Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 880181
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Di 10 Sep - 23:14

   
Dexter Morgan schrieb:
@TomiTyp schrieb:
Von Kyros ist die Statue im Kolloseum und niemand weiß etwas von ihm seit er vor 20 Jahren verschwunden ist. Er war der sagenumwobene Gladiator, der nie geschlagen wurde.


Ricky war ein Teilnehmer in Block B (?), der mit einem stumpfen Schwert und "so ähnlich wie ein Samurai aus Wano" gekämpft hat. Jedoch wurde er von Blue Gilly (der Langbein-Typ) besiegt und er war es auch, der sich in einem Mini-Flashback anscheinend an Rebecca erinnerte und sagte "Es tut mir leid..." (so ähnlich)

Mich verwirrt die Story um die drei auch immer wieder, ist noch ein bisschen unübersichtlich Very Happy
Danke @TomiTyp.Das ist so verwirrend.Ich habe zwar alle Kapitel gelesen und auch von rechts nach links,wahrscheinlich haben mich diese ganzen Kommentare hier durcheinander gebracht und ich habe meinen Vertstand verloren,weil jeder hier was anderes schreibt. Very Happy:D

Kyros ist der unschlagbare Gladiator,an die Statue kann ich mich gut erinneren und Ricky war der Teilnehmer von Block B der schon älter war und mit einem stumpfen Schwert gekämpft hatte.Ich kann mich an alles gut erinneren.Wer ist jetzt der damalige König gewesen,auch Kyros ? Hahaha eigentlich hasse ich ja solche Kommentare und jetzt kommen die von mir.
Das wissen wir auch nicht (ist nicht deutlich bekannt), was wir wissen ist das Rebecca die Enkelin des ehemaligen König ist!  Da Ricky Rebecca schon als kleines Kind kannte. Ist er vermutlich verwandt Mit Rebecca, Mr. Soldat wissen wir kaum was. Ausser das er Rebecca von klein auf schon beschützte

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1272992
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 1:50

   
Ich kann die Ansicht nicht teilen das manche behaupten das Ruffy diesen Vogel nicht besiegen könnte oder das es noch zu früh ist,vollkommen ausgeschlossen.
Erinneren wir uns an die erste Begegnung mit Sir Crocodile.Ruffy war zur diesem Zeitpunkt eine glatte Null mit einem mickrigen Kopfgeld von 30 Mio Berry.Sein Kontrahent war ein Mitglied der sieben Samurai der Meere und sein Kopfgeld war fast dreimal so hoch wie das von Ruffy in der Zeit.Kaum vorstellbar das ein Ruffy sowas bekämpfen,geschweige denn besiegen könnte,aber er hatte es trotzdem geschafft.Ruffy hatte zwar zweimal gegen Sir Crocodile verloren und war dem Ende nah,aber letztendlich besiegte er ihn.

Enel der unaufhaltsame wurde durch einen Gummizwerg zur Strecke gebracht,da er sein natürlicher Feind ist.
In Water 7 bestritten Ruffy und Zoro den aussichtslosen Kampf gegen Rob Lucci,beide unterlagen ihm.Später auf Enies Lobby gelang es Ruffy diesen unvorstellbaren,starken Gegner alleine zu besiegen und so wird es auch mit Flamingo passieren.Ruffy wird womöglich ein bis zweimal den kürzeren ziehen,aber der Sieg ist ihm trotzdem gewiss.
Oda möchte auch mal mit der Story fertig werden.Ruffy kann doch nicht alle Gegner die zu overpowerd rüberkommen vor sich her schieben.Nennt mir einen starken Gegner der nicht overpowerd rüber kam,aber trotzdem von Ruffy besiegt wurde?!
Außerdem hatte Ruffy ein individuelles und intensives Training von Rayleigh dem dunklen König erhalten,die rechte Hand Rogers.Soll Oda im jedem zweiten Arc ein Timeskip einbauen,nur weil ihr meint das Flamingo zu owerpowerd rüber kommt?!
Wir sind in der neuen Welt...Flamingo ist stark,aber trotzdem ist er nur das Mittelfeld an Stärke in der neuen Welt,aber nicht zu unterschätzen.Er gehört immerhin zu den Charaktern mit dem meisten Einfluss in der neuen Welt.
Es kommen noch stärkere,vielleicht sogar viel stärkere Gegner...Big Mum und dessen Kommandanten,Kaido und dessen Kommandanten,Admiräle,Groß-Admiral,General-Kommandant,Blackbeard und dessen Kommandanten,Super Novas/Piraten aus der neuen Welt,Falkenauge,der unbekannte Samurai,die 5 Weisen(die wahrscheinlich auch was drauf haben)und wahrscheinlich einige mehr.Ich unterschätze nicht Flamingo,aber Ruffy wird und muss ihn besiegen.Im diesem oder im nächsten Arc.

Logische Schlussfogerung an alle...Ruffy muss alle besiegen,sonst wird er nie König der Piraten und Oda sitzt noch mit 125 Jahren an seinem Schreibtisch und malt Mangas.Die Story geht ja nicht ewig.Es ist doch logisch das man Spannung auf bauen will,damit der Gegner owerpowerd erscheint.

MonkeyDruffy309er
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 384803
Dabei seit Dabei seit : 09.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 4:04

   
Coverstory

Couribo gewinnt der Typ (hab sein Namen vergessen) scheint wohl ne null Nummer zu sein Franky hätte ihn wohl mit seinem Bleh weg gehaun was wohl dannach passiert erscheint X Drake oder wie er auch immer heißt

Rebecca

Ich denke mir das So das Der Großvater (der alte König) ein Sehr starker mann wahr deswegen komm ich zu der Annahme das er Kyros sein könnte und somit auch Ricky und der Soldat könnte ihr Vater sein wobei dafür noch zu wenig Information da sind. Sie scheint ja auch ne schlimme Kindheit gehabt zu haben für mich hat sich seit Heute die Wahrscheinlichkeit erhöht das Rebecca der Bande beitritt den sie wird vom Volk gehasst so wie es aussieht wenn sie am ende des Arc nicht Königen wird was ich vorher Annahm wird sie wohl der Shb beitreten. der FB war sehr kurz was mir gefallen hat.

dazu finde ich interessant das die Riku Armee das Dorf in Brand gesteckt hat warum die Riku Familie ist ja wie sich Heute heraus Stellte Die Königs Familie dazu finde ich ich auch sehr interessant was das jetzt seit Jahrhunderten mit der don quichotte Familie zu tun haben soll laut der Aussage von dem Dorf Ältesten der Zwerge sind sie Jahr schon seit einen langen Zeitraum verhasst was mich jetzt Fragen lässt was hat die qichotte Familie mit den Zwergen zu tun wenn die Riku Armee über das Land Herrscht darauf kann ich mir noch kein Reim machen.

So warum ich mich diesmal überhaupt zu Wort kommen wollte ist folgender Grund ich kann nicht glauben das einige hier denken das Ruffy keine Chance gegen don Flamingo hat erster Punkt erinnern wir uns an crocodile ruffy hat ihn zwar mit Wasser besiegt aber ohne gear 2 crocodile konnte aber auf dem marine fort mit ihm mithalten (flamingo) ich glaube wenn ein Logia Typ RH einsetzt kann und es stärker als das des Gegners ist das man vielleicht nicht den Schmerz unterdrücken kann aber nicht der Attacke ausgeliefert ist so das man weiterhin seine TF nutzen kann so wie man bei rylight und kizaru gesehen hat worauf ich hinaus will ist das das zwischen croco und mingo nicht viel stärke Unterschied ist mingo ist stark aber so stark ist er auch nicht er hat viel Einfluss durch Kaido wahrscheinlich und er regiert sein land als König und dazu noch regiert er die Unterwelt sagt aber noch lange nicht das er der stärkste Samurai ist völliger Unsinn ganz klar ruffy wird mit mingo fertig wenn nicht super traurig wie lange soll das den dauern bis ruffy sich so gesteigert hat das er Kaido besiegt das würde alles zu lange dauern meiner Meinung dazu ist Kuma ist stärker als flamingo und Falkenauge wohl auch dazu kommt noch das ein unbekannter Samurai rumläuft der ebenfalls stärker als flamingo sein könnte

LeCraM
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 91
Kopfgeld Kopfgeld : 726766
Dabei seit Dabei seit : 19.02.11
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 9:11

   
Nach dieser Arc wird Rebecca definitiv nicht mitreisen mit den Strohüten. Ich gehe stark davon aus das der Soldat ihr Vater ist, sein Bein durch DF verlor und eben zum Spielzeug verwandelt wurde. DF wird zwar nicht wirklich besiegt werden, da denke ist er zu stark für, aber er wird sich zurück ziehen aus Dressrosa. In erster Linie denke ich auch hat Law den Vortritt bei DF, den irgendwas muss da ja gewesen sein, dass er so begierig darauf ist in zu Schaden. Das Volk wird wie bei Alabastia aufgeklärt werden , der Vater sich am Ende zurück verwandeln und mit Rebecca die Thronfolge wieder aufnehmen.
Ich weiß ja das diese Flashbacks sein müßen, nur fand ich dieses jetzt ein wenig lahm. Es gab auch viele vergleiche zu Nami (tot von Bellmare) und Vivi, also so ein Mischmasch aus beiden.

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955632
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 14:24

   
Der Soldat kann eigentlich nur der Bruder,Vater oder Grossvater sein,ansonsten macht es ja keinen Sinn da die Spielzeuge ja ihr Gedächtnis behalten...
Soooo Ruffy steht nach dem Rückblick von Rebeccas Leben ja voll unter Dampf!!!!
Er wird doch nicht etwa was dummes begehen?????!!!!!!!

Freu mich schon riesig drauf:ruffy3:

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 851467
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 15:38

   
@old master
Das es der Bruder ist ist sehr unwahrscheinlich da die Mutter sehr jung aussah als Rebecca klein war also das sie noch einen älteren Bruder hat müsste ihn die Mutter mit 10 Jahren bekommen haben ^^.
@Dexter
Ich glaube Oda wir alles aus One Piece holen umd Ruffy verlieren lassen.
Wenn Ruffy jetzt Doffy besiegt geht er zum Kaiser stürzt ihn trifft sich mit Dragon kämpft am Ende ums One Piece kämpft gegen Blackbeard findet das One Piece
ENDE
Gegen Doffy wird er seine erste vernichtende Niederlage in der neuen Welt haben wie gegen Magellan und Kuzan.
Das wird die Geschichte verlängern und das ist was auch Oda will.
Er macht das schon seit 16Jahren
Seit 16 Jahren zeichnet er One Piece.
Und wenn er jetzt ein schnelles Ende kommt wird er selbst enttäuscht sein da er das schon fast sein halbes Leben macht.
Deswegen glaube ich an eine noch lange Geschichte

Sinthoras
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 58
Kopfgeld Kopfgeld : 416414
Dabei seit Dabei seit : 22.08.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 15:54

   

Lion.D.Kurdi schrieb:
@old master
Das es der Bruder ist ist sehr unwahrscheinlich da die Mutter sehr jung aussah als Rebecca klein war also das sie noch einen älteren Bruder hat müsste ihn die Mutter mit 10 Jahren bekommen haben ^^.
@Dexter
Ich glaube Oda wir alles aus One Piece holen umd Ruffy verlieren lassen.
Wenn Ruffy jetzt Doffy besiegt geht er zum Kaiser stürzt ihn trifft sich mit Dragon kämpft am Ende ums One Piece kämpft gegen Blackbeard findet das One Piece
ENDE
Gegen Doffy wird er seine erste vernichtende Niederlage in der neuen Welt haben wie gegen Magellan und Kuzan.
Das wird die Geschichte verlängern und das ist was auch Oda will.
Er macht das schon seit 16Jahren
Seit 16 Jahren zeichnet er One Piece.
Und wenn er jetzt ein schnelles Ende kommt wird er selbst enttäuscht sein da er das schon fast sein halbes Leben macht.
Deswegen glaube ich an eine noch lange Geschichte
So früh in der Neuen Welt schon seine erste Niederlage, für was hat er dann die zwei Jahre trainiert.
Rayleigh weiß wie stark die Admiräle, etc. sind und Luffy auch. Glaubst du er hätte zu ihm gesagt trainier zwei Jahre, danach bist du zwar um eniges stärker, aber es laufen in der gesamten Neuen Welt noch Gegner rum denen du niemals gewachsen sein wirst. Wenn Luffy jetzt gegen Doffy verliert, wie soll er denn dann jemals gegen Blackbeard, Aka Inu, etc. ankommen ??

Der Grund warum er 2 Jahre trainieren wollte, ist ja genau der, dass es nie wiede rzu so einer vernichtenden Niederlage wie gegen Kuma und Kizaru kommen soll und auch dass er nie wieder einen Freund/Bruder verliert, weil er zu schwach ist um ihn zu beschützen.

Es kann schon sein, dass es gegen DF schwer wird und vllt. verliert er auch einen Kampf, aber ich bezweifel das Oda noch einen Timeskip einbaut, vorallem nciht so "kurz" hintereinander. Was allerdings sein kann, dass Law eine ordentliche Tracht Prügel von DF bekommt.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668124
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 17:29

   

Wenn OP noch 10 Jahre läuft, dann gibt es noch reichlich Stoff. Daher glaueb ich das Dofla schon fällig ist. Wir haben noch 4 Kaiser, davon kann einer pro Jahr gelegt werden. Dann haben wir die Marine mit 3 Admirälen. Es wird einen gigantischen Endkampf geben. Dann sind da noch die Revos, Vegapunk, viele alte Gesichter sowie neue Leute. Rückblenden zum Training während des Timeskips sind möglich, Inseln wie Nano Kuni und Elban sind noch offen und sicher wird die SHB noch alte Freunde und Gegenden wieder sehen (zB. FMI-Vorgersage). Wenn Oda One Piece nicht noch 20 Jahre laufen lassen will, dann muss Dofla jetzt einfach fallen.

Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 698062
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 18:53

   

Ich hab die Story nicht ganz verstanden. Am Anfang wird gesagt "die Riku-Armee brennt das Dorf nieder", der König dieser Armee ist auch verschwunden, aber ist nicht Flamingo über das Land eingefallen? Warum also greift die Riku-Armee die Bewohner an? Sollten das nicht eher Flamingo's Männer sein, die auf der Suche nach "wichtigen" Personen sind? Für mich hört sich das alles nicht nach einem gewaltsamen Putsch, sondern nach einem lange geplanten Komplott, dem noch die Spielzeugfrucht fehlte, an. Somit musste man nurnoch Lügen verbreiten (Besitz stehlen, Riku-Armee brennt alles nieder) und die Bevölkerung war beruhigt.

@chroma90 schrieb:
Scheinbar sind die Spielzeuge schon vor Don Flamingo existent. Deutet wohl darauf hin, dass das alte Königreich damit was zu tun hat!
Mit dem obigen Text bleibt für mich nur noch eine Schlussfolgerung:
Die Spielzeuge gab es nicht vorher, auch Jola hat bestätigt, dass einer in Flamingo's Crew die Spielzeugfrucht hat. Dieser einbeinige Soldat ist der verschwundene König, der kurz vorher von diesem Teufelsfruchtnutzer verwandelt wurde. Deswegen schrien die Leute auch "der König ist verschwunden". Rebecca gehört zur selben Blutlinie wie ihre Mutter, diese wiederum reagiert auf die brennende Burg mit einer Träne, kurz darauf werden sie vom Spielzeugsoldaten beschützt. Warum weint die Mutter? Warum beschützt der Soldat die beiden und später auch die Mutter?
Für mich kann das nur darauf hindeuten, dass Rebecca's Vater/Großvater der König war. Warum sonst sollte der König "verschwunden" sein und der Soldat sich um Rebecca kümmern?
Ich glaube wir sehen auch den besagten Teufelsfruchtnutzer und zwar ist es der, der darüber erstaunt ist, dass Spielzeuge auch arbeiten können. Eventuell hat er seine Kräfte frisch erlangt und wusste noch nicht wie robust die Spielzeuge sind (fehlendes Puzzlestück, wie oben angesprochen). Daraus entwickelte sich dann die Spielzeugfabrik.

Pirate-Kid
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 478216
Dabei seit Dabei seit : 14.08.12
Ort Ort : Corrida Colosseum

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 19:20

   
Ganz gutes Kapitel schade das next week pause ist aber man kann ja nix dagegen tun hier meine Meinung :

In diesem Chapter sah man bisschen mehr das Rebecca eine Vivi 2.0 wird oder joinen wird.

Coverstory: Cyborg Scotch kein grosser Gegner X . Drake waer locker rein gekommen. Die Story sollte endlich mal enden -.-

zur Hauptstory: Ich fand den FB echt cool , aber man muss echt sagen das die Mutter echt fast genau so aussieht wie Rebecca , Rebecca als Kind so knuffig:3 sie sah fuer mich ein bisschen aus wie Rotkäppchen:D , sie hatte hunger Mutter wollte Essen holen , auf einmal kam der Soldat mit der toten Mutter hm.. Wer ist der Soldat ? Vermutung 1: Er ist der Großvater oder Vater. Vermutung 2: Er war frueher der König. Ich bevorzuge Vermutung 1 weil 2 Ricky . Kyros sein kann . Becca hat mit dem Soldat traniert seit sie klein war also muss sie was auf den Kasten haben . Luffy am Ende mit dem geilsten Blick der Welt * Sie ist ein netter Mensch sie hat mir ESSEN gekauft * Und das auch nur wegen dem Essen nein spass bei seite , naechstes Chapter Luffy Raged durch und das ganze kolosseum wird durchs koenigs haki bewusstlos . Er zestoert alles schnappt sich die Frucht haut mit Rebecca ab kickt Dofla weg nimmt Law mit macht die Fabrik kaputt xD . Nein Nein das waer ein bisschen zu voreilig . Naja freu mich auf das naechste kapitel das wars auch von mir


MonkeyDruffy309er
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 384803
Dabei seit Dabei seit : 09.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 19:21

   
@Nightwulf so sehe ich das auch Flamingo ist stark aber es gibt noch unzählige Piraten Charaktere die noch viel zeit in Anspruch nehmen werden. Das Ruffy damals gegen Kizaru verloren hat zeigte das er noch nicht bereit war wenn Ruffy jetzt gegen Flamingo verlieren sollte ist er meiner Meinung nach noch nicht bereit für die neue Welt. Es währe gegen Odas Schema Flamingo ein Thyran der die Menschheit in Schrecken setzt noch nach dem arc weiter Regieren zu lassen was würde mit den Zwergen und Spielzeugen passieren Rebecca und und und der arc wird wohl der anfang von Kaido arc sein. Ruffy Tötet seine Gegner auch nie deshalb kann es sein das man Flamingo im Kampf mit Kaido gegen die Alianz von der Shb dabei ist aber ich denke das war es für Flamingo Law würde ich auch noch nicht ganz abschreiben den er sagte er muss seine Kraft aufbewahren bis jetzt hat er aber nur den Meteorit von Fuji abgewehrt deswegen denke ich das dass noch nicht alles ist. Law spart wohl seine kraft um sich rüber auf die sunny zu teleportieren ich denke nicht das Law überhaupt gegen Flamingo kämpfen will weil man den plan zu nichte gemacht hat. Die Frage ist jetzt wie gehts weiter mit namis Truppe und wie bekommen sie das Schiff nach GB es sind noch sehr viele fragen deswegen kann man nicht vor raus sagen was passiert. Dennoch sehe ich das so das Ruffy nicht einfach fliehen kann in diesem arc den er wird wohl Rebecca beschützen nach dem Tunier.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453336
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 20:30

   
Ich denke Mr.Soldat ist Kyros und vielleicht ein Freund oder Bruder der Mutter von Rebecca oder sowas. Es wurde gesagt, Kyros hat einmal verloren, aber niemand erinnert sich mehr an ihn, woraus man schlussfolgern kann, dass er ein Spielzeug wurde. Das Bein verlor er während dieser einen Niederlage, vielleicht war das ja gegen Flamingo oder Diamante, keine Ahnung. Wegen dem Verlust seines Beines konnte er logischerweise nicht mehr als Gladiator kämpfen und hat sich deshalb zurückgezogen. Als die Riku-Royal Armee das Dorf abbrannte (was natürlich überhaupt nichts mit Flamingo zu tuen hat), wollte er seine Freundin/Schwester/irgendwas beschützen, schaffte es aber nicht und landete bei Rebecca. Das wäre meine Theorie.

Zu Flamingo:

Ruffy macht ihn fertig. 1. weil in 3. Arc in der neuen Welt ist (Fischmenscheninsel inklusive) und noch keinen ordentlichen Gegner vermöbeln durfte. Auf der Grand Line war der dritte Arc Alabasta (Whiskey Peak zähle ich mal als Mini Arc), wo auch ein "unbesiegbarer" Samurai der Meere der Gegner war. Ruffy machte ihn fertig Der Kampf wird hart und (hoffentlich) episch, aber Ruffy siegt.
2. warum behaupten denn alle, dass Flamingo so stark ist? Habt ihr in schon in Action gesehen? OK, er hat Jozu kontrolliert, das war aber auch ein Hinterhalt, vielleicht brauch diese Kontrolle eine Vorbereitung oder hat begrenzte Reichweite oder ist leicht ausweichbar. Den Kampf Flamingo vs Law haben wir auch nicht gesehen, vielleicht hat Fujitora alles gemacht, bis Law fast am Ende war und nun spielt Flamingo mit einem halbtoten Law. Ich denke zwar, dass Flamingo stark ist, aber ganz so extrem wie manche ihn hier darstellen, ist er denke ich nicht. Vielleicht über etwas über Vizeadmiral Niveau, aber manche stellen ihn hier ja sogar über Falkenauge, der auf/über Admiral Niveau ist. Wenn Ruffy ausrastet und seine stärksten Techniken benutzt, sehe ich ein Licht für Ruffy.

Ps: Um das noch mal klarzustellen, ich halte Flamingo NICHT für schwach, bevor das noch manche behaupten! Ich schrieb vor jede Behauptung VIELLEICHT und ich denke selbst, dass Flamingo stark ist. Das waren nur THEORIEN

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780922
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 20:50

   

So auf ein Neues, nachdem ich ja erst nicht geschnallt habe, dass das Kapitel schon draußen ist^^. Wie auch zu erwarten war, kam heute der Flashback von Rebecca, der für mich aber irgendwie nicht so ausfiel, wie ich mir das vorgestellt habe .Wir haben nur einen kleinen Teil der politischen Verhältnisse zu der Zeit erfahren, sowie nur einen kleinen Teil von Rebeccas Kindheit. Das lässt natürlich die Vermutung nahe, dass bald noch ein weiterer Flashback kommen wird.

Coverstory
Caribou dreht nun endlich auf und welch Überraschung, Scotch verfügt nicht über Haki. Nur wie er vorgeht ist schon extrem, in dem er seinen Sumpf in den Körper von Scotch fließen lässt, bis er wohl platzen wird. Einfache, simple auslöschung des Gegners und passt auch voll zu Caribou. Soweit bin ich noch zu frieden. Aber was ich dann nicht verstehe, warum hätte das nicht viel eher passieren können, warum wurden wir jetzt solange mit Caribou genötigt, wenn jetzt eh das passiert ist, was sich fast jeder Leser gedacht hat? Also da drin sehe ich keinen Sinn.

Flashback
Also ich fand diesen Flashback ganz gut und auch gut gesetzt. Es war ja für Rebecca ein Motivations Rückblick, warum sie am Turnier teilnimmt. Hier kriegt man ja nun schon einige Einblicke in die damalige Zeit, nur verwirrt dieser Einblick mehr als das er jetzt in irgendeiner Sache Klarheit geschaffen hat.

● Warum arbeiten Rebecca und ihre Mutter auf einem Feld. So wie wir erfahren haben, ist der Opa der König des Landes gewesen. Warum arbeiten nun Königsfamilienmitglieder auf dem Feld. Zudem scheint es so, dass sie dort auch eine Hütte/ Haus haben. Nur eine Arbeitshütte/ Ferienhaus oder sogar der feste Wohnsitz? So wie die Hütte eingeräumt ist, sieht sie sehr bewohnt aus. Zwar hieß es auch, dass das Land ziemlich arm ist, aber der König lebte ja auch in einem Palast. Ist da kein Platz für seine Enkelin?

● Das Rätsel um den Soldaten. Wer ist denn nun dieser Soldat? Also ich habe mir jetzt  auch mal den Kopf darüber zerbrochen und bin für mich vorläufig zu dem Schluss gekommen, dass der Soldat der Opa von Rebecca ist, zudem ist er noch Kyros und Ricky ist für mich der Vater. Nachdem ich auch erst davon ausgegangen bin, dass der Soldat der Vater ist, rudere ich nun zurück. Mir ist das Ganze zu offensichtlich dargestellt und ich finde es passt besser; wenn der Opa der Soldat ist. Da man natürlich nicht nur mit Behauptungen um die Ecke kommen soll, sondern auch Beweise mitbringen soll, versuche ich dies, was mir aber sehr schwer fallen wird und man nicht viel davon, als endgültigen Beweis annehmen kann.

1. Der Soldat war von Anfang an bei Rebecca und ihrer Mutter. Er wusste wo sie waren, er wusste das Leute zu denen hinkommen würden um sie umzubringen. Das heißt für mich, dass er nur einer der regierenden gewesen sein konnte, die von der Verschwörung mitgekriegt haben/ betroffen waren.
 
2. Der Soldat hat sie die ganze Zeit im Auge behalten. Auch als die Mutter in die Stadt ging, war er mit dabei. Warum sollte ein normales Spielzeug sowas tun? Beim ersten Angriff auf die beiden, als der Soldat zur Hilfe kam, war er verkleidet. Warum sollte sich ein Spielzeug verkleiden? Meine Vermutung, neben der sinnvollen Verwendung, dass man als Aufständischer nicht erkannt wird, er war bis dato der erste Mensch der Verwandelt wurde, weshalb man hätte wissen können, wer hinter der Verteidigung steckt.

3. Er wusste von der Verschwörung von Flamingo. Es hätte also nur ein betroffene/ nahe stehende Person wissen können.

4. Rebecca sagt zwar, dass er wie ein Vater ist und er verhält sich auch wie so einer, nur zieht dieser Soldat sie ja groß und muss sich gerade wie ein Vater verhalten und als Opa tut man dies ja auch oft genug und man hat was dagegen wenn Jungs ihre Enkelin angraben, weil man weiß ja, wie Jungs sind^^.

5. Er kennt die Zwerge, weiß sogar von ihrem Versteck. Den meisten Bewohnern sind sie nur als Feen bekannt und wie es sich herausgestellt hat, sind sie die königliche Armee und als König weiß man, wo die Armee sich aufhält. Zudem ist er das einzige Spielzeug von dem wir bisher wissen, was an der Revolution mitarbeitet. Alle anderen tollen in der Stadt herum.

 6. Der Punkt schlecht hin für mich. Ricky wollte seine Maske nicht abnehmen. Als ob er dann Angst hat erkannt zu werden, als Prinz oder König wird man das nun. Da das Volk nicht gut zu sprechen ist auf seine ehemalige königliche Familie, will man auch besser nicht erkannt werden. Er hat, so scheint es ja, eine enge Bindung zu Rebecca. Er entschuldigt sich auch bei Rebecca -gedanklich-, wahrscheinlich dafür, dass er als Vater nicht bei ihr sein konnte und damals den Angriff auf die Beiden nicht verhindern konnte. Und zu allerletzt. Der Opa wollte all den Hass und die Schuld nur auf sich nehmen, deswegen denke ich, dass Ricky, der (Schwieger-)/Sohn, noch davon kommen konnte.
 

 - Wie gesagt, alles ziemlich wackelig zusammengepappt und keine richtigen Bewiese, doch finde ich ist es für den Anfang nicht schlecht^^. Doch so verrückt wie der Teil war, so verrückter wird es im nächsten. Ich halte Kyros für den König aka Opa von Rebecca.

1. Der Soldat lehrt Rebecca das Kämpfen und anscheinend nicht schlecht, denn bis hierher ist sie noch ungeschlagen. Er zeigt ihr auch, wie man kämpft ohne andere zu verletzen. Nach Aussagen der Gefangenen waren die Kämpfe früher keine Kämpfe um Leben oder Tod. Würde der Kampfstil dazu passen.

2. Man weiß nichts von Kyros, niemand. Außer vielleicht Rebecca, die es dann aus erster Hand erfahren hat, nur hat sie ja noch nichts verraten^^. Spielzeuge, die verwandelt worden sind, wurden von ihren Mitmenschen vergessen. Also kann man wohl annehmen, dass Kyros verwandelt wurde und/oder es halt der König , der geheim dort mitkämpfte und deshalb auch so wenige Informationen zu Verfügung stehen.

3. Der Soldat hat nur ein Bein. Normalerweise hat man ja 2, weshalb ich angenommen habe, dass er es verloren hat, was mich wiederrum an Flamingo vs. Little Ors denken ließ, wo er ihm auch das Bein abnahm. Hatte Kyros auch nicht nur einen Treffer einstecken müssen. Was wenn dieser Treffer von Flamingo kam, wo er ihm sein Bein abschnitt, weshalb Kyros zukünftig nicht mehr kämpfen konnte.  

4. Anscheinend kämpfen alle gleich: Kyros, Ricky, Rebecca, wäre auch kein Wunder, wenn sie aus einem Familienstrang kommen. Sie tragen alle nur einen Helm, ein Umhang und kämpfen mit dem Schwert. Laut Aussagen sollen Rebecca und Ricky ziemlich schnell unterwegs sein. Ricky und Kyros haben eine ziemlich ähnliche Körperstruktur. Groß gewachsen und mit Muskeln überpackt. Also ähnliches körperliches Aussehen. Rebecca und ihre Mutter sehen sich auch ziemlich ähnlich.

Also ziemlich wackelig das Ganze, aber ich bin erstmal der festen Überzeugung davon. Was sagt ihr?

Nebenbei hat Rebecca auch eine kleine Äußerung getätigt, die sie als Herrscherin in diesem Land sein wird. Sie will zum einen beschützen und zum anderen will sie mit Spielzeugen ganz normal zusammen leben. Das heißt Gesetze ändern blibloblub. Sie hat einen Traum für ihr Land.


● Was ich noch nicht verstehe, warum Dress Rosa bzw.  warum als König? Dress Rosa könnte man als guten Standortfaktor erklären. Doch warum als König? Ich nehm mal an, er hätte keine Probleme damit, dass Land gewaltsam an sich zu reißen. Warum will er dort als König herrschen und vom Volk geliebt werden? Den einzigen Vorteil den er dadurch hat, dass er König ist, ist doch der, dass er auf die Versammlung der Könige kommt. Mehr ist das doch nicht, oder?



Ruffy vs. Flamingo
Wenn Ruffy wirklich noch nicht stark genug für Flamingo ist, ist das ziemlich traurig für OP. Denn wir hatten den TS ja deshalb, dass so ein Desaster wie auf dem SA nicht nochmals passiert. Dort war ein Admiral, ein Samurai und so ein ziemlich starker Aufpasser von Vegapunk. Eine ähnliche Situation wie wir sie auf DR haben. Ein Admiral, ein Samurai und CP0. Wenn Ruffy, Flamingo also nicht ausschalten kann, frage ich mich, wofür bitteschön der TS da war. Hätten wir uns auch sparen können. Das einzige was Flamingo in meinen Augen retten könnte, wäre sein genialer Verstand, mit dem er seinen Kopf immer wieder aus der Schlinge ziehen könnte. Aber in einem normalen 1 on 1 ist Flamingo unterlegen. Ich gehe ja immer wieder soweit und sage, dass Zorro Flamingo ausschalten wird. Als Vize und reiner Kämpfer muss er Ruffy den Rücken freihalten können. Ruffy kann nicht immer alles alleine Regeln, was man ja schmerzlichst auf dem SA gelernt haben dürfte. Sollte es zu einem Kampf gegen den Admiral kommen, wo ja immerhin schon Law drinne ist, muss Zorro Flamingo aus dem Spiel nehmen. Wir wollen bald einen Kaiser zur Strecke bringen. Der Kindergarten in dem Ruffy einen Samurai nachdem anderen ausgeschaltet hat, sind langsam vorbei.



EDIT: Was ich vergessen hab^^. Das einzige was nicht so richtig passen will, ist das zeitlich Verschwinden von Kyros. Vor 20 Jahren war das, aber vor 10 Jahren hat erst Flamingo übernommen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Flamingo solange gebraucht hat, alles in die Wege zu leiten. 10 Jahre sind ne Menge in OP. Das ist auch ne große Schwäche meiner Theorie.
EDIT2: Ich hab heute ein Gedächtnis wie ein Fisch -.-. Und wenn Kyros der König sein sollte, warum sollte man eine Statur von ihm in die Halle setzen. Selbst wenn er jetzt nur ein unbekannter Kämpfer war, warum sollte Flamingo das zulassen? Gibt auch noch zu denken. Einzige Erklärung bis jetzt, zur Motivation der Kämpfer. Aber das ist nicht ausreichend :/



Zuletzt von KillingTime am Mi 11 Sep - 21:09 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378707
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 20:59

   

@SchlagtAkainu schrieb:
2. warum behaupten denn alle, dass Flamingo so stark ist?
Klar ist Flamingo stark und viel stärker als ein Vizeadmiral, es sind zwar nur deine Theorien, aber ich geht trotzdem mal drauf ein, mit welchem Gegner Ruffy es zu tun hat:


- seine Teufelskraft ist schon mal einer der besten überhaupt, er kann Leute, Waffe, etc. aus der Ferne wie Butter zerschneiden und einzelne Personen kontrollieren, sogar Jozu!
- er beherrscht alle drei Hakiarten und das nicht mal schlecht!
- ein Smaurai der Meere, der schon seit 10 Jahren König einer Insel und ein Kopfgeld von 340 Mio. Berry besitzt ist nicht zu unterschätzen!
- er besitzt außerdem Verknüpfungen zur Weltregierung, u.a. der CP-0 und könnte ein Weltaristokrat, etc. sein!
- seine Crew wirkt schon mal ziemlich stark und er ist ein Meister des Geschäfts!
- er ist ein sehr guter Stratege und führt keine unbedachten Angriffe aus, er geht also klug vor!


Alles in allem ist er ein Gegner auf hohem Niveau. Ohne Law würden die Strohhüte gnadenlos untergehen. Law ist der Kluge und plant seine nächsten Schritte, Ruffy kämpft einfach drauf los. Deshalb ist Flamingo stark über Vizeadmiralniveau. Er ist sozusagen fast gleichstark wie Fujitora, da Law mit beiden schwer zu kämpfen hat. Er hätte sich auch mit Kuzan anlegen können und locker mithalten können, würd ich sagen.



Theorie zu Ricky (Kyros), Mr. Soldat und Rebecca

Ich sehe das momentan so, ich bin mir aber wirklich unsicher, also das ist jetzt reine Spekulation von mir, was kommt:

Ricky (= Kyros oder dessen Sohn) = Vater (eventuell Großvater) von Rebecca
Begründung: Rebeccas Mutter sagte doch, dass es schlecht ist jemand anderen zu verletzen. Ihr Mann könnte also ein Kämpfer des Kolosseums sein und vielleicht ist das der Grund, warum sie weggezogen ist auf dem Blumenhügel.

Mr. Soldat = starker Kämpfer der Riku Armee bei der Schlacht gegen Flamingo und seine Leute, eventuell treuer Untergebener bzw. Freund des damaligen Königs
Begründung: Der König hat ihm anvertraut seine Familie bzw. Rebecca zu beschützen, falls er diese Schlacht überlebt. Dabei hat er ein Bein verloren und wurde in ein Spielzeug verwandelt. Seitdem beschützt er Rebecca und ist der Anführer der Riku Armee (v.a. die Zwerge von Green Bit).


Während den 10 Jahren Herrschaft von Flamingo oder ganz am Anfang gab es Rebellen, die den damaligen König unterstützt haben. Das sind die heutigen inhaftierten Gladiatoren, die 1000 Siede davontragen müssen, um entlassen zu werden. Dabei wurden sie verstümmelt und sitzen in den Zellen. Flamingo könnte es herausgefunden haben, dass Rebecca die Tochter des Königs ist. Er lässt sie am Leben, damit sie im Kolosseum antreten kann, was zum einen Gefährlich ist und zum anderen eine Strafe für sie, da die Bevölkerung sie nicht mag und ausbuht.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453336
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 22:05

   
@Ac3x96 schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
2. warum behaupten denn alle, dass Flamingo so stark ist?
Klar ist Flamingo stark und viel stärker als ein Vizeadmiral, es sind zwar nur deine Theorien, aber ich geht trotzdem mal drauf ein, mit welchem Gegner Ruffy es zu tun hat:


- seine Teufelskraft ist schon mal einer der besten überhaupt, er kann Leute, Waffe, etc. aus der Ferne wie Butter zerschneiden und einzelne Personen kontrollieren, sogar Jozu!
- er beherrscht alle drei Hakiarten und das nicht mal schlecht!
- ein Smaurai der Meere, der schon seit 10 Jahren König einer Insel und ein Kopfgeld von 340 Mio. Berry besitzt ist nicht zu unterschätzen!
- er besitzt außerdem Verknüpfungen zur Weltregierung, u.a. der CP-0 und könnte ein Weltaristokrat, etc. sein!
- seine Crew wirkt schon mal ziemlich stark und er ist ein Meister des Geschäfts!
- er ist ein sehr guter Stratege und führt keine unbedachten Angriffe aus, er geht also klug vor!


Alles in allem ist er ein Gegner auf hohem Niveau. Ohne Law würden die Strohhüte gnadenlos untergehen. Law ist der Kluge und plant seine nächsten Schritte, Ruffy kämpft einfach drauf los. Deshalb ist Flamingo stark über Vizeadmiralniveau. Er ist sozusagen fast gleichstark wie Fujitora, da Law mit beiden schwer zu kämpfen hat. Er hätte sich auch mit Kuzan anlegen können und locker mithalten können, würd ich sagen.



Theorie zu Ricky (Kyros), Mr. Soldat und Rebecca

Ich sehe das momentan so, ich bin mir aber wirklich unsicher, also das ist jetzt reine Spekulation von mir, was kommt:

Ricky (= Kyros oder dessen Sohn) = Vater (eventuell Großvater) von Rebecca
Begründung: Rebeccas Mutter sagte doch, dass es schlecht ist jemand anderen zu verletzen. Ihr Mann könnte also ein Kämpfer des Kolosseums sein und vielleicht ist das der Grund, warum sie weggezogen ist auf dem Blumenhügel.

Mr. Soldat = starker Kämpfer der Riku Armee bei der Schlacht gegen Flamingo und seine Leute, eventuell treuer Untergebener bzw. Freund des damaligen Königs
Begründung: Der König hat ihm anvertraut seine Familie bzw. Rebecca zu beschützen, falls er diese Schlacht überlebt. Dabei hat er ein Bein verloren und wurde in ein Spielzeug verwandelt. Seitdem beschützt er Rebecca und ist der Anführer der Riku Armee (v.a. die Zwerge von Green Bit).


Während den 10 Jahren Herrschaft von Flamingo oder ganz am Anfang gab es Rebellen, die den damaligen König unterstützt haben. Das sind die heutigen inhaftierten Gladiatoren, die 1000 Siede davontragen müssen, um entlassen zu werden. Dabei wurden sie verstümmelt und sitzen in den Zellen. Flamingo könnte es herausgefunden haben, dass Rebecca die Tochter des Königs ist. Er lässt sie am Leben, damit sie im Kolosseum antreten kann, was zum einen Gefährlich ist und zum anderen eine Strafe für sie, da die Bevölkerung sie nicht mag und ausbuht.
Naja, von Moria dachten auch alle er sei extrem stark und... du weißt ja was dran war...

Aber es ist klar, dass Flamingo stark ist, was ich sagen wollte ist nur, wir wissen nichts über seinen Kampfstil, außer dass er eine scheinbar extrem gute Teufelskraft hat. Vielleicht hat er aber auch eine Schwäche, so wie eigentlich jeder (Law hat "Roomenergie", die aufladen muss, Crocodile Wasser etc.) und Ruffy ist im Kampf nicht grade dumm (sonst natürlich schon) und er wird die Schwäche finden, wenn es eine gibt. Ich bin für Ruffy, aber auch nur, weil er seine neuen Kräfte noch nicht gezeigt hat, ich ihn also nicht einschätzen kann und ich über Flamingo noch nichts weiß

redTech
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 121
Kopfgeld Kopfgeld : 430032
Dabei seit Dabei seit : 02.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 23:11

   
Meiner Ansicht nach wäre eine mögliche Schwäche Flamingos, wenn er denn wirklich eine Fadenfrucht hat, Schnelligkeit. Die Fäden muss er ja über eine gewisse Distanz an seinen Feind bringen und ähnlich Ruffys Gum Gum Pistole dauert das. Da Flamingo seinen Körper allerdings nicht, wie Ruffy, durch eine verstärkte schnellere Durchblutung wesentlich leistungsfähiger und damit schneller machen kann, ist er gegenüber einem Ruffy im Gear 2, der sich Rasur von der CP9 abgeguckt hat, meiner Ansicht nach im Nachteil. Während Flamingo Ruffy noch angreift ist Ruffy schon wieder ganz woanders und kann seinerseits Flamingo angreifen.

Diese "Schwäche", wenn sie denn überhaupt an die Wahrheit rankommt, wird aber von einem vermutlich ausreichend ausgeprägten Vorahnungshaki ausgeglichen, es kam bisher nie so, wie man es erwarten würde.

XxruffyXtremexX
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 263
Kopfgeld Kopfgeld : 759199
Dabei seit Dabei seit : 17.10.10
Ort Ort : mal da mal hier^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Mi 11 Sep - 23:24

   
Die Diskussion über Flamingo und ruffy ich bin immer noch auf der Seite von Flamingo mag sein das ich ihn überschätze, dennoch unterschätzen sollte man ihn auch nicht. Und alle die sagen das Crocodile mit Flamingo gleich auf ist das kann gar nicht sein. Wo beide diese kleine Auseinandersetzung hatte das war noch nicht mal ein richtiger Kampf . Das ist das selbe wenn ich Arlong mit Jimbei vergleiche. Ich wollte mal paar einzelheiten aufzählen warum ich denke das Flamingo meiner Meinung nach überlegen ist.

1. Law erwähnte das es nur ein 30 % chance gibt das der Plan aufgeht, aber wie man sieht ging er den Bach runter. Ich hab mir diesen Punkt ausgedacht da ich denke das Kaidou Flamingo schwächen sollte sodass man ihn stürzen könnte. Da aber Law die Vergangenheit von Mingo nicht kannte würde dies zu seinem Verhängnis, wie Vergo es erwähnte. So ist ein Teil von Plan schon mal hinüber.

2. Allein die Beherrschung von Mingos TF ist schon mit viel Strategie und Taktik verbunden wenn er diese Perfektioniert hat, dann ist diese eine sehr Starke TF und wenn nicht sogar einer der stärksten.

3. Wie man weiß kennt jetzt jeder Haki und Flamingos Haki ist stark, siehe Aokiji, komplett in Eis und dennoch hat er sich befreit. Das wird dann wohl heißen das Mingos Rüstungshaki sehr ausgeprägt sein muss. Dann zusätzlich hat er noch das Königshaki und da er ein erfahrener Kämpfer ist, denke ich das er das eine oder andere Geheimnis des KH kennt. Wie auch viele andere bestimmt denken , denke ich auch das er das Vorahnungshaki beherrscht.

4. Wie alle, hab ich auch den Manga verfolgt, somit auch den Kampf Smoker vs Mingo und siehe da nach 2 bis 3 Panels war smoker besiegt und Mingo hat noch nicht mal ernsthaft gekämpft, das heißt für mich das seine Fähigkeiten weit über ein Vizeadmiral geht.

5.Kommen wir zu der Vermutung das Mingo was mit den WA zu tun somit hat er auch die Autorität ein Admiral los zuschicken, zusätzlich könnte er das Kommando von der CP-0 für kurze Zeit übernehmen.

6. Wie man sieht hat Mingo auch momentan die Situation im Griff heißt er ist den Strohhüten und Law ein Schritt vorraus. Das wiederum heißt für mich das er ein sehr kluger Kopf ist.

7. Er hat ein ganzes Königreich hinter sich somit würde das ein Hindernis für die Strohhüte werden, da sie ja keine Zivilisten weghauen.

8. Zu guter letzt kommen wir zu der Marine, wie jetzt alle Wissen, war das alles geplant, um die Strohhüte in einer Falle zu locken, dies heißt das die Strohhüte unterlegen sind. (vorrausgesetzt sie kämpfen allein, da die eigentlich nicht der Fall sein wird kann man Punkt 8 streichen)

Ich denke Mingo wird nicht verlieren aber dennoch wird er aus dem Land vertrieben. Man kann ein Gegner ja auch psychisch besiegen. Wenn man Etappen weise die wichtigsten Glieder eines Plans zu nichte macht, ist man meist der Sieger.



Zuletzt von XxruffyXtremexX am Do 12 Sep - 12:23 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
MonkeyDruffy309er
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 50
Kopfgeld Kopfgeld : 384803
Dabei seit Dabei seit : 09.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 3:39

   
den 1 Punkt da muss ich dir wiedersprächen den die 30% warscheinlichkeit dass die Kaiser gestürzt werden steht bis jetzt noch. Fallst du es vergessen haben solltest geht es um die Fabrik wen Law das Herz von Ceasar zur sunny bringt und die Fabrik zerstört wird was ich annehme ist der Plan noch intakt und darum geht es ja Mingo hat alle getäuscht aber es steht auch nicht alles zu seinen Gunsten den Ruffy hat nun verbündete. Ich denke das es beim Kolloseum zum spektakel kommt und die Fabrik zerstört wird. Auf der anderen seite Law und Flamingo Kämpfen werden wenn aber Foji dabei ist sehe ich keinen ausweg für law als zu flüchten und das könnte er schaffen meiner meinung nach. Ich denke mir das Foji garnicht mehr vor ort ist. er könnte auf dem Weg zum Kolloseum sein wo sich ruffy befindet. Wen das der fall ist dann gibt es ein harten Kampf Zwischen Flamingo und Law zwischen den beiden wird es wohl auch noch eine schlimme Vergangheit geben  bis jetzt wird Law zurück gedrengt doch das kann sich alles Ändern es sieht mir so ein wenig aus als würde Law sich nicht wehren. Was mich dazu annehmen lässt das er fliehen will. Oder er kämpft noch was ich Hoffe weil dann wird das auch ein guter Kampf bei einen 1 gegen 1 steht es für mich 50-50 Zwischen den beiden. Bei den anderen Punkten muss ich dir recht geben doch wie wir Ruffy kennen wird alles in ein Kaos enden es gab schon zu oft Situationen wo die Lage Aussichtslos war doch die Shb hat immer ausser einmal alles bewältigt. Das Law der jenige sein wird der Flamingo schlägt glaube ich auch nicht doch er kann ihn schwächen so das es im Kampf gegen Ruffy wieder zum ausgleich kommt

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 851467
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 7:05

   
Also da alle Doffy gegen Ruffy mit Crocodile Enel und Lucci vergleichen muss ich dazu was sagen.
1.Bei Sir Crocodile hat Ruffy die Schwäche von ihm herausgefunden nämlich Wasser und so gewann er dann.
2.Bei Enel hat Ruffy nur gewonnen weil er aus Gummi bestand und Enel ihn nicht trefgen konnte.
3.Bei Lucci konnte Ruffy nur gewinnen weil er Gear 2 und 3 erfunden hat die seine Kampfkraft so extrem vermehrt haben.

Wenn Ruffy jetzt so gegen ihn kämpft wird er verlieren.
Er muss also jetzt ganz neue Attacken erfinden wie etwa ein gear 4 oder er findet Doffys Schwächen heraus.
Was wir allerdings gutgefällt ist das Doffy sich zurückzieht von Dressrosa z.B wenn die Bevölkerung herauskriegt das er das vor 10 Jahren getan hat indem denke ich er die Leute gesteuert hat.
Und wenn die SAD Fabrik zerstört wird dann muss er sich zurückziehen und ein neuen Plan ausdenken

XxruffyXtremexX
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 263
Kopfgeld Kopfgeld : 759199
Dabei seit Dabei seit : 17.10.10
Ort Ort : mal da mal hier^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 8:31

   
@Monkey
Da kann ich dir nicht ganz zustimmen, denn für mich ist der Plan viel größer. Für mich ist es eher so das dieser Teil, also der Teil mit dem SAD und Mingo nur ein Stück vom Plan bzw Teil 1ist. Was hätte den Law und Ruffy davon wenn diese Dinge beiseite wären, außer ansehen. Mag sein das daraus Respekt entsteht, aber damit kannst du keinen der 4 Kaiser besiegen. Für mich steckt viel mehr dahinter.

Meiner Meinung nach dient der Plan dafür Kaidou anzulocken, dies denke ich wird auch der Fall sein. Wenn man bedenkt wär alles Vorort ist, WR, Cp-0, Marine und ein Admiral + mingos Crew und das nur wegen Ruffy und law da kann doch I-was nicht Stimmen. Ok ruffy hat auch verbündete, die Gnome und welche aus dem Collosseum + evtl. Die spielzeuge.
Denn ich kann mir keinen reim darauf machen, aus welchem Grund sollte er die Fabrik zerstören, um mingo eins auszuwischen,nein, sondern um kaidou herauszulocken,da er der wichtigste Kunde von mingo ist.

Die Idee das Law Mingo schwächt finde ich angenehm, aber Ruffy würde ihn wahrscheinlich niemals vergeben sowie wir ihn kennen^^

Absolut, du sagst es, das sie oft in Aussichtlose Situation kommen, aber das ist genau der Punkt der mir sorgen macht. Sie wirken so unbeholfen und agieren ohne ein richtigen Plan und in der neuen Welt braucht man einen bzw eine Vorgehensweise. Man kann sich ja nicht ewig auf das Glück verlassen.


XxruffyXtremexX
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 263
Kopfgeld Kopfgeld : 759199
Dabei seit Dabei seit : 17.10.10
Ort Ort : mal da mal hier^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 8:46

   
Warum wollte Law das Mingo sein Amt abgibt?
Damit er als ,,einfacher,, pirat angesehen wird und siehe da. Die marine war da + Vizeadmirale und ein Admiral noch ein + Punkt wie stark mingo ist zusätzlich wäre er nicht mehr unter dem Schutz von der Marine und wäre somit ein Ziel für Kaidou und der Marine



Zuletzt von XxruffyXtremexX am Do 12 Sep - 12:15 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780922
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 10:30

   

@XxruffyXtremexX
Also irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir nicht den selben Manga lesen. Wenn man mit gelesen hat, dann dürfte man bemerkt haben, dass Law Flamingo gar nicht direkt angreifen will. Er will nur an die Smiles. Diese sind künstlich erschaffene Teufelsfrüchte, welche Flamingo an Kaidou liefert. Damit ist Flamingo im Moment der beste Freund von Kaidou. Und wir wollen ja Kaidou angreifen, doch sehen die meisten Piraten nicht mal das Gesicht des Kaisers, wenn sie so klein und unbedeutend sind. Durch die Smiles ziehen wir die ganze Aufmerksamkeit auf uns. Law spricht ja auch von Risiken. Da könnte ich mir gut vorstellen, dass die Smiles abhängig machen und deren Wirkung nur von geringer Dauer ist. Kaidou ist also im Moment wie ein Drogenabhängiger, der seinen Stoff braucht. 

Die selbe Situation haben wir mit Big Mum. Wir haben ihren Stoff entzogen, zu dem haben wir ihr noch ein wichtiges Territorium gemopst. Dadurch haben wir die direkte Aufmerksamkeit von ihr und kommen viel eher an sie heran, als wenn man da als möchtegern Pirat vorsteht und noch nix weltbewegendes gemacht hat. 

Und warum ist da ein Admiral? Weil auf PH zwei Vizeadmiräle waren und diese machtlos waren gegen die SHB und Law. Weiteres will Akainu immer noch Ruffy tot oder gefangen sehen. Was wäre da also deine Reaktion? Einfach nochmal einen VA hinschicken. Nebenbei laufen noch hunderte von anderen Kämpfern dort rum, die alle was auf dem Kasten haben, wie zB. ein Burgeuss. Die ganze Insel ist wie ein Pulverfass, wo ein VA überhaupt keine Chance hätte, sieht man ja auch gut an Maynard. Und sehr wahrscheinlich hat Law auch bewusst die Marine dort hingelockt. Er hat ja Smoker verraten wo er hinfahren wird, was dieser bestimmt gepetzt hat, was sich wiederum Law dachte. 

Warum wollte Law, dass Flamingo von seinen Ämtern zurücktritt? Weil die Marine dann gegen Flamingo vorgehen kann, diese also Mingo beschäftigt und sich dieser nicht komplett auf Law und Ruffy konzentrieren kann. 

Flamingo ist hier nur das Mittel zum Zweck, kein Schwein wollte gegen ihn kämpfen. Erst durch das neuste Kapitel, entwickelt Ruffy einen Grund gegen Flamingo vorzugehen. Nebenbei ist Flamingo so oder so ziemlich im Arsch. Er hat im Moment die SHB gegen sich, er wird wohl einen Kaiser gegen sich haben, soblad die Fabrik fällt, und das wird sie und ein weiterer Admiral hockt auf der Insel rum, der früher oder später auch gegen Flamingo vorgehen wird, wenn zb das Volk herausbekommt, was Flamingo für ein Arsch ist und ich denke mal, dass wird raus kommen. 

Selbst Law glaubt, dass Flamingo schwächer als Kaidou ist. Das Heißt also, können wir Flamingo nicht schlagen, brauchen wir gar nicht zu einem Kaiser fahren, wäre die SHB die gleiche Kindergartentruppe wie vor 2 Jahren, hätten wir uns also den TS sparen können. Flamingo wird fallen, es ist nur eine Frage, wie gut Flamingo aus der Sache herauskommt. Denn das Flamingo jetzt sang und klanglos ausscheidet und nicht mehr vorkommt, kann ich mir nicht vorstellen, dafür wurde er als zu intelligent und mit einem zu großen Einfluss eingeführt. Man erinnere sich, er hat immer hin schon vor 2 Jahren vorher gesagt, dass Smiles in sind.

XxruffyXtremexX
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 263
Kopfgeld Kopfgeld : 759199
Dabei seit Dabei seit : 17.10.10
Ort Ort : mal da mal hier^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 11:23

   
@Killingtime
Ich habe nie behauptet das Mingo das Hauptziel der Allianz war. Nur es war klar das er zum offensichtlichen Ziel wird. Du bist in seinem Territorium wer möchte es nicht verteidigen.Deine Aussage entgegenzutreten das wir verschiedene Manga lesen kann ich nicht zustimmen den wenn du meine Punkte genau durchlesen würdest reden wir von dem selben Plan. Der einzige Unterschied den wir haben nennst du ,, aufmerksamkeit,, und ich ,,anlocken. Aber ist es nicht meist so das ein drogenabhängiger sich selbst um seine Angelegenheit kümmert.

Caesar=Produzierer=> Mingo= Dealer=> Kaidou= Abhängiger.

Also was tuen wenn der Abhängige seinen Stoff nicht bekommt? Er geht zum Dealer und will Erklärung warum weshalb? Und wenn der Dealer sagt der produzierer ist Gefangen genommen? Wie meinst du wird der Abhängige reagieren? Aber was kann man machen wenn der Dealer und der Produzierer an einem Ort sind?

Dann hast du geschrieben warum dort ein Admiral ist?
Zuallererst sie waren nicht machtlos sie könnten nicht anders. Dann zum 2 Punkt du sagtest das sind hohe Tiere am Start. Ich denke nicht das sie wussten das ein burgess da ist. Das ist einfach flamingo und sein sehr guter Plan, somit schlägt er einfach viele mit einer klatsche und tut selber nichts dabei.

Zunächst hatte ich nie erwähnt das Mingo so stark ist wie ein Kaiser. Ich hab lediglich gesagt das seine Stärke weit über ein Vizeadmiral liegt. Dann noch sind dies meine Theorien warum ich glaub das Ruffy verlieren könnte. Wenn du mir Standpunkte geben würdest, dass es nicht so ist dann bin ich gern bereit darüber zu reden.



Zuletzt von XxruffyXtremexX am Do 12 Sep - 12:20 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
ruffymuddi
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 355300
Dabei seit Dabei seit : 12.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 12:33

   
Ich verstehe es wirklich nicht, warum die meisten denken das ruffy gegen DF verlieren wird bzw. eine vernichtende Niederlage davon tragen wird. Eine vernichtende Niederlage hatte die SHB ja schon gehabt und wurde dadurch 2 Jahre getrennt. Heisst eigentlich, wenn Ruffy verliert die komplette Bande wieder am Boden ist. Was soll denn dann geschehen noch ein Zeitsprung, damit alle wieder stärker werden? Zorro hatte ihn doch auch gewarnt, das dies erst der Anfang der neue Welt ist.
Ich gehe noch ein Schritt weiter und behaupte sogar, wenn ruffy gegen DF kämpft wir immer noch nicht die wahre Stärke von ihm sehen werden. Vllt wird er wie bei sir Corcodile 3x gegen flamingo kämpfen, aber am Ende wird er gewinnen.
Schätze erst gegen einen Kaiser wird man es sehen, denn langsam muss auch das Kopfgeld der anderen steigen. Die sind ja mittlerweile seit ennies lobby gleich geblieben außer die von ruffy.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780922
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat   Do 12 Sep - 15:39

   
Zitat :
Ich habe nie behauptet das Mingo das Hauptziel der Allianz war.
So klingt es aber für mich.
Zitat :
1. Law erwähnte das es nur ein 30 % chance gibt das der Plan aufgeht, aber wie man sieht ging er den Bach runter. Ich hab mir diesen Punkt ausgedacht da ich denke das Kaidou Flamingo schwächen sollte sodass man ihn stürzen könnte.
Es wollte niemand Flamingo stürzen, wir wollten nur über Flamingo an Kaidou ran.
Zitat :
Deine Aussage entgegenzutreten das wir verschiedene Manga lesen kann ich nicht zustimmen den wenn du meine Punkte genau durchlesen würdest reden wir von dem selben Plan.
Anscheinend nicht, für mich läuft Laws Plan noch ziemlich gut. Das einzige was nicht geklappt hat, war es Flamingo den Titel zu entziehen. Das wollten wir doch aber nur, damit der Admiral auch gegen Flamingo kämpft, weil sich Law wohl keine Chancen gegen Flamingo ausgerechnet hat. Trotzdem beschäftigt er Flamingo bis hier hin ziemlich gut und anscheinend hat er sich einen neuen plan einfallen lassen.
Aber allgemein habe ich das Gefühl, dass dir allmählich auffällt, dass hinter dem, was die SHB macht, ein größerer Sinn steckt. Nur wissen wir das ja schon seit gefühlt 20 Kapiteln:
Spoiler:
 
 

Zitat :
Und wenn der Dealer sagt der produzierer ist Gefangen genommen? Wie meinst du wird der Abhängige reagieren? Aber was kann man machen wenn der Dealer und der Produzierer an einem Ort sind?
So wie ich Kaidou einschätze, interessiert ihn das nicht, was mit dem Produzenten passiert ist. Das würde auch nicht Flamingos Reaktion erklären, warum er auf einmal den Schwanz einkneift. Kaidou macht dem Dealer Stress, das er sein Stoff nicht mehr bekommt. ( So persöhnlich würde ich auch vorgehen. Mir doch egal was mit dem Produzenten passiert ist. Ich will den Stoff, egal von wem) Sonst hätte Law das doch auch gar nicht als Druckmittel verwendet.
Zitat :
Zuallererst sie waren nicht machtlos sie könnten nicht anders.
Guck, da habe ich schon wieder das Gefühl, dass wir verschiedene Mangas lesen. Es war im Prinzip ein Dreikampf zwischen Law, Vergo und Smoker. Wo man sagen kann, Law > Vergo> Smoker. Vergo kam ja auch noch um die SHB zu stoppen, ist aber schon an Law gescheitert. Ohne das die SHB eingeschritten ist.
Zitat :
Ich denke nicht das sie wussten das ein burgess da ist. Das ist einfach flamingo und sein sehr guter Plan, somit schlägt er einfach viele mit einer klatsche und tut selber nichts dabei.
Naja, Flamingo musste die Nachricht mit dem Turnier ja auch erstmal verbreiten oder woher wussten sonst die ganzen Kämpfer aus den verschiedenen Königreichen bescheid. Klar kann man da jetzt nur spekulieren, aber bei so vielen Geheimagenten, Doppelagenten etc. kann ich mir nicht vorstellen, dass die Marine nicht von dem Turnier bescheid wusste. Also kann man damit rechnen, gerade da es um so eine begehrte TF geht, dass große Namen am Start sein werden.
Und genau dieser Plan ist Flamingos Schwäche. Er unterschätzt Ruffy auf ganzer Linie. Er steckt Ruffy genau dahin, wo man ihn hätte nicht hinbringen sollen, zu den Gladiatoren/ Rebecca etc. Zudem liegt die Vermutung nahe, dass die Fabrik unter dem Kolosseum liegt. Also direkt in Ruffys Nähe.
Zitat :
Zunächst hatte ich nie erwähnt das Mingo so stark ist wie ein Kaiser. Ich hab lediglich gesagt das seine Stärke weit über ein Vizeadmiral liegt. Dann noch sind dies meine Theorien warum ich glaub das Ruffy verlieren könnte. Wenn du mir Standpunkte geben würdest, dass es nicht so ist dann bin ich gern bereit darüber zu reden.
Ne hast das mit dem Kaiser auch nie erwähnt, nur sagst du, dass Ruffy verlieren wird und Flamingo überlegen ist. Wie gesagt, ist das der Fall, brauchen wir auch gar nicht zu Kaidou oder überhaupt in die NW. Und meinen Standpunkt habe ich doch die Beiträge hier im Kapitel Thread gegeben. Flamingo wird verlieren, am liebsten gegen Zorro. All das, was er sich in den 10 Jahren aufgebaut hat, wird zerstört werden. Die Frage ist, wie er danach agiert, den ich kann mir nicht vorstellen, dass Flamingo einfach so verschwindet.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 721: Rebecca und Mr. Soldat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden