Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 957
Kopfgeld Kopfgeld : 801878
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   So 15 Sep - 17:07

   
Was meint ihr, würde passieren, wenn Kuma die Strohhutbande nicht getrennt hätte? Und Kuma nicht auf der Sabaody Archipel wäre? Hätte Kizaru sie alle festgenommen und im Imel Down Gefängnis gebracht? Oder würde Reileigh Kizaru aufgehalten? Schreibt eure Meinungen rein.

mago
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 92
Kopfgeld Kopfgeld : 509028
Dabei seit Dabei seit : 25.06.12
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   So 15 Sep - 18:59

   
Darüber habe ich auch schon öfters nachgedacht. Auf jedenfall würde Rayleigh die Strohüte vor den Pazifisten und dem Dicken nicht retten können, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass sie es irgendiwe schaffen. Gut, mit Impel Down und Marinford ist es ziemlich kompliziert, besonders da Hancock nicht alle 9 unter ihren Mantel verstecken kann Surprised
Würde jetzt mal sagen, dass dabei es aufs gleiche hinausläuft und Ace leider stirbt. Doch dieses mal macht Rayleigh Ruffy nicht das Angebot mit dem Training und alle reisen zusammen in die Neue Welt.
Sie werden mehrere sehr schwere Kämpfe haben und Niederlagen erleiden, doch daraus wächst die Erfahrung und möglicherweise auch das Haki. Man sieht ja, dass alle Rookies (sogar Bunnie) in der neuen Welt zu recht kamen, auch wenn anfangs schwer und ich denke kaum, dass Kid, Ruffy sonderlich unterlegen ist (meine die momentane Lage nachm ts).
Also irgendwie würden sie es schaffen, aber dies sicherlich mit Verlusten und Schmerz.
Und der FMI Arc würde ein Ennies Lobby Arc 2.0 werden, da die Gegner sicherlich dann mit den Strohüten von damals mithalten könnten. Bloß am Ende kracht halt die Noah trotzdem auf die FMI, weil Ruffy null kämpfen kann im Wasser.

mfg mago

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1272092
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   So 15 Sep - 20:50

   
Es wäre ein Disaster.Spätestens bei Caeser wäre Schluss gewesen.Vergo hätte vermutlich die ganze Crew im alleingang besiegt und keiner der SHB hätte nach Loiga-manier vorgehen können.Auf der FMI wären alle über ihre Grenzen gegangen und Ruffy hätte die Hilfe von Zorro gebraucht,um Hody zu schlagen.
Von den Pazifistas kaum zu schweigen.Das Monster-Trio hätten sich die Zähne ausgebissen und wären gegen zwei Pazifista klar unterlegen gewesen.Allein einer wäre schon zu viel.
Der Oktopus wäre im Wasser auch nicht so leicht besiegt worden.Vor allen Dingen hätte Ruffy seine Schwierigkeiten gehabt,weil Wasser+TF(ohne Haki)=Aufwiedersehen.
Fast alle Logianutzer wären in der neuen Welt ein Tabu-Thema und wären unantastbar gewesen.
Die SHB hätten sich bestimmt das Haki währrend der Zeit angelernt,aber dann wirklich schwaches Haki,sowie Tashigi oder ähnlich.
Das individuelle und intensive Training von der SHB war verdammt notwendig.Sie wären sonst klanglos untergegangen.
Der Krieg der Besten hatte doch klar und deutlich gezeigt,das Ruffy einfach noch zu klein für diese Bühne ist.Ohne das Training wäre es ein Chaos gewesen und ein Himmelfahrtskommando für die ganze SHB,weil irgendwann wären sie alle weit über ihr Limit gegangen und gestorben.
Die SHB kann Kuma sehr,sehr dankbar dafür sein.Ohne ihn hätten sie in der neuen Welt nicht lange überlebt und der Traum König der Piraten zu werden wäre nur noch Wunschdenken.

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 879281
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   So 15 Sep - 23:18

   
Meine Persönliche Meinung zu diesen Thema ist

Ich gehe mal davon aus das Kuma am den Tag, wo anders war.
Ich finde es hätte kein Desaster sein müssen, zu Erinnerung wären nur noch Gelber Affe und Sentoumaru noch übrig , rayleigh hätte sich um kizaru gekümmert, und ruffy sanji zorro hätten einfach Sentoumaru besiegt. Und die SHB wären entkommen, die SHB hätte aus den Fernsehen sehen müssen, wie Ruffys geliebter Bruder starb! Ruffy hätte ne Woche geheult, Rayleigh hätte ruffy zorro sanji und lysop. Zwei Jahre lang trainiert Ende ^^

Noch zu erwähnen ist das jimbei und ivankov fremde für ruffy sind.

Mfg xMoritakax

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1158083
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Mo 16 Sep - 2:23

   
Ja klar ein fast toter Zorro macht mit Ruffy Sento fertig^^
Rayleigh hatte auch probleme gegen Kizaru Sento hätte alle Strohhüte fertig gemacht und Rayleigh vs Kizaru würde Tage lang weiter gehen.

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 850567
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Mo 16 Sep - 7:14

   
Also sagen wir Kuma war an dem Tag wo anders.
Kizaru wird von Rayleigh aufgehalten und Sento müsste mit der gesamten SHB kämpfen.
Sagen wir mal die schaffen es Sento zu besiegen und Kizaru zu entkommen und zu verstecken.Dann werden sie wenn sie die Tageszeitung lesen sagen:Ehm Ruffy war das nicht dein Bruder?
Ruffy wird schockiert und will nach Impel Down aber alle aus der Crew und Rayleigh sagt das ist verrückt.
Rayleigh sagt dann wenn du willst musst du zum Marine Ford.
Natürlich kommt die ganze Strohhutbande mit und sie tauchen da auf.
Ich glaube aber das Ace schon am Schafott hingerichtet wird weil die starke Gefängnisallianz nicht dabei ist und Ruffy wieder am Boden zerstört ist.
Die WB Bande wird dann ihnen helfen zu entkommen umd sie fahren wieder zum Sabaody Archipel.
Rayleigh könnte ihnen kein individuelles Training anbieten da sind die zu viele.
Aber sie werden das gleiche mit der "Seebeerdigung" machen.
Ruffy fährt mit Rayleigh dort hin macht 16Glockenschläge.
Rayleigh wird ihnen aber noch sagen ohne Haki kommt ihr in der neuen Welt nicht klar.
Dann zeigt er ihnen wie sie Haki erlernen und dann haben dir stärksten von ihnen leichtes Haki (Zorro, Sanji und Ruffy) da die anderen zu lange gebraucht hätten.
Sie reisen zur FMI und müssten dann diese 100.000 Personen besiegen und die neue FMPiraten Bande.
Das würde Ruffy wirklich bis an sein Ende bringen und ab da wird es schwer.
Sie wollen mach Punk Hazard weil Ruffy es cool findet.
Abrr da treffen die Akainu und Aokiji und werden von ihnen besiegt oder umgebracht.
Aokiji kann Akainu seinen letzten Willen geben das Ruffy nicht jetzt stirbt sondern hingerichtet wird.
Dragon wird erscheinen um Ruffy zu holen. Garp wird ausrasten und Ruffy wäre bei seinem Vater.
Nun müssen sie ins Impel Down restliche Crew holen.
Vergessen wir nicht das BB auch im Impel Down war und deswegen ist er am Boden zerstört und nimmt sich eine Pause.
Dann holt Ruffy seine Crew und sie werden mit den Rebellen trainieren. Dann gehen sie in die neuen Welt usw.Ich ffinde es eigentlich
schwer zu sagen was passieren würde aber grob würde ich mir das vorstellen.

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 879281
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 17 Sep - 0:56

   
@BenKei schrieb:
Ja klar ein fast toter Zorro macht mit Ruffy Sento fertig^^
Rayleigh hatte auch probleme gegen Kizaru Sento hätte alle Strohhüte fertig gemacht und Rayleigh vs Kizaru würde Tage lang weiter gehen.
Stimmt zorro war wirklich in keiner guten Verfassung, egal ruffy und sanji hätten eigentlich auch gereicht! Sentoumaru stärke kann ich nicht wirklich einschätzen, aber viel stärker als die Geschwister Boa Sandersonia und Boa Marigold dürfte er nicht sein. Wenn ruffy es Schafft die Geschwister relativ Spielen zu besiegen. Dann müsste er es mit Hilfe von sanji packen, Sentoumaru zu besiegen! Und die sHb könnte entkommen, das einzige Problem für mich wären die pacifista! Damals haben die shb sich extrem schwer getan gegen die! Selbst Law hatte Schwierigkeiten! Er konnte sein room nicht öffnen da ihn die Pacifista gekonnt gestört haben.

Der gelbe Affe würde denke ich mal nicht weiter kämpfen, da er und rayleigh gleich stark sind! Und der Kampf für ihn kein sinn machte, und seine Kräfte ehhhh schonen müsste!

mago
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 92
Kopfgeld Kopfgeld : 509028
Dabei seit Dabei seit : 25.06.12
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 17 Sep - 7:22

   
@xMoritakax du unterschätzt Sento sehr stark. Als Anführer der Pazifisten, muss er schon eine gewisse Stärke mit sich bringen. Er ist ganz sicher stärker als die Pazifistas selbst. Und er behauptet noch die weltbeste Verteiligung zu haben. Du kannst ihn nicht mit diesen Schlangenfrauen vergleichen, da Haki bei den meisten Chars sehr unterschiedlich stark ist.
Die SHB hätte vor dem TS niemals Sento besiegen können. Selbst nach dem TS hätte Ruffy allein sucger Schwierigkeiten mit ihm.

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 879281
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 17 Sep - 10:00

   
@mago schrieb:
@xMoritakax du unterschätzt Sento sehr stark. Als Anführer der Pazifisten, muss er schon eine gewisse Stärke mit sich bringen. Er ist ganz sicher stärker als die Pazifistas selbst. Und er behauptet noch die weltbeste Verteiligung zu haben. Du kannst ihn nicht mit diesen Schlangenfrauen vergleichen, da Haki bei den meisten Chars sehr unterschiedlich stark ist.
Die SHB hätte vor dem TS niemals Sento besiegen können. Selbst nach dem TS hätte Ruffy allein sucger Schwierigkeiten mit ihm.
Ich gehe auch davon aus, Sentoumaru stärker als die Pacifista ist. Und die Behauptung von ihn na ja, darüber kann ich nur lachen ^^er wird mit Sicherheit nicht die beste Verteidigung der welt haben! Warum kann ich es nicht vergleichen, 2 Haki Spezialisten die ähnlich wie Sentoumaru ruffys Attacken mit Leichtigkeit blocken oder spielend ausweichen konnten. Kann man denke ich mal mit Sentoumaru gleich stellen, der auch nicht mehr bieten kann als nur ein starkes Angriff-Haki.

Ich sehe 10 Pacifistas als gefährlicher als Sentoumaru selbst, da die sehr robust sind! Und erst nach 3 bis 4 starke Attacken  besiegt sind. Ruffy fand die Situation zurecht aussichtslos, da Pacifistas Sentoumaru Plus Admiral einfach zu stark sind. Zum Glück kam da noch rayleigh!

Wenn da ein chopper in seiner Monster Form Amokläuft, sanji sein Bein Opfert und ruffy ans Limit seiner Fähigkeiten geht könnten die  sentoumaru besiegen! Wenn zorro nicht so ausgelaugt gewesen wäre hätten die mit zorros Hilfe Sentoumaru locker besiegt!

Gruß xMoritakax

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1158083
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 17 Sep - 13:40

   
Naja du wiedersprichst dir selbst Ruffy meinte ja selber sie haben keine Chance gegen diese Leute obwohl Rayleigh schon da war.
Er hat seinen Leuten befohlen zu fliehen weil er wusste sie hätten keine Chance den Kampf zu gewinnen und sobald sie sich auf den Kampf eingelassen hätten würde irgendwann Kizaru die Gelegenheit nutzen und die Strohhüte besiegen.

DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 957
Kopfgeld Kopfgeld : 801878
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Do 19 Sep - 17:01

   
Ja aber denkt mal auch ab Reileigh. Es ist nicht so einfach einen Admiralen zu besiegen. Wenn Reileigh Kizaru besiegt hätte, was wäre mit ihm? Er hätte doch ein hoheres Kopfgeld bekommen und er würde dann überall gesucht.

KenPachi
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 559647
Dabei seit Dabei seit : 28.06.13
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Do 19 Sep - 17:08

   
Zitat :
Es ist nicht so einfach einen Admiralen zu besiegen. Wenn Reileigh Kizaru besiegt hätte, was wäre mit ihm? Er hätte doch ein hoheres Kopfgeld bekommen und er würde dann überall gesucht.
NEIN Rayleigh hätte kein höheres Kopfgeld mehr bekommen und das mit Kizaru hätten die es verheimlicht damit die Welt nicht sieht das ein "Unbekannter" einfach mal so einen Admiral fertig macht
(genau so wie bei Moria)

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1158083
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Do 19 Sep - 17:27

   

Rayleigh ein Unbekannter???? Er ist einer der größten Nummern in der One Piece Welt ich denke er sie würden es verheimlichen damit die Welt nicht weiß das einer der Roger Piraten wieder aufgetaucht ist.
Rayleigh würde Kizaru mit Sicherheit nicht besiegen also zu den Umständen er war nicht top Fit ich bin mir sicher nach dem TS ist sogar unser Rayleigh etwas stärker geworden auch wenn er nun noch älter ist ihm hat einfach die bewegung gefehlt :d.
Also ich bin mir ziemlich sicher wenn Kuma nicht aufgetaucht wäre hätten die Strohhüte null Chance bzw sie müssten fliehen was anderes kommt nicht in Frage und Sento hätten sie niemals besiegen können und nicht zu vergessen Pacifista waren auch anwesend.

DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 957
Kopfgeld Kopfgeld : 801878
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Do 19 Sep - 17:45

   
@BenKei ich bin auch ganz deiner Meinung. Die Piraten können nicht immer gegen die Marine gewinnen. Auch wenn es viele nicht einsehen können. Ich glaube dass Kizaru geößere Probleme als Sento bereiten würde. Wenn Kizaru Reileigh besiegt hätte, wären dann die Strohhüte dran. Oder sie müssten vorher irgendwie  vor Sento fliehen.

Superfreakop
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 352230
Dabei seit Dabei seit : 20.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Fr 20 Sep - 17:23

   
Ich vermute das sie dann echt Probleme hätten. Ruffy und Sanji häten Sento schon erledigt aber Kizaru würde da echt Probleme machen...


KenPachi
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 559647
Dabei seit Dabei seit : 28.06.13
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Fr 20 Sep - 18:31

   
Rayleigh würde Kizaru besiegen zwar nicht locker aber am ende wäre Kizaru platt

und ich glaub nicht das Ruffy und Sanji Sento besiegen
Sento beherrscht Haki und kann alle attacken vorhersehen auch wenn ruffy in Gear2 modus kämpft und Sanji in Diable Jambe modus Sento würde die platt machen weil er die beste Verteidigung der Welt hat

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Fr 20 Sep - 19:03

   
Sie hätten es VIELLEICHT überlebt auf die Fischmenscheninsel zu gelangen, aber in der Neuen Welt, ohne Haki, mit Kaptain "Ich muck mal schnell 3 Kaiser auf" hätten die keine 3 Tage überlebt. Ohne Kuma wären die Strohhüte nur als eine Gruppe von Träumern, die in der Neuen Welt ihr leben ließen in die Geschichte eingegangen.Also: Vielen Dank Kuma. Du hast meinen Lieblingscharakter verraten, aber trotzdem danke.

Donkey M. Ruffy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 269
Kopfgeld Kopfgeld : 570354
Dabei seit Dabei seit : 14.07.13
Ort Ort : Egal, Hauptsache es gibt Fleisch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 24 Sep - 19:41

   
Naja, es hätte sich sowohl positiv, als auch negativ auswirken können. Ich schreibe mal die beste und die schlimmste von Millionen Dingen, die hätte passieren können schreiben.

Schlimmster Fall:
Rayleigh und die Strohhüte wären besiegt worden und man hätte Kamy ausfindig gemacht. Dann wären die Strohhüte und Rayleigh hingerichtet worden und Kamy wäre Fischfutter geworden.

Bester Fall:
Rayleigh hätte Kizaru schnell besiegt und hätte den Strohhüten dann beim Besiegen von Sento geholfen, dann hätten sie vom Sabaody Archipel fliehen müssen. Sie hätten herrausgefunden, dass Ace hingerichtet werden soll. Ruffy hätte beschlossen, dass er Ace retten würde und hätte Rayleigh gebeten zu helfen. Rayleigh hätte sich überzeugen lassen und Ruffy hätte beiläufig erwähnt, dass Dragon sein Vater ist. Dies hätte Rayleigh als Vorteil genutzt, indem er gegenüber einiger Reporter verkündet hätte, dass er und die Strohhutbande ebenfalls in den Krieg ziehen. Das hätte Shanks und Dragon dazu veranlasst, ebenfalls ihre Streitkräfte zu mobilisieren, da sie Ruffy helfen wollen würden. Also hätte die Weltregierung gegen 2 Kaiser, den Vize von Roger und die Revolutionsarmee kämpfen müssen. Diese übermächtige Allianz hätte Marineford, das Impel Down und Mary Joa überrannt. Dadurch wäre die Weltregierung entmachtet worden und die Revos hätten die Macht übernommen und Blackbeards Plan wäre gescheitert. Die Strohhüte wären in die neue Welt gesegelt und hätten schnell bemerkt, dass sie zu schwach sind. Shanks und seine Bande hätten sie trainiert. Ruffy hätte all seine Feinde besiegt und wäre der König der Piraten geworden.

Die zweite Variante ist unwahrscheinlich, aber es wäre die beste Möglichkeit.

KenPachi
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 559647
Dabei seit Dabei seit : 28.06.13
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 24 Sep - 19:48

   
Wie hatt es eigentlich Kid geschaft so stark zu werden (ohne zwei Jahre Training von Rayleigh)?

weil ganz am anfang auf SA war er noch auf dem selben niveu wie Ruffy aber Ruffy hatt ja dann noch 2 Jahre extra training bekommen und Kid nicht und er ist dann doch gleich in die neue Welt gefahren (ohne Haki) also wie hatt er Haki erlernt?

DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 957
Kopfgeld Kopfgeld : 801878
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 24 Sep - 21:22

   
@Kiralight - Auf welche Weise Kid stärker geworden ist, ist mir auch ein Rätsel. Mich hat es auch gewundert, dass Kid so chillig zugesehen hat, wie Ruffy auf der Marineford gekämpft hat. Vielleicht nach dem Krieg im Marineford bei Kid etwas besonderes geschehen. Seine Narben nach dem Timeskip sind aber auch sehr bemerkenswert.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780022
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 24 Sep - 23:12

   
Naja, wir wissen ja gar nicht wie stark Kid wirklich ist, noch nicht mal, ob er Haki beherrscht. Darüber können wir nur spekulieren, auch wenn es wahrscheinlich ist, dass er Haki hat und ziemlich stark ist.

Aber Kid hat dem Marineford noch auf dem SA zu geschaut, da waren sie noch nicht in der NW. Zudem ist sein Körper mit Narben übersät, was darauf schließen lässt, dass er ordentlich eingesteckt hat. Zudem hat er jetzt wohl einen Metall Arm -meine Vermutung-, dass nicht gerade auf grandiose dominante Siege über andere Piraten vermuten lässt. Weiteres hat ja jeder Haki und man kann es sich selbst beibringen. Deshalb kann man ausgehen, dass sein Haki nicht gerade das Beste der Welt ist. 
Deswegen kann man annehmen, dass Kid nicht gerade locker durch die NW marschiert ist und auch nicht sehr viel an Stärke hinzugelegt hat, im Vergleich mit einer SHB. Ruffys Narbe entstand durch eine heftige Niederlage im Marineford, Zorros Narbe entstand durch eine heftige Niederlage gegen Falkenauge. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass Kid auch eine heftige Niederlage einstecken musste. Vllt ist er aus der Situation auch nur mit Glück oder Hilfe raus gekommen. 

Im Vergleich zu Ruffy dürfte Kid jetzt weit zurückliegen, denn alles andere würde den TS ziemlich lächerlich und überflüssig machen.

Der schwarze Tschu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 232
Kopfgeld Kopfgeld : 681342
Dabei seit Dabei seit : 05.01.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Di 12 Nov - 10:11

   
Hätte er sie nicht getrennt hätten sie in der neuen welt erhebliche niederlagen und verletzungen und verluste zu verzeichnen gehabt, weil sie von der stärke her nicht auf dem niveau gewesen wären... vermutlich hätte ein zoro ein sanji und ein ruffy überleben können aber mit verletzungen und so...das wissen um haki hätten sie sich irgendwo aneignenen müssen die frage ist halt wo und ob sie das überhaupt getan hätten...alles in allem denke ich, dass die strohhut crew so wie sie heute ist definitv nicht existieren würde

Tobias368
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 106
Kopfgeld Kopfgeld : 359909
Dabei seit Dabei seit : 21.11.13
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Sa 23 Nov - 16:47

   
Wie hier jeder sagt hätten sie sicher sehr viele Probleme in der neuen Welt bekommen. Dem stimme ich voll und ganz zu. Keiner von ihnen hätte das Haki erlernen können bzw. erweitern können. Sie wären nie bis zum Ende voran gekommen und wären wahrscheinlich auf dem Marineford, zumindest die Hälfte von der SHB, umgekommen. Also waren diese 2 Jahre schon wichtig.

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 818401
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Sa 30 Nov - 19:11

   

Die shb wäre schlicht und einfach tot, denn kizaru und sentumaru wollten die bande ganz eindeutig töten und nicht gefangen nehemen oder sonst etwas.
Ray hat es zwar geschaft kizaru hinzuhalten. aber die bande war einfach sentumaru und seinen pazfistern zu sehr unterlegen. da hätte die hilfe von ray auch nichts gebracht die bande zu retten. one piece wäre damit zu enden. so einfach ist das.

Aber Fa wollte im ge auch ruffy testen. Ob er gegen ihn untergeht oder ob das schicksal ihn retten wird.
Das ist die gleiche situation in den ausweglosesten situation kommte hilfe für die bande. aber das ist typisch shonen manga und man brauch sich darüber nicht groß zu wundern. diesen thread könnte man zu so zeimlich jedes arc ende erstellen.

georgygx
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 223
Kopfgeld Kopfgeld : 673533
Dabei seit Dabei seit : 04.06.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?   Sa 30 Nov - 23:46

   
Ja ich hatte mir auch schon öffters überlegt wie es anders gelaufen wäre ...

Hätte die SHB irgendwie durch ein Wunder überlebt und wäre sie geflohen, hätte der weitere Verlauf ganz anders ausgesehen.

Fischmenscheninsel vor 2 Jahren war ganz friedlich, also hätte Kami die Bande hinunter geführt und sie hätten da etwas relaxt (wäre aber trotzdem von vielen gehasst wegen Arlong...).
Dort hätten sie dann erfahren, dass Ace tod ist und sie hätten nichts mehr machen können, weil es zu spät wäre.
In der neuen Welt angekommen hätte Ruffy möglicherweise wieder die gefährlichste Route genommen aber ich bezweifle, dass sie die Insel Punk Harzard irgendwie betretten könnten, da etwa zu der Zeit doch die beiden Admiräle ihren tagelangen Kampf hatten.

Ich denke als nächstes hätte entweder die Insel der Riesen oder der Samurai gestanden.
Und wie alle anderen Piraten hätten sie 2 Jahre Zeit stärker zu werden.
Zumindest, wenn sie sich von den Kaisern fern gehalten hätten.
In der neuen Welt beherscht doch jeder 2. Haki, also wäre es kein Problem für die SHB sich dieses Wissen und die Macht anzueignen.
Sie hätten aber niemals Hancock, Jimbei und Kinemon kennengelernt und hätten auch viele Niederlagen eingesteckt, da in der neuen Welt soviele stärkere Gegner unterwegs sind.

Mit anderen Worten, One Piece wäre doch etwas träge und langatmig sowie leicht langweilig geworden.

So ein Timeskip erhöht den Spannungsbogen, weswegen es auch gerne von Animes wie Fairy Tail, Attack of the Titans und Naruto genutzt wird...



 

Schnellantwort auf: Was wäre, wenn Kuma die SHB nicht getrennt hätte?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden