Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Chirurg des Todes
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 661
Kopfgeld Kopfgeld : 502198
Dabei seit Dabei seit : 30.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Gerechtigkeit - eure Definition   Fr 12 Okt - 18:02

   
Hallo,

ich habe mal darüber nachgedacht, wie man Gerechtigkeit definiert. Und da ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich Meinungen darüber sein könnten, wie unterschiedlich Situationen bewertet werden können (z.B. beim Mobbing). Ich finde das ist ein sehr interessantes Thema.
Ist es gerecht früher zu sterben als der andere? Ist es gerecht für meine guten Noten gehänselt zu werden? Ist es gerecht dass sie hübsch und ich hässlich bin? So welche Fragen könnte man hier zu diesem Thema stellen.

Ich bin der Meinung dass eine absolute Gerechtigkeit, wie auch eine Demokratie es nie geben wird. Ich glaube auch, dass die verschiedenen Sichten, wie man eine bestimmte Situation bewertet hauptsächlich durch das soziale Umfeld ensteht. Wir würden es alle als ungerecht empfinden, wenn plötzlich jemand einen anderen ohne Grund tötet. Doch wer sagt dass wir richtig liegen? Vielleicht hat man es uns nur so beigebracht, und Gerechtigkeit ist was ganz anderes. Vielleicht sind die Wertvorstellungen der Kriminellen die richtigen.

Eure Meinungen hätte ich gerne zu einem ganz bestimmten Beispiel dass tatsächlich stattgefunden hat erklärt:
69 Jugendliche, Teilnehmer eines Ferienlagers der norwegischen sozialdemokratischen Jugendorganisation wurden getötet. Der Mörder hatte etwas gegen die SPD und deshalb mussten die Jugendlichen auf der Insel sterben. Dieser Mann, der das getan hat kommt ins Gefägnis, lebenslang. Er bereut nicht seine Tat und ist stolz drauf.

Haltet ihr das für gerecht? Er hat 69 Leben beendet und darf weiter leben? Was für ein Urteil würdet ihr über diesen Mann fällen?

Sagen wir ihr seit mit diesem Mann in einem Raum. Er ist gefesselt. Ihr könnt mit ihm machen was ihr wollt ohne dass ihr irgendwie bestraft werdet, ohne dass jemand davon was mitbekommen würde. Was würdet ihr machen? Was wäre für euch die gerechte Strafe die dieser Mann kriegen sollte?

Ich bin gespannt auf Antworten.



Liebe Grüße

Chirurg des Todes

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   So 14 Okt - 11:45

   
Das mit der Gerechtigkeit ist halt so eine Sache. Gerechtigkeit ist halt sehr oft subjektiv, jeder hat eine andere Auffassung was wirklich gerecht ist. Allgemein ist es halt sehr schwierig selbst beurteilen zu können, was Gerechtigkeit ist und genau deswegen gibt es auch unsere Rechtsordnung. Man versucht halt die Dinge so objektiv wie es nur geht zu beurteilen, was denke ich allgemein auch der richtige Weg ist. Leider aber nicht immer funktioniert.

Gehen wir also mal von deinem Beispiel aus:
Der Täter ist verantwortlich für den Tod vieler Menschen, dafür muss er zur Rechenschaft gezogen werden. Er kommt also in lebenslange Haft. Ob dies jetzt eine gerechte Strafe für seine Tat ist, sei mal dahin gestellt. Es scheint halt einfach nicht gerecht zu sein, wenn 69 Menschen ihr Leben verloren haben und der Täter "nur" lebenslänglich kriegt.
Doch jetzt kommt das Rechtssystem ins Spiel. In den meisten Staaten ist eine lebenslange Haft die höchste Strafe, natürlich gilt das halt nur in den Staaten, welche die Todesstrafe abgeschafft haben. Dies scheint halt für viele in solchen Fällen ungerecht zu sein, was auch verständlich ist.
Es ist halt generell sehr schwierig eine angemessene Strafe zu finden, mit welcher alle zufrieden sind.
Ich selbst, würde mich allgemein bei solchen Tätern, an ein viel strengeres Strafmass orientieren und dementsrechend auch etwas andere/ härtere Strafen verkünden.

Zitat :
Sagen wir ihr seit mit diesem Mann in einem Raum. Er ist gefesselt. Ihr könnt mit ihm machen was ihr wollt ohne dass ihr irgendwie bestraft werdet, ohne dass jemand davon was mitbekommen würde. Was würdet ihr machen? Was wäre für euch die gerechte Strafe die dieser Mann kriegen sollte?

Jetzt kommen wir also zum Teil mit der Selbstjustiz. Auch hier ist es natürlich schwer zu sagen, was wirklich gerecht ist. Verdient dieser Mensch ebenfalls den Tod? Soll man ihn foltern? Reicht es aus, wenn er die Strafe bis zum Tode absitzt?
Objektiv betrachtet, ist das alles leichter zu kommentieren, jedoch ist dieses ganze Thema schon sehr vielseitig und wenn man halt selbst davon betroffen ist, dann reagiert man auch dementsprechend anders.
Es gibt einige Fälle, in denen Selbstjustiz für einen schon gerechter erscheint, als die eigentliche Strafe, dennoch muss man sich mal vorstellen, was dabei herauskäme, würde jeder Selbstjustiz ausüben.

Schlussendlich ist das alles halt doch reine Ansichtssache und halt sehr subjektiv.
Ich persönlich denke, dass ein Rechtssystem essentiell in einer Gesellschaft ist, obwohl ich halt auch damit nicht immer zufrieden bin und ich sicherlich auch in einigen Fällen gerne eine andere Strafe/ Strafmass gesehen hätte oder persönlich halt anders entschieden hätte.

MrĐevilfЯuit
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 3960
Kopfgeld Kopfgeld : 1057623
Dabei seit Dabei seit : 06.11.10
Ort Ort : Southern Airtemple

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   So 14 Okt - 16:24

   
Wie Bundy schon sagte, dass ist so ne Sache ...
Man kann es so betrachten aber auch so.

Zu deinem Beispiel kann ich nur sagen, dass es das einzig richtige ist, dass er nun sein ganzes Leben hinter Gittern verbringen muss. Er hat keine Freizeit, keine Freunde, gar nichts mehr. Würde man ihn jetzt einfach töten, wäre alles (für ihn) gegessen. Ich habe mal in den Nachrichten geschaut, dass Mörder, Vergewaltiger usw im Gefängnis richtig fertigf gemacht werden... und SOETWAS hat dieser Mensch verdient !

Mir fällt da etwas anderes ein wo ich wirklich dachte ob es dem Richter noch gut geht, und zwar: Ein Mann hat einen Jungen vergewaltigt, gefoltert und danach ermordet, die Leiche ist bis heute noch nicht aufgetaucht. Als er dann gefasst wurde haben ihn die Polizisten gedroht, weil der Mann nicht sagen wollte wo die Leiche ist. Nach 9 Jahren ist er vor Gericht gegangen und hat die Polizisten angeklagt, weil sie ihn bedroht haben und dieser Mann bekam dann tatsächlich 3000€ ...

...Das ist einfach etwas wo man wirklich durchdrehen könnte. Ich meine dieses Schwein hat den kleinen Jungen gefoltert, vergewaltigt UND getötet. ER müsste Geld zahlen und gehört sich lebenslänglich eingesperrt ...

@Chirurg des Todes schrieb:


Sagen wir ihr seit mit diesem Mann in einem Raum. Er ist gefesselt. Ihr könnt mit ihm machen was ihr wollt ohne dass ihr irgendwie bestraft werdet, ohne dass jemand davon was mitbekommen würde. Was würdet ihr machen? Was wäre für euch die gerechte Strafe die dieser Mann kriegen sollte?

Verhungern/Verdursten lassen, ich meine wie du schon gesagt hast, er bereut seine Tat nicht sondern ist auch noch stolz drauf.

Fruit

......................................................................

SCHAUKASTENDEVIANTARTMYANIMELIST


"...you will be involved a great battle, an awesome conflict between the forces of good and evil,
a battle whose outcome determine the fate of the whole world !"

Kelbinox
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 306
Kopfgeld Kopfgeld : 624836
Dabei seit Dabei seit : 15.05.11
Ort Ort : Nchuand-Zel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Sa 10 Aug - 14:26

   
Gerechtigkeit kann man nicht genau definieren, da alles in diesem Bereich durch vorgegebenen Moralvorstellungen, die die Menschheit über Jahrtausende entwickelt hat, beeinflusst wird. Was für die einen gerecht ist, ist für die anderen möglicherweise schlimm. In Nordamerika ist zum Beispiel die Todestrafe noch völlig legitim, während südamerikanische Stämme ihre Stammesmitglieder als Ritual verzehren.


Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Sa 10 Aug - 16:23

   
Hey,

Als erstes muss man definieren was ist Gerechtigkeit? Für mich ist gerechtigkeit das jeder mensch/tier das selbe recht auf Leben haben, egal was sie früher mal gemacht haben. Daher verurteile ich Todesstrafen wie nur etwas, ich finde niemand hat das recht jemand das Leben zu nehmen, egal ob es ein Staat/Religion/Gott/Person ist.

MrDevilfruit schrieb:

Zu deinem Beispiel kann ich nur sagen, dass es das einzig richtige ist, dass er nun sein ganzes Leben hinter Gittern verbringen muss. Er hat keine Freizeit, keine Freunde, gar nichts mehr. Würde man ihn jetzt einfach töten, wäre alles (für ihn) gegessen. Ich habe mal in den Nachrichten geschaut, dass Mörder, Vergewaltiger usw im Gefängnis richtig fertig gemacht werden... und SOETWAS hat dieser Mensch verdient !
Er bereut es im Moment nicht, was ist in 30 Jahren?vielleicht hat er dann eingesehen was er für eine ******** gemacht hat. Die Tat ist paar Jahre her, logisch bereut er sie nicht, er war sich ja ganz bewusst was er getan hat. Daher ist es logisch das er es im moment nicht bereut, aber so viel Zeit jemand im Gefängniss hat, kann so viel nachdenken daher denke ich wird ihm schon einmal in den Sinn kommen was für Auswirkungen seine tat hat. Heute feiern wir leute die 69 Menschen getötet haben als Helden, weil wir denken das war die richtige Tat. Wenn Norwegen mal in den Nationalismus geht, wird er wahrscheindlich auch gefeiert weil er die bösen "Linken" getötet hat. Wer entscheidet jetzt ob es eine richtige Tat war oder nicht? wenn diese jungen z.b. einen anschlag machen wollten wäre es eine gute tat gewesen^^

Nicht das man mich falsch versteht, ich hasse diesen typen und verabscheue seine Tat! Aber ich will nur hinweisen das es solche Sachen schon viele Male in der geschichte gab und wir diese vereheren..die Gerechtigkeit wird immer von den gewinner geschrieben.

Auch im 2ten weltkrieg, die Deutschen Komandäre wurden alle Hingerichtet wegen Volksverbrechen, ganz logisch sie haben tausende menschen getötet..Die Amerikaner haben 2 Atombomben auf Japan geschickt, millionen von UNSCHULDIGEN Menschen getötet, das sind Helden in Amerika! ist das gerecht?

MrDevilfruit schrieb:

Mir fällt da etwas anderes ein wo ich wirklich dachte ob es dem Richter noch gut geht, und zwar: Ein Mann hat einen Jungen vergewaltigt, gefoltert und danach ermordet, die Leiche ist bis heute noch nicht aufgetaucht. Als er dann gefasst wurde haben ihn die Polizisten gedroht, weil der Mann nicht sagen wollte wo die Leiche ist. Nach 9 Jahren ist er vor Gericht gegangen und hat die Polizisten angeklagt, weil sie ihn bedroht haben und dieser Mann bekam dann tatsächlich 3000€ ...

...Das ist einfach etwas wo man wirklich durchdrehen könnte. Ich meine dieses Schwein hat den kleinen Jungen gefoltert, vergewaltigt UND getötet. ER müsste Geld zahlen und gehört sich lebenslänglich eingesperrt ...
Egal was er gemacht hat, er hat immer noch rechte. Diese dürfen auch Polizisten nicht übertreten, was ist wenn sie ihn Bedroht hätten und er unschuldig gewesen wäre? Da kommt jetzt einfach die frage: Heiligt der Zweck die Mittel? Ich finde eindeutig NEIN.
Diese Polizisten haben geschworen unsere Rechte zu verteidigen und was haben sie getan?Sie haben die Gesetze nicht befolgt, daher ist es logisch das sie bestraft werden müssen.

@Chirurg des Todes schrieb:

Sagen wir ihr seit mit diesem Mann in einem Raum. Er ist gefesselt. Ihr könnt mit ihm machen was ihr wollt ohne dass ihr irgendwie bestraft werdet, ohne dass jemand davon was mitbekommen würde. Was würdet ihr machen? Was wäre für euch die gerechte Strafe die dieser Mann kriegen sollte?
Ich würde gar nichts machen, da ich finde ich habe nicht das Recht jemand zu bestrafen. Dieses Recht bleibt unseren Richtern/Geschworenen vorenthalten. Und wenn ich ihm etwas antun würde, wäre ich auf dem gleichen Level wir er, dies möchte ich auf keinen Fall sein.

Fazit:

Gerechtigkeit wird immer nur vom Sieger geschrieben, daher ist richtige Gerechtigkeit ein Traum der nie Wahrheit werden wird Sad

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


Kelbinox
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 306
Kopfgeld Kopfgeld : 624836
Dabei seit Dabei seit : 15.05.11
Ort Ort : Nchuand-Zel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Sa 10 Aug - 19:46

   
Zitat :
Ich würde gar nichts machen, da ich finde ich habe nicht das Recht jemand zu bestrafen. Dieses Recht bleibt unseren Richtern/Geschworenen vorenthalten. Und wenn ich ihm etwas antun würde, wäre ich auf dem gleichen Level wir er, dies möchte ich auf keinen Fall sein.
In dieser Situation hat man das Freiheit, wie Chirug bereits sagte. Ich persönlich würde nicht nichts tun. Ich bin eben ein menschliches Wesen. Ein Mensch ist nichts weiter, als ein intelligentes Tier und nun leider gehen damit auch Instinkte einher. Es ist eine Sache zu sagen, man würde nichts tun, weil man nicht das Recht dazu habe. Warum haben denn die Richter das Recht? Sind sie übermenschliche Wesen? Nein,  jeder hat das Recht und die Freiheit, alles zu tun, was man will. Dies könnte jedoch möglicherweise unangenehme Folgen haben. Dafür existiert das Gehirn. Es zeigt uns, was für einen selbst negative Folgen haben könnte, weil andere eine Tat rächen könnten. Daraus sind Moral und Gesetz entstanden.

Mein Fazit ist daher: Es gibt keine wahre Gerechtigkeit, es gibt nur Regeln.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Sa 10 Aug - 20:27

   
@Kelbinox schrieb:
Es ist eine Sache zu sagen, man würde nichts tun, weil man nicht das Recht dazu habe. Warum haben denn die Richter das Recht? Sind sie übermenschliche Wesen?
Die Richter haben das Recht weil sie erstens nach dem Gesetzt handeln sollen, was die meisten nicht können da sie keine ahnung vom Gesetzt haben. Zweitens, sie vom Volk gewählt worden sind um solche Angelegenheiten zu klären. Und nur weil man nicht bestraft wird heisst es nicht das etwas richtig ist^^

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


Kelbinox
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 306
Kopfgeld Kopfgeld : 624836
Dabei seit Dabei seit : 15.05.11
Ort Ort : Nchuand-Zel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   So 11 Aug - 21:18

   
Nur weil etwas vom Gesetz festgelegt ist, heißt es auch nicht dass es richtig ist. Manche Richter sind auch teilweise einseitig. Außerdem geht es, bei dem was ich schrieb, nicht um gesetzliches Recht, sondern natürliches Recht.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Di 13 Aug - 0:35

   
Nach deiner Meinung kann dann eigentlich wieder das "Recht des Stärkeren" eingeführt werden?

Und wenn das Gesetzt nicht in Ordnung ist sollte man dieses Versuchen zu ändern. Diese sind jetzt einfach, egal ob es mir passt oder nicht, unsere Regeln die einmal eingeführt worden sind.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780022
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Do 15 Aug - 10:47

   
Also erstmal muss man festhalten, dass es keine Gerechtigkeit gibt. Es ist nur eine Erfindung des Menschen um sich innerlich zu befridigen, damit man immer schön sagen kann „ es ist ungerecht, dass Max die 1 gekriegt hat und ich nur die 1-“. Ebenso gibt es kein Recht. Leute, die diese Rechte festlegen, denken sie entscheiden das Richtig, nur weil sie ein paar Jahre studiert haben. Warum ist es bitteschön verboten, seinen Mitmenschen zu töten und warum ist es dann gerecht, den Täter weg zusperren? Biologisch gesehen ist das sinnfrei. Es wurden also Regeln aufgestellt, damit das Zusammenleben vermeidlich besser wird, das heißt jedoch nicht, dass es das Richtige ist.

Warum ist es gerecht, dass wir mit Essen um uns schmeißen können und andere froh sind überhaupt etwas zu beißen zu haben? Warum ist es gerecht, dass wir andere Menschen ausbeuten für unser eigenes Wohl? Warum werden wir dafür nicht bestraft?

Richtig, es ist gerecht, weil wir es sagen. Es betrifft uns nicht, unsere Familien nicht, unsere Freunde nicht, nix, nicht unser Problem. Und da wir die Stärkeren wären, tanzt alles nach unserer Nase. Gesetze wurden nur gemacht um seine eigenen Interessen durchzusetzen und nicht um irgendwelche Gerechtigkeiten durchzusetzen.

Die Gesetze, die nun wiederrum beschlossen werden, hängen immer wieder vom Standort des Betrachters ab. Wo kommt er her/Was sind seine Wünsche,Ziele/ Was ist sein soziales Umfeld? Das alles spielt damit hinein.

Aber eigentlich muss ich mir wiedersprechen. Es gibt Gerechtigkeit und Recht. Das Recht, das uns die Natur vorschreibt. Fressen oder gefressen werden. Und die Gerechtigkeit ist die, wie es nun passiert ist.

Um also mal endlich auf die Überschrift des Threads zurück zu kommen. Für mich gibt es keine Gerechtigkeit. So wie es passiert, passiert es nun mal und das ist gerecht. Wir können es doch eh nicht ändern. Alles andere basiert auf menschlichen Emotionen, die dazu neigen immer zu übertreiben/ über zu reagieren. Meistens fühlt man sich benachteiligt, weil einem etwas passiert ist und man möchte nun für sich Gerechtigkeit. Um das Ganze mal mit einem älteren und verpönten Wort zu benennen, verlangen die Menschen nach Rache. So gut wie jeder, der einen anderen anzeigt, verlangt Rache. Nur hört sich dieses Gerechtigkeitswort viel schöner und zivilisierter an, als Rache.  Es ist modernes Rache nehmen, mit Regeln die irgendein Holzkopf mit irgendeinem komischen Standpunkt festgelegt hat. Somit kann sich keiner beschweren, alle spielen das Spiel mit und auch ordentlich. Ob sie nun wollen oder nicht.  

Zu dem ganzen Rache nehmen gibt es auch ein schönes Zitat:
„Auge um Auge und die Welt wird blind sein“ Gandhi

Um auf das Beispiel einzugehen. Ich würde nix machen, ich würde mir nicht das Recht herrausnehmen irgendetwas mit ihm zu machen. Ich würde das Recht auf die Angehörigen der Opfer schieben. Immerhin sind sie die Leittragenden, ihnen wurde der Schaden zu gefügt. Warum sollte ich mich als Außenstehender in die Angelegenheit einmischen. Wenn die Angehörigen meinen er solle leben, dann soll es so sein. Meinen sie in umzubringen, soll es so sein. Doch irgendwann wird die Menschheit nix mehr sehen können.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 560608
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Fr 16 Aug - 14:41

   
Vorab, das hier ist ein wie ich finde, verdammt schwieriges Thema, dass man ewig diskutieren könnte.

Ich denke, dass der Anfang der "Gerechtigkeit" (historisch-kulturell) im (natürlichen?) Gedanken der Rache des Menschen liegt. Der Mensch verspürt den Drang, sich an anderen Leuten für ihre "bösen" Taten zu rächen.
Allerdings kann man das "natürliche" Rachegelüst in einer fortgeschrittene, zivilisierten Gesellschaft nicht einfach so ausleben, deshalb schaffte die Gesellschaft eine "Justiz".

Daher denke ich weiterhin, dass Gesetze, Regeln und Strafen stark vom Entwicklungsstand einer Gesellschaft abhängen. 
Da nimmt man z.B. im Vergleich Europa und China bzgl. der Todesstrafe. Wie Helmut Schmidt schon sagte, sind Menschenrecht eine Errungenschaft der westlichen Welt und in weiten Teilen bspw. Asien unbekannt/unbedeutend.


Ich finde, dass die Menschen einen Weg finden sollten, um Gerechtigkeit abseits von persönlichen und kollektiven Rachegefühlen zu finden.

Fyurama
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 261
Kopfgeld Kopfgeld : 489856
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Gerechtigkeit - eure Definition   Di 20 Aug - 0:27

   
Ich habe hier mal ein sehr interessanten Fall, den ich gerne mal in den Raum werfen möchte!

Als ich heute "LeNews" geschaut habe, hat Flo von einem sehr... fragwürdigen Fall gesprochen.
Nämlich folgenden:

"Nach der tödlichen Prügelattacke auf den Berliner Jonny K. sind nun die Urteile gegen sechs junge Männer gesprochen worden. Das Landgericht verurteilte am Donnerstag den Ex-Boxer Onur U. (20) als Haupttäter zu viereinhalb Jahren Jugendhaft wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Sein Verteidiger kündigte an, in Revision zu gehen.
Die anderen Schläger im Alter zwischen 19 und 25 Jahren wurden wegen gefährlicher Körperverletzung unter der Beteiligung an einer Schlägerei zu Haftstrafen zwischen zwei Jahren und drei Monaten und zwei Jahren und acht Monaten verurteilt.
Jonny K. wurde im Oktober 2012 wie aus dem Nichts in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes mit Tritten und Schlägen malträtiert. Er starb wenig später an Gehirnblutungen. Die Angreifer kannten Jonny K. nicht. Ob er durch den Sturz auf das Straßenpflaster oder die Misshandlungen starb, konnte nicht mit letzter Sicherheit geklärt werden. Bei dem Angriff war auch ein Freund schwer verletzt worden. Jonny K. hatte ihm beistehen wollen.


Genauer nachzulesen: http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119047781/Jonny-K-Prozess-Anwalt-von-Onur-U-haelt-Strafe-fuer-zu-hoch.html
Video von LeFloid: http://www.youtube.com/watch?v=zTiC_abOaDo

Nun würde ich ja zu gerne mal wissen, was genau eigentlich bei uns für Gesetzte gelten, dass wenn ich jemanden ohne richtiges Motiv umbringe, nur für viereinhalb Jahre ins Gefängnis komme. Ich weiß, ich bin ja keine Anwältin, aber ein wenig suspekt (um es harmlos auszudrücken) ist mir das schon. Hatten die Täter nur einen so guten Anwalt, oder was ist da genau schief gegangen?
Was wäre denn eurer Meinung eine "gerechte" Strafe für sie?



 

Schnellantwort auf: Gerechtigkeit - eure Definition

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden