Anmelden
Login

 Teilen | 
AutorNachricht
traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

traffylaw

Beiträge Beiträge : 632
Kopfgeld Kopfgeld : 1787962
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg


BeitragThema: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyMi 5 Nov - 16:34

   
Hallo liebe OPM-Community Smile

Ich habe keinen entsprechenden Thread gefunden, deshalb mache ich mal hier einen auf. Ich habe mir schon öfters die Frage gestellt, was die SHB erwartet hätte, wenn sie eine andere Route durch die 1. Hälfte der GL genommen hätte.
In einer Folge des Sabaody Archipels sagte Shakki (Folge: "Wer sind die meistgesuchtesten") das eben noch die und die da sind und sie andere Routen genommen haben, da man sich ja zu Anfang eine der Routen auswählt und dann dem Log folgt.
Shakki schrieb:
Sicher hatten sie mit ähnlich schweren Aufgaben zu kämpfen wie ihr"
Was also könnten diese Aufgaben gewesen sein? Waren sie schwerer bzw. leichter oder genauso schwer wie die der Strohhüte?
Eure Meinung ist gefragt!!
Viel Spass beim diskutieren!

Gruß

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

edward newgate87

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 2437820
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyMi 5 Nov - 17:13

   
Ich denke wenn sie einen andere Route genommen hätten, hätte Sir Crocodile sein Ziel erreicht, Vivi wäre getötet worden.
Die hälfte der aktuellen SHB würde nicht zu ihnen gehören (Chopper, Robin, Franky & Brook).
Dies hätte weitrecihende Folgen gehabt. Es heißt ja das auf Sakura (Drumm) die besten Ärtzte der Welt leben und in Water Seven sollen die besten Schiffsschreiner der Welt sein.
Es wäre zwar schon möglich gewesen, dass Ruffy und Co andere Leute getroffen hätten, doch sie hätten nie ein solch cooles Schiff bekommen, das auch noch aus dem selben Holz besteht wie die Oro Jackson.

Ich nehme auch an, dass die SHB gegen einen der anderen Supernovaes gekämpft hätten und möglicherweise sogar verloren hätten. Ich denke dies würde nur bei Kid oder Law sein.
Doch wie hoch das Kopfgeld von denen wäre, ist auch noch so eine Sache.

Es könnte positiv ausgehen, doch ich denke es würde eher negativ ausgehen für Ruffy und seine Leute. Ich denke sie kämen auf dem Sabaody Archipel ohne einen Kampf davon.
Da ich denke dass sie noch recht unbekannt wären, würde sie ihr Schiff beschichten lassen, sofern sie noch ein Schiff hätten und auf den Weg zur Fischmenscheninsel unterwes wären, als Ruffy von dem Kampf mit der Weltregierung und Samurai gegen die White-Beard-Piraten erfahren hätte.

Allerdings denke ich mir, dass sie früher oder später in der Neuen Welt dann fertig gemacht worden wären.

Kurz um, so wie alles passiert ist, ist es nicht nur für die SHB am besten gelaufen sondern auch für all die Inseln die sie auf ihrer Rute begegntet sind.

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

traffylaw

Beiträge Beiträge : 632
Kopfgeld Kopfgeld : 1787962
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyMi 5 Nov - 18:13

   
edward newgate87 schrieb:
Ich denke wenn sie einen andere Route genommen hätten, hätte Sir Crocodile sein Ziel erreicht, Vivi wäre getötet worden.
Die hälfte der aktuellen SHB würde nicht zu ihnen gehören (Chopper, Robin, Franky & Brook).
Dies hätte weitrecihende Folgen gehabt. Es heißt ja das auf Sakura (Drumm) die besten Ärtzte der Welt leben und in Water Seven sollen die besten Schiffsschreiner der Welt sein.
Es wäre zwar schon möglich gewesen, dass Ruffy und Co andere Leute getroffen hätten, doch sie hätten nie ein solch cooles Schiff bekommen, das auch noch aus dem selben Holz besteht wie die Oro Jackson.

Ich nehme auch an, dass die SHB gegen einen der anderen Supernovaes gekämpft hätten und möglicherweise sogar verloren hätten. Ich denke dies würde nur bei Kid oder Law sein.
Doch wie hoch das Kopfgeld von denen wäre, ist auch noch so eine Sache.

Es könnte positiv ausgehen, doch ich denke es würde eher negativ ausgehen für Ruffy und seine Leute. Ich denke sie kämen auf dem Sabaody Archipel ohne einen Kampf davon.
Da ich denke dass sie noch recht unbekannt wären, würde sie ihr Schiff beschichten lassen, sofern sie noch ein Schiff hätten und auf den Weg zur Fischmenscheninsel unterwes wären, als Ruffy von dem Kampf mit der Weltregierung und Samurai gegen die White-Beard-Piraten erfahren hätte.

Allerdings denke ich mir, dass sie früher oder später in der Neuen Welt dann fertig gemacht worden wären.

Kurz um, so wie alles passiert ist, ist es nicht nur für die SHB am besten gelaufen sondern auch für all die Inseln die sie auf ihrer Rute begegntet sind.
Da stimme ich Dir größtenteils zu. Wo ich dich noch "unterbrechen" möchte, ist, als du geschrieben hast, dass sie halt nicht auf Alabast angekommen wären bzw. Chopper, Franky etc. keine Mitglieder wären. Das stimmt soweit, doch wir wissen nicht wie es gelaufen wäre auf einer anderen Route. Vielleicht sind dort auch Menschen gestorben/Länder untergegangen welche die SHB gerettet hätte. Ich denke sie hätten sich auch auf anderen Strecken mindestens genau so schnell einen Namen gemacht wie auf eben jener und wer weiß, vielleicht hätten sie ein anderes Mitglied gehabt/gefunden welches auf einem bestimmten Gebiet genauso gut/spezialisiert ist wie ein Chopper oder Franky (ja, ist unwahrscheinlich, aber möglich)

Ansonsten teile ich Deine Meinung voll und ganz!

Gruß

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

edward newgate87

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 2437820
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyDo 6 Nov - 16:59

   
Ich habe nicht bezweifelt das Ruffy andere Mitstreiter gefunden hätte, aber sie wären nicht so gut wie Chopper oder Franky, da diese beiden von den besten ihres Fachs gelernt haben.

Das mit der Berühmtheit glaube ich weniger, doch es wäre möglich das ihre Kopfgelder steigen würden, aber ich bezweifele dass die Kopfgelder so stark gestiegen wären.
Da die letzten Kopfgelder entstanden sind, da sie die CP 9 geschlagen haben und Enies Lobby vernichtet haben.

Dies bezweifele ich, dass dies je passiert wäre, da der einzige Grund warum sie nach Enies Lobby eingedrungen sind um Robin zu befreien. Doch da sie diese Insel wahrscheinlich nie angesteuert hätten, wäre Robin somit nie zu ihnen gekommen und das Kopfgeld wäre bei unter 100.000.000 Berry geblieben (also für Zorro).
Ich denke eher Ruffy hätte bei einer anderen Reise ein Kopfgeld zwischen 100.000.000 und 150.000.000 Berry bekommen.
Man darf dabei nicht vergessen, dass Ruffy und Co nicht wie die anderen Super Novaes handeln und deswegen nicht genügend Taten vollbracht hätten um ein Kopfgeld in Höhe von 300.000.000 Berry zu verdienen.

Allerdings gebe ich dir Recht, dass Ruffy vielleicht andere Mitstreiter gefunden hätte, die auf andere Gebiete die Besten sind und von den Besten gelernt hatten (also Medizin und Handwerk).

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Ac3x96

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 2036007
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyDo 6 Nov - 17:28

   
So eine Frage wird man wohl nie beantworten können, da man keinen Einfluss auf die Story hat. Jedoch ist die damalige Route mit Sir Crocodile auf Alabasta als ersten richtigen Gegner richtig gefährlich gewesen, danach mussten die noch die CP9 besiegen und Gecko Moria kam ihnen auch in die Quere. Die Strohhüte segeln einfach ihren Weg und stellen sich jeder Herausforderung, ich bezweifle, dass sie auf einer anderen Route solche Gegner bekommen hätten und vom Kopfgeld sowie Stärke auf einem niedrigeren Niveau gewesen wären. Chopper, Robin, Franky und Brook wären dann auch wahrscheinlich nicht in der Crew und alles würde etwas anders verlaufen.

Jemand wie Kid wurde ja nur berühmt, da er Einwohner sämtlicher Inseln bedrohte oder sogar tötete und es gab kein solches Ereignis wie bei Ruffy einen Samurai der Meere zu besiegen, jede andere Route wäre so ähnlich wie die von den anderen Supernovaen gewesen.


Auch in der Neuen Welt ist Punk Hazard ein guter aber ebenso gefährlicher Start gewesen, Law zu treffen und sich mit Flamingo und Kaido anzulegen. Passt schon alles so wie es ist, aber wie gesagt haben wir keinen Einfluss auf die Story und Oda hätte egal welche Route genau so spannend gestalltet.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

SchlagtAkainu

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 5110636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyFr 7 Nov - 14:04

   
Es wäre auf jeden alles anders gekommen. Chopper, Robin, Franky und Brook wären nicht in der Bande, Ruffy hätte Ace wahrscheinlich nie getroffen, vermutlich wäre Ruffys Kopfgeld auch nicht so hoch, weil er sich nie mit der Weltregierung angelegt hätte. Vielleicht wäre Ruffy auch schon tot, weil Bär ihn nie weg teleportiert hätte und er deshalb einfach in die Neue Welt gesegelt wäre und dort gnadenlos abgeschlachtet worden wäre. Die Route, die die Strohhüte genommen haben, war die beste Entscheidung, da bin ich mir sicher.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

MassakerSoldatKiller

Beiträge Beiträge : 1545
Kopfgeld Kopfgeld : 1832685
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyFr 7 Nov - 21:08

   
Ac3x96 schrieb:

Jemand wie Kid wurde ja nur berühmt, da er Einwohner sämtlicher Inseln bedrohte oder sogar tötete und es gab kein solches Ereignis wie bei Ruffy einen Samurai der Meere zu besiegen, jede andere Route wäre so ähnlich wie die von den anderen Supernovaen gewesen.
Was ich mich aber bei dieser Behauptung frage ist, warum diese Supernovas wie Kid, Drake und Law so gut in der Neuen Welt zurecht gekommen sind. Wir sind uns ja alle einig, dass ohne die 2 Jahre Training die Strohhutbande in der Neuen Welt vernichtet worden wäre. Doch die anderen Supernovas konnten ohne Vorbereitung die 2 Jahre dort überleben. Heißt das etwa, dass sie vor den Timeskip alle noch ein Stück stärker als die Strohhütte waren und damit auch einen viel härteren Kurs auf sich nehmen mussten. Ich halte es zwar für sehr schwer den Kurs der Strohhütte zu toppen aber nichts ist unmöglich.

old master
V.I.P.
V.I.P.

old master

Beiträge Beiträge : 451
Kopfgeld Kopfgeld : 1667934
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptySa 8 Nov - 23:09

   
Es wäre alles anders weil Ruffy nie seine richtigen Freunde getroffen hätte,das Schicksal wär völlig anders verlaufen...
Alles negativ für Ruffy und seine Freunde...
Eigentlich stellt sich die Frage nicht,da Ruffy vom Schicksal geleitet wird und alles andere nix bringt...
sonst gehts noch länger als Naruto...

edward newgate87
Super Novae
Super Novae

edward newgate87

Beiträge Beiträge : 801
Kopfgeld Kopfgeld : 2437820
Dabei seit Dabei seit : 18.02.14
Ort Ort : Amazon Lily


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptySo 9 Nov - 19:17

   
MassakerSoldatKiller schrieb:
Ac3x96 schrieb:

Jemand wie Kid wurde ja nur berühmt, da er Einwohner sämtlicher Inseln bedrohte oder sogar tötete und es gab kein solches Ereignis wie bei Ruffy einen Samurai der Meere zu besiegen, jede andere Route wäre so ähnlich wie die von den anderen Supernovaen gewesen.
Was ich mich aber bei dieser Behauptung frage ist, warum diese Supernovas wie Kid, Drake und Law so gut in der Neuen Welt zurecht gekommen sind. Wir sind uns ja alle einig, dass ohne die 2 Jahre Training die Strohhutbande in der Neuen Welt vernichtet worden wäre. Doch die anderen Supernovas konnten ohne Vorbereitung die 2 Jahre dort überleben. Heißt das etwa, dass sie vor den Timeskip alle noch ein Stück stärker als die Strohhütte waren und damit auch einen viel härteren Kurs auf sich nehmen mussten. Ich halte es zwar für sehr schwer den Kurs der Strohhütte zu toppen aber nichts ist unmöglich.


Wie sie es geschafft haben die zwei Jahre zu überleben, werden wir möglicherweise nie erfahren, doch wir können aufgrund von Infos die wir vor dem TS oder nach TS bekommen haben auf gewisse Dinge Rückschlüsse ziehen.

Drake war, bevor er zum Piraten wurde, ein hochrangiger Marineoffizier, sodass er wahrscheinlich einige Infos über die Neue Welt hatte, wie möglicherweise auch schon Haki im Anfängerniveu beherrschte.

Kid, hat innerhalb der zwei Jahre seinen Arm verloren, wir vermuten zwar dass dies durch Big Mom passierte, doch es könnte ebenso am Anfang der zwei Jahre gewesen sein. Er ist ein sehr stürmischer Charakter, der schnell mal ausflippt und angreift.

Law geht sehr intelligent vor. Das erste was er damals tat, war seinen Ruf zu festigen und von 100 starken und bekannten Piraten die Herzen an die Weltregierung zu schicken um so ein Samurai zu werden. Danach konnte er ein recht ruhiges Leben führen, da er als Samurai eine menge machen konnte, ohne in Gefahr zu geraten. Viele Piraten fürchten sich vor den Samurai und meiden diese lieber, besonders wenn man an das denkt, was Law getan hatte um Samurai werden.

Es wäre allerdings möglcih das ein paar Supernovas vor dem TS stärker als Ruffy und Co waren, doch ich glaube dies trifft nur auf ein paar zu (Kid, Law, Hawkins oder Drake).
Doch um diese Frage zu beantworten müssen wir warten bis Oda dies bestätigt, in der Geschichte noch vorkommt, oder es wird möglciherweise sogar nie erwähnt, da es sich nicht um die Hauptcharacktere handelt.

ace kun
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

ace kun

Beiträge Beiträge : 987
Kopfgeld Kopfgeld : 1520829
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha


BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? EmptyFr 14 Nov - 22:57

   
Wenn die Strohhutbande eine andere Route genommen hätte dann würde es erstens die Strohhutbande so wie sie jetzt ist gar nicht geben. Denn es würden Chopper, Robin, Franky und Brook wegfallen. Obwohl warscheinlich waren diese Charaktere schon von Oda fix eingeplant ,also hätte er sie einfach irgendwann beitreten lassen. Noch dazu hätten sie so viele andere Charaktere nicht kennen gelernt und sie wären weit nicht so berühmt geworden. Hinzu kommt das Oda es ja einfach so machen hätte können das auf dieser anderen Route genau dasselbe passiert wie das was sie auf ihrer normalen Route erlebt hat. Also das ist schon ziemlich komplex wenn man so darüber nachdenkt, deshalb gehe ich darauf jetzt nicht noch näher ein ^^

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?   Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten? Empty

   



 

Schnellantwort auf: Was wäre wenn die SHB eine andere Route genommen hätten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

©phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.