Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Puma D Ruffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 113
Kopfgeld Kopfgeld : 538650
Dabei seit Dabei seit : 04.02.12
Ort Ort : Unicon

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   So 26 Feb - 13:43

   
Also ich hab mir eben nochmal das Manga durchgelesen. Und der erste Gedanke über den Geheimnisvollen der diesen Mann zerschnitten hat, war Trafalgar Law ! Es würde doch passen, dass der in diesen 2 Jahren Samurai der Meere geworden ist. Außerdem frage ich mich, wer es sonst gewesen sein kann außer Law. Wenn irgendjemand eine Person kennt welche ein Schwert besitzt und diese Person jemanden zerschneiden kann ohne das sie Stirbt und weiterlebt und auch die Körperteile bewegen kann, sag bescheid ! Denn im Moment muss ich wohl oder übel zugeben, dass es im ganzen OnePiece niemanden außer Law gibt welcher Leute zertrennen kann ohne dass sie sterben. Außerdem ist er der einzige dem ich es zutraue Samurai der Meere zu werden.

Dennoch habe ich eine andere Idee welche auch stimmen könnte. Es gibt ja auch legendäre Schwertkämpfer aus dem Land Wa No Kuni in der Neuen Welt. Diese Legendären Schwertkämpfer werden ja auch Samurai genannt. Außerdem ist es ja auch so, dass die SHB einen Hilferuf bekommt indem berichtet wird, dass sie angegriffen werden und zwar von einem Samurai.
Könnte es nicht also sein, dass dieser Samurai der diesen Mann den Kopf abgeschnitten hat, nicht ein Samurai DER MEERE ist sondern ein Samurai des Wa No Kuni Landes. Denn diese Schwertkämpfer dort sollen ja nach Brooks angaben unglaublich stark sein. Könnte es nicht also sein, dass die auch eine ähnliche Kraft wie Trafalgar Law besitzen mit der sie Leute zerschneiden können.

Also entweder waren es Law oder ein Schwertkämpfer des Wa No Kuni Landes. Im Moment kann man ja nur auf Law tippen weil mehr auf ihn zutrifft und wir überhaupt keine Ahnung haben was die vom Wa No Kuni Land können.

Ich bin mir ziemlich Sicher, dass wir leider etwas später erfhren werden wer denn nun der Geheimnisnolle Fremde ist. Bis dahin kann man sich nur gedulden und fleißig die Manga weiterlesen Very Happy

trafalgar law
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 301
Kopfgeld Kopfgeld : 766853
Dabei seit Dabei seit : 08.04.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   So 26 Feb - 19:24

   
Li1ith schrieb:
Wenn das mit Law stimmt, dass wäre das viel zu offensichtlich.
Das würde absolut nicht zu oda passen, dass man gleich von anfang an weiß wer hinter allen steckt^^
Außerdem würde Law auch logisch nicht passen. Denn die teile leben nur innerhalb seines Raumes. Was außerhalb ist fängt Feuer.

Aber ich schließe ehr auf irgentwelche experiment oder ein Kraft die wir noch nicht kennen.
Der Samureititel würde zu den stolßen Law nicht passen.

Da hast du recht irgendwie Passt es nich zu Odar es so Offensichtlich zu machen aber es könnte genau das gegenteil sein das er es so offensichtlich macht das dann jeder Law wieder auschliest.


Sorry aber da hab ich ne Seite überlessen oder so aber woher hast du das das die Teile auserhalb der Kuppel Feuer fangen. Das war nur einaml und den Grund kann ich dir sagen. Law hatt in der Kuppel den Kopf des Mariene Soldaten abgeschnieten/abgetrent und ihn mit der Geschoßenen Kannonen Kugel Ausgetauscht und als er dan die Kupel aufgelöst hatt ist die Kugel in die Luft geflogen und der Körper hatt angefangen zu Brennen.

Ich allerdings glaube auch nicht das es Law war (würde mich zwar freuen) dazu iritieren mich die Männer die mit dem Ph zeichen(glaub ich war pH zeichen) die Würden einfach nicht zu Law´s Bande Passen und auserdem was soll Law überhaubt auf Dieser Insel.

und warum würde der Samurai Titel nicht zu ihm Passen ich halte Law für einen der klügsten Supernover und er weiß ganz gewiss welche Vorteile es bring den Titel eines Samurais zu Haben.
Da wäre das vermeiden von Käpfen Law würde zum Beispiel überflüssige Kämpfe vermeiden wie mit der Mariene oder anderen kleinkriminelen die Angst vor ihm haben.


@jackenzwiebel

So in etwa meine ich das auch das wenn man die Teile Wider Richtig zusammen setz sie auch wieder zu sammen Fügen.

croaky
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 284
Kopfgeld Kopfgeld : 728008
Dabei seit Dabei seit : 22.07.10
Ort Ort : Fairy Vearth

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 6:24

   
Law meinte sowieso zu Ruffy das sie eines Tages Kämpfen werden. Er hat den Zeitpunkt abgewartet bis er in die neue Welt einbrach um den anderen nicht in die Quere zu kommen er denkt eine ganze strecke weiter als die anderen Supernova's. Ich nehme an sein Ziel ist wie das von Kid & Ruffy das One Piece und natürlich der König der Meere zu sein. Ich denke auch das sogar Law an Ruffy glaubt und in ihm hoffnung hegt der nächste Piraten König zu werden auch wenn er ihn als Rivale ansieht.
Schon aleine deswegen denke ich das ein Samurai Titel für Law ausgeschlossen ist. Man wird nicht ein Gesetzloser Rookie um dann ein Lakai der WR zu werden

monkey_D_samir
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 542595
Dabei seit Dabei seit : 08.01.12
Ort Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 16:34

   
Zuerst dacht ich nicht das es law ist, aber mit dieser folge wird es eigentlich immer deutlicher. Aber der Gegenpunkt ist, dass law meiner meinung nach nie ein Samurai der meere werden wird, deswegen denke ich, dass es eine ganz neue Person sein wird.

Außerdem ergibt das kein Sinn, das die Weltregierung Law als Samurai der Meere akzeptiert. Wieso sollte die Weltregierung Law als Samurai der Meere akzeptieren, wenn er Ruffy geholfen nach dem Krieg geholfen hat. Die einzigsten aus der Marine die ihm dankbar wären, sind Garp, Helmeppo und Corby.



Buuh
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 552398
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 17:41

   
Law ist sicherliche kein Samurai der Meere,dass würde nämlich bedeuten das unser selbstsicher wirkende Law sich von der Marine was vorschreiben müsse lassen wenn diese ihn z.B ruft um was zu besprechen und das passt sowas von nicht zu ihm das er sich von wem was sagen lässt,und von der Marine erst recht nicht.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 21:38

   
Nicht jeder ist wie Ruffy. Law hätte durch den Posten jede Menge Vorteile, das kann ihm eigentlich nicht schaden.
Wie wir wissen, ist Law sehr klug, die Aktion, 2 Jahre zu warten und dann in die NW aufzubrechen, ist Indiz genug. Nur welche, die einen Hass gegen die WR hegen, werden nicht Samurai. Wir wissen aber nicht, ob er die WR verachtet oder sie im neutralen Modus sieht. Meiner Meinung nach, würde ein Law den Posten nicht abschlagen. Moria war auch ein Samurai und wollte bzw. will KdP werden. Flamingo ist sicherlich auch hinter dem KdP Titel her. Der Deal mit der WR, kann einem einfach nicht schaden.

lg
starrk

monkey_D_samir
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 542595
Dabei seit Dabei seit : 08.01.12
Ort Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 22:03

   

Ja das macht Sinn, aber wieso sollte überhaupt die Marine oder Weltregierung ihn den Posten als Samurai geben, wenn er im Weltkrieg Ruffy und Jimbei gerettet hat. Das macht dann doch kein Sinn.

Hmm außerdem gibt es kein Beleg dafür, das Law zwei Jahre gewartet hat, um in die Neue Welt zu gehen. Meiner Meinung nach hat Law nur so eine Woche oder so gewartet, damit er nicht direckt in die Kämpfe der anderen Supanovas gerät. Damit er zunächst einmal, den Kampf abweicht.

trafalgar law
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 301
Kopfgeld Kopfgeld : 766853
Dabei seit Dabei seit : 08.04.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 22:19

   
Warum den nicht viele Meinen auch Buggy hätte eine Einladung Bekommen und Buggy hatt ja auch Ruffy geholfen.
Und die Weltregierung will Möglichst Starke und Gefährliche Samurai die Marien/Weltregierung meint dann sie Könneten den Piraten Besser kontrolieren.

Und Natürlich hatt Law nicht 2 Jahre gewartet da wierd sich Starrk verschrieben Haben ermeinte das er nicht gleich vor 2 Jahren aufgebrochrn ist. Wenn er Wircklich 2 Jahre Gewartte Hätte was Hätte er da gemacht ich glaube er ist einen Monat nach dem Krieg in die Neue Welt aufgebrochen.

monkey_D_samir
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 542595
Dabei seit Dabei seit : 08.01.12
Ort Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 22:35

   


Ja schon aber bei Buggy ist das was anderes, weil die Marine dachte halt das Buggy und Ruffy zuständig waren, dass Impel down zugrunde ging. Also hat Buggy nicht Ruffy geholfen sondern, Ruffy Buggy (in der Sicht von der Marine).

Deswegen denke ich, dass die Marine Law als Samurai nicht anerkennt. Zudem denke ich, dass Law später unter Ruffy arbeiten wird. Aber zuerst wird er sich mit ihm messen, damit er einsieht, das Ruffy stärker als er ist.

harbinger
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 63
Kopfgeld Kopfgeld : 545938
Dabei seit Dabei seit : 31.12.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Mo 27 Feb - 23:35

   
Im Grunde ist ja jeder Pirat erst mal ein Feind der Marine. Also glaube ich nicht, dass es so unmöglich ist, dass sie den Posten einem Rookie anbieten würden.
Ob Law ihn annehmen würde? Vielleicht hätte er seine - uns unbekannten - Gründe dazu, doch von dem, was wir bis her gesehen haben, sähe es nicht so aus.
Zum Glück ist ja bald wieder Mittwoch und dann wird es neues Spekulationsmaterial geben Wink

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 101
Kopfgeld Kopfgeld : 874977
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Di 28 Feb - 11:21

   
Law würde nie Samurai der Meere - das passt einfach nicht zu seinem Charakter - für mich ist Law zu Ruffy vergleichsweise wie Whitebeard zu Roger. Law wird also meiner Meinung nach einmal einer der vier Kaiser - da will ich noch eher glauben, dass Buggy seine Fähigkeiten weiterentwickelt hat - aber ich denke wir lernen jemand Neues kennen und die Kinder spielen sicher noch eine erhebliche Rolle - hab allerdings keinen Schimmer wies mit denen weitergeht in der story. Flamingo schließ ich übrigens auch aus, da eine Begegnung mit ihm zu diesem Zeitunkt einfach zu früh wäre, da Flamingo der "Schattensamurai" der Weltregierung ist und wohl einer der absoluten Endgegner werden sollte. Naja wissen tu ich eh auch nichts und bei Oda kommt sowieso immer alles anders...

Luffyyyy
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 572471
Dabei seit Dabei seit : 22.09.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Do 8 März - 14:37

   
Da kann mans mal sehen

Alles kann passieren aber das er jetzt einer ist schockt mich jetzt schon

Und was meinte smoker damit das er 100herzen der wr ausgeliefert hat?


Seine crew oder einfach nur piraten`?

Marco D. Phoenix
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 647425
Dabei seit Dabei seit : 14.02.11
Ort Ort : Marine Hauptquartier

Benutzerprofil anzeigen http://www.onepiece-rollenspiel.de

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Do 8 März - 15:34

   
Dass er von 100 Herzen gesprochen hat, lässt mich persönlich an Fluch der Karibik denken bzw. an Davy Jones. Das ist eigentlich ziemlich bestialisch und kaum vorstellbar, dass Law 100 Piraten getötet und ihnen das Herz entfernt hat, aber als Arzt verfügt Law sicherlich über entsprechende Fähigkeiten. Entweder man muss dem Wortsinn folgen oder die Herzen sind einfach eine Symbolik für 100 Piraten. Aber dann hätte man das auch so schreiben können ; insofern gehe ich von ersteren Fall aus, auch wenn das ziemlich brutal wäre. Aber dass die Weltregierung nicht immer harmlos ist,sollte ja bekannt sein und vielleicht war das also tatsächlich so eine Art Tribut.


Grüsse

Marco

DamnDomesticated
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 520933
Dabei seit Dabei seit : 09.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Fr 9 März - 7:50

   
Law hat ja die Fähigkeit, Körperteile abzutrennen, ohne dass die Menschen sterben. Ich denke mal, das funktioniert genauso mit dem Herzen wie mit einem Kopf. Die Piraten, denen die Herzen gehören könnten also noch leben.
Für mich sieht das so aus, als würde Law einen Plan haben um der WR in den Arsch zu treten oder um sich selber einen Vorteil in der Neuen Welt zu verschaffen. Samurai passt einfach nicht zu ihm.

Monster D. Blazo
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 554221
Dabei seit Dabei seit : 17.12.11
Ort Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf   Fr 9 März - 9:01

   
Uff, wo solle ich nur anfangen Sodas ich nichts vergesse.

Erstmal ein nettes chapter. Oda will es nun wohl langsam angehen, dass OP immer prutaler wird. Der Leser wurde älter, somit kann man jetzt auch dies anpassen - gefällt mir sehr.

Ob die jetzt tot sind oder nicht, macht die Sache jetzt nicht unbedingt sanfter.

Ich sehe Law jetzt eher wie Falkenauge zu Shanks dem Verhältnis her. Kid wird wohl die. On shiki einnehmen.

Man sollte noch corbie mit einbeziehen. Ob Smoker jetzt wie Garn zu Roger war sein soll, glaub ich nIcht, ich sehe da immernoch corbie. Ich hoff der hat zugelegt... Damit ich richtig liege. Dagegen spricht das sie sowas wie Freunde sind.

Nette Theorie mit dem Herzen von ruffy. Ich verstehe z.b nicht warum der Samurai sein Oberkörper spürt, aber seinen Unterkörper nicht. Vielleicht kann Law es sogar regulieren, dass der Betroffene es spürt oder nicht. Dagegen spricht irgendwie, dass sein gear eben aufgrund seines Herzens funktioniert. Sowas muss selbst ein ruffy merken.

Typisch weltregierung, verlangen 100 piratenherzen. Grausamer gehts kaum.
Ob Law ein Ziel verfolgt - sicher, aber das erfahren wir wohl sehr viel später. Dem letzten den wir sahen und den ersten den wir in der neuen Welt begegnen, ich liebe es.

Es war so offensichtlich, und dennoch war ich überrascht ihn zu sehen. Oda-typisch.

Das Law soviel über das D. Weiß, muss einen Grund haben. Würde zur Dragon passen, aber irgendwie auch nicht.




 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 657- Ein abgetrennter Kopf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden