Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
GodPain6
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 61
Kopfgeld Kopfgeld : 520208
Dabei seit Dabei seit : 01.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:22

   
Also...so wie ich es sehe gibt es momentan verschiedene Möglichkeiten/Theorien. Mal knapp beschrieben und keine langen Texte. WARNUNG! Könnten merkwürdig rüberkommen.

1. Doffy ist wirklich ein HDM.

2. Doffy wurde in der Besenkammer gezeugt...hat also kein reines Blut wie ein HDM und wurde geswegen mit der Mutter aus MJ vertrieben. Was zum Bild passen würde. Jetzt erpresst er seinen Vater, um ein bisschen was von der Macht der HDM zu bekommen.

3. Doffy ist ein normaler Pirat, der adoptiert wurde.

4. Doffy hat von Vergo ein Geheimnis über die Don Quichotte´s erfahren und erpresst nun diese.

Ich weiß...die Vermutungen sind teilweise merkwürdig, aber ihr könntet mir ja mal sagen, was ihr davon haltet.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:23

   

Das Kapitel war besser als ich erwartet hatte, der Spoiler hingegen eher weniger.


Ich mach mal ne kurze Inhaltszusammenfassung von diesen Königsfamilien und Flamingo so wie ich das verstehe:


Es gab 20 große Königreiche mit deren Königen. Diese haben sich alle versammelt, um die heutige Weltregierung zu gründen. Anschließend sind 19 von 20 Königsfamilien nach Mary Joa gezogen, ihre Nachkommen sind die heutigen Weltaristokraten bzw. Himmelsdrachenmenschen. Da die Königsfamilien das land verließen, mussten sie jemand neues bestimmen, der das Land weiterhin regiert. Einzig und allein bildet die Königsfamilie Nefetari in Alabasta die Außnahme, sie gehören zu den Gründern der Weltregierung, zogen aber nicht nach Mary Joa, sondern regierten weiterhin in Alabasta. Kobra und Vivi sind die Nachkommen von dieser Königsfamilie vor 800 Jahren. Theoretisch wäre Vivi ein Weltaristokrat, wenn sie in Mary Joa aufgewachsen wäre.

Ich würde mal sagen, dass das ne perfekte Verbindung zum Alabasta Arc ist und vor allem zum vergessenen Jahrhundert, ziemlich interessante Informationen find ich.



Die Don Quixote Familie zog vor 800 Jahren also nach Mary Joa. Sie haben die Riku Familie zu ihren Nachfolgern bestimmt, um Dressrosa zu regieren. Ich muss meine Aussage also vom Spoiler zurückziehen, dass Riku Familie das Land wegnahm und Flamingo zurecht zurückeroberte.


Theorie zu Flamingo:

Don Quixote de Flamingo ist also - wie der Name schon sagt - ein Nachkomme dieser Königsfamilie und somit ein Weltaristokrat. Jedoch gibt es ein paar Punkte, die ihn von anderen Weltaristokraten unterscheiden:

1. Er möchte der König der Piraten werden.
2. Er hat Dressrosa vor 10 Jahren zurückerobert, obwohl er in Mary Joa hätte leben können.
3. Er ist ein Pirat bzw. ein Samurai der Meere mit einem Kopfgeld
4. Er ist ein großer Name im Untergrund, der für kriminelle Geschäfte sorgt u.a. Drogen- und Waffenhandel und vor allem die Armee eines Kaisers steigert mithilfe künstlicher Zoanteufelsfrüchte.
5. Er hält nach Laws Aussage den Frieden aufrecht.

-----------------------------------------------------------------------------------------------


Flamingo hatte also von Anfang an einen Plan bzw. eine Bestimmung seit seiner Geburt. Ich hab folgende Theorie dazu:

- Es könnte alles an der Don Quixote Familie liegen, an Flamingos Eltern. Sein Vater wollte mehr Macht, er wollte alles kontrollieren auf der Welt, die gesamte Dreimacht. Flamingo ist sowieso seit der Geburt ein Weltaristokrat, also er und sein Vater hätten schon mal genug Macht auf dieser Seite.

- Dann wollte er seine Macht noch weiter ausdehnen und Flamingo wurde Pirat - anfangs noch mit einem Kopfgeld, dass sich steigerte. Somit wurde er dann Samurai der Meere.

- Zur Zeit - vor zwei Jahren - gibt es die Smiles und Flamingo handelt mit einem Kaiser. Er kann diesen also stärker bzw. schwächer werden lassen, also seine Armee.

Deshalb ist Flamingo ein erstklassiger Geschäftsmann und ein genialer Drahtzieher, der alles kontrolliert. Seine Teufelsfrucht macht es ihm noch besser, indem er andere steuert und ebenso kontrolliert.



Die Theorie spaltet sich also in zwei Personen: De Flamingo und dessen Vater. Einer von beiden könnte das alles geplant haben, zu seinem Vater hätt ich noch was hinzuzufügen:

Jemand hat mal ne Theorie gepostet, dass Flamingos Vater einer der 5 Weisen ist! Es muss doch schließlich ein paar wichtige Personen geben, die das Land Mary Joa leiten. Wahrscheinlich sind es 5 von 20 Könige, die sich an die Macht kämpften und die Don Quixote Familie gehört dazu. Ich denke da an diesen Typ mit den blonden Haaren von den 5 Weisen. Er wollte noch mehr Macht und schmuggelte Flamingo unbewusst als Pirat in die Sieben Samurai der Meere, es könnten eventuell nicht mal die anderen 5 Weisen dieses Geheimnis wissen.

Akainu will das alles jetzt herausfinden, erst dann wissen wir, obs ansatzweise vielleicht so stimmt oder nicht.




Dragon möchte diese Königreiche vernichten, damit die Macht der Weltregierung kleiner wird, also Land für Land untergehen lassen (bis auf Alabasta und kleineren Inseln ohne Köing). Ruffy hat schon das meiste geregelt, vor allem auf Enies Lobby und bald Dressrosa. Ich hab das Gefühl, dass Ruffy sich nicht nur mit Admirälen und Kaisern anlegt, sondern unbewusst mit den 5 Weisen. Falls Flamingos Vater wirklich einer der 5 Weisen ist, dann gibt es immer noch die anderen 4, die mit etwas anderem auf der Welt zusammenhängen.


Das war jetzt ne lange Theorie von mir Very Happy Was denkt ihr, welche Hintergrundgeschichte Flamingo besitzt?

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1273292
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:36

   

Ich verstehe diesen Flamingo nicht.Ich kann mir einfach keinen Reim aus ihn machen.Warum hatte Flamingo ein Kopfgeld ? Wäre das nicht ein Widerspruch an sich? Warum sollte die Weltregierung ihre eigenen Leute jagen? Man bekommt doch nur ein Kopfgeld,wenn man eine Gefahr für die Weltregierung dastellt!?Warum sollte Flamingo der ein HDM ist und ein Teil der WR eine Gefahr für die WR sein??
Wieso wurde Flamingo ein sieben Samurai der Meere und wurde darauf hin ein Schoßhund der WR??
Wieso lässt er sich von der WR was sagen,wenn er doch ein HDM ist und dauerhaft chillen kann?
Warum war er,als Kind so arm,wenn er doch ein HDM ist??

Vivi ist kein HDM,also kein offizieller.Die Vorfahren von ihr sind ja nicht nach Mary-Joa gereist und haben auch nicht die WR mit gegründet,als einzige der 20 Gründerfamilien.

ps:Ist euch eigentlich auch aufgefallen das Diamante,Trebol und Pica genauso oder fast genauso aussehen wie die CP0?

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 641687
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:47

   
Zum Cover: so langsam macht sich Caribou bei Kaido ziemlich unbeliebt^^

Block D: arme Rebecca, sie muss sich gantz schön was gefallen lassen, ich teile mit Ruffy die Meinung, ich kann Cavendish auch nicht leiden^^ quatscht mir zu viel.
Ich würde mich freuen wenn Ruffy sich wegen den Zuschauern so aufregen würde und das Kolloseum in seine Einzelteile zerlegen würde.^^

Zu Zorro: das man erfährt das er weis wo links und rechts ist, ist doch besser wie jeder Kampf von ihm oder nicht?^^

Zu Brook und co: tja das wars wohl mit Jora, da der eine oder andere meinte sie wäre ziemlich schwach stimmt eigentlich nicht gantz. Gut sie wurde mit einer Attacke besiegt aber nur weil sie ihre Gegner mit Kunst unschädlich macht und sie auch damit töten kann, daher ist sie physisch nicht so stark. Wusste gar nicht dass Brook so hinterhältig sein kann.^^

Zu Law: der Kerl kann einem echt leid tun, in den Boden gestampft stehen ihm 2 mächtige gegner gegenüber und das Herz von Ceasar hat DF auch weider.
Wenns jetzt wirklich so wäre und wenn man DF angreifen und vielleicht auch besiegen würde, gleich ein Admiral kommen würde und man einen Krieg gegen die WR anzettelt, dann gibt es nur eine Person die in Frage kommen würde um gegen DF zu kämpfen.....Ruffy. Ich mein ein Admiral ist ja bereits hier und Krieg führt er ja eh schon gegen die WR was kann da noch schlimmeres passieren?^^

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 150
Kopfgeld Kopfgeld : 644258
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:49

   
Dexter Morgan schrieb:
Ich verstehe diesen Flamingo nicht.Ich kann mir einfach keinen Reim aus ihn machen.Warum hatte Flamingo ein Kopfgeld ? Wäre das nicht ein Widerspruch an sich? Warum sollte die Weltregierung ihre eigenen Leute jagen? Man bekommt doch nur ein Kopfgeld,wenn man eine Gefahr für die Weltregierung dastellt!?Warum sollte Flamingo der ein HDM ist und ein Teil der WR eine Gefahr für die WR sein??
Wieso wurde Flamingo ein sieben Samurai der Meere und wurde darauf hin ein Schoßhund der WR??
Wieso lässt er sich von der WR was sagen,wenn er doch ein HDM ist und dauerhaft chillen kann?
Warum war er,als Kind so arm,wenn er doch ein HDM ist??

Vivi ist kein HDM,also kein offizieller.Die Vorfahren von ihr sind ja nicht nach Mary-Joa gereist und haben auch nicht die WR gegründet,als einzige der 20 Gründerfamilien.




Das ist halt das letzte Puzzle was wir über Dofla noch nicht wissen. Wir wissen nur eins, dass Dofla vermutlich nicht wie ein HDM aufgewachsen ist weil Oda ihn mal in der FPS (fanpostseite im Mangaband) mal als Kind gezeichnet hatte und da hat man gesehen dass er in ziemlich schlechter verfassung war d.h. entweder ist es so gewesen wie bei Sabo( kein bock in maryjoa zu vergammeln) oder er wurde verstoßen und ich denke in beiden fällen wird er nicht mehr wirklich die rechte einen HDM mehr haben oder keiner hat es wirklich gewusst und er bekommt sie jetzt wieder . Müssen wir abwarten ist meine devise. das mit Vivi ist sone Sache weil im englischen wurde es wieder mal anders ausgedrückt als bei OPtube d.h. im englischen kam es so rüber dass die WR erst in Maryjoa gegründet wurde (19 Königreiche) und deren Nachfahren sind die HDM was für mich mehr sinn macht da die Nefeltarifamilie doch einen sehr edlen eindruck macht und bei sowas nicht mitmachen würde. Wie gesagt so oder so ist Vivi kein HDM und auch kein halber etc. und wenn doch würden sie sich gegen deren Prinzipien wehren.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 18:56

   
MooshiMoosch hat ne andere interessante Theorie find ich, nämlich, dass Flamingo alles ganz alleine geplant hat und eine ähnliche Geschichte wie Sabo besitzt. Aber ich denke, dass er irgend jemanden gehabt haben muss, der ihm geholfen hat! Seine gesamte Identität musste vor der ganzen Marine und eventuell sogar vor den Weltaristokraten und den 5 Weisen geheim gehalten werden. Ich denke nur die 5 Weisen werden darüber etwas mehr als andere wissen.


Ich weiß nicht an wem es liegt, an Flamingo selbst oder an seinem Vater. Jedenfalls ist das ein erstklassiger Plan, um gewaltige Macht zu haben, aber trotzdem den Frieden aufrecht zu erhalten.


@Dexter Morgan

Flamingo will die Dreimacht kontrollieren, die Marine weiß nicht, dass er ursprünglich ein Weltaristokrat ist, vielleicht auch nicht mal die 5 Weisen, da diese bei der Bestimmung der 7 Samurai der Meere auch mitentscheiden. Er hat also ne geheim gehaltene oder vergessene Identität, vielleicht wurde er als tor erklärt durch nen Unfall und niemand hats gemerkt. So könnte er auch alles ohnen nen Vater geplant haben.


Ich denke aber, dass sein eigentliches Ziel das One Piece ist. Er muss zuerst mal die gesamte Dreimacht unter Kontrolle haben oder diese umgehen, damit das One Piece schon mal ziemlich Nahe rückt. Ihm könnte Mary Joa egal sein, falls die Redline durch das One Piece zerstört werden würde. Er ist entweder ein Alleingänger oder von seinem Vater abhängig, der diesen Plan ausgearbeitet hat. Ich denke mal, dass es so was ähnliches sein muss, sonst würde das alles nicht funktionieren wie es soll.



Außerdem will ich noch sagen, dass Law mit so was nicht rechen kann, niemals. Laws Plan wäre bestimmt aufgegangen, wenn Flamingo ein normaler Samurai der Meere wäre, von was er auch ausging, aber wie Vergo sagte, wird das nahezu sein Untergang. Eventuell kommen Sanji und Zorro auf die Sunny oder begeben sich nach Green Bit, da das Schiff bereits Kurs gesetzt hat.

Ich glaube inner halb 10 Kapitel kommt der Höhepunkt des Arc, aber der Arc übertrifft schon so ziemlich alle anderen Arc find ich^^ so kompliziert wie der ist, ist schon nicht mehr normal Very Happy ich frag mich, wie Oda sich das alles ausdenken kann.



georgygx
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 223
Kopfgeld Kopfgeld : 674733
Dabei seit Dabei seit : 04.06.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 19:28

   
Flamingo ist wie Sabo, so einfach ist das.
Er wollte einfach nur Abenteuer und nicht faul rumhängen...
Bei der Hinrichtung von Roger war er ja dabei also hat er gute Motivation bekommen ...

Und er wurde sicherlich weiterhin im Geheimen unterstützt.
Deswegen denke ich, dass er sehr früh übertrieben hohes Kopfgeld bekommen hat und auch direkt bei den 7 Samurai aufgenommen wurde.

@MooshiMooosh schrieb:
Damals haben sich 20 Königreiche (bzw 19 ohne die Nefeltari Familie) zur WR zusammengeschlossen und gemeinsam gegen das Antike Königreich gekämpft.
Es waren sicherlich alle 20 Königreiche, die verbündet gekämpft haben.
Da es noch sehr viele andere Königreiche gibt, wäre es sonst ohne Sinn die Nefeltari Familie zu erwähnen.
@Daniela-P schrieb:
Nur die 19 Könige haben Mary Joa gegründet und diese haben sich dann Himmelsdrachen genannt.
Die Stadt gab es schon vorher aber sie wurde dann erobert oder eingenommen...
Gegründet wurde ja nur die Weltregierung.

Also gehört Vivis Familie zwar zu den Himmelsdrachen aber nicht zur Weltregierung.
Und sie nehmen auch ganz normal an den Konferenzen der Königreiche teil, somit denke ich, dass ihre Herkunft entweder vergessen wurde oder keine Bedeutung hat.

Da sieht man auch, wieviel den Vorfahren Alabasta wert war.
Während alle anderen lieber Reichtum und Macht wollten blieb diese eine Familie in ihrem Land.
Somit hat die Flamingo Familie auch kein Anrecht mehr auf das Land, was sie aufgegeben haben.


Law tut mir aber doch etwas leid.
Von 2 so starken Typen zusammengeschlagen Very Happy
Die Sunny ist jetzt zwar zurückerobert aber wie soll Law gerettet werden ?
Flamingo wird ihn sicherlich nicht einfach nur rumliegen lassen

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1273292
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 19:35

   

Könnte es sich bei Diamante und Trebol nicht um die CP0 handeln?
Ich weiß zwar nicht wie man hier die Bilder hoch lädt,sonst hätte ich es hier vergleichen können.
Auf dem einen Bild,als der Gnom über die drei stärksten Anführer gesprochen hatte,sahen genauso aus,wie die von der CP0.
Besonders dieser eine Typ,sieht den einen sehr ähnlich.Blöder Zufall oder doch was wahres dran?

LeCraM
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 91
Kopfgeld Kopfgeld : 727066
Dabei seit Dabei seit : 19.02.11
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 19:44

   
Ich denke das Fujitora demnächst eingreift. Mir erschien Fujitora mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn bzw. Gespür für das Gute. Daher hat er damals Ruffy nicht angegriffen, sondern mit der Äußerung das es besser ist nicht zu wissen wer er ist gehen lassen. Denn einige sehen glaube ich das Unheil über die Marine kommen. Da wäre Smoker, der zwar immer irgendwie hinter Ruffy her war, aber dennoch seine "guten" Leistungen angesehen hat. Auch Sakazuki gehört dazu. Das wird wahrscheinlich auch der Grund gewesen sein, warum die Königsfamilie von Alabasta nicht akzeptiert hat. Die haben das Böse wohl schon damals erkannt. Ich denke das DF noch mehr erzählen wird, das machen ja bekanntlich Bösewichter gerne und einiges erzählt, da er sich als sicherer Sieger fühlt. Dann wird Fujitora eingreifen. Ich glaube er wird erzählen das er Kaido mit Zoan Früchten versorgt.

Mir fällt auch der Kampf damals ein als DF sagte das Gerchtigkeit von Siegern bestimmt wird. So oder so ähnlich. So würde das Sinn machen.

Zu Brook, ich fand das endlich mal gut, das jemand überlegt kämpft und eine Strategie hat. Er ist Künstler, sie ist Künstler und Selbsverliebt. Gute Kombo.

Das ist glaube ich auch jetzt der Zeitpunkt wo DF plan zerbricht, da er fest davon ausging das die Strohhüte auf dem Schiff verlieren. Dann der Spion in den eigenen Reihen in Form von Violett und auch glaube ich nicht, das DF damit rechnet das die Fabrik von den Zwergen angegriffen wird.

dragonseeker
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 351700
Dabei seit Dabei seit : 25.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 20:10

   
Das Kapitel ist echt geil hatte von fast allem was und schön war es auch von jedem wieder etwas zu erfahren.

- Cavendish ist genau das was ich mir gedacht habe er muss im Mittelpunkt stehen alles andere zählt nicht

- Block D: was mich hier wundert ist das am Block D 137 Leute teilnehmen und in der Englischen Übersetzung steht das 1 nicht am kampf teilnimmt da frag ich mich wer das sein kann, da ich mich nicht daran erinnern kann diese Person schon einmal erwähnt wurde oder täusche ich mich?

-Lysop Robin und Frankie sind nun wieder vereint und könnten nun den ersten Schlag gegen Flamingo ausführen

-Flamingo: Endlich ist bekannt das er ein Himmelsdrache ist. Dass die marine davon nichts weiß war absehbar aber genau das könnte zu einem großen zwiespalt zwischen akainu und der Weltregierung führen, weil wenn sie ihm, für ihn denke ich sowas wichtiges verschweigen, was verschweigen sie ihm noch und warum soll er wenn die es fordern jedes mal springen. Er wirkt nicht wie einer der sowas auf sich sitzen lässt

Ich bin so gespannt wie es weiter geht und ich hoffe wirklich das es nicht wieder allzu viele Pausen gibt in den nächsten Wochen

Murek
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 413
Kopfgeld Kopfgeld : 889319
Dabei seit Dabei seit : 28.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 20:57

   
Kapitel fand ich heute langweilig obwohl ich Info Kapitel eingntlich sehr mag.

Ich muss gleich am Anfang sagen ich hab jetzt nicht alle Post meiner Vorredner durchgelesen(es waren mir einfach zu viele um ne kleine Frage zu stellen) aber was ich mich schon seit gestern nachdem ich die Spoiler gelesen hab frage, ist Violet eine Hellseherin oder warum weiß sie das die Thousand Sunny jetzt auf dem Weg nach Green Bit ist.

playa4321
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 187
Kopfgeld Kopfgeld : 828803
Dabei seit Dabei seit : 12.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 21:21

   
@InsaneWarLord schrieb:
Nettes Kapitel.

Cavendish wird wahrscheinlich der Knilch, der den Block gewinnt.

Brooks Plan war erfolgreich und er hat die Oma abgeschlachtet (gute Arbeit).

Law kriegt ordentlich auf die Fresse :)höchste Zeit damit hier ein paar direkt sehen wie weit er vom lvl eines Admirals entfernt ist (ähnlich auch Ruffy).


LG InsaneWarlord
Sry aber sogar ein marco würde da auf die fresse bekommen.
Hallo law hat gegen ein admiral(Fast Kaiser niveau oder gleich) und gegen flamingo(der ohne probleme jozu ausdem verkehr gezogen hat und smoker in 1sek fertig gemacht hat) gekämpft,kein wunder das er da auf die fresse bekommt,laws ziel war es auch nicht wirklich zukämpfen sondern mehr zeit zuverschaffen was er sehr gut geschaft hat finde ich.
Hätte er alleine gegen flamingo gekämpft hätte er da locker mitgehalten,oder mit fujitora.
2gegen eins sind einfach unfair und du vergisst das es 2verdammt starke gegner waren.

TomiTyp
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 561808
Dabei seit Dabei seit : 22.03.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 21:41

   
Zitat :
Ich muss gleich am Anfang sagen ich hab jetzt nicht alle Post meiner Vorredner durchgelesen(es waren mir einfach zu viele um ne kleine Frage zu stellen) aber was ich mich schon seit gestern nachdem ich die Spoiler gelesen hab frage, ist Violet eine Hellseherin oder warum weiß sie das die Thousand Sunny jetzt auf dem Weg nach Green Bit ist.
Das fand ich auch etwas seltsam, allerdings vermute ich, dass sie einfach den Plan der Truppe kannte, nämlich das Schiff nach Green Bit zu bringen, und deshalb mit Recht behaupten konnte, dass das Schiff auf dem Weg nach GB ist.

Daniela-P
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 143
Kopfgeld Kopfgeld : 709440
Dabei seit Dabei seit : 29.08.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 21:55

   
@Murek: Glaube eher, dass sie es einfach irgendwie wusste, also dass die einfach mehr infos hatte und daher wusste, dass die Sunny nach Green Bit gebracht wird.

Ich habe mal ne andere Theorie zu der Vergangenheit von DF. Ich glaube, dass er früher als Kind oder Baby bei dem Vorfall um Tiger auf Mary Joa irgendwie verloren wurde und "befreit" wurde, jedoch durchsetzen konnte und nun auch beweisen kann, dass seine Aussagen stimmen.

Habe mir mal das Zitat von Papag zur Grunddefinition der Himmelsdrachenmenschen geholt (nachzulesen im Kapitel 497 letzte Seite): "Vor 800 Jahren, gründete eine Gruppe von 20 Königen eine mächtige Organisation, bekannt als Weltregierung. Die Tenryuubito sind ihre Nachkommen. Die Lange Zeit und die viele Macht haben sie größenwahrsinnig werden lasssen"

Das ist meines Erachtens nach die Grunddefinition der Himmelsdrachenmenschen (=Tenryuubito) und so wie ich das sehe, hat der damalige König die Sonderstellung einfach nur abgelehnt und wollte weiter sein Land regieren, jedoch gehört die Nefeltarifamilie zu den Himmelsdrachenmenschen, was in diesen 800 Jahren in Vergessenheit geraten ist und wenn das so ist, ist es natürlich auch verständlich, dass die Himmelsdrachenmenschen, von Unwissenden damit beschrieben werden, dass sie auf Mary Joa leben usw. , jedoch gehört meiner Meinung nach die Nefeltarifamilie vom Grundsatz her zu den Himmelsdrachenmenschen nur das es vergessen wurde.

Außerdem glaube ich nicht, dass wirklich alle Familiennamen der Himmelsdrachenmenschen bekannt sind, es sei den sie wollen es so und daher kann es gut sein, dass nur Rang hohe Mitglieder der Weltregierung über diese Informationen verfügen. Also wenn dann vielleicht noch Kong, der ja über Akainu steht, und seine Vorgesetzten wie z.B. die 5 Weisen.

Ich glaube DF galt als vermisst oder Tot und erst als er als Pirat berühmt wurde kam es bei den Ranghohen der Weltregierung ans licht und er fand es wahrscheinlich auch durch seine sehr guten Quellen herraus und bestand dann auf einen Platz bei den 7 Samurai und aus Nostalgie nahm er sich dann Dressrosa vor.

Eine Theorie zu seinem verschwinden könnte wie oben erklärt der Vorfall auf Mary Joa um Tiger sein.

So das wars fürs erste von meinen Theorien und Vermutungen.

MooshiMooosh
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 384710
Dabei seit Dabei seit : 05.07.13
Ort Ort : Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 22:17

   
@Dexter Morgan

Wie soll das denn gehn, wenn Diamante die ganze Zeit im Kolloseum sitzt und sich das Turnier anschaut.
Als die CP0 ankam,war Diamante schon im Kolloseum.


Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 880481
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Mi 25 Sep - 22:35

   
Das Kapitel war sehr Informations reich.

Ich hab hier öfters gelesen das es von Don Flamingo ein Bild gibt, wo er angeblich ziemlich arm  war und man das deutlich sehen konnte!(kenn das Bild nicht^^)die idee das einer der fünf weißen Don Flamingos vater ist finde ich genial, denke das der Vater alles geplant hat!

Don Flamingos Vater/sein durchdachter plan/Drei Macht!
Ich finde die Idee genial das einer der fünf weisen DF Vater ist! Ich bau mal meine Theorie aus der idee auf, ich denke das der Vater. Sich was ausgedacht hat, und sein Sohn Don Flamingo spielt da eine wichtige Rolle! Er möchte die Drei-Macht aufrecht halten, dafür opferte er sein sohn! Er sollte wo anders leben, nicht in Mary Joa! Er genießt ähnlich wie die cp9 eine Ausbildung, (darum die stärke!) Und machte sich dann als der Piraten-König starb einen namen. Und die Marine wusste nichts davon, obwohl man das von seinen namen eigentlich erlesen konnte!
Spoiler:
 

Law
Das hab ich mir auch schon fast gedacht, das law es nicht durchhält.  Gegen so zwei übermächtige zu überstehen,  es ist aber lobenswert das er so lange durchhalten konnte, um dem Strohhüten zeit zu beschaffen. Sein Druckmittel hat er aber vermutlich verloren, bin gespannt wie sein Plan B oder plan C aussieht! Vielleicht ist er aber auch mit der Situation, einfach überfordert!

Cavendish der Poser ^^
Was zieht den der für ne show ab, meine Güte Pferd und Lautsprecher! Na ja er konnte bei mir paar Sympathie Punkte sammeln, war schon nice wie er Rebecca geholfen hat. Dank ihn wird Rebecca zumindest ein wenig ihn Ruhe gelassen. Endlich beginnt Block D, ich will Rebecca nun endlich in Aktion sehen *-*

Mfg Kick Ass

century d silence
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 374500
Dabei seit Dabei seit : 11.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 0:52

   
Hallo
bin zwar neu in dem forum aber wollt mich mal der diskussion anschliessen.
Fand das kapitel wirklich gut und auch den kompletten arc da der sehr tief  in die geschichte eingeht,da sich jetzt langsam wieder mal was tut in sachen vergessenes jahrhundert,wer was weis,one piece evtl usw.??

Warum wird behauptet das das don flamingo war als kind,das war doch rebecca weil dofla hat man noch nich als kind gesehen und ich würde wetten das, jetzt haltet euch fest er also don flamingo persönlich sabo, ist würde zumindest passen da er:

1. ein adliger (höchstwarscheinlich) ist genau wie sabo ist
2. vom alter her hinhaut er war so ziemlich gleich alt wie ace und schließlich ist
   zorro auch schon 27
3. pirat ist, genau wie sabo es wollte
4. vom gesicht her und seine augen haben wir (glaub ich )noch nich gesehen

mir fallen noch weitere datails auf aber die alle aufzuschreiben würde ein haufen platz kosten drum habe ich die meiner meinung wichtigsten mal oben umrissen. Wie gesagt kommt mir alles ein bischen arg zufällig vor,denn wer weis was Sabo damals alles erlebt hat erleben musste oder was er eventuell über sich und die vergangenheit rausgefunden hat was ihm hat zum psychopathen werden lassen oder was ganz mies wäre das er schon als kind irgendwas vor hatte und nur so getan hat als sei er ruffys und ace freund vielleicht wollte er aus irgendeinen an das blut von rogers nachkomme um das one piece zu bekommen denn das dofla auch  piratenkönig werden will wissen wir das wurde oft genannt.Und wenns dofla doch nicht ist könnte es auch bellamy sein würde vom aussehen auch perfekt passen vielleicht amnesie??

So jetzt noch mal zu den nefeltaris glaub auch nicht das die ein admiral rufen können die haben die WR vielleicht mit begründet sind aber ein einen bestimmten punkt wieder ausgestiegen als die anderen anfingen eine abzuheben und sich für was besseres zu halten oder so.
Müsste nach dieser logik nicht auch Wapol der könig von drum also choppers insel nich auch zu den Weltaristokraten gehören denn schließlich war er damals als auch kobra nefeltari bei der einen konferenz war wo es um Monkey d Dragon ging und der revolutionsarmee??

Was ich mich auch schon die ganzen jahre frage ist wieso gab es auf alabasta zwei porneglyphen als ruffy damals in der einen ruine nach juba eingebrochen ist fand der sich ja auch in einer katakombe wieder aber der ist ja leider auch so schlau wie sein hut(shishishi) und hats nich mitbekommen und robin hat ers bestimmt nich gesagt die hat nur das im mausoleum was kobra ihr gezeigt hat gesehen.
Es kann ja auch so sein das die porneglyphen in den 20 vergessenen/verlassenen königreichen verteilt liegen denn es muss ja auch konkrete gründe geben warum die auf einmal ihre königreiche verlassen haben und maryjoa aufbauten und es mit dem tode bestraft wird sich mit diesen zu befassen,denn niemand zieht einfach so aus seinem königreich weg um dann mehr oder weniger zusammen gefercht in einer stadt zu leben die hoch oben auf der redline liegt.

Und zum schluss ganz wichtig Monkey D Ruffy macht sie alle platt der ist in dem sinne ein monster hat der sich in den letzten kämpfen mal richtig abmühen müssen,antwort NEIN überlegt mal wo er alles gegeben hat auf enies lobby gegen rob lucy und dann das training durch rayleigh also bitte der strohut ist einfach nur the the the strongest of the world

mfg

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1159283
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 0:59

   
Erstmal Willkommen bei uns Smile

Sorry muss aber gleich antworten habe nicht dein ganzen Post gelesen FLAMINGO IST NICHT SABO!!!!
Flamingo ist 41 Jahre alt!!! und war schon erwachsen als Roger hingerichtet wurde er ist älter als Shanks !!!! Sabo wäre wenn er leben sollte jetzt 22 Jahre alt.
Flamingo hat man als Kind gesehen wo alle Samurai als Kinder gezeichnet wurden von Oda.

Das alles ist nicht böse gemeint sondern nervt es nur seitdem PH arc behaupten viele Flamingo wäre Sabo es nervt langsam :Dund Sabo wurde als Tod erklärt von Oda als er gefragt wurde^^

ps. und nicht Zorro ist 27 sondern die Zwergin xD Zorro ist 21 und Sanji ist sogar paar Monate älter als Zorro

MooshiMooosh
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 384710
Dabei seit Dabei seit : 05.07.13
Ort Ort : Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 10:16

   
Hallo century d silence

1. Also im Manga Band 63 (S.78) hat Oda in einer FPS die Sieben Samurai der Meere gezeichnet,
wie sie in ihrer Kindheit aussahen. Und da sieht man ihn halt in einem ärmlichen Zustand
und dreckigen Klamotten.

2. Nein es gab nur 1 Porneglyph, zumindest im Manga und ist daher als Canon einzustufen. Im Anime fanden
Zorro, Chopper und Co im Wüstensand ein weiteres Porneglyph, aber dies wurde nie im Manga erwähnt
und ist daher als NonCanon einzustufen.

Und das mit Sabo brauch ich nicht zu erklären. Danke an BenKei ^^
Ja im Databook Green wurde Sabo wirklich(!) als Tot bestätigt!!
Könnt ihr auf S.320 nachlesen.

In diesem Sinne
Mfg

Duke of DooM
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 917965
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10
Ort Ort : Kölle / Grandline

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/TheDukeDooM

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 10:38

   
Also fand den Kapitel sehr informativ , und ansonsten ganz gut halt.

Coverstory
Hoffentlich gibt es bald ein ende , villeicht aber sehen wir noch einen untergebenen von Kaido also einen anderen als scotch..

Block D.
Also Cavendish hat schon recht mit dem was er sagt aber trozdem mag ich den Kerl nicht , mal sehen was am ende rauskommt bin mal gespannt , tippe jetz spontan auf einen kampf zwischen rebecca und kohlkopf am ende..

Auf der Sunny.
Brook verarscht die nach strich und faden und besiegt sie so , jetz ist dort wieder alles normal mal sehen ob sie jetz nach green bit segeln oder nicht.

Zoro , Sanji und Kinemon.
Also wenn ich das Richtig verstanden habe werden jetz mindestens 2 von denen zur sunny gehen.
mehr gabs da aber auch nicht.

Die Blutline.
Also ist dofla doch ein himmelsdrachenmensch , so hat Ruffy noch mehr grund den zu killen , ein Admiral zum helfen ist ja auch da , mal sehen was das gibt hoffe persönlich auf einen kampf zoro vs fujitora aber mal sehen.
Die Hintergrundinfos sind alle sehr interessant und es ist jetz die frage wie das jetz alles für dofla gilt mit dem schutz , der kennt auch details von der wahren gesichte da bin ich mir sicher.


Im Grossen und ganzen wirds immer komplizierter und es wird wahrscheinlich echt in ner mega schlacht ausarten. mal sehn was oda uns da noch geben will.

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955932
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 13:16

   
Ein gutes Kapitel.
Warum glauben einige Vorschreiber das Brook schwach sein soll?Er hat doch schon mit Zorro bewiessen das sie ein super Team sind und er locker mit halten kann!
Jetzt hat er mit viel Erfahrung und aüsserst gerissen bewiesen was in ihn steckt,da kann Ruffy froh sein über so einen guten und erfahrenen Kämpfer(Die wird er ja auch brauchen in der Zukunft...)
Das Law verloren hat ist ja kein Wunder!,gegen 2 Starke Gegner hat er doch keine Chance...
er wird bestimmt noch Kraft für sein Teleport haben und so entkommen.
Das Dofi jetzt das Herz vom Gasmann hat ist eigentlich egal da sich alles zu Kampf auf die Sad Fabrik vorbereitet und so erst mal kurzfristig die Gefahr gebannt ist.

freu mich auf nächste Woche:brook2: 

Wilhelm
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 2
Kopfgeld Kopfgeld : 375200
Dabei seit Dabei seit : 10.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 14:59

   
Wieder mal ein gutes Kapitel.
Ich denke zu den üblichen Themen wurde schon alles gesagt, dass einzige was mich noch stutzig macht ist Seite 8.
Wieso tritt einer der Kämpfer nicht an? Kann einen profanen Grund haben (z.B den Typen den Barto vermöbelt hat, halte ich dennoch für unwahrscheinlich), ich persönlich denke aber das es etwas mit dem Gespräch von Burgess und Blackbeard zu tun hat.
Weil so hat man einen weiteren Kämpfer in der Arena, der noch nicht geschwächt ist, und kann dann im Zweifelsfall ihn später als Trumpfkarte ziehen(auch aufgrund des Überraschungseffekts), da ich auch einen planmäßigen Ausgang des Turnieres für ziemlich unwahrscheinlich halte.
In der deutschen Übersetzung haben sie das übrigens einfach weggelassen.

LeCraM
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 91
Kopfgeld Kopfgeld : 727066
Dabei seit Dabei seit : 19.02.11
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 15:29

   
Ich glaube nicht das das in Vergessenheit geraten ist. Wenn Alabasta zur bzw. die Königsfamilie zu den Himmelsdrachen gehören, dann werden diese das auch wissen. Ein möglicher Grund warum Crocodile unbedingt die Macht in Alabasta übernehmen wollte.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1379007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 16:05

   
Die Nefetaris sind keine Himmelsdrachenmenschen bzw. Weltaristokraten. Es gibt 20 Länder, die die Weltregierung gründeten. Danach wollten sich alle zusammen an einem Ort niederlassen, nämlich Mary Joa, aber die Nefetaris blieben in Alabasta, das ist der große Unterschied.

Die Himmelsdrachenmenschen sind die Nachfahren dieser königlichen Familien dieser Himmelsstadt Mary Joa. Die Nefetaris gehören immer noch zur Weltregierung, wegen dieser Konferenz der Könige, aber sie haben es nicht zugelassen woanders zu leben und führten ihr Königreich weiter.


Während diesen 800 Jahren kann es bestimmt vorgekommen sein, dass weitere Königreiche gegründet wurden, eventuell Drumm mit Wapol als König. Solche Könige nehmen ebenfalls an der Konferenz der Könige teil, aber es bleiben weiterhin 20 Gründerstaaten und 19 königliche Familien in Mary Joa mit deren Nachfolgern.


Deshalb ist Vivi kein Weltaristokrat und kann keinen Admiral herbeirufen. Den echten Himmelsdrachenmenschen ist es bestimmt gleichgültig, ob die Nefetaris in Mary Joa leben oder nicht, das muss auch nicht unbedingt bei ihnen vergessen worden sein, Flamingo weiß ja auch bestens darüber bescheid.






PS: Was denkt ihr, warum König Riku - Rebeccas Großvater - damals sein eigenes Schloss anzündete? Ich glaube das war zu dem Zeitpunkt, als Flamingo die Herrschaft von Dressrosa an sich reißen wollte

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie   Do 26 Sep - 16:59

   
Also, 20 Könige GRÜNDETEN die Weltregierung, 19 davon gingen nach Mary Joa, um diese zu BEHERRSCHEN. Die Nachfahren sind die Himmelsdrachenmenschen, die sich zu geil fühlen um die Luft von "minderwertigen Leuten" zu atmen. Nefeltari allerdings blieb auf Alabasta, wahrscheinlich weil er sein Volk liebte oder vielleicht um das Porneglyph zu beschützen oder beides oder gar nichts, keine Ahnung! Der Punkt ist, Nefeltari war scheinbar nicht machthungrig, blieb bei seinem Volk und wurde KEIN Tenryuubito! Die Familie wird zu der Versammlung der Könige eingeladen, das heißt wohl, das sie von den Weltaristokraten als gleichwertig ansehen wird. Die Familie gehört aber trotzdem nicht zu den Blasenköpfen!

Flamingo:
Also Sabo ist er nicht, eindeutiger Beweis: Rogers Hinrichtung.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass er so ist wie Sabo. Vielleicht wollte er auch nicht adlig sein und ist deswegen Pirat geworden. Nur denke ich, dass seine Eltern kein Problem damit hatten.
Die Theorie mit dem Vater gefällt mir aber auch recht gut!

Brook:
Also ich habe vorgestern noch gesagt, dass ich mir mehr Brook Kämpfe wünsche. Das war zwar kein mega "Rob Lucci vs Ruffy Kampf", aber trotzdem ein echt cooler Kampf! Ich liebe diesen Moment, wenn Brook sagt: "Ach ja, ich habe dich grade aufgeschlitzt" und der Gegner auf einmal schreiend zu Boden geht Very Happy Also ich muss sagen, dass war bis jetzt meine Lieblings Kampfszene von Brook (er hatte ja auch nur ne Niederlage gegen Ryuuma und den Sieg gegen Zeo...)



Zuletzt von SchlagtAkainu am Do 26 Sep - 17:26 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet


 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 722: Königliche Blutlinie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden