Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 850567
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Raumfahrttechnik am Ende ?   Mi 9 Apr - 0:13

   

Hi,
ich wollte mal euch fragen, ob ihr denkt ob die Raumfahrttechnik am Ende ist ?


Also ich denke so. Was wir von in 70 Jahren alles geschafft haben finde ich erstaunlich. Von ungefähr im Jahre 1900 hat man ein Flugzeug gebaut, dass es nicht mal über die Wolken geschafft hat und knappe 70 Jahre später hat man eine Besatzung in einer Rakete auf dem Mond gelandet, der 300.000km weit weg ist.

Und das wars. Der Mond war der einzigste Himmelskörper, den ein Mensch je erreicht hat und 40 Jahre nach der ersten Mondlandung hat sich nichts geändert.

Jetzt will ich mal Einstein ansprechen. Er ist/war der klügste Mensch der Welt !
Seine Relativitätstheorie erfand er vor fast 100 Jahren !
Seit dem 100Jahren gab es keinen der Einstein das Wasser erreichen kann, Steven Hawking ist der einzigste lebende Mensch, der nur etwas von der Genialtät von Einstein besitzt.

Und was will die Raunfahrt noch erkunden ?
Der Mars ist das einzigste Ziel, dass sie vielleicht erreichen könnten mit einem Mensch, aber dieser Mensch bekommt keinen Rückflug. Heißt wenn ein Mensch zum Mars kommt, muss er bis zu seinem Tod da leben !

Da gibt es im Universum so viele Planeten wo Menschen leben könnten. Allein in unserer Milchstraße sind es über 50Millionen. Der nächste Planet, wo unserem an ähnlichsten ist und wo Menschen eventuell leben könnten, wäre 20 Lichtjahre entfernt !
20 Lichtjahre heißt, dass das Licht von unserem Standpunkt aus 20 Jahre lang brauchen würde, um an den erdähnlichen Planten zu kommen.
Das Licht bewegt sich mit 300.000km die Sekunde. Mal 3600 wären es 1.080.000.000 km die Stunde. Die schnellste Rakete der Erde bewegt sich mit 25.000 km die Stunde. Das heißt die schnellste Rakete der Welt ist 43.200 mal langsamer als das Licht. Dies widerum heißt, dass wir zum nächsten erdähnlichen Planet 864.000 Jahre brauchen würden.
Also ich weiß nicht was ihr denkt, aber ich finde sowas unvorstellbar.


Ich denke wir werden höchstens noch unser Sonnensystem erkunde mehr nicht, da wir mehr nicht auf die Reihe bekommen.





Ich hoffe, dass wir hier ein paar Leute haben die wie ich sich für das Universum interessieren Very Happy

Was denkt ihr ?

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1067844
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Mi 9 Apr - 14:26

   
ich bin kein freund davon, wenn man an unserem potenzial zweifelt^^
fakt ist doch, das der mensch so wie er heute lebt, nur einen bruchteil seiner gesamten verfügbaren hirnleistung nutzt. ca. 10%, wenn überhaupt.
und trotzdem haben wir so unglaubliche dinge erreicht, stellt euch mal vor, ihr hättet zur zeit der französischen revolution gelebt und jemand erzählt euch, in 200 jahren werden die menschen in der lage sein, über meere hinweg miteinander zu kommunizieren, sich schneller als der schall zu bewegen oder gar licht zu bündeln Very Happy man hätte euch als ketzer hingerichtet, aber das is nich der punkt^^
der punkt ist, dass der mensch noch unglaubliches potenzial hat und der fortschritt wird niemals enden, es sei denn, wir sterben alle gleichzeitig Very Happy


Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Mi 9 Apr - 14:43

   
Stimme da Azzi voll zu. Nur weil wir heute die Technologie nicht haben, heisst es nicht das wir sie nie haben werden. Vielleicht in 20 Jahren sind wir in der Lage uns mit Worb-Geschwindigkeit fortzubewegen wie in StarTreck^^und dann wäre es kein Hirngespinz mehr in Galaxyen vor zutauchen die 20 Millionen Lichtjahre weg sind Smile

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1391460
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Mi 9 Apr - 15:08

   
Naja ich finde wir sind noch am Anfang ich meine wir schaffen es recht schnell auf den Mars 2050 ist die beste Gelegenheit und soweit ich weiß gibt es sogar einen Rückflug. Aber zum warpantrieb da hat ein Wissenschaftler in den 80ser Jahren eine ernst zu nehmende Theorie veröffentlicht. Im Prinzip macht man ein Loch in die Raumzeit damit man nicht an die Gesetze der Relativitätstheorie gebunden ist in seinem Fall Gänge das mit einem schwarzen Loch ist nur Theorie aber in kleinem Maßstab forscht wenn ich mich richtig erinnere die NASA gerade an warpantrieb also ich halte ihn nicht für unmöglich aber wohl nicht so das wir es noch erleben ^^ gibt viele Probleme saß schwarze Loch an sich die Strahlung beim fliegen und bremsen die Temperatur innerhalb des Lochs mit ca. Der Temperatur innerhalb der sonne.

Aber selbst so werden die Raketen immer besser ich meine der Mond ist 300000 km weg der Mars der Mars 230 Mio km und nur 70 Jahre nach der Mondlandung kommt ein mensch auf den Mars ich finde de die Entwicklung ist schnell genug. Und zu deinem Planeten auf dem Leben möglich ist das einzige was wir wissen ist das er etwa so groß ist wie die Erde so nah an der sonne ist das es Wasser geben kann im flüssigen Zustand und vielleicht das er einen Jupiter in seiner Nähe hat der Kometen anzieht. Es könnte auch sein das durch die Atmosphäre dort 400 Grad sind und es kein Sauerstoff gibt also man weiß überhaupt nicht ob dort leben möglich ist. Ich denke aber das es in unserer Nähe leben gibt natürlich relativ gesehen das Universum ist riesig nehmen wir mal an aus einem grün ist leben durch das Universum geschleudert wurde es ist doch logisch das alles zusammen und nicht eins dort eins dort lang ist wenn also bei und leben angekommen ist konnte es auch in unserer Nähe passiert sein. Also nur ein Leben von vielen. In unserer Region des Universums.

Ja dann Igel 20 Mio km geht auch mit wäre nicht der hat maximal die 2000fache Lichtgeschwindigkeit keine Ahnung ob das in der Theorie so ist oder in Star trek aber selbst bei der Geschwindigkeit dauert es dann etwas zu lange für die Entfernung.

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 850567
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Mi 9 Apr - 15:54

   
Ja ich verstehe schon was ihr meint, aber hierbei ist der Warp Antrieb die einzigste erdenkliche Lösung um Distanzen wie hunderte von Lichtjahren in kurze Zeit zu überwinden.


Ich sehe es immer noch pessimistisch an, aber naja nichts ist unmöglich Very Happy

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 954732
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 12:25

   
Nein die Raumfahrt ist noch lange nicht zu ende!
Grad jetzt verstärken viel private Raumfahrtunternehmen in der USA ihre Bemühungen um Privatleute ins All zu bringen,auch eine Raumstation als eine Art Hotel ist geplannt.
Das erleben wir alle noch...
In der Raketentechnik hat sich auch viel getann,es wird ein neuer Antrieb getestet der z.b.nur 3 Monate!!!statt ein halbes Jahr zum Mars brauch...
Nur macht die tödliche Strahlung viel Probleme...bevor der Mars erreicht wurde ist mann wahrscheinlich verstrahlt und hat nicht mehr lange zu leben....aber das ist ein anderes Thema
Leider geben die Staaten immer wenniger für die Raumfahrt aus(USA,Europa),anders china die grad vor kurzen auf den Mond mit eine unbemannten Fahrzeug erfolgreich gelandet sind.
Da kommt noch viel...

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1067844
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 12:50

   
da es old master gerade anspricht:

der erdorbit ist doch bereits jetzt mit tonnen wenn weltraumschutt und sonst welchem müll, den die menschen in den weltraum geschossen haben, gefüllt. satelliten leiden ständig darunter.

meiner meinung nach würde eine privatisierung des weltalls alles nurnoch verschlimmern und sogar eine gefahr für unser leben auf der erde darstellen.

bei einer privatisierung wird imemr der profit im vordergrund stehen. das bedeutet auch, das sicherheit in der raumfahrtechnik aufgrund von sparmaßnahmen in den hintergrund gestellt werden, man wird eher auf ein teil oder gute ausgangsrohstoffe verzichten.

außerdem gibt es bereits pläne von privaten raumfahrbehörden, bsp. hab ich schon gelesen, dass eine vorhatte, einen asteroiden in erdnahe! umlaufbahn zu bringen, um rohstoffe zu gewinnen.
also ich muss wohl nicht weiter erleutern, warum diese person, die das plant und finanziert, eine kugel verdient Very Happy
aber das is nich alles, irgendwann sehen wir den sternenhimmel nicht mehr vor lauter hotels, tankstellen, müll, asteroiden und dann sind wir alle tot.

darauf hab ich ganz ehrlich keine lust^^

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 954732
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 15:02

   
In Sachen Weltraumschrot tut sich etwas,da wollen sich mehrere Führende Länder zusammen tun um das Problem zu löse.
Es soll wie eine Art magnetischer Staubsauger eingesetzt werden,oder grosse teile mit hilfe von kleinen Triebwerken zum Absturz gebracht werden.
Auch in Sachen Astoride ist was in Bewegung geraten,fachgruppen arbeiten einen Abwehrplan aus,die Überwachung des Weltraums nach Astoriden und Komenten wird intensiv ausgeweitet.
Leider dauert das wieder Jahre...hoffentlich kommt nicht einer eher... No 

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 15:28

   
Ich denke eher, dass die Raumfahrt bei uns erst anfängt. Wow, wir waren schon beim Mond :O In ein paar Millionen Jahren wird zum Mond zu reisen vielleicht so sein, wie in die Nachbarstadt zu fahren. Wir werden uns in Sachen Raumfahrttechnik noch sehr viel weiter entwickeln. Wir müssen nur auf einen Durchbruch warten. Und die können immer kommen. Wer hätte denn von 30 Jahren mit dem Internet gerechnet? Die damaligen Menschen dachten bestimmt, dass das die Spitze der Kommunikationstechnik ist. Dann kam das Internet und hat das alles noch "ein kleines bisschen" erweitert Very Happy
Wir dürfen die Hoffnung einfach nicht aufgeben. Vielleicht ist es uns in ein paar Jahren möglich, in All zu fliegen. Sowas kann man nicht wissen. Vielleicht werden wir das alles noch miterleben, vielleicht auch erst unsere Urenkel. Aber ich versichere dir: Wir werden uns irgendwann weiterentwickeln.

Crazy:D:Mendon
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 577
Kopfgeld Kopfgeld : 995585
Dabei seit Dabei seit : 29.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 18:40

   
Die Raumfahrt steht wie von den meisten erwähnt erst noch vor ihrem Höhepunkt. Besser gesagt ist sie eigentlich noch in ihren Kinderschuhen.

Wir glauben so viel zu wissen, aber eigentlich verstehen wir nur einen Bruchteil unseres Universums. Nehmen wir schwarze Löcher, schwarze Materie oder die Anzahl bewohnbarer Planeten bestehen alle aus Theorien die durch indirekte Fakten berechnet werden. Wie es eigentlich aussieht können wir noch nicht bestätigen. Wir haben also sozusagen ein verschwommenes Bild. Da wird also noch einiges kommen um dies zu ändern. Denken wir an die Zeit der Entdecker, was die nicht alles auf sich genommen haben nur um sich Klarheit zu verschaffen oder etwas zu beweisen, so leicht gibt die Menschheit nicht auf.

Allein schon was für Projekte derzeit im Laufen sind, zeigen doch wie sehr wir uns dem Griff nach den Sternen nähern. Nehmen wir schon allein die ganzen Teleskope welche gebaut werden um einen tieferen Blick ins Zentrum unserer Galaxie zu werfen. Oder wie vor einigen Jahren erstmals Farbbilder im Weltraum möglich waren, der ein besseres Bild vom Planeten bietet. Das es Möglichkeiten gibt den Weltraumschutt aus unserem Gravitationsfeld zu entfernen ist doch auch schon ein Zeichen des Fortschritts.

Natürlich ist einer der größten Träume, das Reisen im Weltall auch einer mit den größten Schwierigkeiten. Aber es gibt bereits sehr gute theoretische Modelle die es ermöglichen würden. Das Problem sind hier 3 wichtige Faktoren, das Material, damit verbunden das Geld und die Zeit für die Entwicklung. Es gibt viele gute Ideen, aber leider kann man die nicht immer von heute auf morgen umsetzen zudem laufen einige Entwicklungen ohne großes Aufsehen, Beispielsweise die Entwicklung des Handys von einem reinen mobilen Telefon zu einem multifunktionalen Gerät.

Das du nur Einstein als einzigen Intelligenten und Nennenswerten Wissenschaftler siehst empfinde ich ehrlich gesagt als ein Beleidigung. Ich glaube Einstein selbst würde dir da sicherlich auch entsprechen. Zum einen arbeitete Einstein ja auch mit Wissen, welches von Vorgängern zur Verfügung stand zum anderen gab es auch nach Einstein genügend Wissenschaftler die sich einen Namen gemacht haben. Zumal wäre so der Begriff Wissenschaft schon sehr schmal gefasst, die besteht nämlich nicht nur aus Physik und Mathematik, schon allein die philosophischen Wissenschaften sind eine riesige Sparte aus der sich die eben genannten differenziert haben.

Wir werden hier sicherlich noch so einiges an Entwicklung sehen Kurdi, One Piece zeigt dir doch, dass du an deine Träume glauben sollst Wink

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 850567
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Do 10 Apr - 20:01

   
Ja ich denke auch, dass die Raumfahrttechnik in den Kinderschuhen steckt, aber irgendwo ist auch eine Grenze.

Wir könnten uns selbst ein Bein stellen.
Es hört sich jetzt sehr erfunden an, aber es gibt Aliens.
So wenn wir mit unserern Technik Aliens locken, die uns mit der Technologie um Welten überlegen ist und diese nicht sehr friedlich sind, dann sieht es schlecht aus für uns.
Wie gesagt ihr könnt mich einen Spinner nennen, aber ich glaube an Aliens und sie könnten wirklich irgendwann auf die Erde kommen.

Dazu kommt noch, dass unsere Ressourcen knapp werden könnten.
Außerdem geben sich wenige einen Scheiß auf die Umwelt.
Dann gibt es noch Menschen, die sich für nichts bekriegen. Dieser sinnloser Krieg ist unerträglich.

Bevor wir unsere Chance bekommen, solche Raumfahrten die weit weit gehen, werden wir uns selbst im Wege stehen.


Ich glaube ich suche gerade nur Contra Argumente Very Happy
Ich höre mal Musik um den Pessimisten aus mir rauszukriegen Very Happy

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Raumfahrttechnik am Ende ?   Fr 11 Apr - 13:55

   
@Prinzessin:

Ich bin nicht der Meinung das Aliens mal auf die erde kommen werden, ich bin der Meinung das sie schon hier sind/waren :Pne spass beiseite.

Zum Thema Aliens: wer nicht an anderes Leben im Universum glaubt, der ist entweder blind oder schlecht im Rechnen. BEi den Milliarden von Planeten welche im Universum sind, zu glauben das die erde alleine Leben erschaffen konnte, ist für mich verleugnung.

Zum Thema Krieg: es wäre gut wenn Aliens uns angreiffen würde, aus logischersicht, das würde Bedeuten die Menschen raufen sich zusammen und wehren sich gemeinsam gegen Aliens. Ist wie im 2ten Weltkrieg, da haben sich die Grössen Feinde(Kapitalismus und Kommunismus) zusammen getan um etwas scheusliches zu besiegen. Das würde auch in einem Fall von Aliens zutreffen. Ok war jetzt extrem OT, daher sry Smile

Zitat :
Ja ich denke auch, dass die Raumfahrttechnik in den Kinderschuhen steckt, aber irgendwo ist auch eine Grenze.

Nur weil wir bis jetzt Grenzen haben, mit unserer Technologie, heisst das nicht das es diese immer gibt. Die Grenze war mal das Meer, dann kam Kolumbus und bewies das das Meer einfahc keine Grenze ist, sondern einfach ein Hinderniss. so wird es immer sein, Grenzen sind da zum gesprengt zu werden Smile

Wie viele Technologien, kamen früher in Film, welche wir heute haben^^Smartphones, für welche Filme ausgelacht wurden, weil sie unlogisch sind und nie bei uns in echt kommen^^was hat heute fast jede 13 Jährige Person? Wink

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 




 

Schnellantwort auf: Raumfahrttechnik am Ende ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden