Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664524
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Berserk   Mi 3 Apr - 11:17

   
Ich habe den Anime verschlungen, daher einmal ein paar Fakten dazu. Ich hoffe es gibt noch mehr Fans hier im Forum, mich wundert das noch niemand darüber berichtet hat, zumindest habe ich nichts gefunden. Daten habe ich ua. aus Wikipedia, da mir das Detailwissen hier fehlt.

Berserk (jap. Beruseruku) ist ein Fantasy-Manga des japanischen Zeichners Kentaro Miura, der seit 1989 veröffentlicht wird. Der Manga wurde 1997–1998 als Anime-Fernsehserie und 2012–2013 als Anime-Filmserie umgesetzt. Die Serie ist dem Genre Seinen zuzuordnen, welches sich mit explizit dargestellten Kampfszenen und einer komplexen Handlung an erwachsene Leser richtet.

Der Manga erzählt die Geschichte des Söldners Guts. Dieser lebt in einer Welt, die dem europäischen Mittelalter ähnelt, doch zahlreiche fantastische Elemente aufweist. Die Handlung wird nicht chronologisch dargestellt und ist auch noch nicht abgeschlossen. Der Anspruch wechselt zwischen reinen Pulp-Elementen (explizite Sex- und Gewaltszenen) sowie metaphysischen Fragestellungen.

Der Manga umfasst mittlerweile 36 Bände, als Anime wurden leider nur die ersten 13 Bände umgesetzt was ich persönlich sehr schade finde. Fans hoffen aber immer noch das es mal eine Fortsetzung der bestehenden Bände als Anime geben wird. Der Anime wurde als Kinofassung neu aufgelegt und umfaßt 3 Filme, die zwar die Handlung gut komprimiert widergeben aber meiner Meinung nach in keinster Weise mit der Animeserie mithalten können. Die Musik der Serie hält einige Ohrwürmer bereit, also seit gewarnt :-)

Übrigens, das Markenzeichen von Guts ist ein gigantisches Breitschwert:





Zuletzt von nightwulf am Mi 3 Apr - 12:23 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Berserk   Mi 3 Apr - 12:15

   

Ich habe zwar den Anime gesehen, bevorzuge aber den Manga, da dieser um Welten besser ist. Ich persönlich finde auch, dass dieser Manga mit zu den besten der Branche gehört. Obwohl der Manga noch längst nicht beendet worden ist, kann man ihn doch als Meisterwerk bezeichnen.
Sei es der Zeichenstil (welcher wirklich spektakulär ist und man diesem aniseht, dass ein Künstler am Werk ist) oder die unglaubliche Story (welche nur so vor Komplexität und Einfallsreichtum strotzt), ist dieser Manga in jeglicher Hinsicht, vielen Werken vorraus.
Man kann Berserk nicht wirklich kategorisieren, natürlich sieht man das Fantasy-Element, jedoch kommen tiefgründige Fragen im Manga auf und Themen wie Verrat oder das Leben an sich sind doch deutlich erkennbar und kompletieren die Story.

Da Berserk an klassischer Seinen Manga ist und sich an Erwachsene richtet, scheint es oft bei Jugendlichen zu sein, dass diese von den Themen oder dem Inhalt abgeneigt sind, jedoch spätestens nach dem 3. - 4. Band sieht man schon deutlich, dass Berserk viel mehr ist, als ein blutiger und düsterer Manga.


Sanjiforever
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 420
Kopfgeld Kopfgeld : 526176
Dabei seit Dabei seit : 10.05.12
Ort Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   So 7 Sep - 15:50

   
Mein aktueller Lieblingsmanga,
als ich damals mit Berserk anfing fesselte mich der Manga zwar aber wirklich begeistert war ich nicht. Als ich ihn schließlich ein wenig älter war und nochmal anfing zu lesen war ich begeistert.
Am Anfang gebe ich zu kann sich das ganze ein wenig ziehen, Guts ist am Anfang nicht gerade der beste Hauptcharakter. Doch sobald man erst einmal etwas über die Vergangenheit von ihm erfährt wird der Manga immer besser und besser.
Die Charaktere sind unglaublich ausgearbeitet. Guts ist ein Hauptcharakter den man voll und ganz verstehen kann. Seine Gruppenmitglieder ist ein Haufen aus unheimlich interessanten Figuren.
Der Bösewicht ist eine Figur die man einfach nur richtig schön hassen kann.
Die Story gehört zu dem besten was das Genre bieten kann.
Die Action ist einfach unglaublich.
Ich könnte stunden über diesen Manga reden oder diskutieren (was ich hoffentlich mal auch irgendwann mit ein paar anderen Fans kann).
Ich lege diesen Manga jedem ans Herz ich gebe aber zu bedenken das es ein Erwachsenenmanga ist und absolut nicht zimperlich was Gewalt und sämtliche andere Untaten angeht die ein Mensch vollbringen kann.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260142
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   So 5 Okt - 16:03

   
So, da gestern ein neues Kapitel erschienen ist, will ich dazu was sagen, aber erstmal zu Berserk allgemein:

Allgemeine Kritik
Im großen und ganzen ist Berserk ein guter Manga, jedoch mit großen Schwächen. Dass bis zum ich sag mal "Hafen Arc" in jedem Arc God Hand mehr oder weniger vertreten war, schwächt etwas ihre Rolle als unerreichbare Dämonen. Das gleiche mit dem Skullknight.
Was ich ebenfalls noch zu kritisieren hätte, dass irgendwann die ganzen Nackten und Vergewaltigungen nicht mehr schlimm, sondern nur noch nervig vorkommen. Man merkt da deutlich, dass Miura alleinstehend ist.
Und von den Erscheinungsdaten mal ganz zu schweigen. Jedoch sollte ich mich da lieber bedeckt halten. Ich bin ja erst seit kurzen auf aktuellen Stand.


Allgemeines Lob
Wo Genörgel ist, muss man aber auch Loben. Was Berserk besonders auszeichnet ist sein genialer Zeichenstil. Die ganzen Landschaften, Armeen, Schlösser, Dämonen usw. Miura ist hier sehr detailverliebt und besonders bei Griffith's Zeremonie freute es mich, den wurmartigen und weiblichen Apostel vom Anfang wieder zu entdecken. Nur den Apostel aus dem ersten Kapitel habe ich etwas vergebens gesucht oder ich habe ihn einfach übersehen.
Auch gefällt mir die sehr erbarmungslose Welt und neben den Zeichnungen kann Miura auch vieles gut in Szene setzen. Er bringt viele zentrale Elemente aus dem realen Mittelalter ein. Auch die Idee mit dem Kushan gefällt mir, die eine Mischung aus arabischer und indischer Kultur darstellen und einen umgedrehten Kreuzzug ausführen.

Handlung
Die Handlung ist sehr gut gemacht, wurde aber ab einem gewissen Punkt doch deutlich schwächer. Die ersten Kapitel konnte man überhaupt nicht verstehen. Was ist mit Guts in seiner Vergangenheit passiert? Was ist das für ein Ding was ihn verfolgt? Warum jagt er diese Dämonen? Wer sind diese Leute von God Hand und wer ist dieser Griffith (Ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich erst dachte, Griffith wäre weiblich)? Doch während dem sehr genialen und langen Flashback wurde es nach und nach bekannt und knüpfte sehr passend an der vorherigen bzw. späteren Story an, wobei es nicht ganz klar wie viele Apostel Guts vor dem Treffen mit Puck erlegte. Der einzige von dem wir wissen war der weibliche, die Corkus in die Falle lockte. Der Fake Elfen Arc war etwas seltsam, aber der dadrauf folgende Tower of Conviction Arc machte das ganze wieder gut.
Seit dem „Hafen Arc“ gibt es einen gewaltigen Qualitätsverlust bei Berserk, was wohl daran liegt dass diese ganze Seereise doch etwas eintönig ist. Wobei man sagen muss dass es klar ist. Eine Seereise dauert und der Fokus war mehr auf Griffith seit dem.

Charaktere
In Berserk gibt es nur eine handvoll von relevanten Charakteren und diese finde ich in der Regel recht gut eingebaut. Meine persönliche Nr. 1 ist Zodd. Ein durchaus beeindruckender Charakter. Ansonsten finde ich Guts, Schierke und weitere Charaktere recht gut umgesetzt. Nur Farnesse, Judeau und Serpico empfand ich als etwas störend. Auch weiß ich nicht so recht was ich mittlerweile von Cashka halten soll. Ihrer Distanzierung zu Guts ist mittlerweile nurnoch störend, aber dazu hatte Farnesse ihr ja bereits ein paar Zeilen zu gesagt.
Und auf Rakshas, Irvine und Locus bin ich auch gespannt.

Zukunftsaussichten und Theorien

Diverses zu Cashka
Dass Cashka eine zentrale Rolle zwischen Guts und Griffith spielt, muss ich nicht extra erwähnen. Dennoch wie geht es weiter, wenn sie ihr Gedächtnis und Verstand wieder hat? Wird sie auch gegen Griffith sein? Oder ihn nicht hassen können wie Rickert? Oder sogar auf seiner Seite? Jedenfalls wird es hier auch spannend und was aus ihrem und Guts' Kind wird, sollte wohl auch noch für Spannung sorgen.
Ich weiß nicht inwiefern das eine Rolle spielen könnte, jedoch könnte ich mir vorstellen dass sie eine Kushan ist bzw. von ihnen abstammt. Es ist schon seltsam dass sie neben den Kushan der einzige dunkelhäutige Mensch ist. Würde auch erklären warum ihr Vater, der es dann vielleicht nicht wirklich war, sie verkaufte.

Guts bekommt Verstärkung
In wie weit Guts'  Gruppe noch größer wird lässt sich zum aktuellen Stand nicht sagen. Wen ich durchaus hier im Verdacht hätte, wäre Silat. Er begleitet uns schon so lange in der Story und er gehört zu den wenigen, der sich nicht Griffith unterordnet und aktuell würde ich ihm mehr Sympathie für Guts zurechnen. Die beiden hatten zwar bereits Auseinandersetzungen, jedoch haben sie einen gemeinsamen Feind: Griffith. Und nun da das Kushan Reich Geschichte ist, wüsste ich nicht wie er sonst noch eine größere Rolle spielen sollte.

Drache
Eine etwas seltsame Theorie, aber ich denke Guts wird noch auf einen richtigen Drachen treffen. Ich jedenfalls finde es seltsam dass in einer Fantasiegeschichte  aus dem Mittelalter kein Drache bisher vorgekommen ist, und besonders der Wink dass das Schwert von Guts in der Lage sein soll ein Drache zu töten finde ich schon doch etwas auffällig. Schön wäre es ja wenn Guts einen Drachen bändigen würde und dann eine Antwort auf Griffith's Zodd besitzt, wobei das doch etwas weit hergeholt ist und Zodd wohl als Reittier herabstufen würde. Jedoch finde ich den Ansatz recht interessant. Und ich denke die eine oder andere Kreature dir wir nach dem Ende von Gashika sahen, wird auch nochmal vorkommen. Und eine davon war eben dieser Drache:
Spoiler:
 

Endgegner
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob Griffith nun der Endgegner sein wird oder nicht. Auch der Rest von God Hand, besonders der Anführer(?) Void kommen für mich hier deutlich in Frage. Auch die Rolle des Skullknight wirft noch Fragen auf, ihn würde ich auch nicht ausschließen.

Das Ende von Berserk
Gehen wir mal vom folgenden Szenario aus: Griffith ist der Endgegner in Berserk für Guts und Guts tötet ihn vernichtet seine Armee. Dass Guts dann endgültig zum Symbol des Bösen dekladiert wird, steht ausser Frage. Aus Sicht der Protagonisten und der Leser ist Griffith der Böse, jedoch aus Sicht der Welt ist es Griffith die Inkarnation des Guten. Guts würde dann keine Minute mehr in seinem Leben Ruhe haben. Man gönnt es Guts zwar endlich ein normales Leben mit Cashka und ihrem Kind zu haben, jedoch bezweifel ich doch irgendwo, dass Berserk ein Happy End haben wird.


Und schließlich zu Kapitel 337

Nicht sonderlich viel passiert, wobei die Ohrfeige gegen Griffith schon genial war. Rickert bleibt wohl nun neutral gegenüber Guts und Griffith, zumindest verstehe ich so diese Geste. Wäre aber auch mal nett, wenn Guts und co. endlich in Elfheim ankommen würden.


Zum Abschluss noch eine Frage zu einer Sache die ich nicht ganz verstanden: Sind der Griffith der aktuell sein Reich errichtet und der bei der God Hand der Cashka vergewaltigt hat zwei verschiedene Personen?

Sanjiforever
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 420
Kopfgeld Kopfgeld : 526176
Dabei seit Dabei seit : 10.05.12
Ort Ort : London

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   So 5 Okt - 19:47

   
Nein sind sie nicht.
Es ist immer noch der selbe Griffith wie ganz am Anfang. Aber um sein Reich zu errichten brauchte Griffith eine menschliche Hülle und dafür nahm er das Kind von Kjaskar. Aber sein Geist, Person und Erinnerungen sind die selben.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1183420
Dabei seit Dabei seit : 11.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   Do 5 März - 13:38

   
Ich bin jetzt so gut wie aktuell, ja ich weiß wird Zeit xD Eine Frage an alle Berserkfans. Wie befindet ihr die Revolution des Falken, die fünf Propheten, den geilsten Nebenchar in einem Serpico, die Rüstung von Guts, den Tower of .... Arc, die von Hordy erwähnte, radikale Abnutzung von Nacktbildern und, ja, die Kushanen und die Referenz zu Religionskonflikten sowie die Magie im Manga. Ach ja und Griffith an sich, sowie den Gegenwärtigen Arc im Bezug auf den golden Age arc, in dem das Mittelalter authentischer war.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260142
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   Sa 9 Mai - 19:08

   
Da ich es dir mehr oder weniger versprochen habe, kommt hier meine Meinung zu den angesprochenden Themen:


@Eustass Captain Kid schrieb:
Wie befindet ihr die Revolution des Falken,
Hm? Meinst du wie Griffith die Welt neugeordnet hat? Über die größeren Veränderungen für die nicht-Menschen haben wir noch nicht soo viel Einfluss gesehen. Die neue Welt für die Menschen jedenfalls ist perfekt, zu perfekt.

@Eustass Captain Kid schrieb:
die fünf Propheten
Heißt God Hand in der deutschen Version so? Puh, ist schwer zu sagen. Besonders von Ubik und Conrad wissen wir ja praktisch nichts, wobei die beiden mir auch sowas von nicht geheuer sind, besonders Conrad mit seinem versteinerten Gesicht hat wirklich was unheimlisches, dagegen sind die anderen ja gerade zu niedlich. Slan wiederum finde ich irgendwie recht sympathisch, auch wenn mir ihre Nacktheit leicht stört. Was mich dabei auch verwirrte war die Tatsache, dass sie mal ihre Brüste und ihren Intimbereich bedeckt und mal nicht. Da konnte sich Miura mal nicht entscheiden. Void ist der vielleicht geheimnisvollste Charakter der ganze Serie, vielleicht noch mehr der Skull Knight. Auch weil diese beiden wohl eine Rivalität besitzen. Griffith spreche ich weiter unten nochmal an.

@Eustass Captain Kid schrieb:
den geilsten Nebenchar in einem Serpico,
Ich kann diesem Charakter nicht viel Sympathie abgewinnen. Ich fand ihn an Antagonist super, doch als Protagonist missfällt er mir gewaltig. Seine Art schmeckt mir einfach nicht. Wenigstens hat Guts neben Schierke mit ihm noch einen Fähigen in seine Reihen.

@Eustass Captain Kid schrieb:
die Rüstung von Guts
Ist eine Rüstung halt. Ich weiß nicht, was man da genau zu sagen soll.^^

@Eustass Captain Kid schrieb:
den Tower of .... Arc
Der Tower of Conviction war mein persönliches Highlight in der Serie. Hier floßen soviele Partein zusammen und es gab einige wirklich gute Wendungen sowie eine sehr passende Darstellung von religöse Fanatiker.

@Eustass Captain Kid schrieb:
die von Hordy erwähnte, radikale Abnutzung von Nacktbildern
Habe ich soweit ich weiß bereits erwähnt.

@Eustass Captain Kid schrieb:
die Kushanen und die Referenz zu Religionskonflikten sowie die Magie im Manga.
Habe ich schon indirekt in meinem letzten Beitrag geschrieben, aber ich bin schon ein Fan von Silat und ich denke wenn sich jemand noch Guts anschließt, dann er. Er war schon immer jemand, den ich nicht direkt mit den anderen Kushan in Verbindung gebracht habe, zumal er auch teilweise nicht mit den Entscheidungen seines Königs zufrieden war.
Die Kushans selber sind ein interesantes Völkchen, auch wenn diese nun von Griffith vereint wurden.

@Eustass Captain Kid schrieb:
Ach ja und Griffith an sich, sowie den Gegenwärtigen Arc im Bezug auf den golden Age arc, in dem das Mittelalter authentischer war.
Griffith selber kann ich nicht so einordnen. Wirklich leiden kann ich ihn nicht, aber auch denke ich nicht direkt negativ von ihm. Jedenfalls ist er ein grandioser Antagonist, welcher der Story wirklich gut mitgestaltet, auch wenn er selbster nur selten vorkommt. Seine neue Hauptstadt erinnert mich tatsächlich mehr an römische Metropolen als Städte des Mittelalter. Viele Eroberer des Mittelalter aus ehmaligen Provinzen des römischen Reiches im Mittelalter träumten davon, den Rum und Glanz der Antike wiederherzustellen und Griffith hat dies geschafft. Eine jedenfalls schöne Referenz.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260142
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Berserk   Do 24 Dez - 22:11

   
So, in den nächsten Tagen sollte wohl das sechste Berserk Kapitel am Stück (!) übersetzt sein, aber davor kommen noch zwei Neuigkeiten:
Berserk pausiert nun wieder bis zum Sommer.
Aber es gibt auch eine gute Neuigkeit: Nächstes Jahr erscheint ein neuer Berserk Anime, in welchem Guts als schwarzer Schwertkämpfer bezeichnet wird. Aufgrund dieser Bezeichnung wird der Anime wohl eindeutig nach den goldenen Zeitalter spielen und somit die Hürde brechen, welche die erste Animeserie und die Filmreihe nicht geschafft haben.


Beitrag vom 08ten Juli:
Doppelpost, aber der letzte Beitrag ist 2 Monate her und diese Meldung ist es schon wert:

Wie ANN berichtetet, wird Berserk diesen Monat endlich weiter gehen. Am 25. Juli erscheint die Ausgabe der Young Animal, in der Berserk erscheint. Da kann man nur hoffen, dass Berserk nun auch nicht wieder nach einem Kapitel für ein Jahr pausiert.

Quelle: http://www.animenewsnetwork.com/news/2015-07-08/berserk-manga-confirmed-to-resume-as-monthly-series-this-month/.90187



 

Schnellantwort auf: Berserk

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden