Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: JoJo's Bizarre Adventure   So 24 Nov - 23:31

   
JoJo´s Bizarre Adventure/JoJo no Kimyou na Bouken, dies ist der Name hat des legendärem Manga von Hirohiko Araki.  Das erste Kapitel startete in der Weekly Shonen Jump im Jahre 1987 und lief durchgehend bis es im Jahre 2004 zum monatlichen Ultra Jump wechselte, da es wie andere Shonen der 80er Jahre nach heutigem Standart eher dem Seinengenre zugeordnet werden kann. Mit einer unglaublichen Laufzeit von 26 Jahren, und 17 Jahre davon wöchentlich (Zum Vergleich: One Piece startete 1997, also seit 16 Jahren) ist es die zweitlängste Serie der WSJ Geschichte und auch von dem Shusheishaverlag. Anders als andere Vertreter dieser Länge hat es eine fortlaufende und zusammenhängende Story.
Ein elementares Teil der Serie ist dass die Hauptcharaktere zwei "Jo" im Namen haben, oder Falle von Josuke und Giorno Silben die so gelesen werden. Daher stammt der titelgebende Spitzname JoJo.

Zur Story

Die Story kann ich leider nicht groß erzählen ohne zu spoilern, jedoch versuche ich mal den Anfang wiederzugeben. Es wäre zu empfehlen auch selbst die ersten 40-50 Kapitel zu lesen und dann sich zu fragen, ob die Serie etwas für einen ist.  Sollte doch gewünscht werden, mehr zu schreiben, werde ich dies tun.

Die große Geschichte um die Abenteuer von JoJo beginnt im Jahre 1880. Der Junge Dio Brando trifft in dem Anwesen von Georg Joestar ein. Nach dem Tod seines Vaters, der Georg´s das Leben rettete, wir Dio nun hier leben. Doch wird schnell klar dass es darauf abgesehen hat Jonathan Joestar (genannt JoJo), dem einzigem Sohn von Georg, das Leben zur Hölle zu machen. Er demütigt ihn vor ihren Altersgenossen, raubt seiner großen Liebe Erina den ersten Kuss und tötet Jonathan´s Hund Danny. Jonathan kann nichts gegen Dio unternehmen und muss sein Schicksal akzeptieren. 8 Jahre streichen ins Land und Jonathan wächst mit Dio wie ein Bruder auf, den er aber dennoch verabscheut. Plötzlich verschlimmert sich der Gesundheitszustand von Georg und Jonathan findet raus, dass er von Dio vergiftet wurde, was dieser vermutlich schon bereits bei seinem eigenem Vater getestet hat. Der Streit der beiden eskaliert ein weiteres mal und die mysteriöse Steinmaske verwandelt Dio zu einem übernatürlichem Wesen und dieser tötet Georg. Jonathan kann in einem Gefecht mit Glück Dio ausschalten, doch Dio überlebt und wird immer mächtiger. Nach seiner Genesung trifft Jonathan auf dem mysteriösen Will A. Zeppeli, der ihn im Umgang mit "Hamon" trainiert. Erneut stellt sich Jonathan seinen verhassten Stiefbruder zum Kampf, doch ihr Kampf wird sich noch noch weit über ihre Lebensspanne hinausstrecken...


Veröffentlichung
Wie bereits erwähnt lief JoJo von 1987 bis 2004 in der Weekly Shonen Jump und wechselte dann ins monatliche Ultra Jump. Der Manga erschien abgesehen vom italienischen und einer begrenzten Version der englischen VIZ Version vom dritten Arc niemals ausserhalb von Japan. Obwohl die Serie in verschiedene Akte aufteilt ist und von einigen teilweise als eigenständige Serien betrat werden, erschienen bis zum sechsten Arc alle als eine 80 bändige Serie. Die neueren Arcs Steel Ball Run und JoJolion werden als eigenständige Serien verkauft, womit die eigentliche Zahl auf über 100 Bände steigt.
Anderes als andere Serien aus seiner Startzeit wie Dragonball kam JoJo ohne Anime aus. Ob dies an der schwierigen Umsetzung oder an Araki lag weiß ich leider nicht 100%, jedoch vermute ich letzteres. Es gab in der Tat ein OVA des dritten Aktes und ein Film des ersten Aktes der 2007 erschien, jedoch zog besonders letzter den Zorn von Araki und vieler Fans auf sich, da dieser sich nur lose an den Manga hielt und einige wichtige Charaktere strich. Zum 25jährigem bestehen von JoJo startete dann doch ein Anime, der sich sehr streng an den Manga hielt. Einige könnten vielleicht sagen zu streng, weil sich einige Szenen einfach sehr stark an einen animierten Manga erinnert, was nicht zu letzt an den vielen Soundwords liegt. Hier ein Beispiel: Bild
Ich persönlich habe von dem Anime nur die ersten drei Folgen angesehen. In der Tat eine weit aus bessere Umsetzung als bei anderen Shonen Serien wie etwa One Piece oder Naruto, jedoch bevorzuge ich hier doch eher den Manga. Ich finde es auch etwas krass dass eine Folge 4  oder  5 Kapitel verarbeitet, was doch etwas zuviel des guten ist.

Hirohiko Araki und der Stil von JoJo

Hirohiko Araki, der Mann der nicht altert, ist ein Fan vieler Kulturen, Italien und westlicher Musik, was man auch in seinem Werk merkt. Genauso wie JoJo in vielen Mangas, Spielen, Animes und sogar in Marvelcomics referenziert wird, findet auch die Anspielung an Lieder oder Bands ihren Platz in JoJo. Sei eine Technik die nach einigem der bekanntesten Lieder von Michael Jackson benannt wird oder ein Charakter namens ACDC. Dies wirkt nicht gezwungen und meistens bemerkt man es nur nebenbei. Da ich persönlich nichts übrig habe für westliche Musik habe ich dies auch meistens nicht bemerkt und es störte mich auch nicht, nur eben in den beiden Fällen eben fiel es mir stark ins Auge.
Viele Fans vermuten Araki dies machte, um eine Erscheinung in der westlichen Welt aufgrund der rechtlich geschützten Namen zu verhindern, offiziell ist nichts dergleichen bekannt.
Araki ist auch ein großer Bewunderer von Osamu Tezuka, den der sogar noch zu Lebenszeiten vor seinem großen Durchbruch traf: Video von 1980
Auch galt Hokuto no Ken, oder auch Fist of the North Star,  zumindest für den Anfang sehr stark als Inspirationsquelle
Der Style von JoJo veränderte sich über die Jahre. Während es am Anfang größtenteils auf Muskelkraft aus war und eine Technik namens Hamon/Ripple eine große Rolle, spielte später auch Köpfchen eine viel bedeuterende Rolle. Durch die neue Technik, den Stands, kam mehr vielfallt auf. Zuhaufe neue Fähigkeiten und es konnte jeder einen Stand beherrschen, sei es ein Schrank von einem Mann, ein Greiß, ein Schulmädchen oder sogar ein Säugling. Aber nicht alle Stands sind auf reiner Stärke aus, sie konnten sogar im Alltag nützlich sein. Zudem spielt auch Teamwork eine wichtige Rolle, sowohl von kämpferischer Seite als auch von der "Denker" Seite.  Insgesamt kann man die Stands als "Teufelsfrüchte auf Crack" bezeichnen.
Auch kam ein eher schrilles Design bei einigen Charakteren auf, wobei die teilweise schon lächerlich wirkenden Posen schon immer ein Teil der Serie sind. Jedoch wird dies auf vollkommen seriöse Weise umgesetzt.


Meine eigene Meinung:

Selten hat mich ein Manga so sehr gefesselt wie JoJo, eigentlich nur vergleichbar mit One Piece. JoJo gehörte wie One Piece schon sehr schnell zu meiner absoluten Lieblingsserie und trotz den über 800 Kapiteln ist es immernoch nicht langweilig oder ausgelutscht ist.
Ja, es sind viele Kapitel. Verdammt viele. Jedoch lohnt sich JoJo alle mal und ich kann es jedem empfehlen der Battlemanga steht, in dem eine Strategie und Intellekt sich mit mit bizarren Charakteren und Geschichten vermischt zu einem Meisterwerk was sich mehr als einmal sehr drastisch verändert mit einigen Inhalten die nur jemand wie Araki sich traute.



Zuletzt von Hordy Jones am Sa 27 Sep - 15:19 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Mo 23 Dez - 0:08

   
Neue Information zur Animeumsetzung vom dritten Akt Stardust Crusaders:

Der Anime startet am 04.04.2014 und auch die ersten Konzeptzeichnungen und die Sprecher sind bekannt. Leider wurden nicht alle aus dem Spiel All Star Battle übernommen und leider auch Tomokazu Sugita wird Joseph nicht mehr die Stimme leihen. Wenn schon ein anderer Seiyu, dann der Sprecher von Garp. Sind beide vom selben Schlag. Besonders schade ist auch, dass Hiroaki Hirata nicht Polnareff sprechen wird. Naja, neben Sanji noch einen weiteren Power-Franzosen zu sprechen ist ihm wohl zu viel. Zum Glück bleibt Koyasu als Dio erhalten und Jotaro bekommt wirklich Daisuke Ono als Sprecher.

Konzeptzeichnungen und Sprecher:

Kujo Jotaro:
 
Seiyu: Daisuke Ono (bekannt u.a. als Sinbad aus Magi)

Joseph Joestar:
 
Seiyu: Unsho Ishizuka (bekannt u.a. als Borsalino)

Muhammed Advol:
 
Seiyu: Kenta Miyake

Noriaki Kakyoin:
 
Seiyu: Daisuke Hirakawa (bekannt u.a. als japanische Stimme von Orlando Bloom)

Jean Pierre Polnareff:
 
Seiyu: Fuminori Komatsu

Dio Brando:
 
Seiyu: Takehito Koyasu (bekannt u.a. als Kuzan)

Und noch ein Preview Trailer:
Spoiler:
 

Sieht im großen und ganzen schonmal recht ordentlich aus, da kann man nur hoffen dass die Animeumsetzung auch gelingt. Bei der ersten Season wurde Phantom Blood ja eher mässig gut umgesetzt. Jedenfalls würde es mich freuen, wenn JoJo dadurch ein wenig bekannter wird. Die erste Season hat schonmal ein wenig geholfen, besonders durch Battle Tenedecy. Da kann man nur hoffen, dass Stardust Crusaders eine ähnliche Beliebtheit erreicht wie das alte OVA.

Quelle: jojo-animation.com
          www.araki-jojo.com

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Sa 27 Sep - 15:20

   
Ich weiß nicht so recht ob ich den Startpost überarbeiten sollte, aber ich denke bei Gelegenheit werde ich das mal tun. Auch frage ich mich, ob es noch andere JoJo Fans im Forum gibt.

Ich will dann auch mal eine Review zur vergangenden Animestaffel Stardust Crusaders abliefern. Da ich den Manga bereits kenne, gab es nicht wirklich neuen Content, da der Anime sehr strikt an den Manga hielt und nur wenig ergänzt hat.

Charakterdesign
Die Umsetzung der Charaktere so weit inordnung und auch sehr Originalsgetreu. Was ich zu bemängeln hätte, wäre hier das Design von Forever. Im Anime wirkt er gerade zu niedlich, wären er im Manga einfach nur widerwertig war und in der OVA einen etwas edlen Stil hatte. Auch missfällt mir Rubber Soul ein wenig im Anime. Klar, sein Stand ist genial umgesetzt worden, aber er selbst sah etwas weniger böse aus. Ebenfalls gefällt mir die Farbänderung von Jotaro's Kleidung nicht so wirklich. Dass seine Kleidung von Blau zu Schwarz gemacht wurde, damit kann man leben, aber ein graues Shirt? Auch finde ich es schade dass Midler nicht zu sehen war bzw. nicht in ihrem Design zu dem Capcomspiel.
Besonders als gut hervorheben weill ich aber das Design von Polnareff, J.Geil und Joseph, welches noch besser als im Manga war meineserachtens. Ansonsten war das Charakterdesign sehr gut.


Synchronsprecher
Ich war zunächst etwas enttäuscht, dass aus dem All Star Battle Spiel lediglich Jotaro und Dio ihre Stimmen behalten und Joseph nicht von Sugita gesprochen wird, dennoch waren die Stimmen im gesamten wirklich gut. Auch Joseph's neuer Sprecher fand ich ich klasse, auch wen ich zunächst Bedenken mit der Kizaru Stimme hatte. Absoluter Müll dagegen ist die neue Stimme von Hol Horse.


Änderungen zum Manga
Eher wenige, doch die wenigen waren hervoragend. Kleine Filler fand ich sehr erfrischend und dass kleine Mädchen nun einen Namen im Anime bekommen hat, fand ich auch gut.


Umsetzung allgemein
Hier und da einige Fails. Besonders wenn ich an die Auseinandersetzung mit Rubber Soul oder Enya. Aber dass auch langweilige Auseinandersetzungen wie gegen the Sun oder the Empress  waren um Welten besser als im Manga. Besonders die Umsetzung von der sowieso genialen Auseinandersetzung mit J.Geil und Hol Horse hat mir unglaublich gut gefallen. Auch Comedy Szenen wurden gut umgesetzt, wenn ich daran denke wie Joseph um Döner verhandelt oder versucht ein Kamel zu reiten. Aber sind auch viele Szenen leider sehr schlecht umgesetzt worden, wenn ich Psycho Kakyoin denke...Allgemein missfiel mit Kakyoin im Anime doch sehr, wobei ich ihn im Manga doch mochte.


Fazit
Einfach Bombe. Stardust Crusaders wurde noch besser umgesetzt als Phantom Blood und Battle Tedencey. Ich bevorzuge zwar weiterhin den Manga, aber der JoJo Anime wurde hier wieder gut umgesetzt. Kann ich getrost jedem weiterempfehlen. Von seiner guten Animeumsetzung kann ich bei One Piece leider nur träumen.

RayGiouzZ
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 321806
Dabei seit Dabei seit : 13.06.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Mi 5 Nov - 14:53

   
Ich denke der Anime würde mich interessieren. Habe mir die erste Folge Stardust Crusaders angeschaut und ist echt cool. Bevor ich weiter schaue wollte ich dich aber Fragen ob ich nicht vorher den alten Anime schauen sollte?

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Mi 5 Nov - 15:18

   
Yeah, eine Antwort xDDD

Erstmal, was meinst du mit alte Serie? Meinst du die OVA von 1993 und 2000? Wenn ja, dann sag ich ganz klipp und klar nein. Sie umfasst den dritten Story Arc des Mangas, genauso wie Stardust Crusaders. Jedoch wird vieles weggelassen, umgeformt oder komisch rübergebracht. Es war einfach nicht "jojolike" und irgendwo auch nicht wirklich unterhaltsam. Zumindest meiner Meinung nach.
Solltest du die Season von 2012 die die ersten beiden Story Arcs beinhaltest meinen, sage ich eher ja. Direktes Vorwissen brauchst du nicht, jedoch erfährst du dadurch mehr über Joseph und Dio und besonders den zweiten Part sollte sich keiner Entgehen lassen.

JuleSama
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 169
Kopfgeld Kopfgeld : 166405
Dabei seit Dabei seit : 18.11.14
Ort Ort : Ikebukuro

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Mo 24 Nov - 13:11

   
Ich bezieh mich hier jetzt nur auf die Animeumsetzung der ersten beiden Arcs, hab nämlich den Manga noch nicht gelesen.

Hab mir vor ner Weile auch mal die Serie von 2012, also die ersten Arcs angeguckt und bei Jojo´s Bizarre Adventure ist der Name wirklich Programm. Die Serie ist einfach nur unglaublich bizar und verrückt, aber auf eine wirklich geniale Art und Weise.
Fängt schon mit dem Zeichenstil an, den ich so noch nirgendwo anders gesehen hab und der perekt zur Serie passt. Bin auch ein riesen Fan vom OST und vorallem von den beiden Openings, die stark an Openings von alten Comicverfilmungen erinnern.
Was die Kämpfe in diesem Anime von Kämpfen in anderen Shonen stark abhebt ist, dass versucht wird, alles auch immer wissenschaftlich zu erklären. Außerdem sind die Kämpfe sehr taktisch geprägt und man weiß nie, wer noch welches Ass im Ärmel hat und so bleibts immer bis zum Ende spannend.

Jojo gehört mit Sicherheit auch zu meinen Favoriten und ich freu mich auf jeden Fall schon auf Stardust Crusaders. Und wenn die Staffel nur ansatzweise so gut wird wie die erste, werd ich mich sicherlich auch früher oder später an den Manga setzen Smile

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182820
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: JoJo's Bizarre Adventure   Mo 24 Nov - 18:25

   
Mir wurde der Manga auch mal empfohlen. Bin gerade bei Band 39 Diamond is not Crash mit dem unehelichen Sohn Joseph Joestar. Zeichenstil ist ganz ok, die Dialoge besser und das Storytelling angenehm im Tempo. Die Kämpfe sind wahre Highlights,weil sie eben so unkonventionell gestaltent sind. Joah, alles in allem solider Manga, den Anime SC habe ich auch gesehen, im Spätsommer schon. Die Animationen wahren jetzt nicht berauschend, aber dennoch waren auch hier die Kämpfe wieder die eigentlichhe Stärke des Animes.




 

Schnellantwort auf: JoJo's Bizarre Adventure

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden