Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
MoeseWicht
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 13
Kopfgeld Kopfgeld : 501874
Dabei seit Dabei seit : 17.05.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Fr 6 Jul - 23:07

   
@Somebody schrieb:
Zitat :
Dieses Kapitel hat mir persönlich leider nicht gefallen.
Dass Joker der Flamingo Typ ist, hat mich leider auch nicht umgehauen da ich eher euf einen komplett neuen Charakter gehofft hab. Davon abgesehen erfährt man auch das Vize-Admiral nicht gleich "Vize-Admiral" ist. An Vergo sieht man gewaltige Unterschiede zu Smoker, was sehr interressant ist und zum Glück nicht alle Admiräle in einen Topf wirft.

Nach diesem Kapitel weiß ich echt nicht, was ich von der Strohhutbande halten soll...
Sind diese Gegner (Vergo, Caesar) wirklich so stark bzw. zu stark für sie?
Ich meine, was würde passieren wenn Vergo nun einfach in die Zelle geht und anfängt sie zu "töten"? Könnte Ruffy nun etwas unternehmen? Hilfe von Tashigi, Smoker und co. würde ich in diesem Zustand nicht erwarten.

Ich seh das vielleicht etwas hart, aber Vergo ist nicht ihr Kumpel und er wird doch mit Sicherheit jetzt nicht noch ein Nickerchen halten damit es wie in jeder 2. klassigen Cartoonserie zu einem eigenartig spektakulären Ausbruch kommt...
Immer noch viel zu hohe Erwartungen? Smile
Dass Joker Flamingo ist ist sogar mit das beste was hätte passieren können. Erst wird geheult, dass einem die SHB viel zu schwach vorkommt und wenn sie dann einen so starken Gegner bekommen, passt einem das nicht mehr? xD War nicht, das was man erwartet hat? Dazu kann ich nur sagen: sowas zeichnet einen sehr guten Storyzeichner aus. Wenn Oda von vornerein alle Infos für den weiteren Verlauf auf den Tisch legt, ohne sich ein paar weitere Türchen für eine Abänderung der Story offen zu halten, dann braucht man sich so einen Manga gar nicht erst durchzulesen. Und seien wir mal ehrlich: alle die jetzt sagen,dass es Ihnen nicht gut genug ist warten doch trotzdem jeden Mittwoch auf das nächste Kapitel oder? (also reizt einen doch etwas an der ganzen Sache? Smile )

Zum zweiten Absatz: mal ein wenig nachdenken und erst dann schreiben. Da du den Satz selbst anfängst mit "Was würde passieren wenn..." glaubst du doch selbst am wenigsten daran, dass das passieren wird, stimmts? Und warum passiert das nicht? Natürlich kann man hier das große Fass aufmachen und immer nur sagen "SHB zu schlecht...alles umsonst...Trainingblabla nichts gebracht... sie stecken schließlich alle in einer Zelle... haben doch wie alle gesehen haben gegen einen "schwachen Gegner" wie Caeser verloren. Hier frage ich mich: Warum sind sie dann so locker drauf in der Zelle? Wenn der Gegner wirklich so übermächtig wäre würden sie dann nicht in Panik geraten? (SHB damals gegen den Admiral... sowas nennt man verloren).
Um zu deinem gedankengang zurück zu kommen: Warum wird wohl Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?Smile...bisschen nachgedacht ist die Frage sehr leicht zu beantworten
So viel dazu... aber sorry, das musste mal sein.

Einige haben ein paar Gedankengänge zum weiteren Verlauf sehr gut ausgeführt und zumindest für mich auch recht gut begründet. Ich denke nämlich auch,dass Flamingo der nächste große Gegner für die SHB werden könnte. Wobei ich auch davon nicht zu 100% überzeugt bin. Er ist mir im mom einfach viel zu mysteriös und wurde durch Oda bis jetzt auch viel zu stark nach außen präsentiert als dass er jetzt durch die SHB besiegt werden würde.
Dass er auf die Insel kommt halte ich deswegen für ausgeschlossen (was nicht heißt,dass es nicht passieren kann...deswegen lieben wir Oda ^^).
Die Tatsache, dass er Befehle von ganz oben bekommt, überall seine Finger im Spiel zu haben scheint... zeigt doch sehr gut, auf was die Marine eigentlich für ein korrupter Haufen ist. Wäre durchaus denkbar,dass die Marine der eigentlich Gegner von Ruffy ist und nicht etwa die Piraten... aber zu weit ausgeschweift.
Die Tasache, dass die SHB jetzt so getrennt wurde und eigentlich jeder jetzt einen Gegner vor sich hat zeigt vielleicht, dass die Kampfpaarungen schon mehr oder weniger feststehen. Und nein wenn Nami und Lysopp Caesar besiegen zeigt das nicht wie stark Ruffy ist, sondern wohl eher, dass er nicht der schlauste ist. Da Vergo im Moment vom Auftreten zumindest stärker zu sein scheint als Caesar hat doch Ruffy "mal wieder" den stärksten Gegner bekommen. Wo ist das Problem? Dass er niemals den intelligentesten bekommt (Caesar in dem Fall ) sondern eher Gegner die geistig auf seinem Niveau sind sollte doch auch klar sein (es war doch wirklich ein Hamburger an der Wange xDD).

In manchen Sachen scheinst du recht zu haben, doch nur weil du meinen gesamten "Gedankengang" überhaupt nicht verstehst.
Was die Erwartungen angeht. Ja, ich bin zu tiefst enttäuscht. Auch wenn wir alle unterschwellig wissen, dass die SHB mehr kann, bzw. mehr muss wenn One Piece noch weitere 500 Folgen schaffen will.
Ich kritisiere lediglich die Umsetzung von Oda, was vor allem Ruffy betrifft. Nein, ich bin kein Experte in sowas aber in der jetzigen Lage rüttelt er stark an der Logik und der gesamten Story, und das negativ.
(Ja ja, jetzt kommen Leute zu mir und sagen "Logik im Manga/Anime???" - Ja die gibt es sehr wohl, sonst würden wir uns die Serie gar nicht erst geben. Jeder Manga/Anime baut auf seine eigene Logik auf, die man bei längerem schauen immer besser anfängt zu verstehen.
Nur eine Gegenfrage: Warum ist Ruffy denn noch nicht König? - Weil es einfach zu früh ist und somit unlogisch wäre.)
Damit meine ich z. B. wie oft soll die SHB denn noch von Schlafgas, Schlafkugeln oder was auch immer umfallen? Am Anfang des PH-Kapitels mit dem Gas auf dem Schiff war es ja völlig ok. Aber dann Zoros Truppe und die Yeti Brüder.. Zoro und co. wurden flach gelegt weil sie von "Alkohol-Kugeln" oder sowas ähnlichem getroffen wurden. Das war so unnötig, vorallem weil die Gewehre von den 2 Riesen so groß wie Kanonen sind und anscheinend kommen da auch so einfach kleine präzise Schlafkugeln raus und setzen die 3 außer Gefecht.
Jetzt zu Ruffy und Caesar, da hat es ja süß angefangen, doch nun liegen sie alle in einer Zelle... warum? WIEDER irgendein tolles Gas?? - wäre ja seeeehr originell!!!
Bei one piece war es oft so dass neue Charaktere oder Gegner sehr stark dargestellt werden, aber im Endeffekt diente es nur zum Spannungsaufbau und es war halt viel heiße Luft um nichts.

Somit ist dieses Kapitel für mich persönlich der reinste Fail. Dieses permanente Kollabieren hätte man auch anders lösen können.


Ach ja.. und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?

Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 954471
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Fr 6 Jul - 23:48

   

@MoeseWicht schrieb:
@Somebody schrieb:
Zitat :
Dieses Kapitel hat mir persönlich leider nicht gefallen.
Dass Joker der Flamingo Typ ist, hat mich leider auch nicht umgehauen da ich eher euf einen komplett neuen Charakter gehofft hab. Davon abgesehen erfährt man auch das Vize-Admiral nicht gleich "Vize-Admiral" ist. An Vergo sieht man gewaltige Unterschiede zu Smoker, was sehr interressant ist und zum Glück nicht alle Admiräle in einen Topf wirft.

Nach diesem Kapitel weiß ich echt nicht, was ich von der Strohhutbande halten soll...
Sind diese Gegner (Vergo, Caesar) wirklich so stark bzw. zu stark für sie?
Ich meine, was würde passieren wenn Vergo nun einfach in die Zelle geht und anfängt sie zu "töten"? Könnte Ruffy nun etwas unternehmen? Hilfe von Tashigi, Smoker und co. würde ich in diesem Zustand nicht erwarten.

Ich seh das vielleicht etwas hart, aber Vergo ist nicht ihr Kumpel und er wird doch mit Sicherheit jetzt nicht noch ein Nickerchen halten damit es wie in jeder 2. klassigen Cartoonserie zu einem eigenartig spektakulären Ausbruch kommt...
Immer noch viel zu hohe Erwartungen? Smile
Dass Joker Flamingo ist ist sogar mit das beste was hätte passieren können. Erst wird geheult, dass einem die SHB viel zu schwach vorkommt und wenn sie dann einen so starken Gegner bekommen, passt einem das nicht mehr? xD War nicht, das was man erwartet hat? Dazu kann ich nur sagen: sowas zeichnet einen sehr guten Storyzeichner aus. Wenn Oda von vornerein alle Infos für den weiteren Verlauf auf den Tisch legt, ohne sich ein paar weitere Türchen für eine Abänderung der Story offen zu halten, dann braucht man sich so einen Manga gar nicht erst durchzulesen. Und seien wir mal ehrlich: alle die jetzt sagen,dass es Ihnen nicht gut genug ist warten doch trotzdem jeden Mittwoch auf das nächste Kapitel oder? (also reizt einen doch etwas an der ganzen Sache? Smile )

Zum zweiten Absatz: mal ein wenig nachdenken und erst dann schreiben. Da du den Satz selbst anfängst mit "Was würde passieren wenn..." glaubst du doch selbst am wenigsten daran, dass das passieren wird, stimmts? Und warum passiert das nicht? Natürlich kann man hier das große Fass aufmachen und immer nur sagen "SHB zu schlecht...alles umsonst...Trainingblabla nichts gebracht... sie stecken schließlich alle in einer Zelle... haben doch wie alle gesehen haben gegen einen "schwachen Gegner" wie Caeser verloren. Hier frage ich mich: Warum sind sie dann so locker drauf in der Zelle? Wenn der Gegner wirklich so übermächtig wäre würden sie dann nicht in Panik geraten? (SHB damals gegen den Admiral... sowas nennt man verloren).
Um zu deinem gedankengang zurück zu kommen: Warum wird wohl Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?Smile...bisschen nachgedacht ist die Frage sehr leicht zu beantworten
So viel dazu... aber sorry, das musste mal sein.

Einige haben ein paar Gedankengänge zum weiteren Verlauf sehr gut ausgeführt und zumindest für mich auch recht gut begründet. Ich denke nämlich auch,dass Flamingo der nächste große Gegner für die SHB werden könnte. Wobei ich auch davon nicht zu 100% überzeugt bin. Er ist mir im mom einfach viel zu mysteriös und wurde durch Oda bis jetzt auch viel zu stark nach außen präsentiert als dass er jetzt durch die SHB besiegt werden würde.
Dass er auf die Insel kommt halte ich deswegen für ausgeschlossen (was nicht heißt,dass es nicht passieren kann...deswegen lieben wir Oda ^^).
Die Tatsache, dass er Befehle von ganz oben bekommt, überall seine Finger im Spiel zu haben scheint... zeigt doch sehr gut, auf was die Marine eigentlich für ein korrupter Haufen ist. Wäre durchaus denkbar,dass die Marine der eigentlich Gegner von Ruffy ist und nicht etwa die Piraten... aber zu weit ausgeschweift.
Die Tasache, dass die SHB jetzt so getrennt wurde und eigentlich jeder jetzt einen Gegner vor sich hat zeigt vielleicht, dass die Kampfpaarungen schon mehr oder weniger feststehen. Und nein wenn Nami und Lysopp Caesar besiegen zeigt das nicht wie stark Ruffy ist, sondern wohl eher, dass er nicht der schlauste ist. Da Vergo im Moment vom Auftreten zumindest stärker zu sein scheint als Caesar hat doch Ruffy "mal wieder" den stärksten Gegner bekommen. Wo ist das Problem? Dass er niemals den intelligentesten bekommt (Caesar in dem Fall ) sondern eher Gegner die geistig auf seinem Niveau sind sollte doch auch klar sein (es war doch wirklich ein Hamburger an der Wange xDD).

In manchen Sachen scheinst du recht zu haben, doch nur weil du meinen gesamten "Gedankengang" überhaupt nicht verstehst.
Was die Erwartungen angeht. Ja, ich bin zu tiefst enttäuscht. Auch wenn wir alle unterschwellig wissen, dass die SHB mehr kann, bzw. mehr muss wenn One Piece noch weitere 500 Folgen schaffen will.
Ich kritisiere lediglich die Umsetzung von Oda, was vor allem Ruffy betrifft. Nein, ich bin kein Experte in sowas aber in der jetzigen Lage rüttelt er stark an der Logik und der gesamten Story, und das negativ.
(Ja ja, jetzt kommen Leute zu mir und sagen "Logik im Manga/Anime???" - Ja die gibt es sehr wohl, sonst würden wir uns die Serie gar nicht erst geben. Jeder Manga/Anime baut auf seine eigene Logik auf, die man bei längerem schauen immer besser anfängt zu verstehen.
Nur eine Gegenfrage: Warum ist Ruffy denn noch nicht König? - Weil es einfach zu früh ist und somit unlogisch wäre.)
Damit meine ich z. B. wie oft soll die SHB denn noch von Schlafgas, Schlafkugeln oder was auch immer umfallen? Am Anfang des PH-Kapitels mit dem Gas auf dem Schiff war es ja völlig ok. Aber dann Zoros Truppe und die Yeti Brüder.. Zoro und co. wurden flach gelegt weil sie von "Alkohol-Kugeln" oder sowas ähnlichem getroffen wurden. Das war so unnötig, vorallem weil die Gewehre von den 2 Riesen so groß wie Kanonen sind und anscheinend kommen da auch so einfach kleine präzise Schlafkugeln raus und setzen die 3 außer Gefecht.
Jetzt zu Ruffy und Caesar, da hat es ja süß angefangen, doch nun liegen sie alle in einer Zelle... warum? WIEDER irgendein tolles Gas?? - wäre ja seeeehr originell!!!
Bei one piece war es oft so dass neue Charaktere oder Gegner sehr stark dargestellt werden, aber im Endeffekt diente es nur zum Spannungsaufbau und es war halt viel heiße Luft um nichts.

Somit ist dieses Kapitel für mich persönlich der reinste Fail. Dieses permanente Kollabieren hätte man auch anders lösen können.


Ach ja.. und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?


Ich bin genauso etwas enttäuscht. Luffy grinst, obwohl er verloren hat und eigentlich tot sein könnte. Ich weiß, es klingt jetzt etwas grob, aber ich hoffe Vergo geht jetzt in die Zelle und killt eben einen, damit Luffy endlich kapiert, dass es so nicht weiter gehen kann. Er kann nicht ohne Plan auf jederman losgehen, obwohl er weiß, dass er kein 0815 Gegner ist. Irgendwie schwächelt Oda seit dem Zeitsprung etwas, wie ich finde....

Rean
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 67
Kopfgeld Kopfgeld : 508017
Dabei seit Dabei seit : 06.05.12
Ort Ort : zwischen den Sternen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 0:01

   
Also, was mich etwas an den bisherigen Arc gestört hat waren die YCB. Die waren meiner Meinung nach ziemlich überflüssig, weshalb sie dennoch schattiert dargestellt wurden, ist mir fraglich.
In diesen Kapiteln wurde ziemlich oft jedwede Gase eingesetzt, mag zwar eintönig rüberkommen, aber hatte doch letzten Endes einen Sinn: eine gewisse Spannung aufzubauen. Was sogar wie ich finde erzielt wurde.
Ich denke, dass sich Odas Konzept von einer Gegnerentwicklung in einem Arc ändern wird. Bis jetzt wurden alle "bößen Buben", auf denen die SHB traf, in die Enge getrieben und besiegt. Sie wurden anfangs (über)stark dargestellt, Überheblichkeit darf hierzu nicht fehlen und haben schließlich auf Grund der abweichenden Ideale letzlich doch verloren. Das macht ja zum Größtenteil einen Shonen aus, würde ich jetz mal behaupten. In der NW fände ich diese Art und Darstellung einens Arcverlaufs aber unpassend (spielt ja alles in einer anderen Liga). Mag sein, dass jetzt die SHB mehr an Stärke gewonnen hat, aber dies soll auch nicht gleich heißen, dass sie von Arc zu Arc bis zum One Piece einfach durchrushen. Das wäre zu schade für diesen Manga [Abschweifung Ende und Zorro ist wieder auf dem richtigen Weg]
Jetzt zum Eigentlichen:
die Gefangenen: Für mich hat es den Anschein, dass sie alle von irgendeinen der SHB gerettet werden müssten, schließlich weist die Stelle Parallelen mit der im Alabasta Arc auf. (Smoker wieder dabei) Zusätzlich wurde die Situation von Ruffy und Robin bestätigt.
Die Anderen:
Viel wurde ja hierüber schon diskutiert... Falls es zu einer Niederlage seitens CCs kommen sollte, würde ich eher dazu tendieren, dass CC als letzten Ausweg womöglich auf einer chemischen Waffe zurückgreifen und fliehen würde.
Wenn sie ihn aber schnappen, was ziemlich unwahrscheinlich momentan zu sein scheint, würde dies als Druckmittel auf Flamingo keinen wirklichen Effekt erzielen; es wäre ihm schlicht und einfach egal. So denke ich auch nicht, dass die SHB sich Flamingo zum Feind machen wird (das wäre unter Anderem zu viel des Bößen.... ich meine Guten^^).
Bei Velgo scheint es mir so, als ob er trotz seines harschen Äußeren, gute Absichten trägt (das Inselvolk mit den entführten Kindern). Dieser gute Ruf könnte aber auch als Deckmantel für die korrupte Handlungen sein (habe grade wieder eine Parallele zum Alabasta Arc entdeckt: Crocodile).

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 664662
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 0:04

   
Was erwartete ihr denn alle? Das Ruffy gleich jeden beim ersten Schlag umhaut oder was? Also ich hab ja damit gerechnet, dass er erstmal gegen CC verliert. Das er aber ohnmächtig wird, das habe ich allerdings nicht erwartet. Genauso wie das mit der jetzt in einer Zelle ist. Ich verstehe ja, dass ihr enttäuscht seid. Das meine ich ganz ehrlich. Wir können nun mal nichts weiter tun als (wie immer) eigentlich abwarten bis zum nächsten Kapitel.

Scelletor
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 490799
Dabei seit Dabei seit : 24.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 0:24

   
@Silver Rayleigh schrieb:
@MoeseWicht schrieb:
@Somebody schrieb:
Zitat :
Dieses Kapitel hat mir persönlich leider nicht gefallen.
Dass Joker der Flamingo Typ ist, hat mich leider auch nicht umgehauen da ich eher euf einen komplett neuen Charakter gehofft hab. Davon abgesehen erfährt man auch das Vize-Admiral nicht gleich "Vize-Admiral" ist. An Vergo sieht man gewaltige Unterschiede zu Smoker, was sehr interressant ist und zum Glück nicht alle Admiräle in einen Topf wirft.

Nach diesem Kapitel weiß ich echt nicht, was ich von der Strohhutbande halten soll...
Sind diese Gegner (Vergo, Caesar) wirklich so stark bzw. zu stark für sie?
Ich meine, was würde passieren wenn Vergo nun einfach in die Zelle geht und anfängt sie zu "töten"? Könnte Ruffy nun etwas unternehmen? Hilfe von Tashigi, Smoker und co. würde ich in diesem Zustand nicht erwarten.

Ich seh das vielleicht etwas hart, aber Vergo ist nicht ihr Kumpel und er wird doch mit Sicherheit jetzt nicht noch ein Nickerchen halten damit es wie in jeder 2. klassigen Cartoonserie zu einem eigenartig spektakulären Ausbruch kommt...
Immer noch viel zu hohe Erwartungen? Smile
Dass Joker Flamingo ist ist sogar mit das beste was hätte passieren können. Erst wird geheult, dass einem die SHB viel zu schwach vorkommt und wenn sie dann einen so starken Gegner bekommen, passt einem das nicht mehr? xD War nicht, das was man erwartet hat? Dazu kann ich nur sagen: sowas zeichnet einen sehr guten Storyzeichner aus. Wenn Oda von vornerein alle Infos für den weiteren Verlauf auf den Tisch legt, ohne sich ein paar weitere Türchen für eine Abänderung der Story offen zu halten, dann braucht man sich so einen Manga gar nicht erst durchzulesen. Und seien wir mal ehrlich: alle die jetzt sagen,dass es Ihnen nicht gut genug ist warten doch trotzdem jeden Mittwoch auf das nächste Kapitel oder? (also reizt einen doch etwas an der ganzen Sache? Smile )

Zum zweiten Absatz: mal ein wenig nachdenken und erst dann schreiben. Da du den Satz selbst anfängst mit "Was würde passieren wenn..." glaubst du doch selbst am wenigsten daran, dass das passieren wird, stimmts? Und warum passiert das nicht? Natürlich kann man hier das große Fass aufmachen und immer nur sagen "SHB zu schlecht...alles umsonst...Trainingblabla nichts gebracht... sie stecken schließlich alle in einer Zelle... haben doch wie alle gesehen haben gegen einen "schwachen Gegner" wie Caeser verloren. Hier frage ich mich: Warum sind sie dann so locker drauf in der Zelle? Wenn der Gegner wirklich so übermächtig wäre würden sie dann nicht in Panik geraten? (SHB damals gegen den Admiral... sowas nennt man verloren).
Um zu deinem gedankengang zurück zu kommen: Warum wird wohl Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?Smile...bisschen nachgedacht ist die Frage sehr leicht zu beantworten
So viel dazu... aber sorry, das musste mal sein.

Einige haben ein paar Gedankengänge zum weiteren Verlauf sehr gut ausgeführt und zumindest für mich auch recht gut begründet. Ich denke nämlich auch,dass Flamingo der nächste große Gegner für die SHB werden könnte. Wobei ich auch davon nicht zu 100% überzeugt bin. Er ist mir im mom einfach viel zu mysteriös und wurde durch Oda bis jetzt auch viel zu stark nach außen präsentiert als dass er jetzt durch die SHB besiegt werden würde.
Dass er auf die Insel kommt halte ich deswegen für ausgeschlossen (was nicht heißt,dass es nicht passieren kann...deswegen lieben wir Oda ^^).
Die Tatsache, dass er Befehle von ganz oben bekommt, überall seine Finger im Spiel zu haben scheint... zeigt doch sehr gut, auf was die Marine eigentlich für ein korrupter Haufen ist. Wäre durchaus denkbar,dass die Marine der eigentlich Gegner von Ruffy ist und nicht etwa die Piraten... aber zu weit ausgeschweift.
Die Tasache, dass die SHB jetzt so getrennt wurde und eigentlich jeder jetzt einen Gegner vor sich hat zeigt vielleicht, dass die Kampfpaarungen schon mehr oder weniger feststehen. Und nein wenn Nami und Lysopp Caesar besiegen zeigt das nicht wie stark Ruffy ist, sondern wohl eher, dass er nicht der schlauste ist. Da Vergo im Moment vom Auftreten zumindest stärker zu sein scheint als Caesar hat doch Ruffy "mal wieder" den stärksten Gegner bekommen. Wo ist das Problem? Dass er niemals den intelligentesten bekommt (Caesar in dem Fall ) sondern eher Gegner die geistig auf seinem Niveau sind sollte doch auch klar sein (es war doch wirklich ein Hamburger an der Wange xDD).

In manchen Sachen scheinst du recht zu haben, doch nur weil du meinen gesamten "Gedankengang" überhaupt nicht verstehst.
Was die Erwartungen angeht. Ja, ich bin zu tiefst enttäuscht. Auch wenn wir alle unterschwellig wissen, dass die SHB mehr kann, bzw. mehr muss wenn One Piece noch weitere 500 Folgen schaffen will.
Ich kritisiere lediglich die Umsetzung von Oda, was vor allem Ruffy betrifft. Nein, ich bin kein Experte in sowas aber in der jetzigen Lage rüttelt er stark an der Logik und der gesamten Story, und das negativ.
(Ja ja, jetzt kommen Leute zu mir und sagen "Logik im Manga/Anime???" - Ja die gibt es sehr wohl, sonst würden wir uns die Serie gar nicht erst geben. Jeder Manga/Anime baut auf seine eigene Logik auf, die man bei längerem schauen immer besser anfängt zu verstehen.
Nur eine Gegenfrage: Warum ist Ruffy denn noch nicht König? - Weil es einfach zu früh ist und somit unlogisch wäre.)
Damit meine ich z. B. wie oft soll die SHB denn noch von Schlafgas, Schlafkugeln oder was auch immer umfallen? Am Anfang des PH-Kapitels mit dem Gas auf dem Schiff war es ja völlig ok. Aber dann Zoros Truppe und die Yeti Brüder.. Zoro und co. wurden flach gelegt weil sie von "Alkohol-Kugeln" oder sowas ähnlichem getroffen wurden. Das war so unnötig, vorallem weil die Gewehre von den 2 Riesen so groß wie Kanonen sind und anscheinend kommen da auch so einfach kleine präzise Schlafkugeln raus und setzen die 3 außer Gefecht.
Jetzt zu Ruffy und Caesar, da hat es ja süß angefangen, doch nun liegen sie alle in einer Zelle... warum? WIEDER irgendein tolles Gas?? - wäre ja seeeehr originell!!!
Bei one piece war es oft so dass neue Charaktere oder Gegner sehr stark dargestellt werden, aber im Endeffekt diente es nur zum Spannungsaufbau und es war halt viel heiße Luft um nichts.

Somit ist dieses Kapitel für mich persönlich der reinste Fail. Dieses permanente Kollabieren hätte man auch anders lösen können.


Ach ja.. und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?


Ich bin genauso etwas enttäuscht. Luffy grinst, obwohl er verloren hat und eigentlich tot sein könnte. Ich weiß, es klingt jetzt etwas grob, aber ich hoffe Vergo geht jetzt in die Zelle und killt eben einen, damit Luffy endlich kapiert, dass es so nicht weiter gehen kann. Er kann nicht ohne Plan auf jederman losgehen, obwohl er weiß, dass er kein 0815 Gegner ist. Irgendwie schwächelt Oda seit dem Zeitsprung etwas, wie ich finde....

Also, ich glaueb nicht, dass Ruffy so schwach ist wie Oda ihn in Moment darstellt. Er hat immer seine Gründe, wieso er Ruffy anfangs so dumm darstellt. Klar, um Spannung aufzubauen. Aber er will einfach mehr Informationen raus lassen, während die Spannung hoch gehalten wird. So ein hin und her statt erst nur Inforamtionen und dann die Spannung. Das wäre ja langweilig und beides wäre recht schnell vorbei. Wieso nicht gleich kombinieren?

Und ich denke noch imme,r es war geplant für Chopper Zeit zu schaffen, damit er die Drogen untersucht. Caeser hat sie bei sich?! Ha ja, wieso denn nicht? Vielleicht waren die Drogen versteckt und nur so konnten sie ihn mit den Drogen umso mehr rauslocken. Aber ich spekuliere gern viel zu weit. Deswegen sage ich mal einfach, am Ende wird es eh wieder geil. Und er überrascht uns wiedermal.

Wie oft hat Oda Ruffy erst so schwach dastehen lassen und am Ende wenn er richtig loslegt ist er unbezwingbar? Wie oft hat Oda die Gruppe getrennt und am Ende waren sie zusammen und schlugen alle? Ich denke auch, dass er erst die Schwächen der anderen raus locken will, bevor sie drauf hauen. So war es bei den anderen Samureis ja auch. Wasser bei Crocodil oder Übermut bei dem Achattendings. Und ich denke nicht, dass es Gas war. Wieso sind dann die anderen außenrum nicht umgefallen? Es hat andere Gründe, die noch gezeigt werden. Ich habe langsam die Vermutung, dass Flamingo nicht gleich kommt, aber spätestens nächsten Arc auftauchen, so wie Crocodil oder der Schattentyp. Erst die Schwäche aufdecken und dann drauf hauen erst aber eins zwei mal auf Fresse fliegen aber weiter kämpfen so wie das Leben.-

RuffyandSabo
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 503977
Dabei seit Dabei seit : 10.05.12
Ort Ort : Cuxhaven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 3:56

   
Ich denke, Ruffy packt CC bzw. diesen Welgo doch. Wenn es ein kampf zwischen De Flamingo und Ruffy kommt, würde ich eher meinen, da würde er einstecken, da Flamingo ziemlich stark sein muss. Er allein schon was, der mit Little Oz gemacht hat.

Warum Flamingo das alles geplant hat it mir schleierhaft, denn es könnten viele Tatsachen in Frage kommen.
Es kann sein, dass er Law beauftragt hat, einen Kaiser zu plätten, da er Rache nehmen will und sich zu fein ist oder einfach aus langeweile. Ich meine, wenn er Laws Crew hat, ist es ein gutes Druckmittel um ihn zu schaden.

Mein Fazit zum Schluss ist, dass mir aufgefallen ist das Don Quichotte de Flamingo immer in Sachen verwickelt ist, wo es mit Menschenhandel zu tun hat bzw. momentan mit Kindern.

doublesword
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 61
Kopfgeld Kopfgeld : 491764
Dabei seit Dabei seit : 06.07.12
Ort Ort : weit weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 11:14

   
Zitat :
Wie oft hat Oda Ruffy erst so schwach dastehen lassen und am Ende wenn er richtig loslegt ist er unbezwingbar? Wie oft hat Oda die Gruppe getrennt und am Ende waren sie zusammen und schlugen alle? Ich denke auch, dass er erst die Schwächen der anderen raus locken will, bevor sie drauf hauen. So war es bei den anderen Samureis ja auch. Wasser bei Crocodil oder Übermut bei dem Achattendings. Und ich denke nicht, dass es Gas war. Wieso sind dann die anderen außenrum nicht umgefallen? Es hat andere Gründe, die noch gezeigt werden. Ich habe langsam die Vermutung, dass Flamingo nicht gleich kommt, aber spätestens nächsten Arc auftauchen, so wie Crocodil oder der Schattentyp. Erst die Schwäche aufdecken und dann drauf hauen erst aber eins zwei mal auf Fresse fliegen aber weiter kämpfen so wie das Leben.-

Ja, zum größten Teil gebe ich dir Recht. Am Ende kommen die so oder so alle da raus und das Ruffy verloren hat. Na und? So schlimm ist das jetzt wirklich nicht und prinzipiell ist das ja schon mal in Alabastia passiert da hatte Ruffy anfangs auch keine Chance gegen Crocodile und hat dann aber heraus gefunden wie er ihn besiegen kann (obwohl das bei CC nicht das Problem sein dürfte da er ihn ja schon berühren kann). Es ist bestimmt nicht falsch wenn man sagt, dass es wahrscheinlich einen recht großen interessanten Plan zu geben scheint, welcher sich noch offenbaren wird.

Trotzdem kann es Gas sein, mit dem Ruffy und die Anderen besiegt wurden, natürlich muss es keins sein aber es kann, weil wenn ihr mich fragt dann kann man das Gas um sich selbst mit dieser Tf manipulieren und daher kann ich mir gut vorstellen das CC auch einfach mal bestimmte Leute fokusen kann, das sollte nicht das Problem sein meine ich. Wir werden es schon früh genug erfahren was es mit dieser Sache auf sich hat.Very Happy

Zitat :
Ich bin genauso etwas enttäuscht. Luffy grinst, obwohl er verloren hat und eigentlich tot sein könnte. Ich weiß, es klingt jetzt etwas grob, aber ich hoffe Vergo geht jetzt in die Zelle und killt eben einen, damit Luffy endlich kapiert, dass es so nicht weiter gehen kann. Er kann nicht ohne Plan auf jederman losgehen, obwohl er weiß, dass er kein 0815 Gegner ist. Irgendwie schwächelt Oda seit dem Zeitsprung etwas, wie ich finde....

Dazu muss ich sagen, dass Ruffy noch gar nicht tot sein soll. Natürlich weiß er selbst nichts davon, aber CC will die SHB ja für sein Experiment benutzen, daher würde er oder Vergo ihn nicht einfach töten. Hingegen könnte aber tatsächlich Smoker oder Tashgi raus geholt werden und vllt sogar getötet das immerhin deutet Vergo ja schon an. Meine Vermutung dazu ist aber eher das er Smoker meinetwegen nur schwer verletzt oder so etwas in der Umdrehung, dann würde es wenigstens nicht so sein das Ruffy da einfach lachend in der Zelle rum hockt, der sollte echt langsam mal ein bisschen mehr Dampf geben! Zorro

Somebody
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 32
Kopfgeld Kopfgeld : 523635
Dabei seit Dabei seit : 14.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 15:12

   
Zitat :
In manchen Sachen scheinst du recht zu haben, doch nur, weil du meinen gesamten "Gedankengang" überhaupt nicht verstehst.
Scheint fast so als hätte ich recht obwohl ich unrecht habe ó.O
Zitat :
Nur eine Gegenfrage: Warum ist Ruffy denn noch nicht König? - Weil es einfach zu früh ist und somit unlogisch wäre.)
Damit meine ich z. B. wie oft soll die SHB denn noch von Schlafgas, Schlafkugeln oder was auch immer umfallen? Am Anfang des PH-Kapitels mit dem Gas auf dem Schiff war es ja völlig ok. Aber dann Zoros Truppe und die Yeti Brüder.. Zoro und co. wurden flach gelegt weil sie von "Alkohol-Kugeln" oder sowas ähnlichem getroffen wurden. Das war so unnötig, vorallem weil die Gewehre von den 2 Riesen so groß wie Kanonen sind und anscheinend kommen da auch so einfach kleine präzise Schlafkugeln raus und setzen die 3 außer Gefecht.
Und wo bitte ist der Logikfehler? Du sagst doch selbst,dass es unlogisch wäre wenn er jetzt schon Piratenkönig wäre? Also entweder ist Ruffy einem zu schwach oder aber Ruffy soll nicht zu stark werden?xDD
Es ist fast wirklich so wie ichs vermutet habe: es wird nur nach einem Grund gesucht sich selbst in den Vordergrund zu spielen(ist gar nicht böse gemeint...mache ich ja gerade auch Smile ..)
Und zum zweiten Absatz: warum soll man nicht durch "Schlafgas" oder "Schlafkugeln" umfallen? Ist das nicht der Sinn dieser Waffen genau eben jenes zu bewirken? Solange die SHB nicht in die Zukunft sehen kann wird sie vermutlich noch ne Weile durch eben solche "schwachen" Hilfsmitteln außer gefecht gesetzt werden. Zum Vergleich, der bis zum Krieg stärkste Pirat wurde durch einen Dolch (oder war es ein kleines Schwert) am Anfang schon sehr heftig zugerichtet. Warum? Weil er etwa schwächer war als die Person die es getan hatte?xD Überraschungsangriffe sind immer noch die besten. Im Kampf sind es eigentlich auch sehr sehr oft die selben Techniken die man benutzt. Und trotzdem zeigen viele davon Wirkungen. Weil der Gegner für einen kleinen Augenblick unachtsam ist usw
Und vermutlich sind sie wieder durch ein Gas umgefallen. Die Reaktionen im Manga und gerade hier im Forum mitbekommen? Keiner wusste zu 100% was vorgefallen war weil keiner die Kampftechnik (ich nenne es einfach mal so) vorher gesehen hatte. Wie sollen sich dann die Charaktere, die die Kampftechniken von Caeser nicht kennen und ihn als Gegner vor sich haben, darauf vorbereiten. Könnten sie jedes Mal die Angriffe des Gegners abwehren würden sie im Kampf niemals verletzt werden.

Zitat :
Ach ja und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?
Gehen wir davon aus, dass er nicht in die Zelle geht. Ich vermute, dass du dann weiterhin behaupten würdest, dass die SHB bis jetzt nur versagt hat. Meine Meinung wäre: er geht nicht in die Zelle weil er, auch wenn er stark ist, es nicht mit allen aufnehmen kann (das weiß er sicherlich auch selbst). Vermutlich hat er auch Angst....warum sich unnötig Gefahren aussetzen wenn er die Kraft von allen Leuten die gerade im Käfig sitzen nicht einschätzen kann (gerade die von Ruffy nicht!). Auch so kann man die Sache betrachten.


Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 954471
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 15:54

   
Zitat :
Zitat :
Ach ja und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?
Gehen wir davon aus, dass er nicht in die Zelle geht. Ich vermute, dass du dann weiterhin behaupten würdest, dass die SHB bis jetzt nur versagt hat. Meine Meinung wäre: er geht nicht in die Zelle weil er, auch wenn er stark ist, es nicht mit allen aufnehmen kann (das weiß er sicherlich auch selbst). Vermutlich hat er auch Angst....warum sich unnötig Gefahren aussetzen wenn er die Kraft von allen Leuten die gerade im Käfig sitzen nicht einschätzen kann (gerade die von Ruffy nicht!). Auch so kann man die Sache betrachten

Warum sollte er nicht reingehen? Die mit TF wurden mit Seestein gefesselt = kraftlos, und die anderen sind nicht körplich stark genug um sich von den Ketten zu befreien, also keine Gefahr für Vergo. Hat einfach keinen Sinn, warum Vergo nicht einfach reingeht und sie wenigstens einwenig "zurichtet", damit sie auch keine Chance auf Flucht haben... aber na ja.

Nokori
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 149
Kopfgeld Kopfgeld : 503706
Dabei seit Dabei seit : 06.06.12
Ort Ort : U-Boot von Law!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 16:26

   
Warum Vergo nicht in die Zelle geht:
Also erstmal geht doch kein normaler Mensch in eine Zelle voller Kriminelle und anderen starken Gegnern. Sie können ja trotzdem noch was anstellen.

Und zweitens find ich das darüber diskutiert wird ein wenig unnötig. Wie gesagt, kein normaler Mensch würde das machen. Auch nicht wenn er stark wäre.

MoeseWicht
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 13
Kopfgeld Kopfgeld : 501874
Dabei seit Dabei seit : 17.05.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 18:39

   

@Somebody schrieb:
Und wo bitte ist der Logikfehler? Du sagst doch selbst,dass es unlogisch wäre wenn er jetzt schon Piratenkönig wäre? Also entweder ist Ruffy einem zu schwach oder aber Ruffy soll nicht zu stark werden?xDD
Es ist fast wirklich so wie ichs vermutet habe: es wird nur nach einem Grund gesucht sich selbst in den Vordergrund zu spielen(ist gar nicht böse gemeint...mache ich ja gerade auch Smile ..)

Das mit Ruffy und König war nur ein Beispiel für Diejenigen, die meinen,e es gäbe rein gar keine Logik in Mangas. Sie hat nichts mit den Gründen zu tun, die Ich darauf hin aufgelistet habe. Aber na ja, Lesen und Verstehen waren schon immer 2 verschiedene Dinge.
Davon abgesehen weiß ich ganz genau wie ich die SHB einschätze und in einem Forum zu diskutieren hat sicher nichts mit "sich in den Vordergrund spielen" zu tun.

@Somebody schrieb:
Und zum zweiten Absatz: warum soll man nicht durch "Schlafgas" oder "Schlafkugeln" umfallen? Ist das nicht der Sinn dieser Waffen genau eben jenes zu bewirken?

Den Part scheinst du auch nicht verstanden zu haben.
Also ich hatte nie behauptet dass jene Waffen wirkungslos sind. Ich finde es einfach nur unglaublich schlecht das in jedem 4. Kapitel ein Teil der Bande durch irgendwelche Gase umfällt (Franky sogar doppelt). Es ist dermaßen eintönig und einfallslos.
Und am Ende dieser Punk Hazard Story werden manche sich wahrscheinlich denken:
"Das hätte aber auch schneller gehen können..."
Dazu nochmal ein BEISPIEL:
erinnert ihr euch an die Szene wo die Yeti Brüder den Unterschlupf der SHB angriffen und brownbeard töteten (Kapitel666)? Ruffy ist zu diesem Zeitpunkt grade aufgebrochen um zu Caesar zu gehen. Auf dem Weg bemerkte er dass hinter ihm zwei tierähnliche Gestalten einen Teil seiner Bande gefährden und ohne zu zögern lief er zurück, wo er kurze zeit später den Yetis gegenüber stand. Er griff sie an ... und dann... sind sie einfach verschwunden. Ruffys Angriff ging daneben und er blieb dämlich im Schnee stecken. Da wusste keiner was passiert ist.
Ein Kapitel später, hier werden die Yetis einfach mal nebensächlich. Ruffy findet sie durch Zufall, wo sie dann von Chopper und Law augenblicklich ausgeschaltet wurden.

Danach hab ich mich einfach nur gefragt wie denn die beiden Witzbolde (Yetis), vorher dem Angriff von Ruffy entkommen sind. Ruffy ist super schnell und kann mit dem Haki ja "vorahnen" bzw wissen wo jemand steht ohne hinzuschauen und das auch auf größere Entfernungen. So schnell wie die beiden yetis verschwunden sind, hätten sie sich teleportieren müssen, was eine starke Fähigkeit wäre. Doch von Fähigkeiten oder anderer Stärke war beim folgenden Kapitel nichts zu sehen. Ein weiteres unnötiges Kapitel halt.

Und so etwa läuft das die ganze Zeit seit Punk Hazard.


@Somebody schrieb:
Zitat :
Ach ja und warum sollte Vergo nicht einfach so in die Zelle gehen?
Gehen wir davon aus, dass er nicht in die Zelle geht. Ich vermute, dass du dann weiterhin behaupten würdest, dass die SHB bis jetzt nur versagt hat. Meine Meinung wäre: er geht nicht in die Zelle weil er, auch wenn er stark ist, es nicht mit allen aufnehmen kann (das weiß er sicherlich auch selbst). Vermutlich hat er auch Angst....warum sich unnötig Gefahren aussetzen wenn er die Kraft von allen Leuten die gerade im Käfig sitzen nicht einschätzen kann (gerade die von Ruffy nicht!). Auch so kann man die Sache betrachten.

Ist das dein ernst? Sie liegen mit Seestein-Handschellen gefesselt auf dem Boden und du behauptest, er hätte Angst??
Um das mit der Stärke nochmal klar zu stellen:
Law schlug Smoker. Law hat auch ein gewisses Haki somit waren da keine Tricks im Spiel gewesen. Später hat Vergo selbst Law geschlagen, ob da jetzt eine Fähigkeit die Ursache war spielt wohl keine Rolle, denn Law ist sichtlich eingeschüchtert von Vergo und hat auch ordentlich Respekt vor ihm. Robin,Franky und Tashigi sind mit Sicherheit nicht stärker als Law.
Somit würde das so aussehen: Tashigi < Franky < Robin < Smoker << Law <<<< Vergo
Law ist, wie schon gesagt, deutlich unter Vergos Niveau. Und zu Ruffy schreib ich jetzt besser nichts.

Kein Plan, wie man sich da noch fürchten sollte. Was wollen die denn tun? Ihn beißen? xD

Murek
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 413
Kopfgeld Kopfgeld : 889319
Dabei seit Dabei seit : 28.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 19:30

   
Oh Mann Leute. Könnt ihr eure Kommentare bzw. Diskusionen lassen? Ws geht hier um den aktuellen Chapter und nicht um das, was mal war.
Zum Schluss wird es eh wieder heißen "ich hab eh gewusst, dass Ruffy Vergo (ich glaube das ist er Endgegner dieses Arc's) besiegt". Und was es mit Law seinem Plan auf sich hat werden wir auch erfahren wenn es zum Ende des Arc's hingeht vielleicht geht es nicht um das, dass man Flamingo verwirren wollte.

Und noch was: wenn es euch nicht gefällt, wie es in One Piece abgeht schaut es euch einfach nicht an!!!

Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 954471
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 19:55

   
@Murek schrieb:
Oh Mann Leute. Könnt ihr eure Kommentare bzw. Diskusionen lassen? Ws geht hier um den aktuellen Chapter und nicht um das, was mal war.
Zum Schluss wird es eh wieder heißen "ich hab eh gewusst, dass Ruffy Vergo (ich glaube das ist er Endgegner dieses Arc's) besiegt". Und was es mit Law seinem Plan auf sich hat werden wir auch erfahren wenn es zum Ende des Arc's hingeht vielleicht geht es nicht um das, dass man Flamingo verwirren wollte.

Und noch was: wenn es euch nicht gefällt, wie es in One Piece abgeht schaut es euch einfach nicht an!!!

Es ist klar, dass Ruffy Vergo besiegen wird, aber wie er das dann macht ist einfach nur zuvorhersehbar... SHB -> Angriff Gegner -> Gegner zu stark -> SHB besiegt -> Zeit vergeht -> SHB vs Gegner -> SHB gewinnt

Das ist einfach langweilig, und ich sehe es auch wie jemand geschrieben hatte, dass die Schneemänner auch nur unnötig waren, zuerst sehr stark dargestellt und dann fallen die in 2 Sec? Ohh Mann... was hat sich Oda dabei gedacht?

Und die wo jetzt meinen hör halt mit OP auf wenn es dir nicht gefällt: Mir gefällt OP. Ich übe nur Kritik, dass man etwas hätte besser machen können.

YusukeUrameshi
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 121
Kopfgeld Kopfgeld : 527966
Dabei seit Dabei seit : 23.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 20:09

   
@Silver Rayleigh schrieb:
@Murek schrieb:
Oh Mann Leute. Könnt ihr eure Kommentare bzw. Diskusionen lassen? Ws geht hier um den aktuellen Chapter und nicht um das, was mal war.
Zum Schluss wird es eh wieder heißen "ich hab eh gewusst, dass Ruffy Vergo (ich glaube das ist er Endgegner dieses Arc's) besiegt". Und was es mit Law seinem Plan auf sich hat werden wir auch erfahren wenn es zum Ende des Arc's hingeht vielleicht geht es nicht um das, dass man Flamingo verwirren wollte.

Und noch was: wenn es euch nicht gefällt, wie es in One Piece abgeht schaut es euch einfach nicht an!!!

Es ist klar, dass Ruffy Vergo besiegen wird, aber wie er das dann macht ist einfach nur zuvorhersehbar... SHB -> Angriff Gegner -> Gegner zu stark -> SHB besiegt -> Zeit vergeht -> SHB vs Gegner -> SHB gewinnt

Das ist einfach langweilig, und ich sehe es auch wie jemand geschrieben hatte, dass die Schneemänner auch nur unnötig waren, zuerst sehr stark dargestellt und dann fallen die in 2 Sec? Ohh Mann... was hat sich Oda dabei gedacht?

Und die wo jetzt meinen hör halt mit OP auf wenn es dir nicht gefällt: Mir gefällt OP. Ich übe nur Kritik, dass man etwas hätte besser machen können.

Bloß was bringt dir die Kritik? Denkst du Oda bekommt das in seiner Kammer mit und denkt "Hey, da gibs jemand in Deutschland der meine Arbeit kritisiert, also mach ich das ab jetzt anders".Ees ist ja nicht schlimm, dass du kritisierst, bloß es nervt die anderen da man eh nichts gegen machen kann... Wenn dich das alles nervt, dann schreib halt einen Brief an Oda, aber spammt das Forum bitte nicht voll und nervt die anderen damit...
Vor allen Dingen ist diese Kritik gar nicht nach voll ziehbar, denn man weiß ja nicht mal was sich noch entwickelt...
Ihr kritisiert schon Sachen die noch nicht mal released wurde ... und das finde ich Blödsinn sorry ...

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 20:12

   

Zitat :
Kein Plan wie man sich da noch fürchten sollte, was wollen die denn tun? Ihn beißen? xD
Ich weiß jetzt nicht obs wirklich klappen würde, aber könnten man nicht Haki einsetzen, wenn man mit Seestein-Ketten umwickelt ist?
Vergo sollte schon stärker als die Gefangen sein, wenn sie ihre Teufelskräfte nicht nutzen können, auch wenn sie ihn irgendwie austricksen, dann wär CC noch im Weg.

Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt ist Haki. Königshaki wird wohl wenig anrichten, wenn nur starke Gegner im Raum sind, ebenso wie Vorahnungshaki. Aber mit Rüstungshaki könnte Ruffy einen ordentlichen Tritt gegen Welgo wagen, wenn er in die Zelle geht. So ähnlich wie mit Van der Decken, nur ohne Teufelskraft aber dafür mit Haki?
Das würd mich allgemein mal interessieren, ob Haki bei Seestein funktioniert, ich denk schon.

Ich glaub aber eher, dass Chopper heimlich den Schlüssel holt oder Zorro und die anderen reinstürmen^^ Zorro vs. Welgo wär auch interessant.
Am Schluss könnten dann alle wichtigen Charaktere auf einem Haufen sein und jeder gegen jeden kämpfen, das wär auch mal was neues^^
Law und Ruffy vs. CC und Welgo das wär episch!


Nochmal zu Flamingo:
Sein Kopfgeld war früher das höchste überhaupt - 340.000.000 Berry - aber die meisten Kopfgelder der 7 Samurai der Meere sind eh von früher (wie z.B. Crocodile). Wenn also Flamingo damals der Samurai mit dem höchsten Kopfgeld war, dann muss er ziemlich stark sein.
ich hab mir vorhin Folge 398 angeschaut, dort kommt ein Gespräch zwischen Disco und Flamingo vor. Flamingo sagt, dass die Sache mit dem Auktionshaus überholt sei und das neue Motto ist "Keep Smiling". Ich kann mir da jetzt nichts drunter vorstellen, vllt hat es was mit diesen riesigen Kindern auf Punk Hazard zu tun.
"Keep Smiling" könnte auch was mit seinem Symbol zu tun haben, dieser Smilie hat da vllt einen Zusammenhang. Wahrscheinlich hat er dieses Motto schon früher geplant, als Law noch da war und deshalb hat Law einen durchgestrichenen Smilie, weil dieses Motto für ihn zu "grausam" ist xD?
Mich würd auch interessieren wie Law zu Flamingo steht, dass ich die beiden Piratenzeichen von beiden nicht schon früher bemerkt hab... Jedenfalls war Law in Flamingos Auktionshaus, jemand hätte doch den Zusammenhang der beiden Piratenzeichen bemerken müssen^^ Eins ist sicher, Flamingo verabscheut die Weltregierung / Marine und zieht seine eigenen Pläne gnadenlos durch.

Diese Person, an die sich Law erinnert, als CC seine Droge vorstellte ist wahrscheinlich Flamingo!! Er ist genau so grausam wie CC.

LawTrafalger02
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 84
Kopfgeld Kopfgeld : 638892
Dabei seit Dabei seit : 21.03.11
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 20:20

   
@MoeseWicht schrieb:

Wie alt bist du eigentlich?... -.-
Ich glaube nicht, dass das Alter hier eine wichtige Rolle spielt. Ich finde gute Beiträge setzten kein bestimmtes Alter voraus. Die Frage ist also eigentlich unnötig und vor allem unnötig offensiv.

@Somebody schrieb:

Meine Meinung wäre: er geht nicht in die Zelle weil er,auch wenn er stark ist,es nicht mit allen aufnehmen kann(das weß er sicherlich auch selbst) Vermutlich hat er auch Angst....warum sich unnötig Gefahren aussetzen wenn er die Kraft von allen Leuten die gerade im Käfig sitzen nicht einschätzen kann(gerade die von Ruffy nicht!). Auch so kann man die Sache betrachten.

Nein in diesem Punkt gebe ich MoeseWicht recht. Er könnte sie mit Leichtigkeit töten, oder nochmal mit Gas betäuben. Sie zu töten stellt kein Problem für ihn dar.
Aber wahrscheinlich gibt es einen anderen Grund, warum er nicht in die Zelle geht. Abgesehen davon, dass One Piece somit zu Ende wäre, will er möglicherweise noch auf Ceasar warten, oder er erklärt es im nächsten Kapitel.

Vielleicht fragen sich manche jetzt, aber was wäre wenn er jetzt wirklich einfach hinein gehen würde, und sie tötet??
Ganz klar, sie hätten Pech und das wäre es gewesen. Aber solche “Was wäre wenn?“-Momente gab es schon viele in One Piece.
Einige Beispiele:
Spoiler:
 
Es gibt unzählige Momente, in denen unsere Helden einfach schlicht und ergreifend Glück hatten. Mich stört das jedenfalls nicht, denn Glück spielte schon immer eine wichtige Rolle in One Piece.



Zuletzt von LawTrafalger02 am Sa 14 Jul - 23:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2261042
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   Sa 7 Jul - 20:35

   

badmod
Etwas runterfahren Leute. Diskussion ist Ordnung, aber bitte nicht so ankeifen.
Dann ist alles gut.


Rioh
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 8
Kopfgeld Kopfgeld : 521309
Dabei seit Dabei seit : 21.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 1:24

   
Oh man. bleibt mal geschmeidig. Ist ja wie im wilden Westen hier. Jeder schießt auf Jeden.

@60cent schrieb:
Ich kann mir gut vorstellen, dass es zu einem Kampf zwischen Ruffy/Law gegen einen Kaiser gar nicht kommen wird. Genau wie bei der Fischmenschen Saga. Die Insel sollte durch Ruffys Hand zerstört werden. Davon habe ich gar nichts gesehen. Das war nur ein Furz, um mehr Spannung zu erzeugen.

Nur weil die Fischmenschen Insel jetzt noch nicht durch "Ruffys Hand" gefallen ist, heißt es nicht, daxs das noch passieren soll. Der Kampf zwischen Ace und Blackbeard hat auch etwas ausgelös,t das erst viel später offenbart wurde. Also gespannt sein was Oda richtet.

BloodLovingVampire
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 2
Kopfgeld Kopfgeld : 485055
Dabei seit Dabei seit : 08.07.12
Ort Ort : München

Benutzerprofil anzeigen http://bloodlovingvampire-universe.blogspot.de/

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 12:37

   
In diesem Kapitel merkt man wieder dass Eichiro Oda ein genialer Mangaka ist. Ich denke nur wenige schaffen es eine so komplexe und spannende Geschichte hinzubekommen, bei der einem nie langweilig wird.

Das Flamingo sehr wichtig für die Gesamtstory ist, hat man schon sehr früh bemerkt, aber es müsste jeden bei seinem Gespräch nach dem Marine Ford-Arc aufgefallen sein. Ich hoffe das man jetzt mehr über ihn erfahren wird, den er ist schließlich ein sehr undurchschaubarer Charakter.

Was Ruffy und die anderen im Käfig angeht, da muss ich ihm zustimmen, es ist wie ein Déja-vue. Aber ich finde das Robin in dem Panel sehr Boa Hancock ähnelt. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang? Wohl eher nicht. Hoffentlich erzählt Law im nächsten Kapitel noch ein bisschen mehr über seine Zeit bei unserem rosa Vogel.

Kamy
Meerjungfrau
Meerjungfrau

Beiträge Beiträge : 291
Kopfgeld Kopfgeld : 362690
Dabei seit Dabei seit : 06.06.12
Ort Ort : Coral Hill

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 15:21

   
Hay. sunny
Was die 6 im Käfig angeht, könnte ich mir auch vorstellen, dass Franky mit seinem Beam den Käfig zerstören wird. Vielleicht bekommt er ja auch die Fesseln kaputt. Noch schläft er ja unwissend...Aber bevor er aufwacht, werden eventuell noch Lysop und Nami gefangen genommen. Wenn Ruffy gegen CC nicht ankommt, werden wahrscheinlich die beiden auch nicht gegen ihn ankommen. Aber so wie wir Oda kennen, ist er immer für Überraschungen gut. Vielleicht können sie ja doch was ausrichten. Immerhin kann Nami es ja regnen lassen und CC verträgt ja als Tf-Nutzer kein Wasser. Mal sehen. Wenn Franky sie nicht befreit, könnte auch Chopper sie befreien. Niemand außer Law weiß, dass er noch irgendwo in CC's Labor ist. Der ist bestimmt gerade dabei, ein starkes Gegenmittel gegen die Drogen zu entwickeln. Im nächsten Kapitel wird Welgo sicher nicht weiter zusehen, wie Law ohne Bedenken einfach alles verrät.^^ Vielleicht setzt er dann wieder diese noch unbekannte Attacke ein, die Law schwer zusetzt. Wenn Ruffy ihn dann fragt, was mit ihm los ist, erklärt Law dann vielleicht, was es damit auf sich hat.


Mfg, Kamy

bye

Kanzaki Urumi
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 360
Kopfgeld Kopfgeld : 551242
Dabei seit Dabei seit : 28.04.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 15:31

   


Was genial wäre: Franky erwacht und öffnet mit der kleinen Hand (mit einem Finger als Dietrich umfunktioniert) in seiner Hand die Fesseln. Very Happy
Und die TF-Nutzer vertragen schon Wasser (in Form von Regen, sonst würden die ja auch bei einem Sturm geschwächt. Und das ist bei einer Schiffsfahrt, wo es auf jeden einzelnen ankommt nicht gerade optimal). Sie vertragen kein Meerwasser, was im Gegensatz zu Regen beispielsweise noch Salz enthält.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 16:03

   
Zitat :
Und die TF-Nutzer vertragen schon Wasser (in Form von Regen, sonst würden die ja auch bei einem Sturm geschwächt. Und das ist bei einer Schiffsfahrt, wo es auf jeden einzelnen ankommt nicht gerade optimal). Sie vertragen kein Meerwasser, was im Gegensatz zu Regen beispielsweise noch Salz enthält.
Regen vertragen eigentlich alle Teufelsfruchtnutzer (außer Crocodile^^). Aber ich hab gehört, wenn sie bis zum Knie in Wasser stehen, dann sind sie geschwächt, wie z.B. Ruffy in Crocodiles Gefängnis.

Aber die Idee mit Franky könnte funktionieren. ^^

Peru
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 516896
Dabei seit Dabei seit : 03.04.12
Ort Ort : Alabasta

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 17:33

   
Jetzt mal eine ganz abgedrehte Theorie:
Also, ich weiß ganz genau wie die Rollenverteilung in OP ist, aber meint ihr, es könnte eventuell möglich sein, dass Flamingo einen Kaiser unter sich hat??

60cent
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 55
Kopfgeld Kopfgeld : 607560
Dabei seit Dabei seit : 11.06.11
Ort Ort : kanninchenbau

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 17:40

   
@Peru schrieb:
Jetzt mal eine ganz abgedrehte Theorie:
Also, ich weiß ganz genau wie die Rollenverteilung in OP ist, aber meint ihr, es könnte eventuell möglich sein, dass Flamingo einen Kaiser unter sich hat??

Kann sehr gut möglich sein, denn Flamingo scheint mir sehr stark zu sein. Alles ist möglich. Wir müssen unseren Horizont in Sachen Theorie erweitern, denn nur so können wir alles verstehen und die 800 Jahre alte Geschichte vollstens verstehen und entziffern.


Somebody
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 32
Kopfgeld Kopfgeld : 523635
Dabei seit Dabei seit : 14.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker   So 8 Jul - 17:47

   
Mal vorneweg: das mit den Handschellen habe ich nicht ganz bedacht.... mein Fehler
Ich denke allerdings nicht, dass Haki mit Handschellen funktioniert, wobei das durchaus im Bereich des möglichen wäre.

@MoeseWicht
Natürlich gibt es sowas wie Logik. Gut, dass man die Frage erstmal klären musste.
Menschliche Fehler sind allerdings genauso normal. Selbst wenn Oda nicht alles durchdacht hat. Fehler zu machen ist immernoch die Norm als die Ausnahme. Vor allem bei solchen Animes die soweit entwickelt sind, dass bereits ein kleiner Fehler, den man am Anfang nicht so gewollt hatte, am Ende zu einem großen logischen Fehler werden kann.
Zitat :
Davon abgesehen weiß ich ganz genau wie ich die SHB einschätze und in einem Forum zu diskutieren hat sicher nichts mit "sich in den Vordergrund spielen" zu tun.
Psychologie-Grundkurs
Zitat :
Aber na ja, Lesen und Verstehen waren schon immer 2 verschiedene Dinge
Wenn es nicht so wäre, wäre das eine ein Synonym vom anderen. Smile

Zitat :
Den Part scheinst du auch nicht verstanden zu haben.
Also ich hatte nie behauptet dass jene Waffen wirkungslos sind. Ich finde es einfach nur unglaublich schlecht das in jedem 4. Kapitel ein Teil der Bande durch irgendwelche Gase umfällt (Franky sogar doppelt). Es ist dermaßen eintönig und einfallslos.
Und am Ende dieser Punk Hazard story werden manche sich wahrscheinlich denken:
"Das hätte aber auch schneller gehen können..."
Du scheinst mich aber sehr wohl zu verstehen. Zumindest wenn ich mir deine Beiträge durchlese.
Kleiner Ausflug: Caeser hat die Gas-Gas-Frucht gegessen.
Ich meine ist ja nicht so als würde Ruffy fast alle seine Kämpfe durch Gummi-Attacken gewinnen. ^_^
Aber ich muss dir wirklich recht geben. Oda gestaltet das ganze wirklich so eintönig,dass wir die SHB im Verlauf des Animes nur durch irgendwelches Betäubungsgas haben zu Boden gehen sehen. Einfach viel zu monoton!
Ihr behauptet doch alle,dass Ruffy was Haki angeht schon auf einem sehr hohen Level ist. Wie soll man ihn zu Boden kriegen wenn nicht durch sowas? (außer man ist wirklich haushoch der stärkere Smile )

Zitat :
Dazu nochmal ein BEISPIEL:
Wrinnert ihr euch an die Szene, als die Yeti Brüder den Unterschlupf der SHB angriffen und Brownbeard töteten (Kapitel666)? Ruffy ist zu diesem Zeitpunkt grade aufgebrochen um zu Caesar zu gehen. Auf dem Weg bemerkte er dass hinter ihm zwei tierähnliche Gestalten einen Teil seiner Bande gefährden und ohne zu zögern lief er zurück, wo er kurze zeit später den Yetis gegenüber stand. Er griff sie an ... und dann... sind sie einfach verschwunden. Ruffys Angriff ging daneben und er blieb dämlich im Schnee stecken. Da wusste keiner was passiert ist.
Ein Kapitel später, hier werden die Yetis einfach mal nebensächlich. Ruffy findet sie durch Zufall, wo sie dann von Chopper und Law augenblicklich ausgeschaltet wurden.
Was soll man sagen? Dass die Yetibrüder nichts drauf haben außer Zahnbelag? Wäre super spannend gewesen. Ich habe die Diskussion noch im Kopf, als wir Zorro und den Rest auf dem Boden liegen gesehen haben. Dazu sage ich nur... Mission completed Oda
Aber natürlich hätte man auch anders für Spannungsaufbau sorgen können.
Und ich glaube, dass der Großteil sich einfach von dem Gedanken entfernen muss,dass wenn man Haki hat man einfach Gott persönlich ist. Vorahnungshaki heißt nicht,dass man wirklich alles vorhersehen kann. Man sagt einfach Vorahnungshaki weil einem kein anderer verdammter Begriff einfiel. Bzw wären die anderen Wörter nicht cool genug gewesen xD
Zitat :
Zum Vergleich,der bis zum Krieg stärkste Pirat wurde durch einen Dolch (oder war es ein kleines Schwert) am Anfang schon sehr heftig zugerichtet.
Dass du den Satz nicht zitiert hast wundert mich. o.o
Natürlich hatte er das Vorahnungshaki nicht! Diese Flasche!
Zitat :
Law schlug Smoker. Law hat auch ein gewisses Haki somit waren da keine tricks im Spiel gewesen. Später hat Vergo selbst Law geschlagen, ob da jetzt ne Fähigkeit die Ursache war spielt wohl keine Rolle, denn Law ist sichtlich eingeschüchtert von Vergo und hat auch ordentlich Respekt vor ihm. Robin,Franky und Tashigi sind mit Sicherheit nicht stärker als Law.
Somit würde das so aussehen: Tashigi < Franky < Robin < Smoker << Law <<<< Vergo
Law ist, wie schon gesagt, deutlich unter Vergos Niveau. Und zu Ruffy schreib ich jetzt besser nichts.

Kein Plan wie man sich da noch fürchten sollte, was wollen die denn tun? Ihn beißen? xD
Ob Law Haki hat weiß man nicht. Dazu müsste man mehr über siene Teufelfrucht wissen. Aber ist wahrscheinlich dass einer auf dem Level Haki besitzt. Da hast du recht
Ob das mit der Reihenfolge der Stärken wirklich so einfach ist wage ich zu bezweifeln.
Wenn Person A gegen B gewinnt, B aber gegen C verlierst muss A nicht zwingend gegen C gewinnen. Im Kampf spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Null Bock das zu erklären. Aber du verstehst es sicher selbst. Smile

Zitat :
Also hier hat MoeseWicht 100% Recht. Gut so. Man sieht, dass du nicht nur liest, sondern auch was im Kopf hast. Wink
Oda baut soviele unnutige Sachen rein, nur um mehr Kapitel zu machen. Als erstes werden die Yeti Brüder als übelst stark dargestellt, später nach paar Kapiteln sieht man, die haben eigentlich nichts drauf und dienen nur dazu, um mehr Kapitel zu machen.
Als erstes sagt man, mit Vorahnungshaki kann man alles durchschauen, was der Gegner macht und jetzt, wo es Ruffy auch hat sehe ich nichts davon.
Dass Ruffy jetzt gegen CC verliert und in einer Zelle steckt, ist sowas von überflussig und dämlich, das es nicht mehr geht.
Wozu die 2 Jahre Training mit Rayleigh, wenn er ständig gegen mittelmässige Gegner verliert, wie bei CC.
Lysop, Nami, Brook, Franky, Chopper, Robin machen garnichts und ihre Kämpfe sind der reinste Reinfal. Meiner Meinung nach. Lysop schießt immernoch mit Kinderspielzeug und kann nicht mal eine Mücke besiegen. Brook geht nur gewaltig auf den Hobel. Nami hat halt Möpse, die kann man lassen. Franky geht so. Manchmal kann der was. Robin soll mal lieber Bücher lesen und sich aus dem kämpfen raushalten. Verschwendet nur Kapitel und bringt nichts und zu guter letzt Chopper: keine Ahnung, was der überhaupt macht. Da hätte Ruffy lieber Krokos holen sollen, der hat mehr drauf. Jetzt werden einige mich wahrscheinich angreifen, aber so ist es nun mal, ob man es mag oder nicht.
Am besten währe es mir, wenn jetzt Welgo mit seinem Vorahnungshaki Yhopper entdenkt und ihn schwer verletzt. Vielleicht mit sogar etwas Glück tötet, damit Ruffy endlich merkt, dass die Hälfte seiner Crew nichts zu bieten hat und er paar neue Crewmitglieder holt.
Zorro ist bis jetzt der Pate in OP für mich. Cool, stark und ich will mir gar nicht vorstellen, was passiert, wenn er sein linkes Auge öffnet und uns zeigt, was sich dahinter verbirgt. What a Face
Alles in allem hat Oda nicht sehr will gutes gemacht nach der Großen Ereignis Saga. Da fand ich Loguetown und Skypia spannender als das bisscher nach 2 Jahren Training.
Und Welgo könnte alle in der Zelle töten ohne Probleme. Wenn er Law fertig macht, was wollen die anderen Püppchen schon ausrichten? Law hat leicht verloren und ist stärker als Smokey und Smokey ist stärker als Tashigi, Franky, Robin und wahrscheinlich auch als Ruffy.
xDD an Epicness nicht mehr zu überbieten.
Aber ist ja jetzt auch egal. xD
Werde nicht mehr auf die Beiträge eingehen (war sowieso viel zu offensiv grad -.-). Also: dont front.





 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 673 - Welgo und Joker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden