Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

avatar

Beiträge Beiträge : 1085
Kopfgeld Kopfgeld : 1131397
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Borusarinos Zeichenecke   Fr 11 Nov - 23:22

   
Hey Borusarino Smile

Mir gefallen deine zeichnungen ech gut. Vorallem das Vorletzte finde ich echt gelungen. Hast dich seit meiner Abwesendheit echt gesteigert Smile
Hab dich am anfang im Forum gar nicht erkannt. In der Zeit, als ich inaktiv war hat ja gefühlt jeder 2. den Usernamen geändert Very Happy


Borusarino
User des Monats
User des Monats

avatar

Beiträge Beiträge : 1509
Kopfgeld Kopfgeld : 2230108
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Borusarinos Zeichenecke   Sa 7 Jan - 18:09

   
@DiamondlegSanji schrieb:
Hey Borusarino Smile

Mir gefallen deine zeichnungen ech gut. Vorallem das Vorletzte finde ich echt gelungen. Hast dich seit meiner Abwesendheit echt gesteigert Smile
Hab dich am anfang im Forum gar nicht erkannt. In der Zeit, als ich inaktiv war hat ja gefühlt jeder 2. den Usernamen geändert Very Happy

Freut mich, dass dir meine Zeichnungen gefallen!

Meines aktuellste Zeichnung ist mir finde ich auch gelungen. Hab jetzt zum ersten Mal mit Copic Marker gearbeitet, ich feier diese Stifte einfach und mit denen umzugehen ist so viel einfacher, als mit Buntstiften. Trotzdem habe ich diese etwas unterschätzt. Die Farbe breitet sich sehr groß aus, womit man sehr drauf achten muss, dass man die Linien nicht übermalt. Ist mir leider hin und wieder passiert. Bin auch null erfahren mit Copic Marker, das war jetzt das erste mal, dass ich diese anwendete. Ich habe meinen Lieblings Charakter aus Diamond no Ace Miyuki zu Papier gebracht, hier das Ergebnis:
Spoiler:
 
Ich wollte erst noch vom Fineliner zu Tusche und Feder wechseln für's Inking, nur hab ich scheinbar die falsche Spitze, denn diese ist sehr dick und beim kleinsten aufdrücken verwischt alles schnell. Kann mir da jemand etwas empfehlen?
Liebe Grüße:
Borusarino

HoshikawaMizuki
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 30
Kopfgeld Kopfgeld : 92800
Dabei seit Dabei seit : 10.12.16
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Borusarinos Zeichenecke   Mo 9 Jan - 14:15

   
Hab mich jetzt auch mal hierher verirrt. Very Happy

Zuerst mal ein großes Lob. Du hast dich seit deinem ersten Posting in diesem Thread wirklich sehr verbessert und gibst dir sichtbar Mühe die Ratschläge anderer umzusetzen.

Finds auch sehr toll, dass du dich bereits an Copics rantraust, viele haben ja Angst davor. Wie du wahrscheinlich bemerkt hast eignen sich Copics nicht gerade für extrem große Flächen, weshalb es hier und da etwas fleckig (besonders gut sichtbar an seiner Mütze) geworden ist.
Was das Ausbreiten der Farbe angeht - das liegt höchstwahrscheinlich am Papier. Dünnes Billigpapier, wie z.B. Druckerpapier, saugt die Farbe regelrecht aus den Stiften raus, weshalb die meisten Künstler davon abraten damit zu abeiten. Für Copics wird Papier mit einer Dicke von mindestens 120g/m², wenn nicht sogar mehr, und idealerweise einer glatten Oberfläche empfohlen. Wobei es natürlich auch immer auf die Umstände, Skills und Präferenzen des Künstlers ankommt.

Zu deinem Problem mit der Feder: Darf ich fragen welche du benutzt?
Unter Umständen kann es auch hier am Papier liegen oder du hast evtl. eine Kalligrafiefeder erwischt, aber ohne genauere Infos kann ich leider nur Spekulationen aufstellen. Smile
Ich selbst benutze fürs Inking den G-Pen, Maru-Pen und Saji-Pen. Gibt es alle drei mit Federhalter und drei Testblättern im Trial-Set von Deleter.

Borusarino
User des Monats
User des Monats

avatar

Beiträge Beiträge : 1509
Kopfgeld Kopfgeld : 2230108
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Borusarinos Zeichenecke   Do 30 März - 16:32

   
@HoshikawaMizuki schrieb:
Für Copics wird Papier mit einer Dicke von mindestens 120g/m², wenn nicht sogar mehr, und idealerweise einer glatten Oberfläche empfohlen. Wobei es natürlich auch immer auf die Umstände, Skills und Präferenzen des Künstlers ankommt.
Danke für den Tipp, hab ihn nur leider viel zu spät gelesen. Very Happy Werde das zukünftig mal ausprobieren. Hab jetzt leider nur auf Druckpapier weitergezeichnet. Dass das Papier die Stifte quasi aussaugt ist mir auch schon aufgefallen. Ist eigentlich ziemlich scheiße, aber ja, Fehler passieren eben.

@HoshikawaMizuki schrieb:
Darf ich fragen welche du benutzt?
Das kann ich dir leider nicht sagen. Hab diese bei mir zuhause noch gefunden, welche Marke das ist oder speziell um welche es sich handelt kann ich nicht sagen, kenne mich dabei nicht so aus. Viel mehr wollte ich Empfehlungen entgegennehmen, danke dafür! Werde mich da mal genauer informieren, mir geht das Inking mit dem Fineliner ziemlich auf die Nerven..

Ich hab mal ein ultra hässlichen Son Gohan im SSJ 2, ich glaube im Jahr 2014 gezeichnet. Hab das jetzt nochmal neu gemacht, um einen Fortschritt von mir festzustellen. Dazu sei gesagt, dass ich nicht intensiv zeichne, sogar, erst Mitte 2016 wieder aktiv mich damit beschäftigte. Bin mit dem Ergebnis eigentlich ziemlich zufrieden, hier der Vergleich:
Spoiler:
 
Das Inking fällt mir nach wie vor schwer. Ziemlich dämliche Fehler sind mir unterlaufen, die ich bei der eigentlichen Vorzeichnung gar nicht hatte. Z.B oben der Haaransatz, den ich bei der Strähne versaut habe oder an manchen Stellen sieht man, wie ich nochmal neu mit dem Fineliner ansetzte. Diese Fehler passieren mir leider immer noch.. Insgesamt für meine Verhältnisse ist das Zufriedenstellend und um einiges besser als das etwas, was ich noch vor 3 Jahren zeichnete.

kerosene
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 60802
Dabei seit Dabei seit : 05.03.17
Ort Ort : begraben unter meiner Mangasammlung

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Borusarinos Zeichenecke   Do 30 März - 21:41

   
@Borusarino schrieb:
@HoshikawaMizuki schrieb:
Für Copics wird Papier mit einer Dicke von mindestens 120g/m², wenn nicht sogar mehr, und idealerweise einer glatten Oberfläche empfohlen. Wobei es natürlich auch immer auf die Umstände, Skills und Präferenzen des Künstlers ankommt.
Danke für den Tipp, hab ihn nur leider viel zu spät gelesen. Very Happy Werde das zukünftig mal ausprobieren. Hab jetzt leider nur auf Druckpapier weitergezeichnet. Dass das Papier die Stifte quasi aussaugt ist mir auch schon aufgefallen. Ist eigentlich ziemlich scheiße, aber ja, Fehler passieren eben.

So dickes Papier saugt viel zu viel von der Farbe auf und man muss die Marker öfters nachfüllen. Das mit der glatten Oberfläche stimmt, aber am besten ist spezielles Copic-papier. Das kriegt man überall, wo es auch Comic Marker gibt. Ist zwar etwas teurer, ist es aber auf jeden Fall wert. Das Papier ist dünn, glatt und auf einer Seite beschichtet, so dass die Farbe nicht ausläuft. Außerdem trocknen die Marker auf dem Papier noch langsamer als auf normalem, was einem mehr Zeit zum ausblenden der Farben gibt.
Auch wenn man kein spezielles Papier verwendet, ist es wichtig, dass man mit Copic auf glattem Papier zeichnet sonst franst der Pinsel aus



 

Schnellantwort auf: Borusarinos Zeichenecke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden