Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 560008
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Do 16 Mai - 23:47

   
Zitat :
Ich bin eher der Meinung das das Schützen des Publikums garnicht wirklich in seiner Absicht lag. Ich meine wenn da so ein Typ nen Mega Schlag rausholt und du keine Ahnung hast wie stark der ist schützt du dich halt lieber ein bisschen mehr als zu wenig. Ich vermute einfach das Barto sich selbst geschützt hat und die Barriere halt zufällig so groß war das die Zuschauer hintendrann verschont geblieben sind. Wär ja auch blöd wenn das Tunier irgendwie unterbrochen werden würde, weil die halbe Tribüne weggesprengt wurde.
Ich glaube weniger, dass das unbeabsichtigt war, schließlich war die Barriere zwangsweise rund wie das Kolloseum auch und zwar so rund, dass Barto in der Mitte steht zsm mit dem König und zwischen Barto und König noch eine Barriere war, versteht wihr was ich meine? Very Happy

Ich fände es ziemlich seltsam, wenn die Barriere genau so geformt ist.

Magellan1995
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 163
Kopfgeld Kopfgeld : 398146
Dabei seit Dabei seit : 06.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 0:51

   
Sehr schönes kapitel!

War eigentlich schon klar welche Tf. Bartolomeo besitzt.
Die Bestätigung haben wir dann auch bekommen. Die
Barrieren-Frucht finde ich recht gut. Anfangs dachte ich
sie kann nur als Schutz benutzt werden, aber anscheinend
kann er damit auch zum Angriff übergehen. Das Bartolomeo
gewonnen hat, hatten einige schon vermutet, womit
sie auch recht hatten.

Von Bellamy bin ich total enttäuscht!
Ich dachte der hat viel mehr drauf, aber dann kam sowas
enttäuschendes raus. Naja ich mag den Typen eh nicht.

Der King Punch hatte es auf alle Fälle in sich. Der hat die starken
Kämpfer K.O. Gesetzt, außer Bartolomeo. Er hat sich und
auch das Publikum durch eine Barriere geschützt. Die Zuschauer hat
er höchstwahrscheinlich bestusst beschützt.




Skulljoke
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 77
Kopfgeld Kopfgeld : 559567
Dabei seit Dabei seit : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 1:37

   
Och ja, Bartolomeo, der unbesiegbare. Da hat er doch tatsächlich Bellamy, Hack und Co. besiegt, die Übergegner schlechthin. Achso, Bellamy hat ja ne Himmelfahrt hinter sich und ist jetzt mächtiger denn je. Der ganze Block B war doch eigentlich ne Lachnummer, wenn man Barto mal ausklammert. Mag durchaus sein, dass Barto stark ist, aber ich persönlich seh auch einige Parallelen mit Caribou. Anscheinend mächtige Tf(Logia war in der 1. Hälfte ja das non plus ultra), gewalttätig, unverschämt, blutrünstig, Superrookie mit hohem KG und in irgendeiner Verbindung mit einer ominösen Person(Finde das stilistisch übrigens ziemlich hässlich. 'Ich bring die Frucht zu dieser Person'. Wer zum Geier spricht denn so. Naja, vielleicht kommt das ja in Japanisch anders rüber). Und über Caribou wurde damals auch über Monate gerätselt. 'Wann taucht der nur wieder auf, der könnte noch gefährlich werden, uiuiui'. Gut das kann immer noch kommen, Shirahoshi lässt grüßen, aber fürs erste hat der ein ziemlich jämmerliches Ende genommen. Ich würd auf jeden Fall das große Grinsen kriegen, wenn Barto auch so abdanken würde. Gibt ja auch noch geschätzt 42 andere Gegner um die man sich Sorgen machen kann.
Ich persönlich könnt mir auch vorstellen, dass Cavendish disqualifiziert wird und deshalb Rebecca weiter kommt. Das nimmt Cavendish aber natürlich noch nicht aus dem Spiel, die Wachen können ihn sicher nicht aufhalten. Mal sehen wie sich das entwickelt.
Burgess muss auch 3 Saltos vorwärts gemacht haben, zumindest wenn man ihn mit den WB-Kommandanten oder so vergleichen will. Gegen Ace sah der ja noch ziemlich alt aus. Würde aber eventuell mal wieder die Frage aufwerfen, wieviel das Rayleightraining tatsächlich Wert war, wenn Burgess ähnliche Fortschritte gemacht hat wie Ruffy. Könnte natürlich auch sein, dass Burgess bereits ne starke Tf gegessen hat und die Feuerfrucht gar nicht speziell für ihn ist.
Naja, jetzt scheints eh erstmal ne Rückblende zu geben.

DurbanTurban
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 615854
Dabei seit Dabei seit : 16.06.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 9:52

   
weil die "ältere Generation" hier von eXoRcIsT meiner meinung nach in ein schlechtes Licht gerückt wurde muss ich noch sagen (um die Ehre wieder herzustellen), was ich schon vor mindestens 2 Kapiteln vorrausgesegt habe. nämlich, der König wird seinen Schlag landen und hiermit alle verbleibenden Kämpfer (in meiner Vision nur Bellamy) KO setzten. Alle bis auf einen, Bartolomeo, tja und dieser wird den jetzt wehrlosen König dann einfach und Mühelos ausnocken, ohne sich anzustrengen.

@ eXoRcIsT: du hast dir ne ziemlich gute Vorlage für eine "Zoronummer" gegeben, also um zu zeigen, dass Hunde die bellen manchmal eben doch beißen. Tja wenn jetzt baer nichts kommt bleibt es aber nur "große Klappe und nichts d... ".
Alter schützt nicht vor Weisheit (ps. das ist Sarkasmus)
-ich nehm mir das Recht raus dich zu beleidigen, weil ich älter bin Wink

an den Rest, sorry das ich auf dieser Sache noch mal rumreite.


zur story, ich sehe Ähnlichkeiten, wenn auch nur schwache, zwischen Vivi und Rebecca. Vieleicht is es ja wirklich so, dass Flamingo sich das Königreich, ähnlich wie damals Crocodile, unter den Nagel gerissen hat und Rebecca die eigentliche Prinzessin (ist) war. Vieleicht ist Kyros ja auch ihr Vater und somit der eigentliche König.


zur Sunny: bis jetzt bin ich mir ziemlich sicher, dass die Stimme, die man dort aus dem Inneren des Schiffes hört, zu dem komischen Typen gehört, dem dauernd Rotz aus der Nase Läuft. http://www.mangapanda.com/one-piece/700/19
ganz einfach weil er sich anscheinend ähnlich wie Caribou auflösen kann und es für ihn somit ein leichtes wäre an Bordt zu kommen.

Zyzz
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 23
Kopfgeld Kopfgeld : 433400
Dabei seit Dabei seit : 28.12.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 10:48

   
Da bereits schon viel zum Kapitel gesagt wurde fallen mir nur noch ein paar Dinge ein und zwar zu Bellamy, ich könnte mir 2 Möglichkeiten wie das ganze Verläuft vorstellen:

Bellamy hat versagt und der Don wird ihn wieder gnadenlos zur Strecke bringen wollen und unserer Ruffy wird ihn davor beschützen. Seit diesem Kapitel finde ich es nämlich gar nicht sooo abwegig das Bellamy evtl ein Verbündeter der SBH wird.

oder

Bellamy hat versagt, aber da der Don in diesem Arc auch ziemlich auf die Schnauze kriegen wird, kann es ja sein das er realisiert wie wichtig doch seine Kameraden sind und Bellamy nicht weiter böse ist. Da auf der Insel mit höchster wahrscheinlichkeit Chaos ausbrechen wird, könnte es ja sein das DD von einem seiner Mitglieder aus den Trümmern herausgezogen wird, wie es zB bei der CP 9 der Fall war.

Und jetzt zu Franky.
Als erstes dachte ich ja das der Spielzeugsoldat eine Art Finte ist um Franky aus der Reserve zu locken, scheint wohl doch nicht so. Smile
"Wenn du den Mut und die Kraft hast gegen Don flamingo Standthaft zu bleiben."
Hmm weist dies vieleicht auf einen Möglichen Kampf hin? Was denkt ihr?

Sagt Franky im nächsten Kapitel das er keine Chance hat?
Geht er hin und versagt?
Oder bleibt er Standthaft?

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 12:55

   
@KillingTime schrieb:
Soldat=Verschwörung?!
Ich glaube nicht so recht an eine Verschwörung der Spielzeuge oder gar, dass der Spielzeugsoldat auf unserer Seite ist. Dieser wird auch versuchen, wie es bis jetzt bei jedem Strohhut war, Franky in eine Falle zu locken. Wäre meiner Meinung nach die einzige und effektivste Schwachstelle, die Franky hier auf der insel hat und die man ganz einfach ausnutzen kann. Was hätte den der Soldat davon, wenn er seinen Peiniger Flamingo los ist, aber das gesamte Land zusammen gebrochen ist und er bzw. Die Bevölkerung hilflos in der Neue Welt ist und vielleicht einen schlimmeren Herrscher begegnet?
Ausschließen will ich die Möglichkeit nicht, aber es erscheint mir doch ein bisschen zu gut, um war zu sein^^.

MfG KT

Man sollte immer das Offensichtliche zuerst betrachten. Der Spielzeugsoldat ist zuvor von der Stadtpolizei geflohen und hat dann das Kolosseum betreten, wo sie ihn nicht mehr gefangen nehmen dürfen, d.h. er hatte Probleme mit der Polizei. Das logischste wäre da natürlich eine Verschwörung einer Gruppe von Spielzeugen, nicht alle Spielzeuge, sondern vielleicht nur manche.

Wir müssen erst mal wissen, wie es überhaupt zu lebendigen Spielzeugsoldaten kommt und was Flamingo damit zu tun hat. Erst dann kann man genaueres darüber sagen. Der Spielzeugsoldat sagte ja, dass dieses Thema mit der Fabrik unangemessen im Tunier bei den Zuschauern bzw. Bevölkerung ist. Ich denke Flamingo hat ne ziemlich große Kontrolle übers Land und ne Gruppe von Spielzeugsoldaten könnten da so manche Geheimnisse, wie z.B. über die Fabrik herausgefunden haben, eventuell Spielzeuge als Sklaven. Die Spielzeugfigur bei Franky könnte aus der Fabrik entkommen sein, verletzt, weshalb er nur ein Bein besitzt.

Das wäre für mich am logischsten, eine Falle für Franky wär zwar durchaus möglich, aber das hat mich noch nicht wirklich überzeugt. Beide haben ein gemeinsames Ziel, die Zerstörung der Fabrik, also warum sollten sie nicht zusammen arbeiten?

RoronoaZoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 589248
Dabei seit Dabei seit : 21.06.12
Ort Ort : Shimotsuki

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 13:02

   
Nochmal zu der Theorie, dass Bartho ein ehemaliger Lvl 6 Insasse des ID ist:

Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass es aufgrund seines Alters gar nicht möglich wäre, dass er schon paar Jahre im ID festgehalten wurde. Ich nehme an, dass er ungefähr so alt wie Ruffy ist, also 20...würde vielleicht auch sein Verhalten erklären Smile)

Dies ist leider nur reine Spekulation meiner seits.

Wenn ich an Barthos Teufelsfrucht denke, kommt mir direkt die Konterattacke von Woingenau und der Spiegelcape von Pantimos in denn sind, wobei eine der beiden Attacken nur physische Attacken abwehren und dopekt so stark umlenken kann, und die andere Attacke nur gegen Attacken wie z.B. Feuersturm funktionieren.
Vielleicht hat Barthos Barriere eine Ähnliche Schwachstelle, oder es ist eine universal Barriere^^

Ich denke allerdings, dass Barthos Schwachstelle die Geschwindigkeit einer Attacke bzw. die Reaktion auf die Geschwindigkeit ist, weil er seine Barriere erst erschaffen muss und nicht permanent aktiv ist.
Beispielsweise der Angriff von Hack:
Bartho wurde von hinten angegriffen, bemerkte allerdings Hack (ich vermute Vorahnungshaki), und richtete seine Barriere hinter sich auf.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 560008
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 13:30

   
Zitat :
Bartho wurde von hinten angegriffen, bemerkte allerdings Hack (ich vermute Vorahnungshaki), und richtete seine Barriere hinter sich auf.
Hack hat Barto doch vor dem Angriff noch angesprochen, dawäre genug Zeit, die Finger zu kreuzen.
Ich glaube nicht, dass Barto Haki hat, dafür ist er zu neu im Geschäft.

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 322516
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 13:36

   
@TomiTyp schrieb:
Zitat :
Bartho wurde von hinten angegriffen, bemerkte allerdings Hack (ich vermute Vorahnungshaki), und richtete seine Barriere hinter sich auf.
Hack hat Barto doch vor dem Angriff noch angesprochen, dawäre genug Zeit, die Finger zu kreuzen.
Ich glaube nicht, dass Barto Haki hat, dafür ist er zu neu im Geschäft.

Wie konnte er dann einen VA besiegen, welcher mit Sicherheit Haki beherrscht? Jedes Kind weiß, dass man Teufelskräfte, egal wie stark sie auch sein sollten, mit Haki kontern kann. Gerade ein VA ist nicht so leichtsinnig und greift einen unbekannten Piraten ohne Haki an. Außerdem wissen wir nichts über seine Vorgeschichte, zu behaupten, er wäre neu im Geschäft, ist eine bodenlose Behauptung. In einem Jahr wird er entweder mit viel Training seiner Teufelskraft im Verborgenen berühmt oder eben ein ehem. Insasse von ID. Vielleicht auch etwas völlig anderes, wer weiß..

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 560008
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 14:09

   
Mit neu im Geschäft meinte ich eben, dass er es innerhalb von einem Jahr in die NW geschafft hat, was ziemlich schnell ist. Ruffy hat 2 Jahre extra trainiert für sein Haki und die anderen Supernovaes haben es auch erst im Timeskip gelernt, sonst wären sie nicht so hilflos gegen Kizaru gewesen.

Zitat :
Gerade ein VA ist nicht so leichtsinnig und greift einen unbekannten Piraten ohne Haki an.
Barto hat den VA angegriffen, nicht ungekehrt. Wahrscheinlich hat er ihn überrascht und der VA konnte nicht schnell genug reaagieren. Er muss nämlich nciht zwangsweise Haki besitzen, Momonga konnte Vorahnungshaki anscheinend auch nicht, sonst hätte er Ruffy bei Hancock auf seinem Schiff bemerkt.(Als Beispiel)


Zitat :
In einem Jahr wird er entweder mit viel Training seiner Teufelskraft im Verborgenen berühmt oder eben ein ehem. Insasse von ID. Vielleicht auch etwas völlig anderes, wer weiß..
Nach dem was wir wissen, wissen wir nicht, dass Barto ein ehem. Gefangener ist, das ist purste Spekulation.

Zitat :
In einem Jahr wird er entweder mit viel Training seiner Teufelskraft im Verborgenen berühmt
Ja eben, mit seiner Teufelskraft. Das ist das, was ich meinte.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 14:29

   

Es muss nicht mal sein, dass Bartolomeo irgendeine Form von Haki besitzt. Wie wir wissen kann man sich durch hartes Training Haki antrainieren, die meisten spezialisieren sich auf eine bestimmte Hakiart, wobei Rüstungshaki wirklich angebracht wäre in der Neuen Welt.

Aber wenn jetzt ein Teufelsfruchtnutzer wie Bartolomeo in die Neue Welt kommt, der es innerhalb eines Jahres dorthin geschafft hat und sich fast nur auf seine Teufelsfrucht verlässt, hätte es nicht mal nötig, genau so wie Blackbeard.

Er kann sich bestens mit seinen Barrieren vor allen Angriffen verteidigen --> kein Vorahnungshaki notwendig
Außerdem sind seine Barrieren auch ein gutes Angriffsmittel, die sogar einen Vizeadmiral und Elizabello K.O. gehauen haben --> der Angriff ist ohnehin shcon stark genug also braucht er nicht unbedingt Rüstungshaki

Das einzige Problem sind Logianutzer, ich weiß nicht, wie seine Barrieren auf diese wirken. Stellt man sich mal vor, dass Kizaru nen Lichtstrahl auf ihn schießt, sollte dieser die Barriere treffen u.a. abgelenkt werden. Wenn Barrieren jetzt jede Art von Kraft abhalten, dann sollte das doch auch bei Logianutzern funktionieren? Da bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber bisher hab ich keine Anzeichen für Haki gesehen und soweit ich weiß nehmen keine Logianutzer im Turnier teil, weshalb er auch ohne Haki auskommen könnte.


Ruffy vs. Bartolomeo:
Falls dieser Kampf zustande kommen könnte:

Bei Ruffy könnte es interessant werden. Ich denke solche Barrieren kann man nicht mit roher Gewalt druchbrechen, Ruffy wirds 100%ig mal ausprobieren, aber daran scheitern, vermut ich mal. Da er aus Gummi ist, wird er sich dabei nicht die Knochen brechen und bluten, was schon mal sehr gut für ihn ist. Aber wenn das wirklich der Fall wäre, könnte Bartolomeo Ruffy nicht mal ernsthaft angreifen, wenn er durch die Barrieren keinen Schaden nimmt. Aber wenn man genau hinschaut hat Bartolomeo ein Messer dabei, zusätzlich könnte er mit seine Barrieren Ruffy aus dem Ring ins Wasser zu den Killerfischen drängen.



Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1663624
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 15:37

   
Ich denke das Bartos Barriere auch Logias aufhalten kann, da Logias ja auch nicht einfach durch Wände laufen können. Ich vermute auch mal, das hier noch keine Haki genutz wird, wenn das überhaupt zur Verstärkung der Barriere genutzt werden kann. Die Frage die mich verfolgt ist, wie man diese TF verbessern oder trainiern kann. Entweder kann man die Stärke/Widerstand der Barriere trainieren oder halt auch die Größe/Umfang (so wie Laws Room). Ich persönlich glaube ja nicht das die Barriere unendlich viel aushält, mal unabhängig von den mit Sicherheit vorhandenen Schwachstellen die jede TF hat. Ich wäre wirklich enttäuscht wenn Ruffy Barto austricksen müsste um die Barriere zu überwinden und es nicht mit brutaler Gewalt schafft (Grizzly Gun zB.) die wir bei Ruffy so lieben ;-) Das wär auch mal ein guter Zeitpunkt um mal was Neues von Ruffy zu sehen. Was wäre der nächste Schritt? Red Hawk Grizzly oder Red Hawk Elephant Gun - na dann gute Nacht, danach muss Dressrosa wohl neu tapeziert werden :-)

Hattorihanz089
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 398201
Dabei seit Dabei seit : 20.04.13
Ort Ort : Kalifornien

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 17:07

   
Sehr gutes Kapitel,hat mir mal wieder gut gefallen was unser lieber Herr Oda zustande gebracht hat Smile

Bartolomeo hatte ja wirklich keine großen Probleme,für Hack hat er nicht sehr lange gebraucht.Interessant ist auch seine Fähigkeit der Barierenfrucht,dürfte spannend werden wie er sich gegen Ruffy oder Burges schlägt,wobei ich Ruffy und Burges auf langer Sicht stärker sehe als Barto,weil beide meiner Meinung nach mehr Ausdauer besitzen,aber mal sehen...Bellamy konnte ihn zumindest berühren,was sehr wahrscheinlich bedeutet das man ihm mit gutem Haki Parolie bieten kann.

Das Ricky besiegt wurde finde ich Schade,da ich auch glaube das es sich um Kyros handelt.Aber da gibt es ja den guten alten Spruch: Nicht jeder kann ewig der beste bleiben... Früher hätte Kyros(wenn er es ist) wahrscheinlich Hackfleisch aus dem Langbeinspast gemacht Cool

Ich gebe auch zu das ich von König Elizabello ein wenig überrascht bin.Er hat ohne jeden Zweifel ordentlich Bumms in seiner Rechten!Obwohl : Eine gute Verteidigung ist der beste Angriff sagt man so schön,naja und die war bei Elizabello so gut wie nicht vorhanden.OK er hat einen Mega Schlag drauf aber danach sah er richtig hilflos aus,total platt.Kraft ist nicht alles,das hat er dann auch schmerzvoll erfahren.

Das der Spielzeugsoldat jetzt sowas offenbart finde ich echt geil,er wird der SHB-Bande noch sehr nützlich sein.Mal sehen was Franky jetzt macht.Hoffentlich sehen wir im nächsten Kapitel mehr von ihm!

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 17:10

   
Solche starken Attacken darf Ruffy eigentlich nicht bringen, aus zwei Gründen nämlich:

1. Er würde endgültig seine Tarnung aufdecken (obwohl das schon zuvor gegen Don Chinjao möglich wäre)
2. Es gibt noch fünf andere wichtige, eventuell stärkere Personen, z.B. Burgess, Cavendish, Diamante, Flamingo, Fujitora, ...

Erst bei solchen Kämpfen sollte er an sein Maximum gehen und was ähnlich wie Red Hawk Elephant Gun bringen^^
Gegen Bartolomeo wird er es bestimmt mit Haki mal versuchen, aber Elizabellos Schlag können nur wenige toppen. Man könnte vieleicht den Boden auf dem Bartolomeo steht zerstören, damit er ins Wasser fällt, aber frontal auf die Barriere wird ein ziemliches Problem.

DurbanTurban
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 615854
Dabei seit Dabei seit : 16.06.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 22:08

   
eigentlich sind doch Burges und Don Chinjao perfeckt dafür geeignet um Bartos TF zu testen, so weit ich weiß greifen beide mit purer Gewalt an. Ein Kampf zwischen Cavendish und Barto wäre aber auch sehr interessant, im Sinne von wie Bartos Barriere auf Stich- und Schneideattackten reagiert.

Cavendish halte ich nicht für besonders stark obwohl ihm Don Chinjao ja schon was zutraut und Ruffy als Gummimensch nicht unbedingt gut mit Schwerten kann. Besser gesagt, ich hoffe das Ruffy im Rahmen des Tuniers gar nicht gegen Cavendish kämpfen muss, denn wenn er gegen ihn kämpfen müsste, dann wäre ja Cavendish der Gewinner von Block C. Es wäre cool, wenn Rebecca ihn platt machen würde, so könnte Oda zeigen, dass sie zumindest mit Rookies klar kommt und somit schon mal was auf dem Kasten hat.

Allerdings sehe ich die Chancen, dass sie in die SHB eintritt, bis jetzt als ziemlich gering. Wenn sich heraustellen sollte, das sie in Wahrheit die Prinzessin von Dresrosa ist, so wird sie nach dem Sieg über Don Flamingo sicher auf Dressrosa bleiben (so wie damals Vivi in Alabasta). Zweitens haben wir schon 2 Schwertkämpfer in der SHB, wenn der Samurai noch dazukommt sogar 3. Aber wir haben Rebecca noch nicht kämpfen sehn. Smile

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 696562
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Fr 17 Mai - 22:30

   
@TomiTyp schrieb:
Zitat :
Ich bin eher der Meinung das das Schützen des Publikums garnicht wirklich in seiner Absicht lag. Ich meine wenn da so ein Typ nen Mega Schlag rausholt und du keine Ahnung hast wie stark der ist schützt du dich halt lieber ein bisschen mehr als zu wenig. Ich vermute einfach das Barto sich selbst geschützt hat und die Barriere halt zufällig so groß war das die Zuschauer hintendrann verschont geblieben sind. Wär ja auch blöd wenn das Tunier irgendwie unterbrochen werden würde, weil die halbe Tribüne weggesprengt wurde.
Ich glaube weniger, dass das unbeabsichtigt war, schließlich war die Barriere zwangsweise rund wie das Kolloseum auch und zwar so rund, dass Barto in der Mitte steht zsm mit dem König und zwischen Barto und König noch eine Barriere war, versteht wihr was ich meine? Very Happy

Ich fände es ziemlich seltsam, wenn die Barriere genau so geformt ist.

Ich seh da keine runde Barriere, lediglich Barto's Wand direkt vor ihm. Hab das mit dem Schutz der Zuschauer auch nicht wirklich verstanden, da der King's Punch nicht geradelinig verlaufen ist, sondern sich eher wie eine Explosion verhalten hat. Normalerweise müsste das ganze Kolosseum zerstört sein, außer der kleine Teil hinter Barto's Wand.

Edit: Gerade nochmal geschaut, auf Seite 12 oberes linkes Panel sieht man das die Druckwelle geradlinig verlaufen ist. Nichts desto trotz passen die ganzen Staubwolken nicht dazu, diese sind alle trichterförmig angeordnet. Unglücklich gezeichnet Oda.

blackout24
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 389200
Dabei seit Dabei seit : 18.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Sa 18 Mai - 0:33

   
ich fand das kapitel recht gut
ich frag mich nur wem barto die tf geben will? ich denke das er wie bellamy vor hat die tf zu beginn um als eine art beweis vorzuweisen wie stark er ist um in einer bestimmten crew aufgenommen zu werden.
ich hoffe das es langsam spannender wirf und wir mehr von den kaempfen von ruffy zu sehen bekommen.
zur tf von barto: er hat irgendwie die charakterzuege von kid und auch er greift zivilisten an.
waere ja lustig wenn rauskommt das er fr kid arbeitet um in seine crew zu kommen :p

Harlequin
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 608
Kopfgeld Kopfgeld : 640584
Dabei seit Dabei seit : 20.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Sa 18 Mai - 3:27

   
@Nightwulf schrieb:
Ich denke das Bartos Barriere auch Logias aufhalten kann, da Logias ja auch nicht einfach durch Wände laufen können. Ich vermute auch mal, das hier noch keine Haki genutz wird, wenn das überhaupt zur Verstärkung der Barriere genutzt werden kann. Die Frage die mich verfolgt ist, wie man diese TF verbessern oder trainiern kann. Entweder kann man die Stärke/Widerstand der Barriere trainieren oder halt auch die Größe/Umfang (so wie Laws Room). Ich persönlich glaube ja nicht das die Barriere unendlich viel aushält, mal unabhängig von den mit Sicherheit vorhandenen Schwachstellen die jede TF hat. Ich wäre wirklich enttäuscht wenn Ruffy Barto austricksen müsste um die Barriere zu überwinden und es nicht mit brutaler Gewalt schafft (Grizzly Gun zB.) die wir bei Ruffy so lieben ;-) Das wär auch mal ein guter Zeitpunkt um mal was Neues von Ruffy zu sehen. Was wäre der nächste Schritt? Red Hawk Grizzly oder Red Hawk Elephant Gun - na dann gute Nacht, danach muss Dressrosa wohl neu tapeziert werden :-)

Ich für meinen Teil mag die Kämpfe von Ruffy am meisten, wo er seinen Kopf einsetzen muss um zu siegen. Zumal er dabei auf Gewalt kaum verzichten kann. Ruffy ist ein Gedankenloser, Naiver Träumer mit einem klarem Ziel. Und kein Hirn loser Schläger.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 456
Kopfgeld Kopfgeld : 778421
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   Sa 18 Mai - 22:54

   

@-LAW- schrieb:
Mhm, ich bin irgendwie mehr der Meinung das Barto der Showman ist der für das vergraussen der Zuschauer lebt und sie nur beschützt hat, weil er ohne sie kein Publikum mehr hat das sich vor im ekelt und Angst hat.

Klar ist Barto ein Showman und dafür braucht er ein Publikum, aber so wie er uns doch vorgestellt wurde, ist es ihm eigentlich egal was mit ihnen passiert. Bei Aussagen wie, “ I don’t need to be liked by such shits” und Zeugs, dass sie zur Hölle fahren sollen und blabla, machen mir eher den Eindruck, dass er zwar Aufmerksamkeit haben will, diese auch kriegt, doch das noch lange kein Grund für ihn is,t irgendwen zu beschützen. Zumal er andere Leute grillt und bebombt, was ihm mögliches Publikum ebenfalls nehmen dürfte. Außerdem gibt es noch die mündliche Propaganda und es würde doch, wenn er nur aufmerksamkeitsgeil ist und provozieren will, für ihn besser sein, wenn die Leute rum erzählen, dass das halbe Kolosseum mit duzenden Menschen in seinem Kampf mit Elizabello draufgegangen sind. Als das er die Zuschauer, wenn auch durch Zufall geschützt hat. Er macht für mich nicht den Eindruck, dass er für seine Show Leute beschützt, eher im Gegenteil, er würde sie lieber töten.
Auch bezweifel ich, dass er seine Barriere so groß aus Vorsicht gemacht hat. Warum sollte er den? Deswegen ist/war das für mich ein Rätsel. Oda betont ja extra noch diese praktische Nebenwirkung durch einen Zuschauer oder wer das auch immer sagte. Er hätte diese Aussage auch einfach weglassen können, wäre keinem so aufgefallen.

@Ac3x96 schrieb:

Man sollte immer das Offensichtliche zuerst betrachten. Der Spielzeugsoldat ist zuvor von der Stadtpolizei geflohen [...]
und ne Gruppe von Spielzeugsoldaten könnten da so manche Geheimnisse, wie z.B. über die Fabrik herausgefunden haben, eventuell Spielzeuge als Sklaven. [...] also warum sollten sie nicht zusammen arbeiten?

Wenn wir das offensichtlichste betrachten sollen/müssen, müssen wir bedenken, dass wir es mit Flamingo zu tuen haben, der ein sehr cleverer Mann ist, besonders in solchen Situationen, und von der Ankunft der SHB weiß. Daraus würde ich mal gleich schlussfolgern, dass er sich bestimmt einen Plan zurechtgelegt hat, wie er das ganze stoppen kann. Da er unsere SHB sowieso knallhart unterschätzt, wird er auch nicht seine Topleute auf diese hetzen. Sondern eher seine “Millions” auf sie ansetzen^^.
Das dieser Spielzeugsoldat geflohen ist, habe ich so interpretiert, dass er ein krimineller ist und ich ihn dann zu der Flamingo-Familie zugeordnet habe. Er kennt sich anscheinend in dem Kolosseum bzw. Mit dem Kolosseum und seinen Regeln aus. Würde ich jetzt keinen normalen Spielzeug zutrauen, dass es sich dort bewusst vor der Polizei versteckt. Zudem scheint er auch stärketechnisch -das behaupte ich jetzt mal so- sich von vielen anderen Spielzeugen und Menschen abheben. Kann den Jet Walk, ist schnell und damit schwer zutreffen.
Dem Aufklären der Vergangenheit hätte ich jetzt eher Rebecca und/oder Kyros (Ricky?) zugetragen. Aber vielleicht macht Oda ja eine zweigespaltene Geschichtenerzählung, was ich aber nicht bevorzugen würde, aus der Sicht von den Menschen und der Spielzeuge.
Aber mal ehrlich, ist das nicht ein herrlicher Zufall, dass zwar die meisten anderen Strohhüte in eine Falle gelockt wurden, aber Franky so viel Glück gehabt hat, dass er dem Anführer einer Revolutionsarmee der Spielzeuge, die sich für bessere Arbeitsverhältnisse oder ein besseres Leben einsetzt, trifft und dieser ihm dann noch zum Arbeitslager führen will und noch seine Pläne darlegen will. Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint mir das doch ein bisschen zu viel des Guten.
Und wie es scheint müsste Franky gegen Flamingo antreten.Was in meinen Augen keinen Sinn ergibt. Somit hätte Flamingo, die meisten bzw. Stärksten der SHB getrennt und man kann sie sich jetzt alleine vornehmen. Vorallem bei Ruffy spielt es ihm doch in die Karten. Ruffy allein unter so vielen Leuten die ihn hassen und ihn am liebsten töten wollen, wenn sie ihn nur sehen, was voraussetzt, dass er seine Tarnung verliert. Und mal ehrlich, wie groß ist die Chance, dass Ruffy alleine dort keine Probleme macht bzw. Seine Tarnung auffliegt.
Es schreit mir also gradezu nach einer Verschwörung.

@TomiTyp schrieb:

Barto hat den VA angegriffen, nicht ungekehrt. Wahrscheinlich hat er ihn überrascht und der VA konnte nicht schnell genug reaagieren. Er muss nämlich nciht zwangsweise Haki besitzen, Momonga konnte Vorahnungshaki anscheinend auch nicht, sonst hätte er Ruffy bei Hancock auf seinem Schiff bemerkt.(Als Beispiel)

Selbst wenn ihn Barto überraschend angegriffen hat, was ich mittlerweile nicht mehr glaube, dürfte der VA nicht so übelst verprügelt worden sein. Wir sprechen immer noch von der zweitstärksten Kampfeinheit der Marine. Deshalb wird er bzw. Müsste er mal einen Schlag gesetzt haben. Auch muss er Haki haben, dies sagte nämlich der Marinearzt. Ich würde die Szene mit Momonga nicht überbewerten, wie hätte Ruffy sonst irgendwie nachvollziehbar ins ID kommen sollen.


Ich wollte auch nochmal kurz eine Idee bezüglich der Person, die Barto erwähnte in den Raum schmeißen. Mich beschlich nach längerem Denken -ich weiß, ein Wunder^^-, dass er vielleicht für Shanks arbeitet bzw. Arbeiten möchte. Er erinnert mich irgendwie an Rockstar. Zwar spricht das Menschen grillen und bombadieren als Hobby dagegen und auch vom Charakter macht er nicht den Eindruck, dass er es bevorzugt unter jemanden anderen zu arbeit, doch haben wir die Neue Welt als einen Ort kennengelernt, in dem man entweder für oder gegen einen Kaiser arbeitet. Somit hätten wir dann auch noch Shanks in diesem Arc involviert, welcher auch durchaus Interesse an der Feuerfrucht hat. Nicht als Kampfmittel sondern als Vorbeugendemaßnahme, dass sie nicht in falsche Hände gelangt und als Andenken an Ace. Vielleicht hätte er auch vor die Frucht Ruffy zu geben, wenn sie sich sehen sollten, was sie geplant haben.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 11:45

   
@KillingTime schrieb:
Und wie es scheint müsste Franky gegen Flamingo antreten.Was in meinen Augen keinen Sinn ergibt. Somit hätte Flamingo, die meisten bzw. Stärksten der SHB getrennt und man kann sie sich jetzt alleine vornehmen. Vorallem bei Ruffy spielt es ihm doch in die Karten. Ruffy allein unter so vielen Leuten die ihn hassen und ihn am liebsten töten wollen, wenn sie ihn nur sehen, was voraussetzt, dass er seine Tarnung verliert. Und mal ehrlich, wie groß ist die Chance, dass Ruffy alleine dort keine Probleme macht bzw. Seine Tarnung auffliegt.
Es schreit mir also gradezu nach einer Verschwörung.


Flamingo mag zwar schon ganz clever sein, aber das Turnier um Ruffy vom eigentlichen Plan abzuhalten oder sogar zu töten ist der Hauptteil seines Plans würd ich mal sagen. Außerdem steht Law dann fast alleine da, wenn Ruffy Probleme im Kolosseum bekommt.

Aber warum müsste Franky gegen Flamingo antreten?? Franky zerstört höchstwahrscheinlich die Fabrik, nachdem er sie gefunden hat und den Plan des Spielzeugsoldaten ausgeführt hat, nämlich die Arbeiter in der Fabrik zu befreien. Wahrscheinlich wird Sanji und Zorro, vielleicht sogar Kinemon auf eigenem Weg die Fabrik erreichen. Flamingo ist währenddessen auf Green Bit CC abzuholen, dort dreht sich dann alles um ihn, Law und Fujitora wahrscheinlich. Deshalb wird es vorerst keine Begegnung zwischen Flamingo und dem Fabrik-Zerstörungsteam geben.

Außerdem wird es jeder aus der SHB schaffen so nen Spielzeugsoldaten zu besiegen, wenn er ihnen Probleme bereitet und sie wären sich dann der Lage bewusst, wenn sie in ner Falle stecken würden und könnten das Problem bestimmt lösen. Also ich gehe mal nicht von so ner Spielzeugsoldaten-Verschwörung aus, aber wir werden es schon noch erfahren^^

Zerrak
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 515199
Dabei seit Dabei seit : 14.04.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 19:35

   

Gutes Kapitel diesmal. Block B ist entschieden, unser Kannibale ist also der Sieger. Geile Tf die der da hat.
Blue Gilly war auch nicht schlecht. Ich denke mal dieser Ricky wird Kyros sein. Er hat also einen Hass auf Flamingo, wird wahrscheinlich damit zusammenhängen, dass er diesen einen Kampf den er früher mal verloren hatte, gegen Flamingo war. Danach hat Flamingo die Insel eingenommen, oder irgendetwas anderes getan. Alle manipuliert halt. Der Kampf gegen Flamingo ist ihm wohl ziemlich blamierend ausgefallen, k.A. vielleicht hat er ihn ja mit seiner Tf die ganze zeit kontrolliert und ihn dadurch die ganze Zeit rumalbern lassen, weswegen das Publikum damals im Kolloseum ihn alle ausgelacht haben. Dann ist er eben untergetaucht und hat bestimmt auch einiges an Selbstvertrauen verloren.
Nachdem Flamingo irgendwann besiegt wird oder die Insel verlässt mit seiner Bande, könnte Kyros wieder der ''König'' der Insel werden / nochmal nachbauen, weil wahrscheinlich alles in Schutt und Asche gelegt wird wenn das Chaos endlich ausbricht.

Bellamy ist also nicht weit gekommen, wird sich wohl mit Luffy verbünden, da er vielleicht endlich mal einsieht, dass er keine Chance hat auf Flamingos Schiff anzuheuern. Der sollte lieber nicht mehr Flamingo über den Weg laufen..
Zu dem Thema wem Bartolomeo die Frucht überreichen will, ich denke da mal nicht an einen Kaiser oder sonstwem, es könnte einfach Luffy sein. Die Zeit ist gekommen, dass sich mal mehr Piratenbanden Luffy ''anschließen'' damit er langsam mal zu einem Yonkou aufsteigt, auch wenn er offiziel keiner sein wird. Könnte ja sein, dass Bartolomeo erstaunt über Luffy ist, was er schon alles angerichtet hat, oder wie er im Marinefordkrieg ziemlich weit kam und auch weil ihm vielleicht einfach sein Charakter, wie er ist, gefällt. Das wäre auch mal etwas anderes, als immer das typische ''ich besorg die Tf einem Yonkou'' wie wahrscheinlich schon Burgess dem Blackbeard.
Wenn Bartolomeo und Luffy sich wirklich gegenüber treten, und Luffy auch noch nicht in seinem Block auffliegen wird (falls es zu dem Blockkampf überhaupt noch kommen wird) wird er wahrscheinlich dann in diesem Kampf Luffy erkennen, bzw. seine Tarnung eben auffliegen, weil er mehr geben muss gegen Bartolomeo. Könnte mir vorstellen dass Bartolomeo wie geschockt dastehen wird und garnicht gegen Luffy antreten will, weil er für ihn eine Art ''Idol'' ist und auch weiß, dass er gegen ihn garkeine Chance hat, und einfach den Ring verlässt und ihn somit gewinnen lässt. Somit wird Bartolomeo nicht einfach besiegt, und wird uns länger im Arc erhalten bleiben. Er wird also wahrscheinlich nur da sein, um die Feuerfrucht für ihn zu besorgen, da er mitgekriegt hat, dass Ace sein ''Bruder'' war und ihm sicherlich viel an der Tf liegt, und auch glaubt bei Luffy damit weiterkommen zu können, sich mit ihm verbünden oder soetwas in der Art. Da er aber dann sieht, dass Luffy sowieso beim Turnier dabei ist, wird er sich sicher sein das die Feuerfrucht in Luffys Händen gelangen wird. Oder es kommt soweit, dass Luffy doch in seinem Block auffliegen wird, sich sämtliche starke Piraten gegen ihn verbünden, und Bartolomeo den Ring betritt, um auf Luffys Seite zu kämpfen. Wenn das Chaos ausbricht, schnappt einer von den beiden halt die Tf und hauen ab aus dem Kolloseum. Wäre ziemlich nice einer der beiden Theorien, denn es wäre ebenfalls schade wenn Bartolomeo nur ein Arc-gegner sein wird und am Ende doch abloosen würde. Lieber mal die Überraschung, dass er sich mit Luffy verbünden will, weil er ihn cool findet oder sonst aus irgendwelchen Gründen.

Im nächsten Chapter wird es wohl um die anderen gehen. Kann es kaum erwarten bis Flamingo endlich mal auf Green Bit auftaucht und Law ziemlich aufmischen wird, bis er kurz vor dem Tode steht - Die Vivre Card, die Nami hat, wird anfangen zu brennen, können ihm aber vielleicht garnicht zur Hilfe eilen, da eventuell Vergo dazwischen kommt (am Schluss schreib ich noch etwas dazu). Bestimmt wird sich dann wieder jemand einmischen, die CP0 (wenn sie gegen Flamingo sind) oder eben Admiral Fujitora kommt zur richtigen Zeit und Flamingo haut erstmal ab (mit oder ohne Caesar sei mal dahingestellt). Zu Caesar noch, entweder wird er am Ende im Impel Down landen oder gar irgendwie sterben. Ich meine, Caesar wird mit Menschen-Experimenten sowieso weitermachen oder irgendwas anderes dummes tun, der wird nicht damit aufhören, also muss er für immer gestoppt werden, und das geht eben nur wenn er im Impel Down landet oder eben getötet wird.
Achja, die Person auf der Sunny wird meiner Meinung nach Vergo sein, der irgendwie, wie auch immer, es geschafft hat sich auf das Schiff zu bewegen. Der Krach und was er sagte, könnte gut darauf hindeuten, dass er sich gerade probiert wieder zusammen zu setzen.




Zuletzt von Zerrak am Mo 20 Mai - 3:04 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet
joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 145
Kopfgeld Kopfgeld : 648586
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 19:51

   
@TomiTyp schrieb:

hat den VA angegriffen, nicht ungekehrt. Wahrscheinlich hat er ihn überrascht und der VA konnte nicht schnell genug reaagieren. Er muss nämlich nciht zwangsweise Haki besitzen, Momonga konnte Vorahnungshaki anscheinend auch nicht, sonst hätte er Ruffy bei Hancock auf seinem Schiff bemerkt.(Als Beispiel)



Deine These ist lückenhaft. Hancock behaupte ich mal gehörte damals zu den stärksten 3 der 7 Samurais (Hancock, Falkenauge,Donflamingo).
Da ihre Schwestern jeweils einen Hakityp beherschen, beherscht Hancock alle 3 Hakitypen.

1.
Wir wissen nicht genau wie stark ihre verschiedenen Typen sind und zu was alles das Königshaki gut ist, aber ich gehe mal davon aus, dass sie jedem damaligen VA(Garp ausgeschlossen), was die 2 Grundhakiarten angeht überlegen ist.
Wenn sie also ein stärkeres Vorahnungshaki als Momonga hat, dann kann er sie und ihre Absichten und damit Ruffy, nicht erkennen.

2.
Als in MF die WB allys Ruffy geholfen haben, hat der Doma mit seinem Affen gegen Momonga gekämpft, der Affe setzt dabei seine Pistole ein, Momonga ist den einzelnen Kugeln mit "normalen" Bewegungen ausgewichen nicht mit dem Scheren-/Papierschnitt, den beispielsweise die CP9 beherrscht.


2. ist ein Indiz, kein Beweis, dass Momonga Vorahnungshaki hat. 1. Ist eine Möglichkeit, warum Momonga trotz Vorahnungshaki Ruffy an Hancock geklammert nicht "spüren/sehen" konnte.


So zu Barto, für seine Brutalität, die ja erwähnt wird spricht, dass er für Big Mum arbeitet, da ja ihre Untertanen "Monster" sind und er jetzt den Auftrag hat, die Feuerfrucht für sie zu beschaffen.
Damit könnte Ruffy auf diese Weise wieder Big Mum ordentlich provozieren.
Ich glaube nicht, dass er für Shanks arbeitet, ich weiß nicht, die Brutalität spricht gegen einen Ally von Shanks, oder für eine mögliche Bewerbung in seine Bande.

Don Chinjao vermute ich mal, wie oft hier erwähnt, kämpft für Kaido, damit er sie erhält.
Dafür spricht das Indiz mit der Nummer, die ja auch der Cyborg Scotch hat.

Burgess ist auch mit von der Partie. Fehlt nur noch jemand für Shanks, dann sind Kämpfer von allen 4 Kaisern Teilnehmer an dem Turnier.
Was ja auch nur logisch ist, da sie eine starke Logiafrucht ist und somit für alle Kaiser interessant ist.

@Zerrak schrieb:
Spoiler:
 

Krasse Theorie. Ein bischen crazy, aber sie hat was. Finde ich sehr interessant, über so einen Aspekt habe ich noch nie gedacht. Evtl. will er sie auch Kid geben, da beide, was ihre Brutalität und ihr Äußeres angeht, sehr ähnlich sind.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 20:20

   
@joei17 schrieb:
@TomiTyp schrieb:

hat den VA angegriffen, nicht ungekehrt. Wahrscheinlich hat er ihn überrascht und der VA konnte nicht schnell genug reaagieren. Er muss nämlich nciht zwangsweise Haki besitzen, Momonga konnte Vorahnungshaki anscheinend auch nicht, sonst hätte er Ruffy bei Hancock auf seinem Schiff bemerkt.(Als Beispiel)

Deine These ist lückenhaft. Hancock behaupte ich mal gehörte damals zu den stärksten 3 der 7 Samurais (Hancock, Falkenauge,Donflamingo).
Da ihre Schwestern jeweils einen Hakityp beherschen, beherscht Hancock alle 3 Hakitypen.

Hancock hat gar nicht behauptet zu den drei stärksten Samurai der Meeren zu gehören Very Happy? Außerdem muss man nicht schlussfolgern, dass Hancock alle drei Hakiarte beherrscht, nur weil ihre Schwestern jeweils eine andere Hakiart beherrschen. Bisher ist nur das Königshaki bestätigt worden sowie Rüstungshaki, das man im Kampf gegen Smoker sah. Das Vorahnungshaki bleibt ungewiss.


Außerdem ist zu betonen, dass die meisten oder sogar alle Vizeadmiräle Haki beherrschen, Rüstungshaki ist das wichtigste, Vorahnungshaki könnten manche davon beherrschen. Momonga beherrscht vermutlich aber kein Vorahnungshaki, Rayleigh sagte ja mal, dass sich die meiste Hakinutzer nur auf eine Hakiart konzentrieren.

Zitat :
So zu Barto, für seine Brutalität, die ja erwähnt wird spricht, dass er für Big Mum arbeitet, da ja ihre Untertanen "Monster" sind und er jetzt den Auftrag hat, die Feuerfrucht für sie zu beschaffen.
Damit könnte Ruffy auf diese Weise wieder Big Mum ordentlich provozieren.
Ich glaube nicht, dass er für Shanks arbeitet, ich weiß nicht, die Brutalität spricht gegen einen Ally von Shanks, oder für eine mögliche Bewerbung in seine Bande.

Eigentlich ist Kaidos Armee vermutlich "Monster", eher gesagt "Biester". Big Mom hat wahrscheinlich nur verschiedene Rassen an Bord, wie z.B. Lang-Arm-Menschen, diese dreiäugige Person und andere solcher "Ausgestoßenen" von der Gesellschaft würd ich mal sagen. Bartolomeo ist daher nur ein normaler Mensch, der Kannibale ist. Außerdem ist er der Kapitän seiner eigenen Piratenbande und er segelt gerade mal ein Jahr in der Neuen Welt. Deshalb ist diese Theorie recht unwahrscheinlich.
Shanks könnte man schon von Anfang an ausschließen, dass er ansatzweise überhaupt nichts mit diesem Arc zu tun hat.


Was mir spontan in Gedanken ist, dass Bartolomeo was mit Dr. Vegapunk zu tun hat. Seine Barrieren-Frucht könnte dafürsprechen und er hat sozusagen nen Vertrag mit Vegapunk ihn starke Teufelsfrüchte für Experimente zu besorgen. Solange es um das Thema "Teufelsfrüchte" im Turnier geht, kann man denk ich schon mit Dr. Vegapunk rechnen, CC sein ehemaliger Partner kam ja auch schon vor, also dauert nicht mehr lange, bis wir näheres über Dr. Vegapunk erfahren.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 560008
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 20:32

   
Zitat :
Deine These ist lückenhaft. Hancock behaupte ich mal gehörte damals zu den stärksten 3 der 7 Samurais (Hancock, Falkenauge,Donflamingo).
Da ihre Schwestern jeweils einen Hakityp beherschen, beherscht Hancock alle 3 Hakitypen.

1.
Wir wissen nicht genau wie stark ihre verschiedenen Typen sind und zu was alles das Königshaki gut ist, aber ich gehe mal davon aus, dass sie jedem damaligen VA(Garp ausgeschlossen), was die 2 Grundhakiarten angeht überlegen ist.
Wenn sie also ein stärkeres Vorahnungshaki als Momonga hat, dann kann er sie und ihre Absichten und damit Ruffy, nicht erkennen.

Zunächst mal ist es bei den Kuja Standart (Rüstungs)Haki zu beherrschen und es ist bestätigt, dass Boa KH hat, du musst also nix behaupten. Very Happy

Außerdem ist es mir neu, dass man mit VH das VH eines anderen blockieren kann? Kann man mir da vllt eine entsprechende Stelle sagen?



Zitat :
Evtl. will er sie auch Kid geben, da beide, was ihre Brutalität und ihr Äußeres angeht, sehr ähnlich sind.
Wieso denn Kid? Der hat doch auch schon eine TK? Könntest du das vllt ein bisschen begründen.


Ich glaube aber ach nicht, dass Barto für Shanks arbeitet. Ich vermute nämlich, dass es in Shanks' Crew keine TF-Nutzer gibt. Shanks hat keine, sein Vize Ben Beckman hat keine und es sind auch andere starke ohne TK in der Bande, Yassop zum Beispiel. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Shanks gegen TFs ist und er die GumGum Frucht deshalb auch aufbewahrt hat.
Big Mom könnte ich mir schon vorstellen, sie scheint ja auch ziemlich skrupellos zu sein... das würde passen.

joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 145
Kopfgeld Kopfgeld : 648586
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 709: Königsschlag   So 19 Mai - 20:44

   
@Ac3x96 schrieb:
@joei17 schrieb:
@TomiTyp schrieb:

hat den VA angegriffen, nicht ungekehrt. Wahrscheinlich hat er ihn überrascht und der VA konnte nicht schnell genug reaagieren. Er muss nämlich nciht zwangsweise Haki besitzen, Momonga konnte Vorahnungshaki anscheinend auch nicht, sonst hätte er Ruffy bei Hancock auf seinem Schiff bemerkt.(Als Beispiel)

Deine These ist lückenhaft. Hancock behaupte ich mal gehörte damals zu den stärksten 3 der 7 Samurais (Hancock, Falkenauge,Donflamingo).
Da ihre Schwestern jeweils einen Hakityp beherschen, beherscht Hancock alle 3 Hakitypen.

Hancock hat gar nicht behauptet zu den drei stärksten Samurai der Meeren zu gehören Very Happy? Außerdem muss man nicht schlussfolgern, dass Hancock alle drei Hakiarte beherrscht, nur weil ihre Schwestern jeweils eine andere Hakiart beherrschen. Bisher ist nur das Königshaki bestätigt worden sowie Rüstungshaki, das man im Kampf gegen Smoker sah. Das Vorahnungshaki bleibt ungewiss.


Außerdem ist zu betonen, dass die meisten oder sogar alle Vizeadmiräle Haki beherrschen, Rüstungshaki ist das wichtigste, Vorahnungshaki könnten manche davon beherrschen. Momonga beherrscht vermutlich aber kein Vorahnungshaki, Rayleigh sagte ja mal, dass sich die meiste Hakinutzer nur auf eine Hakiart konzentrieren.

Zitat :
So zu Barto, für seine Brutalität, die ja erwähnt wird spricht, dass er für Big Mum arbeitet, da ja ihre Untertanen "Monster" sind und er jetzt den Auftrag hat, die Feuerfrucht für sie zu beschaffen.
Damit könnte Ruffy auf diese Weise wieder Big Mum ordentlich provozieren.
Ich glaube nicht, dass er für Shanks arbeitet, ich weiß nicht, die Brutalität spricht gegen einen Ally von Shanks, oder für eine mögliche Bewerbung in seine Bande.


Nun, da steht, dass ich das behaupte, nicht Hancock... Very Happy Und das andere ist nur eine Vermutung,....
Ich gehe nur auf die Aussage ein, dass Momonga kein Vorahnungshaki hat und da wurde Hancock als Beispiel aufgeführt, was lückenhaft ist, da wir nicht wissen was das KH bewirken kann und ob sie VH hat.....
Das habe ich aber auch geschrieben, was du jedoch nicht zitierst, also bitte, aus Respekt vor den anderen, sollte man schon alles vom Thema zitieren und eingehen nicht nur auf den Anfang,...
Oder werde ich nicht ernst genommen weil ich so wenig Beiträge habe?!
Ich habe nie behauptet, das die VAs kein Haki können und es gibt Indizien, dass Momonga VH hat, das habe ich mit einer Vermutung und einem plausiblen Beispiel erklärt

Edit: Momonga kann trotzdem das VH haben, aber es trotzdem nicht verstärken


@TomiTyp schrieb:
Zitat :
Deine These ist lückenhaft. Hancock behaupte ich mal gehörte damals zu den stärksten 3 der 7 Samurais (Hancock, Falkenauge,Donflamingo).
Da ihre Schwestern jeweils einen Hakityp beherschen, beherscht Hancock alle 3 Hakitypen.

1.
Wir wissen nicht genau wie stark ihre verschiedenen Typen sind und zu was alles das Königshaki gut ist, aber ich gehe mal davon aus, dass sie jedem damaligen VA(Garp ausgeschlossen), was die 2 Grundhakiarten angeht überlegen ist.
Wenn sie also ein stärkeres Vorahnungshaki als Momonga hat, dann kann er sie und ihre Absichten und damit Ruffy, nicht erkennen.

Zunächst mal ist es bei den Kuja Standart (Rüstungs)Haki zu beherrschen und es ist bestätigt, dass Boa KH hat, du musst also nix behaupten. Very Happy

Außerdem ist es mir neu, dass man mit VH das VH eines anderen blockieren kann? Kann man mir da vllt eine entsprechende Stelle sagen?



Zitat :
Evtl. will er sie auch Kid geben, da beide, was ihre Brutalität und ihr Äußeres angeht, sehr ähnlich sind.
Wieso denn Kid? Der hat doch auch schon eine TK? Könntest du das vllt ein bisschen begründen.


Ich glaube aber ach nicht, dass Barto für Shanks arbeitet. Ich vermute nämlich, dass es in Shanks' Crew keine TF-Nutzer gibt. Shanks hat keine, sein Vize Ben Beckman hat keine und es sind auch andere starke ohne TK in der Bande, Yassop zum Beispiel. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Shanks gegen TFs ist und er die GumGum Frucht deshalb auch aufbewahrt hat.
Big Mom könnte ich mir schon vorstellen, sie scheint ja auch ziemlich skrupellos zu sein... das würde passen.

Ich habe behauptet, dass Hancock damals zu den stärksten 3 Samurais, aufgrund ihrer Stärke ist.
Das andere, ist nur eine Vermutung, hätte ich wohl genauer bezeichnen müssen, mein Fehler sorry...
Aber eine andere Vermutung ist auch, dass da das KH hilfreich sein könnte, dass wissen wir ja jetzt nicht.
Ich denke, dass Beispiel mit Doma, lässt auf ein VH bei Momonga schließen...

Reine Vermutung jetz.

Bartos Idol könnte Kid sein, er eifert ihm nach was Brutalität angeht und publiziert es, damit es Kid sieht und ihn für seiner Bande würdig hält.
Jetzt fehlt nur noch der Beweis seiner Stärke für den Beitritt und da wäre ein Turnier mit einer so starken TF genau das richtige.
1. Da es eine starke TF ist, werden viele starke Gegner dabei sein, was ja auch der Fall ist. Wenn er das Turnier gewinnt, dann kann er beitreten.
2. Jetzt fehlt nur noch der Beweis gegenüber Kid, dass er das Turnier gewonnen hat und was wäre da besser, als den Gewinn des Turnieres vorweisen zu können, denn jeder kann ja behaupten, dass er ein Turnier gewonnen hat.

Das ist eine mögliche These meinerseits.
Ziemlich abgefahren und unrealistisch, aber bei Oda weiß man nie... Very Happy



Zuletzt von joei17 am So 19 Mai - 20:59 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet


 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 709: Königsschlag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden