Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Sa 20 Aug - 17:10

   
Hi Arlong Sägemonster^^

wieder ein tolles Kapitel
hat mir wieder sehr gefallen
bin mal auf den nächsten Kampf gespannt^^

mach weiter so,
freu mich schon auf das nächste Kapitel Smile

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   So 21 Aug - 22:29

   


So, jetzt mal wieder ein neuer Teil von Hisoka. Ich weiß leider nicht ob ich in der nächsten Woche neue Teile meiner FFs veröffentlichen können werde, da ich dann auf Ibiza bin, aber ich hoffe es sehr.


Er war wirklich widerwärtig dieser Jäger...Edgain, sie kannte seinen Namen, jetzt wo sie darüber nachdachte. Ein wahnsinniger, der Familien auf seine Ländereien gelockt und sie dann wie Tiere gejagt hatte. Sie lebte alleine, um solches Unrat auszulöschen....nur dafür atmete sie, lief sie, dachte sie, kämpfte sie....tötete sie.
Sie tötete fast keine Unschuldigen....nur wenn es sich nicht anders vermeiden ließ...aber wer war schon vollkommen unschuldig in dieser Welt? Keiner......aber der Menschenschlag dieses Mannes....unfassbar, wirklich unfassbar, dass er sich ihr unter die Augen getraut hatte. Langsam zog sie ihre bluttriefende Schnur aus seinem Kopf, betrachtete seinen leblosen Körper. Wie er dalag, mit verdrehten Pupillen.....sie hatte ihn wirklich überrascht. Mit ihrer Tarnfähigkeit rechneten die wenigsten Gegner, dagegen wehren konnten sich noch weniger.
Sie kickte seinen leblosen Körper zur Seite....sie fragte sich, wann die Typen vom Duell Center kommen würden, um sie zur Prüfung zu bringen.....

Hisoka registrierte zufrieden, dass er richtig gelegen hatte. Er stand nun vor dem Eingang zum Duell Center...wo einige in schwarz gehüllte Krieger auf ihn warteten. Einer von ihnen trug eine Katana auf dem Rücken und ging auf ihn zu.
„Willkommen Hisoka, du hast das Prüfungsgelände also gefunden...bisher als einziger. Die Bedingung wurde erfüllt, wir haben beobachtet wie du Shizuke den Shinobi im Kampf geschlagen und anschließend getötet hast.“
Hisoka lächelte, an diesen Kampf der etwa 2 Stunden zurück lag, erinnerte er sich sehr gerne...es war aufregend gewesen..... „Also hatte ich Recht.....die Annahme, die Prüfer würden die Teilnehmer abholen, ist eine Finte, richtig?“
Der Krieger nickte, dabei fiel Hisoka die kreuzförmige Narbe auf dessen Stirn auf.
„Ja, das ist im Grunde die erste Prüfung. Wir überprüfen ob die Teilnehmer die Bedingung erfüllen, und erwarten dann, dass sie sich dort umsehen wo alles begann....dem Duell Center. So viel Instinkt kann man von erfahrenen Kriegern wohl erwarten. Eine andere Möglichkeit ist es, die optionalen Gegner zu besiegen, besser gesagt einen davon. Denn bei den optionalen Gegnern sind einige unserer Prüfer, da es sehr viel schwieriger ist die optionalen Gegner zu finden, haben wir in diesem Fall die Prüfung dorthin verlegt.“
Hisoka war angespannt...er fühlte, dass etwas in der Luft lag.
„Huh.....und ihr seid die dritte Bedingung richtig? Während du mir diese ganzen Details erklärst, und ich dir zuhöre, bereitet ihr euch darauf vor, euch auf mich zu stürzen...damit ich nicht ins Center gehe, wo die wahre Prüfung statt findet. Ihr seid wohl von der Republik angestellte Attentäter...“
Der Mann war verblüfft...doch kurz darauf lächelte er, und zog seine Katana.
„Ganz genau, sie machen ihrem Ruf wirklich alle Ehre. Wir werden es ihnen nicht leicht machen.“
„Ihihihi....mal sehen. Ich bin in Hochform....“
Eine Sekunde später fiel der erste Krieger zu Boden...wenige Augenblicke später rollte sein Kopf auf den steinernen Boden. Hisoka hob seine bluttriefende Hand und kicherte, dann wich er mehr als einem dutzend Schwerthiebe aus, und trat dem ihm nächstgelegenen Krieger seine Nase so tief ins Gesicht, dass sein Gesicht aussah, wie zusammengepresst.
Der Krieger der versucht hatte Hisoka abzulenken, sprang über ihn, während die anderen nach Hisokas Beinen und Kopf hieben. Hisoka bemerkte ihn....blockte 2 Katana Hiebe nach seinem Kopf ab, und sprang, warf, eine Milli Sekunde nachdem er gesprungen war 2 seiner Karten, tötete so zwei Krieger, und hieb mit der Faust nach dem Mann über ihn, der erst jetzt registrierte, dass Hisoka bei ihm war. Entsetzt wollte er in der Luft blocken, doch Hisoka versetzte ihm sofort einen Handkantenschlag, der ihn unkontrolliert fallen ließ. Als Hisoka knapp über dem Krieger war, und dieser fast auf dem Boden, streckte Hisoka seine Hand aus, schwang sich blitzartig mit dem Bein auf den Rücken des Kriegers, und rammte ihn auf diese Art und Weise mit dem Gesicht vorne ran in den Steinboden. Eine Blutlache breitete sich unter dem Mann aus....und Hisoka lachte jetzt unkontrolliert, es war untypisch für ihn, dass er derart die Kontrolle verlor. In diesem Augenblick hatte Hisoka die Grenze zum Ungeheuer überschritten, er wurde zu einer reißenden Bestie....und seine Fänge reichten weit.

Endlich war Hisoka fertig mit ihnen......grinsend packte er den letzten Krieger an der Kehle, und hob ihn hoch, langsam zudrückend. Trotz der Überzahl seiner Gegner hatte er nicht eine einzige Wunde. Blut floss aus der Kehle des Kriegers, der warme Lebenssaft rann langsam Hisokas Arm herunter.
„Hach....das war eine schöne kleine Übung....ich denke ich werde jetzt in das Duell Center gehen....ach ja, ich darf nicht vergessen dich loszulassen!“ Hisoka ließ den Mann los, der leblos zu Boden fiel...und betrat das Duell Center, wo er wohl seine Prüfung austragen würde....
Die Tür öffnete sich automatisch...und Hisoka betrat die Eingangshalle des Duell Centers, das vollkommen im Dunkeln lag....lediglich das durch die Fensterscheiben einfallende Mondlicht erhellte es.
Hisoka war ruhig.....ungewöhnlich ruhig. Das Blutbad das er soeben angerichtet hatte, hatte seinen Blutdurst fürs Erste vollkommen gestillt...so konnte er überlegt handeln. Sein Blick wanderte durch die große, leere Halle, doch niemand war zu sehen. Gerade als er die Stufen zum ersten Stock betreten wollte, wurde die Halle von Scheinwerfern erhellt. Das Licht war in dunklem Rot gehalten...eine Atmosphäre der Bedrohung deutlich spürbar. Schritte waren zu hören...ein kleiner Mann kam auf ihn zu, die Augen zu Schlitzen zusammengezogen, in kultische Gewänder gehüllt, mit einer brennenden Fackel als Symbol auf seiner Brust.
Mit einer tiefen Stimme begann der Mann zu sprechen.
„Sei mir willkommen Hisoka...ich bin Sheitan...dein Prüfer. Was dich nun erwartet ist kein Kampf...sondern eine psychische Prüfung. Nur wer sie besteht, ist qualifiziert gegen Präsident Kaldura anzutreten...“
Hisoka stellte sich in Positur, und fixierte Sheitan mit seinem Blick.
„Hisoka.....die Prüfung besteht im Grunde nur darin, meine Nen Fähigkeit zu überwinden...“
Überwinden...das ließ die Schlussfolgerung zu, dass es sich um eine psychische Fähigkeit handelte...wie der Prüfer ja bereits angedeutet hatte. Je nachdem, von welcher Art diese Prüfung sein würde, wäre es gut oder schlecht, dass sein Blutdurst im Augenblick nur minimal war. Bei manch einer Prüfung konnte ein klarer Geist von Vorteil sein...vielleicht auch bei dieser.
„Wende dein Nen an....ich habe mein Nen in mir verschlossen, du wirst nicht auf Gegenwehr stoßen.“
Der Mann grinste....und dann erschien ein violettes Auge auf seiner Stirn, das ein seltsames Licht ausstrahlte.
„Nen Fähigkeit: Der Wille!“
Mit einem Mal schien es Hisoka, als würde eine geistige Mauer um ihn herum aufgebaut...es gab keine Möglichkeit mehr zu entkommen...außer er erfüllte die Bedingung um die Nen Fähigkeit zu brechen....langsam klarte sich seine Umgebung wieder auf....veränderte sich...und schließlich wusste Hisoka wo er war. In der Stadt Atrikur......und er selbst war nun 16 Jahre alt....und saß in einer Gasse, während die Wolken ihre nasse Fracht entluden. Seltsam...konnte diese Nen Fähigkeit seine Erinnerungen hervorrufen? Aber wie sollte er sie brechen.....langsam verschwand sein Geist....besser gesagt, er wurde jünger...und jünger......und dann erinnerte ein ganz anderer Hisoka sich daran, wie dreckig das Leben war....
Hisoka, nun wahrhaftig 16 Jahre alt, sah missmutig in den von grauen Wolken verhangenen Himmel. Ein verdammt mieser Tag...wahrhaftig, dieser Tag war gut geeignet sein bisheriges Leben bildhaft darzustellen.
Hisoka richtete sich auf, strich sich sein orangen farbiges Haar zurück....besah seine Kleidung, ein ganz gewöhnliches Landstreicher Hemd....
Er registrierte den Regen kaum, der sein Haar mehr und mehr bedeckte, es so nass werden ließ, dass es ihm in Strähnen ins Gesicht hing.
Hisoka wollte gerade das Geschäftsviertel betreten....als ihm 3 Männer den Weg versperrten...wobei....im Grunde waren es noch Teenager, Halbstarke. Alle lange Haare, irgendwo die ein oder andere Narbe...und alle dieses arrogante Grinsen im Gesicht, dass Hisoka so wütend machte.
„Hey Kleiner, was machst du in unserem Revier?“
Hisoka ignorierte den Jungen...und wollte weitergehen. Ohne Vorwarnung trat ihm einer der beiden anderen Schläger in den Rücken, Hisoka fiel der Länge nach in den Regen...und blieb einfach liegen, er blinzelte nicht einmal...obgleich er fühlte, dass irgendetwas in ihm, dass er nicht kannte, wollte, dass er diese Halbstarken...zerfetzte, ausweidete.....nein....es war ihm gleichgültig was mit ihm geschah. Sicher, er hätte sie mit Leichtigkeit töten können...doch weshalb? Um sein nichtswürdiges Leben um einen weiteren Tag zu verlängern?
„Hey, Pisser! Irgendwas stimmt doch mit dir nicht, wieso wehrst du dich nicht?“
Hisokas Blick traf nun direkt auf den Blick des Schlägers...und dieser erzitterte. In diesem gleichgültigen Blick des Jungen lag eine grauenvolle Aura.....etwas dass in ihm war...und es wuchs....
„Shit...ich mach dich platt!“
Im selben Moment, in dem er diese Worte aussprach, sprang Hisoka auf, und rammte dem Jungen sein Knie ins Gesicht. Dieser schrie, seine Nase war vollkommen in sein Gesicht hereingedrückt worden, und er hatte unfassbare Schmerzen. „Blut! Scheiße ich blute, du miese Kreatur, ich bring dich...“
Weiter kam er nicht mehr. Genauer gesagt, würde er nie wieder etwas sagen.......Blut sickerte aus seiner Kehle, rann aus seinen Mundwinkeln.......quer über seinem Hals klaffte nun eine breite Wunde.... Hisoka sah ihn ruhig an, seine Hände waren vom Blut seines Opfers getränkt.
„Gahaaargl! Wach bich du.....waahrglaaah......“
Hisoka drehte sich um, noch während der Schläger tot zu Boden fiel....die beiden anderen machten keinerlei Anstalten ihm zu folgen.
Noch eine halbe Stunde später zitterte er....was hatte er getan? Er hatte ein menschliches Leben ausgelöscht...einfach so....da war diese aufgestaute Wut in ihm gewesen...diese Wut über sein bisheriges Leben....

Irgendwo, tief in Hisokas Geist, war noch ein Rest seines zukünftigen Ichs verborgen...dieser IT-Hisoka, kicherte in sich hinein. Offenbar war dies tatsächlich seine Jugend....eine faszinierende Fähigkeit, die der Prüfer da auf ihn angewendet hatte. Er musste die Kontrolle über seinen eigenen Geist zurückgewinnen....es war klar, was der junge Hisoka tun musste, damit IT-Hisoka die Kontrolle an sich reißen konnte. In dem Moment, in dem Hisoka dem jungen Mann die Kehle zerfetzt hatte, hatte IT-Hisoka gespürt, wie er stärker geworden war.....zudem hatte er recht schnell bemerkt, dass er seinem jüngeren Ich Eingebungen geben konnte, indem er etwas sagte...wenn er sich also nun erinnern konnte, an welchem Punkt und weshalb er in seiner Jugend so geworden war, wie er, IT-Hisoka, dann würde er diese Prüfung bestehen.....ja....

Der junge Hisoka begegnete derweil einem Mann, der ihn für immer verändern würde...doch das ahnte IT-Hisoka zu jenem Zeitpunkt noch nicht.
Dieser Mann hatte mittellanges schwarzes Haar....ein in dunkelgrün schimmerndes, umgedrehtes Kreuz prangte auf seienr Stirn...er trug einen schwarzen Mantel mit weißem Pelzkragen.....und in der linken Hand hielt er eine Katana.
„Wer bist du.....wieso.....kann ich nicht vorbei...“
Verzweifelt versuchte Hisoka, an dem Mann vorbeizulaufen, doch irgendetwas hielt ihn davon ab...irgendetwas unglaublich mächtiges.
„Ich spüre in dir etwas..eine schlummernde Bestie...ein Monster...“
„Lassen sie mich...in Ruhe....guh...“
Der Mann lächelte, und legte Hisoka die Hand auf die Schultern...die psychische Last wurde nun so groß, dass es Hisoka schien, als würde er langsam zu Boden gedrückt.
„Ich bin Akesh.....es wäre schade solch ein Potential zu vergeuden....“

IT-Hisoka horchte auf....Potential? Möglicherweise war es dieser Mann namens Akesh gewesen, der ihn zu dem gemacht hatte was er war...oder besser gesagt was er sein würde. Er strengte sich an, er musste den jungen Hisoka dazu bewegen, mit Akesh zu gehen.

„Ich glaube nicht....dass mich das interessiert...“

Was? Das konnte nicht sein! Sein Wille reichte nicht aus? Natürlich....Nen Fähigkeit...Der Wille.....diese Fähigkeit gab ihm so viel mentale Stärke wie sie seinem Willen entsprach....nun, da er praktisch vollkommen befriedigt war, fiel es ihm schwer, Gefühle der Mordlust in seinem jungen Ich zu wecken.
Er musste es dennoch schaffen...andernfalls würde er versagen, die Prüfung nicht bestehen.....

Akesh lachte leise, und begann bereits, sich von Jung-Hisoka zu entfernen.
„Haha....auch wenn du Potential hast...ich werde niemanden gebrauchen können, der derart zögerlich ist. Leb wohl....“

Nein, nein, nein! Geh ihm hinterher...das dachte IT-Hisoka...denn ansonsten würde er nicht gegen IHN kämfpen kö-......das war die Lösung...ja....er hatte einen Weg gefunden...und obgleich dieser Mann nicht ER war, so erinnerte er ihn an ihn.....jaaaaaaa.......

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mo 22 Aug - 9:18

   
Hi Arlong Sägemonster^^

Ein interessantes und spannendes Kapitel! Brook

Hisoka hat also nun wieder das Duell-Center erreicht! Surprised Jetzt gehts richtig ab!

Die psychische Prüfung wird auch für Hisoka nicht so leicht, da bin ich mal gespannt!

Freue mich auf das nächste study !

P.S. Viel Spaß auf Ibiza! sunny




Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 23 Aug - 18:01

   
So, eine mit deutscher Tastatur überarbeitete Fassung:


IT-Hisoka dachte nur noch an ihn….an Kaldura…den Mann, den er unbedingt besiegen wollte…mehr als alles andere auf der Welt. Und genau da musste er bei seinem alten Ich ansetzen.....
.Er konzentrierte sich, versuchte sich den Kampf mit Kaldura zu konzentrieren...und er bemerkte, dass seine Kontrolle über Jung-Hisoka wuchs.....doch er hatte es noch nicht geschafft. Er musste unbedingt Jung-Hisoka dazu bringen, mit Akesh mitzugehen.... Er verfluchte sich...immerhin konnte er nicht gegen Kaldura kämpfen........wenn sein jüngeres Ich nicht von Akesh beeinflusst werden würde....er spürte wie die Gefühle in ihm immer stärker wurden......dieses Begierde, mit Kaldura kaempfen zu wollen...brachte sein junges Ich dazu, sich doch noch an Akesh zu wenden, mit fester, und klarer Stimme.
„Bitte....formen sie mich...mein Leben ist vorbei, wenn ich diese Chance nicht ergreife...ich glaube kaum dass ich auf Dauer in dieser Gegend überleben würde, selbst wenn man bedenkt dass ich recht stark bin...“
Akesh lachte leise, ging zu Hisoka, und legte ihm die Hand auf die Schulter.
„Bist du sicher, mein Junge? Ich versichere dir, wenn du mit mir gehst, wirst du nie wieder so etwas ähnliches wie ein normales Leben führen können. Ich werde ein Monster aus dir machen...ein Wesen dass kaum noch etwas mit einem Menschen gemein hat....willst du dennoch mit mir gehen?“
„.....Ja. Ich werde mich von ihnen formen lassen, es macht sowieso keinen Unterschied. Wenn ich nicht mit ihnen gehe...wird stattdessen diese Stadt ein Monster aus mir machen.....und so habe ich wenigstens noch einen Sinn im Leben, nicht wahr?“
IT-Hisoka jubelte, ballte die Fäuste und grinste, endlich hatte er es geschafft...und endlich kehrte seine Erinnerung zurück. Dieser Akesh...war einst sein Mentor gewesen.....und hatte ihm alle Arten, Formen, und Möglichkeiten des Tötens vermittelt. Hisoka hatte all dieses verbotene Wissen begierig in sich aufgenommen...und war zu einem anderen Menschen geworden als zuvor.
Akesh selbst war ein Attentäter...ein derart berüchtigter, dass er auf einer Stufe mit der Zaoldyeck Familie stand. Hisoka, nun wieder vollständig der Herr über seinen Geist, bereitete sich darauf vor, in die Realität einzutauchen...doch stattdessen materalisierte sein nun wieder erwachsener Körper in einer alten Ruine. Verwirrt sah sich Hisoka um....eine absolute Stille herrschte an diesem dunklen, verfallenen Ort.
Doch schon wenige Sekunden später vernahm er Schritte....die allerdings unglaublich sanft waren, leise.....und dann stand ER da.....Akesh, sein Mentor. Akeshs Gesichtsausdruck war vollkommen gleichgültig......Hisoka dagegen war zum ersten Mal seit langem todernst...nicht der leiseste Anflug eines Grinsens, auch nur eines Lächelns war zu sehen. „Es ist lange her Hisoka.....sehr lange.“
„Ja, wirklich....wir haben uns eine ganze Weile nicht mehr gesehen, Mentor. Auch wenn ich dich gerade nicht wirklich sehe.....das ist doch nur ein weiterer Trick dieses Nen Mistkerls...“
„Du verkennst diese Situation...es geht nicht darum ob ich echt bin oder nicht....wenn ich dich hier töte...wirst du auch in der Realität sterben....“
Akesh zog seine Waffe, die berühmte 2 Meter lange Katana.....und attackierte Hisoka ohne Vorwarnung. Hisoka bemerkte sofort, dass die Waffe kurz bevor Akesh auf ihn zustürzte , von diesem mit Nen aufgeladen worden war....kein Wunder, sein Meister war ein Verstärkungstyp Nen Nutzer. Im nächsten Augenblick hieb Akesh nach Hisoka, und zwar von hinten, was Hisoka allerdings noch rechtzeitig abwehren konnte....dennoch platzte sein Hemd auf, und er wurde nach hinten geschleudert. Verdammt...er hatte vergessen, dass Akesh auch die Strahlungsart beherrschte. Er umhüllte sein Schwert mit Aura, und entlud sie dann im nächsten Moment....in Kombination mit seiner Geschwindigkeit machte ihn dies zu einem extrem gefaehrlichen Gegner. Hisoka sprang, doch im selben Moment tauchte Akesh vor ihm auf, und schlug ihn zu Boden, nur mit viel Glueck gelang es Hisoka einigermasen sicher auf dem Boden anzukommen. Hisoka sah blitzschnell nach rechts und links, doch Akesh war schon wieder vor ihm, und traf ihn mit dem Schwert, es bohrte sich durch Hisokas rechte Oberkörper Hälfte, doch diesmal packte Hisoka die Klinge und hielt sie solange fest, bis Akesh sie mit einem Ruck wieder herauszog, Hisokas Blut spritzte in sein Gesicht.
Hisokas Gedanken waren derzeit klarer als sonst...und so erkannte er, dass seine Situation nicht so verfahren war, wie es schien. Er befand sich hier nur in der Nen Fähigkeit eines anderen....folglich konnte diese nichts darstellen, was nicht in ihm verankert war. Obgleich er viel Zeit mit Akesh verbracht hatte, und wohl zumindest ansatzweise an dessen Staerke herankam, waren ihm noch nicht einmal ansatzweise sämtliche Techniken dieses Mannes bekannt. Das bedeutete....es war nicht unmöglich ihn zu schlagen, er würde keine raffinierte Finte aus dem Aermel schütteln.....Hisoka riss sein Arm nach oben, und Akesh wurde zu ihm gezogen, drehte sich jedoch noch in der Luft, und kickte Hisoka von sich. Dieser warf Karten nach Akesh, welcher sie mit seinem Schwert zerschnitt, und blitzschnell einen Gegenangriff ausführte, indem er nach Hisokas Hals hieb. Dieser sprang jedoch, und hieb Akesh seine Faust in den Rücken. Langsam aber sicher gewann Hisoka die Oberhand....ihm war klar geworden, dass dies nicht wirklich ein Kampf er gegen Akesh war, sondern er gegen seine Vergangenheit. Und in dem Zustand in dem er gewesen war, als die Pruefung begonnen hatte, war es ihm nicht möglich sie zu überwinden. Doch nun....wurde er langsam wieder er selbst. Dieser Kampf, er versetzte ihn wieder in jene Stimmung die er brauchte, um gegen Akesh bestehen zu können. Und dann, als er Akesh einen Handkantenschlag versetzte....war er wirklich und wahrhaftig Hisoka.
„Ihihihi.....Akesh...ich werde dieses kleine Reqiem deinerseits nun beenden müssen. Ich habe noch eine Prüfung zu bestehen, weißt du?“ Und in eben dem Moment, in dem er seine Fassung endlich wiedergewonnen hatte, verschwand die falsche Umgebung....und der Prüfer sah ihn entsetzt an. „D-das ist doch unmöglich! Du hast meine Fähigkeit überwunden....aber...“
Hisoka grinste, und ballte seine Faust.
„Hihihi...sie haben da in sehr privaten Erinnerungen gewühlt....das ärgert mich ein wenig. Aber wissen sie was? Wir spielen um ihr Leben....Schere, Stein, Papier....der Gewinner entscheidet ob sie leben oder sterben hihi...also los...Schere...Stein....Papier!“
Ruckartig rammte Hisoka dem Prüfer seine Finger in die Augen, dieser schrie, ein Blut Rinnsal lief aus seinen Augen, er taumelte zurück. Hisoka lachte leise, und schritt weiter, kam ihm immer näher und näher. „Hihihi...nächste Runde....Schere, Stein, Papier!“ Eine schwache Aura entsprang Hisokas Fingern, doch sie genügte, die Kehle des Mannes zu öffnen. „Ihihihi! Und nun.......Schere, Stein...na, na? Papier!“ Und dann endete das Leben des Prüfers mit einem Faustschlag....und Hisoka ging, ein Lied summend, in den Wald zurück.
Shimi kicherte leise, und sah auf die Leiche der Teilnehmerin zu ihren Füßen. „Hihi...außer Hiso kann mich keiner schlagen, nein, nein, nein! Auch wenn du den wiederlichen Jäger erledigt hast, gegen mich bist du ein Nichts, jaja!“ Sie stand auf, und sah in das kalte Mondlicht, das ihr aufs Gesicht schien. „Hihihi...ach Hiso...ich freue mich schon darauf dich zu küssen...und zu töten!!!!“



Zuletzt von Hisoka am Mo 29 Aug - 12:38 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 23 Aug - 22:46

   
Hi Arlong Sägemonster^^

Cool, das du trotzdem ein Kapitel herausbringst, auch wenn du Urlaub auf Ibiza machst!

Ich hoffe das Wetter paßt! sunny

Ein sehr schönes Psycho-Kapitel! Wirklich interessant! Surprised

Hisoka ist wahrlich ein Monster! Jetzt wird es richtig spannend! Das Finale steht bald an!

Freue mich schon auf die Fortsetzung...

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mi 24 Aug - 12:06

   
Hi Hisoka^^

Ich finds toll, dass du die Kapitel geschrieben hast trotz deines Urlaubs
hoffe du hast viel Spass in Ibiza^-^

Die letzten zwei Kapitel sind echt toll
haben mir sehr gefallen
bin mal auf dem Kampf Hisoka vs Shimi gespannt!

mach weiter so,
freu mich schon auf das nächste Kapitel Smile

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mi 24 Aug - 23:57

   
Danke für die netten Kommentare!

Ich hatte heute nicht so wirklich Zeit, morgen werde ich aber wieder einen neuen Part veröffentlichen.

Edit: So hier ist er, leider etwas später Very Happy

Hisoka sah, wie vor seinen Augen die Sonne aufging, und nach und nach seine Netzhaut bedeckte. Endlich hatte er das Dark Web Battle überstanden....so glaubte er jedenfalls. Er genoss es, wie die Sonne auf seinen unbedeckten Oberkörper schien......mit dem mitgebrachten Wasser, dass er in eine Schale gegossen hatte, hatte er sich die Farbe aus den Haaren gewaschen, er besah sich in dem klaren Wasser....und lächelte. „Hihihi...was für ein hübscher junger Mann....“
Hisoka ahnte nicht, dass ihm noch eine weitere Prüfung bevor stand.......doch er spürte, dass etwas seltsames in der Luft lag....etwas süssliches.....leicht vertrautes......
Dann erklang eine leichte, helle, ihm wohl bekannte Stimme....und dann legten sich zierliche Hände um seine Schultern.
„Hi, Hiso mein Süßer!“
Hisoka drehte sich um....und stand nun Shimi gegenüber......
„Shimi.....schon wieder du? Observierst du mich?“
Ohne ihm zu antworten, küsste Shimi Hisoka auf den Mund, strich ihm sanft durch das Haar....und er ließ es kurz geschehen...dann aber zog er ihre Hände von sich, und sah sie fragend an.
„Warum bist du hier Shimi......ich hätte dich töten können.....es ist gefährlich einfach so in meinen...“
Da wurde Hisoka etwas bewusst, was ihm bis jetzt nicht aufgefallen war. Er hatte Shimi tatsächlich erst in dem Moment bemerkt, in dem sie es zugelassen hatte...sie war wirklich absolut lautlos.
„Ich will mit dir kämpfen....und dich ganz langsam töten, dabei werde ich mir auch viiiiiel Zeit lassen, Hiso.....“
Hisoka lächelte, und ballte die Fäuste, seine Haare fielen ihm ins Gesicht.
„Endlich sprichst du eine Sprache die ich verstehe...du bist auch noch genauso wie früher......“
Während Shimi lächelnd ein Mobiltelefon aus ihrer Tasche zog, und ihr Nen auflud, tauchten lange verschollene Bilder in Hisokas Verstand auf.

Hisoka sah den Mann im Kiosk fragend an.
„Ich hätte gerne die Marke „Bungee Gummi“....die ist am besten, kann ich die haben?“
Der Mann lächelte, und drückte sie ihm in die Hand.
„Du hast doch bestimmt kein Geld? Ich schenke ihn dir, hier.“
Hisoka lächelte, und öffnete die Packung sofort, begann kurz darauf seine Lieblingsmarke zu kauen.
Mit den Händen in den zerschlissenen schwarzen Jeans, barfuß und ohne irgend ein Oberteil, bewegte er sich in Richtung des Slums, in dem er lebte. Besser gesagt, in dem er leben würde, bis er sich endlich das Nen beigebracht hatte.....Akesh hatte es ihn nicht lehren wollen....und er hatte ihm auch keine bessere Zukunft ermöglicht, ihm lediglich die Kunst des Tötens vermittelt.
Der Hisoka der gerade durch den verfallensten Teil der Stadt schritt, war etwa 17 Jahre alt, sein Körper durch ein erbarmungsloses, einjähriges Training perfektioniert. Er betrachtete mit Desinteresse die verfallenen Häuser, den überall verstreuten Abfall. Im Gehen formte er ein wenig Nen in seiner Hand...doch es war noch weit davon entfernt perfekt zu sein. Seltsam......die Aura um seine Hand fühlte sich klebrig und zäh an....wie Kaugummi....
Mit einem Mal spürte er eine Hand an seiner linken Schulter, drehte sich um, und sah ein ungefähr 15 Jahre altes Mädchen, das ihn fröhlich anlächelte. Hisoka grinste, schob aber ihre Hand von seiner Schulter.
„Was willst du denn von mir Kleines? Was macht so ein hübsches kleines Mädchen ganz alleine in dieser Stadt, wo so viele bizarre Gestalten herumlaufen...hihihi...“
„Ich find dich so süß...wie heißt du? Und bist du ganz alleine?“
Erst jetzt fiel Hisoka auf, dass das Mädchen nur ein zerrissenes graues Kleid trug, es war wie er barfuß.
„Ich bin Hisoka.....und Familie brauche ich nicht....“ Hisoka blies eine kleine Kaugummi Blase, das Mädchen schmiegte sich an ihn, klammerte sich an seinen Arm.
„Ich habe auch niemanden....bitte nimm mich mit, ich will nicht mehr alleine sein...“
„Wieso klammerst du dich so an mich.....ich bin nicht der einzige Mann in der Stadt...“
Sie lachte abermals, es war ein naives, unschuldiges Lachen, während sie mit ihm durch die Straßen ging.
„Aber der einzige den ich richtig mag....“
Hisoka seufzte, machte aber keine Anstalten, ihren Arm erneut abzuschütteln...er fragte sich was dieses Mädchen in ihm sah.....dann kicherte er und sah ihr direkt ins Gesicht.
„Weißt du....ich bin vermutlich nicht der richtige für dich.....ich bin ein Mörder......ich raube Leben wo immer ich es sehe......und es macht mir Freude, bereitet mir Spaß...“
Sie sah ihn mit großen Augen an, es schien sie zu beeindrucken.
„Wirklich? Kannst du mir das mal zeigen? Wenn dir das so sehr gefällt, dann will ich das unbedingt sehen Hiso....“
Hisokas Augen leuchteten...mit einer derartigen Antwort hatte er nicht gerechnet.
„Erstaunlich....du bist ein wirklich erstaunliches Mädchen......aber ich töte nicht auf Bestellung.....wenn sich eine Gelegenheit ergibt...dann...kann ich es dir zeigen...dir zeigen wie ich töte.“
„Das will ich unbedingt sehen Hisoka....darf ich dich vielleicht Hiso nennen?“
„Es ist mir völlig egal wie du mich nennst.....nenn mich meinetwegen Hiso, wenn es dich glücklich macht.“
Sie presste sich noch enger an ihn, und kicherte.
„Juhu! Ich bin übrigens Shimi....und äh, ich liebe dich, glaube ich...“
„Du bist etwas zu ehrlich...aber gut, das lässt sich wohl nicht ändern......“
Eine laute, eindringliche Stimme erklang hinter Hisoka und Shimi....blitzschnell drehte sich der Junge um, bereit sich zu verteidigen...... „Na endlich, du Mistgöre!“
Ein Glatzkopf rannte auf ihn zu, in der Hand eine lange Katana, er trug einen Ledermantel und einen metallenen Schlagring an der rechten Hand. Kurz vor den Beiden kam er zum Stehen.
„Ich fasse es nicht...die Mistgöre von Akesh! Ich glaube es nicht...“
„Ich kenne dich nicht.....wir haben viele von euch Outlaws getötet...“
Der Mann war nervös, seine Pupillen huschten hin und her.
„Darum geht es nicht, verdammte Göre! Ich brauche den Stoff, den Stoff den Akesh mir abgenommen hat.....er wird dir auch etwas gegeben haben, stimmts du kleiner Junkie, ist doch wahr oder?“
„Nein....ich habe Akesh seit zwei Monaten nicht mehr gesehen....er hat mir nichts überlassen...außer der Kunst zu töten....“
Mit einem Mal war Hisoka von einer unheimlichen Aura umgeben...es war kein Nen, sondern eher eine Aura der Bedrohung......Hisokas Gesicht war von Schatten bedeckt, langsam schritt er auf den großen Mann zu.
„Und weißt du was.....ich liebe es zu töten, es gibt mir einen Kick, mehr als jede Droge, jeder Stoff, mehr als Alkohol oder Zigarretten.....und ich muss mich abreagieren, also leb wohl.“
„Was, du mie-“
Hisokas Hand bewegte sich blitzartig.....und eine Milli Sekunde später rollte der Kopf des Mannes auf den Boden....eine Blutfontäne schoss aus seinem Hals, Hisoka wurde über und über von dem roten Lebenssaft bedeckt.....und Shim ebenfalls....sie sah ihn sprachlos an....
„Hiso.....das....ist es was du liebst?“
„Ja....hast du ein Problem dam...“
Er stutzte.......sie grinste......und ihre Augen schimmerten in einem unheilvollen Licht.
Dann führte sie seine blutdurchtränkte Hand zu ihren Lippen...und leckte das Blut fein säuberlich ab.....sie grinste.
„Weißt du Hiso...das ist schön....das ist so unglaublich schön....“


MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 30 Aug - 18:01

   
Hey Hisoka^^

Ja, der Name passt besser zu dir! Twisted Evil

Das Kapitel war wirklich sehr gut! Mache bitte weiter so!

Der Flashback ist klasse geschrieben! Shimi ist genauso krass drauf wie Hisoka, das gefällt mir!

Bin schon gespannt auf den Fight zwischen den beiden!

Freue mich auf die Fortsetzung... Wink


Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 30 Aug - 21:31

   
Hi Hisoka^^

Wieder ein tolles Kapitel
Shimi ist ja sogar im Flashback genau wie Hisoka
hat mir sehr gefallen

mach weiter so,
freu mich schon auf das nächste Kapitel Smile

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Fr 2 Sep - 11:48

   
Hisoka und Shimi sahen sich an.....es war lange her dass sie sich zuletzt gesehen hatten. Doch Shimi schätzte Hisoka falsch ein. Er hatte sich unwillkürlich an seine Vergangenheit erinnert....doch im Grunde war die Vergangenheit nicht im Bereich von Hisokas Interesse....er war nicht an sie gebunden, und für ihn würde es sich erst noch erweisen, wie spannend dieser Kampf werden würde. Für seine Gegnerin dagegen, war mit Sicherheit bereits klar, dass es der Kampf ihres Lebens war.
„Hisoo.....ich bin ganz sicher, dass ich dich besiegen kann, ganz sicher! Und ich werde es genießen...hihihi...“
Hisoka lächelte nicht....er zückte lediglich seine Karten, und sagte:
„Hör auf mir die Show zu stehlen.....das ist mein Metier, verstehst du? Und lass uns nun nicht noch mehr Zeit vergeuden, sondern endlich....kämpfen!“
Ohne noch weiter zu reden, stürzte Hisoka auf sie zu, und warf im Rennen die Karte, sie blockte sie jedoch ab, und sprang auf einen Felsvorsprung. Hisoka drehte sich ruckartig herum, sprang ihr hinterher, und täuschte einen Handkantenschlag gegen ihren Hals an, als sie versuchte diesen abzublocken, hieb er mit seinem Bein gegen ihren Bauch, doch abermals wich sie rechtzeitig aus und nun waren ihre Positionen vertauscht. Hisoka wollte abermals auf sie zurasen, doch mit einem Mal konnte er sich nicht mehr bewegen.
„Huh? Ihihihi...wie machst du das Süße?“
Shimi lächelte freundlich, und hob ein Handy hoch.
„Eins!“
Und dann explodierte Hisokas linke Hand in einem Feuerball, erst jetzt konnte er sich bewegen....nachdenklich sah er auf den blutigen, zerfetzten Stumpf seiner Hand.
Er lachte, und schleckte sich das Blut vom Stumpf...selbst Shimi verzog etwas das Gesicht.
„Ihihihi....ich frage mich wirklich was dein Trick ist...na ja, das wird mich nicht viel schwächer machen....“ Er zeigte demonstrativ in Richtung seiner abgesprengten Hand....und warf nun mit der anderen, intakten, gleich 3 Karten nach Shimi, die abermals auswich, hinter ihm auftauchte, und ihn nach vorne kickte.
Hisoka reagierte schnell, wollte sich umdrehen, doch wieder war er gelähmt.
„Uh, was...soll das...“
„Zwei!“
Hisoka ging in die Knie, seine Kniescheibe wurde von einer Explosion zerschmettert, und Blut rann aus seinem Mund. Er kicherte, offensichtlich fand er Gefallen an diesem Kampf.
„Ahhhhhh....endlich. DAS ist eine Herausforderung....ich bin entzückt, ihihihi....“
Er bemerkte, dass die Explosion diesmal schwächer gewesen war...sein Knie war beschädigt, doch er war dennoch imstande, sich schnell zu bewegen.....natürlich musste er dringend herausfinden, wie sie das machte.....
Hisoka beschloss, sich diesmal nicht auskontern zu lassen......er rannte auf sie zu, sie machte Anstalten zu verschwinden, doch in dem Moment, in dem er ahnte, dass sie hinter ihm war, zog er mit seinem Finger, und sein abgetrennter Arm flog gegen Shimis Kopf, sie spuckte leicht Blut, und fiel nach vorne, Hisoka nutzte die Chance und rammte ihr den heilen Arm in den Bauch. Ächzend fiel sie zu Boden.
„Uh....Hiso....ich fasse es nicht, du bist so klasse.....so...klasse...“
Als Hisoka bemerkte, dass er nicht gelähmt war, hatte er ihre Fähigkeit endlich verstanden. Sie war wohl von der Steuerungsart....sie konnte an den Stellen, an denen sie sich befand, beliebige Mengen ihres Nens hinterlassen, und dieses Nen dann, sobald sich jemand in die Nähe dieser Stelle bewegte, in einen beliebigen Körperteil des Gegners verschieben. Und anschließend benutzte sie ihr Handy, um die Explosionsfähigkeit auszulösen....die allerdings unterschiedlich stark waren.
„So, ich denke ich habe deine Fähigkeit durchschaut.....“
Sie kicherte, und hob abermals ihr Handy.
„Hihi.....leider nicht ganz, Hiso. Ich glaube dir zwar...aber das ist noch nicht alles....A!“
Eine kleine, dennoch schmerzhafte Explosion, schleuderte Hisoka zurück, im selben Moment war Shimi vor ihm, und schlug ihm gegen das Gesicht, er spuckte heftig Blut...offensichtlich war sie sehr sehr stark geworden.
„Ich kann nämlich auch per Berührung die „Zünden“ Fähigkeit aktivieren! Allerdings ist die Stärke dann leider sehr gering......und du hast mich berührt, als du mir in den Bauch geschlagen hast.“
Hisoka wischte sich das Blut vom Mund, und lächelte.
„Du bist schnell, stark und hast eine sehr gefährliche Fähigkeit.....im Klartext, ich kann nicht mehr mit dir spielen.....“
Abrupt weitete sich Hisokas Aura aus, verdichtete sich.....und seine Mordlust wuchs ins Unermessliche.
Er brachte einen ganzen Stapel Karten zum Vorschein, und warf sie mit blitzartiger Geschwindigkeit in ihre Richtung, als er sah dass sie auswich, sprintete er nach vorne, und hieb mit Aura versehener Hand nach ihrer Kehle, sie blockte den Schlag ab, und rollte sich auf den Boden, daraufhin hob er den Arm, und alle auf dem Boden liegenden Karten rasten auf sie zu, einige davon fuhren in ihren Körper, verfehlten jedoch die lebenswichtigen Stellen.
Sie hieb mit den Beinen nach seinem rechten Bein, woraufhin er hochsprang, und ihren Kopf mit seiner Hand packte....dann fühlte er, wie Nen auf seinen Körper zusteuerte, schnell fuhr er seine Abwehr hoch, und kickte Shimi von sich weg. Keuchend sah sie ihn an.....von ihrer Freude war nichts mehr zu sehen.
„Was...soll das...?? Hiso??? Wie kannst du mir ausweichen, meine Fähigkeit abblocken, und mich verletzen....das ist so frech, frech, frech!!!“
Mit wild um sich schlagenden Armen raste sie auf ihn zu, er wollte ausweichen, doch in der Luft, wurde er von einer kleinen Aura Welle getroffen, und konnte sich nur knapp wieder auf den Boden retten. Sie hatte also auch die Strahlungsart gemeistert.....
„WELCHE FÄHIGKEIT HAST DU HISO??? MIESES STÜCK DREEEEEEEECK!!!“ Hisoka spürte, wie ihre emotionale Stabilität mehr und mehr brach......und lachte.
„Haha, nicht so ungestüm....du solltest dir deiner Stärke nicht zu sicher sein, Kleines.“
Sie blieb stehen, und sah ihn an...in ihren Augen lag nun eine matte Schwärze.
„Du....bist wirklich.....das Letzte. Ich war so nett zu dir und du...benutzt so eine unfaire Fähigkeit. Das ist gemein. Das ist gemein. Ich....mach....dich.....FERTIG!!!!“
Mit aberwitziger Geschwindigkeit raste sie auf Hisoka zu, er nahm nicht einmal richtig wahr, dass sie vor ihm stand, bis sie einen Handkantenschlag gegen seinen Hals ausführte. Er röchelte, und stürzte zu Boden, sie war aber nach wie vor damit beschäftigt ihn anzugreifen und kickte ihm in seinen Bauch.
Ein wahrer Hagel aus Attacken prasselte auf ihn herab, doch dann ließ er seine ganze Aura mit einem Schlag ausströmen, nur sehr kurz, und sie prallte zurück.
Er sprang aus dem Liegen hoch, und kickte sie von sich weg, dann schlug er nach ihrem Kopf, blitzartig wich sie aus, doch dann zog er wieder mit seinem Finger, seine abgesprengte Hand schlug ihren Kopf in seine Richtung, und dann hieb er so heftig nach ihr, dass sie zu Boden stürzte.
Sie murmelte irgendetwas......doch das war ihm egal...Hisoka war seine Vergangenheit grundsätzlich egal....und deshalb hatte er keine Skrupel sie zu töten.....allerdings tat er es dann doch nicht und zuckte mit den Schultern. Ein wesentlich wichtigerer Kampf stand ihm bevor....und dann stand das Prüfungskomitee vor ihm.
„Hisoka? Sie sind der einzige Überlebende, und damit der Gewinner des Dark Web Battles!“
„Hihihi...was ist denn mit dem Mützenträger....“
„Das wissen wir nicht, wir haben seine Leiche jedenfalls nicht gefunden. Nun, wählen sie bitte, den Geldpreis, oder den Kampf gegen Präsident Kaldura.“
Shimi röchelte leise:
„Wenn du gegen ihn kämpfst.....bist du tot Hiso....er ist stärker als du, glaub mir...ich weiss es....“
Hisoka grinste, und wandte sich an die Prüfer.
„Sie hat die Antwort gerade für mich gegeben.Ich kämpfe.“

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Fr 2 Sep - 20:57

   
Hey Hisoka^^

Ein geniales Kapitel, das muss ich schon sagen! Klasse geschrieben!

Den Kampf der beiden hast du wirklich sehr schön dargestellt, hat mir sehr gut gefallen!

Auf den Kampf zwischen Hisoka und Kaldura freue ich mich schon sehr!

Bin gespannt, wie es im nächsten study weitergeht! Wink

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Sa 3 Sep - 11:46

   
Hi Hisoka^^

Ein wirklich tolles Kapitel
Den Kampf hat du echt toll beschrieben
hat mir sehr gefallen

mach weiter so,
freu mich schon auf das nächste Kapitel Smile

Joshi
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 40
Kopfgeld Kopfgeld : 743670
Dabei seit Dabei seit : 10.03.10
Ort Ort : Ulm

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 11 Okt - 23:45

   
warum schreibst nicht weiter?
die geschite ist echt hammer man
hade und schreib bitte weiter
gruß Joshi

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Fr 14 Okt - 21:36

   

Nach langem also mal wieder ein Kapitel meiner FF ^^ Ich werde jetzt auf jedenfall mal den Kaldura Arc abschließen, dann sehen wir weiter Smile

Kaldura sah aus dem Panorama Fenster in seiner Villa...er wusste, dass Shimi in diesem Moment gestorben war. Betreten blickte er nun zu Boden...er spürte, dass Hisoka bald da sein würde. Er erinnerte sich noch ein letztes Mal an Shimi...ihren Geruch, ihre Stimme...ihren Körper...dann verließ er schnellen Fußes den Raum.
Hisoka saß im Schneidersitz auf den Stufen der eigenen Arena des Präsidenten und spielte mit seinen Karten. Die Anspannung war deutlich zu spüren, sie umströmte ihn wie eine Aura....Hisoka zitterte vor Kampfeslust...er spürte, dass ihm etwas großes bevorstand....er war also nicht umsonst in die Republik gereist. Kurz bevor er abgereist war, hatte er von einer Gestalt in dunkler Kutte eine Information bekommen. Demnach habe der Präsident der hiesigen Republik seine Macht mit Gewalt erhalten...und persönlich die Ehren Garde des vorhergehenden Präsidenten besiegt. Als der Mann Hisoka dann den Namen „Kaldura“ nannte, war irgendetwas in ihm erwacht, was schon lange verborgen gewesen war...und von da an stand fest, dass er in die Republik reisen würde. Er hatte eine Person namens Antegon ausfindig gemacht, und von dieser erfahren, dass aus Sicherheitsgründen eine Reise in die Republik nur von Yorkshin aus möglich war. Augenblicklich reiste Hisoka per Fähre nach Yorkshin, wo er lediglich eine Nacht verbrachte, bevor er sich den nächstbesten Flieger aussuchte, der ihn in die Republik bringen konnte.
Und jetzt...jetzt hatte er endlich die Gelegenheit, den Mann herauszufordern, der seinen Blutdurst schon bei ihrer ersten Begegnung in der Arena des Duell Centers genährt hatte. Hisoka lauschte in die Stille...seine Augen sondierten den Raum ständig, nichts entging seinem lauernden Blick. Dann fuhr ein Schauer durch seinen Körper...und schließlich stand Kaldura vor ihm, starrte ihn aus nachtschwarzen Augen an. Hisokas Verstand setzte beinahe aus...es hätte nicht viel gefehlt und er hätte Kaldura augenblicklich attackiert...doch irgendetwas hinderte ihn daran aufzustehen...er spannte seine Muskeln an, Kraftadern quollen aus seinem Arm hervor...doch nichts regte sich. Seine Augen verengten sich zu Schlitzen, und er grinste. „Duuuuu....ich kenne dich.“ Kaldura antwortete leise: „Ja Hisoka...ich erinnere mich ebenfalls. Was nicht weiter überraschend ist, da ich dafür gesorgt habe, dass du von mir erfahren würdest. Du würdest dich wohl gerne rühren? Tut mir leid, das ist eine meiner Fähigkeiten....Passive Aura. Solange ich nicht kämpfen will, kannst auch du mich nicht attackieren, es ist eine unüberwindbare psychische Barriere, die auf Nen basiert.“ „Du warst...der Junge damals...anders als...die anderen....“ Und erneut tauchte Hisoka in seine Vergangenheit ein...diesmal jedoch ohne Zwang........

Der 18 Jahre alte Hisoka wischte sich lächelnd das Blut von den Lippen und sah auf seinen unterlegenen Gegner herab, dessen Kopf sich unter seinem Fuß befand. „Ihihihihi....das war alles? Es wäre so leicht dich umzubringen...dein Leben zu beenden....nur habe ich dazu gerade leider keine Lust...“ Plötzlich ging Hisoka weiter, der befreite Junge rannte um sein Leben, denn er wusste, dass Hisokas Entscheidungen sich schnell wieder ändern konnten. Auch die anderen Halbstarken, die geglaubt hatten Hisoka gewachsen zu sein, ergriffen die Flucht. Nur einer nicht. Ein Junge, etwa 16 Jahre alt, mit länglichen schwarzen Haaren, die ihm etwa bis kurz über die Ohren gingen, und ihm ein wenig ins Gesicht fielen, sah ihn stumm an. Hisoka kam langsam näher und grinste den Jungen an. „Hihihi...du fliehst nicht? Das tut mir leid für dich, denn plötzlich.....möchte ich wieder töten.“ Wie ein Schatten schnellte Hisokas Arm in Richtung seines Gegenüber, traf ihn im Gesicht, woraufhin dieser Blut spuckte und zu Boden fiel. „Bist du tot? Hmmm....?“ Der Junge röchelte....um daraufhin sofort wieder aufzustehen. Verblüfft schreckte Hisoka zurück...immerhin hatte er sich nicht zurück gehalten. „Wie heißt du...“ „Kaldura.“ Der Junge namens Kaldura blieb einfach nur stehen...woraufhin Hisoka ihn packte, und ihm mit der anderen Faust in den Bauch hieb, mit einem gewaltigen Ruck wurde der Junge zu Boden geschleudert. Doch wenige Sekunden später stand er bereits wieder auf. Hisoka bebte....so etwas war ihm schon lange nicht mehr passiert...jemand der tatsächlich all seine Angriffe aushielt. „Wieso kannst du mir widerstehen.....“ „Weil.....ich eines Tages.....besser sein werde als du. Und wenn ich jetzt sterbe, dann kann ich das nicht verwirklichen.“ „Wieso willst du mich übertreffen...meine Existenz ist alles andere als erstrebenswert.“ „Mein Leben hat keinen anderen Sinn....ich habe keinerlei Bezugspersonen außer dich.“ „Du betrachtest mich als Bezugsperson? Wieso?“ Kaldura lächelte sanft. „Weil ich nach Stärke strebe....und du in meinem Umfeld mit Abstand der Stärkste bist.“ „Bleibt noch eine weitere Frage...wie konntest du meine Angriffe überleben? Dein Körper sollte dazu nicht in der Lage sein.“ „Das ist schon seit meiner Geburt so...alles....“

„Eine Frage des Willens.“ murmelte Kaldura, während Hisoka langsam aus seinem Dämmerschlaf erwache. Endlich konnte er sich regen, langsam richtete er sich auf. „Du.....du bist dieser Junge.“ „Ja. Und du hast dich entwickelt wie ich erwartet habe.....die Aura die dich umgibt verkündet jedem den Tod....außer mir. Denn ich werde stärker sein als du...“ Ein violettes Leuchten umgab Kaldura, und erstmals seit seiner Kindheit, damals, als er Hisoka gegenübergestanden hatte, lächelte er. „Der Wille ist Gesetz.“ Hisoka wollte gerade seine Anspannung in Mordlust umwandeln...als ihm ein Energiestoß in den Rücken fuhr, und er langsam zu Boden sackte. Blut lief aus seinen Mundwinkeln. Mit unfassbarer Geschwindigkeit packte Kaldura seinen Kontrahenten, warf ihn in die Luft, und versetzte ihm einen Hieb in die Magengrube, der Hisoka an die gegenüberliegende Wand schleuderte. Noch ehe dieser begreifen konnte, wie ihm geschah, riss Kaldura, der urplötzlich wieder vor ihm stand, ihn in die Höhe, und rammte ihm die Faust in das Gesicht, ließ Hisoka dann zu Boden fallen, dessen Gesicht sich ruckartig in seine Richtung drehte, als er wieder Herr seiner Sinne war. Hisokas Mundwinkel waren blutverschmiert....sein Mund stand offen und ein breites Grinsen zierte sein Gesicht. In seinen weit aufgerissenen Augen war mehr weiß zu sehen als gewöhnlich....und seine Finger waren gewaltsam gekrümmt. „Duuuuuuu......bist …...unglaublich.“ Hisoka leckte sich mit der Zunge das Blut von den Lippen..eine Geste die typisch für ihn war, wenn sein Blutdurst sich auf dem Höhepunkt befand. „Wie machst du das nur? Ich muss das wissen, damit ich dich dann umbringen , dich zerfetzen, zerreißen kann....ich werde deine Eingeweide bis in die tiefsten Abgründe der Hölle verstreuen. Sobald ich dein Geheimnis ergründet habe....“ Kaldura lächelte erneut, und flüsterte: „Ich sagte doch....alles eine Frage des Willens.“

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Sa 15 Okt - 21:13

   
Hey Hisoka^^

Yeah, endlich geht die Story weiter!

Das Kapitel war wieder mal erstklassig! Wirklich spannend und sehr gut geschrieben!

Oh man, das wird ein wahrer Schlagabtausch der beiden! Ich freue mich auf den Fight!

Hoffentlich kommt bald die Fortsetzung... Wink



Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Di 17 Jan - 21:36

   

Oh mein Gott ich hab euch sehr lange warten lasse sehe ich gerade oO Nun ja, hier also der vorletzte Teil meiner Hisoka Story Smile

„Frage....des Willens?“ Hisoka schien verwirrt, seine Arme hingen senkrecht an seinem Körper herab, seine Pupillen hatten sich weiß gefärbt.
„Sinnloses Gerede mein Kleiner....“
Explosionsartig raste Hisoka zu Kaldura, sein Arm schnellte hervor und fuhr nur millimeter an dessen Gesicht vorbei. Kaldura ließ sich zurückfallen und lächelte sanft, dann ließ er die angestaute Aura entweichen und Hisokas Körper prallte ab wie an einer unsichtbaren Mauer, fiel wie durch einen Hammerschlag zu Boden. Grinsend wischte sich Hisoka das Blut aus dem Mundwinkel und machte eine ruckartige Handbewegung in seine Richtung, woraufhin Kaldura zu ihm gezogen wurde. Doch bevor Hisoka ihm einen Hieb ins Gesicht versetzen konnte, wurde sein Angriff gestoppt....und er wurde wütend, schien Kaldura seinen Entschluss ihn zu töten doch zu verhöhnen.
Hieb für Hieb prallte an Kalduras psychischer Barriere hab, doch Hisoka verzweifelte nicht. Gefühle wie Verzweiflung, oder Resignation, waren ihm seit jeher fremd gewesen
. Hisoka war eine Mordmaschine, ein Monster in Menschen Gestalt. Nur geboren um zu töten und seinen Spaß am töten aufrecht zu erhalten. Kaldura dagegen...dieser Mann war wie ein Gegenpol zu ihm. Ruhig und reserviert, überhaupt nicht kampfeslustig, sondern eher zurückhaltend.
Dennoch schien sein Nen unermesslich stark zu sein...bezog es seine Kraft vielleicht gerade aus der unglaublichen Ruhe, die Kaldura durchströmte? Doch Hisoka zweifelte nicht an sich oder seinen Fähigkeiten. Er wusste, dass er jeden Gegner besiegen, jede Herausforderung überwinden konnte. Denn Hisoka wusste, dass er der Stärkste war.
Endlich ging Kaldura in den Angriff über, blitzschnell wich Hisoka zur Seite aus, Kalduras Hieb fuhr in den Boden, wo eine Energieladung entwich. Hisokas zusammengezogene Gesichtszüge verrieten seine Anspannung.
Er liebte einen derart herausfordernden Kampf.
„Du greifst mich nicht an, bevor ich dich angegriffen habe, und ich kann dich nicht berühren, wenn du es nicht willst...ihihihihi ich verstehe.“
Kaldura lächelte sanft, während sich unter leisem Summton eine Nen Klinge in seiner Hand materalisierte.
„Du verstehst? Dann dürfte dieser Kampf endlich interessant werden, Hisoka.“
Hisokas dunkle, kranzförmige Aura umhüllte nun seinen ganzen Körper wie einen Schutzpanzer, seine Augen glommen in einem rötlichen Licht, sein Grinsen war zu einer verzerrten Grimasse geworden. Eine winzige, kaum sichtbare Schweißperle lief Kalduras Wangen herab. Das war Hisoka, wenn es ihm wirklich ernst war.
Der unberechenbare, unglaublich schnelle Hisoka. Im nächsten Moment tauchte Hisoka vor Kaldura auf, und rammte ihn mit der Faust zu Boden, Kaldura spuckte Blut, rollte sich ab, und stach mit der Nen Klinge zu. Bereits im nächsten Moment befand sich Hisoka hinter ihm und trat ihm zwischen die Rippen. Kaldura gelang es gerade noch rechtzeitig in eine Abwehrposition zu kommen, und eine von Hisokas Spielkarten abzuwehren.
Das also war Hisokas unberechenbarer Modus. Der Präsident wischte sich lächelnd das Blut aus den Mundwinkeln, und veränderte seine Aura.
„Glückwunsch Hisoka, du hast es begriffen.“
Hisoka, nun wieder scheinbar ganz der alte, kicherte leise. Das Lachen hallte von den Wänden nieder , und erfüllte den ganzen Raum.
„Kihihihi...eine bösartige kleine Nen Fähigkeit hast du da. Du setzt den Willen des Gegners gegen ihn ein. So blockiert sich selbst der stärkste Krieger ganz von selbst.“
„Aber es hätte doch sein können, dass es mein eigener Wille ist, der dich abhält.“
„Hihihi...das war unwahrscheinlich, denn eine so starke Fähigkeit müsste eine enorme Einschränkung haben. Immerhin musstest du ja nicht einmal etwas tun um Angriffe abzuwehren. Daher war es doch...relativ wahrscheinlich, dass der Gegner selbst die Stärke bestimmt. Solange ich berechnend kämpfe, kann ich die Mauer nicht durchdringen....so...und jetzt zeig mir was du wirklich kannst.“
Eine blaue Aura begann Kaldura zu umhüllen, seine Augen leuchteten saphirblau.
„Dein Wunsch sei mir Befehl.“
Ohne dass Hisokas Körper die Zeit fand zu reagieren, rammte Kaldura ihm die Faust in die Brust, und selbst als er wieder zurücksprang, glomm noch ein schwacher blauer Schimmer an der Stelle.
„Das ist Atae, der 1. Wunsch.“
„Huh...“
Hisoka griff nach drei seiner Spielkarten und warf sie blitzartig, natürlich mit Nen Faden versehen, zu Kaldura. Dieser machte sich nicht die Mühe auszuweichen.. was auch gar nicht nötig war, denn lange bevor sie ihn erreichten fielen sie zu Boden.
„Was ist das ,huh?“
„Der erste Wunsch.“ Hisoka wollte reagieren, doch schon in der nächsten Sekunde stak ein Messer in seinem Rücken. „Wunsch Nr. 2: Destor“
„Was...“ Hisoka fiel mit einem Mal kraftlos auf die Steinplatten der Halle.
„Du...hast mich...“
Nur mit aller Kraft gelang es ihm, wieder aufzustehen.
„Das ist mein Zirkel der Wünsche, eine Fähigkeit der Steuerungs Art.“
„Verstehe...du aktivierst sie durch Berührung...“
„Richtig, und du kannst nichts dagegen tun. In deinem Unberechenbarkeits Modus wärst du mir überlegen, doch du wirst ihn jetzt nicht mehr aktivieren können...dafür sorgen Wunsch 1 und 2. Wunsch 1 raubt dir 80% der Stärke deines Nens, Wunsch 2 raubt dir 80% deiner Ausdauer.“
„Hihihi....eine grässliche Fähigkeit...ich will mir gar nicht ausmalen...wie groß ihr Nachteil sein mag.“ Kaldura zuckte zusammen, um kurz darauf wieder zu lachen.
„Der Nachteil ist sogar fatal Hisoka, aber du wirst ihn nicht ausnutzen können. Zudem bleiben mir noch 2 weitere Wünsche.“ Hisoka spürte eine Hand in seinem Gesicht und wurde zurückgeschleudert. Sein Gegner stand nun in einem goldenen Strahlenkranz...bildete er es sich ein oder wurde dieser zunehmend dichter?
„Zepta, der dritte Wunsch.“ Die Aura seines Gegners erlosch..doch das war falsch, im Prinzip war sie immer noch da...doch er....
„Du bist nicht mehr fähig die Aura zu sehen, nicht wahr?“
Hisoka rastete aus........


PS: Ich beginne danach mit einer ganz neuen Storyline von HxH

nussel
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 691731
Dabei seit Dabei seit : 12.08.10
Ort Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mi 18 Jan - 0:51

   
jaaaa endlich Very Happy danke hisoka. es ist mal wieder klasse geworden Wink Ich hatte echt schon langsam zweifel, ob du noch weitermachst, aber wenn man so was liest, macht das lust auf mehr
freue mich auch schon auf deine nächste ff und natürlich sehr auf den letzten teil. hoffe es gibt n tolles ende und deine neue gesichichte wird genau so gut, wenn nich sogar besser Wink

Gear Second
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 579162
Dabei seit Dabei seit : 03.12.11
Ort Ort : Unicon

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mi 18 Jan - 2:13

   
Hey Hiso
Echt extrem Hammer dein FF Very Happy
freu mich schon auf weitere Kapitel
weiter so ^^
Mfg
Gear Second

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Mi 18 Jan - 15:42

   
Hey Hisoka^^

Ich dachte schon, deine Story geht überhaupt nicht mehr weiter!

Die Darstellung des Kampfes ist dir wieder sehr gut gelungen! Eine richtig düstere Atmosphäre, die einen in den Bann zieht!

Bin jetzt echt mal gespannt, was Hisoka noch für ein Ass im Ärmel hat!

Ich denke seine wahre Fähigkeit kommt erst noch zum Vorschein! Wink

Freue mich auf das finale Chapter!



Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: FINALE   Mi 18 Jan - 19:05

   
Und hier das Finale meiner ersten Hunter x Hunter Story Smile

Hisoka konnte kaum noch einen klaren Gedanken fassen. Ein Aurasturm hatte seinen Körper erfasst, der kaum noch zu beschreiben war, wenngleich die Stärke der Aura sich im Prinzip nicht verändert hatte. Hisoka war nicht der Typ Kämpfer, der auf Knopfdruck seine Stärke verfielfachte indem er in eine monströsere Form wechselte. Er war nicht derjenige mit dem meisten Nen.
Doch bei Hisoka musste man grundsätzlich etwas beachten: Er gab niemals alles. Wie schlimm es auch stand, Hisoka spielte mit seinem Gegner, zeigte gerade soviel von seinen Fähigkeiten, dass es reichte um zu siegen. Seine äußerst flexible Art zu kämpfen, ermöglichte ihm das.
Doch nun, da er einem derartigen Gegner gegenüberstand, konnte er endlich alle Schranken brechen. Nun klärte sich der Schleier des Zorns in Hisokas Blick, und zum ersten Mal war der wahre Hisoka zu sehen. Die Augenfarbe war zu einem monotonen Grau verkümmert, seine Gesichtszüge zusammengekniffen und starr. Schatten hatten sich über seinen gesamten Körper gelegt, und verdunkelten ihn ein wenig. Der Hisoka der nun sprach, war etwas besonderes. Er besaß keinerlei Humor.
„Ich glaube das wars, du auch?“
Im Bruchteil eines Augenblicks raste Hisoka zu Kaldura und hieb mit beiden Händen gleichzeitig nach dessen Kehle. Reflexartig wehrte der Präsident ab, sprang überrascht zurück, als seine Hand zischte.
„Mein Bungee Gummi kann auch die Temperatur verändern. Im Moment, kannst du es als Heißkleber betrachten.“ Tatsächlich, ein mit Gyo untermauerter Blick genügte, um die zahllosen, klebrigen Aura Fäden zu sehen, die von Hisokas Faust zu Kalduras verliefen. Hisoka riss seine beiden Arme nach hinten, wehrlos wurde Kaldura zu ihm geschleudert, Hisoka trat senkrecht gegen sein Gesicht, doch im letzten Moment gelang Kaldura ein Salto, und er entzog sich dem Angriff. Kaldura rollte sich blitzartig zur Seite, als er bemerkte, dass die Karten die Hisoka gegen ihn geworfen hatte, ebenfalls mit dem tödlichen Nen versehen waren, kurz bevor sie seine Kehle durchtrennt hätten, wich er aus. Er atmete schneller, und legte seinen Anzug ab.
„Wie kann es sein, dass du so schnell und stark bist, trotz meiner „Wünsche“ Fähigkeit?“
„Ich bin gerade in einem Zustand, der stärker ist als deine Fähigkeit...nur daher wirkt sie nicht.“
Plötzlich befand sich Kaldura vor Hisoka, und versetzte ihm einen Schlag gegen die Stirn. Kurz bevor es Hisoka gelingen konnte, ihm blitzschnell die Finger in den Kopf zu bohren, stützte er sich auf dessen Schulter ab und begann den Abstand zwischen ihnen zu vergrößern.
„4.Wunsch.....Tesaka!“
Kalduras Aura erreichte eine unglaubliche Schärfe...sie war so dicht, dass Hisoka sie selbst ohne Gyo Einsatz sehen konnte. Mit einem Mal hatte Hisoka eine Wunde an der Schulter, Kaldura stand, eine blaue Nen Klinge am Finger, lachend hinter ihm. Seine Aura wurde zunehmend dichter.
„Sicher hast du es bereits begriffen...Tesaka ist eine reine Kampf Fähigkeit. Jedesmal, wenn ich dich mit der Tesaka Klinge treffe, wird meine Aura dichter und stärker, ich selbst zunehmend unverwundbarer. Zudem...wird deine Abwehr kontinuierlich geschwächt, was bedeutet, dass du wieder meinen anderen Wünschen erliegen wirst.“
Selbstverständlich handelte es sich bei Kalduras Rede um einen Bluff. Er wusste, dass es zu viele Treffer brauchte, um Hisokas Abwehr so weit zu senken. Er hatte das lediglich gesagt, damit Hisoka sich auf einen langen Kampf vorbereiten würde. Doch es würde sehr, sehr schnell vorbei sein.....mit seinem Spezialhieb Katoeira. Ein langsam vorbereiteter, doch blitzschneller Hieb, gegen Hisokas Kehle ausgeführt....und es wäre aus für den Magier. Er hatte schon viel zu lange gekämpft. Hisoka versetzte ihm blitzartig einen Hieb gegen die rechte Wange, Kaldura ließ sich fallen, behandelte die Stelle mit Nen, und kickte gleichzeitig nach Hisokas Gesicht. Dieser wehrte den Kick ab, doch Kaldura drehte sein Bein in Hisokas Hand, trat ihm gegen das Kinn, und schon raste seine Hand in Richtung von Hisokas Kehle. Für einen einzigen, kurzen Moment, verwandelte sich Hisokas Gesicht in eine höhnische, dämonengleiche Fratze.
„Reingefallen.“
Kaldura war nicht mehr in der Lage sich zu bewegen.
„Hast du etwa meine wichtigste Fähigkeit vergessen...Bungee Gummi? Hast du eine Ahnung, wie viele Fäden sich mittlerweile zwischen uns befinden? Mehr als genug, damit ich sie verdichten kann....es ist nicht gut einen längeren Schlagabtausch mit mir zu führen.“
Kalduras Augen blitzten auf, binnen kürzester Zeit hatte er sich aus dem Nen Gefängnis befreit, und stieß Hisoka die Klinge in die Brust. Eine große Ansammlung Karten schien explosionsartig aus seinem Körper zu rasen, einigen konnte Kaldura nur knapp ausweichen, während er die Klinge wieder herauszog. Ein roter Fleck breitete sich auf Hisokas Körper aus...er grinste.
„Ich kann meine Aura beliebig lösen...und woanders anheften...ahnst du was das heißt?“
Kaldura sah sich unruhig um...die ganze Halle war über und über mit Spielkarten bedeckt. Er kicherte leise.
„Das heißt, ich bin tot.“
„Richtig.“
Alle Karten fuhren gleichzeitig in Kalduras Körper. Eine durchschnitt seine Kehle, eine stak in seiner Stirn, mehrere gleichzeitig waren in seinen Rücken gefahren. Ein feiner Blutfaden lief aus seinem Mund...er sackte zu Boden. „Dass du mich...mit diesem Trick besiegen würdest.....“
Hisoka, wieder ganz der alte, am ganzen Körper blutverschmiert, beugte sich zu ihm herab.
„Lüg mich nicht an....du wärst sowieso gestorben oder? Hihihi.....das ist der Preis deiner Fähigkeit.“
„Sie war....nicht gut genug.“
„Schon lange hat mich kein Kampf so befriedigt...haach....ich werde dich vermissen....hihihihi.“
Er grinste, wischte sich das getrocknete Blut vom Arm und begutachtete seine Wunden. Lange hatte er sich nicht mehr so gut amüsiert, und so hart um den Sieg kämpfen müssen. Es war eine gute Zeit gewesen beim Dark Web Battle...doch eine Prüfung wartete auf ihn.
Hisoka ging langsam aus der Halle, seinen sterbenden Kontrahenten alleine zurücklassend.

Der Mann mit der grün braunen Militärhose lächelte. Der Magier hatte seinen Erwartungen voll und ganz genügt. Nun würde er wohl zur Hunter Prüfung aufbrechen, und dann die Nummer 4 der Illusionisten herausfordern. Was würde er nun tun? Vermutlich dafür sorgen, dass in der Republik eine neue Regierung an die Macht kam. Das war er ihr schuldig, schließlich hatte er Kaldura an die Macht gebracht. Doch zu erst einmal würde er in seine Heimat zurückreisen..er hatte schließlich das Schicksal ganzer Länder in der Hand....


Danke für eure Kritik Leute Smile Es tut mir leid, dass ich euch so lange habe warten lassen, doch ich war teilweise einfach zu beschäftigt ^^ Definitiv wird es noch eine Hunter x Hunter Story geben Smile Feedback und Kritik sind auch bei diesem letzten Part erwünscht! Smile

Mfg Hisoka

nussel
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 691731
Dabei seit Dabei seit : 12.08.10
Ort Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Do 19 Jan - 12:32

   
Jetzt haste dich ja ordentlich ins zeug gelegt. Wie der Blitz haste das jetzt beendet^^
Muss sagen is wieder super geworden, obwohl ich am Ende Kaldura als ein bisschen "schwach" empfand.
Und was meinst du eigentlich mit dem, dass "er" jetzt das Schicksal ganzer Länder in der Hand hat. Is
der Mann mit der Militärhose jemand besonderes? Das hat mich gerade irgendwie n bisschen verwirrt.
Sonst finde ich aber, dass du es wirklich klasse schreibst. Ich freue mich sehr auf deine neue Story Smile

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Do 19 Jan - 15:21

   
Hey Hisoka^^

Ein klasse Abschluß deiner Fanfiction! Hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich hatte echt nichts zu bemängeln! Schreibstil ist TOP!

Ich hoffe sehr, das du noch weitere Hunter x Hunter Storys schreibst! Wink

-Monkey D. Dragon*
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 76
Kopfgeld Kopfgeld : 566733
Dabei seit Dabei seit : 12.10.11
Ort Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13   Fr 20 Jan - 16:33

   
Gerade erst endeckt und ich finds klasse Smile

Schade das es schon vorbei ist. Aber deine andere FF werde ich vervolgen wir eine Schlange die Nahrung sucht .. ;O

Niko



 

Schnellantwort auf: Hunter x Hunter Fan Fiction : Hisoka, 13/13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden