Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Jack   So 6 Jan - 1:27

   
In Kapitel 692 wird ein gewisser "Jack" erwähnt. Klingt zunächst einfach nur wie ein normaler Name, doch im Bezug auf die Niederlage von Caesar Crown und das "It gonna get bad" des zweiten Schatten scheint dies wohl eine mächtigere Person als die restlichen Broker zu sein. Daher wollte ich mal eure Ideen hören. Hier mal ein paar Gedankenspiele:

Jack ist der echte Name von Kaido
Halte ich wenig von, allerdings wissen wir nicht, welcher Kaiser hinter Caesar Crown steht. Jedoch, würde Jack Kaido sein und die beiden seine Handlanger, weshalben haben sie dann interesse an Shinokuni? Wie gesagt, halte ich wenig von.


Jack einer der neuen Samurai der Meere
Wäre eine Möglichkeit, wenn wir über die anderen etwas mehr erfahren würden. Schließlich kann ein Samurai (im geheimen) mit seinen Leuten in Kontakt stehen, so wie vermutlich Law.


Jack ist ein ranghoher Marineoffizier/Regierungsvertretet/einer der fünf Weisen
Ist für mich schwachsinn. Ich denke nicht dass Personen in solchen Positionen interesse an Massenvernichtungswaffen haben und diese über Broker kaufen. Allerdings kann so ein hohes Tier ja wohl schlecht persönlich sowas aushandeln. Persönlich halte ich jedoch nichts davon.


Jack ist ein Verbindungsman zu den Revolutionäre
Wäre durchaus denkbar. Die Revolutionäre haben zwar vor die Regierung zu stürzen und könnten mit Shinokuni Zivilisten in Gefahr bringen, doch vielleicht wollen sie sowas in Geheimwaffe besitzen oder die Situation beobachten.


Jack ist ein Kopfgeldjäger
Bisher gab es ja keine nennenswerten Kopfgeldjäger, daher wäre dies auch mal eine nette Wendung. Sein Sinn wäre dann nicht der eines Bosses, sondern eher als ein Auftragskiller, der CC besorgen und den Strohhut ausschalten sollte.


Jack ist neben den Kaisern einer der stärksten/der stärkste Pirat in der neuen Welt
Ob es wirklich eine art "Nummer 5" gibt, bezweifel ich eher. Dieser müsste dann ja auch gegen Blackbeard um die Herrschaft gekämpft haben, und der hat ja schon genug Feinde gehabt mit Shanks, den Whitebeardpiraten und sonstige Piraten an die Macht greifen.


Der Name stammt von Jack Sparrow
Schwachsinn, das ist einfach nur ein Name. Genauso kann sein Name von Jack O Lanter, Jack the Ripper usw. sein.


So, ich hoffe das kann vielleicht ein paar Diskusionen anregen und/oder blödsinnige Behauptungen zuvorkommen. Okay, wir wissen nichts über diese Person abgesehen von dem Namen, daher kann man sagen das X, der ist stärker als x, das ist Sabo´s neue Identität usw.
Aber naja, dafür ist dieser Bereich ja da.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377507
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Jack   So 6 Jan - 13:35

   
Jack muss ein übler Kerl sein, wie der zweite Schatten schon sagt. Vielleicht trifft es da Jack the Ripper schon ansatzweise. Dann wäre er ein Auftragskiller oder Serienmörder.

Aber dieser Jack muss wohl etwas mit CC und Flamingo zu tun haben, da der Auslöser Ruffys Sieg über CC war und für die Unterwelt eine schockierende Nachricht sein muss. Vielleicht ist er auch ein großer Name in der Neuen Welt, der ebenso Flamingos Smiles kauft oder vielleicht kommt diesmal der Drogenhandel ins Spiel.

Oder dieser Jack hat wirklich etwas mit Kaidou zu tun, könnte ebenso ein Deckname wie "Joker" für Flamingo sein, wenn der Name schon in Anführungszeichen steht. Jedenfalls könnte er ein krimineller Pirat sein, keine Ahnung auf welcher Seite er ist, vielleicht auf gar keiner, aber der Typ wird bestimmt noch ne Rolle spieln.

-LAW-
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 158
Kopfgeld Kopfgeld : 434755
Dabei seit Dabei seit : 02.01.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Jack   So 6 Jan - 14:57

   
Ich würde mal sagen er ist ein ganz neuer charakter das es kaido oder ein samurai schließe ich aus da kaido glaube ich wirklich der echte name ist und das es ein samurai ist nicht da er ja dann zum untergrund gehören würde und es einfach sonst zuviele samurai gibt die ihre eigenen vorstellungen vertretten

Sylar
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 54
Kopfgeld Kopfgeld : 458465
Dabei seit Dabei seit : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Jack   So 6 Jan - 15:58

   
alsou in der hinsicht wissen wir wirklich arg wenig^^ ich vermute mal es ist ein neuer samurai oder einfach ein starker pirat

das es ein deckname für wen bekanntes ist fände ich komisch, das kam jetzt schon mit joker einma vor und vorher wurden charaktere in op eig immer konstant bezeichnet.

@-LAW- schrieb:
...zum untergrund gehören würde und es einfach sonst zuviele samurai gibt die ihre eigenen vorstellungen vertretten

ich fänd es schon sehr sehr seltsam, wenn auch nur ein einziger der samurai nicht die position bloß nutzt um im schutz der marine mächtiger zu werden. bartholomew in seiner neuen form ma ausgeschlossen.


MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159185
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: Jack   So 6 Jan - 20:14

   
Ich bin mir aujedenfall sicher, dass er noch sehr wichtig wird !
Die Frage ist halt als was ? Ich würde auch mal gerne einen richtig starken Kopfgeldjäger oder Auftragskiller sehen. Es gibt doch schon so viele starke Piraten in der Neuen Welt aber einen starken Kopfgeldjäger haben wir bisher noch nicht gesehen... Oda wird sich sicher etwas Gutes für ihn eingefallen haben.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182820
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Jack   Di 5 Aug - 2:44

   

Im folgenden werde ich eine komplexe, facettenreiche, aber ebenso überraschende Theorie auf die Frage aufstellen,  was es mit Jack auf sich haben könnte. Inspiriert hat mich dafür eine ganz besondere Person, aber soviel dazu.
Während der Brokerkonferenz oder Zuschaltung auf Punk Hazard gab es einen Mann, der Jack genannt wurde. Auch mich ließ dieses Kapitel grübeln. So recherchierte ich, dachte mehrere Monate nach, las jenes Kapitel gefühlte tausendmal durch und nun würde ich gerne hierzu etwas sagen.

Ich bin mir ziemlich sicher,  dass es sich bei besagtem Jack um eine Referenz zu "Calico" Jack Rackham, einem etwas anderen Piratenkapitän des 18 Jahrhundert,  handelt. Er konnte zwei berühmte Piratinnen zu seiner Crew zählen:

Mary Reid und Ann Bonney, wobei letzere unmissverständlich eine Inspiration für den Charakter Jewelry Bonney ist. Bei Mary Reid, die zu Lebzeiten bevorzugt in Männerkleidung gekleidet war, denke ich, dass sie in der Zukunft in angelehnteter Form auftauchen wird. Wie gesagt, es ist meine Theorie und ihr müsst das nicht lesen.
Soweit, so gut. Ich hoffe ihr erinnert euch an Yorki. Dieser war der Kapitän der Rumba-Piraten und wurde uns in Kapitel 103(kann mich irren) vorgestellt. Er war auch der ehemalige Kapitän von Brook. Das weiß jetzt vermutlich jeder und einige werden sich fragen, was der Irre denn nun damit sagen möchte. Nun, in Kapitel 487 wird Yorki als "Calico" Yorki vorgestellt. Ja, was hat denn nun ein Szenario,  welches 50 Jahre zurückliegt mit der gegenwärtigen Geschichte zu tun? Ich bin mir diesbezüglich ziemlich sicher,  dass "Calico" Yorki einen Sohn hatte, nämlich den besagten Jack aus der Brokerzuschaltung Jetzt werden mich einige tatsächlich für Irre halten. Ich halte dies dagegen für genial. In einem zukünftigen Arc, müsste die Strohutbande gegen Jack kämpfen und dann wäre es Brook, der nach langem wieder im Mittelpunkt stehen würde. Er müsste gegen den Sohn seines ehemaligen Kapitäns antreten und es gäbe wieder diese typischen Referenzen in früheren Kapiteln auf zukünftiges sowie die typische Geschlossenheit in den Reihen der Charaktere.
Hier noch weitere Belege: Der Calico Kleidungsstil definiert sich über dichtes Baumwollgewebe, vorzüglich werden Hüte und Hemden produziert.
Hierzu würde ich gerne ein Bild posten und hoffe das jenes nicht gelöscht wird.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41ZvWfrnjnL._SX342_.jpg

Ich bin mir aufgrund meines Fundaments sicher, dass es sich hierbei um diesen Broker handelt müsste:

http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20130623041527/onepiece/images/c/c5/Broker_4_Portrait.png

Genau wie sein, in meiner Theorie "Vater" Yorki, trägt er einen Calico Hut. Hierbei habe ich extra zwei Schneiderinnen/Modedesignerin gefragt und sie versicherten mir, dass der Stil kompatibel ist.
Der echte "Calico" Jack wurde so genannt weil er grundsätzlich nur Calico Kleidung trug, vor allem seinen Hut, verehrte der Kapitän. Den Hut auf dem ersten Bild trug Yorki ebenso wie der Broker, der in meinen Augen Jack ist. Ein Sohn, der seinen Vater in die Fußstapfen folgt, ist in One piece ja keine Seltenheit.
Liebe Leute, ich könnte durchaus falsch liegen, aber ich persönlich denke, dass jener Broker auf dem Bild Jack ist, gleichzeitig eine Referenz zu "Calico" Jack, und der Sohn von "Calico" Yorki, dessen Tod übrigens nie bestätigt wurde.
Einige,  denen ich davon erzählte, sagten,  dass man durchaus davon ausgehen könnte, das Bonny(Inspiration für Ann Bonny) Yorki verjüngt hätte, aber das ist eine andere Theorie.  Ich hoffe das diese Theorie,  neben meiner Gaban-Theorie meine liebste, einige überzeugen konnte.

FireFistAce

OneBrunou
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 533569
Dabei seit Dabei seit : 19.07.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Bube, Dame, König, (Ass), Joker = Oda's Konzept der Unterweltbosse?   Do 7 Aug - 21:46

   

Na dann hau ich hier doch mal meine Theorie raus, die mir vor ein paar Tagen, bei einer Internetrecherche, mehr oder weniger zugeflogen ist ...

Ich glaube nämlich, dass es sich beim ominösen "Jack" um niemand geringeren als Blackbeard handelt! Ja, ihr habt ganz richtig gelesen. Das werde ich jetzt versuchen entsprechend zu erläutern.

Nach diesen abschweifenden Einstiegsworten will ich mich auch gleich dem eigentlichen Thema zu wenden ... Und zwar geht es dabei zunächst mal um die Namensgebung von "Jack". Ich glaube nämlich, dass Oda hier mal wieder ein ganz besonderes Schema verfolgt, das ich versuchen werde aufzuklären.
Wie wir ja alle wissen lautet der Unterweltlername von Flamingo "Joker", welche wiederum eine Spielkarte in diversen Kartenspielen, z.B. beim Rommé ist. Aufgrund ihrer Fähigkeit jede beliebige Karte zu ersetzen gilt sie als wohl "stärkste/mächtigste" Karte in diesem Spiel. Darunter stehen noch drei (vier) weitere hohe (Bild-)Karten: Bube, Dame und König (& Ass).

Des Weiteren wissen wir inzwischen, dass die Bande von Flamingo auf einem ähnlichen Konzept aufgebaut ist. Hier dienen ihm jedoch nicht die Kartenbilder selbst als Vorlage, sondern viel mehr ihre Farben. Da hätten wir Trebol (Spanisch für Kreuz), Corazon (Spanisch für Herz), Diamante (Spanisch für Karo) und Pica(s) (Spanisch für Pik). Die Zahlen und Bilder spielen hier im Prinzip überhaupt keine Rolle. Als mächtigstes Mitglied dieser Truppe, sowie als Oberhaupt, steht Flamingo alias "Joker" an der Spitze. Er repräsentiert diese Gruppe nach außen hin. Damit wird er seinem Decknamen, im Hinblick auf das Kartenspiel, definitiv gerecht.

Um nun auf das eigentliche Thema zurückzukommen: Unter den Brokern der Unterwelt befanden sich offenbar einige recht hohe Tiere. Allerdings, so jedenfalls mein Eindruck, bei einigen bloß die Handlanger der wahren Bosse im Hintergrund. So eben auch bei einem der vier Yonkou, Big Mom. Hier waren Tamago und Pekoms zu den Geschehnissen auf Punk Hazard zugeschaltet, die demnach den Yonkou in der Unterwelt vertreten bzw. repräsentieren. Damit dürfte auch klar sein, dass Flamingo nicht nur mit Kaidou eine Geschäftsbeziehung besitzt, sondern noch mindestens mit Big Mom ebenfalls, die ja ohnehin ein großes Interesse an Caeser zu haben scheint, was das Ganze noch einmal weiter untermauert. Kontakt zu Blackbeard ist ebenfalls denkbar, aufgrund diverser versteckter Indizien, die es bereits im Dressrosa Arc gegeben hat. Angefangen mit der Teilnahme von Burgess, dem offensichtlichen Kontakt zu Kuzan, in Kombination mit dessen Ankündigung zu den nahenden Ereignissen, sollte Flamingo fallen.
Doch was bedeutet das jetzt für den ominösen "Jack"? Eigentlich ganz einfach ... Ich glaube nämlich, dass Oda sich auch hier ein Konzept des Skat Spiels zu Nutze macht und dieses als Vorbild verwendet!
Mir ist vorhin nämlich, durch einen Zufall während einer Internetrecherche, folgendes aufgefallen: "Jack" ist nicht nur ein Name von diversen Menschen, Filmfiguren o.Ä., sondern ist es auch ein englisches Wort und bedeutet "Bube". Um hier jetzt den Bogen zu Jokers Geschäftspartnern, speziell den Yonkou, zu spannen, seien noch mal folgende Punkte angemerkt:

1. Kaidou wurde bereits als "König der Bestien" betitelt. Der Titel des Königs gehört also ihm, wodurch er, laut besagtem Schema, in der Unterwelt als "King" unterwegs wäre.
2. Big Mom ist die einzige Frau unter den Yonkou, deren Leute sie in der Unterwelt repräsentiert haben und deren Kontakt mit Flamingo, wenn auch recht indirekt, damit bereits bestätigt ist. Sie ist ganz offensichtlich die "Queen".

Tja, und wer könnte dann noch der Bube sein? Bleibt ja nur noch einer übrig: Blackbeard! Ja, ich glaube bei dem ominösen "Jack" handelt es sich tatsächlich um Blackbeard. Nicht nur, dass es dieses Schema perfekt abrunden würde, nein, auch bestätigt mich das kurze Panel aus Kapitel 692 schon fast in meiner Annahme.

Vom äußeren Erscheinungsbild passt es jedenfalls perfekt auf eine ganz bestimmte Person, die mittlerweile ebenfalls in der BBB aktiv ist ... Dank Burgess wissen wir ja auch bereits, dass auch diese Bande inzwischen in Divisionen eingeteilt ist, was bedeutet, dass dieser Kerl hier, eventuell, für die Koordinierung ihrer Geschäfte in der Unterwelt zuständig sein könnte. Die Rede ist natürlich von ... Avalo Pizzaro!
Ja, ich gehe mittlerweile fest davon aus, dass es sich dabei um keinen Geringeren als Avalo Pizarro, dem ehemaligen Häftling aus Level 6 im ID, gehandelt hat. Es würde einfach alles perfekt zusammen passen. Hier noch mal, zur Veranschaulichung, die Kurzform:

1. Mit Flamingo bringt uns Oda das Konzept des Skat Spiels, auf gewisse Art und Weise, näher. Dank der Struktur seiner Bande.
2. Flamingo wird in der Unterwelt als "Joker", quasi die mächtigste Karte im Kartenspiel, betitelt. Und nichts anderes ist er in der Unterwelt ja auch: Er ist der Vermittler dort.
3. "Jack" ist unter anderem aus dem Englischen und bedeutet Bube.
4. Flamingo pflegt offenbar, neben Kaido, noch weitere Geschäftsbeziehungen zu den Yonkou. Big Mom war durch Tamago und Pekoms in der Unterwelt vertreten und für Blackbeard's Anteilnahme gibt es diverse Indizien, versteckt, am Rande.
5. Kaido trägt bereits den Titel "König der Bestien", ist damit der "King" des Spiels. Big Mom ist die einzige Frau unter den drei Yonkou, demnach die "Queen", womit nur noch einer übrig bleibt: Der "Bube/Jack" (Blackbeard).
6. Die Silhouette, die über Jack spricht - und nicht, wie oft angenommen wird, eben jener ist - sieht Avalo Pizarro zum Verwechseln ähnlich. Nicht nur die Hörner, auch das Outfit, das man da heraus erkennen kann.

Nur noch ein kleiner Zusatz von mir: Als "Bube" wird auch oft ein männliches Kind, ein Junge, ein Knabe o.Ä. bezeichnet. Eben ein Grünschnabel. Und nichts anderes verkörpert ja auch Blackbeard, in gewisser Weise. Seine Arroganz, der dann aber plötzlich wieder das Betteln eines kleinen Jungen folgt, der von seinem Papi verhauen wurde, ist wohl jedem von uns bekannt. Hier sei mal die Szene zwischen ihm und WB, auf dem Marineford, noch einmal erwähnt.

Fazit: Ich bin inzwischen fest davon überzeugt, dass genau dies Oda's Gedankengänge sind und es sich beim ominösen "Jack" tatsächlich um niemand Geringeren als Blackbeard handelt! Und jetzt seid ihr dran ... Was haltet ihr davon? Haltet ihr das für möglich, dass Oda es eventuell auf ein derartiges Konzept abgesehen hat? Oder haltet ihr meinen Verdacht für völligen Humbug? Ich bin gespannt ^^

PS: Zugeben muss ich jedoch, dass diese Theorie einen kleinen Schwachpunkt hat ... Wieso sollte Avalo vor Untergebenen über Blackbeard unter dessen Decknamen sprechen? Was sollte diese Anonymität bringen? Vor allem im Hinblick auf das GE, wo die BBB ja einen entscheidenden großen Auftritt hingelegt hat, der auch der Welt nicht entgangen ist. Bisher würde ich ja sagen, dass das storytechnische Gründe haben müsste, und sich Oda dafür einfach noch ne passende Erklärung aus dem Ärmel schütteln könnte. Wer weiß, vielleicht möchte Blackbeard im Untergrund nur weitgehend unbekannt bleiben? Macht auch Sinn, denn niemand der Broker dort würde wohl freiwillig unzählige (Massenvernichtungs-)Waffen an einen Yonkou weiter verkaufen, wodurch dieser seine Stellung nur noch weiter verstärken kann. Ein Deckname allgemein macht da schon Sinn, nur eben (noch) nicht wirklich wieso Avalo vor seinen Leuten seinen Kapitän mit dessen Decknamen erwähnen sollte ...

PSS: Achja, Shanks hab ich aus der Gleichung mal rausgenommen ... Versteht sich wohl von selbst wieso. Er ist einfach nicht der Typ für solche Machenschaften und fällt aus dem momentanen Muster der Yonkou eigentlich komplett raus. Auch sehe ich nicht in wie fern er Interesse daran haben sollte an diesem Wettrüsten teilzunehmen. Doch selbst wenn auch er in diesem Konstrukt einen Platz kriegen sollte ... Das Ass wäre ja noch frei. Die Möglichkeit gebe es also ihn mit einzubeziehen, auch wenn ich an seine Anteilnahme diesbezüglich nicht so recht glauben kann.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182820
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Jack   Do 7 Aug - 21:56

   
Onebronou, deine Theorie finde ich nachvollziehbar und in Ordnung.An einigen Ecken zwar etwas schwammig und lückenhaft, dennoch im ganzen annehmbar.
Das Shanks keine Mittelsmänner einsetzte, ist wohl die spannende Frage schlechtehin. Wir alle denken dies zu Recht. Aber seien wir ehrlich. Oda überraschte uns des öfteren. Es waren etliche zwielichtige Silhouetten anwesend, von denen auch Organisationen a la Barock Firma anwesend gewesen sein könnten. Nun, ich würde dich bitten einen Blick aif meine Theorie zu werfen, die unmittelbar über deiner steht. Finde sie genial.^^



 

Schnellantwort auf: Jack

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden