Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450074
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Do 19 Jan - 20:10

   

So, da ist sie also, der erste Teil meiner neuen Hunter x Hunter FF. Mir ist klar dass in der Hisoka FF noch Fragen offen blieben...vor allem die Identität des geheimnisvollen Maskierten. Dieser wird hier verstärkt auftauchen, und wer weiß, vielleicht erfahrt ihr auch mehr über ihn Wink

Wie auch die erste FF ist diese Geschichte unabhängig von der HxH Kontinuität, insofern, als dass bekannte Charaktere nur eine Nebenrolle spielen. Lediglich Yorkshin ist so wichtig, dass es auch in dieser Story einen Platz hat. Personen die in der HxH Welt allgemein von Bedeutung sind werden hier sicher den ein oder anderen Gastauftritt haben.
ABER: Das bedeutet, wie auch schon bei "Hisoka" müsst ihr keine Vorkentnisse haben, die Nen Mechanik habe ich bereits in der Hisoka FF erklärt. Ihr könnt mir natürlich auch Fragen stellen wenn etwas unklar ist ^^ Wenn ihr euch durch diese F für HxH interessiert....um so besser ^^



Er war von Feinden umgeben. Sein Name war Shensur....und er war ein Auftragsmörder, um genau zu sein: Ein Hunter. Langes weißes Haar fiel ihm auf die Schultern, sein Gesicht wurde von einer länglichen Strähne verdeckt. Um seinen Oberkörper war ein brauner Mantel gewickelt, er trug eine lange schwarze Hose. Der erste Gegner attackierte ihn, ohne irgendeine Deckung vorzuweisen.
Mit Leichtigkeit suchte und fand Shensur die Lücke....schnell stießen seine bloßen Finger in die Brust seines Gegners. Der Mann schrie, und wich zurück, doch es war zu spät, die Wunde würde seinen Tod bedeuten. Shensur warf einen Nen Dolch, der seinen Gegner direkt in die Wunde traf, und ihn zu Boden fallen ließ. Damit er sich nicht mehr rühren konnte, sprintete er zu ihm und setzte ihm den Fuß auf den Rücken, während er einen Messerhieb des nächsten Killers abwehrte. Er packte ihn am Arm, verdrehte seine Hand und rammte ihm mit voller Kraft das Knie in den Bauch.
Als der Mann sich wehren wollte, tötete Shensur ihn mit einem schnellen Handkantenschlag. Geräuschlos fiel der Körper des Killers. Endlich hatte er sich seiner Verfolger entledigt, es war ungeheuer lästig gewesen, sie ständig abzuschütteln, nur damit sie seine Fährte wieder aufnahmen. Dabei hatte er lediglich ihre Leben schonen wollen.
Genervt wischte er sich den Schweiß von der Stirn und zog seinen Mundschutz an, da immer wieder Sand in sein Gesicht wehte. Wie er Wüstengegenden hasste.
Doch so war die Republik Batveria auf dem Ertdteil Asian eben: Eine einzige Wüste, für jedes Lebewesen feindlich. Gleichzeitig aber bot sie einer gewissen Gruppe eine Unmenge an Schätzen dar: Den Huntern. Vor Jahrzehnten war Batveria ein Königreich gewesen, mit einer uralten geschichtlichen Tradition.
Die Könige und Kaiser des Landes waren reiche Potentaten gewesen, die ihre Schätze in ihren Gräbern und Palästen verborgen hatten, zahllose dieser Schatzkammern waren längst im Wüstensand verschwunden. Nach Schätzungen des Hunter Kommitees, waren gerade einmal 15% freigelegt.
Er, Shensur, interessierte sich nur wenig für diese Reichtümer. Ihn verlangte es vor allem nach Rache. Simple, gefühlsgesteuerte, aber effektive Rache.
Er hatte ein simples Motiv, doch das störte ihn nicht. Er war niemand mit einem großen, heiligen Ziel, der sein inneres selbst erforschen wollte, oder dergleichen. Was er wollte, war den Mann zu töten, der sein Leben zerstört hatte.
Ungeduldig sah er auf die Uhr, um festzustellen, dass er nur noch 2 Stunden Zeit hatte, zum Abflug seines Fliegers nach Yorkshin. Endlich, nach vielen Stunden Wanderung, hatte er die Hauptstadt El-Sharda erreicht. Doch noch ehe er die Stadtgrenzen passiert hatte, flog ein Messer vor ihm in den Boden, und wirbelte den Sand auf.
Ein Mann sprang aus dem Schatten einer Palme zu ihm und zog das Messer aus dem Boden.
Seine blauen Haare standen nadelspitz zu Berge, er trug einen schwarzen Kampfanzug mit blauer Weste darunter. Seine Augen waren schlitzförmig, sein Gesicht länglich. Seine Stimme klang sehr leise...doch seine Aura sprach Bände, er war verdammt stark.
„Tut mir leid....doch es gibt einige Menschen, die wünschen, dass deine Leiche hier im Wüstensand begraben wird. Und ich wurde angestellt,um diesen Wunsch auszuführen.“
„Verschwinde, ich bin nicht in Stimmung.“
Der Mann lächelte, und hob sein Messer.
„Ich fürchte...das geht nicht.“
Dann raste er mit einer abartigen Geschwindigkeit auf Shensur zu, und holte mit seinem Messer weit aus. Shensur tauchte unter dem Hieb hindurch, und kickte in Richtung des Kopfes des Mannes, dieser wich allerdings mit einem Sprung aus. Verblüfft sah Shensur, dass das Messer eine elektrische Spur hinter sich herzog, die Luft knisterte vor Spannung...im wörtlichen Sinne.
Der Mann hielt nicht an, sondern kämpfte ohne Pause weiter. Er sprintete wieder auf Shensur zu, und versetzte ihm einen aufgeladenen Fausthieb gegen das Kinn. Durch seine blitzschnellen Reflexe wurde er nur leicht getroffen....doch der elektrische Schlag ließ ihn wanken. Gerade als der Killer nachsetzen wollte, wurde er von einem Kick getroffen, den er nicht einmal in dem Moment in dem Shensurs Fuß sein Gesicht traf wahrnahm.
„Du....bist gut. Aber ich habe keine Zeit mich hier mit dir herumzuschlagen.“
Der Mann lächelte und wischte sich Blut von den Lippen.
„Mein Name ist Keshakes.....ich glaube das wird mir noch viel Spaß machen.“


So das war der erste Teil! Bitte um Rückmeldung Wink



Zuletzt von Hisoka am Sa 21 Jan - 17:04 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
BlackYonkuo
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 451
Kopfgeld Kopfgeld : 608540
Dabei seit Dabei seit : 17.08.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Do 19 Jan - 23:29

   
Wiklich eine tolle Geschichte.
Attentäter die sich gegenseitig töten sollen oder wollen.

Echt gut wie auch schon die Erste.

Bin gespannt an wem er den Rache üben will und wer ihn zot sehen will.

Mfg Yonk

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Fr 20 Jan - 13:32

   
Hey Hisoka^^

Mit Hunter x Hunter bin ich bestens vertraut, da ich auch die Mangas davon habe!

Schön, das du gleich eine neue Story geschrieben hast! Mir gefällt sie wieder sehr gut!

Ich kann dir leider keine Verbesserungstipps geben, da ich bis jetzt nichts daran auszusetzen habe! Very Happy

Freue mich schon auf das nächste study !

nussel
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 692031
Dabei seit Dabei seit : 12.08.10
Ort Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Fr 20 Jan - 14:04

   
Muss sagen geht so wunderbar weiter, wie es geendet hat Very Happy
Einfach klasse wie du schreibst. Was mir grad so in den Sinn kommt: Einige Charaktere sind ja von dir erfunden, oder?
Habe die deutschen Mangas nur bis zum 24. Band gelesen und weiß daher gar nich, ob das vielleicht neue Charaktere sind.

Naja freue mich auf den nächsten Teil. Danke Wink

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450074
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Sa 21 Jan - 17:04

   

„Keshakes hm? Ich wiederhole mich nur ungern...ich....habe nicht die Zeit um mich mit dir zu beschäftigen.“ Keshakes warf den Kopf zurück und lachte, ein Lachen, das durch Mark und Bein drang.
„Ich fürchte ich werde dir keine Wahl lassen können....hihihi....“ Endlich zeigte der Killer seine wahre Aura. Sie war düster, und unglaublich dicht, sie war mit absoluter Bossheit erfüllt...und Mordlust. Als Head Hunter war Shensur dieses wahnsinnige, diese absurde Freude am Morden, völlig fremd. Er ging kaltblütig und rational vor, ein Ziel war für ihn so gut wie das andere. Er unterschied nicht zwischen Mann und Frau, und er empfand keine Gefühlsschwankungen bei dem was er tat.
Dieser Mann jedoch...Keshakes...er war ein Mörder mit Leib und Seele...und diese gehörten zu den gefährlichsten überhaupt. Dann ging der Kampf blitzartig weiter, Keshakes Aura nahm einen aggressiven Blauton an, und er raste auf Shensur zu, dieser parierte den aufgeladenen Hieb mit seiner linken Hand, doch diesmal war der Stromschlag so groß, dass er zurückgeschleudert wurde.
Keshakes visierte Shensurs Bauch an, gab seine Gestalt auf, und wurde zu einem menschlichen Blitz, der direkt in Shensurs Bauch einschlug. Als die gewaltige Ladung entwich, liefen Ströme von Blut aus Shensurs Mund, sein Hemd war in der Bauchgegend zerrissen, sein Bauch selbst deutlich angesengt. Ohne weiter nachzudenken, schleuderte er einen Nen Dolch nach Keshakes, der diesem spielend auswich und erneut seinen Blitz Angriff startete. Erneut zitterte die Luft vor der enormen elektrischen Spannung. Kurz bevor der Blitz einschlug schaltete Shensur seine Aura komplett aus...Zetsu. Der Blitz schlug ohne Wirkung ein, und nahm wieder Keshakes Gestalt an.
„Du hast es durchschaut?“
„Ja, natürlich. Eine Nen Fähigkeit, die so schnell ist wie der Blitz und genauso wirkt, würde ihren Anwender unbesiegbar machen. Also musste es da einen Trick geben. Die Bedingung lautet vermutlich: Mein Gegner wendet eine hohe Abwehr an. Dafür gilt: Wendet er keine Abwehr an, ist die Fähigkeit wirkungslos.“
Mit einem Mal legte sich Keshakes Arm um Shensurs Kehle.
„Ganz richtig, aber das ist noch längst nicht alles, was ich drauf habe...“
Ohne Vorwarnung durchströmte eine tiefschwarze Aura seine Hand. Kurz bevor er eine Bewegung ausführen konnte, rammte Shensur ihm den Ellbogen ins Gesicht, kickte ihn mit dem Bein zur Seite, und rammte ihm einen Nen Dolch in den Bauch. Doch Keshakes Hand mit der finsteren Aura, schnellte hervor und schluckte die wirkung vollständig. Da wurde er von einem weiteren Arm wie aus dem Nichts getroffen, und ging zu Boden. Verwirrt sah der Killer Shensur an.
„Was hast du...du hast vier Arme?“
Shensur lächelte, seine Aura leuchtete in einem angenehmen Blauton.
„Ja, das ist eine meiner Nen-Fähigkeiten der Verkörperungsart. „4 Arme des Buddha“.“
Keshakes lächelte, und wich langsam zurück.
„Ich glaube ich beobachte dich lieber noch eine Weile, bevor ich in deine nächste Überraschung renne...obwohl auch ich noch einiges zu bieten habe.“
Langsam wich Keshakes in einen Wall aus Schatten zurück, in dem sich seine Gestalt nach und nach auflöste. Shensur war verwirrt. Normale Blacklist Hunter gaben ihre Beute nicht einfach mitten im Kampf auf...sie informierten sich erst ausgiebig bevor sie angriffen. Sollte diese Attacke nur eine....Informationsbeschaffung gewesen sein?
Wenig später überquerte er endlich die Stadtgrenze, und wenige Stunden danach, saß er in einem Flugzeug nach Yorkshin, verließ den ungeliebten Wüstenstaat.

Keshake salutierte vor dem Mann, der die dunkle Halle betrat. Es war ein hochgewachsener Militär, in der entsprechenden Uniform. Er trug keine Medallien, dafür zahlreiche Narben im Gesicht, seine Uniform war dunkelblau, auf seinen Rücken fiel ein schwarzer Umhang. Sein Gesicht, im völligen Kontrast zu seinem Auftreten, war noch sehr jung. Er hatte kurzes graues Haar, sein linkes Auge war geschlossen.
„General....“
„Lass diese Spielchen Keshake. Du bist kein Hisoka, sondern nur einer meiner 4 Black Hunter. Also benimm dich auch dementsprechend.“
Wie konnte dieser Kerl so mit ihm reden? Natürlich war er nicht Hisoka...niemand war wie Hisoka.
„Deine Meinung? Wie ist er?“
„Durchtrainiert, Nutzer der Strahlungs- und Verkörperungsart, hohe Aura, mindestens eine Spezialtechnik, ausgezeichnete Aura Regulierung.“
„Genau dafür brauche ich dich....wegen deiner analytischen Fähigkeiten bist du von großem Nutzen für mich. Der Meister wird erfreut sein über diese Informationen.“
„Wann...darf ich ihn wieder herausfordern“
„Sobald der Meister es befiehlt....“
Langsam und schweigend verließen die beiden den Saal.

„Und daher beantrage ich, eine sofortige Sitzung der führenden Mitglieder des Hunter Kommitees.“ „Auch die Zodiac?“ „Nein, nur die tatsächlichen Entscheidungsträger, sowie natürlich Präsident Netero.“ Der Vize Präsident des Hunter Kommitees, ein blonder Schönling namens Pariston, lächelte. „Die dramatische Zunahme grausamer Attentate in Yorkshin zwingt uns, so zu handeln. Wir wissen nicht wer dahintersteckt...die Zaoldyecks, die Illusionisten? Daher müssen wir die Sachlage aufklären.“ Pariston grinste...als er die nickenden Häupter sah, wusste er, dass er wie immer gewonnen hattte.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   Sa 21 Jan - 20:48

   
Hey Hisoka^^

Schön, das es eine so schnelle Fortsetzung gibt!

Den Kampf der beiden hast du sehr gut dargestellt, so das man sich ihn Bildlich vorstellen kann!

Spannung und Action, das gefällt mir!

Auf das nächste Kapitel warte ich schon mit voller Vorfreude! Wink

-Monkey D. Dragon*
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 76
Kopfgeld Kopfgeld : 567033
Dabei seit Dabei seit : 12.10.11
Ort Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)   So 22 Jan - 17:17

   
Eig. brauch man nur nur eins sagen.

Mehr Mehr Mehr Very Happy




 

Schnellantwort auf: Hunter x Hunter Fan Fiction : Rachedurst (2/?)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden