Anmelden
Login

 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Wahnsinn
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap11%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 11% [ 1 ]
Sehr gut
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap22%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 22% [ 2 ]
Gut
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap33%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 33% [ 3 ]
Mittelmäßig
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap22%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 22% [ 2 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap11%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 11% [ 1 ]
Bescheuert
One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 9
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4732
Kopfgeld Kopfgeld : 3784651
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptyFr 14 Mai - 5:32

   
Das Kapitel müsste innerhalb der nächsten Stunden im Netz erscheinen. Viel Spaß beim diskutieren.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 868
Kopfgeld Kopfgeld : 2749698
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptyFr 14 Mai - 15:24

   
Ruffy:
Es scheint so, als kämen wir dem Ende von Act 3 immer näher, denn Ruffy's erneute Niederlage kommt einer Tragödie gleich, nach der Aussage von ihm, dass er Kaido jetzt besiegt. Leider fühlt sich die Tragödie nicht wie eine an, da der Kampf Off-Screen abgehandelt worden ist  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f625 . Sehr Schade.
Nun kommt wohl Basil Aussage ins Spiel, der uns als Leser mitgeteilt hat, dass eine gewisse Person nur noch 1% Überlebenschance bis zum nächsten Morgen besitzt und diese 1% Tendieren nun sehr stark zu Ruffy. Ruffy wird wohl eine längere Zeit nicht mehr gegen Kaido kämpfen. Macht auch keinen Sinn, denn der Ausgang wäre wiedermals klar, wer am Ende noch steht und wer fällt  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f62f . Da muss erst was anderes passieren, das Ruffy eine weitere Chance später erhalten wird.
Ich bin gespannt wenn Onigashima immer noch über dem Meer schwebt, wer Ruffy hier retten kann. Bitte Oda gib Ruffy nicht das Glück, dass irgendein Schiff genau unten an der Stelle ist. Es wurde des Öfteren schon genug schlecht erzählt, während dieses Wano-Arc's.
Des Weiteren, wie will Ruffy Kaido besiegen?! Ein erneutes Power-Up nach Flashbackszenen mit Rayleigh oder vergleichbarem, fände ich ziemlich dumm. Alleine Ruffy in Gear4 mit dem Königshaki-Verstärkungshaki-Angriff bist du dem Leser schuldig gewesen, da Off-Screen, bevor Ruffy wieder bewusstlos wurde.

Manchmal finde ich es schade zu wissen das Monkey D. Ruffy König der Piraten wird, weil es durch den Plot einfach vorgeschrieben ist. Ohne dieses Wissen würde mir in der Neuen Welt der Manga deutlich mehr Spaß machen. Ich meckere hier aber, weil ich One Piece liebe und feiere und es nur schwer ertragen kann, wenn die Qualität so abnimmt.
Was für ein WOW-Effekt wäre es, wenn Ruffy augenscheinlich wirklich sterben würde. Keiner würde dieses kommen sehen  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f631 .
… danach geht die Reise weiter mit BigMom und Kaido, die krassesten Piraten unter der Sonne  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f60e . Sie finden das One Piece, geben dabei Blackbeard eine Lektion, vernichten am Schluss noch die Weltregierung in einem gigantischen Krieg  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f60d  …
Jetzt wenn ich dieses so erzähle, hat es definitiv seinen Reiz dieses gezeichnet im Manga so präsentiert zu bekommen, denn der Manga trägt ja auch den Titel One Piece und nicht Ruffy und Co. Wäre so cool wenn Kaido nachher das One Piece in der Hand hält, wenn sich Oda so verzettelt hat und doch vieles ins Chaos stürzte.

Oda:
Ich nehme es Oda nur teilweise übel für den Wano-Arc. Aber im kompletten gesehen, verstehe ich total, dass man solch ein hohes Niveau wohl einfach nicht dauerhaft oben lassen kann für über 20 Jahre. Demzufolge muss die Qualität wohl leider abbauen  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f625 .
Ich würde ja wieder behaupten das Zeus tot ist, von den Bildern eigentlich eindeutig. Aber wer weiß, was Oda noch erzählt in der Zukunft, das Zeus den internen Kampf mit Hera gewinnt und sich Hera am Ende des Arc‘s in Zeus verwandelt. Kann ich mir bei Oda momentan echt irgendwie vorstellen, so wie er mit den Hin- und Her erzählen BigMom zeichnet und schreibt. --> Tot bei One Piece so gut wie unmöglich, der Zauberer von Oda macht fast alles wieder möglich.

Kaido:
Was hält Kaidou jetzt eigentlich davon ab, alle Strohhüte und Samurai‘s eigenhändig zu massakrieren, damit er für seinen Plan freie Bahn hat! Ach ja: Seine Arroganz. Er wird jetzt vermutlich oben gelangweilt herumsitzen, warten und Alkohol trinken, während zwischendurch die anderen Kämpfe weitergeführt werden und irgendwann taucht das Ereignis auf, warum es wiedermals zu Ruffy und Kaido kommen wird auf. Schade um Kaido irgendwie. Hier fehlt mir bei Kaido Ulti’s Hingabe zum Krieg. Die Allianz hätte jetzt verloren, wenn Kaido Pro-aktiv werden würde.

Kaido, wie auch BigMom, werden als Kaiser präsentiert, die wie die anderen die Welt zerstören können. Wenn am Ende keiner durch 1-1 verliert wäre ich zufrieden, da es einfach glaubhaft und realistisch wäre. Ruffy und Co. können einfach nicht in wenigen Jahren alles aufholen, was diese Monster über Jahrzehnte geschafft und aufgebaut haben. Außer Oda macht hier den DB Move, was die Qualität wiedermals deutlich sinken lassen würde.

Nami und Lysop:
Hier find ich den gesamten Aufbau einfach nur unnötig, wenn für Oda eh klar war, das BigMom die beiden Gegner eh (zuerst) One-hittet. Der Aufbau der ersten beiden Versuche hätte besser für anderes genutzt werden sollen. Muss durch dieses One-hitten die Stärke der Regernationskräfte der Dino’s zelebriert werden, sodass Nami und Lysop im dritten Anlauf eine realistische Chance auf diesen krassen Stärkeunterschied bekommen?! Den kämpfen werden beide sicherlich noch. Anscheinend JA. Wenn Page One und Ulti jetzt wirklich komplett aus dem Kampfgeschehen wären, wäre das eine Katastrophe, von Ihrem Aufbau her gesehen, wie anderseits gesehen, dass Nami und Lysop erst beim dritten Anlauf doch noch gewinnen. So oder so wird mich dies nicht mehr überzeugen können, den der Kampfgewinn kann nicht mehr wirklich als Kampfgewinn gezählt werden.

Bitte andere Strohhüte zeigen, wo der Verlauf noch nicht komplett zerstört worden ist, welche auch nicht Off-Screen sind, Danke dir Oda.

Zorrojuro
Jungspund
Jungspund

Zorrojuro

Beiträge Beiträge : 39
Kopfgeld Kopfgeld : 344705
Dabei seit Dabei seit : 31.08.19


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptyFr 14 Mai - 18:27

   
Das worst-case Szenario ist eingetreten. Big Mom nimmt durch ihre unlogische Gemütsänderung Einfluss auf das Kampfgeschehen. Da sie Page One schlägt, ok, seine Geschichte war so weit erzählt. Aber Ulti nervt schon. Klar hatte Nami alleine keine Chance aber zusammen mit Lysop und einer guten Strategie wäre eventuell schon ein Sieg drin gewesen. Eigentlich wäre es mit sogar lieber gewesen, wenn Nami ganz alleine Ulti besiegt hätte. Lieber fehlende Logik, als schon wieder Big Mom. Ulti ist nach dem Treffer, der sie auch durchbohrt hat, definitiv aus dem Spiel, davon erholt sie sich nicht mehr während des Kampfverlaufs. Das Zeus nun weg ist, finde ich nicht schade. Hätte er sich wieder Nami angeschlossen, wäre er ja nur ein temporäres Upgrade gewesen. Würde Big Mom sterben oder ohnmächtig werden, müsste ja dann die Wirkung ihrer Teufelskräfte, analog Sugar, nachlassen.
Die größte Überraschung war das letzte Panel. Ruffy ko. Klar stirbt er nicht, wahrscheinlich wird Yamato zur rechten Zeit am rechten Ort sein und ihn auffangen. Aber damit steht ja nur noch Sanji vom Monstertrio. Wie sollen sich Zorro und Ruffy wieder erholen. So kurzfristig ginge ja nur durch Mansherry und das die mit den Tontattas erscheint, macht ja Null Sinn. Und selbst wenn Ruffy sich wieder erholt, wie soll er Kaido schlagen. Er kann ja nicht innerhalb von paar Minuten ein neues Upgrade kriegen. Ich lege mich weiterhin fest, Kaido fällt noch diesem Arc. Aber ich bin völlig planlos wie das funktionieren soll.

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1800
Kopfgeld Kopfgeld : 3306301
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptySa 15 Mai - 17:54

   
Ultis verschwendetes Potenzial
Ach komm schon Oda, really? Wozu war jetzt der Aufbau vom letzten Kapitel nötig? Nur um Ulti ein Kapitel später das gleiche Schicksal teil werden zu lassen wie Page One? Völlig unnötig und nicht nachvollziehbar Ulti derart billig aus dem Verkehr zu ziehen. Sie hatte so viel Potenzial und ist ein wirklich guter und heftiger Antagonist. Nami alleine wäre wohl unterlegen gewesen, dennoch hätte Lysop notfalls noch mit eingreifen können. Zusammen hätten sie mit viel Teamgeist, Entschlossenheit und Einfallsreichtum schon eine Chance haben können und durchaus einen realistischen Sieg eingefahren. Ich erinnere nur an Alabasta als Lysop und Chopper im Team gekämpft haben. Sie waren auch unterlegen und sind im Laufe des Kampfes über sich hinaus gewachsen. Sie wurden völlig fertig gemacht haben es dennoch geschafft. So ein Szenario habe ich mir genau jetzt mit Ulti gewünscht. Sie wird so lange aufgebaut, nur um dann von Big Mom geonehittet zu werden, wow Wahnsinn. Wozu dann der Aufbau? Bei Page One war es noch einigermaßen okay, da er schon gegen Sanji angetreten ist. Ich hab keine Ahnung was da in Odas Kopf vorgeht, das gefällt mir nun absolut gar nicht mehr, ist sogar mit der schlimmste Plot bisher in Wano Kuni. Wohin jetzt mit Nami und Lysop? Gehen sie etwa im Krieg komplett leer aus? Oder wieder mal nur support Charakter ála Ruffy vs Cracker?
Ich verstehe hier Oda einfach nicht, der geniale Auftritt von Nami im letzten Kapitel wurde nun komplett zunichte gemacht. Jetzt wurde Nami wieder als Heulsuse präsentiert, die nichts mehr zu melden hat. Wirklich schade um sie.

Big Mom vs. Kid
Hätte Kid nicht schon früher auftauchen können, bevor Big Mom Ulti vernichtet verdammt!!!  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f620
Auch wenn mit Big Moms Auftritt bisher ziemlich viel schief gelaufen ist bin ich froh, dass nun endlich Kid und Big Mom aufeinandertreffen. Ich bin zwar nach wie vor der Meinung dass sich Kid Kaido vornehmen sollte, jedoch ist es mir mittlerweile auch egal, Hauptsache es kommt endlich mal zum Showdown. Sein Auftritt war schon mal beeindruckend, auch wenn das Big Mom wohl kaum etwas ausgemacht haben sollte. Kid allein wird niemals eine Chance gegen sie haben und selbst wenn Law jetzt noch dazu stößt stehen die Siegeschancen sehr schlecht. Big Mom hat anders als Kaido noch keine wirklichen Verletzungen davon getragen. Und es bleibt nach wie vor fraglich, wie ihre robuste Haut überhaupt verwundet werden soll. Auf diese Erklärung bin ich mal gespannt. Es bleibt mir nach wie vor ein Rätsel wie es Oda realistisch erklären will, dass sowohl Big Mom als auch Kaido fallen.

Ruffy
Èh Deja-Vú?
Wie oft sollen denn Leute noch vom Dach geschmissen werden? Very Happy
Ich hatte eher gehofft ein halb toten Ruffy am Boden liegen zu sehen beim nächsten Szenenwechsel zum Dach. Hier kommt für mich eigentlich nur Yamato in Frage, die Ruffy helfen wird. Sie ist ja sowieso auf dem Weg zum Dach, daher könnte ich mir schon vorstellen dass sie ihm helfen wird. Wir kennen ja nach wie vor nicht ihre Teufelsfrucht, vielleicht ist sie ja damit in der Lage zu fliegen. Oder aber Marco sieht Ruffy zufällig und eilt ihm zur Hilfe. Der könnte ihn dann gleich versorgen.
Auf jeden Fall wird die nächste Konfrontation zwischen Kaido und Yamato stattfinden. Da wird man mal sehen was Yamato so drauf hat. Vielleicht kennt sie ja die ein oder andere Schwäche von Kaido und macht sich das im Kampf zunutze. Sie sollte schon relativ viel über Kaido wissen. Auf jeden Fall muss noch ein entscheidender Schlag Kaido treffen, damit überhaupt Ruffy eine Chance hat. So wie es aktuell abläuft ist er sowas von unterlegen.
Leider verläuft der Kampf nicht so wie ich es gerne hätte. Kaido kommt mir viel zu nett und gutherzig herüber. Mein Bild von ihm war eine skrupellose Kampfmaschine. Stattdessen ist er eine jammernder Riese. Kaido in Kombination mit Ultis Charakter und Ruffy wäre schon längst unter der Erde.

old master
V.I.P.
V.I.P.

old master

Beiträge Beiträge : 449
Kopfgeld Kopfgeld : 1530834
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptySa 15 Mai - 18:28

   
Ruffy geschlagen?Schon wieder??
Oder könnte es sein das Ruffy schon seinen tödlichen Schlag gesetzt hat und dieser erst später wirkt???
Kaido kommt mir irgenwie eigenartig vor,sonst lacht er doch immer...am ende hat Ruffy schon gewonnen und wir wissen es nicht Ruffy  One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom 1f631

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

traffylaw

Beiträge Beiträge : 630
Kopfgeld Kopfgeld : 1651862
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptySo 16 Mai - 13:25

   

Moinsen,

also ich weis nicht, was alle haben. Ich finde One Piece nach wie vor genial. Natürlich, man kann es nie allen Leuten recht machen und es ist euer gutes Recht Sachen zu kritisieren.

Ich hingegen freue mich aber über jedes Kapitel wie ein kleines Kind, verschlinge es mit großer Begeisterung und bin am Ende total gespannt wie es weiter geht. Woche für Woche. Es ist Oda´s Werk und nur er alleine entscheidet wie es weiter gehen soll. Ich bin mit jeder Handlung zufrieden und bin einfach dankbar, dass ich dieses großartige Werk Woche für Woche mitverfolgen darf. Smile

Bitte nicht falsch verstehen. Das soll keine Kritik an euch Kritiker sein. Wie bereits geschrieben: Jeder hat seine eigene Wahrnehmung und Sichtweise und es ist euer gutes Recht One Piece so zu empfinden wie ihr es tut und eure Meinung kund zu tun. Ich wollte hier lediglich mal meine Meinung zum Ausdruck bringen. Smile

Mit freundlichen Grüßen,
Traffylaw

PS: Bleibt gesund Smile

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 868
Kopfgeld Kopfgeld : 2749698
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom EmptyDi 18 Mai - 16:22

   
Einerseits hast du schon recht @traffylaw.
Ich könnte und würde Oda auch nicht mehr als 20-30 % kritisieren. Es war meine eigene Schuld, das ich auf den Hype-Zug aufgestiegen bin, wenn Oda uns präsentiert, Ruffy: "Ich werde Kaido im 1 vs 1 besiegen" und Nami den Kampfwillen besitzt endlich gegen Ulti zu kämpfen. Dafür darf ich natürlich Oda nicht kritisieren.

Schlussendlich fehlen der Strohhutbande einfach ein paar gewisse Jahre. Das geht alles viel zu schnell. Klar kann ich von Oda nicht erwarten einen weiteren TimeSkip reinzumachen, das alle Erwachsener und Reifer werden, sodass man Ruffy den Titel König der Piraten 100 % zutrauen kann.
Gol D. Roger war selbst locker in den 40ern, als er König der Piraten wurde. Mit nicht mal Mitte 20 ist es einfach zu früh für Ruffy.
Das dauert dann nur noch länger für Oda den Manga fertig zustellen. Bevor er die Zeit nicht mehr haben sollte, oder gar immer weniger Zeit und Hingabe besitzt, wäre das viel zu viel verlangt von Oda da nochmals 10-15 Jahre draufzupacken. Freuen würde ich mich natürlich riesig, aber das Ende von One Piece nicht mehr zu erleben wäre tragischer.

Ich muss hier Short-Story-Telling (SST) und Long-Story-Telling (LST) von einander unterscheiden.

Bestes Beispiel: Game of Thrones
Ich war sehr enttäuscht nach dem Staffelfinale und dachte das die ganze Serie zerstört ist. Erst mit Abstand wurde mir klar, das dieses nicht der Fall ist. Klar, wenn man jetzt nur die letzten Folgen betrachtet (SST), kommt es einem vor, wie das Finale, evtl. die ganze Serie, zerstört worden ist, weil der Charakter Daenerys gefühlt eine 180°-Drehung und einer Folge durchmacht. Aber das ist nicht der Fall. Wenn man LST betrachtet, ist Daenerys von der Finalen Staffel sicherlich nicht mehr die gleiche Person, wie Sie es in den ersten beiden Staffeln gewesen ist. Sie hat sich mehr und mehr gewandelt, je mehr Macht Sie erhalten hat.
Desweitern muss beachtet werden, das in Ihrer Blutlinie Leute wahnsinnig geworden sind, welche diese Macht besitzten. Somit gesehen wäre ein Friede-Freude-Eierkuchen-Leben (Finale) eigentlich das schlimmere Ende, denn es hätte keinen WOW-Effekt gehabt. Man konnte dieses bereits erahnen, das es so passiert und passt nun mal nicht zu Ihrer Blutbahn und der Vergangenheit.
Alleine, dass der Wahnsinn Sie doch noch befallen hat (wie gesagt keine 180°-Drehung mit LST gesehen) ist der WOW-Effekt, der der Schöpfer den Zuschauern gegeben hat. Niemand hat es erwartet, was ja im Nachhinein das Schöne ist. Überrascht zu werden und auf die ganze Serie gesehen passt es schon und ist nicht einfach so aus dem Himmel gezogen. Wenn man natürlich noch an den Charakter Daenerys aus den ersten (beiden) Staffeln denkt, und diese ins Finale setzt, gebe ich auch jedem Recht, dass der Charakter falsch behandelt worden ist. Dies ist aber nur mit SST gesehen.

Oda wird seinen Plan für OnePiece und Wanu-Kuni haben, da habe ich keinen Zweifel dran. Somit lasse ich mich momentan in Wano nicht vom SST irritieren und warte den gesamten Arc ab (LST).
Wie gesagt finde ich die Strohhutbande deutlich zu jung, somit bin ich froh, das Sie nicht dort sind, wo ich auch kurz dachte (SST), das Sie bereits dort sind.
Ruffy hat (oder muss es nun mal haben, da vorgeschrieben) den Vorteil, immer das Glück auf seiner Seite zu haben. Sei es mit seiner Fähigkeit, viele auf seine Seite zu ziehen, das die (meisten) Gegner ihn alle unterschätzen, die Gegner Ruffy nicht töten, wenn diese sogar die Gelegenheit besitzen, den etwas leichteren Zugang zu den Poneghlypen und die Fähigkeit diese zu lesen (Robin) und so weiter.

Wie die Kaiser nun von Oda abgehandelt werden, bin ich super gespannt und lasse mich Überraschen, gerne auch mit einem WOW-Effekt von Oda, wo ich nicht habe kommen sehen. Das gefällt mir im Nachhinein doch besser, als was, was doch nicht in die LST passen würde.
Ob überhaupt beide Kaiser fallen werden (sehe ich momentan nicht so, wenn nur Ruffy in der Lage ist, beiden Schaden zuzufügen), und wie die Strohhutbande in Act 4 agieren, da Sie dort wohl deutlich mehr Screen-Time erhalten werden.

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom   One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom Empty

   



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 1013: Anarchie innerhalb von Big Mom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.