Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 21:09

   
Burgess darf man zwar nicht vergessen, aber ich glaube irgendwie, dass er in diesem Arc nicht mehr besonders aktiv wird. Ich kann mir zwar vorstellen, dass er gegen Sabo kämpft, aber da bin ich mir nicht wirklich sicher. Ich fände es besser, wenn Sabo gegen Fujitora kämpfen würde. Aber Sabo vs Pica fände ich auch ganz gut. Durch Picas Größe könnte Sabo sehr gut demonstrieren, wie zerstörerisch er ist. Vor Ruffy wissen wir, dass er mit einer Elephant Gatling wahrscheinlich Picas Golem zerstören könnte, aber Sabo könnte durch Pica gut zeigen, was er drauf hat, auch wenn er gegen Fujitora natürlich einen härteren Kampf hätte.
Aber ich fände es ganz einfach am interessantesten, wenn Zorro gegen Pica kämpfen würde, denn wenn Zorro dieses gigantische Ding wirklich im Alleingang besiegt, ist das ein guter Beweis für seine Stärke. Im Schloss sahen wir ja schon gut, dass er Stein locker zerschneiden kann, aber kommt er auch mit so etwas enorm großem klar?
Ganz egal, wer gegen Pica kämpft: Nach diesem Kampf werde ich sehr viel Respekt vor dieser Person haben, denn Pica ist einfach riesig, stark und man muss sehr zerstörerische Kräfte haben, um ihn zu besiegen.

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1027823
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 22:15

   
HAAMMMER KAPITEL!!!
Also es wird immer besser und besser! Es herrscht auf Dressrosa solch ein Chaos wie aufm Marineford, als der Krieg der besten am laufen war Wink

Als ich Pica sah und dann las das er eine hohe Stimme hat musste ich sofort anfangen zu lachen und habe mir schon in den Moment gedacht:" ach Ruffy du wirst dir bestimmt auch ein ab lachen  Ruffy"

Ps: Pica als 1. Officier ist dann wohl der stärkste unter den Hochgestellten Wink

Auch finde ich es spannend das Flamingo sein Vater mit 10 getötet hat und seine Mutter mit 8 gestorben ist. Ist er wegen seiner Mutter so zum Mörder geworden? Und wieso hat er seinen Vater getötet?!

Alles im allen war der Kapitel sehhhhhr spannend. Aber meine größte frage und die ich schon seit ewig habe, ist was hatte Law mit Flamingo zu tun?
Flamingo sagte zu seinen normalen Soldaten:" Jeder der meine Familie beleidigt etc., wird von mir bestraft! Alle Kommandanten und höher sehe ich als Familie an!", (Sprich Baby 5 bis Pica etc.). Man sieht auch Flamingo seine Güte zu diesen Personen. So kennen wir ihn eigentlich gar nicht und er muss eine wirkliche Bindung zu ihnen haben. Auch mit Law hatte er diese geduld, bis er eingreifen musste weil sein Leben + seine Familie in Gefahr war.
Wir wissen das Law hast, aber Flamingo zählt ihn zur Familie (Herzstuhl). Das Law Flamingo hasst, hat was mit der Cora zu tun und wieso zählt Flamingo Law eigentlich zur Familie? Was mag er an Law so arg oder besser gesagt, was hat er an ihm so gemocht?

Viel geschrieben über dieses eine Thema aber ich muss es einfach wissen, es lässt mich nicht mehr los!

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 613407
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 22:36

   
Kapitel war echt gut!
Der Dressrosa Arc könnte den Enies Lobby Arc tatsächlich überbieten wenn er das nicht schon hat.
Was ich nicht sehen will ist das Sabo gegen Flamingo kämpft und diesen besiegt, das ist und muss Ruffy's Aufgabe sein.
Sabo gegen Fujitora wäre auf jeden ein geiles Ding!! Aber ich bete dafür das wenn Sabo gegen ihn kämpft ihn nur davon abhält nicht Ruffy und die anderen anzugreifen! Denn wenn Sabo Fujitora besiegt wäre der Typ so overpowered, was wir meiner Meinung nach noch nicht jetzt sehen sollten, das ein Admiral erledigt wird, vorallem nicht einer der gerade neu ist und von dem wir nix gesehen haben.
Ich tippe eher darauf, das Sabo Zorro ablöst und letztere dann gegen Pica kämpft damit Ruffy zu Flamingo kann.

Sinjo
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 140
Kopfgeld Kopfgeld : 521934
Dabei seit Dabei seit : 28.09.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 22:44

   
@Hisoka schrieb:
@Sinjo

Sry aber da hast du definitiv was falsch verstanden. Davon war nie die Rede...im Gegenteil, Flamingo meinte, dass er Fujitora nach der Sache beseitigen müsste, das aber nicht leicht werden würde.
Maynard war es, der Fujitora dazu drängen wollte, jetzt etwas zu unternehmen, aber der lente das ab.

Für mich ist das eine täuschung.

Fujitora antwortet mit "Das war schon lange fällig", auf die aussage von dem Vizeadmiral, dass jetzt die zeit gekommen ist flamingo zu fassen.

Ich interpretier das als " das hab ich sowieso vor". Die Priorität von Fujitora sind die Bürger, erstmal muss das spiel auf hören. Ich kann mir gut vorstellen das er plant flamingo festzunehmen wenn das spiel ein ende hat. Besonders wenn Flamingo ihm eh an den kragen will, glaube ich nicht das er das einfach so übersich ergehen lässt. Außerdem wirkt Fuji nicht dumm auf mich, ich denke er kann sich denken das flamingo sowas in die richtung plant.

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471808
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 23:24

   
Fast alles wurde ja schon gesagt.

Fujitora muss irgendwie gebunden / neutralisiert werden damit Ruffy in Richtung Flamingo ziehen kann.
Besiegt werden kann er nicht direkt - von Zorro sowieso nicht.

Ich hoffe ja das der unbekannte Samurai [nachdem er Medikamente von Kinemon gekriegt hat] nen epischen Auftritt hinlegt und Fujitora binden kann

Diese Person muss ja wichtig und stark sein. Sonst würde Oda ihn nicht solange zurückhalten.

pol85
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 635999
Dabei seit Dabei seit : 30.10.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Mi 14 Mai - 23:28

   
Meine Vermutung bezüglich Doflamingo: um den Kapitel 390 Anime hat man gesehen wie manche Tenriobito sich die Frauen zulegen, es sind quasi Sklaven. Ich schätze mal dass Doflas Mutter so eine Frau war und der Vater von ihm hat sie getötet. Somit wäre Dofla nur halb Tenriobito. Mit so einem wollte sein Vater wahrscheinlich nichts mehr zu tun haben, so dass Dofla ihn am ende getötet hat.

Aegir
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 308700
Dabei seit Dabei seit : 23.04.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 2:32

   
@Sinjo schrieb:
Besonders wenn Flamingo ihm eh an den kragen will, glaube ich nicht das er das einfach so übersich ergehen lässt. Außerdem wirkt Fuji nicht dumm auf mich, ich denke er kann sich denken das flamingo sowas in die richtung plant.

Die Sache ist die, dass Fujitora meiner Meinung nach noch nicht direkt weiß, dass Flamingo ihm an den Kragen will. Das weißt du, also der Leser, weil du die Szene von Maynard & Fujitora sowie von Flamingo & Familie beide gelesen hast, das passierte aber an verschiedenen Orten.

Eine andere Sache: Machvise scheint ja Teufelskräfte zu haben - bin mir grad nicht sicher, ob das in den vorigen Kapiteln schon erwähnt wurde, welche, Law betitelt ihn als "Superweight Human" und er benutzt die Worte "Ton Ton". Soweit ich mich erinnere, hatte Miss Valentine im Alabasta Arc eine ähnliche Teufelskraft - wo ist da genau der Unterschied? Vermutlich kann sich Machvise nur schwerer machen, aber naja...

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901016
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 9:11

   
Meine Augen sind vielleicht nicht mehr manga-lesen-am Laptop-fit. So wie ich das Gespräch zwischen Machvise und Fujitora mitbekommen hab, hat Machvise auf ein Eingreifen der Marine gedrängt, Fuji hat das abgelehnt, da er der Meinung ist, die Marine könne die Menschen nicht permanent entmündigen. Dies hätte es überhaupt erst möglich gemacht, dass soetwas wie vor 10 Jahren passieren konnte: Die Menschen schrien nicht nach Hilfe, sondern aus Wut.

Fujitora wartet vielleicht auf eine Entscheidung durch das Volk und ist gegebenenfalls bereit, an der Seite des Volkes zu kämpfen. Dies würde sich auch mit DoFlas Aussagen decken.

Zweifelhaft ist jedoch die Eignung von "König Riku" als König: Angesichts der großen Gefahr, in der sein Volk schwebt, und diese sollte für ihn leicht erkennbar sein, ist er doch bemerkenswert passiv. Ein König, der Angst vor seinem Volk hat, ist kein König. Sein Volk braucht jetzt Führung und niemand hat gesagt, dass König sein leicht ist.
Wenig beeindruckend in dieser Situation auch Kyros, der sich mit seinem Schwert ins Getümmel wirft.

Sollte sich da nichts ändern, wird Dressrosa (dieser Theorie folgend) nach Beendigung der Krise einen neuen König/ eine neue Königin sehen oder vielleicht sogar überhaupt keinen.

Wenn Franky die Fabrik beschießt, gefährdet er die darin befindlichen Tontattas. Das weiss Franky auch. Es wäre daher inkonsistent von Oda, wenn er das Franky wirklich machen ließe. Es sei denn, er lässt Franky einen Weg finden, wie er die Fabrik beschießt und dabei sicher sein kann, dass die Tontattas nicht in Gefahr sind.

Wer wem in die Goschn haut ist mir eigentlich wurscht. Am Ende gewinnen sowieso immer die Shs.

Ich bin mir aber sehr sicher, dass Fujitora gegen keinen Strohut kämpfen wird und wenn, wäre keiner in der Lage ihn auch nur annähernd zu fordern. Siehe die Leichtigkeit, mit der er Zoros Angriffe blockt (unbeeindruckte Mimik, Abwehr mit einer Hand, er wird von Zorro nicht einen Millimeter bewegt; sein Kommentar 'Fliegender Hieb, der Junge ist gut', heisst offensichtlich nicht, dass er eine Niederlage gegen Zoro für möglich hält)

Bellame
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 154
Kopfgeld Kopfgeld : 698012
Dabei seit Dabei seit : 07.10.13
Ort Ort : Jaya

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 11:20

   
Also das Doffy glaubt er kann Fuji ist gar nicht so unmöglich, die 12 Sterne-verbrecher haben die Kraft Fuji zu schwächen, wenn nicht gar zu besiegen, und dann weiß Doffy das er gegen Fuji nicht allein Kämpfen muss, möglich ist es.

Also wenn er seinen Vater getötet hat muss er doch von den anderen Himmelsdrachenmenschen gejagt werden, da frage ich mich woher Doffy so eine Macht hat (wegen dem Schwindel mit der Zeitung),
auch glaube ich das seine Mutter eine Sklavin war und sein Vater seine Mutter umgebracht hat, und Doffy dann seinen Mord geplant hat und 2 Jahre später ausgeführt hat, vielleicht hat Doffy aber auch erst mit 10 seine TF bekommen und dann seinen Vater umgebracht, Fragen über Fragen.

Zu Pica, der glaubt allen ernstes das er die 12 Sterne und die Marine allein Plätten kann, der hat doch ne Schraube locker, denn er muss sich nämlich für stärker als Doffy/ Fuji halten. Dabei konnte er nicht mal Zorro verletzten.
Auch versteh ich seine TF nicht, als er auf der letzten Seite raus kamm, und Ruffy ihn auslacht schaut er auf ihn wütend runter, man sieht seine Augen. Heißt das etwa das er sich wie ein Schwamm mit Steinen aufblasen kann, oder wie ist das zu verstehen, denn wenn er nur Stein kontrollieren könnte, könnte der Steingolem nicht Reden und er hätte keine Augen die sehen können.

Die 3 bekannten Revos haben sich ja alle aufgeteilt, Hack bei Lysop, Kora am Hafen und Sabo ist unterwegs, der könnte überall sein. Also bin echt gespannt gegen wenn er kämpft, den wie ich das hier Raus gelesen hab glauben die meisten das egal gegen wenn er kämpft, er gewinnen kann. Ich hoffe das wir nicht zu viel von Sabo sehen werden, erst wieder wenn er die TF beherscht, alles was wir nun sehen würden, wäre nur ein Sabo der seine TF nicht voll aus schöpfen könnte. Und somit würde das uns nur ein falsches Bild von seiner Stärke geben, weil wir ahnnehmen der kann eig. noch mehr.

pika pika
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 314101
Dabei seit Dabei seit : 15.05.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 12:17

   
Ich denke, dass Sabo sich mit der Feuerfrucht -zumindest in dieser Situation- ein Eigentor geschossen hat. Nun kann er die Fabrik aus Seestein nicht mehr berühren bzw. wird dadurch sehr stark geschwächt. Ohne TF hätte er sie mit einem 'Drachenatem' in Schutt und Asche legen können.

Ich hoffe, dass Ruffy mit Pika kurzen Prozess macht, um endlich mal vom Don ernst genommen zu werden.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1003464
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 14:17

   
cooles, lustiges Kapitel...
Glaub die Szenen mit Pica und Ruffy werden im Anime extrem witzig xD
Ich war auch über Flamingos "weiche" Seite erstaunt.
Bis jetzt kannten wir ihn nur als jemand sehr durchtrieben bösen,
aber doch cleveren Mann. Das wird dort ja noch ganz schön abgehen,
wenn die Strohhüte erstmal anfangen seine Familie anzugreifen.
Wenn er jedoch so auf Familie macht, also ich meine..
wenn ihm soviel an Familie liegt, wieso bringt er seinen Vater um?
Er hatte sicher einen typischen tenriobito als Vater.
So einen oberflächlichen, rechtharberischen, gefühlskalten Kerl.
Seine Mutter jedoch scheint er nicht getötet zu haben, aber ich glaub da nicht an einem natülichen Tod.
Was wenn der Vater dafür verantwortlich gewesen wäre?
Zudem bleibt da auch noch der Zusamnenhang zu Law und Cora.
Wer ist nur Cora dessen Namen Law sogar hinten auf der Jacke stehen hat.
Freue mich schon auf den flashback, welcher hoffentlich bald kommt.

Fuji ist für mich irgendwie noch imner ein Rätsel, aber glaub der hat sein Herz am rechten Platz.
So in der Art wie Smoker xD Einen richtigen Kampf mit ihm zu sehen wäre aber sicher interessant.
Ich könnte mir da auch Zorro oder Sabo vorstellen, wobei Sabo etwas mehr..
passt irgendwie so Marine gegen Revos. Glaub das wäre ein genialer Kampf mit den beiden Teufelsfrüchten.
Wie man gesehen hat, kam Sabo ja erstaunlich gut damit zurecht.

Ruffy hat mit seinem Lachflach nun noch mehr Zorn auf sich gezogen,
aber hay..wer muss in solch einer Situation nicht hemmungslos lachen.
Allein die Vorstellung..ein giganticher Berg aus Muskeln baut sich vor einem auf und dann..
in piepsig, hoher Stimme droht er dir .. =D
Die Frage nun..wie gehts da weiter..die ganze Flamingo-Familie an einem Ort und nur Zorro, Ruffy und Law sind dort.
Die anderen sollten mal Gas geben. Erst dachte ich ja, das Zorro weiterhin gegen Pica kämpft.
So nach dem Motto..kämpfen bis einer "Tod" ist. Sein Kampf mit ihm hat ja kein Ende gefunden.
Allerdings könnte ich mir nun auch Ruffy mit seinen Atacken gut vorstellen.
Vorerst sollte er aber mal eine ruhige Minute finden und Law endlich befreien, so ist er doch eher ein Klotz am Bein.

Auch wenn es gerade aktuell nichts mit den Geschehnissen auf der Insel zu tun hat,
aber ich frag mich auch was mit Sanji, Nami und co ist.
Die sind ja außerhalb des Vogelkäfigs noch immer mit Big Mum beschäftigt.
Big Mums Schergen waren ja auch ganz interessiert was CC angeht.
Was wenn sie die Strohhüte bzw CC entführte, der ist ja wichtig für Laws Plan.
Sie müssten dann erstmal Big Mum jagen..aber gut werden wir ja sehen wenn es soweit ist xD

Jedenfalls..es war ein tolles Kapitel, Oda macht einen super Job :3
((sry für evtl. Fehler ..hab mit Handy geschrieben xD)

Lugiwara
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 482601
Dabei seit Dabei seit : 06.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 14:20

   
Viele schreiben hier über Sabo und die Fabrik zerstörung, dabei hatte Sabo das zu keinem Moment erwähnt das er das vor hat.

Das ist ja die Aufgabe der SHP und Law nicht der Revos, Sabo hat ja selber ziele und außerdem ist Franky der einzige der das noch auf dem Schirm hat.

Robin und Co. sind unterwegs warscheinlich treffen die noch auf Kyros kann ich mir gut vorstellen.

Ruffy, Zorro und Law sind am beginn ihrer Kampfpartien oder zumindest sind sie kurz davor.

Lg
Lugiwara

Aegir
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 308700
Dabei seit Dabei seit : 23.04.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 14:44

   
@Sakuura schrieb:
Wenn er jedoch so auf Familie macht, also ich meine..
wenn ihm soviel an Familie liegt, wieso bringt er seinen Vater um?
Er hatte sicher einen typischen tenriobito als Vater.
So einen oberflächlichen, rechtharberischen, gefühlskalten Kerl.
Seine Mutter jedoch scheint er nicht getötet zu haben, aber ich glaub da nicht an einem natülichen Tod.
Was wenn der Vater dafür verantwortlich gewesen wäre?

Die Frage hast du dir im Endeffekt selbst beantwortet. Ich denke einfach, er hat seinen Vater eben nicht als richtige Familie betrachtet. Diesbezüglich kann man im Moment ja sowieso nur spekulieren, aber ich  denke, es ist ungefähr so, wie Bellame paar Posts über mir erwähnt hat: Seine Mutter war vermutlich nicht vom Rang der Tenryubito (Weiß der Teufel, warum Mingos Vater sie dann geheiratet und sogar ein Kind gezeugt hat - wenn man bedenkt, wie die Tenryubito auftauchen, speziell die drei im Auktionshaus vom Sabaody-Archipel, dann ist das irgendwie nur noch halb so logisch, wie man auf den ersten Blick denkt), der Vater hat sie getötet und seitdem hatte Mingo Rache an seinem Vater geschworen.
Das ist ungefähr so wie bei der Familie Franky. Er hat auch leibliche Eltern, die seine eigentliche Familie sind - jedoch bedeuten sie ihm nichts oder nicht viel und er suchte Ersatz, fand diesen in Tome, Eisberg und später den "Bösewichten" von Water 7 - und Flamingo fand diesen Ersatz eben in seinen Kommandanten, mit denen erquasi durch Dick und Dünn gegangen ist.

Auf den Flashback bin ich jedenfalls echt gespannt. Kann's kaum noch erwarten. ^^

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 14:51

   
Pica hat jedes Recht, sich stark zu fühlen, denn er ist 4 mal so groß wie jedes Gebäude auf Dressrosa! Er ist zwar nicht stärker als Fujitora, Flamingo, Ruffy oder Zorro, aber einem Schlag von ihm kann man jetzt fast nicht mehr ausweichen. Und er kann ja auch noch den Boden kontrollieren. Er IST also quasi alles im Vogelkäfig. Man kann vor ihm nicht fliehen, weil er entweder zuschlägt oder den Boden verändert, sodass niemand vorbei kommt. Er hat gerade also einen riesigen Vorteil und man sollte ihn keinesfalls unterschätzen.
Eigentlich passt Ruffy als Gegner gerade perfekt zu ihm, denn Ruffy kann nicht zerquetscht werden und kann zudem noch seine Gliedmaßen vergrößern. Aber Zorro sollte das auch irgendwie hinkriegen.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378107
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 17:43

   

Hab noch ne Theorie zu Flamingos Vergangenheit:


Vielleicht war Flamingos Vater ziemlich machtgierig und hat sich nicht um Flamingo selbst gekümmert. Wie jeder Weltaristokrat wird dieser Sklaven gehabt haben und ich denke, dass sich Flamingo genau so wie einer gefühlt hat bzw. so ähnlich wie bei Sabo eingesperrt wurde mit den Sklaven vielleicht. Diese Sklaven sind jetzt Flamingos Kommandanten und für ihn seine einzige Familie. Er sagte, dass er mit ihnen Freud und Leid geteilt hat, weshalb die Theorie, die jemand schon vor etwas längerem mal gehabt hat, stimmen könnte. Außerdem besitzt glaub ich jeder von ihnen eine Teufelkraft und wie wir bereits von Hancock wissen, geben Weltaristokraten Sklaven Teufelsfrüchte nur zum Spaß.
Eine Sache spricht aber dagegen, dass Dellinger gesagt hat, er kann sich kaum an Law erinnern, obwohl er ein Kommandant ist und deshalb einer dieser Sklaven sein könnte und von Anfang an dabei war, Law ist bestimmt später der Crew beigetreten. Pica, Diamante und Trebol könnten aber trotzdem eine gemeinsame Vergangenheit mit Flamingo gehabt haben.


Theoretisch sollte die Don Quixote Familie nicht mehr innerhalb der Weltregierung existieren, wenn bereits Vater und Mutter von Flamingo tot sind, einen Onkel halt ich eher für unwahrscheinlich, deshalb heißt auch seine Piratenbande so und da smit dem "jungen Meister" würde auch zur Sklaventheorie passen, da Flamingo sich sehr für sie eingesetzt hat und eventuell befreit hat, indem er seinen eigenen Vater tötete, weshalb seine Crewmitglieder auch so loyal zu ihm stehen. Bester Beweis ist Jola, die sich für Flamingo geopfert hätte, aber Law hat sie gehen lassen.


Die Aussage, dass niemand über Flamingos Familie lachen soll und sonst getötet wird, passt auch dazu. Flamingo scheint ne enge Bindung zu seinen Crewmitgliedern zu haben, diese Sklaventheorie würde eigentlich ganz gut passen.

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450974
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 19:28

   
@Ac3x96 schrieb:



Theoretisch sollte die Don Quixote Familie nicht mehr innerhalb der Weltregierung existieren, wenn bereits Vater und Mutter von Flamingo tot sind, einen Onkel halt ich eher für unwahrscheinlich, deshalb heißt auch seine Piratenbande so und da smit dem "jungen Meister" würde auch zur Sklaventheorie passen, da Flamingo sich sehr für sie eingesetzt hat und eventuell befreit hat, indem er seinen eigenen Vater tötete, weshalb seine Crewmitglieder auch so loyal zu ihm stehen. Bester Beweis ist Jola, die sich für Flamingo geopfert hätte, aber Law hat sie gehen lassen.

Joa, das ist durchaus nicht von der Hand zu weisen. Diese "young master" Anrede kenne ich eigentlich auch eher von solchen Boss--> Diener Verhältnissen. In Black Butler redet Sebastian Ciel auch mit "junger Herr" an. Außerdem müssen Peeka und Co. ja auch einiges mit Flamingo erlebt haben, dass sie ihm so derart nahe stehen. Und das tun sie, wenn sogar dem durchgeknallten Flamingo das Lachen vergeht, wenn jemand seine drei Lieblinge auslacht.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 19:37

   
@Ac3x96

Die Theorie gefällt mir. Macht in meinen Augen alles Sinn. Und dadurch ist mir eine Theorie eingefallen, wieso Flamingo so viel macht haben könnte: Gehen wir mal davon aus, Flamingo war Einzelkind. Sein Vater war der Erbe des Gründungsmitgliedes mit dem Namen "Quichotte". Nach Flamingos Vater wäre also er der Nachfolger. Und der Tod seines Vaters ist ja eingetroffen. Somit war Flamingo der nächste in der Erbfolge und wurde so zum neuen Familienoberhaupt der Familie "Quichotte". Er ist nun zwar Pirat, ist aber trotzdem der Erbe eines der Gründungsmitglieder, also ist er theoretisch noch ein Tenryuubito. Die Marine wusste nichts davon, weil es sie nichts angeht, was mit den Tenryuubito los ist. Flamingo ist also das Oberhaupt der Quichotte-Familie, aber er ist eben nicht auf Mary Joa und hat sich für das Piratenleben entschieden, weil ihn das Leben eines Tenryuubito entweder langweilt oder ankotzt. Aber er ist nach wie vor ein Tenryuubito und deshalb kann er die CP0 befehligen und hat weitaus mehr Macht als ein Shichibukai.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292049
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 20:03

   
@SchlagtAkainu schrieb:
@Ac3x96

Die Theorie gefällt mir. Macht in meinen Augen alles Sinn. Und dadurch ist mir eine Theorie eingefallen, wieso Flamingo so viel macht haben könnte: Gehen wir mal davon aus, Flamingo war Einzelkind. Sein Vater war der Erbe des Gründungsmitgliedes mit dem Namen "Quichotte". Nach Flamingos Vater wäre also er der Nachfolger. Und der Tod seines Vaters ist ja eingetroffen. Somit war Flamingo der nächste in der Erbfolge und wurde so zum neuen Familienoberhaupt der Familie "Quichotte". Er ist nun zwar Pirat, ist aber trotzdem der Erbe eines der Gründungsmitglieder, also ist er theoretisch noch ein Tenryuubito. Die Marine wusste nichts davon, weil es sie nichts angeht, was mit den Tenryuubito los ist. Flamingo ist also das Oberhaupt der Quichotte-Familie, aber er ist eben nicht auf Mary Joa und hat sich für das Piratenleben entschieden, weil ihn das Leben eines Tenryuubito entweder langweilt oder ankotzt. Aber er ist nach wie vor ein Tenryuubito und deshalb kann er die CP0 befehligen und hat weitaus mehr Macht als ein Shichibukai.

Diese Theorie klingtso sehr plausibel, aber gibt es da nicht einen ziemlich großen Knackpunkt ? Hatte Flamingo nicht selbst zu Law gesagt während Fuji dabei stand das er ein Tenryuubito 'war' und keiner mehr ist ? Das müsste dann doch eigentlich heißen das er seine Rechte als Tenryuubito abgelegt hat oder liege ich da falsch ?

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 20:21

   
XxSchwarzfußSanjixX schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
@Ac3x96

Die Theorie gefällt mir. Macht in meinen Augen alles Sinn. Und dadurch ist mir eine Theorie eingefallen, wieso Flamingo so viel macht haben könnte: Gehen wir mal davon aus, Flamingo war Einzelkind. Sein Vater war der Erbe des Gründungsmitgliedes mit dem Namen "Quichotte". Nach Flamingos Vater wäre also er der Nachfolger. Und der Tod seines Vaters ist ja eingetroffen. Somit war Flamingo der nächste in der Erbfolge und wurde so zum neuen Familienoberhaupt der Familie "Quichotte". Er ist nun zwar Pirat, ist aber trotzdem der Erbe eines der Gründungsmitglieder, also ist er theoretisch noch ein Tenryuubito. Die Marine wusste nichts davon, weil es sie nichts angeht, was mit den Tenryuubito los ist. Flamingo ist also das Oberhaupt der Quichotte-Familie, aber er ist eben nicht auf Mary Joa und hat sich für das Piratenleben entschieden, weil ihn das Leben eines Tenryuubito entweder langweilt oder ankotzt. Aber er ist nach wie vor ein Tenryuubito und deshalb kann er die CP0 befehligen und hat weitaus mehr Macht als ein Shichibukai.

Diese Theorie klingtso sehr plausibel, aber gibt es da nicht einen ziemlich großen Knackpunkt ? Hatte Flamingo nicht selbst zu Law gesagt während Fuji dabei stand das er ein Tenryuubito 'war' und keiner mehr ist ? Das müsste dann doch eigentlich heißen das er seine Rechte als Tenryuubito abgelegt hat oder liege ich da falsch ?

Zu dieser Sache habe ich was im letzten Kapitelthread geschrieben: Möglicherweise meinte Flamingo mit der Aussage "Ich war ein Tenryuubito, bin aber keiner mehr" nur, dass er eben keiner von diesen aufgeblasenen Ar***löchern mehr ist, die auf Mary Joa sitzen und tuen, was auch immer Tenryuubito tuen, sondern jetzt Pirat ist. Aber vielleicht kann man die Rechte eines Tenryuubito nicht verlieren. Das würde heißen, er hat sie immer noch. Offiziell ist er also kein Himmelsdrachenmensch mehr, weil er eben Pirat ist, aber trotzdem hat er immer noch die gleiche Macht wie einer. Er will keiner mehr sein, weil er laut seiner eigenen Aussage einen Dreck auf Blutlinie und das Schicksal legt, aber seine Macht kann er einfach nicht verlieren. Tenryuubitos können sich doch auch alles erlauben, also kann ich mir nicht vorstellen, dass er verstoßen wird, weil er Pirat ist.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378107
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Do 15 Mai - 20:53

   
Flamingo sagte auch mal, dass es nicht viele gibt, so so eine Wendung des Schicksals wie er hatten und dabei denk ich an das Attentat an seinen eigenen Vater und eventuell das Befreien der Sklaven. Er bevorzugt das Piratenleben denk ich mehr als ein Weltaristokrat zu sein. Was sich etwas widerspricht ist dieser Vertrag mit diesem Weltregierungsbeamten, der Morias Tod forderte, vielleicht von der CP 0, wer weiß. Jedenfalls war Flamingo ein Weltaristokrat, wenn er immer noch in irgendeiner Art und Weise einer wäre, dann würde er nicht Befehle von oben ausführen.

Ich denke aber auch, dass er - wenn er will - wieder zurück zu Mary Joa gehen und wie ein Weltaristokrat leben kann, was aber denk ich nicht der Fall sein wird. Die Weltaristokraten oder CP 0 benutzen ihn und umgekehrt. Wahrscheinlich wird das alles noch einen Zusammenhang mit dem "Himmlischen Gold" haben, warum Flamingo so viel Macht besitzt. Die Goldsäule von Bellamy wird nicht in Vergessenheit geraten und gegen Ende des Arcs noch auftauchen vielleicht sammelt die CP 0 die Säule ein.


Ne ganz andere Theorie wäre eine Verschwörung innerhalb der Weltregierung, der Weltaristokraten. Die Don Quixote Familie war entweder ziemlich an der Spitze von ihnen oder sie ruiniert den Ruf der Weltaristokraten und wurde ausgelacht. Sie benutzten Flamingo, der seinen Vater tötete und vertrieben ihn, der ziemlichen Hass auf sie hatte. Dann erpresste er sie mit dem Himmlischen Gold und forderte den Samuraititel und als Wiedergutmachung für den Vorfall gaben ihn die 5 Weisen noch mehr Macht eines Weltaristokraten, da Flamingo sonst eine große Gefahr für sie wäre. Irgendwie wird er die Wletregierung ausgetrickst haben, ziemlich kompliziert die Geschichte, aber bald werden wir alles erfahren, fehlt nur noch das Ereignis vor 13 Jahren mit Law und der Zusammenhang mit der CP 0 bzw. Weltregierung.

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955032
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Fr 16 Mai - 0:10

   
Gutes Kapitel aber auch ein wennig undurchsichtiges..
Ich verstehe den Fuji nicht mehr..was will er den nun?Bevölkerung retten und gleichzeitig Die Stohhutbande festnehmen..dann schimpft er auf diie Weltregierung die er mit Gott vergleicht was ja nicht sein kann...
Aber warum greift er nicht Dofi an?ich verstehe es nicht....
Jetzt zu Pika...was für ein Baum und absolut übermächtig...aber warum hat noch keiner von ihn gehört?geschweige den seine Kampfkraft,,er muss doch bei der Stärke bekannt sein?!mmm
Da muss ja Ruffy nachdem er sich von seinen lachschock erholt hat mit elefant getling angreifen...wie soll er den sonst besiegen?
Na ja und Fuji jetzt gegen Zorro...ne da haut was nicht hin,,
Bin auf das nächste Kapitel gespannt,hoffentlich mal ein Kampf...

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471808
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Fr 16 Mai - 12:59

   
In Animes gilt die Devise größe ist nicht alles. Fast alle Standard Kanonenfuttersoldaten sehen heftig stark aus, sind es aber nicht. Ruffy hat diesen Riesen mit einem Schlag platt gemacht, der sah auch echt stark aus.

Pica ist da kollosal. Aber ich würde ihn nicht überschätzen. Außer es hat was mit der Kombo Vogelkäfig-Pica auf sich, er war ja sehr selbstbewusst. Aber das sind viele in One Piece

Wieso Fuji aufeinmal gegen Strohhut vorgeht empfinde ich als sehr unlogisch.

2 Unbekannte Faktoren interessieren mich stark
a) Was macht Sabo?
b) Wann taucht der unbekannte Samurai auf und wie stark ist er? Da Oda ein großes Geheimnis drum macht denke ich mal verdammt Stark. Jetzt könnte er überaschent auftauchen und Fujitora beschäftigen

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Fr 16 Mai - 13:52

   
Mir ist gerade etwas fantastisches aufgefallen. Die Ereignisse auf Dressrosa könnten sich als sehr gut für die Revolutionäre erweisen, denn im Moment ist die Marine auf der Seite von Flamingo. Sabo, Koala und Hack allerdings werden bei der Niederlage von Flamingo helfen. Und das heißt, dass die Bürger nach Flamingos Fall möglicherweise Unterstützer der Revolutionäre werden. So holen sie sich also Bonuspunkte bei den Menschen. Und es ist natürlich sehr wichtig für die Revolutionäre, die Menschen auf ihre Seite zu ziehen, weil Dragon die Weltregierung vernichten will. Und wenn er das tut, während jeder die Revolutionäre hasst, wird ihn keiner akzeptieren.
Für die Bürger Dressrosa's könnte es am Ende des Arcs also so aussehen, dass die Marine die Bösen und die Revolution die Guten sind.

IPowner
USER - Bananenbieger
USER - Bananenbieger

Beiträge Beiträge : 183
Kopfgeld Kopfgeld : 251201
Dabei seit Dabei seit : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Fr 16 Mai - 14:55

   
Ist die CP0 nicht direkt den Tenryuubito  unterstellt ?
Was mich wirklich stutzig macht ist die Erkenntnis das jmd. über Doofy steht (Klar wir wissen alle das er es sich nicht mit Kaido verscherzen will)..
Aber wer um alles in der Welt gab Doffy vor 2 Jahren den Befehl Moria auszuschalten ? Kaido scheint mir hier eher unnötig, da dieser laut Aussage ja selbst einmal Moria + Crew im Alleingang ausgeschaltet hat...


Offene Fragen:
-Wo befindet sich Kinemon ?
-Kanjuro ?
-Was hat Law wirklich vor ?

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159785
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka   Fr 16 Mai - 15:14

   
@IPowner schrieb:



Offene Fragen:
-Wo befindet sich Kinemon ?
-Kanjuro ?
-Was hat Law wirklich vor ?
Kinemon ist an einem Ort, der sich Müllhalde nennt, ich bezweifle aber, dass es wirklich eine Müllhalde ist.
Kanjuro soll sich laut den Zwergen auch dort befinden.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 747: Oberster Kommandeur Peeka

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden