Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 31 Jul - 22:22

   

Hey Leute, da mich eure Geschichten alle total inspiriert haben, habe ich jetzt auch mal angefangen eine FF zu schreiben.

Es geht um unerzählte Geschichten aus der Vergangenheit der Strohutpiraten.

Viel Spaß



Kapitel 1, Teil 1

Ein ganz normaler Tag ?


Es war wieder mal ein ruhiger Tag im Leben der Strohutpiratenbande....wenngleich „ruhig“ nicht wirklich zutraff.

Der Tag hatte so angefangen:
Brook hatte wie so oft die Nachtwache hinter sich und wie jedesmal wollte er die Crew mit einem Liedchen wecken.
So machte er sich, mit einem fröhlichen Lachen, zur Jungenkajüte auf.
„Yohohohohoho, das wird wieder ein riesen Spaß!“
Als er in das Zimmer kam, griff er sich seine Geige und fing an zu spielen.
Gerade als er anfangen wollte zu seinem Spiel zu singen, sagte Zorro nun halb wach:
„Brook hör auf Geige zu spielen, ich will schlafen!“ Schlagartig hörte dieser auf zu spielen.
„Ach halt die Klappe Säbelrassler“, mischte Sanji sich ein.
Auf einmal waren beide hellwach und so schnell auf den Beinen, dass sie Lysop aus seiner Hängematte fegten.
„Du hast mir gar nichts zu sagen, du Schnitzelklopfer“, schrie Zorro Sanji an.
Doch bevor dieser etwas erwidern konnte, mischte sich abermals jemand ein und zwar Lysop der total geladen war.
„SEIT IHR VERRÜCKT ? ICH HÄTTE MIR SÄMTLICHE KNOCHEN BRECHEN KÖNNEN !!“,
platzte es aus Lysop heraus. Sanji und Zorro sagten gleichzeitig:
„Ach stell dich nicht so an, du Weichei !“
Daraufhin lässt sich Lysop auf den Boden fallen, kreuzte seine Arme und Beine und dachte sich:
Ich bin kein Weichei, das zeig ich euch schon noch !!“,
Franky wachte auf und fragte benommen:
„Was ist denn hier los ? Ne kleine Pyjamaparty, oder was ? Da bin ich doch dabei Jungs !!“
Total angenervt riefen die drei im Chor: „Mit dir hat keiner geredet, Franky !“
Nun wurde so langsam auch ihr Schiffsarzt Chopper wach, er fragte Franky sofort:
„Was ist denn hier los ?“, Franky antwortet:„Ach die liegen sich schon wieder in den Haaren.“
Gerade als Franky geendet hatte, konnte man ein lautes Grummeln hören, es kam von Lysop.
„Sanji, ich hab Hunger, wann gibt es was zu Essen ?“
Auf einmal saß der Käpt'n kerzengerade in seinem Bett und fragte in einer ohrenbetäubenden Lautstärke,
während ihm der Saber aus dem Mund lief: „Es gibt was zu Futtern ? Wo denn ?“
Bis auf Brook, schrien alle: „DAS WAR JA KLAR, KAUM AUFGEWACHT UND SCHON WIEDER ANS ESSEN DENKEN !!“,
Ruffy fragte noch einmal: „Wo denn ?“
Sanji rief: „Nirgendwo du Hirni, du musst dich wohl noch etwas gedulden !“
Brook hatte die ganze Zeit nur dagestanden und kein Ton von sich gegeben.
Doch nun fing er an zu lachen und sagte: „Yohohohoho, was für ein verrückter Morgen !
Ähm Sanji ich finde, da wir jetzt nun ja alle schon wach sind, könnten wir doch eigentlich frühstücken gehen,
meinst du nicht auch? Natürlich müssen wir noch Nami und Robin aufwecken.“
„Ja du hast recht Brook, lasst mich das übernehmen...,
Weiter kam Sanji nicht mehr denn Zorro rief auf einmal: „DU WILLST DOCH NUR SPANNEN, DU KARTOFFELSCHÄLER!“
Plötzlich krachte die Tür auf und eine hübsche Frau mit langen orangen farbenen Haaren kam mit vor Wut verzerrtem Gesicht hereingestürmt.
Man hörte es ganz kurz nur Rumpeln und Krachen, dann sieben Schmerzensschreie.
Alle lagenmit großen Beulen auf dem Boden.

5 Minuten vorher:
Brook ging entlang des Mädchenschlafsaales, lachte kurz laut auf, sagte etwas und ging summend weiter. Drinnen war Nami aufgewacht, drehte sich aber nochmal auf die andere Seite um weiterzuschlafen. Kurz darauf hörte sie wie Brook anfing Geige zu spielen, wie Sanji, Zorro und Lysop sich anschrien und auf einmal ihren Käpt'n, der mal wieder das ganze Schiff zusammenschrie. Stinksauer schwang Nami sich aus dem Bett, blickte kurz zu Robin und fragte sich wie sie bei dem Radau so seelenruhig schlafen konnte und zog sich schnell ihre Klamotten an. Dann stürmte sie voller Wut zur Jungenkajüte, riss die Tür auf und verpasste ihren Jungs eine Tracht Prügel.

Wieder in der Gegenwart:

Ruffy richtete sich als erster wieder auf und fragte die wild gewordene Nami: „Warum hast du das gemacht ?“ Nami, immernoch stinksauer, versucht sich zu beherrschen und antwortet, mit ziemlich bebender Stimme:
„Okay ich erklär's dir ! Robin und ich sind junge Damen die eine gewisse Zeit an schlaf brauchen um gut auszusehen. Also macht so früh morgens nicht immer so einen Lärm ! VERSTANDEN ?“
„Ja, Nami wir haben dich verstanden !“, riefen alle mit schmerzerfüllter Stimme.


Das war der erste Teil des ersten Kapitels, ich hoffe es hat euch gefallen, denn jetzt ist er auch vollständig.

Ich bitte doch mich zu kritisieren, wenn euch was nich gefällt !



Zuletzt von RoRoNoA zOrRo 123 am So 18 Dez - 12:57 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet
Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451574
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 31 Jul - 22:38

   
Also mir gefällt die Geschichte sehr gut ^^. Ist so, als würde man den Manga vor Augen haben, du hast die Charakter sehr gut rübergebracht.

Vor allem Sanji und Zorro waren total typisch Smile

Auf die Ergänzung bin ich gespannt, werde auf jedenfall dranbleiben!

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Mo 1 Aug - 23:37

   

So Leute jetzt ein neuer Teil vom ersten Kapitel,
viel Spaß !!

Achja und vieln Dank an Hisoka, für die Kritik und für deine Ideen.





Kapitel 1 ,Teil 2


„Ja, Nami wir haben dich verstanden !“, riefen alle mit schmerzerfüllter Stimme.


„Gut, ich gehe jetzt duschen und wecke Robin auf, sofern sie nicht schon wach ist. Sanji, ich möchte das, dass Essen in einer Stunde fertig ist, schaffst du das ?“, fragte Nami in ihrem Befehlston. „Ja natürlich schaffe ich das Nami – Schätzchen, darf ich Robin mit aufwecken gehen ?“, hörte man Sanji säuseln. „Nein und jetzt Klappe“, schrie Nami und verpasste ihm eine.
Sie ging wieder ins Mädchenzimmer und schlug die Tür zu. Dann setzte sie sich aufs Bett und murmelte leise: „Wieso nur bin ich in so einer verrückten Crew?“, Auf einmal regte sich etwas auf der anderen Seite des Zimmers und Nami schreckte hoch. Robin war endlich aufgewacht. „Robin!“, rief Nami laut, doch sie reagierte nicht, was Nami total verwunderte. Kurz bevor Robin im Bad verschwand, fiel ihr etwas aus dem Ohr und rollte in Namis Richtung. Nami ging los und hob es auf, dann besah sie es sich genauer. „Was ist das denn ? Ist das gerade aus Robins Ohr gefallen oder spinn ich jetzt ?“, fragte sie sich. Sie beschloss Robin fragen zu gehen und öffnete deshalb die Badezimmertür. „Ähm Robin ? Ich hab da ne Frage !“, sagte Nami. „Ah Nami, komm doch rein. Ich wünsche dir einen guten morgen“, sagte sie. „Ja ich dir auch, hör mal, dir ist da gerade was runtergefallen, kannst du mir erklären was das ist ?“, fragte Nami und zeigte der Archäologin den Gegenstand der ihr runtergefallen war. „Ach das ? Das ist ein Ohrstöpsel, danke Nami den hab ich schon gesucht.“, sagte Robin. „Kein Problem, aber Robin sag mal wozu brauchst du denn Ohrstöpsel ?“, fragte Nami verdutzt. „Na jeden morgen schreien, die Jungs doch so laut rum und das wurde mir mit der Zeit zu viel also hab ich mir auf jeder Insel ein paar gekauft.“, sagte Robin.
„Achso jetzt weiß ich auch warum du nie aufwachst, wenn die so nen Krawall machen. Ach übrigens in einer Stunde ist das Essen fertig, vielleicht sollten wir uns beeilen.“, sagte Nami. „Okay, dann mal los !“, erwiderte Robin glücklich.
Während Nami und Robin die Dusche betraten, versuchte Lysop ganz langsam, an eines der Frühstückseier zu kommen, die bereits in der Pfanne lagen, und langsam fest wurden. Er streckte seine Hand, die natürlich in einem Handschuh war, in Richtung des Ei's, doch er bemerkte nicht, dass Sanji hinter ihm stand, mit einer stark ausgeprägten Zornesfalte auf der Stirn. Kurz bevor Lysop das Ei in die Hand nehmen konnte, fuhr ein Fuß auf seinen Kopf, und er fiel zu Boden. Er hielt sich jammernd seine Beule, während Sanji ihn zu Boden drückte.
„Was fällt dir ein?! Diese Eier sind für Nami Schatz und die süße Robin!“
Obwohl er mit dem Fuß auf seiner Wange kaum sprechen konnte, versuchte Lysop etwas zu erwiedern.
„Aber ich wollte doch nur eines...“
Sanji wollte ihm gerade einen Tritt in sein Hinterteil verpassen, als Zorro, der sich auf dem Boden schlafen gelegt hatte, aufstand und griesgrämig den Koch anblickte.
„Was lärmst du hier schon wieder rum, du Bohnenputzer. Ist doch egal ob Nami ein Ei oder ein Rührei isst....ist doch fast dasselbe...“
„Ist mir klar dass es für dich dasselbe ist, du musst ja auch nichts anderes machen als mit deinem Schwert rumzuwedeln, Säbelrassler!“
Wütend legte Zorro seine Hand an den Schwert Knauf.
„Willst du Streit?“
„Und wie siehts mit dir aus?“ erwiderte Sanji, und nahm eine Kampfposition ein.
Franky sprang auf, und nahm eine, wie er glaubte, eindrucksvolle Pose ein.
„Juhu, die Jungs sind in Feierlaune!“
Fast gleichzeitig drehten sich Zorro und Sanji um und brüllten:
„Mit dir hat keiner geredet Cyborg Heini!“
Da tänzelte Brook in den Raum, und rief mit seiner hohen Stimme:
„Was schreit ihr denn so rum, da fallen einem ja die Ohren ab...“
Nur wenige Sekunden später sprang er in die Luft, sodass ihn jeder wahrnahm und rief lachend:
„Yohoho, ach ja, ich hab ja gar keine!“
Franky, Lysop, Sanji und Zorro brüllten alle zusammen:
„Halt die Klappe, du Klappergestell!“

Wenige Minuten später servierte Sanji das Essen im Speisesaal. Die Jungs saßen bereits alle am Tisch und wetzten ihr Besteck, doch als Lysop seine Gabel in ein Ei stechen wollte, schlug Sanji sie ihm aus der Hand.
„Hände weg du Gierlappen! Wir warten auf Miss Nami und Miss Robin!“
In eben diesem Moment betraten Nami und Robin, frisch geduscht, und umgezogen, den Speisesaal. Nami trug ein einteiliges schwarzes Kleid, mit einem verwirbelten roten Muster, Robin ein einfaches schwarzes Oberteil, und einen schwarz-rot gefärbten Rock.
Sanjis Augen schienen die Formen von Herzen anzunehmen, er stürmte auf die beiden zu, und ging vor ihnen in die Knie, mit der Hand in Richtung zweier Stühle weisend.
„Miss Nami und Miss Robin, der Platz neben mir ist ausschließlich für euch reserviert! Bitte, nehmt Platz...“
Zorro sagte genervt:
„Idiot...“
Lysop stand auf und ging zu Sanji.
„Aber Sanji, ich sitze doch da..“
Sanji packte ihn am Kragen und schrie ihn an.
„Du wirst doch nicht den beiden ihre Plätze stehlen! Setze dich neben den Brüllaffen!“
„Du willst schon wieder Streit, oder?“
Nami rief:
„Aufhören, alle beide!“
Zorro und Sanji sahen betreten zu Boden, und sagten:
„Na schön..“
Nach dem Essen ging Zorro in dei Jungenkajüte, während sich Lysop und Nami um das letzte Brot stritten, was Sanji mit einem Tritt zu Gunsten Namis entschied.
Er zog die Schuhe und sein Hemd aus, und legte sich wieder ins Bett.
„Ich bin so satt...ich muss das erstmal im Schlaf verdauen.....“
Nur wenige Sekunden später war Zorro eingeschlafen..und träumte von etwas, das schon lange zurücklag....



Zuletzt von RoRoNoA zOrRo 123 am So 18 Dez - 13:05 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Crazy:D:Mendon
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 577
Kopfgeld Kopfgeld : 996485
Dabei seit Dabei seit : 29.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Di 2 Aug - 13:06

   
Hahaha einfach genial wie schon der erste Teil, man hat die Geschichte so richtig vor den Augen. Vor allem Zorro und Sanji. Brook setzt dann natürlich mit seinen Skelettwitzen einen oben drauf.

Aber wo ist Ruffy der lässt sich doch keine Mahlzeit entgehen und normalerweise ist doch er meistens der sich um das letzte Stück streitet?

Naja jetzt scheint es ja erst so richtig loszugehen, bin schon gespannt was das für eine lang urückliegende Geschichte ist. study

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165595
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Di 2 Aug - 20:44

   
Hi RoRoNoA zOrRo 123^^

Deine Story ist bisher einfach genial! Dein Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut! Brook

Man kann sich den Tagesablauf bildlich sehr schön vorstellen, wie im Anime!

Sanji und Zorro sind echt der Hammer, ich kann nicht mehr vor Laughing !

Bin mal gespannt, von was Zorro träumt! Surprised

Freue mich schon auf das nächste study !




Phantom
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 655
Kopfgeld Kopfgeld : 656732
Dabei seit Dabei seit : 20.06.11
Ort Ort : In the shadows

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Do 4 Aug - 16:30

   
Bisher eine schöne und lustige Geschichte!
Man kann sich natürlich durch den Anime super in die Szenen hineinversetzen.
Bisher hatte die Geschichte was von einer Sitcom!xD Eine Sitcom über die SHB. Das wär mal was.Very Happy
Aber das war ja nur der Prolog. Bin mal gespannt was Zorro aus alten Zeiten so träumt.Very Happy
Zorro

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 664362
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Do 4 Aug - 17:18

   
vielleicht hat RoRoNoA zOrRo 123 Ruffy einfach bloss vergessen oder es ist was mit ihm passiert^^

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Do 4 Aug - 22:37

   

Kapitel 2, Teil 1

Der Monsterstrike


Nur wenige Sekunden später war Zorro eingeschlafen..und träumte von etwas, das schon lange zurücklag....



„Ich will der beste Schwertkämpfer der Welt werden ! Ich will der beste Schwertkämpfer der Welt werden !!
ICH WILL DER BESTE SCHWERTKÄMPFER DER WELT WERDEN !!!“
, dachte Zorro und durschlug die kleinen Bäume mit seinen Bambusschwertern.
Es war nun ein Jahr her, das Kuina gestorben war. Es war nun ein Jahr her das er ihr versprochen hatte, der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden. Es war nun ein Jahr her, das er ihr Schwert bekommen hatte.
„Ich muss noch härter trainieren, ich muss stärker werden, stärker als alle anderen !“, murmelte er.
Er nahm das Wado-Ichi-Monji, eines der 21 Königschwertern, Kuinas Schwert in die Hand, zog es aus der Scheide. Er starrte auf das Schwert und wusste genau, er würde lange brauchen um mit diesem Schwert richtig gut umgehen zu können. Immerhin konnte er mit den drei Bambusschwertern schon recht gut umgehen. Aber er selber wusste er musste seine Muskeln stählen um mit drei echten Schwertern zu kämpfen. Deswegen trainierte er verbissen weiter, bis er merkte das sein Meister Koshiro hinter ihm stand.
Koshiro sagte: „Zorro mach mal eine Pause und komm her zu mir. Ich muss dir was erzählen.“
„Was gibt es denn so wichtiges Meister ? Ich will trainieren !“, sagte Zorro.
„Zorro ich verstehe ja vollkommen das du stärker werden willst, aber das was ich dir zu sagen habe hilft dir bei deiner drei Schwertertechnik !“,sagte Koshiro.
„Wow das hilft bei meiner Technik, das hätten sie auch gleich sagen können, Meister !“, sagte er und setzte sich zu ihm.
„Okay Zorro, hör mir jetzt gut zu... Es gibt zwei verschiedene Arten von der Drei-Schwertertechnik. 1. den Drei-Schwerterkampf und 2. den Drei-Schwerterstil. Beim Drei-Schwerterkampf geht es nur um Kraft und Stabilität.“, fing Koshiro an.
„Kraft und Stabilität ?“, fragte Zorro.
„Ja Zorro, bei dem Drei-Schwerterkampf geht es nur um die Kraft des Kämpfers und die Stabilität des Schwertes, solchen Kämpfern liegt nichts an ihren Schwertern und wenn es kaputt geht kaufen sie sich einfach ein neues. Der Drei-Schwerterstil ist etwas ganz anderes. Dort geht es nicht um Kraft sondern um die Technik. Mit der richtigen Technik kannst du mit halb so viel Kraft das schaffen was ein Kämpfer des Drei-Schwerterkampfes mit ganzer Kraft machen kann. Dem Schwertkämpfer liegt viel an seinem Schwert und versucht möglichst es nicht brechen zu lassen. Zeig mal was du bis jetzt gelernt hast !“, sagte Koshiro. „Ja Meister.“, antworte Zorro.
Er nahm sich wieder seine drei Bambusschwerter und schlug damit auf einen Baum ein der nach drei Sekunden zerbrach.
Sein Meister schaute ihn an und sagte: „Zorro, du wendest gerade den Kampf an, aber nicht den Stil. Du verwendest keine Technik sondern haust einfach drauf los. Ich weiß das du stark bist und ich weiß du möchtest das auch zeigen, aber versuch diese Kraft doch in eine Technik mit einzubauen. Wenn du dies machst ist die Technik doppelt so stark wie du es bist. Versuch es nochmal bitte und denk daran bei deinen Techniken deine Stärken mit einzubauen. Du bist schnell, stark und kannst gut mit deinen drei Schwertern kämpfen, 3 Eigenschaften die dich weit bringen wenn du sie kombinieren kannst. Also versuche Kraft, Tempo und dein Können eins werden zu lassen ! Und jetzt fahre mit deinem Training fort“, sagte Koshiro und ging.
Zorro dachte über das Gesagte nach und versuchte seine Geschwindigkeit mit seiner Kraft und seinem Können mit den Schwertern zu kombinieren, doch auch nach drei Stunden hatte er es nicht wirklich verbessert.
Er dachte sich: „Irgendwie muss man das doch verbessern können, vielleicht wenn ich wie eine Katze springe ? Ja das probier ich aus !“.
Zorro lief los Sprang auf einen Baum zu und haute mit den Schwertern gegen den Baum, doch leider brach nicht der Baum sondern die Schwerter und er knallte mit seinem Kopf volle kanne gegen ihn.
Er wurde bewusstlos und schlief erstmal drei Tage lang...

Blackfire1412
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 685
Kopfgeld Kopfgeld : 741483
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10
Ort Ort : Zuhause natürlich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 1:44

   
Deine FF ist einfach super! Very Happy
Ich fand ihn total witzig, aber warum fehlt Ruffy in Kapitel 1 Teil 2! Hab ständig auf Ruffy gewartet bis er ihnen das Essen wegschnappt xD
Das mit 3-Schwerter-Stil und -Kampf find ich auch sehr gut ausgedacht Very Happy Sag das mal Oda, der wird dann sicher deine Geschichte einbauen Wink

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 12:08

   
@Blackfire1412 schrieb:
Deine FF ist einfach super! Very Happy
Ich fand ihn total witzig, aber warum fehlt Ruffy in Kapitel 1 Teil 2! Hab ständig auf Ruffy gewartet bis er ihnen das Essen wegschnappt xD
Das mit 3-Schwerter-Stil und -Kampf find ich auch sehr gut ausgedacht Very Happy Sag das mal Oda, der wird dann sicher deine Geschichte einbauen Wink

Ja was Ruffy angeht, den hab ich vergessen, aber dafür bekommt ihr einen sechs Kapitel rückblick bei Ruffy.

Also wenn du mir den Teil auf japanisch übersetzen willst tu dir keinen zwang an, ich kanns nämlich nicht....

Also vergessen wir die idee wieder^^.

Danke für die kommentare Leute

Blackfire1412
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 685
Kopfgeld Kopfgeld : 741483
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10
Ort Ort : Zuhause natürlich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 13:08

   
@RoRoNoA zOrRo 123 schrieb:

Ja was Ruffy angeht, den hab ich vergessen, aber dafür bekommt ihr einen sechs Kapitel rückblick bei Ruffy.

Also wenn du mir den Teil auf japanisch übersetzen willst tu dir keinen zwang an, ich kanns nämlich nicht....

Also vergessen wir die idee wieder^^.

Danke für die kommentare Leute

lol, den Hauptchar in OP vergessen xD Auf japanisch übersetzen kann ich leider auch ned, kannst es aber Aiko sagen, sie kanns sicher Wink Aber die Idee war trotzdem nur ein kleiner Scherz Brook

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 13:16

   
tja schreib du mal so ne geschichte, dann wirst du merken das ist gar nicht so einfach

Blackfire1412
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 685
Kopfgeld Kopfgeld : 741483
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10
Ort Ort : Zuhause natürlich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 17:56

   
@RoRoNoA zOrRo 123 schrieb:
tja schreib du mal so ne geschichte, dann wirst du merken das ist gar nicht so einfach

Ich hab ne "Wenn-ich-eine-Geschichte-schreib, sterb-ich"-Krankheit! (Sag ich auch zu meinem Lehrer) Wink Ne spass, klar ist das ned einfach. Aber schon witzig, denn Hauptchar zu vergessen Very Happy Aber dafür hast du ganz viel Zorro vs Sanji Aktion gezeigt^^

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 18:13

   
du kannst dir doch bestimmt denken warum ich so viel zorro vs sanji hab oder ?

Phantom
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 655
Kopfgeld Kopfgeld : 656732
Dabei seit Dabei seit : 20.06.11
Ort Ort : In the shadows

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 19:10

   
Das mit dem Unterschied zwischen Dreischwertkampf und Dreischwertstil ist gut ausgedacht und eingebracht.
Müsste eigentlich stimmen.^^

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165595
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Fr 5 Aug - 21:18

   
Hey RoRoNoA zOrRo 123^^

Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen! Weiter so! Brook

Die Idee mit den verschiedenen Trainingsmethoden sind echt Klasse! Da hast du dir was gutes einfallen lassen! Wink

Freue mich schon auf die Fortsetzung...

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Sa 6 Aug - 2:52

   

So Leute hier der 2. Teil vom 2. Kapitel...

Danke an alle die ihre Kommentare hinterlassen haben.

Wie schon dreimal von mir erwähnt wurde habe ich aus Versehen im 2. Teil des Kapitel 1 Ruffy vergessen... Dies tut mir leid und als entschädigung schreibe ich einen sehr sehr langen Rückblick für Ruffy.




Kapitel 2, Teil 2

Der Monsterstrike


Er wurde bewusstlos und schlief erstmal drei Tage lang...



Zorro wachte am dritten Tag, nachdem Unfall auf.
Es war früh und die Sonne schien gerade aufzugehen.
Er rieb sich die Augen und sah sich um, dann fragte er:
„Wo bin ich ? Was ist passiert ?“,
Meister Koshiro, der gerade ind diesem Augenblick reinkam, sagte zu ihm:
„Zorro, du hattest vor drei Tagen einen Unfall. Du scheinst dein Training ein wenig übertrieben zu haben !
Zum Glück wollte ich mal nach dir sehen und bin gerade im richtigen Moment bei dir aufgetaucht.
Ich habe dich in dein Zimmer getragen und den Doc kommen lassen.
Es geht dir gut, du hast zum Glück nichts ernstes. Aber eines muss ich dir noch zu deiner Technik sagen Zorro.
Die Idee einen Sprung einzubauen war keine schlechte, aber du solltest erstmal deine Sprungkünste verbessern, bevor du sie in deine Drei-Schwerter-Stiltechnik mit einbaust.
Außerdem solltest du bis du deine Technik richtig anwenden kannst erstmal an den Bambusstangen üben und nicht an den Bäumen, die sind nämlich viel zu hart.
Ach außerdem möchte ich dir noch was über dein Training an sich sagen.
Du solltest es erst langsam angehen lassen und dein Training dann jenachdem wie es läuft verbessern und dich steigern.
Ich hoffe du beherzigst meinen Rat.“
„Danke Meister, sagte Zorro, ich werde ihren Rat beherzigen.“
Koshiro ging und lies Zorro allein.
Dieser stemmte sich hoch um zur Küche zu gehen, denn er hatte einen Bärenhunger.
Während des Essens überlegte Zorro, wie er seine Sprungkkraft verbessern könne.
„Wenn ich laufen würde, dann würde ich sogar noch andere Dinge trainieren.
Ich würde nicht nur stärkere Beine bekommen, sondern auch schneller werden.
Ja das werde ich machen.“
, dachte er.
Nach dem Essen ging Zorro nach draußen und lief los.
Aus einer Stunde wurden zwei, aus zwei wurden 10.
Die nächsten drei Wochen sah man Zorro entweder beim Essen, Schlafen oder laufen, er machte einfach nichts anderes mehr.
Am Anfang der vierten Woche fragte Zorro seinen Meister Koshiro:
„Meister können sie mir Fußgewichte geben ?“.
Koshiro fragte verwundert: Fußgewichte ? Wozu brauchst du die denn ?“
„Ich brauche sie für mein Training, ich will es nun steigern.“, sagte Zorro mit einen breiten Grinsen im Gesicht.
„Das der Junge meinen Rat so schnell befolgt hätte ich nicht gedacht ! Ich glaube ich habe ihn unterschätzt...
Er hat auf der kleinsten Stufe angefangen und wie ich ihn kenne wird er für dieses spezielle Training wohl noch zwei Monate brauchen. Wie schnell er dann wohl ist und wie weit er wohl dann springen kann, ich bin schon gespannt.“
dachte Koshiro im Stillen und antwortete:
„Ich glaube nicht das wir so etwas besitzen, aber wenn du sie unbedingt haben willst rede doch mal mit unserem Dorfschmied, er kann dir vielleicht welche anfertigen.“
„Danke, das werde ich gleich jetzt noch erledigen Meister.“, sagte Zorro und ging fröhlich zum Dorfschmied mit den Namen Koko.
„Koko !, rief Zorro, Koko bist du da ?“.
„Mhhm Zorro bist du das ? Was kann ich für dich tun, mein Junge ?“ fragte der etwas ältere Mann den kleinen Grünhaarigen.
„Kannst du mir Fußgewichte bauen die mich beim Laufen nicht stören aber es anstrengender machen ?
Ich hatte gedacht du könntest vielleicht jweils zwei mit 10, 20, 30, 40, und 50 Kilogramm machen ? Ich brauche sie für mein Training !“
„Du hast Glück, mein Junge ! Ich habe gerade keine anderen Aufträge, also kannst du sie dir morgen Mittag wohl abholen.“, sagte Koko.
„Danke, herzlichen Dank. Ich komme dann morgen wieder. Bis dann.“, sagte Zorro und verbeugte sich.
„Bis morgen Mittag, mein Junge !“, sagte Koko und winkte ganz kurz Zorro zum Abschied...

Fortsetzung folgt

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451574
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Sa 6 Aug - 11:24

   
Gut gemacht Roronoa ^^
Niedlich wie der kleine Zorro unbedingt stärker werden will. Das passt ja zu seinen späteren Verhaltensweisen.

Alles in allem ein gut gelungenes Kapitel. Mach auf jedenfall weiter so.

Phantom
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 655
Kopfgeld Kopfgeld : 656732
Dabei seit Dabei seit : 20.06.11
Ort Ort : In the shadows

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Sa 6 Aug - 15:41

   
Wieder ein schönes Kapitel!
Man kann sich super in den kleinen Zorro hineinversetzen und man erkennt ihn gleich wieder.^^
So müsste Zorro eigentlich zu seinen Schwerttechniken gekommen sein. Gut gemacht!Very Happy
Zorro

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165595
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   Sa 6 Aug - 21:09

   
Hey RoRoNoA zOrRo 123^^

Ich kann mich den anderen nur anschließen! Ein echt cooles Chapter! Brook

Das ganze Verhalten und der große Ehrgeiz damals, spiegelt den heutigen Zorro wieder!

Es ist wirklich glaubwürdig geschrieben, so das es wirklich so hätte sein können! Mach weiter so! Wink

Freue mich schon auf das nächste study !

Blackfire1412
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 685
Kopfgeld Kopfgeld : 741483
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10
Ort Ort : Zuhause natürlich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 7 Aug - 0:44

   
Sehr toll die Fortsetzung!
Zorro trainiert wie ein Wahnsinniger=) Essen, Schlafen und Trainieren, ist das nicht der Lebensinhalt jedes kleinen Jungen Razz Die Fussgewichte erinnern mich irgendwie an Dragonball^^
Hoffe es folgt bald mehr!

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 7 Aug - 15:46

   
Kapitel 2, Teil 3

Der Monsterstrike


„Bis morgen Mittag, mein Junge !“, sagte Koko und winkte ganz kurz Zorro zum Abschied.



Am nächsten Tag ging Zorro pünktlich zu Koko um seine Trainingsgeräte abzuholen.
Von weitem rief er: „Koko, hey Koko ich bin jetzt da.“
„Ach hallo Zorro, mein Junge. Ich hab sie gerade fertig bekommen, probier sie doch gleich mal aus. Wenn sie dich stören kommst du noch mal wieder und ich verbessere sie dir.“, sagte der alte Mann der ziemlich müde wirkte.
„ Danke Koko, kann ich die anderen Gewichte erstmal hierlassen ?
Ich brauche sie jetzt ja noch nicht und ich muss ja sowieso erstmal ausprobieren ob die so gehen.“ fragte Zorro den alten Schmied.
„Ach ja ist doch kein Problem. Ich lege sie dir auf dieses Wägelchen damit du sie wenn du wiederkommst, mit zu dir nehmen kannst.“, sagte Koko. Zorro rief beim hinauslaufen: „Dankeschön alter Mann.“
Zorro lief mit den Gewichten sein normales Tempo und seine normale Strecke.
Doch schnell merkte er das er die Strecke wohl nicht schaffen würde, dafür hatte er noch nicht genug Kraft. Er entschloss sich nach der Hälfte wieder umzukehren, da es zu anstrengend für ihn wurde. Als er wieder beim Schmied ankommt, war dieser unauffindbar.
Ein Zettel hing an der Tür wo stand...

Hallo Zorro !
Ich hoffe doch das die Gewichte gut zum tragen sind.
Ich weiß du möchtest deine Gewichte gerne bei dir haben also habe ich dir die Tür offen gelassen damit du sie rausholen kannst.
Schließ bitte hinter dir ab und gib den Schlüssel bei Meister Koshiro ab.
Vielen lieben dank und viel Spaß bei deinem Training.
Dein Koko


Zorro las den Zettel und freute sich, als er zuende gelesen hatte.
Koko hatte mal wieder gewusst das Zorro zufrieden mit dem sein würde, was er ihm angefertigt hatte. Es war schon immer so gewesen. Er befolgte Kokos Anweisungen und holte seinen Wagen aus der Schmiede. Dann schloss er hinter sich ab und machte sich auf den Weg nach Hause.
Dort angekommen stellte er das Wägelchen in eine Ecke wo es nicht störte.
Nun machte er die Gewichte, die noch um seine Beine hingen ab und ging dann zu Meister Koshiro. Dort angekommen fand er auch Koko vor, der Zorro anlächelte.
„Sie scheinen dir zu gefallen nicht war ?“ fragte Koko, Zorro.
„Ja das tun sie, du hast mal wieder große Arbeit geleistet. Achja hier ist der Schlüssel für die Schmiede, ich geh jetzt schlafen, gute Nacht.“
„Gute Nacht Zorro“, sagten Koshiro und Koko gleichzeitig.
Zorro ging wieder zu ihm und legte sich ins Bett.
Die nächsten 10 Wochen trainierte Zorro so verbissen, das er manchmal sogar vergaß schlafen zu gehen. Er hatte nun seine letzte Trainingseinheit hinter sich und suchte nun seinen Meister auf. „Meister, Meister“, rief Zorro als er ihn erblickte.
„Ich habe mein Training erfolgreich abgeschlossen !
Ich bin mit den 50 Kilo Gewichten nun genauso schnell wie ich es vorher ohne auch war.“
„Wow. Zorro, das ging aber verdammt schnell !
Nun hast du deine Schnelligkeit verbessert und deine Beine haben richtige Muskeln bekommen. Jetzt musst du noch deine Sprungtechnik üben bevor du wieder an deiner Drei-Schwerter-Stil-Technik arbeiten kannst. Ab jetzt gebe ich dir keine Hilfe mehr ! Den Rest musst du alleine bewältigen. Ich wünsche dir viel Spaß!“, sagte Koshiro ,der angehalten hatte als Zorro ihn ansprach, und ging weiter.
Zorro hatte das ganze Gespräch über gelächelt, doch da sein Meister ihm gesagt hatte er solle alleine herausfinden wie er seine Sprungkraft und überhaupt seine ganze Technik verbessern bzw. erlernen könne, wurde ihm Schlagartig bewusst das er keine Ahnung hatte, wie er dies anstellen soll. Er wusste ganz genau das ihm sein Meister nicht mehr hilft.
Zorro hatte zwar keine Ahnung wie er speziell seine Sprungkraft ausbauen konnte, aber ihm kam Blitzartig eine Idee.
„Mein Meister sagte doch irgendwas davon das der Sprung eine gute Idee wäre und ich noch üben sollte. Das hab ich gemacht, das heißt also ich muss nun zwei Teile meines Könnens zusammenführen. Meine Schnelligkeit und den Sprung. Auf zum Trainingsplatz !“
Zorro lief zum Trainingsplatz und wollte sich dort erst seine Bambusschwerter holen, doch da fiel ihm ein das er sie nicht brauchen würde.
Er lief los und versuchte währendessen zu springen doch, stolperte er über seine eigenen Füße, Zorro ließ sich dadurch natürlich nicht entmutigen und stand wieder auf.
Er versuchte es noch ein paar mal, doch es wurde nicht besser.
Aber ihm war egal wie oft er sich noch hinlegen würde, er musste es einfach schaffen diese Technik zu erlernen. Er hatte sich sogar schon ein paar Gedanken um den Namen der Technik gemacht, so was wie Drei-Schwerter-Stil Raubkatzensprung oder Drei-Schwerter-Stil Geschwindigkeitsschnitt. Er hatte mit einigen Kameraden über die Technik gesprochen und die hatten auch einen schönen Namen vorgeschlagen, Drei-Schwerter-Stil Monsterstrike.
Zorro fand das hörte sich gefährlich an und passte auch irgendwie zu seiner Technik, aber er wollte mit der Namensgebung noch warten, zumindest solange bis er sie wirklich beherschte.

Phantom
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 655
Kopfgeld Kopfgeld : 656732
Dabei seit Dabei seit : 20.06.11
Ort Ort : In the shadows

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 7 Aug - 16:00

   
Wie,immer ein schönes Kapitel,RoRoNoA!^^
Koko...lustiger Name für einen Schmied!Very Happy
(Wie immer) kann man sich super in Zorro hineinversetzen!
Dass mit der Namensfindung für den Monsterstrike ist eine schöne Idee! Der Name stellt natürlich die anderen Ideen in den Schatten! Cool
Mach weiter so!

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451574
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 7 Aug - 21:47

   
Haha, wieder ein echt gelungenes Kapitel Roronoa Very Happy
Ich finde den Schmied irgendwie total sympathisch, vielleicht weil er die Wünsche des kleinen Zorro so ernst nimmt.
Auch hast du sehr gut beschrieben, wie verbissen Zorro trainiert hat, ich finde bisher hast du seinen Charakter perfekt getroffen. Mach weiter so!

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 640472
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?   So 7 Aug - 21:57

   
Kapitel 2, Teil 4

Der Monsterstrike



Zorro fand das hörte sich gefährlich an und passte auch irgendwie zu seiner Technik, aber er wollte mit der Namensgebung noch warten, zumindest solange bis er sie wirklich beherschte.



Zorro der sein Training fortfuhr, brauchte tatsächlich nur 2 Stunden bis er es wirklich ein paar mal geschafft hatte, sich nicht hinzulegen.
Nun da er den Dreh raus hatte beherrschte er den Sprung aus dem Laufen herraus am Abend des Tages perfekt, das Problem war nur, die Sprünge waren nicht weit genug.
Er wollte sich aber auch noch nicht steigern, da sein Meister ja mal sagte er solle es langsam angehen lassen. Er ging total ermüdet nach Hause und schlief dort sofort ein.
Zorro wachte früh am Morgen auf und ging schnurstracks zur Küche um sich ein Korb mit Essen und Trinken zu füllen. Die Küche war zugeschlossen, doch vor der Tür stand ein Korb mit Essen und Trinken der dort hingestellt worden ist, außerdem lag dort ein Zettel drinn.
Zorro nahm den Zettel und las ihn:

Guten Morgen Zorro,
Da wie ich vermute du nur einen kurzen aber erholsamen Schlaf hinter dir hast,
habe ich dir ein Mix von Essen und Trinken speziell für dein Training zusammengestellt.
Das sollte für den ganzen Tag reichen, und denk dran es nicht zu übertreiben.
Viel Spaß
Akoo


„Woher wissen die nur immer was ich machen will oder was mir gefällt, naja ich werde mich später bedanken, jetzt wird trainiert !“, dachte sich Zorro als er den Brief zu ende gelesen hatte.
Zorro nahm den Korb und lief zum Trainingsplatz, dort angekommen platzierte er den Korb unter einem Baum im Schatten, dann fing er wieder an zu trainieren.
Er übte erstmal wieder den normalen Sprung, dann spannte er das laufen mit ein.
Erst als er das Springen schon Automatisch machte, verstärkte er seinen Absprung.
Er kam fast doppelt so weit wie vorher, doch ihm reichte es immer noch nicht.
Er wusste er musste sich jetzt die neue Absprungstärke einprägen und üben.
Am Abend hatte er es geschafft, auch diese Absprungstärke vollkommen in seiner bewegung mit einzubauen. Die nächsten Tage liefen genauso, Zorro sprang immer weiter und weiter, bis er schließlich die 25 Meter übersprang. Er dachte sich das muss reichen.
Aber was für ein Training sollte er jetzt machen, erst wollte er seinen Meister um Rat fragen, doch da fiel ihm ein das dieser ihm ja nicht mehr helfen wollte.
„Ich habe jetzt zwei meiner vier Stärken so trainiert das ich sie zusammen anwenden kann.
Ich beherrsche den Drei-Schwerter-Kampf mit den Bambusschwertern perfekt, aber bei echten Schwertern, habe ich meine Probleme.
Also heißt das ich muss stärker werden. Aber wie ? Ah ich weiß etwas.
Ich nehm einfach die Fußgewichte und schnall sie an meine Handgelenke und trainiere dann mit meinen Bambusschwertern. Das sollte mir genügend Kraft geben.“
, dachte er sich.
Da Zorro jetzt wusste was für ein Training er absolvieren würde, weihte er Akoo ein um ihm einen speziellen Mix zu machen. Dieser Mix bestand eigentlich fast nur aus Fleisch und Obst, natürlich das Trinken nicht zu vergessen. Zorro fing wieder an zu trainieren und brauchte für die 10 Kilo gerade mal drei Tage. Doch je mehr Kilo er nahm desto länger brauchte er.
Als er das Training mit den 50 Kilo Gewichten abgeschlossen hatte, waren zwei weitere Monate vergangen. Jetzt nahm er sich die echten Schwerter und absolvierte das selbe Training noch einmal. Er trainierte verbissener als mit den Bambusschwertern und was so schon nach 5 Wochen mit dem Training fertig. Jetzt hate er insgesamt, um seine vier Kampftechniken zu verbessern knapp 7 Monate gebraucht. Zorro war nun stärker als sein Meister, aber das wusste er nicht.
Jetzt dachte Zorro:
„Ich habe jede meiner Stärken erfolgreich verbessert, ich habe selbst als ich mein letztes Training absolvert habe immer noch Lauf- und Sprungtraining gemacht um nicht aus der Übung zu kommen. Jetzt müsste ich doch in der Lage sein den Drei-Schwerter-Stil zu erlernen. Ich probiers gleich mal aus.“
Doch genau in diesem Moment schrie im Dorf jemand auf, kurz darauf folgte eine Explosion.



 

Schnellantwort auf: "Ein Blick zurück - die Vergangenheit der Strohhutbande" 4/?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden