Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159785
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   So 19 Jan - 20:56

   
Also das Sabo sich vor Ruffy beweisen muss halte ich für Blödsinn, nicht böse gemeint ! Wink
Alleine schon das Ruffy früher ständig von ihm besiegt wurde reicht schon um Ruffys Anerkennung zu kriegen und jetzt ist es genauso, er hält Sabo für stark genug um dieses Tunier zu gewinnen.
Ruffy hat nicht mal eine Sekunde darüber nachgedacht, ob Sabo vlt. nicht stark genug ist, um die Frucht zu gewinnen. Ruffy weiß ganz genau, wie stark sein verschollener Bruder ist und würde ihn die Frucht mit einem Lächeln überreichen.

Ich bin mir ganz sicher, dass niemand aus der Crew sie essen wird.
Der Kampfstil des Charakters, der die Teufelsfrucht essen würde, müsste komplett verändert werden und das nach dem Timeskip halte ich für ziemlich sinnlos, denn wir müssen uns jetzt erstmal an die neuen Techniken usw. gewöhnen. Der Einzigste bei dem man den Kampfstil nicht so gravierend verändern müsste und zu dem sie passen würde ist, wie du schon gesagt hast, Sanji. Aber ich halte es auch bei ihm für sinnlos und außerdem hält er nichts von den Teufelsfrüchten. Er wollte nur die Unsichtbarkeits-Frucht essen ! Einer aus der Crew wird sie höchstwahrscheinlich nicht essen, denke ich. Wink

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   So 19 Jan - 21:10

   

@KillingTime schrieb:
Ich hatte das alles ja auch nur geschrieben, um mich mit zu teilen, dass ich es traurig finde, dass gerade das Bild von Flamingo ganz schön leidet. Wie haben wir ihn den kennen gelernt? Als jemanden, der seine eigenen Crew-Mitglieder umbringt, nur weil diese einen Kampf verloren haben - Bellamy. Badassmäßiger geht es doch wohl kaum, was die Freude auf so einen Typen doch schon ziemlich hebt. Doch kaum sind wir auf Dress Rosa, müssen wir sehen, dass Bellamy lebt. Erster großer Kritikpunkt gegen Flamingo.

Darüber möchte ich mit dir nicht diskutieren. Das ist dein Bild eines Charakters und dagegen kann man ja nichts sagen. Ich denke aber, dass er Bellamy zwar töten wollte, er aber zu widerstandsfähig war und ihm dann mit dem Gold von Skypia tief in den Arsch gekrochen ist. Aber egal, das ist dein Bild vom Charakter ^^

@KillingTime schrieb:
Und wie man jetzt sieht, ist er einfach nur stinkfaul und viel zu naiv. Er will doch auch PK werden, warum also unterstützt er einen Kaidou. Oberflächlich betrachtet, schadet ihm das doch nur mehr, als dass es ihm seinem Ziel PK zu werden näher bringt. Also müssen diese Smiles einen Nachteil haben. Doch hier sieht man, er lässt andere für sich arbeiten bzw schädigt andere Stück für Stück, wodurch er wieder einen Vorteil hat. Das Vorgehen ist zwar schon ziemlich genial, aber letztendlich dämpft es mein Bild über Flamingo, weil er damit einfach nur auf seinem Arsch sitzt und abwartet und seine Fäden spinnt.

Warum soll er denn stinkfaul sein? Er ist ganz allein nach Punk Hazard gegangen, um Law und Ruffy aufzumischen, die aber schon wegwahren. Und er ging ganz allein nach Green Bit, um den Austausch durchzuführen. Er lässt seine Untergebenen zwar auch was machen, aber in welcher Mafia macht der Pate denn alles allein?
Und Naiv finde ich ihn schon gar nicht. Naiv wäre es, wenn er einfach so Law + Strohhüte bei der Ankunft auf Dressrosa angegriffen hätte. Er hat aber einen Plan ausgefädelt, mit dem er alle trennen und eliminieren konnte/wollte. Und er schickt gleich die ganze Kampfeinheit zu Franky. Das heißt wohl, dass er ihn schon ernst nimmt. Sonst hätte er doch nur Senior Pink den Tötungsbefehl erteilt.
Die Sache mit den Smiles zeigt seinen Unterschied zu Ruffy. Er arbeitet mit einem Kaiser zusammen und nicht gegen sie, so wie Ruffy es macht. Laut Law ist es ganz normal, sich einem Kaiser anzuschließen. Vielleicht droht Kaido Flamingo damit, ihn zu vernichten, wenn er ihn nicht mit Smiles versorgt. Und weil er eben nicht naiv ist und denkt, dass er es mit Kaido aufnehmen kann, gibt er ihm die Smiles, um zu überleben. Das ist ein natürlicher Instinkt des Menschen.
Und wie du bereits gesagt hast, haben die Smiles vielleicht gewollte Nebenwirkungen. Das finde ich ganz und gar nicht faul, das finde ich klug. Flamingo ist ein hinterlistiges Ars**loch, so sehe ich ihn. Und wenn er Kaido so schwächen will, finde ich ihn noch cooler. Er ist ein Taktiker, kein Berserker. Und wenn das seine Art ist, Piratenkönig zu werden, dann ist das völlig in Ordnung. Flamingo ist ein Mafiapate und die Mafia geht eben nicht einfach so auf den Gegner los. Sie klügeln Pläne aus, um zu gewinnen.

@KillingTime schrieb:
Als nächstes legt er sich einen Admiral als Haustier an und vertraut diesem und seine Stärke viel zu sehr. Er denkt nicht mal daran, dass Fuji vllt streikt und nix machen wird. Flamingo ist zu überheblich, noch mehr als sonst

Wenn man im Krieg mit einem Messer bewaffnet ist und ein Sturmgewehr findet, warum sollte man es denn nicht aufheben und benutzen?
Dass Fujitora auf Dressrosa aufgetaucht ist, war eben ein glücklicher Zufall, den Flamingo genutzt hat. Es war doch ursprünglich Laws Plan, die Marine zur Hilfe zu ziehen, um Flamingo zu besiegen. Aber Flamingo hat eben die Welt getäuscht und konnte Laws Waffe gegen ihn verwenden. Das machen echte Taktiker eben.
Und dass er Fujitora nicht misstraut, liegt einfach daran, dass er ein treuer Marinesoldat ist. Die Marine und die Shichibukai arbeiten zusammen gegen Piraten. Und wenn es Fujitoras Auftrag ist, Law und Ruffy zu töten/gefangen zu nehmen, dann muss er es eben machen, und das weiß Flamingo. Sich gegen Flamingo zu stellen, hätte nur Nachteile für Fujitora.

@KillingTime schrieb:
Dann haben wir da noch die Zwerge von denen er weiß, da er selber welche zur Knechtschaft gezwungen hat, unterschätzt aber trotzdem ihre Stärke bzw ihren Einfluss. Er denkt nicht daran, dass diese sich auf die Seite der Allianz schlagen und dieser damit einen erheblichen Vorteil bringt.

1. lassen sich die Zwerge nie mit Menschen ein. Sie bestehlen sie als "Feen" und kaum ein Dressrosarianer weiß von ihnen. Also warum sollten sie sich mit den Strohhüten verbünden? Sie könnte doch nicht ahnen, dass die Typen Flamingo stoppen wollen.
2. kann Flamingo trotz allem nicht wissen, dass die Zwerge einen Tunnel bauen, der in den Hafen führt. Er konnte dank Viola bis zum heutigen Tage alles auf Dressrosa überwachen. Und da er trotz dieser all-around-Überwachung nichts von so einem Tunnel mitgekriegt hat, rechnet er mit sowas auch nicht.

@KillingTime schrieb:
Er nimmt Law, anstatt diesen irgendwo im nirgendwo zu vergammel zu lassen mit in seinen Palast. Zudem hat er den ehemaligen König dort nun auch noch. Er nimmt sich die Gefahrenquellen direkt mit ins Haus, anstatt sie einfach zu entsorgen, aber er hält das ja nicht für nötig, da er ja denkt, er ist ein geiler Kerl.

Und wie sollen ihm ein halbtoter, gefesselter Law und ein gefesselter, alter, verwundeter Riku Doldo III. Probleme im Palast bereiten? Doldo hat, wenn ich mich recht entsinne, sogar gegen Blue Gilli verloren und Law konnte ihn schon ohne die tödlichen Wunden und die Fesseln nicht anhaben.
Es könnte höchstens eine Rettungsaktion geben, aber das bemerkt er, da er nicht allein im Schloss ist.

@KillingTime schrieb:
Und der letzte große Kritikpunkt. eR merkt noch nicht mal, dass Ruffy vor seinem Eingang steht, was wohl dafür spricht, dass er kein gutes CoC hat oder zumindest ein schwächeres als das Monstertrio, denn dieses konnte Caribou damals im Palast spühren.

Das Monstertrio war, wie du sagtest, im Palast, als sie Caribou gespürt habe. Ruffy, Zorro und Kinemon sind vor dem Palast. Und wer weiß, wie groß der Palast ist und wie weit genau Flamingo von den Dreien ist.
Das sind jetzt nur Spekulationen, aber ich denke, dass Flamingo jedes Haki besser beherrscht, als das Monstertrio. Früher oder später bemerkt er die schon noch.

@MassakerSoldatKiller schrieb:
Zum einem leider Rebecca, da Ruffy sie anscheinend sehr mag und ihr bestimmt helfen will Dressrosa zu beschützen und das indem er ihr die Teufelsfrucht gibt. Sie wäre jetzt noch zu schwach, um Dressrosa richtig zu beschützen, da sie ja nicht angreifen will oder kann, aufjedenfall hätte sie mit der Feuer-Frucht damit keine Probleme mehr. Ich hoffe trotzdem, dass sie die Frucht nicht bekommt. Sie ist der Feuer-Frucht nicht würdig.

Das sehe ich so wie du. Die Feuerfrucht ist nicht irgendeine Teufelsfrucht. Sie ist Ace's Teufelsfrucht. Die kann einfach kein Mädchen essen, dass Ruffy seit nem halben Tag kennt. Sie ist ihm und uns einfach zu wichtig. Ich habe nichts gegen Rebecca,aber sie hat es einfach nicht verdient, Ace's "Nachfolgerin" zu werden.

@XxSchwarzfußSanjixX

Na ja, ich bin ehrlich gesagt kein Fan davon, dass ein Crewmitglied die Feuerfrucht isst. Die 4 Teufelskraftnutzer scheiden generell aus. Zorro will der beste Schwertkämpfer werden, nicht das beste verirrte Flämmchen. Sanji ist ein Kicker und kein Burner. Außerdem sagte er selbst, dass er nur Teufelsfrüchte haben will, mit denen er die Welt retten kann.. Und mit MÄDELS BADEN! Zu guter letzt hat er die Technik "Blue Walk". So eine super Technik führt Oda nicht ein, um sie 2 Arcs später unbrauchbar zu machen.
Nami ist so schon heiß genug Very Happy Spaß beiseite, sie passt einfach nicht. Franky will sie nicht und er passt auch nicht zu ihr.
Ein Freund von mir ist ganz versessen von der Theorie, dass Lysop sie essen soll. Das fände ich aber auch nicht so toll, denn dann wäre sein Kampfstil ein total anderer. Und das will ich nicht.
Sabo mit der Feuerfrucht finde ich bis jetzt am besten, aber ich hoffe ehrlich gesagt, dass er schon eine Teufelsfrucht gegessen hat und noch mit seinem Stab kämpft.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292049
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   So 19 Jan - 22:32

   
@SchlagtAkainu schrieb:
@XxSchwarzfußSanjixX

Na ja, ich bin ehrlich gesagt kein Fan davon, dass ein Crewmitglied die Feuerfrucht isst. Die 4 Teufelskraftnutzer scheiden generell aus. Zorro will der beste Schwertkämpfer werden, nicht das beste verirrte Flämmchen. Sanji ist ein Kicker und kein Burner. Außerdem sagte er selbst, dass er nur Teufelsfrüchte haben will, mit denen er die Welt retten kann.. Und mit MÄDELS BADEN! Zu guter letzt hat er die Technik "Blue Walk". So eine super Technik führt Oda nicht ein, um sie 2 Arcs später unbrauchbar zu machen.
Nami ist so schon heiß genug Very Happy Spaß beiseite, sie passt einfach nicht. Franky will sie nicht und er passt auch nicht zu ihr.
Ein Freund von mir ist ganz versessen von der Theorie, dass Lysop sie essen soll. Das fände ich aber auch nicht so toll, denn dann wäre sein Kampfstil ein total anderer. Und das will ich nicht.
Sabo mit der Feuerfrucht finde ich bis jetzt am besten, aber ich hoffe ehrlich gesagt, dass er schon eine Teufelsfrucht gegessen hat und noch mit seinem Stab kämpft.

Ja stimmt da hast du Recht. Du hast mich davon überzeugt das niemand aus der SHB die Frucht isst. ^^ Aber du hast ja auch gesagt, dass du hoffst das Sabo schon eine Frucht hat. Da stelle ich mir jetzt die Frage willst du überhaupt das jemand die FF bekommt ? Und wenn ja wen wünscht du dir als nächsten Nutzer der FF? Das würde mich jetzt brennend interessieren. ^^

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780322
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   So 19 Jan - 23:20

   

@SchlagtAkainu schrieb:
Darüber möchte ich mit dir nicht diskutieren. Das ist dein Bild eines Charakters und dagegen kann man ja nichts sagen.

Tja, in solchen Diskussionen spielt nun mal Subjektivität eine große Rolle^^. Ich will ja noch nicht mal sagen, dass Flamingo jetzt ein schlechter Charakter geworden ist, nein, er ist für mich immer noch einer der Top Leute aus OP. Aber er hätte trotzdem noch ein Stück besser sein können. Allein schon durch die Tat, dass er Bellamy umbringt. 

@SchlagtAkainu schrieb:
Warum soll er denn stinkfaul sein? 
Er ist nach Dress Rosa geflogen, nachdem quasi jeder seiner Untergebene versagt haben. Mone, Vergo, quasi CC auch, Baby 5 und Buffalo jeder wurde auseinander genommen. Dadurch wurde die Sache für Flamingo erst recht heiß, den er hat CC verloren oder er würde es. Nachdem also seine gefühlte rechte Hand Vergo nun schon versagt hat, wer würde den nun noch übrig bleiben, um den Karren aus dem Matsch zu ziehen außer Flamingo selbst. Kein Wunder also, dass er nach Punk Hazard kam.
Und was hat er dann gemacht. Er hat sich zwar mit Smoker duelliert, aber auch nur erst, als Smoker Flamingo angriff. Er ist der Konfrontation mit Aokji aus dem Weg gegangen. Er hat nix gemacht, obwohl er von Aokji eingefroren wurde. Klar er stand unter Zeitdruck, aber nicht mal eine Attacke? Und nebenbei glaub ich auch nicht, dass Flamingo gegen Aokji verloren hätte, aber das ist ja ein anderes Thema. Aber für eine quasi Konterattacke hat man immer Zeit. Doch er labbert mal nur rum. 
Er scheut einen Kampf mit Ruffy oder warum sonst lässt er ihn im Turnier teilnehmen. Entweder er hat vor Ruffy Angst bzw großen Respekt, welche aber nur unbegründet wäre oder er unterschätzt Ruffy hier mal wieder und überschätzt seine Genialität. Er hat Ruffy doch auf MF mit erlebt und wozu dieser in der Lage ist. Es wird wohl nicht nur Falkenauge bemerkt haben, was Ruffy besondere Eigenschaft ist. 
Dann scheut er wieder einen Kampf mit Zorro. Gut nehmen wir mal an einen wirklich Kampf könnte Oda nicht machen aus storytechnischer Sicht. Aber er zeigt Zorro ja noch nicht mal was er so kann. Er hätte doch mit Zorro ein bisschen rumspielen können und dass direkt vor Ruffys Augen. Denn selbst im schlechtesten Fall und Zorro ist ein Monster, mit welchem Flamingo Probleme hätte und seine Spielereien mit den Fäden nicht funktionieren würden, hätte er immer noch einen Admiral an der Seite. Jetzt laufen Zorro und Kinemon immer noch frei rum, worüber sich Flamingo auch im klaren ist, doch trotzdem geht er nicht aktiv vor, sondern überlegt sich erstmal einen Plan und lässt dann bestimmt einen anderen die Arbeit machen.  

@SchlagtAkainu schrieb:
Und Naiv finde ich ihn schon gar nicht.
Und naiv ist er einfach schon dadurch, dass er glaubt, er kriegt das wieder geregelt ohne große Problem. Siehst doch in diesem Kapitel, wie selbst überzeugt er ist, dass sein Plan funktioniert

@SchlagtAkainu schrieb:
Die Sache mit den Smiles zeigt seinen Unterschied zu Ruffy[...]Laut Law ist es ganz normal, sich einem Kaiser anzuschließen.
Ja, Ruffy geht aktiv seine Träume an, Flamingo sitzt auf seinem Arsch und wartet bis er vielleicht endlich das ernten kann, was er gesät hat. Und bei Flamingo dürfte wohl Laws Zitat nicht wirken, den bei Law ging es darum in der NW zu überleben und aus diesem Alter ist wohl Flamingo schon längst raus. Er könnte auch gut ohne Kaiser überleben. Er arbeitet ja nicht schon lange Zeit mit Kaidou zusammen, turnt aber schon mindestens 10 Jahre in der NW rum. Denn wird ihn Kaidou beschützen? Ne. Aber gut wir wissen zu wenig über den Deal mit Kaidou. Dieser Plan ist zwar ziemlich genial, aber er verschwendet viel zu viel Zeit damit und am Ende wissen wir/er trotzdem nicht, ob dieser Plan aufgehen würde. Er hat doch das volle Potenzial Kaiser zu sein. Warum hat er es bis heute nicht geschafft einer zu sein. 

@SchlagtAkainu schrieb:
1. lassen sich die Zwerge nie mit Menschen ein. Sie bestehlen sie als "Feen" und kaum ein Dressrosarianer weiß von ihnen. Also warum sollten sie sich mit den Strohhüten verbünden? Sie könnte doch nicht ahnen, dass die Typen Flamingo stoppen wollen.
2. kann Flamingo trotz allem nicht wissen, dass die Zwerge einen Tunnel bauen, der in den Hafen führt. Er konnte dank Viola bis zum heutigen Tage alles auf Dressrosa überwachen. Und da er trotz dieser all-around-Überwachung nichts von so einem Tunnel mitgekriegt hat, rechnet er mit sowas auch nicht.
1. Sich den Bewohnern Dress Rosa zu zeigen würde nix bringen, da diese ja von dem "Zauber" von Flamingo belegt sind. Die Allianz hingegen ist es noch nicht und da es öffentlich bekannt wurde, dass diese gegen Flamingo vorgehen, hätten die Zwerge darinnen einen möglichen Verbündeten sehen können. Stand ja in der Zeitung und Flamingo ist ja auch zurückgetreten.
2. Wer hat den schon vom Tunnel geredet. Ich hab nur gesagt, dass er rechnen muss, dass diese Zwerge sich mit der Allianz verbünden und helfen. Sie besitzen über Wissen, welches Flamingo schaden könnte und auch über Kraft. Er kann ja nicht glauben, dass die Zwerge nix machen, wo er doch 500 Zwerge selbst unterdrückt. 

@SchlagtAkainu schrieb:
Und dass er Fujitora nicht misstraut, liegt einfach daran, dass er ein treuer Marinesoldat ist. Die Marine und die Shichibukai arbeiten zusammen gegen Piraten. 
Das Bündnis beruht darauf, dass die Marine solche Piraten in Ruhe lässt, diese dafür aber andere Piraten zerschlagen. Also ein Bündnis bei dem ich schon generell ein hohes Maß an Misstrauen mitbringe. Schon gar, da die Marine jetzt unter der Führung Akaiuns steht und der darauf picht, jeden Piraten aus zu löschen und Fujitora ist auch nur ein Mensch mit Gefühlen und Empfindungen. Er ist in der Marine, weil er sich fürs Gute einsetzen will. Sollte er merken, das Flamingo ein Arsch ist, könnte sich die Haltung zu Flamingo ändern und darüber sollte sich auch Flamingo im klaren sein. Aber auch hier hält er sich für den Größten. Er ist ja ein Weltaristokrat und einer der Samurai und sowieso ist er Mr Untouchable. 

@SchlagtAkainu schrieb:
Und wie sollen ihm ein halbtoter, gefesselter Law und ein gefesselter, alter, verwundeter Riku Doldo III. Probleme im Palast bereiten? Doldo hat, wenn ich mich recht entsinne, sogar gegen Blue Gilli verloren und Law konnte ihn schon ohne die tödlichen Wunden und die Fesseln nicht anhaben.
Es könnte höchstens eine Rettungsaktion geben, aber das bemerkt er, da er nicht allein im Schloss ist.

Wie Flamingo selbst gesehen hat, will die SHB Law zurück und Flamingo weiß selber, dass Zorro und Kinemon draußen rum rennen. Law wird ihm hier zum Verhängnis, da er wie eine Motivation  für die SHB wirkt und später wird das dann auch der König. Er nimmt Law zum einzigen Ort mit, wo es einen Eingang zur Fabrik gibt. Wie ich schon sagt, anstatt ihn einfach irgendwo anders zu fesseln/ zu vergammeln lassen, lockt er die SHB damit an. Und so wird auch der König zu einer Motivationsspritze, wenn sie erstmal da sind. Und sobald auch erstmal Law befreit ist, ist er mit seiner TF ziemlich mächtig, da kann er ruhig halbtot sein. Zudem er dann wohl Ruffy, Zorro und Kinemon als quasi Beschützer hat. Es ist also nicht klug von ihm, Law in seine Butze zu setzen.

@SchlagtAkainu schrieb:
Das Monstertrio war, wie du sagtest, im Palast, als sie Caribou gespürt habe. Ruffy, Zorro und Kinemon sind vor dem Palast. Und wer weiß, wie groß der Palast ist und wie weit genau Flamingo von den Dreien ist.
Ach ich bitte dich, als ob da jetzt so ein großer Unterschied in der Größe der Paläste gibt und als ob es jetzt so einen Unterschied macht, ob man draußen direkt vor der Haustür steht oder oben auf dem Dach rumtrollt. Ich bezweifel es nämlich, dass Flamingos Palast um so viel größer ist, als das vom Fischvolk. 
Ein Ray konnte die Anwesenheit aller Tiere auf einer Insel spühren. Klar kann man sagen, es ist der dunkle König, aber das würde trotzdem bedeuten, dass Flamingo in dem Bereich weit hinter dem eines PK hängt und da du vermutest, dass das Monstertrio nochmals schlechter ist, würde das bedeuten, dass Ruffy noch sehr viel hinterher hängt und das wage ich mal zu bezweifeln. Also wird für mich schon mal, das Haki Niveau von Ruffy auf gleicher Ebene, wenn nicht besser als das von Flamingo sein.

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1272392
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   So 19 Jan - 23:24

   
@SchlagtAkainu
Ich muss dir mit Flamingo zustimmen.Ich habe da den selben Gedankengang und kann es ebenfalls nicht nachvollziehen,das viele Flamingo für dumm und naiv halten.
Ich kann mich auch in Killingtimes Gedankengang hineinversetzen und es auch aus seiner Sicht nachvollziehen,aber ich teile nicht in jeder Hinsicht seine Meinung.Jedoch glaube ich auch dass das Observationshaki und das Königshaki von Ruffy ein bisschen stärker ausgeprägt ist als das von Mingo,aber das Rüstungshaki von Mingo schätze ich wiederum stärker ein.

Die Feuerfrucht:(Feuer kann viel heißer werden,als Magma)Das wollte ich schon immer mal schreiben.(als Vergleich)

Sabo:
Ehrlich gesagt was habt ihr mit euren Sabo?!Der wurde mal 4-5 Folgen in einen Flashback gezeigt,und jetzt flippen alle aus.Naja egal.Ich denke das Ruffy durch sein Observationshaki merkte,das Sabo kämpferisch was drauf hat und dadurch wusste das die Feuerfrucht in guten Händen ist.Ich denke das man mit dem Observationshaki die Stärke,Kraft und Fähigkeiten anderer spüren und fühlen kann.Ich bin davon 110% überzeugt.Sabo kann die FF von mir aus essen,es sei denn sie ist gefälscht.Dann hat er pech gehabt.

Rebecca:Haha..NEIN.Findet ihr nicht auch das sie ganz schön naiv ist?

SHB=Nein(Sanji wäre durch die Feuerfrucht viel zu mächtig.Da ja seine eigenen individuellen Fähigkeiten,Stärken und physische Kraft noch mit einberechnet werden.Das ist too much.)

Burgess,beziehungsweise BB
Tja wäre schon ein Kandidat für die Feuerfrucht.Endweder er isst sie selbst oder BB bekommt sie in die Hände und überreicht sie einen aus seiner Crew.Da ich denke,das BB zu 100% nur die Finsterfrucht und die Erdbebenfrucht in sich verschlungen hat und weitere nicht mehr in sich aufnehmen kann.
Also meine Meinung.

Barto:Nein

Diamante:
Was haltet ihr von Diamante?
Kann er mit Burgess,Barto und Sabo mithalten?
Ich denke langsam,das er wie so ein Mister Satan im Turnier wird,ohne es zu wollen.

Zum Turnier:
1vs1
Heißt:Block A vs Block B und dann Block C vs Block D.Der Gewinner und vom Block A oder B kämpft gegen den Gewiner von Block C oder D.Der Gewinner davon kämpft dann gegen Diamante.

Oder
Alle vs Alle (4 Teilnehmer) und der Gewinner darf gegen Diamante ran.

Blacksnapper
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 353802
Dabei seit Dabei seit : 15.01.14
Ort Ort : Panem

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 9:37

   
Eine Sache stört mich irgendwie. Sabo ist in der Gegenwart des Mangas nicht einmal namentlich genannt worden und wurde auch nicht voll gezeigt. Natürlich weißt sehr viel darauf hin, dass er es ist, aber irgendwie habe ich da noch meine Restzweifel. Ich bin gespannt was er, falls er es ist, noch zu der ganzen Geschichte beitragen wird. Ich kann ihn mir durchaus als Tuerniergewinner vorstellen. Ich bezweifel allerdings, dass er die FF selbst essen wird. Ich habe aber keine Ahnung was er sonst damit machen will. Ich bin schon auf die Spoiler für das nächste Kapitel gespannt.

 zorro2years 

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159785
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 11:04

   
Das ist eigentlich nicht überraschend, dass Sabo noch nicht ganz gezeigt und Rang, Name usw. nicht genannt wurden. Erstmal bleibt damit noch sehr viel Spannung vorhanden und alle fragen sich, wie er aussieht, was er drauf hat usw. , sowas macht Oda häufig und ist nicht wirklich einzigartig.
Außerdem ist Sabo der Charakter, um den es wahrscheinlich die größten Diskussionen gab und jetzt soll alles über ihn einfach so in einem Mangakapitel erwähnt werden ?
Oda wird den passenden Moment abwarten, indem er Sabo ganz zeigen wird und auch seinen Namen bestätigt. Wir müssen nun erstmal warten, aber das dies Sabo ist, wird jeden klar sein. Wieso sonst sollte Oda diese drei Sake Schalen an Aces Grab explizit nochmal zeigen ? Es ist bis jetzt zwar unbestätigt 99,99999 % Sabo. Wink

Blacksnapper
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 353802
Dabei seit Dabei seit : 15.01.14
Ort Ort : Panem

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 11:18

   
@ MassakerSoldatKiller:

Das stimmt. Ich glaube ja auch, dass er es ist. Kann mir da auch nicht wirklich vorstellen, wer es sonst sein könnte. Oda trollt aber gerne und ich bin gespannt wann er Sabo so richtig vorstellt.
Eigentlich überzeugt mich aber nur Ruffys reaktion. Bei wem würde er sonst so los heulen, außer vllt bei Ace. Aber das ist wohl sehr schlecht möglich.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159785
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 11:37

   
Ruffys Reaktion ist aber nicht so ein starker Punkt, wie die drei Sake Schalen ! Ich meine bei Mr.2 oder Shanks würde er auch so reagieren. Klar Shanks hält er nicht für tot, aber er würde denke ich trotzdem so ein Gesicht machen, da er ihn einfach sehr lange nicht mehr gesehen hat. Der stärkste Punkt sind denke ich schon die Sake Schalen. Es wurde ja nicht einfach nur das Grab von Ace und Whitebeard gezeigt. Es gab sogar ein Panel nur mit den drei Sake Schalen und das während diese Person geredet hat, also muss sie etwas mit den Sake Schalen zu tun haben und dies trifft auf Ace oder eben Sabo zu. Wenn man das dann mit der Reaktion von Ruffy kombiniert ist es fast schon unmöglich, dass es jemand anderes ist.

Blacksnapper
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 353802
Dabei seit Dabei seit : 15.01.14
Ort Ort : Panem

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 11:51

   
Ich stimme dir zu, dass er auch so eine Reaktion bei den beiden zeigen würde, allerdings hält er die ja wirklich nicht für tot. Mr.2 passt außerdem von der Statur her nicht. Und der würde nie die Modische Sünde begehen einen Zylinder zu tragen. Alles in allem, kann man auf jeden Fall sagen, dass es Sabo ist. Ich hätte das gerne nur halt auch schon bestätigt.
Bleibt auch noch abzuwarten was die Revos da überhaupt wollen. Die Regierung stürzen?
Es sind so viele Fragen in diesem Arc noch offen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der so schnell vorbei ist.

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1158383
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 14:42

   
@Devanthar
Ich glaube auch irgendwie das Diamante ein Mr.Satan wird und von Sabo oder Burges einfach 1 hit KO geschlagen wird kann mir nicht vorstellen das er stärker als Vergo ist.
Was glaubt ihr was für ein Gesicht wird Flamingo machen wenn er von Ruffy eine verpasst bekommt? Wenn er so ein Gesicht wie Enel machen würde wären hier denke ich viele enttäuscht aber ich wünsche es mir xD.
Enel kam auch am Anfang besiegbar rüber und aufeinmal lief seine Rotze aus der Nase.

Donatello
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 172
Kopfgeld Kopfgeld : 353996
Dabei seit Dabei seit : 19.12.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 14:47

   
@BenKei schrieb:
@Devanthar
Ich glaube auch irgendwie das Diamante ein Mr.Satan wird und von Sabo oder Burges einfach 1 hit KO geschlagen wird kann mir nicht vorstellen das er stärker als Vergo ist.
Was glaubt ihr was für ein Gesicht wird Flamingo machen wenn er von Ruffy eine verpasst bekommt? Wenn er so ein Gesicht wie Enel machen würde wären hier denke ich viele enttäuscht aber ich wünsche es mir xD.
Enel kam auch am Anfang besiegbar rüber und aufeinmal lief seine Rotze aus der Nase.

Ich denke kaum, dass Diamante so schwach ist, sonst würde er nicht zu der Don Quichotte- Familie gehören. Genau so wenig glaube ich, dass Flamingo so ein Gesicht machen würde, dafür ist er viel zu erfahren, selbst wenn er überrascht sein wird, würde er sich sofort mit der neuen Situation "anfreunden" und sie so nehmen, wie sie ist. Er wüsste dann halt, dass er einen Kampf nicht mehr aus dem Weg gehen könnte. Außerdem wird Ruffy seinen wahrscheinlich schwierigsten Gegner bekommen (den er bis Dato hatte).

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378107
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 14:56

   
Flamingo = naiv?!

Er ist eigentlich der erste richtige Charakter, der die Strohhüte nicht unterschätzt. Seit dem Vorfall auf Punk Hazard hat er einen Plan gegen die Allianz ausgearbeitet. Er nutzte seine Macht, um die Morgenzeitung zu fälschen und damit Law zusammen mit Fujitora zu besiegen und CC wieder zu bekommen. Aber Sanji rettete schließlich noch die Situation wegen Violet.

Er benutzte die Feuerfrucht um Ruffy im Turnier anzulocken, damit dieser spätestens gegen Diamante verliert und als Spielzeug das Kolosseum verlässt.

Außerdem spielte Jola auch eine wesentliche Rolle, um die Besatzung der Sunny in Kunstwerke zu verwandeln, wenn Jola halt nicht so dumm gewesen und auf Brook reingefallen wäre.

Das sind schon mal Pläne gegen fast jeden aus der Allianz, bis auf Zorro, Franky und Kinemon. Diese würden es aber gegen die Kommandanten an den Toren schwer haben.



Das zeigt schon mal, dass Flamingos Plan wesentlich besser war als der von Law, einzig und allein Violet stellte die Sache auf den Kopf und die Strohhüte sowie CC konnten entkommen.

Den Aufstand von König Riku, Rebecca und Violet hatte er nicht ahnen können, was man in diesem Kapitel sehen kann. Ebenso die Zwerge hat er nicht bedacht, aber wahrscheinlich stellten diese keine große Gefahr für ihn dar ebenso wie König Riku, ... und Bellamy.


Sein Plan war also hauptsächlich gegen die Allianz gerrichtet und er denkt immer noch, dass die Strohhüte in der Klemme sitzen. Das ist der hauptsächliche Plan bisher und er sagte slebst, dass sich schon manch ein anderer die Finger an ihnen verbrannt hat.

Deshalb schaut er sich die Situation erstmal ganz in Ruhe an und will Fujitora überreden ihm zu helfen, was bedeutet, dass er ihn als Sicherheitsmaßnahme in seinen Plan einbaut.


Ruffy und die anderen mögen jetzt also nur durch Glück und Violet so weit gekommen sein, aber schlussendlich stehen sie Flamingo und Fujitora gegenüber. Das mit Operation SOP wird für Flamingo wahrscheinlich am schmerzhaftesten sein, aber ohne Violet konnte er diesen Aufstand und Tunnel nicht ahnen.




Für mich hat Flamingo bisher alles richtig gemacht, das mit Violet war unvermeidbar und er sah nur die Allainz als Primärziel, nicht die Zwerge oder König Riku und andere. Den einzigen Verbesserungsvorschlag für seinen Plan wäre, dass er innerhalb der Fabrik Wachen aufstellt, aber sonst hat er meiner Meinung nach klug gehandelt.

Das er in diesem Kapitel naiv rüberkommt ist verständlich, aber woher sollte er den ohne Violet von allem wissen, was noch so vor sich geht, er hat seinen Plan gut ausgearbeitet und Plan C wäre dann, wenn er persönlich eingreift und Ruffy fertigmacht.


Wie Law bereits sagte, Flamingo ist ein "Meister des Geschäfts". Mit den Smiles verfolgt er auch einen Plan und er fürchtet nicht einmal die Weltaristokraten, man darf ihn nicht unterschätzen. Nicht jeder Mafiaboss packt die Sache selber an, wie bei Crocodile lässt er erstmal seine Kommandanten ran.



SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 15:10

   
@KillingTime schrieb:
Er ist nach Dress Rosa geflogen, nachdem quasi jeder seiner Untergebene versagt haben. Mone, Vergo, quasi CC auch, Baby 5 und Buffalo jeder wurde auseinander genommen. Dadurch wurde die Sache für Flamingo erst recht heiß, den er hat CC verloren oder er würde es. Nachdem also seine gefühlte rechte Hand Vergo nun schon versagt hat, wer würde den nun noch übrig bleiben, um den Karren aus dem Matsch zu ziehen außer Flamingo selbst. Kein Wunder also, dass er nach Punk Hazard kam.
Und was hat er dann gemacht. Er hat sich zwar mit Smoker duelliert, aber auch nur erst, als Smoker Flamingo angriff. Er ist der Konfrontation mit Aokji aus dem Weg gegangen. Er hat nix gemacht, obwohl er von Aokji eingefroren wurde. Klar er stand unter Zeitdruck, aber nicht mal eine Attacke? Und nebenbei glaub ich auch nicht, dass Flamingo gegen Aokji verloren hätte, aber das ist ja ein anderes Thema. Aber für eine quasi Konterattacke hat man immer Zeit. Doch er labbert mal nur rum.
Er scheut einen Kampf mit Ruffy oder warum sonst lässt er ihn im Turnier teilnehmen. Entweder er hat vor Ruffy Angst bzw großen Respekt, welche aber nur unbegründet wäre oder er unterschätzt Ruffy hier mal wieder und überschätzt seine Genialität. Er hat Ruffy doch auf MF mit erlebt und wozu dieser in der Lage ist. Es wird wohl nicht nur Falkenauge bemerkt haben, was Ruffy besondere Eigenschaft ist.
Dann scheut er wieder einen Kampf mit Zorro. Gut nehmen wir mal an einen wirklich Kampf könnte Oda nicht machen aus storytechnischer Sicht. Aber er zeigt Zorro ja noch nicht mal was er so kann. Er hätte doch mit Zorro ein bisschen rumspielen können und dass direkt vor Ruffys Augen. Denn selbst im schlechtesten Fall und Zorro ist ein Monster, mit welchem Flamingo Probleme hätte und seine Spielereien mit den Fäden nicht funktionieren würden, hätte er immer noch einen Admiral an der Seite. Jetzt laufen Zorro und Kinemon immer noch frei rum, worüber sich Flamingo auch im klaren ist, doch trotzdem geht er nicht aktiv vor, sondern überlegt sich erstmal einen Plan und lässt dann bestimmt einen anderen die Arbeit machen.

Ich habe mal darüber nachgedacht und mir ist aufgefallen, dass du damit zwar recht hast, es aber keinesfalls was schlechtes ist, dass Flamingo seine Leute alles erledigen lässt.
Die Quichtotte Familie ist eine Mafia, Flamingo ist der Pate. Was macht ein Pate? Sitzen, Befehle erteilen und im Notfall eingreifen.
Fazit: Ich stimme dir zu, dass Flamingo seine Leute die Arbeit erledigen lässt, aber wenn man sich mal vor Augen führt, dass er der Anführer einer Mafia ist, muss das auch so sein.

@KillingTime schrieb:
Und naiv ist er einfach schon dadurch, dass er glaubt, er kriegt das wieder geregelt ohne große Problem. Siehst doch in diesem Kapitel, wie selbst überzeugt er ist, dass sein Plan funktioniert

Das finde ich aber keines Wegs naiv. Er hat einen super Plan, der auch unter anderen Umständen gut geklappt hätte. Hat er aber leider nicht. Außerdem wissen wir noch gar nicht, ob er nicht doch einen Plan B, C ,D und so weiter hat.
Und auch wenn sein Plan nicht perfekt läuft, ist er trotzdem nicht am verlieren. Er hat noch alle 3 Oberkommandanten, sowie die komplette Karo-Einheit, die komplette Pic-Einheit und Sugar ist auch noch da. Auch wenn die Allianz jetzt ein wenig aufholt, hat Flamingo immer noch die Nase vorn, sowohl was Verluste, als auch die Kampfkraft angeht. Was passiert denn, wenn Ruffy und zorro es wirklich in den Palast schaffen? Sie haben die komplette Pic-Einheit und vielleicht auch noch Pica am Hals. Falls die die überstehen, müssen sie danach gegen Flamingo und einen Admiral kämpfen. Ganz tolle Aussichten...

@KillingTime schrieb:
Ja, Ruffy geht aktiv seine Träume an, Flamingo sitzt auf seinem Arsch und wartet bis er vielleicht endlich das ernten kann, was er gesät hat. Und bei Flamingo dürfte wohl Laws Zitat nicht wirken, den bei Law ging es darum in der NW zu überleben und aus diesem Alter ist wohl Flamingo schon längst raus. Er könnte auch gut ohne Kaiser überleben. Er arbeitet ja nicht schon lange Zeit mit Kaidou zusammen, turnt aber schon mindestens 10 Jahre in der NW rum. Denn wird ihn Kaidou beschützen? Ne. Aber gut wir wissen zu wenig über den Deal mit Kaidou. Dieser Plan ist zwar ziemlich genial, aber er verschwendet viel zu viel Zeit damit und am Ende wissen wir/er trotzdem nicht, ob dieser Plan aufgehen würde. Er hat doch das volle Potenzial Kaiser zu sein. Warum hat er es bis heute nicht geschafft einer zu sein.

Anders aufgedrückt: Ruffy ist ein Trottel, der sich gegen alles und jeden stellt. Ohne Law würde er einfach so planlos einen Kaiser angreifen und das wäre es. Flamingo lässt sich vielleicht mehr Zeit, ist so aber auch sicherer und vielleicht kann er so einen Kaiser ausschalten, ohne gegen ihn kämpfen zu müssen (Mafia).
OK, nehmen wir mal an, Flamingo hat sich als junger Rookie Kaido unterworfen. Und nach 10 Jahren hätte er dann gesagt: "Ich gehe jetzt meinen eigenen Weg und versuche, Piratenkönig zu werden". Was wäre passiert? Kaido hätte ihn vernichtet/ vernichten lassen. Da ist es wesentlich schlauer, Kaido taktisch loszuwerden, falls er das überhaupt vor hat.

@KillingTime schrieb:
1. Sich den Bewohnern Dress Rosa zu zeigen würde nix bringen, da diese ja von dem "Zauber" von Flamingo belegt sind. Die Allianz hingegen ist es noch nicht und da es öffentlich bekannt wurde, dass diese gegen Flamingo vorgehen, hätten die Zwerge darinnen einen möglichen Verbündeten sehen können. Stand ja in der Zeitung und Flamingo ist ja auch zurückgetreten.
2. Wer hat den schon vom Tunnel geredet. Ich hab nur gesagt, dass er rechnen muss, dass diese Zwerge sich mit der Allianz verbünden und helfen. Sie besitzen über Wissen, welches Flamingo schaden könnte und auch über Kraft. Er kann ja nicht glauben, dass die Zwerge nix machen, wo er doch 500 Zwerge selbst unterdrückt.

1. Die Zwerge vertrauen doch nur Noland und seinen Nachfahren. Da in der Zeitung nicht stand: "Die Nachfahren Nolands wollen Flamingo stürzen", waren die Strohhüte für die Zwerge einfach nur dumme Menschen.
2. Ohne den Tunnel hätten die Zwerge frontal angreifen müssen. Welchen Sinn hat es denn, wenn hunderte kleine Leute in sein Haus stürmen? Sie wären alle gestorben. Und ich glaube nicht, dass Flamingo denkt, dass die Zwerge das machen.

@KillingTime schrieb:
Das Bündnis beruht darauf, dass die Marine solche Piraten in Ruhe lässt, diese dafür aber andere Piraten zerschlagen. Also ein Bündnis bei dem ich schon generell ein hohes Maß an Misstrauen mitbringe. Schon gar, da die Marine jetzt unter der Führung Akaiuns steht und der darauf picht, jeden Piraten aus zu löschen und Fujitora ist auch nur ein Mensch mit Gefühlen und Empfindungen. Er ist in der Marine, weil er sich fürs Gute einsetzen will. Sollte er merken, das Flamingo ein Arsch ist, könnte sich die Haltung zu Flamingo ändern und darüber sollte sich auch Flamingo im klaren sein. Aber auch hier hält er sich für den Größten. Er ist ja ein Weltaristokrat und einer der Samurai und sowieso ist er Mr Untouchable.

Auch wenn Akainu gegen die Shichibukai ist, darf er sie trotzdem nicht angreifen. Die Shichibukai haben ein Bündnis mit der Weltregierung und wenn Sakazuki darauf spuckt, spuckt die Weltregierung zurück.
Und ja, Fujitora hasst Flamingo wahrscheinlich, aber Flamingo weiß, das Fujitora loyal ist. Und das heißt, er wird sich nicht gegen einen Shichibukai stellen.

@KillingTime schrieb:
Wie Flamingo selbst gesehen hat, will die SHB Law zurück und Flamingo weiß selber, dass Zorro und Kinemon draußen rum rennen. Law wird ihm hier zum Verhängnis, da er wie eine Motivation für die SHB wirkt und später wird das dann auch der König. Er nimmt Law zum einzigen Ort mit, wo es einen Eingang zur Fabrik gibt. Wie ich schon sagt, anstatt ihn einfach irgendwo anders zu fesseln/ zu vergammeln lassen, lockt er die SHB damit an. Und so wird auch der König zu einer Motivationsspritze, wenn sie erstmal da sind. Und sobald auch erstmal Law befreit ist, ist er mit seiner TF ziemlich mächtig, da kann er ruhig halbtot sein. Zudem er dann wohl Ruffy, Zorro und Kinemon als quasi Beschützer hat. Es ist also nicht klug von ihm, Law in seine Butze zu setzen.

Auch wenn Flamingo Law in einen See geworfen hätte, wären die Ruffy und co. zum Schloss gerannt, weil sie 1. nicht wissen würden, wo Law ist und 2. weil isie ihn eh weghauen wollen.
Und wenn Law freikommt, kann er wieder seinen Room benutzen, der gegen Flamingo ja so viel gebracht hat. Ganz toll...

@KillingTime schrieb:
Ach ich bitte dich, als ob da jetzt so ein großer Unterschied in der Größe der Paläste gibt und als ob es jetzt so einen Unterschied macht, ob man draußen direkt vor der Haustür steht oder oben auf dem Dach rumtrollt. Ich bezweifel es nämlich, dass Flamingos Palast um so viel größer ist, als das vom Fischvolk.
Ein Ray konnte die Anwesenheit aller Tiere auf einer Insel spühren. Klar kann man sagen, es ist der dunkle König, aber das würde trotzdem bedeuten, dass Flamingo in dem Bereich weit hinter dem eines PK hängt und da du vermutest, dass das Monstertrio nochmals schlechter ist, würde das bedeuten, dass Ruffy noch sehr viel hinterher hängt und das wage ich mal zu bezweifeln. Also wird für mich schon mal, das Haki Niveau von Ruffy auf gleicher Ebene, wenn nicht besser als das von Flamingo sein.

Vielleicht hat er sein Kenbunshoku auch einfach gar nicht angeschaltet. Als Sanji unter Wasser war und Kinemons Körper gesucht hat, musste er das Kenbunshoku auch erst mal einschalten. Wenn er das nicht gemacht hat, fühlt er auch keine Leute.
Ich bin davon überzeugt, dass Flamingos Haki besser ist, als das vom Monstertrio, auch wenn ich keine Beweise habe.

XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
Ja stimmt da hast du Recht. Du hast mich davon überzeugt das niemand aus der SHB die Frucht isst. ^^ Aber du hast ja auch gesagt, dass du hoffst das Sabo schon eine Frucht hat. Da stelle ich mir jetzt die Frage willst du überhaupt das jemand die FF bekommt ? Und wenn ja wen wünscht du dir als nächsten Nutzer der FF? Das würde mich jetzt brennend interessieren. ^^

Also wenn schon jemand aus der Strohhutbande sie isst, dann entweder Lysop oder Sanji, weil sich ihre Kampfstile dadurch nicht SOO sehr ändern würden.
Aber ich wünsche mir komischerweise am meisten, dass Teach sie "isst". Das würde dem Kampf gegen ihn noch mal die letzte Würze verleihen, wenn er Ace's Fähigkeiten benutzt.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292049
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 15:26

   
@SchlagtAkainu schrieb:
Also wenn schon jemand aus der Strohhutbande sie isst, dann entweder Lysop oder Sanji, weil sich ihre Kampfstile dadurch nicht SOO sehr ändern würden.
Aber ich wünsche mir komischerweise am meisten, dass Teach sie "isst". Das würde dem Kampf gegen ihn noch mal die letzte Würze verleihen, wenn er Ace's Fähigkeiten benutzt.

Ja zu Sanji würde sie noch am besten passen. Ja natürlich würde das dem Kampf gegen Teach bei weitem noch mehr Würze verleihen, aber denkst du nicht er wäre dann zu OP ? Was soll Ruffy denn noch lernen ? So hätte er wohl nie eine Chance gegen ihn. ^^ Also ich glaube ja immer noch daran das einer der damaligen Whitebeards auftaucht und die Frucht mitnimmt oder i-wie so was.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 18:02

   
XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
Also wenn schon jemand aus der Strohhutbande sie isst, dann entweder Lysop oder Sanji, weil sich ihre Kampfstile dadurch nicht SOO sehr ändern würden.
Aber ich wünsche mir komischerweise am meisten, dass Teach sie "isst". Das würde dem Kampf gegen ihn noch mal die letzte Würze verleihen, wenn er Ace's Fähigkeiten benutzt.

Ja zu Sanji würde sie noch am besten passen. Ja natürlich würde das dem Kampf gegen Teach bei weitem noch mehr Würze verleihen, aber denkst du nicht er wäre dann zu OP ? Was soll Ruffy denn noch lernen ? So hätte er wohl nie eine Chance gegen ihn. ^^ Also ich glaube ja immer noch daran das einer der damaligen Whitebeards auftaucht und die Frucht mitnimmt oder i-wie so was.

Es stimmt schon, dass er damit echt overpowered wäre, aber das ist er doch jetzt auch schon ein bisschen. Er hat 2 der stärksten Teufelsfrüchte gegessen und hat auch noch eine ausgezeichnete körperliche Kraft.
Und für mich macht es Blackbeard irgendwie aus, dass er mehrere Teufelskräfte haben kann, also würde es mich ein wenig enttäuschen, wenn er nicht noch mehr Kräfte kriegen würde und die Feuerfrucht ist auch ganz klar eine der stärksten. Und falls Blackbeard sie wirklich kriegt, hat Ruffy noch einen Grund, Blackbeard in den Boden zu stapfen ^^

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292049
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 18:11

   
@SchlagtAkainu schrieb:
XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
Also wenn schon jemand aus der Strohhutbande sie isst, dann entweder Lysop oder Sanji, weil sich ihre Kampfstile dadurch nicht SOO sehr ändern würden.
Aber ich wünsche mir komischerweise am meisten, dass Teach sie "isst". Das würde dem Kampf gegen ihn noch mal die letzte Würze verleihen, wenn er Ace's Fähigkeiten benutzt.

Ja zu Sanji würde sie noch am besten passen. Ja natürlich würde das dem Kampf gegen Teach bei weitem noch mehr Würze verleihen, aber denkst du nicht er wäre dann zu OP ? Was soll Ruffy denn noch lernen ? So hätte er wohl nie eine Chance gegen ihn. ^^ Also ich glaube ja immer noch daran das einer der damaligen Whitebeards auftaucht und die Frucht mitnimmt oder i-wie so was.

Es stimmt schon, dass er damit echt overpowered wäre, aber das ist er doch jetzt auch schon ein bisschen. Er hat 2 der stärksten Teufelsfrüchte gegessen und hat auch noch eine ausgezeichnete körperliche Kraft.
Und für mich macht es Blackbeard irgendwie aus, dass er mehrere Teufelskräfte haben kann, also würde es mich ein wenig enttäuschen, wenn er nicht noch mehr Kräfte kriegen würde und die Feuerfrucht ist auch ganz klar eine der stärksten. Und falls Blackbeard sie wirklich kriegt, hat Ruffy noch einen Grund, Blackbeard in den Boden zu stapfen ^^

Ja natürlich ist er jetzt schon minimal OP, aber wenn er die FF bekommt wäre es mMn. schon ziemlich übertrieben. Natürlich wäre es für die Story verdammt epic da stimme ich dir voll und ganz zu, aber ich möchte es wenn ich ehrlich bin nicht so haben, dass wäre schon zu krass. Ich würde es besser finden wenn BB noch jemanden tötet der Ruffy sehr wichtig ist, vllt. Shanks oder Garp. Dann würde Ruffy ausrasten und ihn endgültig fertig machen wollen ^^

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 18:20

   
XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
Also wenn schon jemand aus der Strohhutbande sie isst, dann entweder Lysop oder Sanji, weil sich ihre Kampfstile dadurch nicht SOO sehr ändern würden.
Aber ich wünsche mir komischerweise am meisten, dass Teach sie "isst". Das würde dem Kampf gegen ihn noch mal die letzte Würze verleihen, wenn er Ace's Fähigkeiten benutzt.

Ja zu Sanji würde sie noch am besten passen. Ja natürlich würde das dem Kampf gegen Teach bei weitem noch mehr Würze verleihen, aber denkst du nicht er wäre dann zu OP ? Was soll Ruffy denn noch lernen ? So hätte er wohl nie eine Chance gegen ihn. ^^ Also ich glaube ja immer noch daran das einer der damaligen Whitebeards auftaucht und die Frucht mitnimmt oder i-wie so was.

Es stimmt schon, dass er damit echt overpowered wäre, aber das ist er doch jetzt auch schon ein bisschen. Er hat 2 der stärksten Teufelsfrüchte gegessen und hat auch noch eine ausgezeichnete körperliche Kraft.
Und für mich macht es Blackbeard irgendwie aus, dass er mehrere Teufelskräfte haben kann, also würde es mich ein wenig enttäuschen, wenn er nicht noch mehr Kräfte kriegen würde und die Feuerfrucht ist auch ganz klar eine der stärksten. Und falls Blackbeard sie wirklich kriegt, hat Ruffy noch einen Grund, Blackbeard in den Boden zu stapfen ^^

Ja natürlich ist er jetzt schon minimal OP, aber wenn er die FF bekommt wäre es mMn. schon ziemlich übertrieben. Natürlich wäre es für die Story verdammt epic da stimme ich dir voll und ganz zu, aber ich möchte es wenn ich ehrlich bin nicht so haben, dass wäre schon zu krass. Ich würde es besser finden wenn BB noch jemanden tötet der Ruffy sehr wichtig ist, vllt. Shanks oder Garp. Dann würde Ruffy ausrasten und ihn endgültig fertig machen wollen ^^

Das wäre natürlich auch ein gutes Mittel, um Ruffy wütend zu machen. Mir fällt nur leider kein anderer ein, der die Feuerfrucht essen könnte, außer Sabo. Bei ihn hoffe ich aber, dass er eine Zoan gegessen hat und noch mit seinem Stab kämpft. Warum? Weil wir dann einen Paramecia (Ruffy), einen Logia (Ace) und einen Zoan (Sabo) unter den 3 Brüdern hätten. Und wenn er mit dem Stab oder einem Schwert oder einer Keule etc. kämpft, haben wir einen Nahkämpfer (Ruffy), einen Distanzkämpfer (Ace) und einen Waffenkämpfer (Sabo). Das fände ich echt super.

Phantom2
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 181
Kopfgeld Kopfgeld : 486525
Dabei seit Dabei seit : 27.11.13
Ort Ort : Zu Hause!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 19:08

   
Ist eigentlich irgendwem noch aufgefallen das Doffy, Kinemon zu den Strohhüten zählt? War zumindest das erste mal das ich es gelesen habe.Evtl. eine andeutung von Oda?


Zur Feuerfrucht:
Am liebsten wäre mir, dass sie bei der SHB als "Schatz" mitreist und evtl. später mal vergeben wird.Vieleicht an Luffy's Sohn! Es sollte sie halt nicht irgendwer bekommen.
Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass Blackbeard an die Feuerfrucht kommen wird.Das passt einfach irgendwie zur Story!
"Sabo" wen bestätigt.Würde ich sie auch gönnen...und mal abwarten was "Sabo" oder die Revos wirklich vor haben mit der Feuerfrucht.

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 468114
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 19:13

   
Nochwas zu Operation SOP
Ich frag mich wie der Kampf zwischen Robin und Lysop mit Trebol und Sugar aussehen wird...

Meint ihr nicht auch, dass Robin oder Lysop in nen Spielzeug verwandelt wird?

Weil Trebol wird nicht ganz schwach sein und wenn der es schafft mit seinem Schleim sie festzusetzen und Sugar sie dann berührt, siehts übel aus...

Zwar ist Robin jetzt nicht unter den Schwächsten der SHB, jedoch bezweifle ich, dass sie Trebol packt. Ich denke auch, dass Trebol irgendwie sich mit seinem Schleim schützt, so ähnlich wie Gasbade mit seinem Sirup, also dass wenn man ihn angreift, an ihm kleben bleibt. Muss aber dann nicht direkt ne Logiafrucht sein...
Und Lysop gehört ja zu den Schwächsten und kann, denk ich mal sowieso nicht viel gegen Trebol ausrichten...

Außerdem frage ich mich, wie sie Sugar bewusstlos machen. In OP hat die SHB außer gegen dieses Mädchen von Mr3 auch noch nie gegen ein Kind (ich weiß sie ist kein Kind, sieht nur wie eins aus) gekämpft.
Ich bezweifle, dass sie zu Brei gehauen wird.
Vielleicht wird Lysop sie "friedlich" mit ner Pflanze betäuben...

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mo 20 Jan - 19:14

   
@Phantom2 schrieb:
Ist eigentlich irgendwem noch aufgefallen das Doffy, Kinemon zu den Strohhüten zählt? War zumindest das erste mal das ich es gelesen habe.Evtl. eine andeutung von Oda?

Ich denke mal, dass Flamingo ihn nur dazuzählt, weil er mit ihnen reist. Als eine Andeutung darauf, dass Kinemon in die Strohhutbande kommt, würde ich das nicht betrachten. Vivi wurde auch immer zur Strohhutcrew gezählt, wurde aber nie ein Mitglied. Also würde ich diese Aussage lieber nicht überbewerten. Ich fände es cool, wenn Kinemon Strohhut Nummer 9 wird (Ruffy zählt nicht dazu), aber mit dieser Aussage meinte Flamingo eher, dass er zu "Strohhutarmee" gehört, mehr nicht.

Diamante=Mister Satan

Das würde mich echt enttäuschen. Diamante wird von Flamingo so sehr gepusht, da wäre es einfach nur peinlich für die Quichotte Familie, so einen zu unrecht gehypten Oberkommandanten zu haben.
Aber eigentlich ist es gar nicht möglich, dass Diamante schwach ist. Er ist schließlich der Held des Kolosseums. OK, wir wissen nicht, gegen wen er bis jetzt im Kolosseum antreten musste, aber ich denke bei jeden Turnier wird so ungefähr dieses Niveau erreicht, auch wenn es nicht jedes mal so einen Bombenpreis gibt.

Mic1702
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 46
Kopfgeld Kopfgeld : 330117
Dabei seit Dabei seit : 12.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Di 21 Jan - 4:41

   
Es ist nicht meine Absicht eure diskussion zu unterbrechen, aber als ich mir grad das Kapitel nochmal durchgelesen hab, ist mir aufgefallen, dass Mingo an einer Stelle was anderes sagt, als noch letzten Mittwoch. Deshalb hab ich mir das Kapitel auch mal auf ner anderen Seite angeschaut.


Spoiler:
 

In dieser Version stand da letzte Woche noch, dass Viola alles darauf setzt, dass Mingo deren kleine Allianz zerschlägt, weshalb ich davon ausgegangen bin, dass Mingo noch nichts von ihrem Verrat wusste!


Spoiler:
 
Und bei der Version steht das wieder komplett anders formuliert da...

Is mir schon öfter aufgefallen, aber diesmal hat sich der komplette Sinn seiner Aussage geändert.
Ich möchte nun einfach mal von euch wissen, wo ihr den Manga lest und ob euch das auch schon aufgefallen ist.


Und weil mir der Titel dieses Kapitels auf Deutsch seltsam vorkam, hab ich Kamaitachi mal gegooglet und bin auf folgendes gestoßen:
Spoiler:
 

Verschiedene Übersetzer haben mir für Kamaitachi auch "Cut verursacht durch einen Wirbelwind" ausgespuckt, was ja dieser Legende entspricht.
Das ganze erinnert mich auch an Eric Wirbelsturm (hieß der so?) mit seiner Kama Kama no mi, da liegts wohl aber mehr am Namen, außerdem war der aus dem schlechtesten Filler bis jetzt.

Blacksnapper
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 353802
Dabei seit Dabei seit : 15.01.14
Ort Ort : Panem

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Di 21 Jan - 9:41

   
Diamante ist bestimmt kein Loser. Flamingo setzt vertrauen in ihn. Und das bestimmt nicht ohne Grund. Ich bin auf seine Power gespannt. Vor allem aber wird interessant wie wehr und hilflos Sugar ist. Da es ja eigentlich eine Frau und kein kleines Kind ist, könnte ich mir vorstellen, dass sie so einiges auf Lager hat.



Sind schon irgendwelche spoiler fürs nächste Kapitel draußen?

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041706
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Di 21 Jan - 11:16

   
@SchlagtAkainu schrieb:

Diamante=Mister Satan

Das würde mich echt enttäuschen. Diamante wird von Flamingo so sehr gepusht, da wäre es einfach nur peinlich für die Quichotte Familie, so einen zu unrecht gehypten Oberkommandanten zu haben.
Aber eigentlich ist es gar nicht möglich, dass Diamante schwach ist. Er ist schließlich der Held des Kolosseums. OK, wir wissen nicht, gegen wen er bis jetzt im Kolosseum antreten musste, aber ich denke bei jeden Turnier wird so ungefähr dieses Niveau erreicht, auch wenn es nicht jedes mal so einen Bombenpreis gibt.

Ich glaube nicht das Diamante schlecht ist, da Flamingo immer noch an ihn glaubt, obwohl er weiss das Bugress da ist(denke jedenfalls das er es weiss). Daher muss Diamante schon einiges auf dem Kasten haben, das Flamingo sogar die anderen Leute abzieht und nur ihn da lässt. Alles andere wäre ne extreme Enttäuschung.
Denke Diamante wird der Stärkste sein der Quichotte Familie nebst Flamingo.

Aber ich glaube nicht das jedes Turnier ungefähr das Niveau dieses Turnieres erreicht. Wenn man schon nur sieht was alles bis jetzt hier ist: Ein hohes Mitglied eines Kaisers, eine Piratenlegende, ein Rookie aus der "schlimmsten Generation", ein neuer Rookie, ein Rookie der schon 3 Jahre in der NW ist und dazu viele andere "starke" Gegner.
Das müssten schon so viele starke Leute zu Spielzeugen verwandelt geworden sein, das wenn Sugar besiegt worden ist, alle wieder zu normalen Personen verwandelt werden Flamingo wirklich extrem verloren hat.

Lg Igel

Edit:

Zitat :

Sind schon irgendwelche spoiler fürs nächste Kapitel draußen?

Nein, sonst würde ich sie grad posten(wenn sie bestätigt sind)

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Di 21 Jan - 14:14

   
@solariumigel schrieb:

Aber ich glaube nicht das jedes Turnier ungefähr das Niveau dieses Turnieres erreicht. Wenn man schon nur sieht was alles bis jetzt hier ist: Ein hohes Mitglied eines Kaisers, eine Piratenlegende, ein Rookie aus der "schlimmsten Generation", ein neuer Rookie, ein Rookie der schon 3 Jahre in der NW ist und dazu viele andere "starke" Gegner.
Das müssten schon so viele starke Leute zu Spielzeugen verwandelt geworden sein, das wenn Sugar besiegt worden ist, alle wieder zu normalen Personen verwandelt werden Flamingo wirklich extrem verloren hat.

OK, das selbe Niveau wie jetzt ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber trotzdem glaube ich nicht, dass die anderen Kolosseums Kämpfe Zuckerschlechen waren und das wir Diamante als Held des Kolosseums schon ernst nehmen können. Er kann einfach kein Mister Satan sein, das wäre 1. ne echte Enttäuschung und 2. total dumm von Flamingo, so jemandem zu vertrauen.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden