Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Duke of DooM
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 917965
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10
Ort Ort : Kölle / Grandline

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/TheDukeDooM

BeitragThema: Die "Wehrpflicht" der Marine   Mi 23 Jul - 20:24

   
Es Wurde ja erwähnt das Aka Inu veranlasst hatte das alle Fähigen Kämpfer "Eingezogen" werden.
Jetz ist meine Frage ob ihr dazu Theorien habt.

Ich hab jedenfalls ein paar währ cool wenn ihr dazu was sagen würdet:

1. Reaktivierung bestimmter Soldaten.
Also die ersten bekannten personen die eingezogen wurden sind ja Fujitora und Ryokugyu.
Es ist natürlich auch eine frage wer zweiterer ist , aber was mich mehr interessiert ist ob der Status von
Garp , Sengoku und Kong auch geändert wurde so das sie statt ausbilder bzw generalkommandant doch noch kämpfen müssen.

2. Warum ist das Gemacht worden.
Eine Mögliche antwort währe der aufstieg der Schlimmsten generation die probleme in der neuen welt nach Withebeards Tod und natürlich der Grosse Krieg der droht.
Ich gehe von Letzerem aus was denkt ihr? oder habt ihr ne anderer idee?

3. Ist es nun eine Kluge Idee gewesen?
Ich sage ich glaube eher Nein
Sakazuki ist ja wohl einer der Vertreter der "Absoluten" Gerechtigkeit ich glaube aber nicht das
die Zwangseingezogenen da so mitmache , ein hinweis ist fujitora er hat ja die aussage gemacht "Denkt die Weltregierung etwa sie sei gott" und war dabei erzürnt , im gegensatz dazu war ja maynard sehr erstaunt weil er wahrscheinlich an die unfehlbarkeit der marine geglaubt hat zumindest glaube ich das.

Ich bin mal gespannt ob sich einer oder mehr von euch auch mal darüber den kopf zerbrochen hat.

(Entschuldigt die rechtschreibfehler lrs)

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 1780820
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die "Wehrpflicht" der Marine   Fr 25 Jul - 18:52

   

Also Duke of DooM*,

zu deinen 1.
Garp und Sengok sind aus den aktiven Dienst ausgetreten und sind jetzt entweder nur noch Ausbilder mit Titel, also Garp, oder in Rente gegangen wie Sengok, der jetzt keinen Titel mehr tragen wird. Ich denke allerdings das Sengok immer wieder als Berater der Marine zur Verfügung steht wenn man ihn fragt.
Kong war einst Großadmiral und ist jetzt mehr im bürokratischen Teil der Marine vertreten. Er wird zwar noch kämpfen können, wird es aber nicht tun, sonst wäre auch er bei der großen Schlacht vor 2 Jahren dabei gewesen.


Zu deinen 2.
Ich denke diese Einberufung war nötig, um zum einen die zwei freien Admiralsposten wieder neu zu besetzten. Dies kann nur heißen dass alle akutellen Vize-Admiräle zu schwach für diesen Posten waren.
Deine Theorie mit den zweiten großen Krieg, der kommen soll, halte ich auch für wahrscheinlicher.


Zu deinen 3.
Ich denke dass diese Zwangseinberufung nötig war um gegen die Stärke der Piraten mithalten zu können. Wenn man an den Kampf White Beard gegen Sakazuki, sah Sakazuki doch recht alt aus.
Ich denke die restlichen drei waren nur etwas schwächer als White Beard. Die Marine brauchte also ihre drei Admiräle + die Samurai der Meere um eine Chance gegen die White Beard Piraten zu haben, da ja die Vize-Admiräle kaum etwas gegen die Kommandanten ausrichten konnten.
Dies will Sakazuki verändern, indem er starke Leute zwangseinberuft.
Wie die Leute einzeln dazu stehen, dürfte recht unterschiedlich sein. Ein paar werden gerade mal das nötigste tun und einige so viel wie sie können.

Hier muss man einfach abwarten welche Leute alles noch zwangseinberufen worden.
Ich denke für die Marine war dass die richtige Entscheidung.



 

Schnellantwort auf: Die "Wehrpflicht" der Marine

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden