Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
XfaultierchenX
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 353
Kopfgeld Kopfgeld : 675766
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Edo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Die Geschichte vom blöd grinsenden Heini und anderen schlauen Kerlchen   So 19 Jun - 21:09

   
Hallo ihr lieben,
ich habe mir lange überlegt, ob ich meine ff hierher poste, da es sich nicht um eine Piratenstory handelt. Nach langem hin und her hab ich mich dazu entschieden es doch zu tun, doch vorab noch ein paar Informationen:
Es handelt sich um eine Adaption von Detektiv Conan (vielleicht kennt es der eine oder andere). Die Geschichte ist von mir und meiner Freundin. Wir schreiben schon seit ca. Mitte Januar an dieser Geschichte (weshalb sie auch schon einen beträchtlichen Umfang hat). Es sollte mal ein Krimi werden, ist aber zum Teil doch recht lustig geworden.

Personen:
Kaitou Kid - 17 Jahre, Meisterdieb. Eigentlicher Name: Kaitou Kuruba. Tanzt der Polizei schon seit einiger Zeit auf der Nase
rum. Trägt immer einen weißen Anzug+Zylinder. Sein "Fluchtfahrzeug" ist ein Gleiter. Desweiteren
hat er immer ein paar Rauchbomben, Betäubungsgas und seine Kartenpistole dabei.
Saguru Hakuba - 17 Jahre, Oberschülerdetektiv. Ist in der Schule ein sehr guter Freund von Kaitou Kuruba.Versucht zu beweisen,
dass Kaitou Kuruba und Kaitou Kid ein und die selbe Person sind.
Heiji Hattori - 17 Jahre, Oberschülerdetektiv aus Osaka. Kann Kendo (jap. Kampfsportart mit einem schwert). Verträgt sich
eigentlich nicht mit Saguru, aber in unserer Geschichte sind sie gute Freunde.
Inspektor Nakamori - Polizist. Versucht schon seit ewigen Zeiten Kid zu fangen, was ihm nie gelingt, da dieser zu schlau ist.
Conan Edogawa - der eigentliche Protagonist der Serie spielt in unserer Geschichte keine Rolle, da sie nur von unseren
Lieblingscharakteren handelt

So, das war's erstmal zum Vortext und hier nun der 1. Teil der Story. Viel Vergnügen =)


Es war einmal ein böser Nakamori. Dieser hatte Probleme bei der Verhaftung eines eleganten Gentleman. Sein Name lautete Kid – Kaitou Kid. Kid gehörte, einer in der freien Wildbahn selten vorkommenden, gejagten Spezies an, die der gemeinen Juwelenräuber. Die Jäger waren schlaue Detektive, die ein Katz und Maus Spiel mit ihm begannen. Ihre Namen waren Heiji Hattori und Saguru Hakuba. Sie unterstützten Nakamori, nachdem dieser sie bat bei dem nächsten Coup von Kid dabei zu sein, denn der überaus begabte Dieb steckte seine ganze Kreativität in die Erfindung von, für ihn, lustigen kleinen Rätsel und machte damit der Polizei das leben schwerer als es ohnehin schon war. Eines Tages war es mal wieder so weit. Saguru, Heiji und Nakamori setzten sich zusammen, um es zu entschlüsseln, was ihnen mit reichlich Zeit und Überlegung auch gelang. Sie wussten nun, wo Kid das nächste mal zuschlagen würden, da er ankündigte, einen der wertvollsten Rubine zu stehlen und das schon beim nächsten Vollmond. Also blieb den Detektiven nicht viel Zeit, um sich einen Plan auszudenken, um den Gentleman zu fangen.
Am Tag des großen Duells, Museum Tokio. Alles war vorbereitet, doch etwas machte die jungen Detektive stutzig. Nakamori benahm sich verdächtig. Ständig fragte er sie, ob sie nicht noch wo hin müssten. Außerdem schlich er ständig um den Stein herum. Bevor sie Nakamori darauf ansprechen konnten, kam einer der Polizisten in den Raum und berichtete von einer verdächtig aussehenden Person, die vor dem Gebäude gesichtet worden war. Der pflichtbewusste Inspektor ging mit seinem Helfer nach draußen. Saguru und Heiji hatten gerade beschlossen bei dem Stein zubleiben, da hörten die beiden ein komisches Geräusch. Heiji lief nach draußen um zu sehen was geschehen war, doch er sah nichts. Als er sich wieder herum drehte stand der gerissene Dieb genau neben der Vitrine und grinste ihn schelmisch an. Heiji ging sofort auf den blöd grinsenden Heini zu und bombardierte ihn mit fragen:"Wo ist Saguru? Wie bist du hier rein gekommen? Wieso willst du den Stein haben?" und zu guter Letzt sagte er noch "Geh ja weg von der Vitrine!" . Doch der blöd grinsende Heini ging gar nicht auf die Fragen ein, außer das er sagte, dass er sich den Stein jetzt holen würde und zückte seine Kartenpistole und zielte auf den Detektiv. Dieser sagte nur: "Versuchs doch.". Der Dieb antwortete: "Mit dem größten Vergnügen." und schoss ein Karte auf den Detektiv, die sogleich explodierte und ein Betäubungsgas versprühte. Heiji hielt sich schnell seine Jacke vor die Nase, während der Dieb (mit Gasmaske) sich an der Vitrine zu schaffen machte, diese auch schon nach ein paar geschickten Handgriffen geöffnet hatte und den Rubin an sich nahm und im begriff war zu flüchten. Heiji rannte hinterher, hatte aber auch schon etwas von dem Gas geschnüffelt. Bevor er den Dieb erreichen konnte, brach er bewusstlos zusammen und träumte er hätte den Gauner geschnappt. Der Dieb war sich seiner Sache absolut sicher, weil Nakamori nicht kommen würde, da er einem Dummy hinterher jagte und Heiji und Saguru, den er schon vorher schlafen gelegt hatte, bewusstlos waren. Er ging den Flur entlang und bog dann um die Kurve, als er wie angewurzelt stehen blieb. Vor ihm stand Saguru, was eigentlich nicht sein konnte. “Wo willst du denn hin?“fragte dieser sarkastisch. Der gutaussehende Gentleman war so überrascht Saguru hier zu sehen, dass er für eine Sekunde vergaß zu fliehen, was der Detektiv sofort ausnutzte und ihn überwältigte. Heiji, der aus seinen süßen Träumen erwacht war, kam hinzu und nahm den Dieb den Stein ab. Die beiden freuten sich riesig, denn schließlich hatten sie einen ziemlich großen Fisch gefangen. Doch aus irgendeinem, den Detektiven unergründlichen Grund grinste der Dieb. Die Detektive brachten ihn nach draußen. Als die Unschuld in Person im Freien war jubelte die gesamte Polizei und Nakamori führte sogar einen Freundentanz auf. Keiner wusste, dass Kid's Gehilfe anwesend war und nur auf den richtigen Moment wartete, um seinen Freund wieder zu befreien. Als der perfekte Augenblick gekommen war, ließ er alle Fenster im Gebäude zerspringen. Dadurch waren alle abgelenkt und Kid konnte sich losreißen. Um einige Meter zwischen sich und die Polizei zu bringen, lief er in den angrenzenden Wald. Trotzdem trug er immer noch die Handschellen. Doch diese knackte er einfach mit einer Haarnadel(die er rein zufällig Saguru abgenommen hatte ^^) und rannte weiter. Heiji und Saguru hechteten ihm hinterher, um ihn wieder zu schnappen. Als der Dieb merkte, dass die Detektive ihm dicht auf den Fersen waren, ließ er mehrere Rauchbomben explodieren, was die beiden zum anhalten zwang. Nachdem der Rauch sich verzogen hatte, sahen die zwei nur noch wie Kid dem Mond entgegen segelte. Das einzige was sie noch fanden war eine Karte. Heiji hob sie auf. Auf ihr stand folgende neue Ankündigung:
"Hi Jungs, war nett mit euch und ein ziemlich guter Versuch mich zu schnappen. Ihr werdet noch eine Gelegenheit bekommen, wenn ihr folgendes Rätsel löst:
Der übliche Sieg der Jungfrau über den geschwächten Löwen
der Grund des Kampfes: der Kristall der Ewigkeit
;P „

So, das war der erste Teil. Ich hoffe er hat euch gefallen. Sollte dies der Fall sein und ihr wollt noch mehr lesen, würde ich euch bitten einfach einen kommentar zu hinterlassen oder mir eine pm zu schreiben, damit ich weiß, dass noch Interesse besteht. Sonst kann ich mir nämlich die mühe sparen es zu korrigieren und zu posten

ps.: Wer Interesse hat kann mal probieren das Rätsel zu lösen. Ist nicht besonders schwer Wink



 

Schnellantwort auf: Die Geschichte vom blöd grinsenden Heini und anderen schlauen Kerlchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden