Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1376907
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Mi 21 Nov - 21:21

   
Was ich noch wissen würde wäre, ob es dauerhafte Zoanfrüchte sind, so wie bei den Dämonenwächtern in Impel Down und Momonosuke könnte man vielleicht auch noch dazuzählen. Aber diesen Fehlschlag könnte CC mittlerweile schon behoben haben, was man an Pekoms sehen würde, falls er von einem "Smile" gegessen hat.

Zitat :
Aber die Frage ist halt, wie sehr sich das Kräftegleichgewicht verschieben würde, wenn
der Kaiser seine Zoanarmee verliert. Wenn er nur mit Hilfe von Smile Kaiser wurde, hätte sowas natürlich große Auswirkungen
Glaub ich weniger, dass jemand Kaiser mithilfe von "Smile" wurde, denn alle 4 Kaiser wurden schon vor dem Timeskip erwähnt und die "Smile-Früchte" sind ne aktuelle Sache, außerdem braucht es ein wenig Zeit sich so ne Armee riesiger Ausmaße zu schaffen. Aber wenn Law diese Smiles von den Personen entzieht oder vernichtet, dann würde sich das Kräfteverhältnis schon verschieben. Blackbeard und Shanks sollte das nicht betreffen, aber Big Mom und Kaidou vielleicht schon.

Außerdem frag ich mich, was mit Dr. Vegapunk ist? Er sollte doch CC um Längen vorraus sein, aber CC hat behauptet, dass er der einzige sei, der das SAD produzieren kann, aber Momonosukes Teufelsfrucht war von Vegapunk ein Fehlschlag. Dann sollte doch Vegapunk diese Teufelsfrüchte für die Weltregierung/Marine produzieren oder in Pacifistas einsetzen, was weiß ich^^ CC ist aber eher der brutalere von den beiden Wissenschaftlern, seine Pläne würden schon ausgezeichnet zu Akainu passen.

Ruffy-kun
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 482644
Dabei seit Dabei seit : 24.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 1:50

   
Ich frage mich ob die Regierung davon weiß das Flamingo einfach TF herstellen kann. Es kann ja auch sein das die Regierung Flamingo dabei hilft Kunden zu finden und er gibt ihnen im Austausch dafür irgendwelche Nützlichen Informationen oder auch ein paar TF.

Außerdem scheint er ja nicht wirklich Angst davor zu haben, mal erwischt zu werden oder das jemand ihn angreift und die ganzen TF klauen will.

Das Ende war auch gut. Ruffy ist diesmal nicht direkt auf CC losgegangen sondern hat den richtigen Zeitpunkt abgewartet um ihm so richtig eine zu verpassen. Aber so wie es aussieht würde es für Ruffy keine schwere Sachen sein CC zu entführen, aber leider konnte CC ja bisher immer entkommen.

Bolli B
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 443409
Dabei seit Dabei seit : 21.11.12
Ort Ort : hinterm Horizont

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 9:50

   
An alle die mich noch nicht kennen....Hallo!

Zur Coverstory
Es ist schön, dass hier so viele aufpassen und die Insel wiedererkannt haben. Ich hätte gedacht, dass es eine beliebige Insel ist. Bin sehr gespannt wem Caribou seine Geheimnisse mitteilen wird. Kaidos Männern oder vielleicht doch X. Drake?

Zu Brownbeard
Als er das erste Mal in One Piece auftauchte und gegen Basil Hawkins angetreten ist, dachte ich wir sehen diesen Charakter nicht mehr wieder. Und wieder musste er einstecken. Natürlich wird er nicht Tod sein, aber für die Dramatik wäre es meiner Meinung nach viel intensiver, wenn er wirklich Tod wäre. Nun gut, ich bin nicht Oda, daher geht das schon in Ordnung.^^

Zu CC
Er ist schon ein hinterhältiger .... Aber seine kleinen Spielereien, die er mit den Gasen anstellen kann und seine Grimassen machen ihn doch wieder sympathisch. Für seine fiesen Machenschaften bekommt er dafür jetzt auch richtig eine verpasst.

Zu CCs Aussagen
Oda hat mich wieder aus den Socken gerissen. Eine Armee aus Teufelskraftnutzern stell ich mir heftig vor. Wer diese nun anführen wird und wer hinter dem Ganzen steckt, kann ich nicht beantworten. (Vermute Big Mum....nur so ein Gefühl)

Zu Ruffy
Klasse Auftritt. Boxt ihn einfach um, hört sich alles in Ruhe an und knallt ihn dann noch eine. Bin gespannt, ob er CC fertig macht oder ob er ihn solange in Schach hält bis die anderen mit den Seesteinfesseln kommen.

Zum weiteren Verlauf
Mal schauen wie es weiter geht. Die zwei Handlanger von Don Quichotte de Flamingo fehlen ja noch. Was machen Vergo, Law und Smoker und wo zum Teufel steckt Franky? Ich hoffe doch, dass die nächste Insel Wa No Kuni sein wird. ( Ich steh einfach auf die Samurais) Des Weiteren glaube ich, dass Don Quichotte de Flamingo eine viel zu große Rolle spielt, als das er gleich am Anfang der Neuen Welt erledigt wird. Hoffe die Allianzen werden im Mittelpunkt stehen, sodass wir auch was von den anderen Supernovae sehen. Vielleicht kämpft ja Ruffy-Law gegen Big Mum und Kid-Allianz gegen Kaido. Gegen Kaidos Robos hätte er gute Chancen^^

Liebe Grüße

Bolli B

alucard
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 203
Kopfgeld Kopfgeld : 718212
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 12:29

   
Ich hoffe das der 3. Kampf ein bisschen kürzer ausfällt und Ruffy sich nicht wieder durch irgendwas überrumpeln lässt.
Das Intressandeste am Kapitel war natürlich das mit den Smiles. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese Kunstfrüchte genau so gutsind wie echte.
Vielleicht kann man sich ja nicht zurückverwandeln wie momo oder sie halten nicht lange und dann muss man die selbe noch mal nachnehmen oder so.
Deswegen sschließe ich Blachbreard auch aus weil er sich wahrscheinlich echte TF`s sucht.

Ich hab da noch mal ne Theorie zum weiteren verlauf:
Law will mit der Entführung von CC verhindern, dass DQDF weiterhin die Smiles herstellen kann, so viel ist klar. Aber vielleicht will er damit niemanden schwächen, sondern will Flamingo und diesen Kaiser (mein tipp: BigMum) sich gegenseitig bekämpfen lassen.
Ich stell mir das so vor. Flamingo liefert nicht mehr und der Kaiser wird wütend und greift an. Flamingo lässt sich das nicht gefallen und startet zum gegenangriff. Wenn der gefährlichste Samurai sich mit einem Kaiser streitet, herscht in der neuen Welt wirklich das größtmögliche Chaors und Law kann das nutzen um den geschwächten Kaiser zu stürzen.
Ist zwar ein bisschen weit hergehohlt aber wer weiß.


Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1376907
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 14:08

   
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.


CCs "Shinokuni" wird auch noch wiederbelebt, da CC behauptet hat, dass sie sich wiedersehen werden und dieses schickt er Flamingo, der n Haufen Geld für so ne Massenvernichtungswaffe will, also Big Mom, ihr ist Geld so oder so egal, aber mal schauen, ob sie bei solchen Geschäften mitmischt.

Zitat :
Ich frage mich ob die Regierung davon weiß das Flamingo einfach TF herstellen kann. Es kann ja auch sein das die Regierung Flamingo dabei hilft Kunden zu finden und er gibt ihnen im Austausch dafür irgendwelche Nützlichen Informationen oder auch ein paar TF.
Flamingo macht das ganz geschickt, (fast) niemand weiß von diesen verbotenen Experimenten auf Punk Hazard, außerdem denkt die Weltregierung, dass die Insel unbewohnbar ist und die Piraten, die diese Insel zufällig entdecken, werden entweder als Versuchskaninchen gemacht (siehe Brownbeard) oder vernichtet. Vergo verheimlicht dann diese Information vor der Marine und sagt, ihr Schiff ist untergegangen, etc.

Pech, dass die SHB und Law an dieser Insel angelegt haben und wenn sie jetzt dort richtig aufmischen, schadet das Flamingo und durch diese wichtigen Experimente von CC und Geschäfte mit Flamingo beeinflusst das auch manche wichtige Personen, wie Big Mom. Law will ne Kettenreaktion verursachen, guter Plan von ihm.

rappers
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 58
Kopfgeld Kopfgeld : 499847
Dabei seit Dabei seit : 04.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 14:21

   
Ihr legt viel zu viel Wert ans Kopfgeld... zB hatte Blackbeard, als er zum Samurai ernannt wurde, auch kein Kopfgeld. Zurzeit ist, meiner Meinung nach, Flamingo einer der stärksten Charaktere im ganzen Manga. Ruffy wäre auch jetzt noch fast chancenlos gegen ihn, da seine Teufelsfrucht eigentlich keine Schwächen hat.
Und vergleicht bitte keine 300 Mio. Logianutzer mit Flamingo... wie gesagt ab einem bestimmten Zeitpunkt spielt das Kopfgeld keine Rolle mehr. ( meiner meinung nach nochmal^^ )

Ben Beckman
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 467482
Dabei seit Dabei seit : 28.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 16:13

   
@Ac3x96 schrieb:
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.



Warum soll Flamingo die Tamate Box erhalten? Das verstehe ich nicht. :-/

Aya93
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 63
Kopfgeld Kopfgeld : 456432
Dabei seit Dabei seit : 30.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 16:15

   
das Kapitel war sehr informativ aber nicht sonderlich toll aber ich bin froh das jetzt endlich Ruffy bei Ceaser ist jetzt macht er sein ding !!! :ruffy3



Ich möchte endlich mal etwas von Franky sehen denn hat man lange nicht mehr gesehen,genauso wie lysop und Brook!!!!!



Ich frage mich aber auch, ob die Anderen noch mal gegen eine Person antreten werden, oder ob sie nur die Kinder jetzt nur retten werden? Surprised

Skulljoke
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 77
Kopfgeld Kopfgeld : 559267
Dabei seit Dabei seit : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 16:33

   
@Ben Beckman schrieb:
@Ac3x96 schrieb:
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.



Warum soll Flamingo die Tamate Box erhalten? Das verstehe ich nicht. :-/

Warum? Darum!

@Ac3x96 schrieb:
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.



Ich find die Theorie zwar nicht wirklich wahrscheinlich, aber hat mich gerade trotzdem noch auf ein kleines Indiz für BigMum gebracht. Tamago meinte, dass die das Gold dringend brauchen könnten. Vielleicht weil sie ihr ganzes Gold für Smile rausgeworfen haben.Smile

clang
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 679877
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 16:47

   
@Skulljoke schrieb:


@Ac3x96 schrieb:
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.



Ich find die Theorie zwar nicht wirklich wahrscheinlich, aber hat mich gerade trotzdem noch auf ein kleines Indiz für BigMum gebracht. Tamago meinte, dass die das Gold dringend brauchen könnten. Vielleicht weil sie ihr ganzes Gold für Smile rausgeworfen haben.Smile

sie brauchen das Geld wegen 2 von Kid zerstörter Schiffe Wink


zorro1122
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 140
Kopfgeld Kopfgeld : 583950
Dabei seit Dabei seit : 05.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 16:59

   
Verstehe das nicht wieso alle sagen Ruggy ist CHANCENLOS.
Was wäre er denn bitte dann vor 2 jahren gewesen?
Meiner Meinung nach wird Ruffys Fortschritt weit überschätzt, natürlich wird der Fortschritt von Zoro weitaus krasser dargestellt aber denkt ihr wirklich das so ein Unterschied bei der Entwicklung der beiden besteht?
Immer bedenken vorher waren Ruffy und Zorro ungefär gleichauf das müsste dann jetzt heissen Zoro wäre VIEL stärker?
Denke dies ist nicht der Fall berücksichtigt die Motivation die Ruffy im Training hatte nämlich NIE WIEDER jemanden zu verlieren.

Skulljoke
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 77
Kopfgeld Kopfgeld : 559267
Dabei seit Dabei seit : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 17:10

   
@clang schrieb:


sie brauchen das Geld wegen 2 von Kid zerstörter Schiffe Wink

Schon klar, aber man sollte doch annehmen, dass ein Kaiser n bisschen was auf der hohen Kante hat und sich zwei Schiffe leisten kann. Und nicht alle Schiffe sind so teuer wie die Sunny. Natürlich könnte man einwenden, dass sich BigMum scheinbar mehr für Süßigkeiten interessiert und für sich alleine genommen, ist der Punkt auch ziemlich wertlos. Wie gesagt, mehr als ein kleines Indiz ist das sicherlich nicht, aber ein kleines weiteres unter all den anderen, die genannt wurden.

Zorro hat schon nach dem Kampf gegen Falkenauge gesagt, er wird nie wieder verlieren. Zumindest meine ich mich daran zu erinnern. Motivation gibts eh genug für alle.
Btw.: Wieso alle immer alle schreiben müssen. So ein Unfug!

zorro1122
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 140
Kopfgeld Kopfgeld : 583950
Dabei seit Dabei seit : 05.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 17:58

   
Sry aber wenn man hier einige dieser Meinungen, hört kann mal sowas passieren musst du dich nicht sofort angesprochen fühlen bzw den Deutschlehrer spielen, der einem ein Wortfehler ankreidet zumal du selber sagst ALLE SAGEN ALLE :S wobei du den selben Fehler machst .... nicht böse gemeint Smile
Zu der Motivationssache: Ich denke es ist ein großer Unterschied, ob man seinen BRUDER VOR seinen Augen verloren hatt und noch dazu einsehen musste, wenn man stärker gewesen wäre hätte man dies verhindern können als Zorro der "NUR" eine persönliche Niederlage wegstecken musste.
Hinzu kommt das Zorro vl auch nur Schwerkämpfe gemeint haben könnte und ich meine diese hatt er auch bis dahin nicht mehr verloren aber ich gebe zu diese These ist unwarscheinlich
Ruffy wird denk ich so ne Situation nie wieder wollen.
Des weiterem sollte man alleine den Unterschied in Water seven betrachten wo der Zeitraum ca 1 woche war ?
Natürlich ist er nicht so stark, dass er alle mit einem Schlag wegghaut aber das er gegen Flamingo CHANCENLOS ist naja ....

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1026623
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Do 22 Nov - 18:25

   
Ein cooler Kapitel!

Ok, viele meinen es wären Blackbeard oder Kaido die das Smiley haben. Aber meiner Meinung nach ist es Big Mum die es hat, denn Ruffy würde Law nicht zustimmen wenn es Kaido wäre, weil ihn anderen einfach nicht jucken solange sie ihn oder seine Freude angetan haben. Ruffy würde sagen juckt mich ned was bringt mir des?
Er will kein Kaiser werden, sondern König der Piraten!!!
Bei Big Mum hat er einen Grund und der wäre das mit der FMI. Law will Big Mum vom Fenster haben wegen "Smiley" und sich ihren platz sichern oder sonst was, dass wissen wir nicht genau. Aber es ist aufjeden Fall Big Mum!!!

Nebenbei ist Blackbeard ein Typ der schon ein bisschen Piratenstolz hat, als manch andere. Er hat eine Crew die ihm reicht und er jagt TF-Nutzer um sie zu töten und um ihre Kraft zu bekommen.
Wenn ihr genau die Crew von Blackbeard betrachtet ist sie das genaue Gegenteil von Ruffy seiner Crew.
Wieso dann 100 Leute mehr?! Wenn man die stärksten und Schrecklichsten Leute der Welt hat!

Zum Chapter:
Es war Spannend zu erfahren was Flamingo und ein Kaiser vor hat und was Law mit CC will.
Meiner Meinung nach wird der Kampf gegen CC nächsten Chapter entschieden sein und dann kommt schon das nächste problem.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2136
Kopfgeld Kopfgeld : 1001264
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Fr 23 Nov - 11:21

   
Ui war das mal wieder ein tolles Kapitel ^.^
Viele interessante News, aber ihr habt es ja selbst gelesen XD Very Happy
Ich weis jetzt nicht, ob das schon jemand geschrieben hat, immerhin schreibt ihr hier schön fleißig. Razz Ich habe mal ne Frage zu den Smiles, also den künstlichen TFs..
CC brauch doch Menschen, um das Experiment durch zuführen oder??
Heißt das, wenn er mit Hilfe seines Gases die Menschen opfert, dass für jedes Opfer eine künstliche TF entsteht, oder verstehe ich das nur falsch >.<
Anders kann ich mir im Moment die Opfer, die CC brauch, nicht erklären. :I

Ruffys Auftritt .. wie immer äußerst spektakulär *-*
Ich freu mich schon riesig darauf, wie es weiter gehen wird. Ich denke ja mal, dass CC jetzt nicht mehr davon kommen wird.
Schade war nur, dass man nix vom Kampf Vergo gegen Smoker sah.
Da hoffe ich einfach mal auf nächste Woche.

Noctis schrieb
Zitat :
Ok, viele meinen es wären Blackbeard oder Kaido die das Smiley haben. Aber meiner Meinung nach ist es Big Mum die es hat, denn Ruffy würde Law nicht zustimmen wenn es Kaido wäre, weil ihn anderen einfach nicht jucken solange sie ihn oder seine Freude angetan haben. Ruffy würde sagen juckt mich ned was bringt mir des?
Er will kein Kaiser werden, sondern König der Piraten!!!
Bei Big Mum hat er einen Grund und der wäre das mit der FMI. Law will Big Mum vom Fenster haben wegen "Smiley" und sich ihren platz sichern oder sonst was, dass wissen wir nicht genau. Aber es ist aufjeden Fall Big Mum!!!

Nebenbei ist Blackbeard ein Typ der schon ein bisschen Piratenstolz hat, als manch andere. Er hat eine Crew die ihm reicht und er jagt TF-Nutzer um sie zu töten und um ihre Kraft zu bekommen.
Wenn ihr genau die Crew von Blackbeard betrachtet ist sie das genaue Gegenteil von Ruffy seiner Crew.
Wieso dann 100 Leute mehr?! Wenn man die stärksten und Schrecklichsten Leute der Welt hat!

Ich sehe das wie du. An Teachi habe ich keine Sekunde geglaubt. Ich denke auch, dass ihm seine Crew reicht.. er hat starke Leute und brauch nicht 100 Typen um sich her rum.
Meiner Meinung nach, spricht alles für Big Mom. Ich denke auch, das Ruffy „noch“ kein Interesse an Kaido hat und über Shanks brauchen wir ja nun mal gar nicht zu reden XD
Passt doch alles recht gut zusammen. Ruffy will Big Mom erledigen, um der FM die Freiheit zu schenken. Mit Pekoms hat Big Mom bereits einen, der wie ein Tier aussieht… wer weis, vielleicht hat er ja eine der künstlichen TFs gegessen >.<
Ich freue mich auf den Kampf, kann es kaum erwarten, die Heart – und die Strohhutpiraten gemeinsam gegen Big Mom kämpfen zu sehen. ^^

mfg. Sakuu

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1376907
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Fr 23 Nov - 14:34

   
@Ben Beckman schrieb:
@Ac3x96 schrieb:
Mir ist jetzt gerade ne neue coole Theorie eingefallen:

Was ist, wenn Flamingo die Tamate Box - mit diesem Sprengstoff - erhält. Big Mom fühlt sich von Ruffy, Kid und anderen angegriffen und will vielleicht verbesserte oder neue "Smiles" von CC, bzw. Flamingo und schickt ihm als Tausch diese Goldsäcke, die diese Box beinhalten. Aber ich glaube, so einem Kerl wie Flamingo wird das nicht aus den Socken hauen. Jedenfalls werden Pekoms und Tamago CCs Plan auf der Videoüertragung weiter verfolgen und so könnten diese Big Mom alles erzählen, etc.
Jedenfalls wird diese Box auch irgendeine (wichtige) Rolle spielen und nicht nur ohne Zweck explodieren.

Warum soll Flamingo die Tamate Box erhalten? Das verstehe ich nicht. :-/

Eigentlich hab ich schon im Text die Antwort stehen, aber solche "Smiles" von Flamingo, bzw. CC bekommt niemand kostenlos. Außerdem wurde glaub ich mal von Buggy erwähnt, dass ne Teufelsfrucht 100 Mio. Berry kostet. Das heißt, dass diese Person, die einen einzigen Smile will, viel Geld zahlen muss und was weiß ich, was ne Armee voller Zoannutzer kostet. Wenn man an den erbeuteten Schatz der SHB von Moria denkt, waren das gerade mal ca. 200 Mio. Berry. Die Nationalschätze der FMI werden schon mehr wert sein, aber ich glaube eher, dass sie dieses Geld für Schiffe verwenden werden, falls das gesamte Geld nicht mit dieser Box explodiert Very Happy Wenns Big Mom ist, dann hat sie schon so eine Armee und deshalb kein Geld. Kid zerstörte zwei ihrer Schiffe, d. h. sie braucht Geld. Ist doch logisch oder nicht?
Ist nur ne kleine Theorie von mir mit dieser Tamate Box, vielleicht bevorzugt Big Mom doch eher CCs Shinokuni (anstatt den Schiffen),weshalb dann dieses Geld bei Flamingo landen würde, wär auch witzig, wenn das Geld wieder zu den Strohhüten in die Hände geratet xD aber warten wir mal ab^^

@Skulljoke Ich glaube deine Frage mit Big Moms Schiffen hab ich somit auch beantwortet. Big Mom hat halt nicht so viel Geld im Moment.

q9
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 26
Kopfgeld Kopfgeld : 473333
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Fr 23 Nov - 23:42

   
Zitat :
Ruffy-kun:
Das Ende war auch gut. Ruffy ist diesmal nicht direkt auf CC losgegangen sondern hat den richtigen Zeitpunkt abgewartet um ihm so richtig eine zu verpassen. Aber so wie es aussieht würde es für Ruffy keine schwere Sachen sein CC zu entführen, aber leider konnte CC ja bisher immer entkommen.

Das macht doch gar keinen Sinn.
CC konnte eben immer entkommen grade weil Ruffy nicht besonders stark und auch dumm ist.
Auch die Leute die jetzt sagen dass Ruffy endlich einen Grund hat "ernst zu machen" finde ich irgendwie lächerlich. War es denn schon nicht ernst genug als Ceasar ihn besiegt hat und ihn darauf hin für unzählige Kapitel einsperren ließ? CC hat dabei Ruffy auch noch mitansehen lassen wie seine Kameraden beinahe von der Giftwolke erfasst wurden (wobei ruffy ja schon leicht ausgetickt ist). Aber nein er hat sich von MONET aufhalten lassen!!!!! Welche bei Zorro aber ganz weiche Knie bekommt.
Das ist jetzt nun der DRITTE Anlauf und diese Schläge am Ende eines Kapitels sind zwar nett anzusehen, bleiben aber anscheinend im späteren Verlauf immer WIRKUNGSLOS (falls es jemandem überhaupt aufgefallen ist).
Und so jemand soll einen Kaiser schlagen? Das wär selbst für den Manga einfach zurzeit 'mega' unlogisch.

(Das mit dem 'Kaiser schlagen' habe ich einem anderem Poster entnommen und als Antwort hiermit eingebunden)

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1026623
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 0:52

   
@q9 komm erst mal ein Gang runter...

Ruffy hat schon oft gesehen wie seine Freunde in schwierigkeiten waren und er hat es locker genommen also ist das mit der Wolke auch mal so zu nehmen.
Ruffy braucht wirklich ein richtigen Grund um zu kämpfen!! Deswegen wird er gegen kein Kaido kämpfen sonderen gegen Big Mum und wenn er ein Grund hat dann legt er los.
Das haben wir bei Sir Crocodile, Rob Lucci und den anderen auch gesehen, deswegen hör auf so aggressiv zu antworten.

Nein Ruffy ist nicht schwach und nein CC wird nicht entkommen, nur weil er davor alles locker genommen hat und nicht immer taktisch vorgeht ist er nicht gleich dumm und schwach.
Bei Monet hat sich Ruffy selber reingelegt in den er sich nach unten den Weg freig gemacht hat. Würde er nur KH einsetzten würde Monet meiner Meinung nach schon vor angst umfallen, also würde ich mal alles zurück nehmen. Wink

Nur weil Ruffy kein agressiver und blutrünstiger Pirat ist, ist er nicht gleich schwach. -.-
Er braucht ein Grund um richtig zu kämpfen, sowie du ein richtigen Grund um in der Schule gut zu sein. (Sagen wir du willst Architekt werden und dafür brauchst du Abitur und eine gute Schule!!!)
Ohne ein Grund den jemand Persönlich hat, kämpft keiner...

Ben Beckman
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 467482
Dabei seit Dabei seit : 28.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 11:08

   
Es ist ja wohl klar, warum Law hinter dem Sad ist. Er weiß, welcher Kaiser diese TF-Arme hat, und er weiß auch, dass er mithilfe des SAD's diesen Kaiser besiegen kann.
Also, kann man wahrscheinlich mit dem SAD diese synthetischen TF kontrollieren.


Nochmal zu Caribou:

Wie man im Kapitel 595 sehen kann, waren diese schwarz-weiß gestreiften Berge noch nicht zu Ende gebaut, was im jetzigen Kapitel nicht mehr so ist. Da stellt sich mir die Frage, was das bringen soll? Wir wissen ja, dass das Kaidos Lieblingsinsel ist. Auch muss seine Insel in der Nähe von PH sein, da ja Caribou mit einem kleinen Schiff die Insel erreicht hat. Da Kaido ein Technik-Freak zu sein scheint, denke ich, dass er nichts mit diesen künstlichen TF zu tun hat.
Falls die Coverstory weitergeht, denke ich, dass er auf Kaido treffen wird.



Dinge die mir aufgefallen sind:

Vegapunks TF und CC's TF sehen sehr verschieden aus. Ich kann mir noch nicht vorstellen, was das heissen soll. Vielleicht fällt euch ja was ein:


CC's TF
Spoiler:
 


Vegapunks TF

Spoiler:
 



Zuletzt von Ben Beckman am Sa 24 Nov - 17:42 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
q9
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 26
Kopfgeld Kopfgeld : 473333
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 11:31

   
Zitat :
Noctis:
Deswegen wird er gegen kein Kaido kämpfen sonderen gegen Big Mum und wenn er ein Grund hat dann legt er los.

Das weißt du noch nicht.

Zitat :
Noctis:
...und nein CC wird nicht entkommen, nur weil er davor alles locker genommen hat und nicht immer taktisch vorgeht ist er nicht gleich dumm und schwach.

Ob CC nun ein weiteres mal entkommt oder vllt sogar Ruffy wieder besiegt, weißt du ebenfalls nicht.
Was das mit der Stärke angeht... wenn man sich jetzt mal nur den gesamten PH Arc anschaut, dann hat Ruffy bis jetzt noch überhaupt gar nichts gerissen.
In den letzten 34 Kapiteln hat Ruffy:
-erst die Yeti Brüder entkommen lassen
-gegen CC verloren
-sich einsperren lassen (ohne Law wäre er nicht rausgekommen)
-gegen CC beim 2. Anlauf wieder versagt
-sich von Monet "überumpeln" lassen (wenn das mal nicht dumm war..)

Das wars. Mir fällt nichts positives ein Sad , außer vllt vom letzten Kapitel wo er vorläufig Brownbeard gerettet hat (wobei der sowieso unsterblich ist muhahah )
Es geht hier nicht darum ein blutrünstiger Pirat zu sein oder so, aber das war bis jetzt einfach ne echt schwache Vorstellung.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1376907
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 17:35

   
@Ben Beckman

Die obere Teufelsfrucht wurde von CC produziert, dass ist so ne "Smile"-Frucht, die er mit Hilfe des SAD produziert.

Und die untere Teufelsfrucht ist ein Fehlschlag von Dr. Vegapunk, die immer noch in seinem alten Labor rumlag.


Aber sonst schaut "Smile" wie ein normaler Apfel mit Symbolen drauf aus, vielleicht ist es so ein Verfahren wie beim Slime und Vegapunk könnte eine echte Teufelsfrucht hergenommen haben und dessen DNS umstrukturiert haben, was weiß ich^^ sodass dann eine komplett andere Teufelsfrucht mit anderer Fähigkkeit entsteht.

Ben Beckman
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 467482
Dabei seit Dabei seit : 28.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 17:46

   
@Ac3x96 schrieb:
@Ben Beckman

Die obere Teufelsfrucht wurde von CC produziert, dass ist so ne "Smile"-Frucht, die er mit Hilfe des SAD produziert.

Und die untere Teufelsfrucht ist ein Fehlschlag von Dr. Vegapunk, die immer noch in seinem alten Labor rumlag.


Aber sonst schaut "Smile" wie ein normaler Apfel mit Symbolen drauf aus, vielleicht ist es so ein Verfahren wie beim Slime und Vegapunk könnte eine echte Teufelsfrucht hergenommen haben und dessen DNS umstrukturiert haben, was weiß ich^^ sodass dann eine komplett andere Teufelsfrucht mit anderer Fähigkkeit entsteht.

Hab ausversehen die Namen vertauscht. Smile
Ich weiß, dass CC seine TF mit dem SAD produziert. Nur frage ich mich, wie Vegapunk's TF-Herstellung ist. Macht er es auch so, wie Vegapunk? Man weiß es nicht.Wahrscheinlich auch daher die andere Farbe.


Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2258942
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 18:20

   
@q9 schrieb:

Zitat :
Noctis:
...und nein CC wird nicht entkommen, nur weil er davor alles locker genommen hat und nicht immer taktisch vorgeht ist er nicht gleich dumm und schwach.

Ob CC nun ein weiteres mal entkommt oder vllt sogar Ruffy wieder besiegt, weißt du ebenfalls nicht.
Was das mit der Stärke angeht... wenn man sich jetzt mal nur den gesamten PH Arc anschaut, dann hat Ruffy bis jetzt noch überhaupt gar nichts gerissen.
In den letzten 34 Kapiteln hat Ruffy:
-erst die Yeti Brüder entkommen lassen
-gegen CC verloren
-sich einsperren lassen (ohne Law wäre er nicht rausgekommen)
-gegen CC beim 2. Anlauf wieder versagt
-sich von Monet "überumpeln" lassen (wenn das mal nicht dumm war..)

Das wars. Mir fällt nichts positives ein Sad , außer vllt vom letzten Kapitel wo er vorläufig Brownbeard gerettet hat (wobei der sowieso unsterblich ist muhahah )
Er konnte auch nichts gegen den Drachen ausrichten, den Zorro mit einen Schlag getötet hat. Ich denke das ergänzt deine "Ruffy ist eine Enttäuschung"-Liste.

Komm schon, Ruffy hatte schon öfters "versagt" oder kam erst später zum Ziel. In Alabasta musste Ace ihn vor Smoker retten, wurde von Crocodile gefangen und zweimal besiegt. Das erste mal hat er nur dank Robin überlebt und das zweite mal hatte er Glück.
In Skypia konnte er nicht gegen Viper ankommen und gegen Satori auch nur mit glück und hilfe von Sanji. Dann kam er ewig nicht mehr aus Nora aus und dann warf Enel ihn von der Maxim. In Water 7 und Enies Lobby wurde von Lucci besiegt, hing zwischen zwei Häuser fest, wäre ohne Chimney im Meer ertrunken, hat sich verlaufen etc.


Skulljoke
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 77
Kopfgeld Kopfgeld : 559267
Dabei seit Dabei seit : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 20:42

   
Klar ist das bislang ein Schema von One Piece, aber früher war Ruffy auch irgendwie immer der Underdog und mittlerweile hat er sein Super-Training mit Rayleigh hinter sich und soll sich wohl bald mit den Kaisern messen, die ja scheinbar so stark sein sollen, dass nicht mal die Weltregierung/Marine gegen die ankommt. Da darf es nicht unbedingt verwundern, wenn sich einige am Kopf kratzen und sich fragen, warum er mit einem Wissenschaftler, der zweifellos ne starke TF hat, solche Probleme hat. Andererseits passiert das nicht nur Ruffy. Auch der große, böse Blackbeard, der mittlerweile sogar ein Kaiser ist, wurde wegen einer starken Tf schneller besiegt, als wir alle gucken konnten(Magellan). Abgesehen davon ist es vielleicht nicht unbedingt ein gutes Argument zu sagen, dass Ruffy nun mal einen richtigen Grund braucht, wenn q9 offensichtlich der Meinung ist, dass er mehr als genug gute Gründe hatte, um ernst zu machen. Trotzdem ist Ruffy natürlich mittelfristig stark genug, da er nun mal der Held der Geschichte ist und er sich wohl nicht bald schon wieder ne Auszeit gönnen wird; ist natürlich kein Argument innerhalb der Geschichte.

@Ben Beckman schrieb:

Da Kaido ein Technik-Freak zu sein scheint, denke ich, dass er nichts mit diesen künstlichen TF zu tun hat.
Hää? Ich hab zwar bereits mehrfach für BigMum votiert, aber was ist das denn für ne Logik? Kaido scheint ein "Technik-Freak" zu sein, also hat er nichts mit der vielleicht größten technischen Errungenschaft in One Piece zu tun?

@Ac3x96 schrieb:

@Skulljoke Ich glaube deine Frage mit Big Moms Schiffen hab ich somit auch beantwortet. Big Mom hat halt nicht so viel Geld im Moment.
Ich hatte ne Frage mit Schiffen? Hmm, okay.

@zorro1122 schrieb:
Sry aber wenn man hier einige dieser Meinungen, hört kann mal sowas passieren musst du dich nicht sofort angesprochen fühlen bzw den Deutschlehrer spielen, der einem ein Wortfehler ankreidet zumal du selber sagst ALLE SAGEN ALLE :S wobei du den selben Fehler machst .... nicht böse gemeint Smile
Ohje, ohje. Da hab ich doch tatsächlich genau das gemacht, was ich kritisiere. Wie konnte mir das nur passieren, peinlich. Im Übrigen meinte ich nicht nur dich und nicht nur "alle".

zorro1122
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 140
Kopfgeld Kopfgeld : 583950
Dabei seit Dabei seit : 05.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint   Sa 24 Nov - 21:12

   
SKulljoke

Das hab ich auch nicht so aufgenommen aber schön das du es einsiehst Smile

q9
Ich sags ja immer wieder hatt Ruffy schwierigkeiten mit seinen gegnern bzw diese konnten ihn auf irgendeineweise besiegen ist er ein Schwächling und besiegt er die gegner in 10 sec ist er überpowerd.
Igendwie ist alles immer falsch.
Jedoch ist eine Sache fakt und ich denke wir sind und zumindest in einem Punkt TOTAL einig. dass Zorro eine extreme Entwicklung gemacht hatt und diese auch zeigt.
Auf der anderen Seite ist es aber logisch das Zoroo nach den 2 Jahren nicht VIEL stärker als sein Kapitän sein kann da er nunmal der Vize ist und Ruffy alleine wegen dem Rang einen ticken weiter vorne sein muss.
Vom Character her und alles was zum Kampf dazu gehört insbesondere das Aussehn gefällt mir Zoro auch besser als Ruffy, aber man kann nicht daran rütteln das Ruffy ihm ein stückchen vorraus sein muss, zumindest was die Stärke angeht.
Zudem fällt mir auf das du immer sehr contra gegen One Piece bisst.
Finde es daher sehr Schaade das du nichtmal auf positive Dinge achtest, denn diese sind MEHR als genug vorhanden und aus irgendeinem Grund kannst du ja auch nicht aufhören den Manga zu lesen.
Einfach mal abwarten Ruffy wird schon ein kaiser besiegen und dan binn ich auf deine Kritik gespannt.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 689 - Eine Insel, die nicht da zu seien scheint

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden