Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Violet&sanji
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 38
Kopfgeld Kopfgeld : 390752
Dabei seit Dabei seit : 20.05.13
Ort Ort : water 7

Benutzerprofil anzeigen http://kiko-k-manga.de.tl/

BeitragThema: Lilys story   Sa 21 Sep - 13:46

   
Hey
Falls es jemand aufgefallen ist dies ist mein zweiter Treahd aber zu ein und der selben geschichte.
Da mein erster versuch ein ziemlicher reinfall wahr hab ich noch mal von vorn angefangen zu schreiben
ich hab aber auch die story ein wenig geändert
Ich finde das es sich schon stark gebessert hat und ich bin stolz auf mich =D
Ps.diese story hat nichts mit one piece zutun

 
Übersicht:
1.Ein ganz normaler Tag
2.Leah und William



Zuletzt von Violet&sanji am So 29 Sep - 11:29 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet
Violet&sanji
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 38
Kopfgeld Kopfgeld : 390752
Dabei seit Dabei seit : 20.05.13
Ort Ort : water 7

Benutzerprofil anzeigen http://kiko-k-manga.de.tl/

BeitragThema: Re: Lilys story   Sa 21 Sep - 14:01

   
So hier ist der erste teil der geschichte zur einleitung ist es ein entwaslängeres kapite

Kapitel 1.
Ein ganz normaler Tag


Die Sonne prallte heiß auf Lilys Gesicht und das Rauschen der Gicht am Meer war geradezu beruhigend.
Die junge Frau streckte lachend ein Bein in die Luft,
man spürte sofort das es schien als wäre ihr Leben perfekt.
Eine kleine Windböe lies ihr blondes Haar in ihr Gesicht wehen.
Eine Möwe segelte gelassen über den Horizont. Bis auf das Plätschern der See und das Schnattern der Vögel war es komplett ruhig, nichts regte sich.
Es schien als wäre der Hafen wie ausgestorben.
"Wie langweilig"
dachte die junge Frau
,,ich kann doch meinen freien Tag nicht damit zubringen in der Hängematte zu liegen und zu schlafen...".
Mit diesen Worten sprang Lily auf während sie ihren Strandhut festhielt.
Sie zupfte kurz ihren hell rosa Faltenrock zurecht und schlüpfte in in ein paar Flip-Flops.
,,Bey Paps! Ich geh in die Stadt!"
rief sie entzückt in Richtung Strand.
Es schien als würde sie keine Antwort erwarten,
denn sie ging einfach los, genauer gesagt trottete sie in in einem mir nichts dir nichts Gang die Straße entlang.
An einer Weggabelung blieb sie kurz stehen, sah auf das Schild
"zur Innenstadt" nach rechts und ging schnurstracks diesen Weg.
Die Stimmung veränderte sich schnell,
aus dem ruhigem Strandort mit ein paar Strandhäusern und Palmen
wurde eine Gegend, die an eine englische Vorstadt erinnerte,
Haus an Haus gereiht, sah man monochrome Backsteinbauten,
deren Gärten alle super gepflegt und ordentlich waren.
Meter weiter als sie erneut einem Schild folgte änderte sich wieder die Atmosphäre des Ortes aus der englischen Vorstadt wurde nun eine belebte von Menschen erfüllte Einkaufpassage,
wie man es gar nicht von diesem Ort gedacht hatte die einst so ruhig und leblos wirkte. In diesem Abteil wahr alles voll,
Lily hatte große Probleme damit sich durchs Getümmel zu quetschen ohne von den Menschen Massen zertreten zu werden.
Von überall her hörte man Kindergeschrei,
Gelächter, Gespräche sowie wilde Diskussionen,
die einige mit Verkäufern hatten weil sie den Ladenpreis als Wucher beschimpften.
Trotz, das alle vorstellbaren laute zusammen gewürfelt waren,
konnte man dennoch jedes Wort verstehen.


Die junge Frau machte den Eindruck als würde sie das einfach ignorieren. Anscheinend störte sie mehr das alle sich
herumschupsten und vordrengelten.
Ein paar meter weiter, die sich aber angefühlt haben mussten wie ein Marathon lauf über Menschenhürden,
Presste sich Lily durch eine Tür,
obwohl diese sehr groß war gab es dort mehr Gedrängel als sonst irgendwo.
mit einem Ruck schaffte sie es sich raus zudrücken und wieder normale stehen zu können.
Schweißperlen flossen ihr vom Gesicht,
die große Hitze und das Getümmel richtete ihr zu.
Lily nahm einmal tief Luft und klopfte Staub von ihrem ober teil was eigentlich nur ein dunkelblauer Badeanzug wahr über das sie einfach ihren Rock zog.
Dort wo sie sich nun befand schien eine Mischung aus bis jetzt allen vorgekommenen Stadt Bezirken zu sein ein paar Menschen sah man auf der Straße genug um sich nicht allein zu fühlen und auch so wenig das man noch atmen konnte.
Der Rest wahr typische Innenstadt
, mit Eiskaffees, Restaurants sowie no-name Kleidungsgeschäften.
Sofort viel ein Kaffee in Lilys Auge.
,,Hey Leute! Schön euch zu sehen, ich hab heut´ frei bekommen ist das nicht super?"  
Die junge Dame lächelte aufgeregt zwei Mädchen die im Kaffee saßen ins Gesicht
,,Hi Lily, dich hätt´ ich aber nicht erwartet"
Eine Frau mit rotem langem Haar welches sie zu eine Zopf eingeflochten hatte winkte Lily fröhlich zu sich.
diese legte einen kurz strecken Sprint hin und wahr schon wenige Sekunden später am Tisch der beiden Mädchen.
„Emi,Row wie geht’s euch so?“
Lily wahr echt froh die beiden zusehen.
,,Also,mir gehts eigentlich ganz gut das Wetter ist schön das Meer ruhig und eigentlich ist alles Typ-top in Ordnung."
die rothaarige Frau die dies sagte schien Emily zu sein.
Dementsprechend wahr das andere Mädchen Rown,
diese hatte helllila Haare und silbergraue Augen ihre Kleidung wahr in grau gehalten sie machte den Eindruck als währ sie sehr ruhig und zurückhaltend,
,,Mir geht es gut."
antwortete diese leise mit einem depressivem Unterton.


Lily schien das nicht zu merken
,,wo sind eigentlich Leah und Willy?"
plapperte sie los
,,Die sind doch sonst auch immer bei euch. Oh, warte Leah ist bestimmt Schoppen gegangen ,oder?"
sie schaute zwar erwartungsvoll Emily an doch statt ihr,
antwortete erst mal Rown auf die frage
,,Ja, sie sind in das "Menschenmeer" gegangen."
,,Ha, diese leah kauft sich vermutlich weitere hosenanzüge und kostüme, . . . bestimmt auch noch ein neues paar schuhe."
Emily fand es vermutlich sehr witzig das leah sehr gerne shoppen geht und william sie immer begleitet.
„Einen Eiskaffee ,bitte.“
Lily schien sehr fröhlich und mit ihrem leben einverstanden zu sein, als würde sie nichts ändern wollen.
Spoiler:
 

Violet&sanji
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 38
Kopfgeld Kopfgeld : 390752
Dabei seit Dabei seit : 20.05.13
Ort Ort : water 7

Benutzerprofil anzeigen http://kiko-k-manga.de.tl/

BeitragThema: Re: Lilys story   Fr 27 Sep - 22:23

   
Kapitel 2.
Leah und William


Lily nahm einen Stuhl vom Nachbarstisch und setzte sich zu den beiden
„also was wollen wir heute machen?“
Fragte sie voller Energie
„ich weiß es nicht.“
Rown wurde mit jedem Wort was sie sagt unheimlicher
dennoch konnte man es nicht übersehen das eine mächtige Aura von ihr ausgeht.
„Wie wär´s wenn wir heute an den Strand gehen, zu Lily nach hause mittags ein wenig baden und sich sonnen und abends schmeißen wir ´ne Party.
Leah und Willy kommen bestimmt auch noch dann können wir sie fragen was sie davon halten.“
Mit diesen Worten die Emily sagte kammen zwei Leute auf die drei zu
es wahr ein Junge und ein Mädchen.
Das Mädchen wahr sehr klein hatte aber schwarze high heels an mit denen sie gute zehn Zentimeter größer wurde.
Sie trug außerdem einen dunkelblauen Bleistiftrock und eine weiße Bluse
auf der ihre braunen langen Haare auflagen.
Der junge wahr ein wenig größer als sie ,
doch dank ihrer high heels wieder kleiner.
Er hatte eine schwarze Hose an und ein weißes hemd.
Sein gesicht konnte man nicht sehen,
da er ein paar viele Schuh Kartons und Tüten schleppte
die sein Gesicht bedeckten.
Dennoch konnte man oben aus dem Stapel von Kisten eine braune Haarmähne erkennen.
„Wenn man vom Teufel spricht. Leah, Willy setzt euch zu uns!“
Lily die die beiden zuerst entdeckte winkte sie zu ihnen
Die Frau sagte klar
„Wir setzen und gern“
Das Mädchen wahr vermutlich Leah
Diese setzte sich auf einen Stuhl am Nachbarstisch und rutschte mühselig auf diesem zu dem Tisch der Mädchen.
Der junge der also Willy oder William wahr schwenkte einen Stuhl an den Tisch und setzte sich.
Als er die Kisten auf den Tisch ablag konnte man sein Gesicht sehen.
Bis auf eine kleine schwarze Brille und seinen Reh braunen Augen viel nichts besonderes von seinem Erscheinungsbild auf.
Wie sich herausstellte trug Leah ebenfalls einen Beutel dieser wahr aber sehr viel kleiner als die von Willy.
„Schaut mal!“
Leah zeigte den drei Mädchen eine Brosche die in der Tasche wahr.
Es wahr ein kleiner Schmetterling aus Silber der in den Flügeln mit kleinen blauen Swaroswki Kristallen bestückt wahr
„Ist die nicht schön?“
„Ja wirklich.“
unterbrach sie Lily
„Sagt mal was haltet ihr davon wenn wir heute eine Party bei mir zu hause machen also direkt am Strand?“
„Mh, ich weiß net ich muss noch lernen die schule fängt doch bald wieder an.“
„Ach komm!“
unterbrach sie William
„Das wird bestimmt lustig“
„Ja immerhin haben wir nur noch eine Woche Sommer Ferien die muss doch noch genutzt werden“
konterte Emily
„Ja, mit lernen!
die elfte klasse
wird nicht einfacher
sein als die zehnte“
Leah schien fest entschlossen.
„Das kann ja schon stimmen aber wir sind noch jung
wir sind alle zwischen
16 und 18 Jahre alt“
,,Leah bitte! wir wollen feiern und ohne dich gehts nich`."
Floss es langsam aus Emily heraus.
,,wieso geht es ohne mich nich`?"
Spoiler:
 



 

Schnellantwort auf: Lilys story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden