Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Soll der Westen gegen Syrien vorgehen?
Ja, macht sie platt.
24%
 24% [ 4 ]
Ja, aber nur eine Art Warnschuß.
12%
 12% [ 2 ]
Was jucken mich die Syrier? Ich hab mein Bier.
12%
 12% [ 2 ]
Nein, wir sollten noch abwarten.
29%
 29% [ 5 ]
Nein, die Situation dort geht uns nun wirklich nichts an.
23%
 23% [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 17
 

AutorNachricht
KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780622
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Militärschlag gegen Syrien - ja oder nein?   Sa 14 Sep - 17:12

   
@DiamondlegSanji schrieb:
Dieses A****loch (Assad) soll mal gestoppt werden.
Diese Aussagen sind es, die mich immer stören (nichts gegen dich oder deiner Aussage, ich will nur mal die Aussage an sich benutzen). "Setzt Assad ab", " Das Regime ist scheiße" und was sollen wir machen? Assad absetzen und wer soll dann die nächste Leitung übernehmen? Es wär egal, irgendeine Gruppe ist damit eh nicht zu frieden und wird dagegen angehen. Wir können praktisch nicht helfen. Selbst wenn wir helfen, wird das genau so schlimme Folgen für die Bevölkerung haben, als wenn wir nicht helfen würden. Das erste was wir machen, wir bombadieren das Land. Ziemlich sinnvoll für die Bevölkerung.

Und dann müssen wir einfach auch mal die Medien kritisieren. Sie propagandieren jeden Scheiß der Amerikaner als richtig, können nicht mal kritisch sinnvoll hinterfragen -gleiches gilt für die Regierung, die nicht mal kritisch mit den Amerikaner umgehen kann- und sobald ein sinnvoller Vorschlag und berechtigte Kritik an die USA aus Russland kommt, wird gleich nebenher wieder Russland kritisiert, weil die auch ihre Fehler haben. Aber das die USA selber nicht besser ist und eigentlich genauso ein Arschloch ist, interessiert ja keinen. Interessiert sich die USA eigentlich für das Wohlergehen der Menschen, wohl nicht. Oder was ist mit dem Luxushotel Guantanamo, der Waffenpolitik, der Militärpolitik etc. Denen geht es da doch alles am Arsch vorbei. Uns doch auch, warum helfen wir (Regierungsebenen) sonst nicht woanders, nein, helfen ohne eigenen Nutzen ist öde. Die UAS ist mal wieder blind, freiwillig blind, sieht ihre eigenen Probleme nicht.

Danke Trafalgar_Law66, das mit der Pipeline hatte ich noch nicht mitgekriegt. Hab mal nachgeguckt, anscheinend geht es mal wieder um Gas aus Katar, welches durch Pipelines, was billiger kommt, nach Europa geschafft werden soll, wobei USA auch was vom Kuchen abbekommen könnten und diese Leitung, welche durch Syrien gehen soll, nicht gestattet wird. Da habe wir doch schon eine vernünftige Motivation um die Menschenrechtsverletzungen zu verteidigen.

Kextra
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 135
Kopfgeld Kopfgeld : 402618
Dabei seit Dabei seit : 26.07.13
Ort Ort : Nirgentwo, im Irgentwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Militärschlag gegen Syrien - ja oder nein?   Sa 14 Sep - 21:39

   
Ich finde das wir uns in den Bürgerkrieg nicht einmischen dürfe, das darf kein land. Es ist ein bürgerkrieg, wenn die syrer es nicht schaffen selbst eine wendung
herbei zu führen und sich der westen mal wieder um s9lche sachen kümmert, wird syrien bald in abhängigkeit des westens stehen, da ihnen immer vorgehalten werden wird "wir haben euer land gerettet und den krieg für euch beendet".

Eine einmischung hilft auch den rebellen nicht weiter, denn wie soll das land lernen sich durchzusetzen
wenn ihnen alles abgenommen wird, koruptheit wird es immer geben wenn sich die betroffen länder nicht
selbst helfen können wird sich das ganze immer und immer wiederholen.



 

Schnellantwort auf: Militärschlag gegen Syrien - ja oder nein?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden