Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
PDAce
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 150
Kopfgeld Kopfgeld : 561956
Dabei seit Dabei seit : 01.12.11
Ort Ort : Da wo der Hanf blüht

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Für Träume muss man Kämpfen   Do 15 Dez - 22:41

   
Für Träume muss man Kämpfen

Charaktere:
Dave Sintho (Spitzname: Sinth)
Zoey
Vater von Dave – Gestroben
Mutter – Gestorben
Kapitel 1

Die Bambusschwerter krachten erneut heftig gegeneinander. So ging das jetzt schon seit Stunden. Dave Sintho, der jüngste Schüler der Nakawa Schwertkampfschule, trainierte gegen sämtliche anderen Schüler. Einer nach dem anderen war dran, sobald der vorherige nicht mehr konnte.
Das war inzwischen fast schon Ritual geworden, wenn Dave die Schüler herausforderte, aber inzwischen war es fast nur noch ein Ausdauertraining für Dave, während die anderen jedes mal ne Menge lernten.
Zwei Jahre, nachdem sein Vater gestorben war, hatte er sich hier angemeldet. Nun war er schon acht Jahre hier.

Dave war 4 gewesen als ihn und seine Mutter die Nachricht vom Tod seines Vaters erreichte. Dieser war ein Pirat, wenn auch mit einem sehr geringen Kopfgeld. Daher kannte Dave seinen Vater nicht, alle Erinnerungen waren verblasst.
Trotzdem hatte sich sein Leben danach geändert. Er war unruhiger geworden, teilweise sogar richtig aggressiv und schon wenige Monate später hatte jeder Junge Respekt vor ihm, selbst die älteren. Trotzdem musste er eine Menge einstecken, von Blauen Augen über Schnittwunden bis hin zu Knochenbrüchen. Jedes mal war es ein Rückschlag gewesen und jedes Mal war Dave hinterher wesentlich Stärker. Als sich keiner mehr mit ihm anlegen wollte, suchte er sich andere Trainingsorte und Kampfpartner, vor allem im Wald. Auch hier gewann er den Respekt der Tiere. Er bastelte sich stabile Holzschwerter und kämpfte gegen Löwen, Bären und was ihm sonst noch starkes in die Quere kam.
Schließlich meldete er sich bei der Schwertkampfschule an. Als Anfänger ohne jegliche Erfahrung mit Schwertern, startete er das Training. Am Anfang zahlte er viel Lehrgeld, teilweise war sein Körper mehr Blau als Hautfarben. Doch auch hier zeigte sich sein Ehrgeiz und er trainierte immer härter und härter. Nach jeder Niederlage verschwand er für eine Weile und tauchte dann stärker als zuvor wieder auf.
Selbst die Ältesten hatten Respekt und Ehrfurcht vor ihm. Nur der Meister mit seinen drei Schülern war ihm noch überlegen.



Zuletzt von PDAce am Do 15 Dez - 22:57 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Monkey D. Jazz
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 417
Kopfgeld Kopfgeld : 597365
Dabei seit Dabei seit : 16.08.11
Ort Ort : Windmill Village ^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Für Träume muss man Kämpfen   Do 15 Dez - 22:51

   
Also, das klingt eigl ziemlich spannend :3 Va das Ende macht Lust auf das nächste Kapitel ^^
Es liest ziemlich flüssig und ist ein guter "Einstieg" in die Story

Mehr kann ich erstmal nicht zu sagen, also: WEITER SO! ^^

PDAce
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 150
Kopfgeld Kopfgeld : 561956
Dabei seit Dabei seit : 01.12.11
Ort Ort : Da wo der Hanf blüht

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Für Träume muss man Kämpfen   Sa 17 Dez - 1:31

   
Kapitel 2

Wieder krachte es laut und nun flogen Splitter durch die Gegend. Das Bambusschwert seines Gegenübers war zerborsten. Der Gegner verlies den Kampfring und der nächste trat ein.
Acht Jahre bist du schon hier, dachte Dave sich. In dieser Zeit war er ordentlich gewachsen, er war jetzt immerhin schon 1,70m groß, und hatte auch einiges an Kraft zugelegt. Trotzdem hatte er in allen Duellen gegen den Meister und seine drei Schüler verloren.
Nun waren nur noch fünf Gegner übrig, die ihn gleichzeitig attackierten.
Zuerst beschränkte er sich auf Abwehren und Ausweichen, bis die anderen langsam ermüdeten, und legte dann los. Treffe ignorierte er, egal wie hart oder schmerzhaft sie waren. Wenige Sekunden später war der Kampf vorbei und die Fünf lagen geschlagen auf dem Boden. Insgesamt hatte Dave nun 30 Stunden gekämpft und doch war er kaum müde. Er bedankte sich, wie es die Etikette verlangte und verlies die Schule. Er war noch keine drei Minuten unterwegs zu seinem eigenem Trainingsplatz, als auch schon Zoey auftauchte. Er kannte sie aus dem nächsten Dorf und inzwischen waren sie wie Bruder und Schwester oder wie Freund und Freundin. So ganz konnte er ihr Verhältnis nicht erklären. Sie hatten sich kennen gelernt, während Dave sich vor zwei Jahren selbst einem Survivaltraining in der Wildnis unterzogen hatte. Sie hatte ihn damals länger beobachtet, doch hatte er sie verjagt. Nachdem er sein Training beendet hatte, war sie aber schon wieder aufgetaucht.

Jetzt schüttelte sie den Kopf und lachte, als sie Daves Oberkörper und seine Arme sah. Er war klitschnass und an einigen Stellen dunkelblau oder hellrot von den Treffern.
„Du hast doch echt ein Rad ab.“ murmelte sie leise zu ihm. Er sah an sich herab und fluchte leise. Wären dies echte Schwerter gewesen, wäre er jetzt weniger als Hackfleisch. Doch dann lachte er und meinte „Was mich nicht umbringt macht mich Stärker!“

Sie erreichten Daves selbstgebauten Trainingsplatz. Hier hatte er sich alles was er benötigte, wie z.B. Hanteln, Gewichte und Schlagpuppen hergerichtet. Zoey kannte das Spiel schon. Dave würde nun bis zum umfallen trainieren, danach Essen und schließlich Schlafen. Wen sie Glück hatte, würde er noch mal mit ihr sprechen.
Dave fing mit einem ausgedehntem, mehrstündigem Krafttraining an. Dabei stemmte er Gewichte, die ein älterer nicht anrühren würde.
Danach kam trainierte er verschiedene Techniken. Zum ende fragte er Zoey, ob sie ihm nicht helfen könnte. Das einzige was sie tun sollte war, Steine nach ihm zu werfen. Sie tat wie geheißen und beobachte Dave gespannt. Dieser schloss die Augen und wich den Steinen aus, egal wie schnell oder langsam sie waren, und doch wurde er mehrere male getroffen. Wieder fluchte er, öffnete die Augen und konzentrierte sich auf seine Sinne. Er verfolgte die Flugbahnen der Steine und wich dementsprechend aus. Erst als Zoey ihn zehnmal hintereinander traf, gab er für heute auf. Er dankte Zoey für die Hilfe und zog seine Sachen aus. Dann ging er zum nahe gelegenem See und Sprang hinein.



 

Schnellantwort auf: Für Träume muss man Kämpfen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden