruffy das ding hatten wir vor ein Paar Jahren schon mal auf Alabasta wo du einfach abgehauen bist und wir dich Tagelang gesucht haben also gehen wir zusammen in die Stadt dort vorne.“
,, Das sagt grade der Richtige du Verläufst dich doch andauernd Schwertheini und wir müssen dann euch beide suchen also komme ich mit euch, hihi und ich Hoffe ich sehe ein paar sehr schöne Frauen.“ Sagte Sanji zu Zorro der schaute Ihn jetzt richtig sauer an ,, Was willst du damit sagen Schmalzlocke Hääääää!“
Sanji und Zorro hingen jetzt mit den Köpfen zusammen und Knurrten sich an.
,, Oh Man könnt ihr zwei euch nicht einmal zusammen Reißen und Normal miteinander umgehen.“ Sagte Nami die jetzt etwas Genervt von den beiden war.
Sanji bekam wie immer seine Herz Augen und Tänzelte um Nami rum ,, Ja Namilein aber er verläuft sich doch wirklich immer Egal wo.“ Sagte er und schaute wieder zu Zorro rüber, der Ihn aber jetzt vollkommen Ignorierte und sich wieder Ruffy zuwand ,, Na schön dann lasst uns mal los gehen.“ Sagte er noch.
Ruffy der jetzt mit Zorro und Sanji schon ein Stück gegangen war drehte sich noch mal zur Sunny um ,, Hey Brook willst du nicht doch mit uns kommen? ,Franky und Lysop werden schon alleine klar kommen.“ Brüllte er noch zur Sunny hoch.
Das Große Skelett Trat an die Reling des Schiffes ,, Yohoho ach was Ruffy ich bleibe hier und werde mir einen schönen Tee machen und etwas Musik dazu spielen.“
Ruffy zuckte mit den Schultern und drehte sich wieder um zu Sanji und Zorro und sie gingen in die Stadt, genau so wie Nami, Robin und Chopper.


Arina und Usako die sich doch noch mal entschieden haben etwas in der Stadt einkaufen zugehen da sie noch ein wenig Proviant brauchte gingen grade an einem Shop vorbei ,,Schau mal Rin....“ Usako stoppte mitten im Satz ,, Oh es tut mir leid Ich habe jetzt doch aus versehen einen Spitz Namen gesagt.“ Usako schaute Arina an die sie jetzt anlächelte und eine Träne im Auge hatte ,,Schon ok Usako.“
,, Arina was ist den los?“ fragte Usako die jetzt die Träne sah.
,, Ach nichts ist Ok Usako nur bei dem Namen kommen Erinnerungen hoch aber du kannst gerne Rin zu mir sagen.“ Sagte Arina.
,, Ja Wirklich das ist toll. Ah ja schau mal Das Kleid das ist ja schön und der Rock daneben der würde gut zu dir passen.“
Arina schaute sich den Rock an ,, Ja der sieht schon schön aus aber wir haben grade nicht viel Berrys dabei um uns den zukaufen.“ Sie drehte sich um und wollte grade gehen als sie hinter sich jemanden hörte ,, Hey Entschuldigt bitte Könntet Ihr mir sagen wie ich zum Hafen zurück komme.“
Usako und Arina drehten sich um und vor Ihnen Stand ein Junger Mann mit Grünem Haar, einer Narbe am Linken Auge und drei Schwerter an der Rechten Seite seiner Hüfte.
,,Hm Ja klar können wir dir helfen,“ sagte Usako und schaute Arina an ,, Oder Rin?“ fragte sie.
,, Ja gerne also du Gehst hier an der nächsten Ecke Links rum und folgst der Straße bis zum Ende und dann noch mal Rechts bist du an eine Kreuzung kommt da biegst du den noch mal Links ab und bist Direkt am Hafen angekommen.“ Sagte Arina dem Jungen Mann vor Ihr der jetzt Lächelte
,,Hab vielen dank für die Info.“ Sagte er und ging in die Richtung in die Arina gezeigt hat.
,,Arina der sah ja süß aus, hmm aber nicht so süß wie der Berühmte Monkey D Ruffy.“ Schwärmte Usako
Arina lächelte nur ,, Na Usako dan lass uns mal weiter gehen wir brauchen ja noch ein paar Dinge fürs Schiff.“
,, JA!“ sagte Usako voller freude.
Arina und Usako waren Grade nur eine Straße weiter als Arina in einen Jungen Mann reinlief ,, Hey Pass doch auf.“ Sagte sie zu dem Jungen Mann als sie jedoch aufschaute ,, Oh Nein das ist doch nicht war.“ Vor Ihr Stand der selbe Junge Mann mit dem Grünen Haaren von vorhin .
,,Och euch kenn ich doch aber ich dachte ich komme am Hafen raus.“ Sagte der Junge Mann.
,, Bist du etwa Falsch abgebogen Mann.“ Fragte Usako Ihn jetzt und lächelte.
,, Nein eigentlich nicht bin links ,Rechts und wieder Rechts.“ Sagte er und Kratzte sich am Kopf.
,, dann bist du doch Falsch abgebogen also noch mal du gehst Links, dann Rechts und dann wieder Links und nicht Rechts.“ Sagte Arina die jetzt ein wenig genervt war da er es wohl echt nicht verstanden hatte.
,, Ja gut nochmals vielen dank Ihr Lieben.“ Sagte er und ging wieder los um sich den weg zum Haffen zu suchen.
Als er aus der Sicht weite war sagte Arina zu Usako ,, Oh mein Gott wie kann man sich auf diesem kleinen Weg den nur Verlaufen.“
Usako Schüttelte den Kopf ,, Keine Ahnung Rin.“ Sagte sie nur.
Sie gingen die Straße weiter entlang um etwas Proviant zu bestellen.
Arina ging in einen Laden der Proviant auf das Schiff lieferte, Usako blieb Draußen um auf sie zu warten als Arina nach 15 Minuten wieder raus kam und sagte ,, So alles erledigt.“ Sagte sie als Usako nur die Augen aufriss und sich die Hand vor den Kopf Schlug ,, Nicht war.“ Sagte sie und zeigte mit dem Finger nach Links auf die Straße. Arina drehte sich um und erstarrte
,, Ey das ist doch jetzt echt nicht war Ich glaube dieser Kerl trägt seinen Kopf nur zur Zierde durch die Gegend.“ Sagte sie jetzt total genervt.
Der junge Mann sah die beiden Mädchen schon von weiten ,, Oh Nein ich Glaube ich bin schon wieder Falsch abgebogen ahh wen nur der Löffelschwinger nicht einfach mit Ruffy in eine Straße eingebogen wären wo ich nicht aufgepasst habe. Ah da sind die netten Mädchen von vorhin die Helfen mir sicher noch einmal.“ Sagte er zu sich und ging auf die beiden zu.
Usako und Arina gingen schon auf in zu.
Er merkte schon ein wenig das, dass Rot blonde Mädchen etwas sauer war als sie vor ihm standen.
,, Okey sag jetzt nichts mehr wir bringen dich zum Hafen da unser Schiff auch dort vor Anker liegt und wir alles erledigt haben was wir erledigen wollten.“
Sagte Arina und Schnitt Ihm damit das Wort ab weil er was sagen wollte.
,, Ohh vielen dank glaube ich.. ach wie heißt ihr zwei den?“ frage der Man sie
,, Ich bin Usako und Das ist Arina.“ Sagte Usako die sich gleich zu dem Jungen Mann umdrehte als er fragte.
,, ah und ich Bin Zorro.“ Sagte der Junge Mann noch ganz nett.
Er schaute auf als durch die Straße ein Licht Fiel sie waren nun Endlich am Hafen angekommen.

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 616823
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 22 Jun - 9:38

   
tolles kapitel^^

die parallele zu den beiden mädchen und der strohhutbande hast du gut rübergebracht Smile

hahah typisch zorro XD

freu mich schon aufs nächste kapitel..^^

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 22 Jun - 20:49

   
Hi Aces Girl^^

Das war ein cooles Kapitel! Hat mir wieder sehr gefallen! Brook

Ja, jetzt ist endlich die Strohhutbande augetaucht!

Typisch Zorro, hat wie immer Null Orientierungssinn! Laughing

Bin mal gespannt, wie Usako reagiert, wenn sie Ruffy sieht! affraid

Freue mich schon auf das nächste Kapitel!

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 24 Jun - 15:00

   
Langersehntes Wiedersehen Arina Trifft Ruffy

,, Wow was für ein Großes Schiff ist das deins?“ fragte Usako die jetzt mit Arina und Zorro vor der Sunny Stand.
,, Ja das ist das Schiff meiner Bande.“ Sagte Zorro und ging auf die Sunny zu.
,, Hallo wie wäre es mit einem Danke das ihr mich her gebracht habt, denn ich glaube alleine hättest du es nie aus der Stadt geschafft.“ Usako die das mit bekam drehte sich zu Arina ,, Rin beruhige dich doch bitte.“ Sagte sie.
Zorro drehte sich um und sagte ,, obwohl ich es auch bestimmt alleine Geschafft hätte sage ich danke.“ Und dabei Grinste er.
Arina konnte sich jetzt nicht mehr halten ,, Das Glaubst du doch selber nicht wenn du mal dein Hirn eingeschaltet hättest dann vielleicht, aber so ohne ist das nicht leicht.“
,, Rin nicht doch.“ Sagte Usako und ging ein Schritt zurück als sie merkte das Zorro sich wieder umgedreht hat und auf sie zukam.
,, Was war das grade willst du dich echt mit mir anlegen kleine.“ Sagte er jetzt und stand direkt vor Arina.
,, Glaubst du ich kann es nicht mit dir aufnehmen weil ich eine frau bin oder was.“ Konterte sie auf seinen Spruch.
,, Ja das meine ich und ich lege mich eigentlich nicht mit Frauen an.“
Sagte er und wollte sich umdrehen als Arina ausholte und im voll eine verpasste auf die Rechte Wange.
,, Ich bin kein Kleines Dummchen dem du einfach den Rücken zuwenden kannst Klar.“
Zorro der jetzt Rot wurde vor Wut Drehte sich um ,, das hast du jetzt nicht echt getan.“ Sagte er
,, Und ob ich das habe.“ Schrie Arina ihn an.
Zorro wollte sie grade zurück Stoßen als Plötzlich jemand was sagte ,, Gum Gum Arme.“ In dem selben Augenblick fielen Arina und Zorro ein paar Meter auseinander auf den Boden.
Usako die das sah schaute Nach Rechts wo diese Arme her kamen und sie erstarte dort drüben Stand er.
Er der Berühmte Pirat Monkey D Ruffy.
Arina die jetzt nach oben schaute Glaubte Ihren Augen Kaum.
Usako die jetzt an Rin dachte schaute zu Ihr rüber und merkte das sie sich nicht bewegte sie ging zu ihr Hin ,, Rin bist du ok?“ fragte sie keine Reaktion kam von Arina sie schaute nur in die Richtung wo der Junge Mann mit dem Strohhut stand der sich jetzt mit Zorro unterhielt und sich dann umdrehte und auf sie und Arina zukam.
Als er vor Ihnen Stand fragte er Arina was den Passiert sein aber Arina Reagierte einfach nicht ,, Hey bist du ok oder habe ich dich zu sehr getroffen?“ fragte er jetzt Arina direkt
Usako schaute von Ruffy zu Arina und wieder zurück.
,, D.. Das k.. kann nicht sein.“ Brachte Arina nur hervor. Ruffy der Vor Ihr stand verstand nicht was sie meinte.
,, du weißt nicht mehr wer ich bin oder Ruffy?“ fragte Arina jetzt direkt heraus.
Ruffy der sie anschaute überlegte kurz ,, Nein tut mir Leid ich kenne dich nicht sollte ich?“ sagte er und setzte sich den Strohhut wieder richtig auf.
,, Hey Ruffy kennst du das Hübsche Mädchen etwa die ist wirklich süß.“
Gab Sanji von sich der jetzt zu ihnen kam.
,, Hat sich Zorro wieder beruhigt Sanji?“ fragte Ruffy Sanji ,, Ja der Spinnat Kopf hat sich wieder eingekriegt.“ Sagte er und schaute das Mädchen vor Ruffy an ,, Hallo.“ Sagte Sanji nur.
Usako schaute Sanji an ,, Ja hallo.“ Sagte sie und drehte sich wieder zu Arina die immer noch auf dem Boden saß und sich nicht regte.
Ruffy schaute sie wieder an ,, Komm ich helf dir hoch.“ Sagte er und reichte ihr seine Hand. Arina sah die Hand an nahm sie aber nicht sie stand selber auf und schaute Ruffy direkt in die Augen der aber nichts verstand.
Und dan Ganz Plötzlich hatte Ruffy Arinas Hand im Gesicht ,, Du Verdammte Gummi Zwiebel wie kannst du mich nur vergessen und dann noch deine Gum Gum Kraft gegen mich einzusetzen das darf doch nicht war sein echt.“ Schrie Arina ihn jetzt an und schlug immer weiter auf ihn ein wie in Trance erst Rechts dann links und wieder Rechts. Ruffy der sie erschrocken anstarrte sah das sie jetzt weinte, dann begann er langsam zu verstehen was los war, dieses Mädchen er musste sie kennen aber er konnte sich einfach nicht Erinnern wer war sie nur.
Ruffys Bande standen jetzt alle um sie rum da sie nicht verstanden was los war.
,, Ruffy also echt du musst sie doch Irgendwo her kennen sonst würde sie nicht so auf dich los gehen, nun aber echt streng deinen Gummi Kopf doch mal an." sagte Nami jetzt zu Ihm und schaute das Mädchen an das jetzt nur noch ein wenig weinte und aufgehört hatte auf Ruffy einzuschlagen.
Ruffy schaute hoch zum Himmel wie er es immer tat wen er nachdachte und
dann auf einmal fing Ruffy an zu grinsen und strich sich mit dem Zeige Finger unter der Nase lang
,,TeeHee He Man wie konnte ich nur dich vergessen, aber es ist solange her und ich hätte nie gedacht dich auf der Grand Line zusehen Arina du bist es doch habe ich recht?"
fragte er jetzt als ihm Klar war wer da vor ihm stand.
,,Ah dann ist Der Stein da oben in deinem Kopf Endlich zum Rollen gekommen Klar bin ich es und ich habe mir schon gedacht das du nicht mit mir gerechnet hast.“
Sagte sie und lächelte ihn an.
Ruffy grinste sie noch breiter an und nahm sie einfach so in den Arm was ja sonst nicht seine Art war.
,, Hey Leute sagt Hallo zu Rin.... ah wohl eher Luna D Arina.“
Sagte er noch dazu und schaute sine Crew an die neben ihm und Arina standen.
ähm ja hey Arina."
sagte jetzt Nami als erstes und trat auf sie zu um ihr die Hand zurechen
,, Ich bin die Navigatorin dieser Crew und mein Name ist Nami und dieser Kerl da hinter mir der dich schon die ganze zeit so verliebt anschaut das ist unser Koch Sanji und..."
Nami konnte nicht mal aussprechen als Ihr Zorro ins Wort viel
,, Ja der Liebestolle Löffelschwinger ist halt so und ich bin Zorro der Berühmte Schwertkämpfer dieser Bande."
Sanji der neben Zorro stand versuchte ihn zu Ignorieren.
,, Ja und das sind Robin unsere Archäologin, Lysop unser Kanonier, Chopper der Schiffs Arzt, Franky unser Schiffs Bauer und Brook unser Musikant am Bord der Sunny."
stellte Ruffy die anderen vor.
,, Oh Hallo und wer bist du?"
Robin die bemerkte das Usako die ganze Zeit regungslos da stand und allem Aufmerksam folgte sprach sie an.
Arina die jetzt merkte das sie Usako vergessen hatte in dieser ganzen Aufregung drehte sich zu ihr um und sagte zu Robin
,, Ah ja darf ich vorstellen das ist Yuuta Usako und sie ist ein Teil unsere Zweier Truppe."
Usako stand da und sagte nur ,, Hey." den sie war damit Beschäftigt Ruffy anzuschauen und dann wieder Arina.
,, Usako also hmmm ich bin Monkey D Ruffy und das ist meine Bande und Freunde von Rin sind auch meine Freunde, denn Rin sucht sich nur Nette Leute raus warum auch immer hahahaha."
sagte Ruffy und fing an laut zulachen.
,, Ja mich freut es auch euch alle kennen zulernen." sagte Usako zu Ruffy und seiner Bande.
,, Hey Ruffy lade die beiden hübschen Damen doch zu uns an Bord ein ich mache uns einen schönen Tee und Leckeren Kuchen."
sagte Sanji und führte seinen Kreiseltanz auf
,,Für so schöne Frauen mach ich auch zwei Kuchen huuuuuuu."
,,Ja das ist eine tolle Idee Sanji einen guten Tee könnte ich jetzt auch vertragen yohoho."
sagte Brook und Schlenderte in Richtung der Thousend Sunny und drehte sich noch mal um
,,Na was ist jetzt kommt ihr alle?" fragte er.
,, Ja wir kommen.."
sagte Ruffy und drehte sich zu Arina und packte sie am Arm
,, Und du erzählst mir alles aus unserem Dorf was die Jahre alles so Passiert ist Rin."
Usako die das Wort Kuchen im Ohr hatte setzte sich in Bewegung und Folgte Brook auf die Sunny da er ja ganz vorne lief und der erste an Bord sein würde.

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 24 Jun - 15:03

   
Woow tolle Story gefällt mir bis jetzt sehr gut, die Zeichensetztung und die Schreibweise Wink
Freue mich schon aufs nächste spannende Kapitel!!!!
Frage mich jedoch wie das weiter geht!!!

MLG Helscher

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 24 Jun - 20:43

   
Hi Aces Girl^^

Eine sehr schöne Fortsetzung deiner Story! Bitte weiter so! cheers

Arina trifft also ihren Jugendfreund Ruffy wieder! Surprised Das wird bestimmt noch lustig! Very Happy

Bin mal gespannt, wie es im nächsten study weitergeht!



Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 27 Jun - 8:13

   
So Vielen Dank an euch für die Lieben und Netten Kommis es freut mich das ihr meine Story mögt xd DANKE so und hier der Nächste Teil.

Wieder mal ein Kampf gegen die Marine

Als sie dann am Bord der Sunny waren schauten Arina und Usako nicht schlecht dieses Schiff war so Riesen Groß und wunder schön im Vergleich zu dem kleinem Schiff mit dem sie unterwegs waren.
,, Hey hier geht es zur Küche und dem guten Kuchen."
Rief Ruffy runter wo die beiden standen
,,Ja wir kommen Ruffy."
sagte Arina und nahm Usako an die Hand und sie gingen nach oben wo sich die Küche des Schiffes befand , als sie in die Tür kamen sahen sie die große Küche mit viel sitz Plätzen und dem großem Herd ,, WOW!" war das einzige was Usako sagen konnte bevor sie sich neben Arina setzte.
Ruffy der eben noch an der Tür stand und den beiden zuschaute wie ihnen die Augen fast ausfielen setzte sich jetzt auch neben Arina hin.
,, Sanji wo bleibt der Kuchen Lecker Schmecker."
sagte Ruffy schon ungeduldig.
,, Einen kleinen Moment noch Ruffy er ist gleich soweit."
sagte Sanji und Brühte derweil den Tee auf und goss ihn in die dazu bereit stehenden Tassen.
,,So hier erst mal der Tee für euch, Namilein Robinchen wollt ihr lieber Kirsch oder Orangen Kuchen?" fragte Sanji Nami und Robin.
,, Wir nehmen Orangen Kuchen"
sagten Nami und Robin als Sanji sich zu Arina und Usako drehte
,, Und für euch Schönheiten welchen Kuchen möchtet ihr lieber."
fragte er sie.
Arina war noch grade am grübeln als Usako sagte
,, Ich nehme von beiden bitte."
Sanji schaute erstaunt und schaute Usako an und dann sah er was ihm noch nie bei einer so Schönen Frau gesehen hatte, sie hatte den selben Ausdruck in den Augen wie Ruffy und auch sie Sabberte ein wenig an der Seite des Mundes wie Ruffy.
,, Oh Man das sehe ich zum ersten mal."
sagte er und Schüttelte den Kopf
,, Arinalein du hast noch nicht gesagt welchen du bevorzugst?"
fragte er Arina noch bevor er sich dem Kuchen zuwenden wollte
,, hmm Ich nehme Kirsch, Sanji vielen dank."
gab sie freundlich zurück.
,, Alles klar der Kuchen ist jetzt fertig,"
sagte er im selben Augenblick und Teilte den Kuchen aus.
,, So Rin jetzt kannst du doch ein wenig von dir und Ruffy aus eurer Kindheit erzählen oder?"
ragte Usako die ja schon die ganze Zeit von Arina wissen wollte wie ihre Kindheit war.
Ruffy der sich grade ein Stück Kuchen in den Mund schob schaute auf
,, J..a genau hmmmhmm Arina wie war das noch damals.?"
fragte Ruffy sie.
,, Stell dich doch nicht so dumm an Ruffy du weißt doch auch noch alles genau." sagte Arina
,, Ja erzähl doch mal war Ruffy früher schon so ein Hohlkopf?"
wollte Nami wissen die sich jetzt auch zu Arina und Ruffy setzte auch die anderen hörten jetzt Aufmerksam zu.
,, Naja ja Nami Ruffy war auch früher schon so wie heute und er hatte auch ziemlich früh seine Teufelskräfte die er oft ausprobieren wollte an mir aber gegen mich hatte er nie eine Chance ich habe ihm immer den Arm verdreht wen er seine Gum Gum Attacken gegen mich einsetzen wollte."
sagte Arina.
,, Hey Rin das ist doch gar nicht so gewesen du warst nicht immer besser als ich."
sagte Ruffy ein wenig eingeschnappt. Arina die das mitbekam fing an zulachen.
Als sie jedoch weiter erzählen wollte gab es einen kleinen knall von draußen, und das Schiff fing an zuwanken alle bis auf Ruffy und Usako standen auf und rannten raus um zuschauen was da los war.
Ruffy und Usako waren alleine in der Küche und schauten das letzte Stück Kuchen an was auf dem Tablett lag wer wohl schneller das Stück erwischen würde, als von draußen wieder ein knall kam und man Nami schreien hörte
,, Ruffy du Fresssack seh zu das du hier raus kommst."
Usako die das mitbekam stand auf und lief zur Tür, aber dort merkte sie das Ruffy das Stück Kuchen ansah und es in den Mund Steckte
,, Hey du bist doch der Kapitän dieser Bande also steh auf und Hilf ihnen."
sagte sie jetzt etwas sauer zu ihm, Ruffy stand langsam auf zu langsam für Usako sie ging zu ihm hin packte ihm am Arm und rannte los.
Als sie an Deck ankamen sahen sie das die anderen schon im vollem Kampf waren und zwar wieder mal gegen die Marine
,,Oh Man die schon wieder langsam nerven sie einfach," sagte Ruffy und stellte sich in Kampf Position
,, Gum Gum Bazooker!"
schrie er los und seine Arme dehnten sich aus und Hauten einen ganzen Haufen der Marine weg.
,, Das wurde aber auch Zeit Ruffy."
sagten die anderen alle zusammen wie aus einer Kanone.
Usako schaute sich um wo war Arina sie sah sie nicht als sie eine schrei von ziemlich weit rechts hörte, und sah wie ein Marine Soldat Arina von Hinten an den Hals Griff
,, Verdammt Ruffy Arina ist da vorne und kann sich nicht befreien."
Schrie Usako Ruffy an.
Ruffy der grade noch mit den anderen beschäftigt war drehte sich um und sah Arina in ihrer brenzliche lage, den der Marine Soldat wusste das Arina eine Teufelsfrucht gegessen hatte und hielt sie jetzt dicht am Schiff über die Kante des Anlege Docks übers Wasser
,, Nur noch einen Schritt weiter Strohhut und die kleine hier geht ungewollt Baden."
sagte der Soldat und grinste mies.
,, Arina nein bitte nicht."
flüsterte Usako leise als sie merkte wie Ruffy in die Richtung rannte wo Arina und der Marine Soldat waren
,, Gum Gum Pistole!"
und seine Arme Schoßen los.
Der Marine Soldat hatte nicht damit gerechnet das Ruffy ihn Angreifen würde, und die Attacke traf ihn mit voller Wucht und er flog zur Seite, aber Arina die über dem Wasser hing wurde nicht mit nach Hinten gezogen der Soldat lies sie einfach fallen und man hörte nur noch ,, Platsch." Arina landete im Wasser.
,, Idiot!"
hörte man dann nur noch Nami schreien
,, Sanji hol sie da raus."
sagte Nami die sich zu Sanji drehte
,, Ja Namilein."
Sanji rannte los um Arina raus zu holen. Nami die mitgelaufen war merkte wie Ruffy an ihr vorbei wollte um Arina auch zu retten.
,, Du Vollidiot bleibst hier du kannst nicht mal Schwimmen hast du das mal wieder vergessen du gehst unter wie ein Stein."
sagte Nami und gab Ruffy wieder mal voll einen auf den Kopf.
,, Ah Nami nicht immer der Kopf."
schrie er sie an, als er hörte wie Sanji wieder hoch kam mit Arina.
,, Sanji nun sag schon geht es ihr gut?"
rief Usako vom Deck des Schiffes
,, Ja Usako es geht ihr gut sie hat nur ziemlich viel Wasser geschluckt."
sagte er zu Usako die jetzt etwas erleichtert schaute, aber Ruffy der sich immer noch ein wenig sorgen um Rin machte rief nach Chopper.
,,Chopper bitte schau einmal nach Arina ich will ganz sicher sein das ihr auch wirklich nichts weiter fehlt."
sagte er und schaute in die Richtung wo Chopper stand, Chopper der eben noch gegen die Marine Kämpfte und an die 4 Meter hoch war schrumpfte wieder auf seine Normal größe runter.
Er schaute in die Richtung wo Arina war.
,, Ja ich schaue sie mir gleich mal an Ruffy."
sagte er und tapste mit seinen kleinen Huffen in dir Richtung, wo Sanji Arina grade wieder ans Uffer Hiefte.
Chopper schaute sich Rin kurz an und sagte dan nur
,, Es geht ihr gut Ruffy wie Sanji schon zu Usako sagte, sie hat einfach nur ein wenig viel Wasser geschluckt sonst ist alles ok mit ihr."
Ruffy gab einen kleine Erleichterungsseufzer von sich, als Zorro sagte
,,Man Ruffy das wäre alles nicht soweit gekommen wen du deinen Gumi Kopf mal ein wenig einschalten würdest bevor du einfach drauf los dreschst."
Ruffy sah Zorro an
,, Ja ich weiß das es meine Schuld war Zorro."
sagte Ruffy bedrückt, als Brook von hinten an Ihn ran Trat und sagte
Yohoho was ist los wir haben gegen die Marine wieder mal gewonnen, Rin geht es gut, also ist alles super lasst uns an Bord des Löwen gehen und Los Segeln bevor die Verstärkung kommt ewentuel sogar mit einem Admiral da sie jetzt wissen das wir hier sind."
,, Ja Ruffy Brook hat recht wir sollten von hier verschwinden bevor sie wieder kommen." sagte Lysop der schon wieder in der nähe der Sunny stand um schnell an Bord zukommen.
,, Ja! Okey alle Mann an Bord wir legen ab bevor es hier von der Marine wieder so wimmelt."
sagte Ruffy und ging in Richtung der Sunny genauso wie der rest der Crew.
,, Moment Ruffy Rin und ich müssen zu unserm schiff zurück."
sagte Usako die noch oben am Bord der Sunny stand und runter schaute zu Ruffy.
Hey Leute das kleine Schiff was ich holen sollte ist im Buck der Sunny untergebracht, man das Schiff ist wirklich klein gewesen, also wir können los Segeln."
sagte Franky der vom hinterm teil des Schiffes wieder nach vorne kam.
,, Wie habt ihr das in der kurzen zeit so beschlossen das Schiff von uns zuholen und an Bord zubringen?"
fragte Usako jetzt total erstaunt.
,, Geheimnis."
sagte Ruffy und grinste dabei breit.
Und dan Segelten sie los..

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 27 Jun - 11:51

   
Hi Aces Girl^^

Das war echt ein cooles Kapitel! Es hat mir wieder sehr gefallen! cheers

Ruffy hat früher meistens gegen Rin verloren? Surprised

Hoffentlich erfahren wir noch mehr über die beiden aus ihrer Kindheit!

Mache bitte weiter so!

Ich freue mich jedenfalls auf das nächste study !

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mo 27 Jun - 16:07

   
Hey das ar ein super Kapitel, sehr gut geschrieben Wink
Hoffe das du weiter so machst, dann free ich mich jetzt schon aufs nächste tolle Kapitel^^

MLG Helscher

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 29 Jun - 12:10

   
Der Rote Shanks und seine Bande

Ein paar Hunderte See Meilen weiter trieb ein kleines Boot vor sich hin im Meer herum.
Als von weiten ein ziemlich großes Schiff zusehen war, an dessen Maßt eine Piraten Flacke hing.
,, Hey Boss da vorne im Meer Schwimmt ein kleines Boot und ahhhh ich glaube da ist jemand an Bord."
ein großer etwas dicklicher Mann im Auskuck schaute runter und sah wie der Kapitän an die Relling trat.
,, Ben hol das kleine Boot zu uns ran damit wir schauen können wer uns da Besuchen kommt."
sagte der Kapitän. Ein Schwarzhaariger Schlanker Mann trat auf ihn zu
,, Jawohl Boss wird erledigt."
sagte er.
Und nur kurze Zeit später war das Kleine Boot am Großen Schiff fest gemacht
einer der Crew ging runter zum kleinem Boot um zuschauen wer da auf dem Boot war.
,, Hey Kapitän das glaubst du nie."
schrie der Mann hoch.
,, Wieso was ist Lebt der Kerl nicht mehr oder was?"
fragte der Kapitän den Mann.
,, Nein im gegenteil naja ich würde sagen Sie Lebt es ist ein Mädchen Kapitän."
schrie er hoch und im gleichen Augenblick hörte er von der gesammten Manschaft nur
,, WAS EIN MÄDCHEN!"
,, Na dan bring sie mal an Bord und wir lassen sie von unserem Arzt Untersuchen, denn wir wollen ja nicht das man uns nach sagt wir lassen Junge Frauen auf der Grand Line sterben."
sagte der Kapitän.
,, Jawohl."
sagte der Mann und brachte das Unmächtige Mädchen an Bord um sie vom Arzt Untersuchen zulassen, der ihm das Mädchen gleich abnahm und mit ihr nach unten verschwand.
Die anderen schauten sich nur kurz an und machten sich dan wieder an die Arbeit die sie bevor sie das Mädchen fanden nachgegangen waren bis auf einer der zu Kapitän ging.
,,Hey Boss willst du nicht mal schauen wer sie ist."
fragte der Dickliche Mann Namens Lou seinen Kapitän.
der schaute Ihn nur an und rieb sich mit dem Zeige Finger unter der Nase lang, dann grinste er und ging langsam die Treppe runter die eben der Arzt so schnell Runter lief.
Unten angekommen bog er nach Links ab zur Kabine des Arztes, und trat ein.
,, Na Doc wie schaut es aus wie geht es der kleinen?" fragte er gleich.
,, Naja Kapitän ich würde sagen es geht ihr gut sie war nur ein wenig überfordert denke ich."
sagte der Docktor als sich das Junge Mädchen Bewegte trat der Kapitän auf sie zu.
Yuki öffnete ihre Augen und sah sich kurz um, wo zum Teufel war sie hier das war nicht ihr kleines Boot mit dem sie Unterwegs war, dann hörte sie wie sich jemand auf sie zu Bewegte.
Sie sah in die Richtung wo das Geräusch her kam, dort vor ihr stand ein Mann Mittleren Alters mit Rotem Haar und einer dreier Riss Narbe am Linken Auge und starrte sie an.
,, Hey bist du wieder voll da Mädchen?"
fragte der Rothaarige Mann sie.
Sie dachte nur nach ob sie ihm Antworten sollte oder lieber schweigen. sie Entschied sich für das erste und sagte.
,, Ja mir geht es gut aber Verzeihung wo bin ich und das Wichtigste wer sind sie Bitte?"
fragte Yuki diesen Mann der ja eigentlich gar nicht so schlecht aussah.
,,Hmm du warst da draußen wohl alleine Unterwegs , naja wir haben dich dan Gefunden als dein kleines Boot an unserem Schiff der Red Force vorbei schaukelte, Ach ja und mein Name ist Shanks und wie heißt du Junge Frau?"
fragte er sie jetzt und sie wahr sehr Überrascht das er es gleich wissen wollte, sie war also auf seinem Schiff war er sogar vieleicht ein Pirat das wäre ja das beste überhaupt ein Feind ihres Vaters toll ein Abenteuer.
,, Also mein Name ist Yuki und ich bedanke mich sehr bei Ihnen Shanks das sie mir geholfen haben als ich in einer bedauerlichen Lage war."
sagte sie zu Ihm und drehte sich wieder zum Arzt der sie auch anstarrte, warum starren mich eigentlich immer alle an dachte sie.
,, Ähm Entschuldigung aber warum schauen mich alle in diesem Raum so Komisch an?"
fragte sie jetzt einfach so in den Raum. Shanks und der Arzt fingen an zulachen
,, Ach nur so es ist Ungewöhnlich eine Frau auf der Grand Line zutreffen den Hier sind Hauptsächlich meist nur Männer Unterwegs."
sagte Shanks zu Ihr.
,, Ah ich verstehe also deswegen hmm ok."
gab sie nur zurück und sie merkte ein wenig das sie doch ziemlich Müde war, als ob der Rothaarige es merkte
,, Mir fällt auf das du wohl ziemlich Müde bist wir werden dich jetzt erstmal ein wenig Schlafen lassen und schauen dan weiter was wir mit dir machen kleine."
sagte er und winkte den Arzt Raus und er ging gleich mit
,,Also Ruh dich gut aus."
sagte er und war auch schon verschwunden.
Yuki dachte nach kannte sie Ihn ewentuel von den Steckbriefen aus dem Büro Ihres Vaters, sie überlegte lange vor sich hin und sie merkte nicht mal das sie dabei eingeschlafen war und Träumte....
,, Ah Verdammt." Yuki war es eingefallen er sagte sein Name sei Sahnks ja er war es.
Er war der Rote Shanks einer der berühmten vier Kaiser und weiß Gott Ihr Vater hasste die vier Kaiser sehr.
Sie musste am Bord dieses Schiffes bleiben egal wie sie musste einfach den das wäre die größte Chance aller Zeiten.

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 29 Jun - 12:27

   
Coole Fortsetzung deiner Story Wink
Entlich kam mal wieder ein Kap. raus Razz
Hoffe das du weiter so machst, freue mich schon auf die Fortsetzung Very Happy

MLG Bögli

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 616823
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 29 Jun - 15:30

   
Hamma kapitel^^

bin gespannt wie es weiter geht Wink

freu mich auf die fortsetzung .. Wink

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Mi 29 Jun - 23:29

   
Hi Aces Girl^^

Ja, das war doch wieder ein sehr unterhaltsames Kapitel! Gefällt mir! cheers

Ich freue mich auch schon auf die Fortsetzung...Wink

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 749317
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 1 Jul - 8:47

   
So Leute das ist erst mal das letzte kap was ich bis Ende nächster Woche hier reinstelle den ich bin ab Sonntag für ca eine Woche nicht daheim also sry das ihr den solange warten müsst auf das nächste !

Yukis verschwinden ist Aufgefallen: Die Wut von Admiral Sakazuki

,,WAS wollen sie damit sagen Bethy das Yuki nicht zufinden ist ich dachte sie sei in ihrem Zimmer so haben sie es mir gesagt."
ein großer Dunkelhaariger Mann saß an seinem Schreibtisch im Hauptquatier der Marine und Schrie in die Tele Schnecke.
Am anderem Ende der Schnecke hörte man eine Weibliche aufgebrachte Stimme
,,Es tut mir Schrecklich Leid Admiral Sakazuki ich habe sie auch in Ihrem Zimmer eingeschlossen so wie sie es mir befohlen haben, aber als ich eben nach ihr Schauen wollte war sie verschwunden und Ihr Kleiderschrank war beiseite geschoben dahinter war ein Tunnel der zum Strand führte."
sagte sie an der Schnecke.
,, Ich werde mich um alles kümmern Bethy sie können für heute Feierabend machen."
sagte Admiral Akainu und legte auf ohne abzuwarten was sie sagte, dann nahm er den hörer wieder ab und wählte eine Nummer.
,, Hallo Ja Hier Admiral Sakazuki ich möchte gerne Sengoku sprechen."
sagte er zur Assistentin die am anderem Ende an die Schnecke ging.
,, Ja aber er ist grade in einem Gespräch mit Vize Admiral Garp da kann ich sie jetzt nicht Durchstellen Admiral."
gab diese zurück.
,, Es ist mehr als Wichtig also stellen sie mich jetzt bitte durch zu Ihm mir egal ob Garp da ist."
gab Akainu zurück und wartete auf Ihre Antwort, die aber nicht kam statt dessen kam ein frei Zeichen das Bestätigte das er durchgestellt wurde am anderen Ende machte es ein Geräusch
,, Ja Bitte hier Großadmiral Sengoku."
klang die Stimme vom Großadmiral der Marine am anderem Ende.
,, Hier Sakazuki ich habe ein Schwerwiegendes Problem Sengoku."
sagte Akainu in die Tele Schnecke und verzog das Gesicht als er im Hintergrund der anderen Seite Vizeadmiral Garp hörte
,, Akainu was ist den jetzt schon wieder los sind dir wieder ganz Wichtige Piraten ins Auge gefallen hahaha."
,, Garp sei still du musst grade von Piraten reden deine Familie besteht doch nur aus Piraten und Schwerverbrechern,"
sagte Sengoku zu Garp der nur noch sagte
,, haha Ja du Sprichst wieder mal von meinem Enkel Ruffy Sengoku der hält euch ja ganz schön auf trapp."
sagte Garp und Lachte dabei sehr Laut, und schweigte danach um zuhören was Akainu mit Sengoku zu besprechen hatte.
,, So was ist den bitte so wichtig Akainu das du jetzt stören musstest?"
fragte Sengoku Ihn über die Teleschnecke.
,, Sie wissen ja das meine Tochter schon die ganze Zeit Rebelliert hat nicht wahr,"
sagte Akainu und hörte Sengoku am anderem Ende Seufzen
,, Ja Akainu das ist mit wohl noch Bewusst,"
sagte er als sich wieder mal Garp zu Wort meldete der eigentlich zum Schweigen verdonnert wurde
,, Ha da bin ich ja nicht der Einzige hier bei der Marine wo es in der Familie Schwarze Scharfe gibt haha."
sagte er und Schlürfte an seinem grünen Tee und steckte sich einen Keks in den Mund, im selben Augenblick drehte sich Sengoku um und sagte zu Garp der ihn anschaute
,, Garp ich habe doch gesagt du sollst jetzt mal Ruhig sein, also Akainu erzähl weiter was du wolltest als wir so nett unterbrochen wurden."
,, Also es ist so sie hat es Irgendwie Geschafft ihr eh Kinderfrau zu entkommen und sie ist nicht auffindbar auf Mary Joa und es gibt da ein kleines Problem und Zwar wurde der Rote in der nähe des Hauptquatieres Gesichtet."
sagte Akainu und Sengoku hörte das er sich doch ein wenig sorgen machte um seine Tochter aber mehr sorgen machte er sich um den Roten.
,, Hmmm der Rote ja.. also das ist wirklich ein Problem das er sich hier Rum treibt ich werde jemanden los schicken der das Auskundschaften soll , und ich werde einen kleinen Suchtrupp los Schicken der deine Tochter zurück bringet, und dann bringst du ihr bei dort zubleiben wo sie hingehört Akainu!"
sagte Sengoku nur kurz und legte wieder auf, am anderem Ende warAkainu sehr überrascht das Sengoku einfach so aufgelegt hatte, aber er würde einen Suchtrupp los schicken um Yuki zu finden und wenn sie wieder da ist kann sie was erleben dachte er nur.
Akainu legte auch seinen Hörer auf die Teleschnecke zurück, dann drehte er sich um und ging zur großen Eisen Tür die sein Büro vom Gang in das Hauptgebäude trennte.
Er zog seine rechte Hand die er eben noch in der Tasche seiner Hose hatte heraus und nahm den Türgriff in die Hand und öffnete die Tür, Draußen auf dem Gang war richtig was los.
Ein Marine Soldat lief an Akainu vorbei und wollte grade um die nächste Ecke biegen als Akainu Ihn mit einem Satz aufhielt
,, Hey du was bitte ist hier los?" wollte er wissen
Der Soldat blieb stehen drehte sich um und als er sah wer Ihn ansprach Salutierte er vor Akainu
,, Jawohl Admiral Sakazuki es ist soviel los weil Großadmiral Sengoku befohlen hat einen großen Suchtrupp zusammen zubringen ,so wie einen Trupp um den Roten Shanks zu vertreiben der nicht weit vom Hauptquatier gesichtet wurde." sagte der Soldat.
Akainu gab nur ein Nicken von sich und der Soldat verstand es und verschwand um die nächste Ecke.
Akainu stand einen Augenblick alleine in einen der großen Gänge die es hier im Hauptgebäude gab, dann aber entschloss er sich weiter zu gehen um sich bei sich zuhause auszuruhen während er weiter ging sagte er nur Leise zu sich
,, Yuki mein Kind du wirst schon merken was passiert wenn du nicht das machst was ich dir sage, ich war immer zurückgehalten wegen deiner Mutter aber da diese tot ist werde ich jetzt härter durch greifen." dann verschwand auch er in den weiten Gängen des Großen Gebäudes..........

Es wurde langsam wieder Hell Draußen als Yuki aus Ihrem Schlaf erwachte, sie setzte sich in Ihrem Bett in der Kabine auf, die Ihr der Rote Shanks zugeteilt hatte.
,, hmm wie weit wir wohl schon von Mary Joa weg sind den ich möchte auf keinen Fall zu meinem Vater zurück bitte Lieber Gott lass Ihn mich nicht finden Bitte nicht." Flüsterte sie sich selber Mut machend zu.
Sie stand auf und zog sich die Sachen die für Sie bereit gelegt wurden an, es war eine ältere Jeans Hose in Schwarz die Ihr aber sehr gut Passte , so wie ein Shirt was ziemlich groß war aber sie Knotete es so zusammen das sie gut darin aussah.
Als sie angezogen war ging sie zur Tür Ihrer Kabine und öffnete diese, dann trat sie raus in den Gang niemand war zusehen, aber sie waren zuhören so laut wie ein Paar von ihnen Schnarchten.
Sie ging weiter bis sie eine Treppe erreicht hatte die nach oben an Deck führten, die ging sie hoch dabei Knarrten ein paar Stufen und sie hatte Angst das jemand bemerkte wie sie hoch ging aber anscheinet Interessierte sich keiner dafür oder sie Schliefen alle wirklich zu fest.
Als sie oben angekommen war und vor der Holztür stand die nach Draußen führte drückte sie, sie auf und stand im Freien ein Zarter Windzug hauchte ihr an den Beinen lang. Sie ging an Deck des Schiffes lang und sah das die Sonne Aufging als sie hinter sich hörte
,,Schön der Sonnenaufgang oder?" erschrocken drehte sie sich um und schaute in die Richtung wo die Stimme her kam, am Steuerrad des Schiffes stand ein schlanker Mann mit Dunklen Haaren und schaute sie an ,, Hey du bist doch das Mädchen was Gestern Abend zu uns an Bord kam, ah ich habe mich noch nicht vorgestellt mein Name ist Yasop und wie heißt du?"
fragte der Mann Yuki, sie ging weiter auf Ihn zu und als sie vor ihm stand Lächelte sie an ,, Sehr Erfreut Yasop ich Heiße Yuki T..."
Yuki merkte noch grade Rechtzeitig das sie beinnahe zuviel verraten hätte und das wäre sicherlich nicht gut.
Yasop der es zwar bemerkte dachte sich nichts dabei und sagte ,, Ah das ist ein schöner Name willst du mir den auch noch sagen wo genau du her kommst?" wollte er noch wissen.
Yuki dachte nur Verdammt jetzt will dieser Kerl auch noch wissen wo sie her kam was sollte sie nur sagen, aber bevor sie Antworten konnte kamen auch schon die anderen unter Deck hervor um Ihre Arbeit an Deck nach zugehen.
Yuki war erleichtert das sie noch mal so davon gekommen war, als dann auch Shanks mit Ben an Deck kam und auf sie zuging
,, So Yuki war dein Name Richtig?" wollte er noch mal von ihr Hören.
,, Ja genau." gab sie zur Antwort ,, Gut und nun mal Klartext was hat dich hier her verschlagen und wie bist du in die nähe vom Mary Joa gekommen?" wollte Shanks von ihr wissen.
Oh Nein jetzt saß sie wirklich in der Klemme was sollte sie ihm nur sagen
,, Ähm ja also das war so ich war eine Gefangene auf der Insel und konnte grade so entkommen als die Wachen mal nicht aufgepasst haben, bitte bringt mich nicht wieder dahin zurück, nehmt mich mit ich werde auch keine last für euch sein wirklich nicht."
Shanks der Merkte das dieses Mädchen Angst hatte schaute sich in seiner Bande um und legte ein Fragenden Blick an Tag die Männer schauten ihn nur an und ein Paar nickten und ein paar nicht, dann sagte er zu Ihr ,, Okey wir nehmen dich ein stück mit aber auf der nächsten Insel musst du zusehen das du was anderes findest." sagte er nur kurz als er sich dann wieder umdrehte.
,, So Männern nun aber weg von Hier ich habe zuhören bekommen das die Marine uns entdeckt hat, also sollten wir hier schnell verschwinden." kaum gab er das Kommando waren auch schon alle damit beschäftigt sich ums Schiff zu Kümmern und sie Segelten los in die andere Richtung weg von Mary Joa.......

So hoffe es hat euch gefallen xD freut euch auf das Nächste kap in ca einer Woche!




Nami

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 1 Jul - 10:44

   
Hi Aces Girl^^

Das war ein Super Kapitel, welches mir wieder sehr gut gefallen hat! cheers

Bei der Szene, als Sakazuki mit Senghok telefoniert und Garp immer Kommentare dazu abgibt, konnte ich nicht mehr vor Laughing !

Freue mich schon sehr auf das nächste study und bin gespannt darauf wie es weitergeht! Wink

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32   Fr 1 Jul - 12:35

   
Super Kapitel Aces Girl Wink
Bin gespannt was als nächstes passiert, freu mich schon jetzt mega doll drauf ^^

MLG Bögli



 

Schnellantwort auf: Große Freundschaften in Schwierigen Zeiten! 32/32

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden