Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780220
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 12:38

   
Hallo habe gerade gelsen das man in Australien wegen 7 toter Menschen in drei Jahren den Naturschutz von Haien aufgebhoben hat und diese nun täglich jagt und abschlachtet.

Ich finde dies einfach nur schrecklich.
Wie kann man ein Tier abschlachten weil es seiner natur folgt. Und es ist noch nicht mal so dass Haie in den Wohnungen eindringen wird und dann angreift.
Wenn man es genau nimmt, sind die 7 Menschen ins Meer gegangen um wer weiß nicht was zu machen und wurden von einem Hai überrascht (welcher hai genau, kann man ja eh nie sagen) und wahrscheinlich nur untersucht und da der Hai keine Hände zum tasten hat muss er dafür sein Maul nehmen.



Mein Lieblingstier ist der weiße Hai und deswegen habe ich mir so ziemlich alles an Naturdokus angesehen und Bücher durchgelesen die es dazu gibt.
Der Spezies Hai existiert nun seit über 400 millionen Jahren, das ist fast drei Mal so alt wie das Krokodil und es wäre sehr dumm diese Spezies aus zu rotten und zu glauben dies würde ohne Folgen bleiben.


Ich würde nun gerne wissen was ihr von der hirnlosen Abschlachtung der Tiere haltet.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068444
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 12:54

   
das erinnert mich an einen bericht des zdf zum thema jagd.
die meisten leute haben meist keine ahnung, aus welchen verschiedenen gründen alles gejagt wird, wenn manche leute hörn, dass bsp. ein reh geschossen würde, dann wird sofort mörder und tierquäler geschrien. dabei haben die wenigsten überhaupt eine ahnung davon, welche schlimmen auswirkungen das ausbleiben der gezielten jagd in manchen ökosystemen haben kann.
bsp. wurde tatsächlich mal ein experiment dazu durchgeführt, mit rothirschen und anderen waldtieren.
die jagd ist wichtig, jäger sorgen auch dafür, dass sie bsp. rotwild nicht so schnell vermehrt, die tiere würden nämlich verhungern, weil in folge des großen bestandes die nahrung zu knapp wird. kadaver würden sich häufen usw.

hatte zwar bis jetzt wenig mit dem thema haie zu tun, aber der punkt auf den ich hinaus wollte, war:
man sollte nicht zu schnell urteilen, wenn ein tier getötet wird. denn in den wenigsten fällen kennen die urteiler die umstände dahinter und es KANN durchaus eine notwendige maßnahme gewesen sein.
deshalb immerschön informieren, bevor man scharf schießt.

das ganze einfach hirnlos zu nennen, schön dick geschrieben, kann ich nicht besonders ernst nehmen. vllt wären ja etwas mehr hintergrundinfos diesbezüglich angebracht, anstatt nur  zu schreiben: "... habe gerade gelesen das man in Australien wegen 7 toter Menschen in drei Jahren den Naturschutz von Haien aufgehoben hat und diese nun täglich jagt und abschlachtet."

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780220
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 13:04

   
Okay die Statistik sagt das mehr Menschen durch eine Kokosnuss, oder durch Hundeangriffe sterben als durch einen Haiangriff.

Pro Jahr sterben ca. 5- 6 Menschen durch Haiattacken.

Ich finde schon das es gerechtfertig ist es hirnlos zu nennen, da Haie an sich keine Bedrohung für Menschen da stellen. Da nun mal der Mensch nicht für das Wasser geeignet ist.
Also warum muss man auf Teufel komm raus dieses Gebiet (was Haie nun schon seit millionen von Jahren als ihr Ruhe- bzw. Jagdgebiet nutzen) sicher machen?

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068444
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 13:09

   
ich meinte damit, warum wurden menschen angegriffen? warum sind menschen in ihrem lebensraum eingedrungen, oder war es umgekehrt und die haie sind vllt zu den strandabschnitten geschwommen, wo sie dann menschen angegriffen haben? und was ist das in der regel für eine haispezies, wie hoch ist ihr bestand und welche stellung haben sie in ihrem ökosystem?? das sind alles faktoren, die man berücksichtigen muss, bevor man darüber urteilt.
ich finde es eher hirnlos, andere menschen zu verurteilen, wo man doch selber so gut wie nichts über die verhältnisse weis.

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780220
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 13:38

   
Ach so.

Doch im Grunde weiß jeder Australier das es in vielen Abschnitten Haie gibt.
Und das mit der Haispezies ist doch gerade der Punkt, dies weiß keiner. Es werden jetzt alle Hai die eine Größe von mindestens 3 Metern erreicht haben gejagt.
Nebenbei ist der großteil der Bevölkerung gegen diese Jagd.

Das Ökosystem ist eh angeschlagen, besonders das Unterwasser.
Es besteht die Gefahr wenn man zu viele Haie tötet, dass das Meeresökosystem kaputt geht und dies hätte dann auch Auswirkungen auf das Leben auf dem Land. Denn das Meer prodoziert mehr als 70 % des Weltsauerstoffs her.

Und so weit ich weiß stehen alle Haie die eine Größe von 3 Metern erreichen können unter Naturschutz.

Eines muss ich allerdings eingestehen, das Wort "hirnlos" zu benutzen ist vielleicht wirklich etwas zu hart. Doch es gibt kaum ein besseres Wort dafür.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068444
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 12 März - 13:53

   
@edward newgate87 schrieb:
Und das mit der Haispezies ist doch gerade der Punkt, dies weiß keiner. Es werden jetzt alle Hai die eine Größe von mindestens 3 Metern erreicht haben gejagt.

also das klingt für mich auf den ersten blick so, als würde man warten, bis die haie bereits ausgewachsen sind und sich bereits geparrt haben wenn möglich. dann sollte es eigentlich auch so gut wie keine auswirkungen haben, wenn man nur die alten tiere tötet. aber das kann ich als laie nicht sehr gut beurteilen. kommt mir jedenfalls so vor, als würde man nur die renter töten Very Happy

aber da du noch einen anderen pukt ausgesprochen hast: wenn wirklich der großteil der bevölkerung dagegen ist, dann ist es natürlich nich in ordnung, dass man sich dem wunsch der bevölkerung widersetzt. ich möchte nur mal an die genmais-debatte hierzulande erinnern, irgendwie scheint das ja in vergessenheit geraten zu sein.
unsere regierung hat genau das gemacht! bei einer mehrheit von 88 % der bevölkerung, die sich eindeutig gegen die einführung von genmais geäußert hatte, hätte man doch "eigentlich" erwarten können, dass unsere regierung (cdu und spd hauptsächlich) sich das zu herzen nehmen würden.
tja falsch gedacht, wenn das volk etwas nicht will, dann wird das ganze eben durch hintertürchen beschlossen. ich sag nur eins: freihandelsabkommen!

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453036
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Do 13 März - 14:40

   
Ich finde das auch nicht so toll. Menschen bringen weitaus mehr Lebewesen um, als andere Lebewesen uns. Und werden wir deswegen unserer Menschenrechte beraubt? Nein. Ich bin ja sowieso der Meinung, dass Menschen sich für zu perfekt halten und denken, dass sie über allen anderen Lebewesen stehen, obwohl wir komplette Idioten sind (1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Der Koreakrieg, der Kalte Krieg, die Judenverfolgung, Kämpfe zwischen Protestanten und Katholiken (die beiden sind verdammt noch mal das gleiche mit 1-2 Unterschieden) und so weiter). Und in Fällen wie diesen, muten wir uns auch noch zu, dass wir darüber entscheiden können, welche Tiere geschützt werden und welche nicht.
Aber das ist nun mal so. Ich habe nichts dagegen, dass Schweine oder so getötet werden, um unsere Nahrung zu werden, denn das war schon immer so. Aber einer ganze Spezies den Naturschutz zu rauben, "nur" weil "ein paar" Menschen gestorben sind, zeigt wieder, dass wir uns zu wichtig fühlen Very Happy

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068444
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Do 13 März - 15:40

   
mir is gerade noch ein punkt eingefallen. dadurch das haie ja auch ne zeitlang dort unter naturschutz standen, konnten sie sich sicher gut fortpflanzen. deshalb könnte es auch durchaus möglich sein, dass die haie in ihren natürlichen lebensräumen keine anhrung mehr gefunden haben aufgrund ihrer hohen population. und daraufhin sind sie zwangsweise in gebiete geschwommen, wo auch menschen anzutreffen sind.
sollte das ein zutreffender punkt sein, ist es natürlich schwierig, ein urteil darüber zu bilden. aber ich sehe es nicht als problem, ausgewachsene haie zu töten. am einem gewissen alter werden sie sich bereits ohnehin um nachkommen gekümmert haben, selbst lösen sie ja solche probleme aus, wie nahrungsknappheit.
deshalb habe ich das beispiel mit rehen gebracht, diese werden auch gezielt geschossen aus demselben grund und deswegen stirbt eine tierart auch nicht aus, tote, alte tiere heißt im grunde nur mehr nahrung und mittel für die jungtiere. damit kann man die population sogar retten.

aber wie gesagt, ich DENKE nur, dass dies ein punkt sein könnte. was wirklich in australien abläuft, kann niemand im forum sicher sagen,bevor er sich nicht selber ein bild gemacht hat, aber das ist eben schwierig.

@schlagtakainu
also ich bin nur zum teil deiner meinung.
ja, die menschheit ist im großen und ganzen schon ziemlich dumm, unser leben wäre wesentlich besser und einfacher, wenn wir gemeinschaftlich handeln würden und uns nicht ständig der profitgier
beugen würden.
aber wenn es darum geht, unsere eigene spezies am leben zu erhalten, dann sollte es meiner meinung nach die priorität eines jeden menschen sein. erst kommen wir, dann alles andere. das is einfach so. wir sind die einzige bekannte spezies, die ihr schicksal selbst in die hand nehmen kann.

noch info am rande: wusstet ihr, dass das futter, welches an schlachttiere verfüttert wird, noch mehr ist, als im endeffekt an nahrung aus dem tier herauskommt? eigentlich logisch, wenn man darüber nachdenkt und gleichzeitig wird einem plötzlich klar, wie unnötig verschwenderisch die menschheit geworden ist.

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 468414
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Do 13 März - 17:33

   
Da ich mal grad eingeloggt bin und Zeit habe, wollte ich mich mal schnell zum Thema äußern. Mich interessieren nämlich wie DreckscherAzzi auch die Hintergründe vom Verfahren.

Vor allem folgende:

Um welche Haiarten geht es hier? Oder machen die "Abschlachter" da keinen Unterschied?

Und wo haben sich die Angriffe abgespielt?

Von wem oder auf wessen Initative wurde das veranlasst?

Wenn Menschen in die Lebensräume der Haie eindringen und dann verletzt oder sogar getötet werden( was ja jetzt eher selten ist), sind sie m.M.n. nach so hart es auch klingt selbst Schuld, oder besser gesagt trifft jedenfalls die Haie keine Schuld.(Ist glaub ich auch jedem klar;-)) In dem Fall wär ich selbstverständlich dagegen.

Andernfalls wenn es einen großen Überschuss an Haien gäbe und diese in den "Lebensraum" der Menschen eindringen,(Den es ja eigentlich im Wasser nicht wirklich gibt, oder?) ließe sich über so eine Maßnahme streiten, aber selbstverständlich nur in der Nähe des Badeorts...

Meißtens machen Haie, wenn sie auf Menschen treffen (und diese nicht bluten) entweder nichts, oder einen "Probebiss". Sobald sie aber merken, dass das Opfer sich nicht in seinem Beuteschema aufhält, lassen sie meißtens davon wieder ab, wenn sie nicht gerade einen enormen Nahrungsbedarf haben. Es gibt einzelne Fälle, bei denen sich Haie von Menschen ernährt haben, aber eben nur wenige.

Vor allem dort muss man auch wieder zwischen den Haiarten unterscheiden. Es gibt bestimmt etliche Haiarten, die einen Menschen ohne Provokation noch nie angegriffen haben.

@DreckscherAzzi schrieb:
aber ich sehe es nicht als problem, ausgewachsene haie zu töten. am einem gewissen alter werden sie sich bereits ohnehin um nachkommen gekümmert haben, selbst lösen sie ja solche probleme aus, wie nahrungsknappheit.

Wirklich? Davon habe ich aber noch nie gehört. Ist nicht böse gemeint, interessiert mich nur...

Ich weiß das zum Beispiel, dass Katzenplagen in vielen Ländern zum Problem werden, da diese eine Gefahr für andere Tiere darstellen...

Aber von einer "Haiplage" oder davon, dass Haie eine Nahrungsknappheit verursachen hab ich bisher noch nicht gehört...

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780220
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Fr 14 März - 8:36

   
Also erst Mal wird in Australien jeder Hai mit einer mindest Länge von drei Metern getötet, ganz gleich um welche Art es sich handelt.

Haie können nicht für viel Nachwuchs sorgen (zu mindest die großen Haiarten), da sie nur alle paar Jahre geschlechtsreif sind.

Die Haipopulation nimmt jährlich drastisch ab, da jedes Jahr 100.000 von Haien aller Art getötet werden.

Es gab deswegen mal so viel Haie weil diese Spezies knapp 400 millionen Jahre ungestört im Meer lebte.

Da mein Lieblingstier der weiße Hai ist, habe ich mich über dieses Tier, wie auch zwangsläufig über andere Haiarten und für dem Menschen sind am gefährlichsten der Tiger- und der Bullenhai.
Der Tigerhai weil er alles frisst was ihm vor die Schnauze kommt (Thunfischdosen, Reifen, Boje ect.).
Und der Bullenhei produziert so viel Testosteron, was ihn sehr Angriffslustig werden läst.
Bei jeden anderen Hai ist dies wirklich nur Neugier, wie schon erwähnt wurde.

Allerdings sollte ich noch erwähnen das es in Miami gibt es einen Seitenfluss der vom Meer ins Landesinnere führt, in diesen Leben dutzende von Bullenhaien und in diesen Fluss sterben keine Menschen, obwohl dort auch geschwommen wird.

Wenn also Haie, wie letztes Jahr zwei Mal passiert ist speziel Menschen angreifen, dann wird dies schon einen guten Grund haben. Entweder nimmt man den Haien das Futter weg, oder Menschen verletzen diese Haie, weswegen diese den Menschen als Feind ansehen und diesen zu ihren Schutz angreifen.

Im Grunde wenn man nicht wirklich im Meer schwimmen geht (also nur bis zu den Knien ins Wasser geht), passiert auch keinen etwas.
Denn kein Hai der Menschen beißen würde, kann so flacher Tiefe schwimmen.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1003764
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 24 Sep - 21:59

   

Hallöchen ^^

Ich bin auch der Meinung, dass der Mensch letzten Endes selbst Schuld ist wenn er von einem Hai angegriffen wird. Ob es am Strand oder weiter im Meer ist.
Im Wasser ist nunmal der Hai das Raubtier und kämpft ums Überleben.
Es ist einfach naiv zu denken das man annimmt,
einem wird schon nix passieren wenn man in solchen Gebieten schwimmen geht.
Der Hai folgt eben nur seinen Instinkt.
Ihm ist es egal ob da ein Mensch oder eine Robbe schwimmt.
Das man dann den Schutz dieser bedrohten Tierart wieder aufhebt finde ich lächerlich.

Im Grunde ist es ja nicht nur der Hai..
Es ist leider einfach ein Thema welches so umfangreich ist,
dass man da wohl Stundenlang schreiben/streiten kann.

zitat:
Zitat :
wenn manche leute hörn, dass bsp. ein reh geschossen würde, dann wird sofort mörder und tierquäler geschrien. dabei haben die wenigsten überhaupt eine ahnung davon, welche schlimmen auswirkungen das ausbleiben der gezielten jagd in manchen ökosystemen haben kann.
bsp. wurde tatsächlich mal ein experiment dazu durchgeführt, mit rothirschen und anderen waldtieren.
die jagd ist wichtig, jäger sorgen auch dafür, dass sie bsp. rotwild nicht so schnell vermehrt, die tiere würden nämlich verhungern, weil in folge des großen bestandes die nahrung zu knapp wird. kadaver würden sich häufen usw.
Klar, Rehe werden geschossen um den Bestand des Waldes zu schützen, das is soweit klar,
aber warum muss der Mensch schießen, ja wohl nur weil der Mensch die Schuld trägt,
das die natürlichen Feinde ausgerottet wurden sind.
Kaum erscheint ein Bär bei uns (die einst auch in Deutschland beheimatet waren), wird er erschossen.
Jetzt versuchen wir immerhin den Wolf wieder zurück zu holen, vielleicht kommt ja auch der Lux wieder zurück.

Dann gehts weiter in die Pelzindustrie..
Wieso um himmelswillen müssen heute noch Tiere ein erbärmliches Leben fristen um am Ende als
wohl hässlichstes Modestück zu Enden und das in Zeiten wo man Kunstpelz kaum vom echten unterscheiden kann.
Wenn man dann die Menschen sieht die das tragen, dann ..oh man...

Dann könnte man weiter machen..zb die Japaner die ja angeblich die Wahle und Delfine zu "Forschungszwecken" jagen und abschlachten.
Die stellen meistens Medikamente her, die man schon lange künstlich herstellen kann...
oder landen einfach nur auf dem Teller.
Wenn die Delfine gaaanz viel "Glück" haben,
dürfen sie ihr restliches Leben damit verbringen, glotzende Menschen zubespaßen..

Und eigentlich ist es ja nicht nur das töten der Tiere..
Ich weis nicht wer die beiden letzten Wochen "Stern TV" verfolgte.
Da ging es um das Max Planck Institut, die sich damit brüsten,
das ihre Laboraffen alles FREIWILLIG mitmachen..
Das denen dann Halterungen in die Schädeldecke transplantiert werden,
damit deren Kopf vor Testapparaten fixiert werden kann, hört sich das nicht wirklich freiwillig an.
Oder das die Affen, die ja angeblich alleine in solch "Primatenstühlen gehen,
betäubt werden und dann dort rein gesetzt werden..auch ganz freiwillig natürlich..

Man könnte glaube ewigst so weiter machen.
Es ist einfach traurig wie respektlos der Mensch mit Tieren und der Natur an sich umgeht,
aber leider Realität und es wird sich sicher nie was ändern daran....




Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3197
Kopfgeld Kopfgeld : 3042506
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 27 Sep - 11:49

   
Tiere sinnlos abzuschlachten ist einfach nur blöd, da es erstens einfach das gleichgewicht auf der Erde ändert.
Wir haben zuviele Rehe in den Wäldern weil es kein Tier, ausser dem Menschen, mehr gibt welche Rehe essen.

Aber noch zu den Haien, da ist es was anderes als bei den Wölfen/Bären oder so, die können nicht in unseren Lebensraum kommen, sondern nur wir in ihren. Wenn menschen einfach nicht wissen wie sie sich im Meer verhalten sollten oder so. Man geht einfach in einem Meer oder Gebiet, in welchem es viele Haie hat, nicht schwimmen oder passt einfach auf.

Aber es ist halt dieses doofe Menschliche "Verhalten", immer meinen das der Mensch über allem steht,. Wann begreifen mal alle das der Mensch genau auf gleicher stufe wie alle anderen Tiere ist?

Auch bei Wölfen, es kommt einer in die Schweiz, schon als erstes wird verlangt ihn zu erschiessen(obwohl er noch gar nichts gemacht hat), dann isst er 3 Schafe und noch lauter werden die Schreie nach töten. Aber was soll der Wolf auch sonst machen? er muss doch genau so essen wie jeder Mensch/Tier auch. Früher hatte es auch Wölfe in der schweiz und die Bauern konnten dennoch irgendwie ihre Herden schützen. Heute haben wir sogar noch mehr Möglichkeiten aber man ist einfach zu dumm dafür. Für was gibt es Hunde oder so?

Zu Japan, da sag ich nichts dazu...was die mit Delfinen machen, kann man nicht mal was schreiben...das einfach daneben -.- nerv mich immer noch das niemand was gegen macht(UNO).

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955332
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 27 Sep - 21:23

   
Der Mensch ist ein Alles fresser also was solls,schlachtet ein Löwenrudel ein Zebra oder eine Antilope ab?nein in der Natur hält sich ein Gleichgewicht..
Ausser der Mensch...der schlachtet auch wenn er kein Hunger hat sondern nur ein Gefühl hat was besonderes zu essen und dafür alle tut..
Menschen tun alles was sie wollen aber nicht brauchen...tiere wollen nur satt werden...


Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 953871
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   So 28 Sep - 1:13

   
Man kann soviel sagen wie man möchte, der Mensch ist nun einmal das mächtigste Lebewesen auf der Erde.
Und sobald (wie bereits geschrieben) ein Lebewesen in die nähe des Menschen gelangt, zeigt der Mensch das er diesem überlegen ist und zeigt das er sich und seine Familie beschützen kann/möchte.
Das mit dem Wolf in der Schweiz ist soetwas das ich teilweise befürworten kann, ich hätte es nicht gerne einen Wolf in meiner nähe zu haben. Natürlich hätte ich ihn lieber dann Gefangen und dann in eine Gegend gebracht wo er sich auch ohne anderen eine Gefahr dazustellen, leben kann.
Die Sache mit den Haien ist die, ich vermute einfach mal das diese Hai angriffe nicht der einzige Grund sind das man nun eine "Jagd" eröffnet hat. Ich denke entweder sind diese Haie plötzlich in einem Gebiet aufgetaucht wo Sie nicht hingehören oder einfach die Population ist in diesen Gebieten drastisch gestiegen.


Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451274
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   So 28 Sep - 14:37

   
Das Verhalten des Menschen gegenüber Tieren ist teilweise natürlich in unserer tief verwurzelten Natur als Tiere begründet. (jeder der das nicht weiß sollte mal ganz genau nachdenken..)Dass wir sie jagen und essen, dass wir sie auch schon mal aus Angst töten obwohl das vielleicht nicht nötig wäre..das ist von der Natur so vorgesehen und es bringt auch gar nichts hier über Sinn und Unsinn zu debattieren. Diese Triebe sind unendlich tief in uns...

Es gibt durchaus auch Tiere die andere Tiere quälen (so etwa, auch wenn das umstritten ist, die Katze die Maus), keines dieser Tiere hat die Möglichkeiten des Menschen. Der Stärkere macht den Schwächeren fertig, das ist leider oft so. Das rechtfertigt dieses Verhalten aber keineswegs. Was ich oben beschrieb gehört zu unseren Ur-Trieben, aber wenn wir Tiere wie Dreck behandeln, verstümmeln und uns mit ihnen schmücken, so sind das keine Triebe, die unser Überleben sichern und damit solche, die wir durchaus im Zaum halten können, wenn wir das denn wollen. Nur leider gefallen sich viele Menschen in ihrer Rolle als die Stärkeren viel zu sehr...

Und dann gibt es natürlich noch das gefährliche Halbwissen, das heutzutage durch die Medien vermittelt wird. Ein Wolf ist per se kein gefährliches Tier, wenn man einige Regeln im Umgang mit ihm beachtet. Und selbst ein Haustier kann zu einer tödlichen Gefahr werden, unter ungünstigen Umständen. Dieses Halbwissen ist es, das uns im Umgang mit manchen Tieren so übereilt und oft grausam handeln lässt. Ein an sich harmloser Horror Film, "Der weiße Hai" sorgte seinerzeit für eine extreme Panik und Phobie vor Haien, der seinen Ruf als gefährliche Killermaschine wohl nie mehr verlieren wird. Wenn es um solche Dinge geht, sieht der Mensch immer nur das oberflächliche, das plakative. Wenn wir alle Hai Angriffe der letzten hundert Jahre aufzählen würden, die tödlich endeten, auf wie viele kämen wir dann? Hundert? Ein paar mehr? Tja..aber wie viele Haie gibt es, wie oft finden tatsächlich Begegnungen statt die harmlos enden? So etwas bedenken wir dann nicht...

Das sind alles Dinge, die der Mensch in sich hat, an denen er noch stark arbeiten muss...

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780220
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mo 29 Sep - 20:00

   
Solariumigel*, ich gebe dir vollkommen recht, was du sagtest.
@Solariumigel schrieb:
Aber es ist halt dieses doofe Menschliche "Verhalten", immer meinen das der Mensch über allem steht,. Wann begreifen mal alle das der Mensch genau auf gleicher stufe wie alle anderen Tiere ist?
Doch das was Hisoka* schreibt stimmt auch.
Die gemeine Hauskatze ist das einzigste Lebewesen (so weit ich weiß) neben dem Menschen, dass aus Spaß tötet. Bei ihr ist es ein Trieb der tief in ihr ist.
Die Hauskatze tötet alles was ihr über dem Weg läuft (wenn die Katze aus der Wohnung raus darf).
Ich bin der selben Meinung wie du, dass der Mensch nicht eine höhere Spezies ist, sondern auf dem selben Level steht wie jedes andere Tier oder Planze.
Nebenbei hat jedes Lebewesen auf diesen Planeten einen Zweck (sei dieser auch noch so klein) warum es existiert, im Gegensatz zum Menschen. Dieser hat anscheinend seinen Lebenszweck entweder längst überschritten oder vergessen.

Hisoka*, ich muss dir mit den Trieben wiedersprechen.
Es gibt zwar nur noch ein paar Naturvölker, doch diese Naturvölker leben mit ihrer Umwelt in Symbiose und dies seit Jahrhinderten. Solange man auch diese Naturvölker in Ruhe lässt und ihnen mit der "modernen Technik" in Ruhe lässt.
Zeigen diese Völker das es gut möglich ist in Symbiose mit seiner Umwelt zu leben.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3197
Kopfgeld Kopfgeld : 3042506
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Fr 19 Dez - 22:44

   
Zitat :

Die gemeine Hauskatze ist das einzigste Lebewesen (so weit ich weiß) neben dem Menschen, dass aus Spaß tötet. Bei ihr ist es ein Trieb der tief in ihr ist.

Eine Katze spielt einfach und tötet dabei, das wie wenn wir jemand foltern und der versendlich stirbt. Die Katze tötet nicht absichtlich wie der Mensch. Der Mensch tötet aus einem Grund(in den meisten Fällen) weil sie sich überlegen fühlen^^das selbe mit den Rechten, wenn ein Hund ein Kind beisst, ist immer der Hund schuld, aber wenn das Kind den Hund so provoziert hat, ist es egal...nur weil der Mensch so dumm ist -.-

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955332
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 20 Dez - 11:30

   
Eine Katze hat keinen Spass am töten,sie muss ihren Adrenalinspiegel erst mal so runter fahren das sie die Maus essen kann,das ist aber bekannt und wissenschaftlich hinter legt.Kein Tier tötet aus Spass,höchstens in Gefangenschaft aus Langeweile oder Unwissen.
Es gibt jetzt eine Endeckung beim Menschlichen Gehirn,das mancher im Gehirn falsch "verkabelt" ist und in dem Gebiet für Mitleid,Soziales ein fehler vorliegt(so ungefähr).Diese Menschen können eigentlich nichts dafür da sie so geboren wurden das sind meisst Massenmörder und Schlimmeres.Es gab mal eine Sendung mit den Titel,Das böse ist in dein Gehirn"leider wahr.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3197
Kopfgeld Kopfgeld : 3042506
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   So 21 Dez - 22:47

   
@old master schrieb:
Eine Katze hat keinen Spass am töten,sie muss ihren Adrenalinspiegel erst mal so runter fahren das sie die Maus essen kann,das ist aber bekannt und wissenschaftlich hinter legt.Kein Tier tötet aus Spass,höchstens in Gefangenschaft aus Langeweile oder Unwissen.
Es gibt jetzt eine Endeckung beim Menschlichen Gehirn,das mancher im Gehirn falsch "verkabelt" ist und in dem Gebiet für Mitleid,Soziales ein fehler vorliegt(so ungefähr).Diese Menschen können eigentlich nichts dafür da sie so geboren wurden das sind meisst Massenmörder und Schlimmeres.Es gab mal eine Sendung mit den Titel,Das böse ist in dein Gehirn"leider wahr.

Das mit der Katze stimme ich dir zu..zu dem Menschen eigentlich auch, aber das ist nicht der einzige Grund für das Töten des Menschen, man kann nicht einfach sagen das alle Menschen welche leute töten falsch verkabelt sind, klar bei Serienkiller schon, aber bei ganz normalen Morden nicht...

Ausser man sagt der Mensch ist allgemein falsch verkabelt, was aber auch nicht gerade nett wäre. Aber auf ne art stimmt^^
Wir menschen sind einfach irgendwie durch Gierig, Man schaut nur bei einem Hotel, das Morgen Buffet an, da gibt es leute, nehmen 2 volle Teller an den platz und essen zwei bissen und gehen(extremes beispiel aber hab ich gesehen)...Bäcker machen Brot und müssen die hälfte am abend wegwerfen da sie zu viel gemacht haben^^das selbe mit fleisch, wir sagen uns: lieber mehr tiere töten als zu wenig, sonst könnte es ja sein das ich nicht jeden Abend mein Steak essen könnte^^

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


lsddrogz
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 436836
Dabei seit Dabei seit : 17.04.13
Ort Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Di 23 Dez - 17:37

   
ein mensch tötet auch nicht aus spaß . meistens ist zorn , liebe , angst , gier , neugier dabei Smile

Wie ich es manchmal sowas hasse tiere sind so brav und die töten nie ohne Grund .. Ein mensch auch nicht,
außer er ist ein Psychopath.

Und es gabs ein Video wo ein seelöwe ein Pinguin  vergewaltigt .. der macht das sicher auch weil er lust dabei hat  

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3197
Kopfgeld Kopfgeld : 3042506
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 27 Dez - 11:56

   
Zitat :

Wie ich es manchmal sowas hasse tiere sind so brav und die töten nie ohne Grund .. Ein mensch auch nicht,
außer er ist ein Psychopath.

Ah. es ist sehr brav wenn man hunderte Tiere einfach so tötet ohne das wir es wirklich brauchen, nur das jeder Typ 5 Mal pro Tag Fleisch essen kann..oder das wir unmenschlich Fett werden??
Oder das man einen Kopf an der Wand hängen hat??
Oder das wir Krokodil Handtaschen machen können??
Gibt noch viele weitere Beispiele Smile

Zu dem Video:

Es gibt nur wenige Tiere die Lust bei Sex haben, eins der wirklich nachgewiesenen sind Delfine und bei paar Affenarten glaubt man es, aber noch nicht bewiesen.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


lsddrogz
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 436836
Dabei seit Dabei seit : 17.04.13
Ort Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 27 Dez - 12:23

   
nein ich hab nur gesagt weil viele schreiben egal ob hier oder außen irgendwo ..das Tiere nie ohne Grund andere Tiere quälen weil immer der Mensch schuld dabei ist .
und bei der Aussage hab ich halt geantwortet . Das tiere auch andere Tiere zum lust  quälen.

Noch ein Beispiel von meiner schwester der Hund mag/ hasst kleine Kinder, der grund warum das wissen wir nicht vl ist es seine art aber er wurde nie schlecht erzogen er mag die einfach nicht und knurt die an, aber wenn er mal ein kleines Kind beißt heißt es sicher ( von der Gesellschaft nicht Medien ) der Mensch ist schuld .

Und ich bin nicht Pro von unnötigen abschlachten von Tiere. Falls es so rüber gekommen dann tut es mir leid ;(
Ich bin sowieso für ein gerechtes aufteilen ( Lebensmittel ) allein schon in Wien haut man täglich so viel Essen weg das man damit eine andere mittelgroße Stadt für paar tage ernähren kann wie zb Graz.

Was ich am meisten hasse und krank finde ist das heutige System . Ich war für ein paar tage bei Merkur als Praktikant in der Gemüse/Obst Abteilung ( ist jetzt kein Fleisch ) aber kommt sicher auf das selbe raus.
Man hat so viel weggeschmissen das es sogar voller Wut war . zb nur wenn die Verpackung offen ist aber der inhalt noch frisch ist wird es weggeschmissen wo ich mir denk WTF und nehmen oder schenken darfst nicht weil das dann Diebstahl wäre. Mir war einfach nur schlecht wie viele Sachen ich weghauen musste. Deshalb finde ich das System wie es jetzt läuft so verkehrt. Ist sicher bei Fleisch und co Abteilung nicht anderes .

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451274
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Sa 27 Dez - 16:07

   

Ich finde Tierquälerei widerlich - genau wie die Quälerei von Menschen. Es ist grundsätzlich armselig und dumm, Lebewesen unnötig umzubringen oder zu quälen. Ich finde Jagen für Trophäen unnötig und Stierkämpfe abartig - aber der Tenor einiger Leute gefällt mir auch nicht. Da wird dann der Mensch als grausamste aller Bestien dargestellt und man muss sich Statements durchlesen wo Leute Tiere über Menschen stellen und das sollte auch nicht sein. Ein Blick ins Tierreich reicht um zu sehen, dass die auf ihre Art auch sehr grausam sein können - sie haben nur nicht unsere Möglichkeiten.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1667824
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Abschlachten von Lebewesen   Mi 20 Apr - 23:19

   
In Deutschland werden jedes Jahr 46 Mio Küken lebend geschreddert weil man sie nicht verwerten kann. Wenn wir komplett auf den Rindfleischkonsum verzichten würden, könnte man den Treibhausgaseffekt um 30% reduzieren und 20% mehr Anbaufläche für den Mneschen schaffen. Allerdings würde auch die Arbeitslosenrate im zweistelligen Bereich ansteigen. Da wir keine Vegatarier sind, geht es nicht ohne Fleisch, aber pervers sind die Zahlen allemal.



 

Schnellantwort auf: Abschlachten von Lebewesen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden