Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Lion D.Kurdi
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 826
Kopfgeld Kopfgeld : 849667
Dabei seit Dabei seit : 13.08.13
Ort Ort : Amazon Lily als einziger Mann ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   So 4 Mai - 0:06

   
Ich wollte mal eure Meinung zu einem bestimmten Land wissen unzwar der USA.


Die Amerikaner denken sie seien das schönste, demokratischte und freiste Land der Welt aber manche wissen nicht, dass sie ein Land voller Lügen sind.


Eigentlich finde ich fast jede Regierung der Welt heuchlerisch, aber die USA top jedes Land der Welt.
Nicht nur das sie ihr eigenes Land manipulieren, NEIN wieso sollte man nicht noch Salz in den Wunden anderer schwächerer Länder streuen ?
Beispiele werden hier Ira, (fast) Syrien und zur Zeit wollen sie jetzt den Ukraine Russland Krieg. Und da gibt es noch mehr Konflikte die ich nicht genannt habe.


Die USA hat die größte Macht, aber wenn 2 Parteien an die Fronten geraten oder ein Krieg droht/beginnt setzt sich die USA auf eine Seite. Wenn man neutral zwischen beiden Länder kommuniziert und verhandelt, dann hat man am Ende viel weniger Verluste und beide Parteien sind zufrieden. Aber die USA setzt sich immer nur auf eine Seite und die Verluste steigen und am Ende ist nur eine oder gar keine Partei glücklich.


Natürlich sind andere Staaten nicht besser, aber die USA ist ein Musterbeispiel der Idiotenpolitik.


Viele Kriege nutzen sie auch um ihre militärische Stärke und Macht zu zeigen.




Da gibt es noch die völlig idiotischen Gesetze der USA wie, dass jeder Bürger eine Waffe tragen darf um sich zu beschützen.
Wenn jetzt ein Dieb bewaffnet in dein Haus einbricht und du hast eine Waffe, dann greifst du ersrmal zur Waffe und näherst dich dem Feind. Wenn jetzt der Amerikaner den Dieb mit einer Waffe sieht schießt der los. Wenn der Dieb den Amerikaner mit einer Waffe sieht schießt er los.
Am Ende haben wir ein oder zwei Tote.
Wenn der Amerikaner keine Waffe hat geht er unbewaffnet auf den Dieb langsam zu. Der Dieb sieht den Mann und haut ab oder nimmt ihn als Geisel oder so, da der Amerikaner unbewaffnet ist und ihn nicht gefährlich werden kann.
Ok eine Geisel zu sein ist nicht schön, aber wenn du ne Geisel bist besteht noch die Chance zu leben, aber bei der Schießerei wärst du schon tot.
Was ich damit sagen will und auf den Punkt gebracht:
Je mehr Waffen, desto mehr Tote !
Und noch die Waffen für Zivilisten zugänglich zu machen ist dann noch schlimmer.




Jetzt gebe es noch 1000 andere Gründer, warum die USA ein "dummes" Land ist, aber ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

Was haltet ihr von der USA ?

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 953832
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Fr 18 Jul - 18:33

   
Dumm würde ich nicht sagen Machtgeil trifft es eher.Sie wollen ihre Interessen durchsetzen egal ob mit oder ohne Waffen.
Die Tee Party(hyperreiche leute) spielt dabei eine grosse Rolle,sie wollen alles nach ihren Willen formen,selbst die eigene Bevölkerung wird für dumm verkauft genau wie bei uns in Deutschland.
Konzerne kontrollieren die Welt,da spielt das Land eher eine geringe Rolle.
Für viele ist die USA ein Land wo mann noch was werden kann,im gegensatz zu uns wo die Selbständigen gegängelt werden ohne Ende!.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Fr 18 Jul - 19:38

   
Ich glaube da muss man doch nicht wirklich groß darüber diskutieren Surprised
Die USA sind definitiv keine Engel. Sie sind ein Land, das eine Zeitlang Diktatoren an die Macht gebracht hat (z.B in Afrika), damit die Kommunisten Gebiet verloren, die Staaten aus fingierten Gründen angreifen (Irak).
Sie versuchen zwanghaft anderen ihre Sichtweise aufzudrängen, strotzen geradezu vor Selbstliebe im Überfluss. Spionieren ihre angeblichen Verbündeten aus.
Heucheln von Weltfrieden, bezeichnen es als Angriff auf ihre Rechte, eine Krankenkasse einzuführen, finden dass es in dem Land das mit eine der höchsten Raten an Mord durch Schusswaffen hat, nach wie vor das Recht geben sollte, eine Waffe zu besitzen.
Das ist verallgemeinernd und wird auf viele Amerikaner in Volk und Regierung nicht zutreffen. Aber so wirken sie auf andere.

Meganos
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 274
Kopfgeld Kopfgeld : 686022
Dabei seit Dabei seit : 06.03.11
Ort Ort : Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=FjmRgZFETWo

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 14:20

   
wunderschöne Prinzessin schrieb:

Die USA hat die größte Macht, aber wenn 2 Parteien an die Fronten geraten oder ein Krieg droht/beginnt setzt sich die USA auf eine Seite. Wenn man neutral zwischen beiden Länder kommuniziert und verhandelt,  dann hat man am Ende viel weniger Verluste und beide Parteien sind zufrieden. Aber die USA setzt sich immer nur auf eine Seite und die Verluste steigen und am Ende ist nur eine oder gar keine Partei glücklich.

Also irgendwie verstehe ich deine Argumentation nicht. Ja na klar, die USA stellt sich auf eine Seite der Partei, um daraus einen wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. Ist doch logisch! Und Amerika verhandelt nun mal nicht gern, die Ureinwohner Amerikas konnten auch nicht verhandeln. Da wurde einfach mal das Land erobert. Und so ist das einfach nun mal. Recht des Stärkeren! Und ob eine Partei danach glücklich ist ...... wen kümmerts.

wunderschöne Prinzessin schrieb:

Viele Kriege nutzen sie auch um ihre militärische Stärke und Macht zu zeigen.

Das ist ja auch mit einer der Ziele der USA. Macht demonstrieren und wirtschaftlichen Nutzen daraus ziehen.

wunderschöne Prinzessin schrieb:

Da gibt es noch die völlig idiotischen Gesetze der USA wie, dass jeder Bürger eine Waffe tragen darf um sich zu beschützen. Wenn jetzt ein Dieb bewaffnet in dein Haus einbricht und du hast eine Waffe,  dann greifst du ersrmal zur Waffe und näherst dich dem Feind. Wenn jetzt der Amerikaner den Dieb mit einer Waffe sieht schießt der los. Wenn der Dieb den Amerikaner mit einer Waffe sieht schießt er los. Am Ende haben wir ein oder zwei Tote.
Wenn der Amerikaner keine Waffe hat geht er unbewaffnet auf den Dieb langsam zu. Der Dieb sieht den Mann und haut ab oder nimmt ihn als Geisel oder so, da der Amerikaner unbewaffnet ist und ihn nicht gefährlich werden kann.
Ok eine Geisel zu sein ist nicht schön,  aber wenn du ne Geisel bist besteht noch die Chance zu leben, aber bei der Schießerei wärst du schon tot. Und noch die Waffen für Zivilisten zugänglich zu machen ist dann noch schlimmer.

1. Ich bin dafür, dass auch in Deutschland der Zivilbevölkerung Waffen zugänglich gemacht werden.
(mit einer kleinen Einschränkung - ein psychologisches Gutachten sollte vorher erstellt werden und darüber entscheiden, ob der Bürger eine Waffe tragen darf oder nicht)

2. Mit einer Waffe am Mann, wäre ich viel sicherer und sowas wie neulich am Alexanderplatz würde nicht passieren. Ein Mal kurz gedroht mit der Waffe, dann wäre der Messerstecher schneller gerannt, als ihm lieb ist.

3. Warum sollte man unbewaffnet auf einen Einbrecher zugehen?! Diese Vorstellung bricht jegliche Realität. Wenn bei uns ein Einbrecher wäre, würde ich mein Samuraischwert oder meine Softgun schnappen oder halt einfach ein langes Messer aus der Küche, und ihm drohen. Sollte er nicht verschwinden würde ich ihn schwer verletzten. Eigenschutz geht vor Fremdschutz.

4. Ich finde die USA sind eines der geilsten Länder. Natürlich machen sie nicht alles richtig, und viele Menschen regen sich über die USA auf. Aber was ist heutzutage schon richtig?! Richtig ist das, was die Mehrheit aller Menschen als richtig empfindet. Sowas wie die Sitten halt. Nichtsdestotrotz sind die USA eines meiner Lieblingsländer und ich warte auf die Einführung, dass wir Bürger uns auch endlich mit Waffen verteidigen können. Zudem sollte die Todesstrafe eingeführt werden.

JEDEM DAS SEINE, DOCH MIR DAS MEISTE !!!

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451536
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 15:04

   
Die Regierung der USA ist vielleicht nicht die tollste, aber das Land an sich finde ich super. New York, Kalifornien, Los Angeles etc. Das sind doch alles Orte, die jeder mal gesehen haben will. Wenn ich erwachsen bin, werde ich mit Freunden sicherlich mindestens ein Mal in die USA fliegen und dort ein paar Tage am Strand verbringen und mich schön vollfressen. Das Essen muss da ja gut sein, sonst wäre die Fettsuchtsrate nicht so hoch Very Happy

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 16:40

   
@Meganos schrieb:
1. Ich bin dafür, dass auch in Deutschland der Zivilbevölkerung Waffen zugänglich gemacht werden.
Zitat :

(mit einer kleinen Einschränkung - ein psychologisches Gutachten sollte vorher erstellt werden und darüber entscheiden, ob der Bürger eine Waffe tragen darf oder nicht)

2. Mit einer Waffe am Mann, wäre ich viel sicherer und sowas wie neulich am Alexanderplatz würde nicht passieren. Ein Mal kurz gedroht mit der Waffe, dann wäre der Messerstecher schneller gerannt, als ihm lieb ist.

3. Warum sollte man unbewaffnet auf einen Einbrecher zugehen?! Diese Vorstellung bricht jegliche Realität. Wenn bei uns ein Einbrecher wäre, würde ich mein Samuraischwert oder meine Softgun schnappen oder halt einfach ein langes Messer aus der Küche, und ihm drohen. Sollte er nicht verschwinden würde ich ihn schwer verletzten. Eigenschutz geht vor Fremdschutz.

4. Ich finde die USA sind eines der geilsten Länder. Natürlich machen sie nicht alles richtig, und viele Menschen regen sich über die USA auf. Aber was ist heutzutage schon richtig?! Richtig ist das, was die Mehrheit aller Menschen als richtig empfindet. Sowas wie die Sitten halt. Nichtsdestotrotz sind die USA eines meiner Lieblingsländer und ich warte auf die Einführung, dass wir Bürger uns auch endlich mit Waffen verteidigen können. Zudem sollte die Todesstrafe eingeführt werden.


Woah, ist das echt dein Ernst? Gerade das unselige Waffengesetz ist einer der für mich größten Kritikpunkte an dem heiligen Staat USA...in fast keinem Land sterben so viele Menschen durch Schusswaffen, werden so viele Morde im Affekt verübt, können Kinder so leicht an Knarren rankommen...
Mit einer Waffe am Mann wärst du sicherer? Wenn du den Gedanken mal zuende denkst, hat dann so ziemlich jeder Depp eine Waffe. Sorry aber das ist mit eines der unrealistischsten Argumente FÜR Waffen...
Wenn du nen Einbrecher niederstichst, obwohl er sich zwar nicht hat vertreiben lassen, aber auch keine Anstalten gemacht hat dich zu attackieren ist das KEIN Selbstschutz...
Wenn die USA eines der geilsten Länder sind erschieß ich mich... xD In dem Land läuft so vieles falsch und trotzdem werden sie gerade von uns Deutschen immer noch ohne Ende vergöttert...ach Todesstrafe auch noch? Jay, endlich wieder staatlich sanktionierte Morde !!! ...xD

Drupper D Donce
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 129
Kopfgeld Kopfgeld : 517594
Dabei seit Dabei seit : 29.04.13
Ort Ort : Ohara

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 16:53

   
Ich halte die momentane Regierung in USA nicht gut: Dabei meine ich nicht Obama, der tatsächlich versucht sich als "guter Präsident" zu vermarkten, sondern eher die Republikaner. Sie schlagen Vorschläge und "Entschlüsse" des Präsidenten ab und halten ihr eingene Wählerschaft schön dumm durch überwiegend den Sender "Fox". Allerdings ist es schon richtig in der Sache Russland& Ukraine Partei zu ergreifen. Der meiner Meinung nach größenwahnsinnig gewordene Putin annektiert erst die Krim und dann nach und nach den Rest der Ukraine um seine " Volsgenossen" zurück zu holen. Na kommt das bekannt vor? So hat Hitler Österreich annektiert und später die damalige Tschecheslowakai. Bei einer derartigen Verbindung zu einem dunklen Kapitel unsere Geschichte ist aller höchste Eisenbahn geboten. Versteht mich bitte nicht falsch:Ich suche keines falls den Krieg, aber wenn mich jemand angreift schlage ich auch zurück !

Nun zum Waffengesetz: Ich bin auch keinesfalls ein Waffen narr, ich mag sie auch nicht und sie sorgen nur für Tote und verletzte. Wenn man nun aber bedenkt das man aus fast allem eine Waffe machen kann und es einige Psychopathen dort draußen gibt kann ich es schon verstehen wenn man sich schützen will. Dein Beispiel mit dem Dieb ist ein wenig schwammig. wenn der Dieb zum Beispiel ein Baseballschläger hat oder ein Steakmesser oder so... wird er es auch zur verteidigung einsetzten wenn er erwischt wird. Und mehrere Diebe werden nicht einfach das weite suchen wenn sie dich sehen. Bei Geiselnahmen ist es leider sehr warscheinlich das die Geisel auch gekillt wird und da kann ich das schon verstehen. Ich unnterstüze das nicht aber ich kann es verstehen.
Zu guter letzt möchte ich noch darauf hinweisen das kein Land eine blumige Vergangenheit hatte was Krieg und Intrigen etc. angeht aber die USA stehen da geschichtlich gesehen weit weit oben.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1011726
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 17:02

   
Naja, Todesstrafen gibt es ja nicht nur in den USA und im Geheimen werden sie noch so gut wie überall verübt, nur halt im "Untergrund". Das passiert dann mit den Schnüfflern und Gesetzesbrechern, die geheime Akten eingesehen haben oder Informationen haben, die einiges auf dieser Welt verändern könnten. Ein Großteil von ihnen wird verschleppt und dann in einem Land gefoltert oder auch getötet, wo es so gut wie keine Menschenrechte gibt (Afghanistan, Irak, Russland, denn dort werden Menschen verschleppt, Nordkorea, Türkei, wo auch Leute desöfteren verschwinden, China, Philippinen - zumindest in den südlichen Gebieten wie das Sulu Archipelago, was Gebiet einer Terrororganisation ist und noch viele andere). Also da sind andere Länder nicht wirklich besser dran, auch wenn sich das viele gern einreden wollen.

Das mit den Waffen ist halt immer so eine Sache... Erst neulich gab es ja wieder ein Todesfall in den USA, als ein 9 jähriges Kind auf dem Übungsplatz war und der Trainer den Rückstoss der Waffe nicht beachtet hat, wodurch das Kind quasi einen Mann erschoss, der in der Nähe des Schussziels stand.

Waffen kann man in Deutschland doch aber auch tragen. Man muss alle 2 Jahre einen Schein dafür machen und wird psychologisch begutachtet. Dass dann danach Unfälle oder Morde geschehen ist abzusehen. Aber viele Reden sich eben damit raus, dass sie eine Waffe zur Verteidigung bräuchten. Noch vor dem 14. Jahrhundert gab es keine Feuerwaffen wie heute und dort hat man sich halt mal ordentlich die Fresse poliert, um Streitigkeiten auszutragen. Aber da es die Waffen jetzt nunmal gibt, wird man sie auch nicht mehr los, es sei denn, dass die gesamte Menschheit das will und sämtliches Material vernichtet. Doch dies wird niemals geschehen.

Dass Amerika ein Land ist, welches machtbesessen ist, ist kein Geheimnis.
Verurteilen kann man sie dafür jedoch nicht, da andere Länder ebenfalls diesen Drang nach Macht besitzen und alles nur etwas diplomatischer klären.

Intrigen, Lügen, Fälschungen, Korruptionen, Diskriminierungen, Rassismus, Faschismus und sonstige Dinge passieren eben nicht nur in den USA sondern in allen anderen Ländern dieser Welt auch. Nur wird darüber meist viel weniger berichtet, weil Amerika eine Weltmacht ist und deshalb wird man sie immer in Zusammenhang mit Russland oft in den Medien vertreten sehen. Was allerdings wirklich wahr von all den Dingen ist, kann man nur dann sagen, wenn man selbst mal in den einzelnen Ländern gewesen ist.

Ich persönlich kann nur sagen, dass Texas eine gefährliche Stadt mit vielen Verbrechern und Massenmördern ist und ich nicht stolz darauf wäre, wenn ich dort mein Leben verbringen müsste.
Das Gleiche gilt allerdings auch für viele andere Länder, bei denen es meist sogar noch schlimmer zugeht.

Meganos
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 274
Kopfgeld Kopfgeld : 686022
Dabei seit Dabei seit : 06.03.11
Ort Ort : Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=FjmRgZFETWo

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 2 Sep - 20:16

   
@Hisoka schrieb:

Woah, ist das echt dein Ernst? Gerade das unselige Waffengesetz ist einer der für mich größten Kritikpunkte an dem heiligen Staat USA...in fast keinem Land sterben so viele Menschen durch Schusswaffen, werden so viele Morde im Affekt verübt, können Kinder so leicht an Knarren rankommen...

Das ist richtig, viele Menschen sterben. Und ich möchte das auch nicht begutheißen. Aber wie gesagt, zum Thema Kinder ... die dürfen ja keine Waffen tragen. Also sie bekommen das Recht erst, mit dem richtigen Alter. Und wenn die Eltern zu dumm sind, die Waffen in der Wohnung rumliegen zu lassen, ist das deren eigene Schuld.


@Hisoka schrieb:
Mit einer Waffe am Mann wärst du sicherer? Wenn du den Gedanken mal zuende denkst, hat dann so ziemlich jeder Depp eine Waffe. Sorry aber das ist mit eines der unrealistischsten Argumente FÜR Waffen...

Wie gesagt, die "Deppen" bekommen ja keine Waffen, weil sie das psychologische Gutachten nicht erfüllen.


@Hisoka schrieb:
Wenn du nen Einbrecher niederstichst, obwohl er sich zwar nicht hat vertreiben lassen, aber auch keine Anstalten gemacht hat dich zu attackieren ist das KEIN Selbstschutz...

Ich habe nie behauptet, dass ich ihn niederstechen würde, nur wenn er in meiner Wohnung rumsteht. Nur in dem Fall, dass er sich nicht vertreiben lässt und er auf mich zukommen würde, würde ich zur Waffe greifen. Das hattest du leider missverstanden. Ich bin ja kein Mörder, sondern würde mich nur selbst verteidigen .... und nicht angreifen.


@Hisoka schrieb:
Wenn die USA eines der geilsten Länder sind erschieß ich mich... xD In dem Land läuft so vieles falsch und trotzdem werden sie gerade von uns Deutschen immer noch ohne Ende vergöttert...ach Todesstrafe auch noch? Jay, endlich wieder staatlich sanktionierte Morde !!! ...xD

Hier haben wir wieder die Begrifflichkeiten FALSCH und RICHTIG. Was ist falsch? Was ist richtig? Hier gibt es keine eindeutige Definition und liegt immer mit den MOMENTANEN Sitten und Gebräuchen der Menschen zusammen. Ein Beispiel: Wenn du jetzt auf die Straße gehen würdest und einen Menschen töten würdest, um seine Sachen und seine Banane, die er in der Hand hielt, zu bekommen - dann wärst du ganz schnell vor Gericht und würdest eine Gefängnisstrafe bekommen. Dann heißt es immer so schön .... IM NAMEN DES VOLKES ... bla bla bla. Das Volk verurteilt dich sozusagen.

Solltest du aber mit einer der letzten Menschen auf der Welt sein (sagen wir Weltbevölkerung = 50.000) dann interessiert es keinem dass du den Typen wegen seinen Sachen und einer Banane getötet hast. Hier zählt das Überleben! Und da ist es verdammt noch mal RICHTIG, dass du dir die Banane geschnappt hast. xD Und heute ist das auch eigentlich nicht anders. Es geht ums nackte Überleben und die Menschen verpesten unsere Erde. Da ist es mir total egal, dass da ein paar Menschen i-wo sterben. Die Erde ist sowieso überbevölkert. Das ist sogar gut, auch wenn es sich jetzt total krass anhört, aber Naturkatastrophen fordern manchmal Tausende von Menschenleben. Dadurch wird die Balance wenigstens etwas wieder hergestellt....

Und natürlich die Todesstrafe auch noch! Kindervergewaltiger oder Ähnliches gehört für mich hingerichtet. Hört man doch in den Medien, dass die aus den Gefängnissen oder Anstalten wegen guter Führung entlassen werden, und kurze Zeit später, das nächste Kind vergewaltigt und ermordet ist.

nightsun
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 266
Kopfgeld Kopfgeld : 816597
Dabei seit Dabei seit : 04.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 12:10

   
Ich für meinen Teil liebe die USA des Landes wegen und nicht wirklich wegen der Bürger und der Politik.
Ich war vor ein paar Jahren in NY und hab mich schon verliebt.
Ich mag wie die Stadt pulsiert und die Kraft wie dort herrscht.
Ich finde die Größe des Landes toll. Hier gibt s alles auf einem (zugegeben großen) Stück Erde. Berge, Wüsten und fantastische Städte.

Aber wenn´s um die Einwohner und die Politik geht bin ich schon sehr differenziert.
Natürlich gibt´s aber Millionen ganz normale Leute in Amerika. Das will ich hier ganz deutlich sagen. Oftmals kommt´s einen durch die Medien so vor als ob es nur Fanatiker gibt oder ähnliche Gruppen. Dem ist ja nicht so. Aber es gibt sie leider und leider auch nicht zu wenige.
Das Problem ist, dass wir als Europäer gar nicht diese amerikanische Mentalität kennen. Die unterscheidet sich nämlich sehr von unserer.
Das sieht man auch an der Politik. Wenn ich mir das so angucke kann ich eigentlich durchgängig den Kopf schütteln aber man muss es halt so hinnehmen.
Es ist immer spannend wie emotional das Thema generell diskutiert wird.
Ich bleib aber dabei, die meisten Menschen wollen ein ganz normales leben führen.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 12:47

   
@Meganos schrieb:
Das ist richtig, viele Menschen sterben. Und ich möchte das auch nicht begutheißen. Aber wie gesagt, zum Thema Kinder ... die dürfen ja keine Waffen tragen. Also sie bekommen das Recht erst, mit dem richtigen Alter. Und wenn die Eltern zu dumm sind, die Waffen in der Wohnung rumliegen zu lassen, ist das deren eigene Schuld.




Ja das ist richtig, Kinder dürfen auch in den USA keine Waffen tragen. Aber man muss die Realität sehen, wegen diesem verfluchten Gesetz hat fast jeder Waffen und es ist einfach viel leichter sie an Kinder zu verticken als hier, wo selbst Erwachsene nicht ohne Waffenschein eine solche haben dürfen. Die Amokläufer an der Columbine High waren verdammt schwer bewaffnet und sind an diese Waffen auch ohne größere Schwierigkeiten rangekommen...

@Meganos schrieb:
Wie gesagt, die "Deppen" bekommen ja keine Waffen, weil sie das psychologische Gutachten nicht erfüllen.


Ja so würde es ablaufen...in einer besseren Welt.Ich bin mir sicher dass der ein oder andere sich da durchmogeln könnte, aber dann wird man wieder einen anderen Sündenbock finden...

@Meganos schrieb:


Und natürlich die Todesstrafe auch noch! Kindervergewaltiger oder Ähnliches gehört für mich hingerichtet. Hört man doch in den Medien, dass die aus den Gefängnissen oder Anstalten wegen guter Führung entlassen werden, und kurze Zeit später, das nächste Kind vergewaltigt und ermordet ist.


Du willst mir jetzt doch nicht ernsthaft die Todesstrafe als ein natürliches Mittel zur Lösung des Problems der Überbevölkerung darstellen? xD Bitte nicht xD 


Hört man doch aus den Medien, das ist richtig. Ich darf dich aber darauf hinweisen dass die Anzahl der Sexualstraftäter die entlassen werden, ohne dass jemals wieder etwas passiert, um einiges höher ist als die Quote derer, die rückfällig werden. Das sind dann auch meistens die ganz schlimmen Fälle...


Ob jemand die Todesstrafe verdient hat ist eine Sache, ich persönlich bin von staatlich angeordnetem Mord aber in höchstem Maße angewidert. ^^

Sword Master Saya
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 316401
Dabei seit Dabei seit : 10.04.14
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 15:05

   
Zu dem Punkt Kinder und Waffen in den USA würde ich gerne etwas hinzufügen: Kinder dürfen zwar keine Waffen tragen, aber schon damit schießen. Erst neulich wurde bekannt, dass eine Neunjährige (!!!) ihren Schießtrainer erschossen hat. Es gibt zwar in Arizona, wo das passiert ist, eine Regelung, dass Schusswaffen erst ab 18 Jahren erlaubt sind, doch das gilt nicht für Einrichtungen mit einer bestimmten Lizenz. Teilweise dürfen da schon Kinder ab acht Jahren in Begleitung der Eltern schießen.

Es gibt auch eigene Schusswaffen für Kinder. Das finde ich arg, denn ein Kind sollte niemals mit einer echten Waffe hantieren. Das schlimme daran ist, dass viele Eltern in den USA es für selbstverständlich halten, ihren Kindern den Umgang mit einer Schusswaffe zu lehren.

Meganos
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 274
Kopfgeld Kopfgeld : 686022
Dabei seit Dabei seit : 06.03.11
Ort Ort : Brandenburg

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/watch?v=FjmRgZFETWo

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 16:30

   
@Hisoka schrieb:

Du willst mir jetzt doch nicht ernsthaft die Todesstrafe als ein natürliches Mittel zur Lösung des Problems der Überbevölkerung darstellen? xD Bitte nicht xD 

Nein, auf keinen Fall. Das hast du missverstanden. Ich meinte nur die Todesstrafe sollte eingeführt werden, um Vergewaltiger und Ähnliches hinzurichten.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 18:42

   
Die Todesstrafe birgt aber die Gefahr des Missbrauchs und ist im Gegensatz zur Gefängnisstrafe nicht wieder rückgängig zu machen..und du kannst noch so strenge Beweisverfahren machen, selbst wenn von 100 Menschen auch nur einer unschuldig hingerichtet wird ist das zu viel..und gerade bei Vergewaltigungsfällen ist da die Gefahr groß.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1011726
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 18:49

   
@Hisoka schrieb:
Die Todesstrafe birgt aber die Gefahr des Missbrauchs und ist im Gegensatz zur Gefängnisstrafe nicht wieder rückgängig zu machen..und du kannst noch so strenge Beweisverfahren machen, selbst wenn von 100 Menschen auch nur einer unschuldig hingerichtet wird ist das zu viel..und gerade bei Vergewaltigungsfällen ist da die Gefahr groß.

Natürlich kann man Todesstrafen rückgängig machen, wenn rechtzeitig protestiert wird und genügend Beweise auftauchen, um den Angeklagten zu entlasten. Ist in der Vergangenheit sogar schon desöfteren passiert.
Beispiel: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kalifornien-gericht-hebt-todesstrafen-gegen-zwei-gangster-auf-a-801926.html
Andererseits ist aber auch schon genau das Gegenteil passiert... Dass ein Unschuldiger durch Todesstrafe hingerichtet wurde.

Aber wie bereits erwähnt, wird die Todesstrafe ja nicht nur in den USA praktiziert und von daher sollte man da nicht so gezielt nur auf dieses eine Land zeigen und sagen, wie böse sie doch sind. Andere Länder, die dies praktizieren, sind meist sogar noch viel skrupelloser. Man denke da mal an Kim Jong-Un, der (angeblich) seinen Onkel den Hunden zum Fraß vorgeworfen hat.

So gesehen hat aber jede Methode ihre Vor-und Nachteile und am Ende wird es bei JEDEM Verfahren Befürworter und Gegner geben. Man kann es am Ende eh nie JEDEM rechtmachen.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1449774
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 18:53

   
Ja Bahamut, das sollte jetzt auch kein Seitenhieb auf die USA sein, sondern gegen diese Methode der Bestrafung allgemein. Aber mal ehrlich, die Bevölkerung wird für irgendeinen scheinbaren Vergewaltiger nicht auf die Barrikaden gehen..woher soll sie auch wissen ob er schuldig ist oder nicht? Und einmal ausgeführt hat diese Strafe ein Leben genommen, unwiderruflich und staatlich verordnet. Deshalb, und nicht wegen ihrer Opfer, verachte ich die Todesstrafe. Sie ist zutiefst menschenverachtend, korruptionsgefährdet und brutal.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182220
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 3 Sep - 18:54

   
Die Todesstrafe ist in meinen Augen ein Zeugnis, welches scheindemokratische Gesetzkataloge unter dem Banner der Gerechtigkeit mit judikativer Gewalt, tatsächlich über sein und nichtsein zu bestimmen, die Willkür des in Egoismus gehüllten Menschen, geleitet von Urtrieben wie Machtstreben, de facto als Norm in eine gesunde Gesellschaft, repräsentativ für ihre Nation zu integrieren. Ich behaupte zu sagen, dass nur Gott dieses Privileg vorenthalten sein sollte

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1271192
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Di 9 Sep - 14:32

   
Das Land und die Todesstrafe interessieren mich nicht wirklich, außerdem wäre das ein  Thema wo nicht alle unter einem Hut kommen und Diskussionen  führen zu diesem Forum leider zu nichts.
Ich würde nur gerne auf ein Kommentar zurückgreifen.

@Megano

Megano schrieb:
Wie gesagt, die "Deppen" bekommen ja keine Waffen, weil sie das psychologische Gutachten nicht erfüllen.

Ziemlich naiv und nicht vorausgedacht.

Die Welt wird von Soziopathen und Psychopathen regiert.
Das psychologische Gutachten ist schwachsinnig, und nicht Aussagekräftig.  
Psychopathen sind meist hochintelligent , ein psychologischer Test sind für sie leicht zu umgehen. Viele Soziopathen reihen sich in den obersten Hierarchien ein und wenn sie jemanden töten wollen, dann umgehen sie die Regel einfach.
Wen sie eine Waffe wollen, dann beschaffen sie sich eine. Das psychologische Gutachten- Neue Regel Blödsinn, wäre doch nur für das dumme Volk die nicht wissen was der Unterschied zwischen einer Decke und einem Boden ist. Es ist eigentlich quasi ein Idiotentest.

Genau genommen gibt es keinen Menschen das Recht über andere zu richten oder zu urteilen.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1663324
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 20 Apr - 12:23

   
Ich war noch nie in Amerika, würde dort aber gern einmal Urlaub machen. Wenn Du einen guten Job hast oder viel Geld verdienst, kannst Du fast überall glücklich werden. Ich hatte vor kurzem ein längeres Chatgespräch auf meiner XBox One mit einen 19 jährigen Amerikaner aus Washington. Er sagt mir das er gerne nach Deutschland ziehen möchte wenn er hier einen Job bekommen kann. Das Problem für ihn ist aktuell die Unsicherheit im Job und die Kriminalitätsrate in den USA. Man muß immer vorsichtig sein was man tut oder sagt und nie zu viel Geld bei sich haben. Man wird immer wieder von Gruppen angepöbelt und sein Leben voraus planen ist schwierig. Sozialsicherungssysteme wie in Deutschland gibt es auch nicht in annähender Qualität.

Auch die Politik lässt zu wünschen übrig. Das Land ist stark vom Lobbyismus geprägt. Gutes Beispiel ist hier der Kampf gegen den Terror. Soweit ich mich erinnere gehen im Schnitt 100-200 Tote pro Jahr auf das Konto von Terrorgruppen, aber über 30.000 Menschen sterben durch Schusswaffengebrauch. Ich bin froh das ich in Deutschland lebe!



Zuletzt von Nightwulf am So 24 Apr - 0:12 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
ЯчҒҒџ
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 238
Kopfgeld Kopfgeld : 608533
Dabei seit Dabei seit : 18.02.13
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Mi 20 Apr - 23:09

   
Ich war letzten Sommer für 9 Tage in San Francisco (verwandte besuchen) und ich muss sagen das es dort eig. sehr ruhig ist und gar nicht so "amerikanisch", im Sinne von es gibt extrem viele Bürger mit nicht amerikanischen Wurzeln, verschiedene Kulturen, und die Menschen besonder dort scheinen sehr tolerant zu sein / hilfsbereiter.

Also überhaupt nicht das Bild vom US "Idioten" mit Knarre, selbstverliebt, nationalistisch, und nichts wissend ....

Meine ehrliche Meinung:
Ich habe nichts gegen das Land und gegen die Bevölkerung (naja die meisten) aber die Menschen dort sind so Medien verdummt (schlimmer als in Europa& Co) manche dort sind so Paranoid und die denken wirklich das die US Armee etc im Ausland sind um ihre Grenzen zu schützen, das Waffen Besitz zum Schutz der Familie da ist, in letzter Zeit gab es ja wieder immer Schlagzeilen über Kleinkinder die ihre Geschwister od. Eltern erschießen (unbewusst), über die Polizei und das Rechtssystem will ich gar nicht schreiben den das ist das letzte.

Sie spielen die Weltpolizei, hetzten die westliche Welt gegen den Nahen Osten auf, spielen den Chef von der EU und mischen sich in alles ein.

Und jetzt soll ein Rassist Präsident werden der einen Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko bauen möchte... (natürlich wird die Rechnung von den Mexikanern bezahlt), der Muslime nicht einreisen lassen will. Und warum punktet er gerade so ein ... weil er das ausspricht was ein großer Teil der dummen Bevölkerung denkt.

Zitat: "Wir gewinnen einen Krieg und nehmen das Öl, um die Kosten zu begleichen."

Also dieses Land ist bei den "nicht tollsten" Ländern ganz vorne dabei.


The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 296508
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   Sa 23 Apr - 23:38

   
Die Fakten über die NSA Spionage und Waffenrechte(Texas) sind reine politische Angelegenheiten. Das Bildungniveau ist niedrig, die soziale Gesellschaft ist unvollkommen, Schwankungen in der Staatsform. Doch wie sehr es ja über die pekräre USA berichtet wird. Inwiefern sind die Zusammenhänge obligatorisch und rudimentär mit der Faktulität? Heutzutage sind die Nachrichten eher suggestiv. Ihr Ziel ist ein Denkanstoß zugeben über die Sachlage, damit Menschen verstehen, was gerade geschicht. So berichten Sender wie ZDF über Ereignisse, in gewisser Suggestion, den Menschen zum Verstehen der eigentlichen Situation zu verhelfen. Beispielsweise werden über Flüchtlinge suggestiv berichtet, zur gleichberechtigten Individualität.

Die USA bekam omnispräsent Kritik ab. Analogien wie Ölkrieg, Korruption, Waffenrecht. Wie würde die Analogie zwischen der USA und Deutschland aussehen? Deutschland verkauft Waffen an Saudi-Arabien, ünterstützt quasi Kriege.
Ich denke der kausale Zusammenhang besteht im Fokus. USA hat einen großen Einfluss auf Marktwirtschaft, bekannt wegen der millitärischen Macht. Die historischen Einflüsse sind auch bekannt(Apollo).

Zusammenfasssend: Kein Land ist perfekt. Jeder hat seine Probleme. Natürlich hängt es von dem Maß der Probleme. So lässt sicht keine gleiche Eigenschaften herausfinden über Deutschland und USA machen, den man würde Apfeln und Birnen vergleichen. Aber es lässt sich vergleichen, die Eigentschaften des Apfels und Birne, die diese unterscheiden. So lässt sich heraufinden, welche Problem schlimmer sind.

Die USA steht im Fokus, hat viele Problem diese von den europäischen Staat unterscheid. Das macht, dass Land zu einer Zielscheibe von verbalen Beleidigungen.

OnlyLuffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 316209
Dabei seit Dabei seit : 14.05.15
Ort Ort : Berlin-Charlottenburg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   So 24 Apr - 17:34

   
@ Ruffy. 9 Tage in san Francisco und schon kennst du das ganze Land ? Witzig

Ich bin gebürtiger Amerikaner meine gesamte Familie bis auf Mutter, Vater und 3 Brüder wohnen dort. Ich bin 8 Wochen im Jahr ( jedes Jahr ) dort. Du sagst da ist nix mit Knarre ? Wenn du 9 Tage bei omi im Haus Chillst dann ja. Smile

Fahr mal ab 22 Uhr nach hunters point. Falls du knarren sehen willst Smile

ЯчҒҒџ
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 238
Kopfgeld Kopfgeld : 608533
Dabei seit Dabei seit : 18.02.13
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?   So 24 Apr - 18:13

   
@OnlyLuffy schrieb:
@ Ruffy. 9 Tage in san Francisco und schon kennst du das ganze Land ? Witzig

Ich bin gebürtiger Amerikaner meine gesamte Familie bis auf Mutter, Vater und 3 Brüder wohnen dort. Ich bin 8 Wochen im Jahr ( jedes Jahr ) dort.  Du sagst da ist nix mit Knarre ? Wenn du 9 Tage bei omi im Haus Chillst dann ja. Smile

Fahr mal ab 22 Uhr nach hunters point. Falls du knarren sehen willst Smile

Wie gesagt ich habe da nichts von diesem typischen Amerika gesehen.
Außerdem habe ich auch nicht gesagt das ich die USA kenne sondern nur in San Francisco war und nicht das klischeehafte Bild.
Ist ja nicht so das ich da irgendwie in den Ghettos/ kriminellen Viertel unterwegs war!

Oben habe ich MEINE Sichtweise von San Francisco erklärt.
Unten meine Meinung über das Land.

Lesen... verstehen dann Antworten.



 

Schnellantwort auf: Das "tollste" Land der Welt. Die USA ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden