Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Di 7 Aug - 23:26

   
Der Dämon in mir

Prolog

Ein kalter Windzug streifte durch die Straßen. Der Nebel ließ sich nieder. Kein Leben war weit und breit zu sehen, nur Leere. Er spürte die Anwesenheit des Todes, der Geruch von verwesenden Leichen, die verklungenen Schreie der Verzweifelten, die Bitten der, die noch nicht hätten sterben sollen, noch nicht hätten sterben dürfen. Das Grau ließ nicht nach und verdeckte den Mond bis auf den letzten Schimmer. Die Stille in der verlassen Stadt war ihm unangenehm, jeder Atemzug ließ ihn ersticken, der Kloß in seinem Hals wurde immer größer. Der Tod hatte sie genommen, hatte sie gegen ihren Willen, viel zu früh zu sich genommen. Der Tod. Er kannte ihn zu gut. Eine Träne durchzuckte sein Auge. Er wusste, auch nur ein Augenzucken könnte ihn schon verraten, doch er wischte sie sich nicht weg. Eine Träne hatten sie alle verdient. Er zog sich die Kapuze tiefer und senkte seinen Kopf. Langsam und behutsam, auf jedes kleinste Geräusch achtend, schritt er davon und hinterließ nur seinen Atemzug. Denn er hatte nicht die Zeit für die Toten zu beten. Er musste fort und seine Mission erfüllen. Die Mission. Der einzige Grund warum er noch lebte.




Kurzbeschreibung:

Lorgo, ein älterer Mann hat seine ganzen Freunde und Familie verloren durch eine Piratenbande mit unbekannten Kräften. Nur durch Zufall überlebte er, und seitdem ist sein einziger Wunsch Rache. Doch dann findet ihn eine Organisation, die seit längerem diese Piratenbande verfolgt und als gefährlich einstuft, doch sie benötigen Migros Hilfe, zumindest erzählen sie ihm das. Eines Tages trifft er auf die Strohhutpiraten, sofort ist er gegenüber ihnen feindlich, doch all seine Erfahrungen erweisen sich bei ihnen als falsch, denn sie sind anders. Und er kommt auf die Spur, was wirklich hinter der Organisation steckt, für die er solange schon arbeitet, ohne genau etwas über sie zu wissen…
Parallel dazu lebt Mira, ein 17-jähriges Mädchen im Wald an einem Dorf in der neuen Welt. Sie wird ausgegrenzt wegen ihrem Aussehen, dass anders ist als das der Bewohner. Nachdem sie jedoch von immer mehr Menschen gejagt wird, beschließt sie von der Insel zu fliehen.


Genres: Fantasy, Action, Drama


Erklärung zur Story

Ich schreibe in verschiedenen Sichten. Jede Person aus dessen Sicht ich schreibe hat eine andere Farbe. In dieser Farbe wird das Kapitel geschrieben. Hier die Liste

Lorgo=lila
Mira=rot

Weitere werden noch folgen. Außerdem mach ich manchmal Bilder zu den Kapiteln, deren Inhalt immer mit dem Kapitel zutun hat.



Kapitel 1:
 

~~~~

Ich habe beschlossen eine FF zu schreiben, da ich sehr gerne Geschichten erfinde und plötzlich Lust dazu hatte. Ich bitte euch einmal den Prolog zu lesen, bevor ihr die Story zu früh beurteilt. Die Strohhutpiraten sind wie wir sie kennen und nach dem Timeskip in der neuen Welt auf dem Meer, der Arc mit CC ist schon längst vorbei und Ruhe ist bei ihnen eingekehrt. Lorgo und Mira sind die Hauptpersonen. Ich hoffe auf viele Kommentare, die mir helfen die Geschichte zu verbessern und mir sagen, was schon gut ist. Für Fragen zur FF bin ich auch immer da. Das war's, hoffentlich kriegt diese FF viele Leser. Ich werde mir mühe geben. =)



Liebe Grüße

Chirurg des Todes



Zuletzt von Chirurg des Todes am Do 9 Aug - 22:24 bearbeitet, insgesamt 10 mal bearbeitet
Onenami25
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 910
Kopfgeld Kopfgeld : 523909
Dabei seit Dabei seit : 25.05.12
Ort Ort : Hier und dort

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Di 7 Aug - 23:34

   
Hey Chirurg Smile

Schön das du dich auch entschlossen hast eine FF zu schreiben!
Jetzt kommt mal Stimmung in den Bereich, bei so vielen Schreibern :3

Sie gefällt mir bis jetzt richtig gut! Weiter so =D
Einen Leser hast du schon mal Razz

Ich freue mich auf weitere Kapitel, nur ein Anliegen habe ich noch Wink
Könntest du mehr Absätze machen? So ist es sehr anstrengend zu lesen >.<

MfG Onenami25

Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Di 7 Aug - 23:42

   
Danke für den 1. Kommentar =)

Habe an die Absätze gar nicht gedacht, aber jetzt sind paar drinne, versuche noch mehr zu machen.

Onenami25
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 910
Kopfgeld Kopfgeld : 523909
Dabei seit Dabei seit : 25.05.12
Ort Ort : Hier und dort

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Di 7 Aug - 23:45

   
Schön jetzt ist der Text gleich besser zu lesen^^

Die nächsten Kapitel sind dann in keinem Spoiler mehr ja?
Auch und du hast ja 2 Hauptpersonen, kommen die dann nach und nach vor oder wie?

MfG Onenami25 Smile

Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Di 7 Aug - 23:58

   
Wie man merkt handelt der Prolog von Lorgo. Im 1.Kapitel kommt Mira vor. Beide kennen sich noch nicht, und auch die Strohhüte sind noch nicht in der Geschichte. Alles entwickelt sich noch und irgendwann treffen die Charaktere aufeinander.

Okay, kein Spoiler mehr^^

ChiefCrocodile
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 619
Kopfgeld Kopfgeld : 524054
Dabei seit Dabei seit : 21.05.12
Ort Ort : Oberfranken

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Mi 8 Aug - 0:31

   
Bisher gefällt mir das sehr gut. Grammatikalisch und von der Rechtschreibung her hab ich auch nichts zu bemängeln und die Geschichte ist spannend.

Sehr vielversprechend. Freue mich auf mehr.

Auf einmal gibts hier auch einen Zulauf... ich finds Klasse.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159485
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Mi 8 Aug - 1:06

   
Ich bin schon auf das 2. Kapitel Mira gespannt,
in was wird sie sich wohl verwandeln??
Ich fnde beide Kapitel richtig gut weiter so Very Happy

Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 2:43

   
Kapitel 2 - Lorgos Zusammentreffen mit seinem ärgsten Feind


Hier endete die Spur. In einem Gebirge, wie immer war die Gegend trist und leer. In jeder Himmelsrichtung waren graue Wolken zu sehen. Ich war mir sicher dass er hier sein müsste. Und plötzlich wie aus dem Nichts tauchte er auf. Seine schwarzen Haare flatterten im Winde und seine finsteren Augen beäugten mich, nichts verratend über sein wahres Ich. Wie zu erwarten schien er seine Emotionen unter Kontrolle zu haben. „Guten Tag, Mister Lorgo.“, sagte mein Gegenüber mit einer sanften Stimme. Meine Hände ballten sich zu Fäusten, meine Lider fingen an zu zittern. Er wusste genau wer ich war und wagte es trotzdem so unbeschwert mich anzusprechen. Er, der schon so viel gesündigt hat. Pirat Jack, Kopfgeld 12.000 Berry, jemand, der es nicht verdient hatte zu leben. Viele lachten darüber, wenn ich sie vor ihm warnte. Doch sein Kopfgeld war nur so niedrig, weil er nicht der Feind der Marine war. Er hielt sich fern von ihr, also ließen sie ihn in Ruhe. Doch er war es, der böse war und die Marine, die die Gerechtigkeit der Welt vertritt sah tatenlos dabei zu, wie er tötete, tötete und tötete. Am Ende waren es auch die, die die Strafe des Himmels verdienten, die nichts taten. Ein Lächeln durchzuckte meine Lippen. „Guten Tag, Jack. Das Schicksal hat dafür gesorgt, dass wir uns wieder sehen.“ „Nein, ich muss dir widersprechen. Denn ich war es, der sich dazu entschied der kleinen Ameise zu erklären, dass sie seiner Wege gehen sollte und nicht den Tod herausfordern. Doch wie es Ameisen so an sich haben, hören sie nicht auf sich zu bewegen, auch wenn sie nicht die geringste Chance haben. Mut?“ Belustigung lag in seiner Stimme. Ein leiser Wind wehte. „Oder einfach nur Dummheit?“ Das waren die entscheidenden Worte, ich zog mein Schwert und wollte angreifen. Den Menschen, den ihn am meisten hasste. Wütend auf all das, was er mir angetan hatte, lief ich direkt auf ihn zu, bereit ihn aufzuschlitzen. Ich spürte den Geist meines Schwertes. Eins mussten wir werden. Ich konzentrierte mich. Doch plötzlich verschwand mein Ziel vor meinen Augen. Abrupt bremste ich ab, verwirrt, überrascht. Mein Gehirn versuchte diese Situation zu realisieren, eine schnelle Entscheidung zu treffen, was jetzt zu tun war. Ich spürte sein Grinsen im Nacken noch bevor ich mich umdrehte und in die finsteren Augen sah. Hass, Gier, Zufriedenheit. All das spiegelte sich in diesen dunklen Augen und im nächsten Moment spürte ich wie die Spitze seines Schwertes in mein Fleisch eindrang, sich hineinbohrte bis ins tiefste Fleisch. Ich spuckte Blut. War das mein Ende? So leicht? War das alles was meine Rache zu bieten hatte? Immer mehr floss aus meinem Körper heraus, der Schmerz hämmerte in meinem Kopf, doch ich kämpfte dagegen an, auch wenn es so wehtat. Aber wenn ich jetzt aufgab, würde ich sterben. Seine eben noch sanfte Stimme war tief und rau: „Ich tippe auf Dummheit. Denn jetzt sieht man was mit Ameisen passiert, die nicht auf ihrem Weg bleiben.“

*

Eine lange weiße Stange vor mir. Ich könnte sie fassen, sie berühren. Doch auch was ich tun würde, die Spitze würde fern bleiben, so fern, dass ich sie nicht mal mehr sehen konnte. Und auch wenn ich mich streckte, so groß machte wie es mir möglich war, würde ich der Spitze genauso entfernt sein wie zuvor. War das mein Schicksal?
Im Leben gab es Dinge, die unmöglich waren, und Dinge, die man nicht möglich machen konnte. Ich sah darin einen Unterschied. Dinge, die unmöglich waren hatte man schon aufgegeben. Dinge, die man nicht möglich machen konnte, hatte man versucht zu erreichen. Langsam hob ich meinen Arm. Eine Träne tropfte auf den leeren Boden. Ich hatte es versucht. Ich hatte versucht euch alle zu rächen, euch, die ich so geliebt habe. Meine Finger streckten sich empor. Für mein Auge sah es so aus, als würde ich mich der Spitze nähern, doch es war nur eine Täuschung. Allein der Wunsch war es gewesen, diese Höhe erreichen zu können, sie zu besiegen, doch es war niemals die Realität gewesen. Ist dies hier das, was nachdem Tod passierte? War ich tot? Ich ließ meinen Arm wieder fallen, denn ich hatte bereits versagt, die einzige Chance die das Leben einem bot. Es war nur noch ein Gedanke an dem ich hing, vermutlich mein letzter. In meinem Leben gab es nur Dinge, die unmöglich waren, die ich nur für möglich gehalten habe. Nur ein Leben aus Täuschung und Trauer.
Das ist nicht wahr.
Ich hörte eine Stimme, sie war vertraut und warm. Tränen sammelten sich in meinem Auge und ich konnte es nicht fassen und suchte in der Luft, doch wurde ich nicht fündig. „Bist du’s?“, fragte ich, zitternd vor Angst, vor der Angst dass sie jeder Zeit wieder verschwinden konnte.
Liebling, du fehlst uns. Doch es ist nicht dein Schicksal jetzt schon zu uns zu kommen.
Sie war es. Ich war mir so sicher, dass ich ihre lieblichen blauen Augen spüren konnte.
Geh zurück.
„Nein, ich will nur bei Dir bleiben! Bei dir und bei unseren Kindern.“, schrie ich in die Leere.
Im Leben gibt es Dinge, die man nicht möglich machen kann. Sagtest du nicht? Doch unabhängig davon, wie deine Situation ausschaut, wie sehr du an Mut verzagst. Um diese Dinge im Leben möglich zu machen musst du Kämpfen! So kämpfe, so lange du es noch kannst. Denn wenn du tot bist, erst dann ist es unmöglich die Spitze dieser weißen Stange zu berühren. Du siehst sie nicht. Heißt es deshalb, dass du sie nie sehen wirst? Es gibt Dinge im Leben…


…die erst möglich werden, wenn man an sie glaubt.




~~~~~
Das Kapitel ist wieder aus Lorgos Sicht. Bin für Fragen immer da. Hoffe auf viele neue Leser und gute Kommentare =)



Lieeb Grüße

Chirurg des Todes



Zuletzt von Chirurg des Todes am Do 9 Aug - 21:47 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Onenami25
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 910
Kopfgeld Kopfgeld : 523909
Dabei seit Dabei seit : 25.05.12
Ort Ort : Hier und dort

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 9:15

   
So ich habe mir dein neues Kapitel durchgelesen und ich fand es wieder gut Smile

Mir sind nur kleine Fehler aufgefallen - jedoch nur im ersten Abschnitt Wink

() = korrigiert

1. Punkt:

Zitat :
Hier endete die Spur. In einem Gebirge, wie immer war die Gegen(d) trist und leer. 

2. Punkt:

Zitat :
(")Hat seine Emotionen unter Kontrolle, wie zu erwarten(."), dachte ich.

Wenn du hier schon "dachte" nimmst kann daraus nur eine Wörtliche Rede werden, wenn das nicht so seien sollte hier noch ein anderes Beispiel:

Zitat :
Mir fiel sofort auf, dass er seine Emotionen unter Kontrolle hatte, wie zu erwarten. 

Natürlich gehen auch andere Möglichkeiten, aber mit dachte ist das etwas komisch Wink

3. Punkt:

Zitat :
Pirat Jack, Kopfgeld 120.000 Berry, jemand, der es nicht verdient hatte zu leben. Viele lachten darüber, wenn ich sie vor ihm warnte. Doch sein Kopfgeld war nur so niedrig, weil er nicht der Feind der Marine war. 

Ich hätte dazu mal eine Frage: 120.000? Du meintest doch sicher 12.000, da viele vor Ruffy Angst hatten, "nur", weil er 100.000 hatte!

4. Punkt:

Zitat :
(")Mut?" Belustigung lag in seiner Stimme. Ein leiser Wind wehte. "Oder einfach nur Dummheit?"

Ich denke du hast das vergessen^^

So das waren die Fehler, die sind aber nur minimal und stören den Lesefluss nicht viel^^
Wenn ein Fehler ungerechtfertigt ist - sag Bescheid Wink

Deine Story fand ich an sich bis jetzt gut und ich freue mich auf weitere Kapitel :3

MfG Onenami25


Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 12:14

   
Mit dem 1 Punkt hast du recht. Das zweite habe ich jetzt geändert, hoffe es ist besser so. das mit 120.000 Berry meinte ich auch so, aber wenn ich genau überlege hast du recht. Ich habe es auf 12.000 gesenkt.
Aber beim letzten Punkt muss ich widersprechen. Die Anführungszeichen habe ich nicht weggelassen.

Hier:

Zitat :
„Nein, ich muss dir widersprechen. Denn ich war es, der sich dazu entschied der kleinen Ameise zu erklären, dass sie ihren Wege gehen sollte und nicht den Tod herausfordern. Doch wie es Ameisen so an sich haben, hören sie nicht auf sich zu bewegen, auch wenn sie nicht die geringste Chance haben. Mut?“ Belustigung lag in seiner Stimme.


Danke für die Berichtigungen und dafür, dass du so genau gelesen hast. =)



Liebe Grüße

Chirurg des Todes

Nico Robin x3
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 525
Kopfgeld Kopfgeld : 560302
Dabei seit Dabei seit : 02.12.11
Ort Ort : In the best village ever^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 12:18

   
Hey Chirurg des Todes

Deine Gesichte gefällt mir bisher sehr gut. ^^
Zu meckern habe ich nichts mehr. ^^
Ich werde deine Geschichte auf jeden Fall weiter verfolgen.
Freu mich schon auf Kapitel 3 Laughing

Onenami25
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 910
Kopfgeld Kopfgeld : 523909
Dabei seit Dabei seit : 25.05.12
Ort Ort : Hier und dort

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 12:19

   
Ach hab ich gar nicht bemerkt das das noch dazu gehört :DD

Ja das mit 12.000 denke ich klingt besser^^

Ach ich wollte noch sagen: das ist doch das 2.kapitel oder?
Dann kannst du das bei deinem Titel auch ändern sodass dort steht: "2/?"
So wissen Leser das ein neues Kap vorhanden ist Wink

MfG Onenami25

Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 21:51

   
Kapitel 3 - Fehlende Erinnerungen




Kapitel 3 – Fehlende Erinnerungen


Endlich. Ich hatte so lange darauf gewartet. Das fremde Blut floss durch meinen Körper, weckte jedes Glied, jedes Körperteil. Wie sehr ich dieses Gefühl vermisst hatte. Nun war es so weit. Langsam stand ich auf und öffnete die Augen. Ich war in einem Wald gelandet. Die letzten Sonnenstrahlen tauchten den Ort in ein tiefes rot. Es herrschte Windstille, nur zögernd flatterten die Blätter im Winde. Ich spürte die Wärme der untergehenden Sonne. Ich hatte nicht erwartet, so wieder zu erwachen, nicht in so einem schwachen Körper. Langsam wendete ich meinen Blick vom Horizont. Mein Körper bebte. Er war die Anwesenheit einer neuen Macht wohl nicht gewohnt. Ich spürte das Mädchen in mir. Angst, Panik. Diese Gefühle, die ich nicht kannte, verwirrten mich, ließen meine Gedanken wirbeln. Konzentration war nicht möglich. Plötzlich hörte ich eine wimmernde Stimme hinter mir: „Sie hat die Teufelsfrucht gegessen! Fin, wir müssen weg von hier und es Boss berichten!“ Das Knacken eines Zweiges verriet mir, dass die Person hinter mir versuchte zu fliehen. Ich lächelte. Wie ich die Angst der Menschen doch so genoss. Ich drehte mich um und starrte in die verängstigten Augen eines haarigen Mannes. Dieser fiel rücklings zu Boden, flehte um irgendetwas und murmelte unverständliches Zeug. Seine surrende Stimme nervte mich und bereitete mir Kopfschmerzen. Er war es nicht wert zu leben. Stirb, dachte ich. Und er tat es.

*

Mein Kopf hämmerte, ich spürte unbekannte Schmerzen. Langsam fuhr ich mit meinen Fingern durchs Haar und strich es mir aus dem Gesicht. Wo war ich? Was ist passiert? Ich blinzelte. Meine Augen, es tat so weh sie zu öffnen. Erneut versuchte ich sie zu öffnen. Doch als ich sah was vor mir lag, wünschte ich mir, ich hätte sie zugelassen und niemals aufgeschlagen. Ein Schrei entfuhr meiner Kehle. Ich stützte mich auf den Boden, musste mich an meinen Hals fassen und würgen. Erst jetzt sah ich auf meine Hände – sie waren rot, blutrot. Ich sah wieder nach vorne, meine Augen weiteten sich und mein Herz pochte so wild, dass ich Angst hatte es würde herausspringen. Er war tot, dachte ich. „Oh Gott, ich will hier weg!“, schrie ich und kroch auf allen Vieren in die Nähe eines Baumes und lehnte mich an ihn. Mein ganzer Körper zitterte. Ruhig, beruhige dich, sagte ich mir. Es wird eine Erklärung geben. Ich sah wieder auf die Geschehnisse. Es sah ganz so aus, als wäre der Mann tot. Seine Augen wirkten glasig und er hatte schon viel Blut verloren. Aber es gab keine Einstichwunde. Nur seine Haut war bläulich gefärbt. Doch etwas an ihm kam mir bekannt vor. Langsam kehrten meine Erinnerungen zurück. Ich war gerade dabei gewesen, meinen Unterschlupf zu verlassen und weiter zu laufen. Doch ich stolperte und fand eine Frucht. Eine Teufelsfrucht. Zwei Männer hatten nach ihr gesucht, und mich mit ihr gefunden. Der eine war immer nähergekommen… – jetzt erkannte ich ihn. Er wollte mich töten, doch ich biss in die Frucht und dann… Ich weiß nicht mehr, was danach geschah. Ich hatte das Schlimmste erwartet. Doch jetzt war der Mann mit dem Messer tot und der andere schien verschwunden zu sein. Ich atmete auf. Alles schien gut zu sein, vielleicht hatte jemand mich gerettet? Beruhigt stand ich auf, schlug den Staub und Dreck aus meinen Klamotten, nahm meinen Rucksack und rannte. Es war höchste Zeit hier zu verschwinden.


~~~~
Dieses Kapitel war wieder aus Miras Sicht. Ich wechsele immer ab. =) Das Bild oben habe ich einbisschen bearbeitet. Wie findet ihr es? Die Bedeutung warum ich es genau bei diesem Kapitel reinstelle, werde ich später erklären Wink
Hoffe auf viele Bewertungen!



Liebe Grüße

Chirurgin des Todes



Zuletzt von Chirurg des Todes am Do 9 Aug - 22:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nico Robin x3
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 525
Kopfgeld Kopfgeld : 560302
Dabei seit Dabei seit : 02.12.11
Ort Ort : In the best village ever^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 22:04

   
HEY Chirurg des Todes

Dein neues Kapitel gefällt mir wirklich gut Very Happy
Fehler habe ich keine gefunden, aber ich überlasse das auch lieber Onenami die findet überall etwas. ^^ Wo ich einfach drüber lese Very Happy Bin da wahrscheinlich auch zu blöd dazu Very Happy

Jedenfalls bin ich schon gespannt auf das nächste Kapitel. ^^
Und das Bild gefällt mir irgendwie richtig gut. ^^ Bin eh ein Fan von solchen Bildern.

Onenami25
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 910
Kopfgeld Kopfgeld : 523909
Dabei seit Dabei seit : 25.05.12
Ort Ort : Hier und dort

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Do 9 Aug - 22:29

   
Hey "Chirurgin" Razz

Wiedermal ein klasse Kapitel kawaii

Du hast schöne Ausdrücke drauf, Bzw. Hast du einen großen Wortschatz voll mit Synonymen :DD

Mir sind diesmal nur 5 Fehler aufgefallen^^

1.

Zitat :
Diese Gefühle, die ich nicht kannte(,) verwirrten mich, ließen meine Gedanken wirbeln.

2.

Zitat :
„Oh Gott, ich will hier weg!“, schrie ich und kroch auf allen (V)ieren in die Nähe eines Baumes und lehnte mich an ihn.

Vieren wird in dem Kontext groß geschrieben Wink

3.

Zitat :
Es sah ganz so aus(,) als wäre der Mann tot.

Fast das Gleiche: 
In diesem Kontext kommt vor dem "als" ein Komma^^

4.

Zitat :
Ich weiß es nicht mehr was danach geschah, ich hatte das schlimmste erwartet.

Besser wäre es so:

Zitat :
Ich weiß nicht mehr, was danach geschah. 
Ich hatte das Schlimmste erwartet.

5.

Zitat :
Doch jetzt ist der Mann mit dem Messer tot und der (A)ndere schien verschwunden zu sein. 

der Andere
Artikel beschreibt ein Wort näher, hier "andere"

Diese Fehler verhindern aber nicht, dass ich deine Geschichte mag!
Ich finde sie toll und warte gespannt auf das nächste Kapitel schoki

MfG Onenami25

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 663462
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Mo 1 Okt - 13:38

   
Also bis jetzt gefällt mir die FF gut, das mit dem Sichtwechsel in unterschiedlich Farben ist auch ein bisschen übersichtlicher, ohne sie würde ich bestimmt manchmal durcheinander kommen, der Titel, ich weiß zwar nicht wie er vorher hieß, "Der Dämon in mir" hört sich echt interessant an und die Namen Lorgo und Mira finde ich schön, liegt vielleicht auch daran das es in meiner FF ein Mädchen Names Kira gibt. Was ich noch so toll finde ist die Ich-Erzählung, ich mag Geschichten in der Form, da kann ich mich immer gut hinein versetzen und deswegen schreibe ich meine FF auch in der Form, in meinen One Shot, wäre das schwierig gewesen, das hätte nämlich gar nicht gepasst^^

Sakiko<3
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 326
Kopfgeld Kopfgeld : 498244
Dabei seit Dabei seit : 10.06.12
Ort Ort : STAKER !!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)   Mo 8 Okt - 22:30

   
Also ich finde deine ff bis jetzt sehr schön und Spannend!
bein 1. Kapitel finde ich es besonders schön beschrieben.
einziger Kritikpunkt: Du schreibst immer aus anderen Sichten das irritiert...zumindest micht ^^
aber im großen und ganzen sehr schöne Story !



 

Schnellantwort auf: Der Dämon in mir 3/? (Titel geändert)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden