Anmelden
Login
 Teilen | 
AutorNachricht
T. D. Law
Grünschnabel
Grünschnabel

T. D. Law

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 13500
Dabei seit Dabei seit : 16.03.21


BeitragThema: (Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute   (Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute EmptyDi 16 März - 17:44

   
Hallo zusammen,
ich schreibe gerade für meine Abiabschlussarbeit über die zeichnerische Qualitätsentwicklung von One Piece (Band 1 bis 97). Im Internet habe ich keine entsprechende Literatur gefunden und da ich nicht nur subjektiv von mir ausgehen darf brauche ich Hilfe von Menschen, die sich mit dem Manga gut auskennen und sich deshalb eine Meinung bilden können.
Die Bewertung geht immer von 1-4, mit den jeweiligen Erklärungen. Hinter der Bewertung kannst du noch sagen, ob die Veränderung gut oder schlecht findest.

Folgende Punkte möchte ich gerne auswerten:

A) Die Lesbarkeit:
Es ist auffällig, dass sich das Paneling und der Hintergrund geändert haben. Den Panels fehlen in den heutigen Büchern oft die Begrenzungen und die Hintergründe sind wesentlich aufwendiger gestaltet. Die Charaktere sind heutzutage kleiner gezeichnet, es sei denn, sie kämpfen. Des Weiteren sind die Outlines dünner gezeichnet.
Wie würdest du auf diesem Hintergrund die Entwicklung der Lesbarkeit beurteilen?
1: es fällt mir viel leichter als früher, den Inhalt zu erfassen (gut/schlecht)
2: es fällt mir leichter als früher, den Inhalt zu erfassen (gut/schlecht)
3: es fällt mir schwerer als früher den Inhalt zu erfassen (gut/schlecht)
4: es fällt mir viel schwerer den Inhalt zu erfassen (gut/schlecht)

B) Lesedauer:
die Punkte, die ich unter der Lesbarkeit aufgezählte, haben auch einen Einfluss auf die Lesedauer des Mangas. Wie würdest du die Lesedauer im Vergleich zu früher einschätzen?
1: ich brauche viel mehr Zeit, den Inhalt der einzelnen Seiten zu erfassen (gut/schlecht)
2: ich brauche mehr Zeit, den Inhalt der einzelnen Seiten zu erfassen (gut/schlecht)
3: ich erfasse etwas schneller den Inhalt der einzelnen Seiten (gut/schlecht)
4: ich erfasse wesentlich schneller den Inhalt der einzelnen Seiten (gut/schlecht)

C) Identifizierung:
Die Eigenschaften der Figuren haben natürlich den größten Einfluss auf eine eventuelle Identifizierung. Es ist auffällig, dass Eiichiro Oder mit der Zeit die Figuren immer menschlicher zeichnete, z.B. dünne Arme wurden mehr den menschlichen Proportionen angepasst, Muskeln mehr ausgebildet. Unterstützt der neue Zeichenstil eine Identifizierung?
1: Der „neue“ Zeichenstil unterstützt eine Identifizierung sehr (gut/schlecht)
2: Der „neue“ Zeichenstil unterstützt eine Identifizierung (gut/schlecht)
3: Der „neue“ Zeichenstil unterstützt eine Identifizierung wenig (gut/schlecht)
4: Der „neue“ Zeichenstil unterstützt eine Identifizierung nicht (gut/schlecht)

D) Qualitätssteigerung:
Insgesamt ist One Piece wesentlich aufwendiger gezeichnet, als zum Anfang. Hat sich aus deiner Sicht dadurch die Qualität des Mangas gesteigert?
1: Es hat eine wesentlicher Qualitätssteigerung stattgefunden
2: Es hat eine Qualitätssteigerung stattgefunden
3: Es hat kaum eine Qualitätssteigerung stattgefunden
4: Es hat keine wesentlicher Qualitätssteigerung stattgefunden

Vielen Dank für deine Meinung.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1772
Kopfgeld Kopfgeld : 3188493
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: (Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute   (Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute EmptyDi 16 März - 19:53

   
Hey, T. D. Law,

ich finde du hast dir hier ein sehr spannendes und vielfältiges Thema ausgesucht. Ich bin ebenfalls ein großer Fan von Zeichnungen und anderen Zeichner, nicht nur von Eiichiro Oda, auch Yusuke Murata oder Gosho Aoyama sind so Zeichner, die ich sehr bewundere, dennoch back to topic. Da ich mich schon mit einzelnen Autoren und Zeichnungen beschäftige, versuche ich dir meine Meinung und Wissen so gut es geht zu äußern.

@T. D. Law schrieb:
Wie würdest du auf diesem Hintergrund die Entwicklung der Lesbarkeit beurteilen?
Es sei dazu gesagt, ich verfolge den One Piece Manga erst seit Kapitel 731, kenne aber einzelne Kapitel von East Blue, Band 1 und anderen Arcs. Ich finde One Piece hatte schon immer einen sehr guten Lesefluss und hatte nie Schwierigkeiten mich zurecht zu finden. Um dir mal ein "negativ" Beispiel zu nennen ist der Manga Platinum End von Takeshi Obata. Der ist meiner Meinung nach zwar sehr gut gezeichnet aber überladen mit allen möglichen Details. Ich persönlich hatte da auch das Interesse verloren ihn weiter zu verfolgen, weil der Lesefluss für mich mies war. One Piece hat sich da finde ich nicht großartig verändert. Es ist finde ich relativ einfach gehalten und so habe ich es auch am Liebsten. Der Lesefluss ist sehr angenehm und übersichtlich. Ich würde da doch lieber die fünfte Option wählen, es fällt mir genauso einfach wie früher. Natürlich kann es auch daran liegen, dass ich One Piece im Manga nicht von Anfang an verfolge, vielleicht gibt es da noch präzisiere Meinungen, die One Piece seit Kapitel 1 verfolgen. Wink

@T. D. Law schrieb:
Wie würdest du die Lesedauer im Vergleich zu früher einschätzen?
Diese Frage finde ich relativ schwierig zu beantworten. Oda ist wahrlich ein Meister darin Details, Secrets und so weiter in seinem Manga einzubauen. Das ist früher wie heute so. Ich persönlich lasse mir immer viel Zeit die Kapitel zu durchforsten um einzelne Details zu entdecken. Das hat nicht unbedingt was damit zutun, um den Inhalt schnell zu erfassen. Ich würde dann zu Punkt drei tendieren, dass ich den Inhalt etwas schneller erfasse, auch wenn es zu anfangs Zeiten von One Piece auch kein Problem war den Inhalt schnell zu erfassen.

@T. D. Law schrieb:
Unterstützt der neue Zeichenstil eine Identifizierung?
Ich würde nicht unbedingt sagen, dass Oda einen "neuen" Zeichenstil hat. Wenn man seine Zeichnungen noch vor One Piece anschaut, z.B von Monster, kann man natürlich ein Qualitätsunterschied feststellen, aber der Flair ist im Grunde der gleiche. Wie eigentlich jeder Zeichner baut er seinen individuellen Zeichenstil aus. So auch Oda wo er beispielweise Gelenke, Muskeln oder Proportionen ausarbeitete. Mir persönlich ist die größte Veränderung seines Zeichenstils seit Kapitel 304 in Water Seven aufgefallen, wo einzelne Gesichtsformen und Konturen von Charakteren verändert wurden. Das sah im übrigen richtig klasse aus. Bis zu Sabaody Archipel war das so die Zeit, wo One Piece zeichnerisch mit am Besten ausgesehen hat. Jetzt sieht One Piece natürlich immer noch gut aus, auch wenn man leider sagen muss, dass Oda schon manchmal Probleme damit hat im Hintergrund sauber und ordentlich zu arbeiten. Aber der Mann ist auch nicht mehr der jüngste und jede Woche eine Glanz Leistung zu bringen ist dann doch zu viel verlangt. Um nochmal speziell die Charaktere anzusprechen sind diese sowas von individuell designt, wie kaum in einem anderen Manga. Der Zeichenstil unterstützt definitiv eine Identifizierung, eine glatte 1.


@T. D. Law schrieb:
Hat sich aus deiner Sicht dadurch die Qualität des Mangas gesteigert?
Auf jeden Fall. Dadurch, dass Oda sein Zeichenstil mit der Zeit immer weiter ausgearbeitet hat wurde One Piece für mich auch immer ansehnlicher.

Hoffe konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße:

(Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute 1393526735 Sanji



 

Schnellantwort auf: (Umfrage) Qualitätsänderung von OnePiece, Band 1 bis heute

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden