Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
clang
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 681677
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 20:27

   
Was Oda in diesem Arc alles bringt ist einfach nur Klasse!

Jedes Kapitel macht Spaß bringt Spannung und ich kann es nicht erwarten, das nächste Kapitel zu lesen Smile

Ich möchte nicht auf den Inhalt eingehen, dass haben schon genug getan.

Ich habe aber noch eine eigene Theorie bzw. Vorstellung die ich teilen möchte.

Meiner Meinung nach ist es noch zu früh, dass Do Flamingo vollkommen von der Bildfläche verschwindet. Für mich ist er neben Blackbeard ein potenzieller Endgegner.

Er hatte in etwas zur gleichen Zeit seinen ersten Auftritt, möchte PK werden, spricht von einer beginnenden Neuen Ära in der nur die Besten überleben werden und wurde im Krieg als extrem stark dargestellt. Meiner meinung nach wurde der Charakter solange aufgebaut und spielt so eine wichtige Rolle in der Neuen Welt (als Unterwelthändler, vllt Beziehung zu Himmelsdrachen), dass ich es begrüßen würde wenn er erst später besiegt werden würde.

Meiner Meinung nach sind Law, Ruffy und Zorro auf hohem Vizeadmiral Niveau, während Flamingo in etwa Admiralniveau hat. Daher denke ich sie könnten einzeln eine gewisse Zeit gegen diese Kaliber bestehen und mithalten, aber nur zu zweit auch diese auch besiegen.

Wenn nicht Flamingo oder Fujitora besiegt werden, wer dann?
Ich glaube, dass die CP0 eine größere Rolle als bisher einnehmen wird. Ich denke, dass sie und die Mitglieder Flamingos die Hauptgegner der Strohüte werden. Nebenbei noch die marine abgesehen von Fujitora.

Am Ende des Arc´s wird Flamingo ohne bzw. mit besiegter Piratenbande dastehen und Fujitora wird den befehl bekommen nicht weiter gegen ihn zu kämpfen und Jagd auf Law und die Shb zu machen.

Während die Allianz entkommt zieht sich Flamingo von Dress Rosa zurück und wird ein normaler Pirat (Samurai der Meere mit Sonderbefugnissen, aber kein König mehr) und sinnt auf Rache und wird später wiederals Gegner erscheinen.

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955632
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 20:35

   
Das kapitel war sehr gut erzählt,danke oda.
Ansonsten war lysop natürlich die Granate...was für ein Lügengerüst fantastisch...er wird der Lügenbaron der neuen Welt.
Ich hatte auf Antworten gehoft aber egal,muss halt ne Woche warten...grrrr

Death D. Jason
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 627118
Dabei seit Dabei seit : 11.03.13
Ort Ort : Neuwied de Gran Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=5xmqM6Bm1wI&feature=youtu.be

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 20:48

   
clang

Du sagst Ruffy und Law seien nicht auf Admiralniveau Flamingo aber schon, wenn das so sei und Ruffy nochnichtmal Flamingo allein platt bekommt wie will er dan Kaido oder gar Big Mom stürzen?
Klar gegen Kaido kämpft er noch mit Law zusammen aber ab Big Mom sind sie keine Allianz mehr und Ruffy muss die alte allein besiegt bekommen.....
Wenn er jetzt schon keine Chance gegen Flamingo hat sehe ich kein sinn darin die Geschichte vortzusetzen es sei den es käm nochmal ein Zeitsprung was ich aber nicht glaub da erst einer war und Kaido ist nach Flamingo der nächste große Gegner, für mich ist das ganz klar der Beweis das Ruffy stärker als Flamingo oder Fujitora ist, ich gebe dir zwar Recht das Zorro auf hohem Vizeadmiralniveau ist aber Law und Ruffy nicht auch wenn ich denk das Law Flamingo nicht das Wasser reichen kann kann es Ruffy dennoch.

Shichibukai-TrafalgarLaw
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 522746
Dabei seit Dabei seit : 24.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:05

   

@Marc Geisser schrieb:
Ich würde sagen, dass er die Erd-frucht besitzt. Sie könnte Logia sein, wodurch immer noch alle bekannten Admiräle Logia hätten (Z ausgelassen, da non-canon). Ausserdem könnte Oda dadurch zeigen, dass Teufelsfrüchte sehr weit ausbaubar sind: Kontrolle über Erdmasse, produzieren von Erde und Nutzung einer (mehr oder wenig) Eigenschaft von Erde (Gravitation).

Zephyr ist nicht Non-Canon, Zephy war auch Offiziell ein Admiral, außerdem hat der neue 7te Shichibukai Z den Arm abgeschnitten! Und außerdem hat Sengoku auch keine Logia sondern eine Mystic-Zoan Frucht gegessen ( war ja auch ein Admiral bevor er aufgestiegen ist). Nicht jeder bekannte Admiral und Ex-Admiral hatte ne Logia.



Zuletzt von Shichibukai-TrafalgarLaw am Do 4 Jul - 21:08 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Ghostshield
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 26
Kopfgeld Kopfgeld : 470270
Dabei seit Dabei seit : 12.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:07

   
Ich hab eine Theorie für unsern 3ten Admiral.

Wie schon einer sagte müsste der Dritte eine Zoan frucht haben. Da kommen wir aber zu ein Problem,
die Frucht ist schon vergeben.
Wegen den Name Grüner Bulle müsste er die Bull-Bull-Frucht haben, die aber schon im Besitz von Dalton ist.
Demnach Passt die Beschreiben sehr Gut auf ihn.

Deswegen sage ich: Der Dritte Admiral ist Dalton!

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378707
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:12

   
@Nightwulf schrieb:
@Ac3x96 schrieb:
Nightwulf, ich denke schon, dass Law sich jetzt auf einen Kampf mit den beiden einlässt. Er sagte ja selber, dass sein Plan schief gelaufen ist und den Kampf nach Dressrosa zu verschieben, wäre umso schlechter, also bringt es für ihn erstmal nichts zu fliehen.

Fujitora sagte auch, dass er Flamingos Absichten nicht verstehen kann und gehört hat, dass er ein paar Regeln als Samurai der Meere gebrochen hat. Deshalb würd ich mal sagen, dass er Law als auch Flamingo beschäftigt und ihn nicht weggehen lässt, bis Akainu sich wieder meldet. Mit diesem Meteoriten wollte er "nur" seine Stärke testen, wahrscheinlich hat Fujitora so was bisher noch nicht ausprobiert.




Laws und Flamingos Teufelskräfte find ich außerdem ziemlich identisch, Flamingo zerschneidet den Meteoriten mit seinen Fäden und Law muss erst nen Operationsraum erschaffen und teilt den in zwei Hälften. Auf diesesn Kampf bin ich schon mal besonders drauf gespannt^^

Meinst Du ehrlich das Law bestehen kann? Dofla hat Smoker in Nullkommanix zerlegt, ich denke das er alleine schon ein anderes Kaliber ist. Law ist sicherlich deutlich stärker als vor dem Timeskip, aber gegen ein Admiral anzutreten ist schon eine Hausnummer. Law hat ja nicht wie die SHB 2 Jahre hartes Training hinter sich. Ich vermute das Law zwar Zeit schinden will, aber sich nicht wirklich auf einen Kampf einläßt sondern Fuji und Dofla versucht gegeneinander auszuspielen. Law hat sich bisher als sehr klever bewiesen und wird sicher kein Risiko eingehen sich gefangen nehmen zu lassen. Es sei den er vertraut Ruffy dermaßen, das er davon ausgeht gerettet zu werden nachdem die Fabrik das zeitliche gesegnet hat. Ruffy würde sicherlich alles geben um Law zu helfen, glaube aber nicht das Law versteht das Ruffy so tickt :-)

Ich hab keine Ahnung, ob Law Chancen gegen die beiden hat. Aber ihm geht es nur darum, dass er etwas Zeit gewinnt, was er selber auch sagt. Aber so wie ich das sehe, haben alle drei den Meteoriten gut abgewehrt. Ich persönlich schätze Flamingo ja stärker ein und Fujitora auch ziemlich stark, aber Law kann jedenfalls mithalten mit den beiden. Ihm geht es ja nicht um den Sieg, wenn er so clever wie auch sonst ist, dann macht er nen taktischen Rückzug, wenn die richtige Zeit gekommen ist oder Fujitora greift weiterhin ausversehen Flamingo an^^
Smoker hat es ja eingesehen, dass er keine Chance gegen Flamingo hat und kämpfte ja nicht mal, Flamingos Angriffe sind brutal verletzend und er ist nicht zu unterschätzen. Jedenfalls wird Law schon etwas einfallen, jedoch könnte es trotzdem sein, dass er kurz vor einer Niederlage steht und jemand unerwartet auftaucht oder er verschwindet einfach, falls ihm das gelingt, mal schauen.


Zitat :
Ich hab eine Theorie für unsern 3ten Admiral.

Wie schon einer sagte müsste der Dritte eine Zoan frucht haben. Da kommen wir aber zu ein Problem,
die Frucht ist schon vergeben.
Wegen den Name Grüner Bulle müsste er die Bull-Bull-Frucht haben, die aber schon im Besitz von Dalton ist.
Demnach Passt die Beschreiben sehr Gut auf ihn.

Deswegen sage ich: Der Dritte Admiral ist Dalton!

Dein Ernst Very Happy?

Eins muss aber mal klargestellt werden, nur weil er "Grüner Bulle" genannt wird, muss er kein echter Stier sein. Kizaru wird gelber Affe genannt, dann sag mir mal, ob er ein Affe ist oder von einer Affen-Frucht gegessen hat? Nein. Affe kommt lediglich in seinem Namen vor und genau das trifft auch auf Aokiji, Fujitora und Akainu zu, dass sind nur Titel, Spitznamen, etc. Deshalb kann Grüner Bulle ein normaler Mensch wie Fujitora sein und von einer Schlangen-Frucht z.B. vom Typ Schwarze Mamba sein, obwohl eigentlich nicht, da er was mit grün zu tun hat. Also die Farbe ist die Eigenschaft oder Farbe der Fähigkeit des jeweiligen Admirals und das Tier dahinter hat was mit dem echten Namen zu tun, denk ich mal.

Außerdem wäre Dalton zuuuuuuuuuu schwach, um überhaupt gegen nen 100 Mio. Berry Piraten zu bestehen, seine Teufelsfrucht find ich außerdem recht langweilig für einen Admiral, also ich bezweifle, dass er einer ist^^



Zuletzt von Ac3x96 am Do 4 Jul - 21:20 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Shichibukai-TrafalgarLaw
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 522746
Dabei seit Dabei seit : 24.03.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:12

   
@Ghostshield schrieb:
Ich hab eine Theorie für unsern 3ten Admiral.

Wie schon einer sagte müsste der Dritte eine Zoan frucht haben. Da kommen wir aber zu ein Problem,
die Frucht ist schon vergeben.
Wegen den Name Grüner Bulle müsste er die Bull-Bull-Frucht haben, die aber schon im Besitz von Dalton ist.
Demnach Passt die Beschreiben sehr Gut auf ihn.

Deswegen sage ich: Der Dritte Admiral ist Dalton!
+
An sich ne schöne Theorie leider fällt die ins Wasser weil Dalton schon der König von Drumm ist außerdem ist Datlon viel zu Schwach dafür und war nicht mal in der Marine.

Monkey_D._Flo
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 39
Kopfgeld Kopfgeld : 511432
Dabei seit Dabei seit : 26.04.12
Ort Ort : Dress Rosa, NW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:26

   
Zum 3. Admiral:

1. Magellan ist nach dem Time skip der Stellvertretender Leiter des Impel Downs, wie man in einer Cover-Story sehen konnte.

2. Dalton ist der König von Sakura und kommt daher auch nicht infrage.

3. Ich denke der Admiral ist eine uns noch unbekannte Person...

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 21:55

   
@LeCraM schrieb:
Der Fujitora wird sich bestimmt noch gegen DF stellen, sobald er Beweise hat das DF "schwarz" ist. Wie einfach der sich das macht, finde ich Klasse. Zu seiner TF, da denke ich hat er sowas wie eine Wurmloch Frucht gegessen. Er kann den Anfang und das Ende bestimmen und hat dann mal eben einen Meteoriten geholt. Finde ich irgendwie Klasse. Die Tür Tür Frucht ist ja ähnlich, denke aber in der Grösse beschränkt. Ich denke das er so auch weite Entfernung problemlos überbrücken kann.
Das mit Lysop ist ja mal wieder super geil. Nur am Lügen der Hund

Wurmloch ist unwahrscheinlich, da wir gesehen haben wie der Meteroit immer näher kam. Bei einem Wurmloch müsste sich im All eines und über Law das andere geöffnet haben und somit eine Teleportation entstanden sein.


Erdfrucht? Wie soll man damit eine Masse erstellen, die ihre eigene Gravitation hat? Man müsste die komplette Erde kontrollieren können und ihre Masse an nur einem Punkt so enorm verstärken, das der Radius der Anziehung so klein wie im Manga gehalten werden kann. Sowas ist unmöglich, da die Erdgravitation vom Mittelpunkt ausgeht.

Die plausibelste Erklärung ist die Schwerkraft/Gravitationsfrucht.

Marc Geisser
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 3
Kopfgeld Kopfgeld : 384300
Dabei seit Dabei seit : 08.06.13
Ort Ort : Wa no kuni

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:21

   
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:35

   
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

InsaneWarLord
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 264
Kopfgeld Kopfgeld : 458177
Dabei seit Dabei seit : 04.12.12
Ort Ort : In meiner kranken Welt.

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:50

   
Azzlan schrieb:
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

lol soviele Ideen und Überlegungen von der community und am Ende
ist es eine simple Tf, die jedoch vielseitig einsetzbar ist oder gar eine Fähigkeit
seines Schwertes oder eine andere Fähigkeit.

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:51

   
Azzlan schrieb:
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

Wenn die Schwerkraft nur auf dem Meteoriten wirkt, kommt nichts anderes mit runter.
Wie gesagt, Fujitora ist sehr alt, ich kann mir durchaus vorstellen, dass er genug Zeit hatte soetwas zu trainieren (er erinnert mich an einen Shaolin-Mönch). Aber wie es aussieht, hat er die Attacke zum 1. mal benutzt, eventuell hat Vegapunk ihm ermöglicht seine Kräfte zu steigern.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:54

   
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

Wenn die Schwerkraft nur auf dem Meteoriten wirkt, kommt nichts anderes mit runter.
Wie gesagt, Fujitora ist sehr alt, ich kann mir durchaus vorstellen, dass er genug Zeit hatte soetwas zu trainieren (er erinnert mich an einen Shaolin-Mönch). Aber wie es aussieht, hat er die Attacke zum 1. mal benutzt, eventuell hat Vegapunk ihm ermöglicht seine Kräfte zu steigern.

schwerkraft die nur auf den meteoriten wirkt, gibts nich, das is unfug

schwerkraft geht von dem punkt aus, auf welchem sich der meteorit zubewegt! dh: wenn er die schwerkraft bentutz hätte, um den meteoriten herzuholen, wäre ALLES in seiner flugbahn ebenfalls angezogen worden!

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 22:58

   
Azzlan schrieb:
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

Wenn die Schwerkraft nur auf dem Meteoriten wirkt, kommt nichts anderes mit runter.
Wie gesagt, Fujitora ist sehr alt, ich kann mir durchaus vorstellen, dass er genug Zeit hatte soetwas zu trainieren (er erinnert mich an einen Shaolin-Mönch). Aber wie es aussieht, hat er die Attacke zum 1. mal benutzt, eventuell hat Vegapunk ihm ermöglicht seine Kräfte zu steigern.

schwerkraft die nur auf den meteoriten wirkt, gibts nich, das is unfug

schwerkraft geht von dem punkt aus, auf welchem sich der meteorit zubewegt! dh: wenn er die schwerkraft bentutz hätte, um den meteoriten herzuholen, wäre ALLES in seiner flugbahn ebenfalls angezogen worden!

Es ist immernoch eine TF.
Nach deiner Schlussfolgerung hätten sich Law und Flamingo demtentsprechend nicht auf den Beinen halten können und es wäre auch ein ähnliches Loch wie im Casino entstanden. Btw die Decke des Casinos blieb unbeschädigt, wir können also davon ausgehen das Fujitora die volle Kontrolle über seine Kräfte hat.

clang
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 681677
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:02

   
@Death D. Jason schrieb:
clang

Du sagst Ruffy und Law seien nicht auf Admiralniveau Flamingo aber schon, wenn das so sei und Ruffy nochnichtmal Flamingo allein platt bekommt wie will er dan Kaido oder gar Big Mom stürzen?
Klar gegen Kaido kämpft er noch mit Law zusammen aber ab Big Mom sind sie keine Allianz mehr und Ruffy muss die alte allein besiegt bekommen.....
Wenn er jetzt schon keine Chance gegen Flamingo hat sehe ich kein sinn darin die Geschichte vortzusetzen es sei den es käm nochmal ein Zeitsprung was ich aber nicht glaub da erst einer war und Kaido ist nach Flamingo der nächste große Gegner, für mich ist das ganz klar der Beweis das Ruffy stärker als Flamingo oder Fujitora ist, ich gebe dir zwar Recht das Zorro auf hohem Vizeadmiralniveau ist aber Law und Ruffy nicht auch wenn ich denk das Law Flamingo nicht das Wasser reichen kann kann es Ruffy dennoch.

Ich sage ja nicht keine Chance ich gehe von mithalten aus (und einer knappen Niederlage).
Für mich ist Flamingo neben Falkenauge der stärkste Samurai und wie gesagt auf Admiralniveau. Wenn Ruffy jetzt schon Admiralniveau hätte, wäre das für mich zu stark, da er ja dann abgesehen von Admirälen und Kaisern durch die NW "spazieren" könnte.
Für mich würde es schon Sinn ergeben und kein Timeskip würde benötigt. Ruffy beherrscht Haki noch bei weitem nicht perfekt meiner Meinung nach. (zB Hody´s Bissattacke konnte er nicht abwehren) Diese techniken muss er erst verfeinern um Admirälen entgegentreten zu können. Außerdem wird er sich ja durch jeden Kampf verbessern und weiter steigern.

Es ist ja auch nur meine Theorie, sie kann natürlich falsch sein das möchte ich nicht bezweifeln.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Charakter wie Flamingo, der solange aufgebaut wurde, soviele Geheimnisse um sich trug und trägt jetzt schon besiegt wird.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:07

   
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
@Marc Geisser schrieb:
Eine Gravitationsfrucht klingt plausibel, aber etwas stört mich dabei: bisher hatten die grössten Attacken eine Reichweite von maximal einigen Kilometern. Und dann soll hier ein Fujitora kommen und Meteoriten aus gigantischen Entfernungen herbewegen?

ich fände es sowieso unlogishc, wenn er den meteoriten wirklich mit schwerkraft hergeholt hat, dann hätten auch vögel runterkommen müssen, die gerade betroffen waren von der schwerkraft, ausserdem noch die luft, die in diesem bereich nach unten gedrückt wird^^ so eine kraft hätte viel zu riesige ausmaße

Wenn die Schwerkraft nur auf dem Meteoriten wirkt, kommt nichts anderes mit runter.
Wie gesagt, Fujitora ist sehr alt, ich kann mir durchaus vorstellen, dass er genug Zeit hatte soetwas zu trainieren (er erinnert mich an einen Shaolin-Mönch). Aber wie es aussieht, hat er die Attacke zum 1. mal benutzt, eventuell hat Vegapunk ihm ermöglicht seine Kräfte zu steigern.

schwerkraft die nur auf den meteoriten wirkt, gibts nich, das is unfug

schwerkraft geht von dem punkt aus, auf welchem sich der meteorit zubewegt! dh: wenn er die schwerkraft bentutz hätte, um den meteoriten herzuholen, wäre ALLES in seiner flugbahn ebenfalls angezogen worden!

Es ist immernoch eine TF.
Nach deiner Schlussfolgerung hätten sich Law und Flamingo demtentsprechend nicht auf den Beinen halten können und es wäre  auch ein ähnliches Loch wie im Casino entstanden. Btw die Decke des Casinos blieb unbeschädigt, wir können also davon ausgehen das Fujitora die volle Kontrolle über seine Kräfte hat.


nach meiner schlussfolgerung hat seine tf nix mit gravitation zu tun! gravitation ist eine naturgewalt, man kann nicht einen meteoriten zur erde holen und dann sagenm, es war gravitation, das geht einfach nicht. gravitation ist eine kraft, die alles um uns herum betrifft.

ich denke, er hat eine ganz simple kraft: er kann sachen verschinden und wieder auftauchen lassen oder so in der art.
mal angenommen, er hat mal einen meteoriten, welcher von akainu abgefeuert wurde, aufgefangen, dann könnte er ihn jeder zeit wieder freilassen
dann wäre da nich die szene, als fujitora das bruchstück des meteoriten "vernichtet" hat. die szene war extrem seltsam, ich werde sie nochmal angucken müssen. für mich sah es allerdings so aus, als wäre der meteorit verschwunden. dh sollte ich recht haben mit meiner vermutung, könnte er dieses brcuhstück ebenfalls wieder als waffe verwenden

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:08

   
Azzlan schrieb:
nach meiner schlussfolgerung hat seine tf nix mit gravitation zu tun!

ich denke, er hat eine ganz simple kraft: er kann sachen verschinden und wieder auftauchen lassen oder so in der art.
mal angenommen, er hat mal einen meteoriten, welcher von akainu abgefeuert wurde, aufgefangen, dann könnte er ihn jeder zeit wieder freilassen
dann wäre da nich die szene, als fujitora das bruchstück des meteoriten "vernichtet" hat. die szene war extrem seltsam, ich werde sie nochmal angucken müssen. für mich sah es allerdings so aus, als wäre der meteorit verschwunden. dh sollte ich recht haben mit meiner vermutung, könnte er dieses brcuhstück ebenfalls wieder als waffe verwenden

Wie willst du dann das Loch und die Aussage von Flamingo's Hampelmann, der erdrückt wird und sagt es sei "so schwer", im Casino erklären?

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:11

   
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
nach meiner schlussfolgerung hat seine tf nix mit gravitation zu tun!

ich denke, er hat eine ganz simple kraft: er kann sachen verschinden und wieder auftauchen lassen oder so in der art.
mal angenommen, er hat mal einen meteoriten, welcher von akainu abgefeuert wurde, aufgefangen, dann könnte er ihn jeder zeit wieder freilassen
dann wäre da nich die szene, als fujitora das bruchstück des meteoriten "vernichtet" hat. die szene war extrem seltsam, ich werde sie nochmal angucken müssen. für mich sah es allerdings so aus, als wäre der meteorit verschwunden. dh sollte ich recht haben mit meiner vermutung, könnte er dieses brcuhstück ebenfalls wieder als waffe verwenden

Wie willst du dann das Loch und die Aussage von Flamingo's Hampelmann, der erdrückt wird und sagt es sei "so schwer", im Casino erklären?

das is eine frage, die oda uns beantworten muss. was ich aber seltsam fionde, ist, das fujitora erst sein schwert benutzt, bevor er siene kräfte einsetzt. könnte das heißen, dass das schwert die tf hat und fujitora selbst nicht? das wäre ein absolut genialer schachzug finde ich, er selber könnte immernoch schwimmen und sein schwert unter wasser wie ein normales schwert benutzen. an land setzt er dann die tf ein.

Ogneal
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 20
Kopfgeld Kopfgeld : 386905
Dabei seit Dabei seit : 05.06.13
Ort Ort : Allblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:16

   
In Akainus Meteoriten ist immer seine Faust zu erkennen, bei Fujis Meteor war das nicht der Fall.
Die Szene in der Fuji das Bruchstück abwehrt sieht für mich eher aus, als würde er das Bruchstück mit der selben Art von "durchsichtigen Kreisen, die er zuvor in die Luft geschickt hat um den Meteor anzuziehen wieder abstoßen. Denke also er wird Anziehung und Abstoßung bewirken können.

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:19

   
Azzlan schrieb:
@Hitboy schrieb:
Azzlan schrieb:
nach meiner schlussfolgerung hat seine tf nix mit gravitation zu tun!

ich denke, er hat eine ganz simple kraft: er kann sachen verschinden und wieder auftauchen lassen oder so in der art.
mal angenommen, er hat mal einen meteoriten, welcher von akainu abgefeuert wurde, aufgefangen, dann könnte er ihn jeder zeit wieder freilassen
dann wäre da nich die szene, als fujitora das bruchstück des meteoriten "vernichtet" hat. die szene war extrem seltsam, ich werde sie nochmal angucken müssen. für mich sah es allerdings so aus, als wäre der meteorit verschwunden. dh sollte ich recht haben mit meiner vermutung, könnte er dieses brcuhstück ebenfalls wieder als waffe verwenden

Wie willst du dann das Loch und die Aussage von Flamingo's Hampelmann, der erdrückt wird und sagt es sei "so schwer", im Casino erklären?

das is eine frage, die oda uns beantworten muss. was ich aber seltsam fionde, ist, das fujitora erst sein schwert benutzt, bevor er siene kräfte einsetzt. könnte das heißen, dass das schwert die tf hat und fujitora selbst nicht? das wäre ein absolut genialer schachzug finde ich, er selber könnte immernoch schwimmen und sein schwert unter wasser wie ein normales schwert benutzen. an land setzt er dann die tf ein.

Die Vermutung habe ich auch, sicher auch viele andere. Im Casino hat er es ein Stück aus der Scheide gezogen und beim Kampf gegen Law auf den Boden geschlagen. Es muss eindeutig mit seinen Fähigkeiten zusammenhängen.

EDIT:
Zitat :
Denke also er wird Anziehung und Abstoßung bewirken können.

Oder die Schwerkraft erhöhen und verringern.




Zuletzt von Hitboy am Do 4 Jul - 23:23 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Ogneal
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 20
Kopfgeld Kopfgeld : 386905
Dabei seit Dabei seit : 05.06.13
Ort Ort : Allblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:22

   
Das würde dann auch erklären warum er seine Fähigkeiten getestet hat. Hätte er selbst die Fähigkeit, hätte er sie lange trainieren müssen und wüsste um seine stärke. auch wenn er sie lange nicht benutzt hätte. Wenn die Fähigkeit von seinem Schwert ausgeht mach der Satz allerdings sinn.

EDIT:
Zitat :
Oder die Schwerkraft erhöhen und verringern.
Oder so, ja. ^^ Wollte damit nur die heil gebliebene Decke und verschonte Vögel etc. mit einbeziehen =D

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Do 4 Jul - 23:42

   

EDIT:
Zitat :
Denke also er wird Anziehung und Abstoßung bewirken können.

Oder die Schwerkraft erhöhen und verringern.

[/quote]

anziehung und abstoßung ist die wahrscheinlichere variante, das würde auch erklären, warum NUR der meteorit nach unten kam, oder warum nur die personen in der bar nach unten gedrückt wurden, nicht aber die decke.
mit schwerkraft wäre das unmöglich, denn sie wirkt sich auf alles aus.

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 644418
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Fr 5 Jul - 2:17

   

Hallo erst mal und ein wahnsinnkapitel auch wenn ich mich damit nur wiederhole und für alle die one  piece nicht anschauen oder es mit jeglichen anderen MANGA gleichsetzen muss ich hier sagen : NEVEEEEEEEEER EVEEEEEEEEEEEEER!!!!! ( ich rede hier nur von einem manga )!!!!

ich weiß nicht ob ich etwas wiederhole aber egal!!!1
irgendwer hat geschrieben dass die farben der admiräle auf deren fähigkeiten zu schlißen sind . Zu ergänzen ist dass der nickname also tiger fasan hund etc.... auf ihr äußeres schließt !!!!

Beispiel:
Blauer Fasan: kuzan hat einen langen dürren körper mit einem länglichen kopf und das gefieder von einem fasan kann man mit seinem halbafro gleichsetzen!!!!

Roter Hund : Sakazuki macht ein gesicht wie ein gefährlicher hund. mundwinkel nach unten gezogen etc...
Kizaru also mehr affe geht nicht mit seiner langsam sprechenden dämlichen art und und dem gesicht ähnlich eines affen.

Fujitora= blind narbe und das sieht aus wie ein verwundeter tiger!!!

Ergo grüner bulle : wird von der statur sehr kantig sein und markante gesichtszüge haben !!!! Und ich denke man hat diesen character nie zuvor gesehen da DF sagte dass fuji und green bull zusammen echte biester wären und da fuji aus irgendeiner wehrpflicht organisation stammt ist dass gut möglich dass die beiden dort gedient haben!!!

Jetzt kommen wir mal  zu der Teufelskraft von Green Bull weil ich denke zu fuji wurde ausreichend viel gesagt!!!!

Also ich bin genau der selben meinung wie ein user ( sry hab den net mehr im kopf) das es kein zoan tyop sein wird da wir noch sehr viele davon in den kaido arc treffen werden!!!!!

Also bleibt nur zu spekulieren dass es entweder ein  Paramecia oder ein logia typ ist.
Grün ist ja die farbe seiner fähigkeit!!!!

Da bleiben verschiedene optionen :
Option A: Logia /Paramecia Natur sprich bäume stämme und gras und so weiter!!!Also kann sich regenrieren !!!
option B: Opa-l / Smaragdfrucht:Erklärung ist ein grüner edelstein so ähnlich wie Diamond Jozu aber auf logia ebene!!!!! ( favorit)

Option C:Moldavit frucht: Ist grünes glas ( das würde die langersehnte glasfrucht hervorbringen ) typ logia

Option D: Müss ich ein wenig ausholen und zwar steht ja grün in der natur für achtung ich schmecke nicht ! vorsicht giftig! Also eine warnfarbe wie der giftpfeilfrosch glaube ich oder ein anderer frosch!!!
auf jedenfall haben wir ein logia gas gesehen und einen paramecia gift aber keinen logia gift in einem flüssigen zustand wie akainu!!! ( Aber es ist zu ähnlich )

option E und letzte option:
Also ich habe mal ein bißchen researching betrieben was man der farbe grün so nachsagt oder was das symbolisieren soll und wie ich es mir dachte kam überall immer das gleiche raus:
Steht für Neuanfang Hoffnung Katholizismus etc also überall nur was positives bis ich dann auf einen artikel gestoßen bin. Da stand drauf das die ehemännerbetrügerinnen einen grünen hut aufsetzen .
meine frage war warum grün und da fand ich ,dass in china ( i know china und japan haben verschiedene kulturen aber oda bedient sich ja auch vieler sachen aus den ausland ) für die dämonenaustreibung steht bzw für das dämonische in einem .

TAdddddddaaaa und somit meine letzte frucht Very HappyÄMONENFRUCHT
TYP: PARAMECIA ODER LOGIA
und wenn man diesen gedanken weiterspannt kann es auch sein aussehen mit dem bullen vergleich treffen weil ein dämon hat ja auch hörner
Nachteil ähnelt von der optik dem magallan

Jo soviel ist mir dazu eingefallen und ich habe es gerade nochmal durchgelesen und  oh my god das ist ja zuviel aber egal!!!! Was meint ihr ???

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 713: Usoland   Fr 5 Jul - 3:34

   
@younkou Shanks schrieb:


TAdddddddaaaa und somit meine letzte frucht Very HappyÄMONENFRUCHT
TYP: PARAMECIA ODER LOGIA
und wenn man diesen gedanken weiterspannt kann es auch sein aussehen mit dem bullen vergleich treffen weil ein dämon hat ja auch hörner
Nachteil ähnelt von der optik dem magallan

Jo soviel ist mir dazu eingefallen und ich habe es gerade nochmal durchgelesen und  oh my god das ist ja zuviel aber egal!!!! Was meint ihr ???

nix für ungut, aber wenn er sich in einem dämon verwandelt, dann ist es eine zoanfrucht. zoan müssen nicht zwangsläufig tiere sein, siehe chopper und sengock.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 713: Usoland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden