Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 19:36

   
Zitat :
Und ob es noch mehr Fähigkeiten in One Piece gibt wissen wir doch nicht bin mir sicher da ist Haki nicht alles.
Am Anfang hätte ich nie mit etwas wie Haki gerechnet das es jemals sowas geben würde.

Da stimme ich dir vollkommen zu. Wir hatten am Anfang keine Ahnung von Haki und jetzt hat es praktisch jeder starke Pirat/Person Very Happy

Es gibt garantiert noch irgendwas, was wir noch nicht kennen und Oda uns erst noch offenbaren wir, wahrscheinlich etwas, das wir uns im Moment noch nicht vorstellen können.^^

Anticide
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 419606
Dabei seit Dabei seit : 27.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 20:32

   
@BenKei

Blocken und abwehren ist ein Unterschied.
Abwehren ist meiner Meinung nach eine rein passive und defensive Handlung, bei der dem Gegner kein Schaden zugefügt wird.
Blocken ist eine aktive (defensive) Handlung, bei der dem Gegenüber aber ein gewisser Schaden zu geführt wird.
Bei den von dir aufgelisteten Kämpfen kam es meiner Meinung nach zu keinem Blocken.
Dennoch hast du in gewisser Weise recht , wenn man z.B. den ersten Kampf zwischen Ruffy und Hody Jones betrachtet, blockt Ruffy Hody Jones Fußtritt mit seiner Haki verstärkten Hand und fügt ihm dadurch Schaden zu.

Schwertmeister Zoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 111
Kopfgeld Kopfgeld : 617885
Dabei seit Dabei seit : 08.08.11
Ort Ort : Griechenland

Benutzerprofil anzeigen http://goldensungreek.de.tl

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 20:46

   
Ich habe mich nicht richtig ausgedrückt...ich meinte dass Haki keine Attacke aus der "Entfernung aus" Attacken blocken kann, also zb. Akainu wirft diese Feuer-Magma Bälle und Rayleigh stoppst sie mit nur einem Blick aus 10 Metern Entfernung...das gab es noch nie...immer kommte es zur Berührung, aber in diesem Kapitel war es anders, Hack hatte Barto nicht berührt, deshalb fragten sich alle was er gemacht hätte...es wäre logisch dass sie gleich an Haki denken würden...aber nein das taten sie nicht...und nicht ohne Grund den es war sehr merkwürdig was genau da passiert ist!!

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 20:53

   
Zitat :
Blocken und abwehren ist ein Unterschied.
Abwehren ist meiner Meinung nach eine rein passive und defensive Handlung, bei der dem Gegner kein Schaden zugefügt wird.
Blocken ist eine aktive (defensive) Handlung, bei der dem Gegenüber aber ein gewisser Schaden zu geführt wird.

Auch nach deiner Definition (die ich so nicht teile, mMn ist es genau andersrum) passiert physikalisch beim Abwehren folgendes:
Eine Kraft F(1) vom Angreifer(hier Hack) wirkt auf den Arm/Fuß/wand/wasauchimmer des Verteidigers(Barto hier) , aber eine genauso große Kraft -F(2) wirkt auf den Arm/Bein des Angreifers. <--- Actio Reactio , Newton'sches Axiom - auch bekannt als schmerzende Hand nach dem Schlagen gegen eine Wand Very Happy
Das ist pure Physik und ich denke nicht, dass Oda da ganz anders vorgehen würde.




Ich glaube nicht, dass Barto Haki verwendete sondern dass es eine uns noch unbekannte Technik ist, die er einfach drauf hat, auch keine TF.

Anticide
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 419606
Dabei seit Dabei seit : 27.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 21:20

   
@TomiTyp

Wenn man vom Kampfsport ausgeht würde ich deine Theorie nicht wirklich unterstützen.
Ein Block ist eine klare Aktion gegen den Angreifer, sodass dieser den Angriff nicht weiter führen kann, sprichwörtlich blocken eben Very Happy.
Wenn man einen Angriff abwehrt , ist das mMn eher eine Aktion die dem Angriff aus dem Weg geht , passiver eben. Ist jetzt zwar etwas blöd und schwammig formuliert, hoffe aber trotzdem du verstehst auf was ich hinaus will.
Aber ich bin ja auch der Meinung, dass Baltoromeo kein Haki verwendet hat. Very Happy

Aber das hab ich ja schon geschrieben Nami

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 21:28

   
Ich stimm Anticide zu. Beim Abwehren muss man aktiv dabei sein, beim Rüstungshaki muss man seine Hand vorm Angriffsschlag des Gegners davorhalten. In Bartolomeos Fall stand er abwesend am Rand und sagte selber, dass Hack ihn angreift, obwohl er keine Verteidigung hat. Blocken bzw. Kontern passt da viel besser dazu, man errichtet eine Barriere, muss überhaupt nichts tun und in diesem Fall bricht sich Hack dabei den Arm, bleibt halt bloß noch die Frage, ob es was ähnliches wie ein Impact Dial ist, da es die Stärke des Schlages wieder abgibt.

In Bartolomeos Fall ist das ganz bestimmt eine Art von Barriere, da Hacks Arm verkrümmt dargestellt wurde und er gegen etwas gestoßen ist.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 22:07

   
Zitat :
Ein Block ist eine klare Aktion gegen den Angreifer, sodass dieser den Angriff nicht weiter führen kann, sprichwörtlich blocken eben
Hab mal eben beim Duden vorbeigeschaut Very Happy
Da steht, dass man beim Blocken einen Angriff abfängt. Dem stimme ich auch zu, denn ich mache selber Kapmfsport bzw Martial Art und da ist ein Block eine rein defensive Technik, bei der der arm/Bein des Angreifers zur Seite geschoben wird. Natürlich gibt es noch andere Kampfsportarten, Tea Kwon Do z.B., ist Block tatsächlich auch eine offensive Aktion, bei der versucht wird, den Angreifer auch zu verletzen.
Ich denke, man kann den Begriff nicht eindeutig und allgemein definieren. Smile

Zitat :
In Bartolomeos Fall ist das ganz bestimmt eine Art von Barriere, da Hacks Arm verkrümmt dargestellt wurde und er gegen etwas gestoßen ist.

Meine vokommene Zustimmung.

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1159283
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Do 9 Mai - 22:26

   
Ich glaube die meißten hier denken einfach zu unlogisch xD wie TomiTyp schrieb glaube ich auch es ist eine Technik die wir noch nicht kennen.
Ich meine Oda muss sich auch steigern er kann nicht immer alles auf Teufelskräfte aufbauen.
In One Piece wenn jemand eine bestimmte Kraft hat denken alle an Teufelskräfte zbs als Falkenauge den Paten des East Blue fertig macht kann er es sich nur erklären mit den Worten Teufelskraft(weil er so eine Kraft nicht kennt).
Im Real Life ist es genau so schafft einer mal was einziegartiges ist es gleich "Magie".
Bestes Beispiel Dragonball erst war es normal kämpfen die Ideen gingen aus aufeinmal kamen Schockwellen,Schweben,Fliegen,Außerirdische,Verwandlungen und Fusionen etc.
Ich denke und würde es auch besser finden wenn in One Piece noch andere Sachen als Teufelskräfte und Haki eingebaut werden.

So bin weiter arbeiten xD bis nachher oder so :d

Mfg BenKei

Hellschwarz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 189
Kopfgeld Kopfgeld : 411074
Dabei seit Dabei seit : 06.04.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 0:13

   
@-LAW- schrieb:
@Hellschwarz schrieb:
Hallo zusammen Smile

2. Cavendish wird von Zorro zerfetzt und Zorro erhält sein Schwert.



Sorry aber das denke ich nicht hast du mal Cavendishs Schwert angesehen es ist ein Degen und Zorro kämpft nur mit Samuraischwertern . Das neue Schwert würde überhaupt nicht zu seinem Kampfstil passen und einbringbar sein

Das sehe ich nicht als Hinderniss, Zorro will ja nur der beste Schwertkämpfer nicht der beste Samuraischwertkämpfer der welt werden. Ich glaube er kann mit allen Formen von Schwertern umgehen - er hat doch im Arlong-Arc auch ein paar mal mit den Schwertern seiner Kumpels gekämpft - die waren auch keine Samurai-Schwerter!

Die Gründe, die gegen meinen Punkt 2 sprechen sind viel logischer:

1. Zorro hat noch nie ein Schwert gestohlen
2. Das Schwert passt einfach zu Cavendish, er ist ein Prinz und kämpft mit einem Degen.


Außerdem glaube ich nicht, dass Cavendish so böse... er wird sich wahrscheinlich wieder einkriegen und mit der SHB auskommen. Das haben schon ganz andere geschafft, die vorher einen Groll gegen die SHB gehegt haben Smile

Was sagte Falkenauge nochmal, sei Ruffys besondere Kraft? Wink

Anticide
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 419606
Dabei seit Dabei seit : 27.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 11:42

   
@BenKei

Ich finde gerade die Überschaubarkeit der Fähigkeiten in One Piece gut, weil es einfach realistischer rüberkommt als Dragenball (Ist meine persönliche Meinung).
Gut von realistischer in einem Fantasie Anime/Mange zu reden ist vllt daneben, aber ich hoffe du weißt wie es gemeint ist.


Ich finde die Welt von One Piece einfach sehr durchdacht und in sich logisch aufgebaut , warum sollten da immer noch mehr und neue Elemente rein die vllt widersprüchlich zu anderen Dingen werden können.

Klar wird es im laufe der Geschichte noch weitere Fähigkeiten geben, das will ich gar nicht ausschließen, aber ob das dann eine weitere "Stärkesäule" ( mir fällt kein anders/besseres Wort ein) ist wie Tf , Haki , Formel 6 etc. wage ich zu bezweifeln, da wir uns schon auf der zweiten Hälfte der Grandline befinden.
Hinzukommt , dass eine solche Technik/Fähigkeit bestimmt von Rayleigh beherrscht bzw gekannt würde und somit an Ruffy weiter gegeben worden wäre.

Deshalb bleibt für mich nur eine Möglichkeit , Bartolomeo hat eine uns "noch" unbekannte Tf.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668424
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 13:01

   
Für mich ist am logischten wenn Barto eine TF besitzt. Ein Rooki mit einer ungekannten Technik halte ich für nicht nachvollziehbar, sowas würde ich eher bei den oberen 10% vermuten.
Ich denke auch das Barto eine Art Barriere-TF gefuttert hat, die er bewußt um sich entstehen läßt. Ansonsten könnte er ja niemanden die Hände schütteln :-) Ich vermute auch das er damit angreifen kann, also im Endeffekt ähnlich wie ein Rüstungshaki. Die Frage ist halt, wie stark seine TF ist, da es auch hier eine Belastungsgrenze geben wird. Ich kann mir allerdings vorstellen das Barto damit eine der stärksten TFs hat, vor allem wenn er Rüstungshaki erlernt (ich denke allerdings nicht das er RH erlernt hat).

Sollte meine Vermutung über seine TF stimmen, dann hilft hier nur pure Gewalt um sein Schild zu zerstören. Wie wir ja an Hack gesehen haben muss dann allerdings ein stärkerer Gegner heran. Hack hat übrigens den 100 Rang des FM-Karate, der Typ in Arlongs Bande hatte damals schon Rang 40. So stark scheint Hack nun also auch nicht zu sein.

Wie einige andere hier schon geschrieben haben kann ich mir gut vorstellen das dieser König Elizabello der 2. mit seinen Powerschlag eine gute Belastungsprobe für Bartos Schild wäre. Da ich mir nicht vorstellen kann, das dieser komische König noch von Bedeutung ist, wird Bartos Schild wohl halten oder man wird erste Schwächen erkennen.

Ruffys Tarnung wird vermutlich irgendwann auffliegen, kann mir nicht vorstellen das in der derzeitigen Situation seine Identität ewig geheim halten kann. Ich gehe davon aus das sich die Situation noch verschärfen wird und Ruffy die Tarnung bleiben läßt. Ich meine das Doflas Leute ja so oder so von Ruffys Anwesenheit ausgehen, das war ja auch der Sinn des Turniers bzw. des Preises. Sollte Ruffys Maskerade tatsächlich fallen, dann stellen sich mir 2 Fragen: Erstens - Kann Ruffy überhaupt alles geben wenn keines seiner Crew-Mitglieder ernsthaft in Gefahr ist? Zweitens - Sollte Ruffy ernst machen, dann ist das Stadion doch so gut wie zerstört. Wie soll den da ein ernsthafter Kampf stattfinden?

Apropo Crewmitglieder: Das Station scheint ja doch einiges an Story zu bekommen. Mittlerweile müsste es reichlich Neuigkeiten zu den anderen SHB-Membern geben. Ich gehe übrigens nicht davon aus das ausser Ruffy noch irgendein Strohhut im Kolosseum auftaucht, da ich hier von 1 vs. 1 Kämpfen ausgehe die fair ablaufen.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2261042
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 13:25

   

Zum Cover:
Ich werde aus Caribou nicht mehr schlau. Er tötet aus Spaß, lässt seinen Bruder einfach im Stich und dann kriegt er Gewissensbisse weil er eine alte Frau ausraubte? Nun erfährt er, dass sie ihn für ihren verstorbenden Enkel hält oder zumindest ihn gerettet hat, weil er ihm so ähnlich sieht. Er wird sie wohl retten und versuchen, ihren Enkel zu rächen. Ob er es mit Scotch aufnehmen kann, würde ich nicht ausschließen, aber gegen Kaidou oder Drake? Eher weniger.
Ich finde ihn immernoch krank, dass er Coribou und seine Leute im Stich ließ, da kann er auch nicht mit dieser Story bei mir Punkten. Eher Gaburu, der ja mittlerweile wohl verstorben ist. Würde mal wissen wie das passiert ist, ich finde ihn jedenfalls sympathischer als den realen Guevara.


Zur Ruffy vs Chinjao Diskusion oder allgemin zum Block C:

Chinjao wehrte einen Schlag mit Gear und einen Schwertschlag von Cavendish mit Leichtigkeit ab, aber was erwartet man denn sonst von einer so großen Nummer? Jedoch ist die Frage, ober wirklich einer der ganzen großen war oder "nur" einer von vielen unter Roger und Newgate wie etwa Shiki.
Ruffy hat erstmal das Problem, dass nicht nur Chinjao es im Block C auf ihn abgesehen haben, sondern auch seine Enkel Sai und Boo. Ich denke selbst für unseren Strohhut wird das eine fast unlösbare Aufgabe. Aber es gibt ja noch andere Teilnehmer wie etwa die Funkbrüder, vielleicht verbünden sie sich ja mit Ruffy. Der Riese soll ja auch recht stark sein laut einem Marinesoldaten. Ob der Pseudolucci namens Ideo, der bulle und Jeanago was reissen werden, wage ich erstmal zu bezweifeln, aber noch haben wir nichts von ihnen gesehen.

Bei Bartolomeo´s Fähigkeiten bin ich mir unsicher. Haki kann man ausschließen, aber gibt fernab von Teufelskräften mehr Techniken in One Piece. Diale, Formel 6, Fischmenschenkarate, Feuerspucken (Heat aus der Kidbande und Kabaji von Buggy) oder auch Seimei Kikan von Kumadori. Aber eine Teufelskraft ist wirklich am warscheinlichsten. Jedoch bin ich weiterhin dafür, dass er die Feuerfrucht isst.

@georgygx schrieb:

Spoiler:
 

Erstmal ist die Waffe von Whitebeard eine Naginata und kein Schwert. Und zu dem Schwerter von Shanks und Cavendish gibts keine Bestätigung für den Status des Drachenschwert. Es gibt einige große Nummern mit Schwertern, wie etwa Rayleigh oder Issho, jedoch kann ein Schwert meistens nur als "Deko" dienen. Roger schwang ein Schwert und eine Pistole gegen Shiki in Kapitel 0, Marco hatte einst ebenfalls ein Schwert und selbst Ruffy kämpfte mit einem Schwert auf der Thriller Bark. Auch bezweifel ich dass Vista ein Drachenschwert hat. Er hat seinen Namen "Blumenschwert" daher, weil er zwei Schwerter mit Griffen in Blumenform führt.

@Pausenbrotdieb schrieb:
Fangen wir mal an:
Ich hätte nicht gedacht, dass der gute Don so viel Kopfgeld hatte. Scheint also zumindest etwas stärker zu sein. Wie schon erwähnt, hat Ruffy weder Haki noch Gear 2 oder 3 eingesetzt bei seinem Schlag und er hat ihn an seinem Dickschädel getroffen. Klar steht so ein Typ dann wieder auf. Einen Kontinent hat der garantiert nicht gespalten. Im englischen Chapter ist vom "Frozen Kontinent" die Rede. Es gibt doch aber keine Polkappen in der OP Welt. Vielleicht ist das japanische Originalwort mit Kontinent und gleichzeitig auch Insel zu übersetzen, das würde dann Sinn machen. Wär ja mal eine Leistung eine Insel zu spalten, PH hat sich durch nen Kampf ja auch verändert...
Wenn man sich die Szene nochmal ansieht, erkennt man Dampf um seinen Arm. Ruffy hat Gear eingesetzt, er weiß dass er gegen so einen Gegner nicht zu spaßen ist wie etwa gegen Spartan.
Doch, es gibt einen Nordpol in der One Piece Welt. Hody erwähnte in Kapitel 636, dass Surume dort her stammt. Ich interpretiere diese Aussage so, dass er sich einen Pfad durch einen der Pole (die auf der Redline liegen) durchgestoßen hat. Ruffy und Zorro schlugen auch ein Loch in eine riesige Welle auf dem Weg nach Enies Lobby. Wasser und ein gefrorender Kontinent sind ein unterschied, doch ich meine, dass sich die Aktion von Zorro und Ruffy doch auch erstmal komisch anhört. Anders kann ich mir das nicht erklären.

@MassakerSoldatKiller schrieb:
Das glaube ich nicht, Hack hätte eine Glaswand mit Leichtigkeit zerschmettert.
Ich finde auch die Ideen einer Barrieren Frucht oder einer Konter Frucht einfach zu simpel, irgendwie passen sie auch garnicht zu Bartolomeo. Ich hoffe es wird etwas ganz anderes werden.

Hätte Ruffy nicht auch mit leichtigkeit ein Schild aus Schnee durchhauen können? Nein, jedenfalls hatte Monet ihn abgewehrt.

@Oldblood schrieb:
Spoiler:
 

Doflamingo sagte zu dem Mann der Regierung (möglicher Chef der CP0) dass er verschwand mithilfe seiner Teufelskraft.
Nein, das ist absolut absurd, dass Bartolomeo der neue Moria sein kann. Gut, sein Kleidungsstil weißt Ähnlichkeiten auf und der unsichtbare Schild könnte tatsächlich Absalom sein, doch seien wir mal ehrlich: Dies ist zu absurd um wahr zu sein. Schlecht finde ich den Gedanken nicht, auf jedenfall sinnvoller als die Kumabehauptungen, jedoch warum muss Bartolomeo ein bekannter Charakter sein? Warum darf kein großer Neuling nach Ruffy auftauchen? Warum muss er gleich ein Shichibukai oder gar sonst wer(ich denke einen bestimmen Namen muss ich hier nicht nochmal erwähnen) sein?

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 13:50

   
Was mir schon immer in Gedanken war ist, dass diese Killerfische ne große Rolle spielen könnten. Was wäre, wenn ein Teilnehmer ins Wasser fällt, dieser dürfte bestenfalls kein Teufelsfruchtnutzer sein und sich dann an so nen Killerfisch festhält bzw. verschluckt wird? Very Happy

Klingt zwar irgendwie verrückt, aber so könnte sich jemand in die zweite Runde schummeln oder später wieder auftauchen. Die 1 vs. 1 Kämpfe werden denk ich größtenteils schon geregelt ablaufen, aber was mich stört ist irgendwie Bellamy und Rebecca, diese zwei scheinen und müssen ziemlich stark sein, aber ich sehe sie nicht als Sieger der zwei Blocks. Stattdessen kommt Cavendish und Bartolomeo anscheinend weiter.

Cavendish ist das eigentliche Tunier egal, er will hauptsächlich Ruffy jagen, vielleicht sogar, wenn er in seinem Block verliert nachher. Rebeccas Ziel ist ja Flamingo, sie könnte ausscheiden und falls Ruffy die Feuerfrucht gewonnen hat, könnte er Rebecca nochmal treffen und hilft Rebecca eventuell. Bellamy will einfach nur Sieger sein, aber Bartolomeo schätz ich stärker ein, auch wenn er weniger Kopfgeld als Bellamy besitzt, weshalb Bellamy auch noch ne besondere Rolle spielen wird, er wird bestimmt nicht einfach so ausgeschaltet werden, sondern Ruffy auch mal im Kampf begegnen, weshalb will Oda denn sonst ihn nochmal auftauchen lassen?

Harlequin
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 608
Kopfgeld Kopfgeld : 642384
Dabei seit Dabei seit : 20.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 18:42

   
@Hordy Jones schrieb:

Wenn man sich die Szene nochmal ansieht, erkennt man Dampf um seinen Arm. Ruffy hat Gear eingesetzt, er weiß dass er gegen so einen Gegner nicht zu spaßen ist wie etwa gegen Spartan.

Habe es mir angesehen und die Seiten davor auch.
Und irgendwie ist da vorher schon viel Staub im Spiel,
dadurch ist eigentlich nicht wirklich klar ob um Ruffys Arm Rauch aufsteigt
oder ob es nur eine Staubwolke ist.

Und eigentlich weiß Ruffy über den Alten nichts,
da er aber zumindest im Kampf über eine hohe Intelligenz verfügt.
Ist anzunehmen das er seinen Schlag eher mit Haki verstärkt hätte.
Prinzipiell verfügt Ruffy auch ohne Gummikraft (einschließlich Gear Stufen) und Haki,
über übermenschliche Kraft.
Von daher glaube ich das er einfach nur seine Ganze Kraft in den Schlag gelegt hat,
schließlich will er nicht noch mehr auffallen.

FujiTora
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 400401
Dabei seit Dabei seit : 20.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 20:03

   
Jemand hatte zuvor auch erwähnt dass Ruffy der natürliche Feind von Bartolomeo wäre da seine Knochen nicht brechen würden. Einen ähnlichen Fall gab es schon einmal als Ruffy gegen Lucci gekämpft hat. Lucci hat statt nur mit dem Eisenpanzer den Angriff abzuwehren den Eisenpanzer als Konterattacke verwendet(Tekkai Utsugi). Laut Lucci wären Ruffys Knochen zersplittert wenn sie nicht aus Gummi wären.
Nur wissen wir praktisch nichts über Bartolomeos Kraft und deshalb muss der Vergleich mit Lucci nichts bedeuten.

Harlequin
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 608
Kopfgeld Kopfgeld : 642384
Dabei seit Dabei seit : 20.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Fr 10 Mai - 21:15

   
man sollte dabei auch berücksichtigen, das all zu viele "natürliche Feinde" für Ruffy, ziemlich Unglaubwürdig und zudem Langweilig wären.

Die Gummikraft gibt ihm einige Vorteile aber auch Nachteile.
Zuletzt entscheidet immer die Einstellung und die Strategie.

Mal Abgesehen davon, sollten wir vielleicht erst mal abwarten wer überhaupt alles ins Finale kommt, ehe wir darüber diskutieren wie gut oder schlecht, bestimmte Gegner für Ruffy sind.

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 324316
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 18:01

   
Nach sehr langer Zeit der Inaktivität gebe ich auch mal wieder meinen kostbaren Senf zum neuen Chap. denn er war einfach zuuuuuu gut.
Jii-san scheint über eine nicht zu unterschätzende Stärke zu verfügen. Seine Vorgehensweise im Kampf ist dennoch eher banal und simple strukturiert, kein Wunder wieso Garp ihn beinahe getötet hätte. Gerade wenn er seine Kopfnuss ausführt und im Flug ist, kann man mit etwas Geschick und Kenbunshoku-Haki dem ausweichen und evt. ihm noch gekonnt einen Magenhieb verpassen.
Jedenfalls sollte man bei diesem Gegner den Fokus definitiv nicht auf den Kopf legen. Wie mir scheint habe ich Cavendish Stärke richtig eingeschätzt, die ständige Interaktion mit Ruffy wurde von Oda wahrscheinlich absichtlich eingefädelt. Am Ende werden die beiden womöglich Freunde.
So und jetzt zu meinem neuen Lieblingscharakter (nach Flamingo): Barto. Er verfügt sehr wahrscheinlich über eine Teufelskraft. Von wegen Haki oder eine unbekannte Fähigkeit.. Oda hat sich wieder einmal eine sehr nette Teufelsfrucht ausgedacht und sie bewusst in einen interessanten Charakter eingepflanzt. Die Persönlichkeit von Barto und diese mir nichts dir nichts Einstellung, die der werte Herr Barto an den Tag legt muss erstmal nachgemacht werden. Außerdem wird meine Theorie, die ich zufälligerweise hier von einem User gelesen habe, durch die Besiegung eines Vize-Admirals (!) bekräftigt. Der Typ besiegt einfach einen Vize-Admiral, welcher sehr (!) wahrscheinlich über eine angemessene Kampfkraft verfügt, die für seinen derzeitigen Titel in jeder Hinsicht erforderlich ist. Ein Rookie, jemand mit einem Kopfgeld von 150Mio Berry, besiegt kurzerhand einen ranghohen Marineoffizier und niemand stellt sich hier die Frage: WIE? Bei allem Respekt, auch wenn Barto über eine bemerkenswerte Teufelskraft verfügt, so beinhaltet der Job eines Vize-Admirals auch über die Verfügung der nötigen Kampferfahrungen, sowie die Beherrschung von Haki. Ich denke Barto ist ziemlich wahrscheinlich ein entflohener Level 6 Häfltling, das erklärt auch sein asoziales Verhalten gegenüber dem Publikum. Bekanntlich fällt einem die Integration in die Gesellschaft nach einem Gefängnisaufenthalt schwer.

lg elfeno.

Death D. Jason
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 627418
Dabei seit Dabei seit : 11.03.13
Ort Ort : Neuwied de Gran Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=5xmqM6Bm1wI&feature=youtu.be

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 20:24

   
Ich kam noch garnicht auf den Gedanken das er ein Sträfling aus lvl 6 sein könnte aber die Idee gefällt mir sehr gut und deswegen will ich sie unterstützen.
Zum ersten ist es sehr warscheinlich da er einfach kam und nicht mehr verschwindet wie man jetzt schon häufig gehört hat, zum anderen brauchte er nur 1 Jahr in die Neue Welt, klar Ruffy hätte auch nur so lang gebraucht aber das war auch die Schlimmste Generation und laut dem Sprecher des Kolosseums ist das wirklich schnell.
Ausserdem sieht es aus als ob er seine Fähigkeit gut kontrollieren kann da der Vize Kapitän voll mit Blut war muss auch noch was anderes draufhaben das heist im Impel Down hatte er lange genug Zeit seine Fähigkeiten zu verbessern und Sein Kopfgeld könnte so niedrig sein weil die Weltregierung die Entflohenen nicht öffentlich machen wollte.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 20:35

   
An sich finde ich die Theorie des entflohenen Gefangen nicht schlecht, aber

Zitat :
das heist im Impel Down hatte er lange genug Zeit seine Fähigkeiten zu verbessern

sry, das ist wirklich Schwachsinn. Tschuldige, ist aber so. Wie soll bitte ein komplett in (Seestein)Ketten gelegter Gefanger, dazu noch auf Lvl 6, seine Fähigkeiten trainieren? Das ginge allerhöchstens mit Fähigkeiten mentaler natur, aber unter dem psychischen Druck in Impel Down ist das auch seeeeehr unwahrscheinlich.

Das IP ist ein Hochsicherheitsgefängnis und kein Übungsplatz.^^

Death D. Jason
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 627418
Dabei seit Dabei seit : 11.03.13
Ort Ort : Neuwied de Gran Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=5xmqM6Bm1wI&feature=youtu.be

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 21:00

   
Ja das stimmt schon aber es sind nicht alle in Seesteinhandschellen wie hätten sich sonst alle bekämpfen können um zu gucken wer der stärkste ist und da in BB Bande kommt? Die die du meinst sind nur wirkliche Schwerverbrecher wie Samurais oder halt Komandanten und sehr hohe Kapitäne der Neuen Welt.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 21:16

   
Zitat :
es sind nicht alle in Seesteinhandschellen wie hätten sich sonst alle bekämpfen können um zu gucken wer der stärkste ist und da in BB Bande kommt? Die die du meinst sind nur wirkliche Schwerverbrecher wie Samurais oder halt Komandanten und sehr hohe Kapitäne der Neuen Welt.
1.Es ging um einen entflohenen Gefangen aus Lvl 6 und dort werden nur die schwersten und stärksten Verbrecher der Welt eingesperrt.
2. TF-Nutzer sind im ID immer in Seesteinhandschellen(Buggy war eine Ausnahme, weil über seine Kräfte nix bekannt war - über bekannte Piraten&deren Kräfte weiß man aber bescheid)
3. BB hat die Gefangen freigelassen, sprich aus den Zellen rausgeholt und von den Fesseln befreit, mithilfe Shyruus und den Schlüsseln aus den Quartieren der Wächter, damit die Insassen kämpfen konnten.


Was ich mich aber bezüglich eines Ausbruch Bartos aus dem IP frage:
Mal angenommen, er hat den Monsterfight der freigelassenen Insassem um einen Platz in BBs Crew überlebt, was schon unwahrscheinlich ist, wie ist er dann aus dem ID rausgekommen? Rein logistisch überlegt, wie wäre er hoch und vorallem vom Gefängis weggekommen?

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 781222
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   Sa 11 Mai - 23:33

   

Das Barto ein ehemaliger Level 6 Gefangener ist, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Er ist einfach nur ein stinknormaler Rookie. Level 6 Gefangener kann er ja nicht sein, BB hat ja ein Battle Royal veranstaltet. Da wird ein Barto auch nicht gewonnen haben, den das Level 6 beinhaltet Leute wie Ace, Croco, Shiryuu und und. Da kann er einfach nicht mithalten. Nehmen wir aber mal an, dass er von der Kampfkraft da mithalten könnte, warum ist er erst seit einem Jahr so bekannt und hat dafür so ein mikriges Kopfgeld? Er wird sich ja bestimmt nicht ein Jahr versteckt haben und dann sich überlegt haben, aktiv zu werden.
Dass das Kopfgeld von der Marine extra gedrückt wird ist auch sinnlos. Erstens wissen die Menschen, dass Leute aus dem Gefängnis geflohen sind und zweitens strahlt das Kopfgeld auch immer eine Gefährlichkeit für die Bevölkerung aus, und zwar zum Schutz für diese, damit sie sich von dem Kerl fernhalten.
Es wird ein verdammt guter Rookie sein. Ich glaube bei ihm nicht so an eine große Stärke, aber er legt bestimmt ein sehr intelligentes Handeln an den Tag. So ist sein Auftreten bestimmt nur geschauspielert, ich glaube nicht, dass das seine reine Natur ist. So ein Kolosseumskampf ist auch eine große Bühne wo man sich präsentieren kann.
An eine Schutzschild-oder Barrierenfrucht glaube ich bei ihm nicht. Erscheint mir einfach zu stark. Da müssten wir erstmal ausdiskutieren inwiefern er diese steuern kann und inwiefern diese Sachen abhält. Nachher haben wir hier noch ein Gaara mit der besten Abwehr^^. Ist die Frucht permanent aktiv, wie Ruffys Gummifrucht oder kann er sie bewusst steuern und an und aus schalten. Hält sie alles ab und auf, was ziemlich op wäre, oder hält sie nur einer bestimmt Kraft stand oder ist für gewisse Stoffe durchlässig. Also mir gefällt der Gedanke noch nicht so. Was ich mich dann aber auch frage, wie soll er den Vizeadmiral verkloppt haben. Schön, mit dieser Frucht hätte er einen gewaltigen Vorteil im Kampf, jedoch müsst er damit auch aktiv werden. Ich bezweifel, dass der Vizea. sich selber irgendwie vermöbelt hat. Dann hätte Barto aktiv austeilen müssen, da hätte der Vizea. den Vorteil von Haki, welches ich mir bei Barto nicht vorstellen kann. Ist mir alles noch ein Rätsel.


Ich wusste es, dass Chinjao stark ist, doch das er so stark ist hätte ich ja mal nicht gedacht. 500 Millionen ist schon eine Ansage. Ich glaube so viel wird er auch nicht an Kampfkraft verloren haben. Das wird er dann durch Kampferfahrung und Menschenkenntnis wird ausgleichen können. Ich halte es auch für einen Fehler Garp jetzt so enorm zu pushen durch die Aussage, dass er Chinjao fast getötet hat. Bei einem Kampf zwischen Giganten geht es immer um Leben und Tod. Akainu hätte Aokji auch fast getötet, hat ihn aber nochmal verschont -mehr oder weniger-. Wir wissen auch gar nicht wann der Kampf statt gefunden hat und wie stark Garp verletzt war. Also da wäre ich mit Spekulationen sehr vorsichtig. Aufjedenfall wird Ruffy in Block C ernsthafte Probleme bekommen, den er hat jetzt schon 3 starke Kämpfer gegen sich. Wenn diese auch noch gut zusammenarbeiten können, wovon ich mal stark ausgehe, hat Ruffy hier richtig Schwierigkeiten. Zumal er sich bestimmt noch andere Leute auf den Hals hetzen wird.
Den Part mit den frozen Continents ist auch spannend. Könnte das nicht ein weiterer Hinweis für Kaidou sein. Dieser hat doch mindestens eine Eisinsel in seinem Besitz. Was ich dann nur komisch finde sind die Nummern. Stärkenummerierungen scheinen mir doch irgendwie unlogisch. Ein Typ mit 500 Millionen Kopfgeld wird nicht an 12ter Stelle kommen, so einer findet sich mindestens in den Top 5 wieder. Zudem findet sich Chinjao auf den absteigenden Ast und wird früher oder stärker durch die Mannschaft gereicht, da kann man sich ja nicht dauernd umtätowieren lassen. Beitrittsnummern können das ja auch nicht sein, den seine Enkel haben ja gleich die nächsten Nummern. Welche Idee ich nicht schlecht finden würde -glaube, dass die hier schon genannt wurde-, dass diese Nummern auch für Bereiche/Königreiche/Inseln stehen würden.
Was interessant ist, ist die Tatsache, dass die drei eine bestimmte Mission zu erledigen haben. Ich habe nur keinen Dunst was sie vorhaben.


Tja, Cavi hat ein besonderes Schwert, juckt mich erstmal nicht weiter, da es erstens ein Degen ist und somit schon mal scheiße ist und zweitens Zorro oder Ruffy keine Probleme mit ihm haben werden.
Ansonsten hatten wir "der eine frisst den Anderen"-Gehabe. Wo es wohl später auf einem finalen Kampf zwischen Barto und Bellamy kommen wird, wo ich schwer auf Bellamy hoffe, den ich habe ihn inzwischen wirklich gerne^^. Sein Auftreten im Moment ist ja einfach nur *.*, das Panel wo er Jeet und Abdullah besiegt, ist ja mal sowas von geil. Ich hoffe wir werden noch viel von ihm sehen - insgeheim glaube ich ja, dass er der Nachfolger von dem Don ist-.

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698362
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   So 12 Mai - 10:09

   

@KillingTime schrieb:
Das Barto ein ehemaliger Level 6 Gefangener ist, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Er ist einfach nur ein stinknormaler Rookie. Level 6 Gefangener kann er ja nicht sein, BB hat ja ein Battle Royal veranstaltet. Da wird ein Barto auch nicht gewonnen haben, den das Level 6 beinhaltet Leute wie Ace, Croco, Shiryuu und und. Da kann er einfach nicht mithalten. Nehmen wir aber mal an, dass er von der Kampfkraft da mithalten könnte, warum ist er erst seit einem Jahr so bekannt und hat dafür so ein mikriges Kopfgeld? Er wird sich ja bestimmt nicht ein Jahr versteckt haben und dann sich überlegt haben, aktiv zu werden.
Dass das Kopfgeld von der Marine extra gedrückt wird ist auch sinnlos. Erstens wissen die Menschen, dass Leute aus dem Gefängnis geflohen sind und zweitens strahlt das Kopfgeld auch immer eine Gefährlichkeit für die Bevölkerung aus, und zwar zum Schutz für diese, damit sie sich von dem Kerl fernhalten.

Sorry, aber dir liegen keinerlei Tatsachen zugrunde, wir können die Stärke von Barto nicht einschätzen. Es wäre also sehr wohl möglich, dass er sich beim Kampf im Level 6 nur in eine Ecke gestellt und mit seinen Fähigkeiten alle Attacken gegen ihn geblockt hat. Später wurde im Manga bestätigt, dass mehrere Gefangene aus dem Level 6 geflohen sind, diese Info aber nicht veröffentlicht wurde um die Bevölkerung nicht in Chaos zu versetzen. Die Vorgehensweise hat nur leider das selbe Ergebnis, nur das die Bevölkerung nicht weiß wer da vor ihnen steht, korrupte Marine eben, man will sich ja keine Niederlagen eingestehen. Daher ist es vorstellbar, dass der gute Barto mit 150 Mio. eingeliefert wurde und es aus diesem Grund nicht weiter erhöht wurde.


@KillingTime schrieb:
Was ich mich dann aber auch frage, wie soll er den Vizeadmiral verkloppt haben. Schön, mit dieser Frucht hätte er einen gewaltigen Vorteil im Kampf, jedoch müsst er damit auch aktiv werden. Ich bezweifel, dass der Vizea. sich selber irgendwie vermöbelt hat. Dann hätte Barto aktiv austeilen müssen, da hätte der Vizea. den Vorteil von Haki, welches ich mir bei Barto nicht vorstellen kann. Ist mir alles noch ein Rätsel.

Wenn diese Hülle bei jedem Angriff aktiv geworden ist, dann konnte Barto machen was er wollte. Z. B. könnte er genau in dem Moment angreifen, wie Maynard ihn angegriffen hat. Maynard hatte keine Zeit mehr sich zu verteidigen und musste einstecken. Außerdem sieht es so aus, als wenn er einen Dolch bei sich hat.



@KillingTime schrieb:
Stärkenummerierungen scheinen mir doch irgendwie unlogisch. Ein Typ mit 500 Millionen Kopfgeld wird nicht an 12ter Stelle kommen, so einer findet sich mindestens in den Top 5 wieder.

Reine Spekulation, wir haben bis auf Whitebeard noch keinen Kaiser in Aktion gesehen. Ergo gibt es wieder kein Indiz für ihre Kampfstärke. Des Weiteren kann ich bei Ruffy's Schlag nur einen normalen Punch sehen. Bin immernoch der Meinung, dass ihm der Block C keine ernsten Probleme bereitet.



@KillingTime schrieb:
Tja, Cavi hat ein besonderes Schwert, juckt mich erstmal nicht weiter, da es erstens ein Degen ist und somit schon mal scheiße ist und zweitens Zorro oder Ruffy keine Probleme mit ihm haben werden.

Sehe ich ganz anders, 280 Mio. Kopfgeld kommen nicht von alleine und anhand seiner Charakterzüge schätze ich ihn nicht als Pirat der alles und jeden angreift ein. Dementsprechend muss der Wert seines Kopfgeldes sehr stark auf seine Kampfkraft zurück geführt werden. Cavendish muss noch stärker sein, als bisher dargestellt und seine Crew muss sich auch noch auf der Insel aufhalten. Außerdem gehe ich nicht davon aus, dass er gegen Ruffy oder Zoro antritt, eher werden sie Freunde nachdem die beiden sich schon 3 Kapitel anfreunden durften. Denken wir nochmal an die besondere Gabe von Ruffy, die ihm Falkenauge bescheinigt hat. Wink
Warum ist ein Degen scheiße? Ich freue mich auf seinen edlen Kampfstil.

*Edit: Theorie von mir, das Durandal kann die Gravitation von Fujitora aufheben und dadurch ist Cavendish für unsere Strohhüte der Schlüssel um Dress Rosa unversehrt zu verlassen.



Zuletzt von Hitboy am So 12 Mai - 10:18 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Anticide
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 419606
Dabei seit Dabei seit : 27.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   So 12 Mai - 10:15

   
Zum Thema der numerischen Körperverschönerung.

@KillingTime : Du sagst , dass es unlogisch sei , wenn ein ehemaliger 500 Mio Typ nur 12 Stärkster in Kaido`s Crew wäre.
Ich halte das eig für durch aus realistisch und das aus mehreren Gründen.
1. Sein ehemaliges KG war 500 Mio ,das heißt , dass er wie Rayleigh an Kampfkraft verloren hat
2. Wissen wir nichts über Kaido und seine Crew
3. Wissen wir beinahe nichts über die Kopfgelder von Kaisercrewmitglieder ( Nur Ace 550 Mio, Pekoms 330 Mio)
4. (Und mein lieblings Thema Very Happy) Das Kopfgeld ist EIN Indikator/Faktor unter vielen anderen Einflüssen die die Höhe des Kopfgeldes festlegen
5. Falls Chinjao wirklich aus Kaido`s Crew ist , glaub ich nicht, dass man zum jetztigen Zeitpunkt schon ein Top 3 oder Top 5 Mitglied zu Gesicht bekommen würde

Deshalb halte ich es zum jetztigen Zeitpunkt für am wahrscheinlichsten , dass Chinjao der 12 Stärkste aus Kaido`s Crew ist.


Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher   So 12 Mai - 12:06

   
Ich halte die Theorie, dass Bartolomeo ein ehemaliger Gefanger des Level 6 in Impel Down war, ganz logisch.

Wie Hitboy schon sagte, wurde die Information, dass Häftlinge aus Level 6 entkommen sind nicht an die Bevölkerung veröffentlicht.

In Bartolomeos Fall würde das für nen guten Überraschungseffekt sorgen und es wäre ne logische Erklärung, warum er 150 Mio. Berry Kopfgeld besitzt. Sein STeckbrief wurde nicht veröffentlicht, d. h. er hat mit 0 Berry wieder angefangen. Da er ein brutaler Kanibale ist wurde sein Kopfgeld dann auf 150 Mio. Berry hochgesetzt, ganz unbewusst von der Marine, da er vielleicht in Vergessenheit geraten ist, als er ins Impel Down eingesperrt wurde.

Seine wahre Stärke hat er denk ich bisher noch nicht wirklich gezeigt, das würde wohl ziemlich Aufsehen erregen, wenn ein "Rookie" in die Neue Welt spaziert und starke Gegner ausschaltet. Deshalb konnte er mit Leichtigkeit Maynard einen Vizeadmiral besiegen.


Das einzige, was mich stört ist seine Crew. Entweder es ist seine echte Crew, wie bei Buggy die alleine weitersegelte, während er im Impel Down war oder er hat sich nach dieser Gefangenschaft ne neue Crew aufgebaut.


Jedenfalls fidn ich die Theorie ganz interessant und möglich, könnte aber auch sein, dass er wirklich nur ein überraschend starker, brutaler Rookie ist.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 708: Kolosseum der Verbrecher

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden