Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 747217
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: The Story from Portgas D Rouge ( One Shot )   Di 13 Dez - 20:31

   
Hey Leute ich Habe da noch eine One Shot FF für euch und hoffe sie gefällt euch.
Sie kam mir über Nacht in den Sinn und ich musste sie sofort schreiben. freue mich über eure Kommis und was ihr davon haltet!


Es war ein warmer schöner Sommertag und das Helle Licht der Sonne schien in mein Schlafzimmer, ich musste nun doch Aufstehen, denn ich hatte vergessen am Abend zuvor die Vorhänge vor zu ziehen und das war nun die Rache der Sonne, dachte ich mir.
Also stand ich nun auf, als erstes ging ich zu einem Tisch der bei mir im Zimmer stand und ich schaute in den diesen.
,,Nicht schon wieder"! ich sprach Laut zu meinem Spiegel Bild das mich aus dem Spiegel anschaute, mein langes Hell Blondes Haare War wieder mal sehr durch einander und ich wusste das es wieder ein Paar Minuten Dauer würde bis ich sie wieder ordentlich hatte, Pah!- dachte ich mir einfach nur kurz durch Bürsten und dann einen Zopf rein das Reichte für heute, den ich wollte nur runter zum Hafen um zuschauen was heute so Passieren würde den ich liebte es auf das Meer zuschauen und zusehen Welche Schiffe bei uns Anlegten und welche weiter Segelten.
Als ich den Zopf fertig hatte drehte ich mich zu meinen Schrank um der Neben mir stand und machte die Tür auf und überlegte dann was ich heute Anziehen würde ich entschied mich dann für ein Langärmliges aber dünnes Top und eine Jeans Hose, das waren die bequemsten Sachen ich Trug auch Gerne Röcke und Kleider aber heute Entschied ich mich dafür.
ich ging aus meinem Schlafzimmer in den Flur am Ende des Flures war die Haustür die nach Draußen führte, ich war Froh das ich nun alleine Lebte auch wenn es bei meinen Großeltern schön war wo ich vorher lebte.
Ich war nun 18 Jahre alt und alleine war es eben am Schönsten obwohl es manchmal auch sehr Still war aber ich Liebte es so.
Ich ging durch den Flur zur Haustür und Drückte den Türgriff runter und als die Tür auf war kam mir eine warme Brise entgegen den es war sehr Warm Draußen.
Ich ging die Straße entlang die Runter ins Dorf führte auf halben Wege zum Hafen hörte ich Lautes Geschrei aus der Bar in der meine Freundin Serena Arbeitete, Ich dachte mir erst nichts dabei den dies war ja normal und lag sozusagen an der Tages Ordnung das immer eine Schlägerei in der Bar war, aber als ich dann hörte wie Serena anfing zu Schreien wurde mir etwas Mulmig und ich entschloss mich einmal nach zuschauen was genau los war.
Ich rannte das letzte Stück zur Bar und als ich da war stieße ich die Schwingtür auf was ich dann zusehen bekam nahm mir ein wenig den Atem.
Es Prügelten sich doch Tatsächlich alle Mann die in der Bar waren, mir war das aber sowas von egal wo war Serena die ich eben noch schreien gehört habe , ich schaute mich um und eindeckte sie dann Schließlich hinter Tresen an der Bar aber sie war nicht alleine und was mich Richtig Wunderte war da saß ein Mann an der Bar bei Ihr dem das hier alles Kalt zulassen schien der musste die ruhe echt weg haben.
Serena eindeckte mich und rief zu mir rüber ,, Was machst du denn hier kleine?"
Als sie mich so nannte dachte ich nur warum nennt sie mich immer so sie war doch nur 4 Jahre älter als ich, ich wollte grade etwas zurück rufen als auch der Mann am Tresen sich umdrehte und zu mir rüber schaute, ich war etwas aus der Fassung den er sah sehr gut aus was ich nicht Gedacht hätte und dann womit nicht gerechnet hatte Lächelte er zu mir rüber ich bekam ein wenig weiche Knie als er so Lächelte sah er ja noch besser aus trotz seines Kleinen Bartes.
Ich ging also rüber zum Tresen, dafür brauchte ich ein wenig länger als sonst den überall Lagen Betrunkene Männer am Boden die sich noch Prügelten oder schon k.o. waren und ich musste ihnen ausweichen oder über sie rüber Steigen was ja nichts neues hier in der Bar war.
Als ich dann endlich den Tresen erreicht hatte und mich rüber zu Serena Beugte sagte sie nur kurz ,, Kleines du hättest nicht rein kommen brauchen ich werde schon selber damit fertig, ich lass die Spinner sich erst mal prügeln bis sie alle fertig sind solange sie nicht kaputt machen ist das okay und der Kapitän der Bande da der hat versprochen wenn sie was zerstören das er es mir ersetzt."
Dabei zeigte sie auf den Mann der nur ein Paar Meter von mir entfernt am Tresen saß und Lächelte.
,, Was willst du mir damit sagen das es Piraten sind Serena?" wollte ich von meiner Freundin wissen die nickte nur kurz und sagte
,, weißt du was kleines du setzt dich jetzt zu ihm hin und ich gebe euch beiden was zutrinken, den dann habe ich mehr Unterhaltung als nur ihn den er spricht nicht sehr viel."
Ich schaute meine Freundin an und wollte eigentlich sagen das sie einen Vogel hat ich kannte diesen Mann doch nicht und sollte mich zu ihm setzen, dabei schaute ich in seine Richtung und als ob er Merkte das ich ihn anschaute drehte er sich wieder in meine Richtung und Lächelte dabei ich lächelte zurück und als ich das tat sah ich wie er den Hocker der neben ihm stand hervorzog und mit seiner rechten Hand Drauf Klopfte um mir zu zeigen das ich mich zu ihm setzen sollte.
Na ja ich überlegte kurz und dachte na gut was kann den schon Passieren wenn ich mich zu ihm setze eigentlich ja nichts, also ging ich zu ihm rüber meine Freundin Serena folgte mir in seine Richtung und stellte mir ein Glas mit Brause auf den Tresen, ich setzte mich also auf den Hocker den er hervorgezogen hatte und grade als ich saß fing er an mit mir zu reden was mich erstaunte da Serena sagte er redete nicht viel.
,, Hallo was Macht den ein so Schönes Mädchen wie du hier in dieser Bar?" fragte er mich, ich schaute ihn mit großen Augen an und Antwortete ,, Na ist doch Klar ich habe Draußen den Schrei meiner Freundin Serena hier gehört und wollte schauen was los war und na ja den Rest kennen sie doch."
Er drehte sich nur kurz ein mal um und dann wieder zu mir zurück ich dachte nur was sollte den das jetzt als er sagte ,, Na ich wollte nur wissen ob meine Crew in Ordnung ist mehr nicht." Ich fass das ja nicht dachte ich woher wusste er was ich denke und was er Antworten sollte.
,, Ah es tut mir leid Ich rede hier mit dir und habe dich nicht mal nach deinen Namen gefragt ich kenne jetzt nur den deiner Freundin Serena aber wie heißt du?" er schaute mich fragend an, und ich sah in an man wir kannten uns doch kaum und schon wollte er wissen wie ich heiße na schön aber erst mal so ,, Na also soweit ich weiß stellt man sich doch erst als erster vor oder nicht" sagte ich einfach so zu ihm, er schaute mich an und wurde ein wenig rot ,, Ähm Ja stimmt du hast ja Recht also mein Name ist Roger, also Gol D Roger um genau zu sein und nun sag mir deinen" Als er den Namen ausgesprochen hatte bekamen meine Freundin und ich große Augen größer als die von eben er sagte sein Name sei Gol D Roger mein Gott dachte ich er war ein sehr berühmter Pirat mit einem Hohen Kopfgeld und er saß hier Seelenruhig an der Bar und redete mit mir als sei es das Normalste der Welt.
,, Also Gol D Roger du bist sehr berühmt das weiß ich aber wieso kannst du so ruhig hier sitzen?" Fragte ich ihn er schaute mich an und Grinste breit ,, Du weichst aus, du wolltest mir sagen wie du heißt oder soll ich dich auch kleine Nennen wie deine Freundin?" dabei grinste er noch breiter beim Satz Kleine, bah das gibt es ja nicht wie er grinste ,, Nein schon okay ich sage dir wie ich heiße also ich bin Rouge, wie du schon eben deinen vollen Namen sagtest Portgas D Rouge." er schaute mich an und Lächelte ,, Schön dich kennen zu lernen Portgas D Rouge" sagte er und gab mir die Hand ,, Ja auch schön dich kennen zu lernen Gol D Roger" sagte ich belustigt zurück.
,, Es gibt nicht viele mit dem D im Namen und ich treffe ein Mädchen mit einem D Im Namen in einer Bar." sagte er und grinste mal wieder, ich verstand nicht was er damit sagen wollte war das D den so was Besonders oder was.
,, hey Kapitän wir sollten uns langsam mal ein Schlaf Platz suchen" ein Mann mit hell Braunen Haar und einer Brille Trat aus der Menge hervor die sich eben noch in der Bar Prügelten ich schaute ihn an ,, Ja du hast Recht Rayleigh wir sollten uns umschauen wo wir was passendes finden" sagte Roger jetzt zu dem Mann der wohl zu seiner Crew gehörte, dann schaute Roger wieder zu mir und sagte ,, Es tut mir Leid das ich jetzt schon gehen muss Rouge , aber ich hoffe wir sehen uns die Tage wieder und ich würde mich über ein Date mit dir freuen." dann war er auch schon verschwunden ich saß nur da und dachte Wow der war ja sehr direkt in der Hinsicht was er wollte.......

Und so Kam es auch Ich sagt dem Date Plan von Roger zu, und wir trafen uns und aus dem einen Date wurden ein Paar mehr, und es kam wie es kommen sollte wir Verliebten uns in einander, und aus dem einen Geplanten Monat den sie auf der Insel bleiben wollten wurden mehrere Monate und wir wurden ein Richtiges Paar.

Roger und seine Bande waren nun schon seit 10 Monaten hier auf der Insel und was mich immer wieder zum Staunen Brachte wenn ich auf Meer schaute und ein Marine Schiff sah das sie nie an unserer Insel Anlegten sie Segelten immer vorbei, ich hatte jedes mal Angst das sie kommen würden um Roger mit zunehmen aber das geschah zum Glück nie, denn alle auf der Insel hatten Versprochen zu schweigen und Niemanden zu erzählen das Gol D Roger der Berühmte Pirat hier auf der Insel war.
Auch heute schaute ich am Strand wo ich in letzter Zeit oft war auf das schöne Meer hinaus, das Meer war so Wunderschön und es Bedrückte mich auch ein wenig den ich wusste das Roger nicht für ewig hier bleiben würde, er und seine Crew sprachen schon oft davon wieder die Segel zusetzen und das machte mich Traurig den ich wollte nicht von meinen Liebsten getrennt sein, aber ich verstand das er auch das Meer Liebte als Pirat.
Als ich so in mich vertieft war bekam ich nicht mit das Roger auf mich zu kam ich merkte es erst als er seine Hand um mich Legte und mich an sich zog.
,, Da bist du ja meine Schöne ich habe dich schon gesucht aber als ich dich nicht gefunden habe wo du sonst immer bist dachte ich mir schon das du hier am Strand sein musst und ich hatte recht." sagte er zu mir und nahm mich noch fester in seine Arme.
,, Hmm Roger du bist nun schon 10 Monate hier bei mir und ich merke es dir an das du wieder aufs Meer Fahren willst und ich wollte dir nur sagen das es mir nichts ausmacht wenn du mit deiner Crew wieder Los Segelst, aber ich will das du danach wieder zu mir zurück kommst." Ich sagte es ihm direkt ins Gesicht da er wissen sollte was ich denke und was ich will.
Er schaute mich an und Lächelte ,, Rouge meine schöne ich werde zu dir zurück kehren das Verspreche ich dir hier und jetzt und damit du mir glaubst und es in deinem Leben keinen anderen außer mir geben soll Frage ich dich Willst du meine Frau werden Portgas D Rouge?"
Ich schaute Roger mit großen Augen an ich hatte ja so ziemlich mit allem Gerechnet aber nicht damit das er mir einen Antrag machen würde ich konnte nichts sagen mir steckte ein Kloß im Hals ,, Rouge was ist den sag doch bitte etwas." er machte sich sorgen den ich gab ihm ja keine Antwort und ich merkte das sein griff um meine Talie fester wurde dann schaute ich auf und sah in seine schönen Dunklen Augen und er sah mir in meine Hell Rot leuchtenden Augen und ich sagte ,, JA!" und umarmte ihn ganz fest, ich merkte wie er mich noch fester an sich drückte und anfing laut zu Lachen.
Das war jetzt auch schon 2 Monate her eine Woche nachdem er mir den Antrag gemacht hatte, haben wir geheiratet, ich behielt aber meinen Namen um auf der Sicheren Seite zu sein da er ein Gesuchter Pirat war wollte er auch nicht das ich seinen Namen annehme den er wollte das ich Sicher bin und nicht die Marine auf dem Hals hatte.
Ich lag noch im Bett und neben mir lag mein Mann, ich hatte Angst den die Zeit war gekommen Roger und seine Crew wollten heute nach einem Ganzen Jahr hier auf der Insel wieder aufbrechen, ich wusste ja schon das dieser Tag kommen würde aber jetzt wo er da war kam mir die Zeit mit ihm so kurz vor, er bewegte sich neben mir und ich wusste das er Wach war ,, Rouge mein Engel ich habe dir Versprochen nach meiner Reise wieder zu dir zurück zukommen und das werde ich auch." sagte er jetzt zu mir den er hatte wohl bemerkt das ich ziemlich Traurig aussah ich beute mich zu ihm runter um Ihn zu Küssen und danach Flüsterte ich leise ,, Ja ich weiß." mehr konnte ich nicht sagen.
Und ein Paar Stunden später war es soweit ich musste von meinem Geliebten Ehemann abschied nehmen, er freute sich so darauf wieder auf die Grand Line zu Segeln wie ein Kleines Kind zum Abschied nahm er mich in den Arm, und drückte mir eine Rote schöne Blume in mein Helles Blondes Haar ich wurde Rot und meine Sommersprossen kamen dadurch noch mehr zum vor scheinen wie sonst.
Ich schaute ihn an und dachte wenn nicht jetzt wann dann Rouge du musst es ihm sagen aber wenn ich es ihm sagen würde, dann würde er es sich vielleicht anders überlegen und das wollte ich nicht, aber ich faste mir an Herz und zog in Zu mich runter und sagte leise in sein Ohr nur das er es hören Konnte ,, Versprich mir egal was ich dir jetzt sage du wirst Segeln." er schaute mich an als ob er sagen wollte was nun los war aber er sagte dann ,, Ja wieso Rouge?"
Ich wurde noch Roter im Gesicht als vorher aber ich sagte es ihm ,, Ich bekomme ein Kind Roger." Als ich das Ausgesprochen hatte schaute er mich mit Riesen großen Augen an dann nahm er mich in den Arm und Drückte mich ganz fest an sich, er ließ mich kurz darauf los und sagte Laut das alle die anwesend waren es mit bekamen ,, Ich verspreche dir hier vor allen Leuten ich Komme zu dir zurück Portgas D Rouge!"
dann ging er mit seiner Crew an Bord und sie legten Ab, was ich jetzt noch nicht wusste es sollte das Letzte mal sein das ich meinen Geliebten sah.
5 Monate darauf erfuhr ich das mein Mann sich selber der Marine gestellt hatte, und ich konnte es nicht glauben den es war Klar das er Hingerichtet werden sollte, und dann hatte er sich selber gestellt das war zu viel für mich ich weinte 2 Tage lang und mich konnte keiner Trösten auch meine Freundin Serena nicht die mit mir litt..
Aber das schlimmste stand mir noch bevor nach dem Tot meines Mannes kam die Marine auf unsere Insel und holte die Frauen die Schwanger waren oder grade ein Kind bekommen hatten ab und sie kamen nie wieder den sie wurden getötete den man wollte die Linie des Piraten Königs Gol D Roger auslöschen es sollten keine Nachfahren überleben, aber ich machte mir einen Kopf wie sie das erfahren haben konnten das ich Existieren und auch das Kind von Roger, aber das war nicht das Schlimmste die Marine kam immer und immer wieder um sich die Frauen zu holen die Schwanger waren, ich war auch kurz vor der Niederkunft meines Kindes aber ich musste alles daran setzen das, dass kleine nicht kommen würde.
Eines Tages jedoch Klopfte es auch an Meiner Tür ich hatte so eine Angst das es die Marine war meine Großeltern die ich gebeten hatte zu mir zu kommen um mir zur Seite zustehen gingen an die Tür und Tatsächlich ein Admiral der Marine stand an der Tür und fragte nach mir, ich trat aus dem Schatten hervor ins Licht und sah ihn an, Ich wusste es war jetzt meine zeit gekommen und die von Rogers und meinem Kind auch, aber es stellte sich heraus das der Admiral dessen Name Monkey D Garp war von meinem Mann Gol D Roger gebeten wurde auf mich zu achten.
Garp Brachte mich und meine Großeltern auf die Insel Beterilla im South Blue, wo ich mein Kind zur Welt bringen sollte, ich war schon so Geschwächt davon das ich mit meinem Willen mein Kind in mir Behalten habe 20 Monate Lang, Ich wusste das ich die Geburt meines Kindes nicht Überleben würde, aber es war mir egal, Ich würde ihm das Leben Schenken und das war alles was ich wollte.
Ich bekam mein Kind an einem Abend im Sommer, ich war schon so Geschwächt das ich fast nicht mehr Pressen konnte um den Kleinen Wurm das Leben zu schenken meine Großeltern halfen mir dabei und sie weinten beide bitterlich, als die Tür zu unserem Haus aufging und auch Monkey D Garp erschien in dem Augenblick kam meine Letzte wehe und ich bekam einen Sohn, Ich gab ihn den Namen Gol D Ace so wie sein Vater ich wusste ja das es wohl Falsch war ihm diesen Namen zugeben da man ihn dann sofort mit Roger in Verbindung brachte aber es war mir egal.
Ich Bat Garp sich um ihn zu kümmern den meine Zeit war gekommen, Garp nickte nur und nahm mir meinen Sohn ab, ich schaute noch einmal kurz zu ihm und sagte ,, Lebe Ace." und dann wurde mir Schwarz vor Augen und ich hörte nur noch wie meine Großeltern weinten und den Schrei meines Sohnes bevor ich Starb....
Alles um mich herum war Schwarz, doch Plötzlich wurde es Hell und alles wurde Weiß, ich schloss meine Augen den das Helle Licht Blendete mich, und als ich sie wieder aufmachte stand ich auf einer Grünen Wiese und hatte ein Weißes Langes Kleid an, ich schaute mich um und sah das die Wiese ein Stück weiter zu ende war und man das Meer sehen konnte mein Geliebtes Meer, und dort an der Klippe stand er in einem Weißen Anzug und er schaute mich an ich begann zu Lächeln und rannte auf ihn zu.
Er Empfing mich mit offenen Armen ,, Rouge mein Engel ich habe hier auf dich gewartet," er drückte mich ganz fest an sich und gab mir einen Kuss ,, Roger ich habe dich vermisst es war alles wie ein Traum und jetzt bist du da," sagte ich zu ihm und Tränen stiegen mir in die Augen ,, Ja Rouge ich bin da und ich werde dich nie wieder verlassen." Ich war so Glücklich als er es sagte und dann Bahm fiel es mir ein ,, Ich habe einen Sohn bekommen und ich habe ihn Gol D Ace genannt, ich hoffe er hat ein schönes Leben" sagte ich zu meinem Mann ,, Ja das wird er Rouge und wir werden hier auf ihn warten bis auch seine Zeit gekommen ist und er zu uns Kommt."
Ich lehnte mich an ihn und sagte nur ,, Ja das werden wir, und ich hoffe es wird noch lange dauern."............

Das war meine Geschichte Vergesst mich nicht und behaltet mich in Erinnerung den dies war mein Leben als PORTGAS D ROUGE


R.I.P Portgas D Rouge

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 662562
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: The Story from Portgas D Rouge ( One Shot )   Di 13 Dez - 21:09

   
was für eine schöne Geschichte, war echt berüht davon^^
Das du sie in der Ich-Erzählung geschrieben hast, fand ich besonders toll.
Für viele scheint die das eine schwierige Schreibweise zu sein, also die Ich-Erzählung, ich glaub ich könnte nicht anders als in der Schreibweise schreiben, sie liegt mir einfach^^

~LoveSunshinex3
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 591104
Dabei seit Dabei seit : 14.07.11
Ort Ort : Neuss

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: The Story from Portgas D Rouge ( One Shot )   Fr 16 Dez - 20:24

   
Ich finde diese FF echt super.Smile

Auch,dass du in der "Ich-Form" find ich Klasse:)

Ich finde das Ende richtig schön und Traurig:)


Kann nur sagen,dass ich baff bin:D

Aces Girl
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 215
Kopfgeld Kopfgeld : 747217
Dabei seit Dabei seit : 23.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: The Story from Portgas D Rouge ( One Shot )   Fr 16 Dez - 22:22

   
Danki euch meine zwei süßen ich freue mich das euch meine Story von Rouge gefallen hat, habe es einfach so im Kopf gehabt auch das kennenlernen mit Roger, da ja niemand weiß wie sie zusammen gefunden haben also habe ich mir das so gedacht und fand es einfach nur genial xD



 

Schnellantwort auf: The Story from Portgas D Rouge ( One Shot )

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden