Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 468414
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Mi 16 Apr - 19:07

   

Hallo Leute, ich wollte hier mal ein meiner Meinung nach wichtiges Thema anschneiden, was anscheinend leider im Moment nicht viele Leute erreicht bzw. interessiert.

Und zwar geht es um das Freihandelsabkommen TTIP, worüber momentan verhandelt wird.

Diese Verhandlungen verlaufen geheim, also ohne Miteinbeziehungen der Presse.

Das Abkommen soll angeblich die Wirtschaft der Beteiligten ankurbeln.

Erschreckenderweise beinhaltet es eine Menge negative Punkte und wenn es beschlossen würde, wäre es nicht rückgängig zu machen.

In diesem kurzen Video wird es einfach und für jeden verständlich erklärt, welche Gefahren es für uns Europäer in Bereichen wie Gesundheit, Wirtschaft und Umwelt birgt.

Deshalb würde ich mich freuen wenn jeder, der Interresse daran hat, sich es kurz anzugucken, und zu sagen, was ihr davon haltet, oder wenn ihr darüber Bescheid wisst noch mehr Infos darüber miteinzubringen.



Ich muss jetzt leider los schreibe morgen wieder

Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 851167
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Mi 16 Apr - 19:23

   
Bisher habe ich von TTIP nichts gewusst, deswegen danke Gomu gomu no Rifle für die
Aufklärung.

Nun zum Thema:
Die USA ist das asozialste Land der Welt !
Mischen sich in Kriege ein um ihre Macht zu demonstrieren und Hauptsache sie haben Geld und Macht.
Jetzt wollen sie die EU in die USA verwandeln.
Ohne mich !
Das würden viele Rechte von uns zerstört, die von Menschen hier hart erkämpft wurden.

Hoffentlich wird die EU einmal ihre Worte ernst meinen und ans Volk denken !

MrOneTwo
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 17
Kopfgeld Kopfgeld : 342900
Dabei seit Dabei seit : 25.01.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Mi 16 Apr - 22:30

   
Hab schon vor paar Wochen was davon gehört. Der Youtuber Lefloid hat es mal behandelt und von einer Petition die gegen dieses Abkommen ist einen Link geschickt. Da hab ich auch sogleich unterschrieben, ich mein was da durchkommrn soll ist ja auch unter aller Sau und dass das von der Presse nicht aufgegriffen werden soll ist auch eine Schande. Hab aber von einer Zeitung oder Nachrichtendienst (Ich weiß es jetzt nicht mehr genau) gelesen die meinten das sie dieses Abkommen auch unter aller Sau finden und sich nicht den Mund verbieten lassen.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1451274
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Mi 16 Apr - 23:54

   
Ich habe mal auf Videos diverser Youtube Kanäle verzichtet, da diese doch meistens eher oberflächlich an die Sache rangehen (damits auch ja jeder versteht). Wikipedia habe ich nun genutzt...auch nicht die verlässlichste Quelle aber immer noch relativ objektiv.

Ich bin definitiv auch dagegen. Die minimalen (im Optimalfall!) Vorteile werden durch die großen Nachteile vielfach wieder aufgewogen. Man muss sich klar machen was es heißt eine gemeinsame Handelszone zu haben : Eine amerikanische Firma könnte den deutschen Staat verklagen, wenn der etwas unternimmt, dass die Gewinnspanne dieser Firma schmälert. Entschieden würde das von einem internationalen Schiedsgericht....
Dazu befürchte ich eine Angleichung unserer Arbeitsrechte an Ami Standards... ^^

Es ist halt der typische Amerikanisierungs Kram....dass das ganze von Lobbyisten und Politikern vorangetrieben wird wundert nicht...denn Vorteile für den Bürger sind hier kaum welche zu erkennen.

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1272692
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Fr 18 Apr - 1:56

   
Sollte dies durchgesetzt werden, dann wird Europa zur Grunde gehen.
USA ist wie eine Plage die sich ausbreitet und einnistet. Unsere "Politker" sind nur Marionetten, auch wenn es viele nicht einsehen wollen. Demokratie ist in unseren Land nur eine Illusion. Es gibt keine wirkliche Demokratie. Frau Merkel küsst die Füße der Amerikaner und wird zu ihren Gunsten gelenkt.

 Das Freihandelabkommen wurde in Mexiko durchgesetzt, ebenfalls mit der praktischen "Gehirnwäsche".
Resultat: Mexiko ist ärmer und labiler, als je zuvor.

Das Freihandelsabkommen ist eine Propaganda. Sie präsentieren die trügerischen Vorteile, aber die enormen Nachteile werden gewöhnlich unter den Teppich gekehrt.

Sollte die Menschheit nicht vollkommen bescheuert sein, dann sollten sie sich dagegen wehren.

 Es wird kein Wert mehr auf natürliche Nahrungmittel gelegt. Die Tiere werden mit giftigen Hormonen vollgepumpt, was womöglich schädlich für den menschlichen Hormonhaushalt ist. Sie geben uns verseuchte Nahrung, dann mal guten Appetit Very Happy
 Clonburger, Clonnahrung, wenn ich sowas höre, dann muss ich kotzen.
 
Jedoch ist dieses Desaster noch nicht vom Tisch und wie es ausschaut, werden die Marionetten ihr Ziel erreichen. Die Menschen lassen sich zu schnell beeinflussen. Sie sehen nur das was sie sehen wollen, aber hinter die Fassade blicken sie nicht. Die Deutschen werden es nie lernen


Sollte das durchgesetzt werden, dann wandere ich in die Schweiz aus ! xD

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 468414
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Do 24 Apr - 2:05

   
So etwas verspätet bin ich wieder da.

ich hoffe das Video reicht euch, ich dachte einfach es ist für jeden einfacher und anschaulicher, als wenn ich einen langen (langweiligen) Sachtext darüber schreibe.

Allgemeine Neuigkeiten zu den Verhandlungen

Europaparlament stimmt Investorenschutz nach TTIP-Vorbild zu

Liberale Sozialdemokraten und Christdemokraten stimmten dafür, Linke und Grüne dagegen.

"Die nun vom Parlament abgestimmte Vorlage der Europäischen Kommission legt fest, wie ein Mitgliedstaat oder die Kommission in einem Verfahren als Beklagte in die Pflicht genommen wird und die dann möglichen Schadensersatzansprüche bezahlt. Außerdem bekommt die Europäische Kommission das Recht, einen Mitgliedsstaat anzuweisen, einen Vergleich mit einem klagenden Investor zu akzeptieren."

Quelle: heise.de

Zusammenfassend: Damit können in Zukunft höchstwarscheinlich Mitglieedstaaten von Konzernen auf Schadenersatz verklagt werden, wenn z.B. neue gesetzliche Regelungen deren Gewinne einschränken.

Sprich, damit ist das gleiche möglich, was in Kanada mehrfach passierte, wie z.B. die Klage des Frackinkonzerns auf 250 mio Dollar Schadensersatz oder die Klage des Pharamkonzerns Eli Lilly auf 500 mio Dollar, nachdem der kanadische Staat ein Patent nicht anerkannte.

Ich frag mich einfach nur, warum man sich so bewusst sein eigenes Grab schaufelt. Denn viele Politiker sind zwar dumm, aber ich glaube nicht, dass sie vollkommen blind sind...

Naja der Rest ist ja immerhin noch offen...

Jo bin schon wieder müde. Eigentlich gibts noch ne Menge andere Neuigkeiten dazu, wie z.B., dass europäischen TTIP-Gegnern nun die Einreise in die USA verwehrt bleibt, aber ich muss jetzt ins Bett und die Woche erstmal fürs Abi lernen...

Ich sags nochmal jeder der Infos zum Thema hat, und/oder noch was ergänzen möchte, sollte sie reinschreiben. Meinungen sind natürlich auch erwünscht.

Lg Rifle

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955332
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   Do 1 Mai - 13:20

   
Laut Ökonomen gibt es für Europa ein nicht messbaren Vorteil durch dieses Abkommen.
Nur die USA und Konzerne hätten einen Vorteil,zb. könnte Genfood ohne Kennzeichnung eingeführt  werden,auch die Umweltstandards der EU werden Unterlaufen....und und....
Der eigentliche Hammer ist aber das dann Konzerne Staaten verklagen können wenn sie z.b.einen Auftrag nicht oder Produkt nicht bekommen oder verkaufen können.
Auch sollen Geheime!!!!!Gerichte solche Sachen entscheiden!!!!!Was soll das?Untergräbt sämmtliche Rechte der Länder und EU!!! Und das wollen wir??????
Ne!!!! ich nicht!!!Ihr auch nicht ? dann auf "Avaaz" Petitonen mitmachen und selber Entscheiden!
Web:http://www.avaaz.org/de/about.php

Monsterstrike!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 109
Kopfgeld Kopfgeld : 675269
Dabei seit Dabei seit : 11.12.10
Ort Ort : BaWü

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA   So 1 Jun - 18:12

   
Sodala schließe ich mich auch der Sache an. Wink
@Hisoka schrieb:
Ich habe mal auf Videos diverser Youtube Kanäle verzichtet, da diese doch meistens eher oberflächlich an die Sache rangehen (damits auch ja jeder versteht). Wikipedia habe ich nun genutzt...auch nicht die verlässlichste Quelle aber immer noch relativ objektiv.
Wikipedia ist in solchen Sachen recht zuverlässig ...

Ansonsten schließe ich mich den oberen Ansichten an, obwohl mich Klonfleisch ehrlich gesagt nicht mehr allzu stark schockt. Da Genfleisch zu teilen schon deutsches Hoheitsgebiet passiert direkt in die Mägen der Verbraucher durche falsche deklarierte Papiere ... und mittlerweile Gen-Soja in Deutschland schon als Tierfutter verwendet wird.
Die meisten Deutschen lehnen Klonfleisch und und Chlorhühnchen ab, was aber generell nichts dran ändert das sich unabhängig von diesem Abkommen in der deutschen Fleisch-Industrie etwas ändern muss: wie Arbeit von der man Leben kann, Aufräumen nach diversen Skandalen und mehr Wettbewerb unter den wenigen Konzernen ...

Da sich Deutschland schon gegen Gen-Mais durchgesetzt hat und nach den Europa-Wahlen Parteien wie die Grünen (nicht nur die deutsche Partei, sondern auch ihre Mitstreiter aus den Nachbarländern in der EU-Fraktion) gestärkt hervorgegangen sind sowie auch eurokritische Parteien Boden gut gemacht haben wie u.a. die AfD bei uns oder die Rechte aus Frankreich stehen die Chancen nicht schlecht, dass einige Punkte in der Vorlage neu verhandelt werden. Sozialisten und Christdemokraten haben zwar noch die Mehrheit, jedoch wurden beide von einzelnen Staaten für ihre Arbeit abgestraft und sind nun wieder mehr an dem Willen ihrer Staatsbürger interessiert.
Fracking ist Deutschland ebenso ein totes Verfahren, wie u.a. momentan an den Erkundugen am Bodensee (Baden-Württemberg) am aktuellsten sehen könnt, die Erkundigungsfirma wurde kurz um von einem internationalen Konzern geschluckt, den Ton gibt jedoch immer noch das Volk an, ob bundeseinheitlich oder jedes Bundesland für sich.
An die EU wurde ein gewisses Maß der Souveränität von Deutshcland abgegeben, das letzte Wort haben allerdings die Mitgliedsstaaten letztendlich selbst und mir denkt bisher kein Entwurf der beim ersten Mal von der EU-Komission angenommen wurde und neben DE machen auch die Franzosen mobil.
Von daher sehe ich die Sache gelassen, obwohl Länder die sich wieder aufbauen wie Griechenland, Spanien und Co. ebenfalls gegen das Abkommen stellen werden um zum einen es sich nicht mit ihren Geldgebern (DE) zu verscherzen und den verbliebenen Teil ihrer Wirtschaft vor Verramschung zu schützen. Im schlimmsten Fall stützt man sich eben auf Justivia und lässt den Entwurf vom EuGH prüfen, Schwachstellen die nicht konform in diesem Abkommen sind, gibt es zu genüge wie u.a. wieder die Geheimhaltung die z.B. ACTA schon zum Ausscheiden gebracht hat.
Vorerst sollte man aber die Demokratie leben und eben Petitionen mitzeichnen, aber nicht avaaz.org, oder www.openpetition.de und wie sie alle heißen, sondern die offiziellen Petionsseiten entweder EU-Parlament oder die übersichtliche Seite beim Bundestag.
Ergänzendes findet ihr hier:


Das die deutschen Standards sich so im Arbeitsbereich groß ändern, halte ich für Schwachsinn, da die EU nur dort vertraglich tätig werden darf, wo sie subsidarisch ermächtigt wurde und einige Aspekte aus Arbeitschutzstandards  und Co. sind im Grundgesetz fest verankert und geschützt, solange Deutschland vorgibt ein Rechtsstaat zu sein, ändert sich das auch nicht und auf längst überfällige Steuereinnahmen zu verzichten, glaube ich auch nicht wirklich dran.
Wenn DE dran ist Apple und Google steuerlich ebenso zu belasten wie jedes andere Unternehmen, dass bei uns Gewinne erzielt.
Das man gewisse Umweltstandards erstmal runterstuft, ist ein ganz normaler Weg bis die Wirtschaft wieder selbsttragend läuft, da sie den Staatsbetrieb zum Großteil finanziert. Griechenland soll ja nicht zum Musterbeispiel werden, wenn die Wirtschaft wieder kräftig ist, kann man Vorhaben wieder Angriff nehmen, sollte aber auch Anreize lassen überhaupt Betriebe zu gründen/anzusiedeln.
Bei den Schadensersatzklagen lasse ich mich mal überraschen, was hier an welches Recht angeknüpft wird, ob man weiterhin sagt, wenn ich mir den Kaffee beim MAces über Schritt leere, das geht auf eigene Blödheit oder wie bei den USA ein allseits bekannter Klagegrund. Das sich Deutschland auf so ein Niveau herablässt, soll glauben wer will und sich von Firmen verklagen lässt oder von Personen mit utopischen Summen.

Hier sieht man, wie aktuell Bürgerrechtlicher und Co. auf TTIP Einfluss nehmen.
Nutzt euer Recht und benutzt die Öffentlich-Rechtlichen als Info-Quelle und beschwert euch nicht nur über die GEZ.
Da es für gescheite Informationsbeschaffung Geld braucht, auch wenn´s weniger sein könnte ...



 

Schnellantwort auf: Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden