Anmelden
Login

 Teilen | 

Wie fandest du das neue Kapitel?
Wahnsinn
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap22%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 22% [ 2 ]
Großartig
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap33%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 33% [ 3 ]
Gut
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap44%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 44% [ 4 ]
Durchschnittlich
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Furchtbar
One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1015: Ketten Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 9
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4732
Kopfgeld Kopfgeld : 3784651
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptyFr 4 Jun - 5:40

   
Das Kapitel müsste in den nächsten Stunden im Netz erscheinen. Viel Spaß beim diskutieren.

Das Kapitel auf Mangaplus:
https://mangaplus.shueisha.co.jp/viewer/1009378

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1015: Ketten Dod0bnQOne Piece Kapitel 1015: Ketten BQWseXGOne Piece Kapitel 1015: Ketten Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1015: Ketten Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1015: Ketten VIbCq98One Piece Kapitel 1015: Ketten 6EeTITP



Zuletzt von Hordy Jones am So 6 Jun - 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 868
Kopfgeld Kopfgeld : 2749698
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptyFr 4 Jun - 12:36

   
Sanji:
Das Thema Sanji vs. King, von vielen gewünscht oder geglaubt konnte ich bis heute nicht wirklich verstehen. Dafür das er die Transengeschichte nie wieder los wird in OnePiece, gibt es noch viele mehr Fakten, um es deutlicher zu machen:
Der Sanji, der es ohne die Hilfe seiner Geschwister nicht einmal bis zur Sunny geschafft hätte, obwohl er sich scheinbar ach so schnell bewegen kann? Der Sanji, der schon Probleme hatte, mit Vergo mitzuhalten. Hier beziehe ich mich auf den Clash, wo Sanjis Bein Schaden abbekommen hat, und Vergo seines nicht.
Der Sanji, der im 1vs1 gegen Doflamingo völlig aufgeschmissen gewesen wäre, wenn Law ihn nicht gerettet hätte. Es ist ja nicht mal so, dass er sich lange gegen Doflamingo hätte behaupten können, nein! Er wäre innerhalb weniger Minuten getötet worden.
Also war klar, dass er ein Powerup (Raid Suit) herkommen musste, aber damit dann auf King aufzuschließen ???

Ich würde gerne One Piece Revue passieren lassen: BigMom-Arc: Ruffy vs. Katakuri. (1 Milliarde Berri-Mann)

Ruffy kämpft gegen Katakuri, dieser dominierte Ruffy in jeder Hinsicht und, wäre Ruffy nicht Ruffy (Oda), dann wäre Katakuri der stärkere von beiden gewesen. Ruffy war zu diesem Zeitpunkt Sanji in zwei Arten von Haki überlegen.
Mittlerweile beherrscht Ruffy alle Hakiarten besser als Sanji, da ein Verstärkungs-Haki und sein Obervations-Haki das nächste Level erreicht haben.
Außerdem kann Ruffy dank seiner Teufelsfrucht viele harte Treffer einstecken, die Sanji (vor seinem Raid Suit), nicht hätte einstecken können.

Ruffy hat mehrere Stunden lang gekämpft, musste sich auf eine andere Leistungsstufe bringen, um siegreich hervorzugehen. Außerdem hat sich Katakuri selbst eine schwere Verletzung zugezogen, die ihn ebenfalls stark geschwächt hat. Also, damit Sanji den Kampf gegen King gewinnen könnte, in den Augen der Sanji-Fans, muss Oda ihn mit seinem Raid-Anzug so stark machen, dass Ruffys hart erkämpfte Fortschritte ein Witz dagegen sind. Für so was braucht man wirklich kein Timeskip. King hat ja noch ein höheres Kopfgeld als Queen, weil er als Kaidos rechte Hand ist.
Ich möchte die Kraft einer Person sehr ungern anhand seines Kopfgelds abschätzen, aber soviel wie wir von King gesehen haben (eigentlich noch nicht soviel), bleibt mir nichts anderes übrig als King und Katakuri in dem Aspekt zu vergleichen.
Von daher fände ich Sanji's Sieg gegen King sehr schwachsinnig, sowas könnte man meiner Meinung nach auch keinem gut verkaufen, auch nicht Sanji-Fans, da dies einfach zu keinem Verhältnis stehen würde.


Momonosuke:
Oda hat es erneut getan. Die Sache mit der Stimme im Kopf Momonosukes. Er wirkte so irritiert bis geschockt, so dass sofort alle möglichen wilden Spekulationen aufgerufen wurden. Am Ende war es nur Ruffy.
Was mich vor allem daran stört ist , dass er ihn vorher bereits wahrgenommen hat, ohne Probleme. Er wusste ja, dass es ihm gut geht bzw. er noch lebt und wo er ist. Und jetzt kippt er beinahe um, beim Hören seiner Stimme im Kopf. Verstehe ich irgendwie nicht. Dies diente einzig und allein, um uns wieder zu trollen.

Stimme aller Dinge:
Ruffy ist doch Bewusstlos ins Wasser gefallen, oder irre ich mich? Für mich bleibt Ruffy's erneute erlernte Fähigkeit aus mehreren Gründen ein 'Plot Hole'. Bisher konnte Ruffy die Stimmen immer nur hören, aber nicht mit Ihnen kommunizieren bzw. selbst anwenden (siehe Zou und Seekönige). Nun kann er dies auch!
Wäre dieses zumindest vorher mal angesprochen worden, also das er nicht nur die Stimme aller Dinge hören kann, sondern auch selbst sich dieser bedienen kann, wäre doch im Nachhinein glaubwürdiger? Kaido schlug Ruffy ein Kapitel zuvor in die Bewusstlosigkeit und Ruffy hat nun im Wasser wieder sein Bewusstsein erlangt (?), um mit Momonosuke und mit Law's Crew Kontakt aufzunehmen. Kann Ruffy die Stimme aller Dinge nur in der Bewusstlosigkeit anwenden / sich daran bedienen, um so zu erklären das er es vorher noch nicht in diesem Maße gekonnt hatte? Für den Fall, dass ich mich irre, so belehrt mich bitte eines Besseren. Sollte sich also Ruffy in den wenigen Sekunden im Wasser diese Fähigkeit angeeignet haben, dann würde es meinen Kritikpunkt an Oda's Erzählweise bekräftigen.
Oda: „Was nicht passt, wird passend gemacht!“. Alle Leute in Law's-Crew, wo im U-Bott sind können die Stimme aller Dinge auch hören. Somit wäre dass das gleiche, wie die Einführung von Haki. Boah voll cool, der kann das und nachher können das gefühlt fast Alle. Das ist Schade, das selbst dieses nun auf mehrere Normallos verbreitert wird und macht die Sache irgendwie so fade, wie Haki. Denn eine Teufelskraft, hat seit der Einführung von Haki mit den Level-Ups, nur noch sehr wenig an Bedeutung.

Dann gefällt es mir deutlich besser wenn das U-Boot Ruffy einfach nur glücklicherweise so findet, viel besser, als das auf einmal deutlich mehr die Stimmen aller Dinge hören können.


Kampfpaarungen:

Franky vs. Sasaki

Jimbei vs. Who's-Who

Nami und Lysopp vs. P1 und Ulti - Part 3
(Natürlich sind deren Gegner im Moment noch KO, doch die werden in geraumer Zeit wieder aufstehen. BigMom wurde stark präsentiert und musste Ihre Kraft senken, das die zwei es im dritten Anlauf überhaupt schaffen können. Da Ruffy manchmal auch drei Anläufe benötigt, darf man es hier wohl eher nicht so eng sehen).

Robin und Brook vs. Black Mariah
(bzw. Brook gegen alle Untertaninen von BlackMaria, leider, was aber wiederum einen starken Robin Kampf hervorbringen kann)

Inurashi vs. Jack

Sanji vs. Queen

Marco (später wahrscheinlich Zorro) vs. King

Law und Kidd vs. BigMom
(werden sie nicht besiegen. Marco könnte ich mir am Ende noch vorstellen, da er der Einzige ist der BigMom zumindest ein klein bisschen was tun kann mit seinem Feuer)

Ruffy, wieder Ruffy, Yamato und Ruffy vs. Kaido
(es haben noch ein paar mehr gegen Kaiso gekämft, aber diese 2 werden ihn verletzen können, auch wenn ich von Yamato noch nicht viel weiß, muss jemand anderes gegen Kaido ran, das Ruffy eine bessere Chance hat und da gibt es nur Yamato in meinem Augen)

Neckomamushi vs. Perospero

Drake vs. Appo

Hawkins vs. Killer

...

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1800
Kopfgeld Kopfgeld : 3306301
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptyFr 4 Jun - 16:42

   

Was für ein unglaubliches Kapitel, das macht mich fast sprachlos.

Die Moral der Kämpfer
Jetzt wird einem richtig bewusst, wie weit Ruffy es mittlerweile gebracht hat. Er hat einen dermaßen gewaltigen Einfluss auf den Krieg, dass selbst Leute die nur seine Verbündeten sind und Ruffy quasi nicht kennen bei seiner scheinbaren Niederlage an einen Sieg zweifeln. Bei Chopper ist es nicht überraschend dass er panisch reagiert, jedoch finde ich die Szene so wie sie dargestellt wurde großartig.
btw. nur ein kleines Detail aber ich fand es ziemlich lustig, wie Sanji Zorro quasi als Schwert nutzt um so ein random Typen wegzuklatschen Very Happy

Sanji vs. Queen
Ich war davon überzeugt, dass Sanji gegen King kämpfen wird, das bleibt nun erst mal Geschichte. Jedoch ist Queen auch in Ordnung. Es macht sogar in der Hinsicht Sinn, dass er gegen Queen kämpft, weil eine Verbindung zwischen Queen und Judge besteht. Das wird im Kampf sicher noch einmal Thema werden und vielleicht sieht dann Sanji gewisse Dinge anders innerhalb seiner Familie. Vielleicht ändert sich dann sein Bild von Judge. Wir wissen ja noch nicht, wie genau Queen und Judge zueinander gefunden haben, ob das vor oder nach der Geburt seiner Kinder war. Ich erwarte nicht, dass Sanji hier seinen Vater verzeiht oder ähnliches, seine Methoden und sein Umgang mit Sanji waren grauenhaft, jedoch bekommt Sanji hier die Chance ihn ein Stück weit zu verstehen. Oda wird nicht umsonst eine Verbindung zwischen den beiden aufgebaut haben.
Sanji wurde hier wieder so großartig in Szene gesetzt wie man es von ihm kennt. Das passt einfach der Retter in der Not, sei es bei Tashigi, Lysop oder eben jetzt Chopper. Queen hat er schon mal ordentlich zugesetzt, jetzt wird sich seine Stimmung radikal ändern. Ich glaube bzw. hoffe nicht, dass Perospero jetzt down ist. Das wäre sehr schade um ihn, weil er noch einen richtigen Kampf verdient hätte.
Ich hoffe mal dass Zorro aus dem Spiel bleibt. Ich denke nämlich auch, dass jetzt Marco sich allein um King kümmert und das sollte der Vize von Whitebeard doch wohl hinbekommen. Da jetzt noch Zorro krampfhaft mit einzubringen wäre für mich sehr störend. Er hatte seine Glanzmomente, hat zwar kein Gegner wirklich besiegt, dennoch weitaus mehr gerissen als die Meisten im Krieg.
@MonkeyDDragon schrieb:
Der Sanji, der es ohne die Hilfe seiner Geschwister nicht einmal bis zur Sunny geschafft hätte, obwohl er sich scheinbar ach so schnell bewegen kann? Der Sanji, der schon Probleme hatte, mit Vergo mitzuhalten. Hier beziehe ich mich auf den Clash, wo Sanjis Bein Schaden abbekommen hat, und Vergo seines nicht.
Der Sanji, der im 1vs1 gegen Doflamingo völlig aufgeschmissen gewesen wäre, wenn Law ihn nicht gerettet hätte. Es ist ja nicht mal so, dass er sich lange gegen Doflamingo hätte behaupten können, nein! Er wäre innerhalb weniger Minuten getötet worden.
Also war klar, dass er ein Powerup (Raid Suit) herkommen musste, aber damit dann auf King aufzuschließen ???
Ich finde du betrachtest diese "Fakten" viel zu sehr eindimensional.
Gegen Doflamingo war Sanji in jeder Hinsicht im Nachteil. Er war quasi gezwungen sich in Doflamingos Angriffe zu werfen um die Sunny zu beschützen. Auch war ihm nicht bewusst, wie Doflamingos Teufelsfrucht funktioniert. Juzo z.B war auch aufgeschmissen, einfach weil die Fäden unsichtbar sind und Doflamingo so viele Gegner leicht überwältigen kann. Ruffy hat bei seinem ersten Anlauf auch kläglich versagt, da finde ich dieses Argument, dass Sanji nicht viel gegen Doflamingo ausrichten konnte eher schwach. Ruffy wäre nach dem Einsatz von Gear 4 auch gegen Doflamingo aufgeschmissen gewesen ohne Unterstützung.
Und diese Beinverletzung gegen Vergo hängt mir langsam aus den Ohren heraus.. Sanji hat diese Verletzung kein bisschen beeinträchtigt. Ich glaube nicht mal, dass Sanjis Bein gebrochen war. Das sollte vermutlich nur genau verbildlichen, dass Vergos Angriffe sehr stark sind. Sanji war nie im Kampf gegen Vergo unterlegen oder etwas in die Richtung, daher hat auch diese Konfrontation wenig Aussagekraft in meinen Augen.
Und ja, Sanji bewegt sich sehr schnell, selbst ohne Raid Suit. Die Zeit stand quasi still, als er Chiffon vor Oven rettete.

@MonkeyDDragon schrieb:
Ruffy kämpft gegen Katakuri, dieser dominierte Ruffy in jeder Hinsicht und, wäre Ruffy nicht Ruffy (Oda), dann wäre Katakuri der stärkere von beiden gewesen. Ruffy war zu diesem Zeitpunkt Sanji in zwei Arten von Haki überlegen.
Mittlerweile beherrscht Ruffy alle Hakiarten besser als Sanji, da ein Verstärkungs-Haki und sein Obervations-Haki das nächste Level erreicht haben.
Außerdem kann Ruffy dank seiner Teufelsfrucht viele harte Treffer einstecken, die Sanji (vor seinem Raid Suit), nicht hätte einstecken können.
Ich finde es schwierig Sanjis Vorahnungshaki mit Ruffys Vorahnungshaki zu vergleichen. Wie wir in der Vergangenheit sehen konnten, funktioniert Sanjis Vorahnungshaki anders als Ruffy seins. Sanji reagiert mehr auf Emotionen, wie etwa Angst oder Trauer. Er konnte z.B Tashigis Tränen wahr nehmen. Oder um ein aktuelles Beispiel zu nennen konnte er Black Maria wahrnehmen, während Ruffy und Jimbei nichts in dieser Hinsicht gespürt haben. Ist deswegen jetzt Sanjis Vorahnungshaki besser oder stärker? Nein, es ist schlichtweg anders.

Ich hab ja schon in der Vergangenheit gesagt, warum ich ein Kampf gegen King mehr gefühlt hätte. Sie haben einen ähnlichen Kampfstil, es wurde schon am Anfang vom Krieg angeteast und hätte zur Sanjis Entwicklung mehr beigetragen als gegen Queen. Dennoch bin ich auch mit Queen zufrieden, gerade wegen der Verbindung mit Judge.


Schloss inneres
Oh mein Gott, wie krass war das denn bitte? Bin ich der einzige, der sehr überrascht davon ist, Kiku und Kanjuros leblosen Körper dort liegen zu sehen? Hat das wirklich Oda gezeichnet? Das sollte wohl die endgültige Bestätigung sein, dass beide drauf gegangen sind und damit nicht genug, Kinemon ist nun der nächste. Endlich kommt Kaidos Massaker Seite mal richtig schön zur Geltung. Ich mag Kinemon sehr und gerade weil ich ihn so sehr mag ist es gut, dass er jetzt so wie es passiert ist ihn ebenfalls erwischt hat. Ich bin mir sehr sicher, dass er jetzt gestorben ist. Allein wegen der kurzen Rückblende mit Momonosuke. Das hat den emotionalen Aufbau noch einmal um ein vielfaches verstärkt. Wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche, sind doch die Charaktere, die Oda immer komplett in einer Silhouette verhüllt hat gestorben oder? Das trifft jetzt hier auf Kinemon zumindest zu. Es schmerzt sehr im Herzen zu sehen wie verzweifelt er noch probiert Kaido aufzuhalten. Ich bin so dermaßen gespannt wie Ruffy reagiert wenn er das sieht. Gerade Ruffy ist ein sehr emotionaler Charakter und Kinemon konnte man schon fast als Strohhut werten. Sie sind so viel gereist, haben gelacht, haben gefeiert und waren füreinander da. Ich hoffe mal, dass Ruffy vor dem letzten gefecht mit Kaido Kinemons leblosen Körper sieht. Dann wird ihm nochmal richtig bewusst, was Kaido für eine Mördermaschine ist und sich Ruffy nicht erlauben kann noch einmal gegen ihn zu scheitern. Und in Shounen manier wäre ein emotional aufgebrauster Ruffy noch stärker als gewöhnlich.
R.I.P Kinemon du warst die Jahre hinweg ein großartiger Begleiter.

Momonosuke
Für sein Alter, seiner geringen Erfahrung und all das Leid was er durcherlebt hat bleibt er sehr besonnen. Er spricht wie ein echter Anführer. Wenn man bedenkt, dass ein kleiner, bemittleidenswerter Junge die Moral der Armee derartig pusht ist schon unglaublich.

Laws U-Boot
@MonkeyDDragon schrieb:
Dann gefällt es mir deutlich besser wenn das U-Boot Ruffy einfach nur glücklicherweise so findet, viel besser, als das auf einmal deutlich mehr die Stimmen aller Dinge hören können.
Wirklich? Das wäre finde ich sehr unlogisch gewesen, wenn Ruffy willkürlich in ein riesiges Meer fällt und Laws Crew dann per Zufall ihn findet.
Vielleicht ist Ruffy jetzt die erste Person seit Joy Boy, die verstanden hat, wie die Stimme des Universums funktioniert und selbst anwenden kann und hat damit Kontakt zu ihnen aufgebaut. Dann hätte Ruffy bereits in dieser Hinsicht Roger schon übertroffen. Zumindest soweit wir wissen konnte Roger nur die Stimme hören, aber selbst nicht anwenden. Vielleicht ist die Stimme es Universums anzuwenden auch eine einzigartige Fähigkeit, die nur Joy Boy anwenden konnte und da Ruffy die Wiedergeburt von ihm ist, wäre es nachvollziehbar, dass er diese Fähigkeit nun ebenfalls benutzen kann. Das wäre auch ziemlich spannend, bei der erneuten Konfrontation mit Kaido. Wie es aussieht ist Kaido auf der Suche nach der Wiedergeburt von Joy Boy. Er hat Ruffy bereits ausgeschlossen, doch jetzt könnte er Kaido vom Gegenteil überzeugen.
Man, ich bekomm dermaßen Lust auf Kaidos Flashback, weil Joy Boy momentan für mich die interessanteste Person im One Piece Universum ist. Das wird wohl noch ein wenig dauern, ich denke mal nach der nächsten Akt Pause wäre ein passender Zeitpunkt.

Kaido vs. Yamato
Jetzt wird es ebenso richtig interessant. Jetzt wird sich zeigen, was für eine Vaterfigur Kaido abgibt. Mein Eindruck war, dass ihm viel an Yamato liegt, sonst hätte er sie ja schon längst beseitigt. Yamato wird wohl gleich auf 100% gehen und ich kann mir nicht vorstellen, dass Kaido sich wirklich gegen seine Tochter verausgabt. Es würde sehr für Kaidos Charakter sprechen, dass er nicht die Hand gegen seine Tochter erhebt. Ich hoffe zumindest, dass es so eintrifft und er einen Weg findet Yamato auszuschalten ohne wirklich Gewalt anzuwenden.

Alles in allem wieder ein super starkes Kapitel. Endlich bin ich wieder gehyped auf One Piece und Wano Kuni entwickelt sich jetzt zu einem richtig starken Arc. Bitte mehr davon Oda, jetzt bist du wieder auf der richtigen Spur!

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 868
Kopfgeld Kopfgeld : 2749698
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptyFr 4 Jun - 18:14

   

@Borusarino schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Der Sanji, der es ohne die Hilfe seiner Geschwister nicht einmal bis zur Sunny geschafft hätte, obwohl er sich scheinbar ach so schnell bewegen kann? Der Sanji, der schon Probleme hatte, mit Vergo mitzuhalten. Hier beziehe ich mich auf den Clash, wo Sanjis Bein Schaden abbekommen hat, und Vergo seines nicht.
Der Sanji, der im 1vs1 gegen Doflamingo völlig aufgeschmissen gewesen wäre, wenn Law ihn nicht gerettet hätte. Es ist ja nicht mal so, dass er sich lange gegen Doflamingo hätte behaupten können, nein! Er wäre innerhalb weniger Minuten getötet worden.
Also war klar, dass er ein Powerup (Raid Suit) herkommen musste, aber damit dann auf King aufzuschließen ???
Ich finde du betrachtest diese "Fakten" viel zu sehr eindimensional.
Gegen Doflamingo war Sanji in jeder Hinsicht im Nachteil. Er war quasi gezwungen sich in Doflamingos Angriffe zu werfen um die Sunny zu beschützen. Auch war ihm nicht bewusst, wie Doflamingos Teufelsfrucht funktioniert. Juzo z.B war auch aufgeschmissen, einfach weil die Fäden unsichtbar sind und Doflamingo so viele Gegner leicht überwältigen kann. Ruffy hat bei seinem ersten Anlauf auch kläglich versagt, da finde ich dieses Argument, dass Sanji nicht viel gegen Doflamingo ausrichten konnte eher schwach. Ruffy wäre nach dem Einsatz von Gear 4 auch gegen Doflamingo aufgeschmissen gewesen ohne Unterstützung.
Und diese Beinverletzung gegen Vergo hängt mir langsam aus den Ohren heraus.. Sanji hat diese Verletzung kein bisschen beeinträchtigt. Ich glaube nicht mal, dass Sanjis Bein gebrochen war. Das sollte vermutlich nur genau verbildlichen, dass Vergos Angriffe sehr stark sind. Sanji war nie im Kampf gegen Vergo unterlegen oder etwas in die Richtung, daher hat auch diese Konfrontation wenig Aussagekraft in meinen Augen.
Und ja, Sanji bewegt sich sehr schnell, selbst ohne Raid Suit. Die Zeit stand quasi still, als er Chiffon vor Oven rettete.

Ich kreide dir nicht an, das du das nicht anders sehen darfst. Darfst du sicherlich, ist ein freies Land / Welt. Oda erzählt aber aus Sanji's Mund, das wenn der Kampf zwischen Sanji und Vergo weitergegangene wäre, er sichtlich Probleme bekommen hätte! Der Riss an seinem Bein ist auch eine 100 %-tige Aussage von Oda. Oda zeigte dies bei Vergo nicht! Wenn ich mich noch richtig erinnere (Sanji ist es jetzt nicht so Wert, dieses nochmal im Manga bei Punkt Hazard zu suchen), hat Sanji bei einem seiner Auftritte danach Probleme /Schmerzen aufgezeigt. Deshalb verlasse ich mich als Quelle natürlich an erster Stelle auf Oda und nicht an deinen Aussagen. Des Weiteren ist Vergo ist deutlich schwächer als Doflamingo, was ein Fakt ist und so von Oda auch eindeutig erzählt wurde.  

@Borusarino schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Ruffy kämpft gegen Katakuri, dieser dominierte Ruffy in jeder Hinsicht und, wäre Ruffy nicht Ruffy (Oda), dann wäre Katakuri der stärkere von beiden gewesen. Ruffy war zu diesem Zeitpunkt Sanji in zwei Arten von Haki überlegen.
Mittlerweile beherrscht Ruffy alle Hakiarten besser als Sanji, da ein Verstärkungs-Haki und sein Obervations-Haki das nächste Level erreicht haben.
Außerdem kann Ruffy dank seiner Teufelsfrucht viele harte Treffer einstecken, die Sanji (vor seinem Raid Suit), nicht hätte einstecken können.
Ich finde es schwierig Sanjis Vorahnungshaki mit Ruffys Vorahnungshaki zu vergleichen. Wie wir in der Vergangenheit sehen konnten, funktioniert Sanjis Vorahnungshaki anders als Ruffy seins. Sanji reagiert mehr auf Emotionen, wie etwa Angst oder Trauer. Er konnte z.B Tashigis Tränen wahr nehmen. Oder um ein aktuelles Beispiel zu nennen konnte er Black Maria wahrnehmen, während Ruffy und Jimbei nichts in dieser Hinsicht gespürt haben. Ist deswegen jetzt Sanjis Vorahnungshaki besser oder stärker? Nein, es ist schlichtweg anders.

Hier darfst du gerne für dich unterscheiden, Gefühlsbasiertes-Observationshaki und Normales-Observationshaki . Ich bleibe beim (Normalen) Observationshaki, wie Rayleigh es auch vorgestellt hat. Oda erzählt ganz klar, das es weitere Stufen im Observationshaki gibt. Bisher wurden uns nur Ruffy und Katakuri vorgestellt, die dieses (Blick in die Zukunft) beherrschen. Somit haben beide 100% ein besseres Observationshaki als Sanji. Fakt!
Das er bei einer Träne von einer Frau sofort da ist, ist das Klischee, was Oda zu jedem seiner Charaktere entwickelt hat. Kann Sanji von mir aus, dieses gerne mit seinem Observationshaki gefühlt haben, wie du meinst, aber spielt im Großen und Ganzen keine wichtige Rolle, wenn Oda es bei anderen wichtigeren Charaktere garnicht erst erzählt / einbringt. Sanji und Frauen wird immer sein Running-Gag bei One Piece bleiben. Manchmal wandeln sich die Frauen halt noch zu Transen hin.


@Borusarino schrieb:
Schloss inneres
Oh mein Gott, wie krass war das denn bitte? Bin ich der einzige, der sehr überrascht davon ist, Kiku und Kanjuros leblosen Körper dort liegen zu sehen? Hat das wirklich Oda gezeichnet? Das sollte wohl die endgültige Bestätigung sein, dass beide drauf gegangen sind und damit nicht genug, Kinemon ist nun der nächste. Endlich kommt Kaidos Massaker Seite mal richtig schön zur Geltung. Ich mag Kinemon sehr und gerade weil ich ihn so sehr mag ist es gut, dass er jetzt so wie es passiert ist ihn ebenfalls erwischt hat. Ich bin mir sehr sicher, dass er jetzt gestorben ist. Allein wegen der kurzen Rückblende mit Momonosuke. Das hat den emotionalen Aufbau noch einmal um ein vielfaches verstärkt. Wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche, sind doch die Charaktere, die Oda immer komplett in einer Silhouette verhüllt hat gestorben oder? Das trifft jetzt hier auf Kinemon zumindest zu. Es schmerzt sehr im Herzen zu sehen wie verzweifelt er noch probiert Kaido aufzuhalten. Ich bin so dermaßen gespannt wie Ruffy reagiert wenn er das sieht. Gerade Ruffy ist ein sehr emotionaler Charakter und Kinemon konnte man schon fast als Strohhut werten. Sie sind so viel gereist, haben gelacht, haben gefeiert und waren füreinander da. Ich hoffe mal, dass Ruffy vor dem letzten gefecht mit Kaido Kinemons leblosen Körper sieht. Dann wird ihm nochmal richtig bewusst, was Kaido für eine Mördermaschine ist und sich Ruffy nicht erlauben kann noch einmal gegen ihn zu scheitern. Und in Shounen manier wäre ein emotional aufgebrauster Ruffy noch stärker als gewöhnlich.
R.I.P Kinemon du warst die Jahre hinweg ein großartiger Begleiter.

Ich wurde es gerne glauben, bei Kinemon ist es am ersichtlichen, eher gleich zu setzen mit Oden und Gol D. Roger, das er wirklich tot ist. Aber ein Orochi mit Kopf ab, macht es mir in Wano echt schwer, an Tod zu glauben. Selbst mit den erneuten 7 Köpfen ab, traue ich mich diesmal nicht Orochi wieder als tot zu beschreiben.

@Borusarino schrieb:
Momonosuke
Für sein Alter, seiner geringen Erfahrung und all das Leid was er durcherlebt hat bleibt er sehr besonnen. Er spricht wie ein echter Anführer. Wenn man bedenkt, dass ein kleiner, bemittleidenswerter Junge die Moral der Armee derartig pusht ist schon unglaublich.
Ich weiß nicht welches Bild du gesehen hast, aber Momonosuke schreit und weint sich gerade alles aus sich heraus, mit dem Verlust von Kinemon. Ungleich zu sehr besonnen, finde ich.

@Borusarino schrieb:
Laws U-Boot
@MonkeyDDragon schrieb:
Dann gefällt es mir deutlich besser wenn das U-Boot Ruffy einfach nur glücklicherweise so findet, viel besser, als das auf einmal deutlich mehr die Stimmen aller Dinge hören können.
Wirklich? Das wäre finde ich sehr unlogisch gewesen, wenn Ruffy willkürlich in ein riesiges Meer fällt und Laws Crew dann per Zufall ihn findet.
Vielleicht ist Ruffy jetzt die erste Person seit Joy Boy, die verstanden hat, wie die Stimme des Universums funktioniert und selbst anwenden kann und hat damit Kontakt zu ihnen aufgebaut. Dann hätte Ruffy bereits in dieser Hinsicht Roger schon übertroffen. Zumindest soweit wir wissen konnte Roger nur die Stimme hören, aber selbst nicht anwenden. Vielleicht ist die Stimme es Universums anzuwenden auch eine einzigartige Fähigkeit, die nur Joy Boy anwenden konnte und da Ruffy die Wiedergeburt von ihm ist, wäre es nachvollziehbar, dass er diese Fähigkeit nun ebenfalls benutzen kann. Das wäre auch ziemlich spannend, bei der erneuten Konfrontation mit Kaido. Wie es aussieht ist Kaido auf der Suche nach der Wiedergeburt von Joy Boy. Er hat Ruffy bereits ausgeschlossen, doch jetzt könnte er Kaido vom Gegenteil überzeugen.
Man, ich bekomm dermaßen Lust auf Kaidos Flashback, weil Joy Boy momentan für mich die interessanteste Person im One Piece Universum ist. Das wird wohl noch ein wenig dauern, ich denke mal nach der nächsten Akt Pause wäre ein passender Zeitpunkt.

Ich halte auch viel von JoyBoy und will mehr über ihn wissen, aber ich finde es von Oda einfach nicht logisch, wenn die ganze U-Boot-Gruppe, in meinen Augen normale Leute (da diese in One Piece Nebencharaktere oder sogar noch weniger sind), Ruffy's Stimme hören. Dann bitte doch nur einer einzigen Person in dem U-Boot diese Gabe geben. Dieses wurde dann die Charaktere wie JoyBoy, Gol D. Roger, Oden, Ruffy, Momo, ... nicht so schlecht aussehen lassen.
Wie der Manga zuerst zeigt findet das Uboot was im Wasser und erst als Sie nah dran sind erkennen Sie, dass es Ruffy ist. Danach wird die Stimme erwähnt! Die Frage ist ob, die U-boot-Leute die Stimme erst jetzt hören oder zuvor schon? Das wurde im Manga nicht genau erzählt, also könnten Sie Ruffy trotzdem auch zuerst aus Glück gefunden haben!

Um auf den Punkt zurück zu kommen, das die Stimme des Universums evtl. auch bald ausgeschlachtet wird, wie Haki, dann Oda gib bitte den Strohhüten, etwas davon ab, in der Neuen Welt, statt mehreren Nebencharakteren.


Oda's Rezept für Sanji:

EniesLobby in den Kochtopf werfen, mit einer Prise Alabasta würzen und fertig ist Wanu-Kuni.

Sehr schöne Anlehnung an die zwei Arc's von Oda.

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1800
Kopfgeld Kopfgeld : 3306301
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptySa 5 Jun - 10:25

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Wenn ich mich noch richtig erinnere (Sanji ist es jetzt nicht so Wert, dieses nochmal im Manga bei Punkt Hazard zu suchen)

@MonkeyDDragon schrieb:
Oda's Rezept für Sanji:

EniesLobby in den Kochtopf werfen, mit einer Prise Alabasta würzen und fertig ist Wanu-Kuni.

Sehr schöne Anlehnung an die zwei Arc's von Oda.
Du scheinst mir ja ein riesen Sanji Fan zu sein. Very Happy

@MonkeyDDragon schrieb:
Oda erzählt aber aus Sanji's Mund, das wenn der Kampf zwischen Sanji und Vergo weitergegangene wäre, er sichtlich Probleme bekommen hätte! Der Riss an seinem Bein ist auch eine 100 %-tige Aussage von Oda. Oda zeigte dies bei Vergo nicht! Wenn ich mich noch richtig erinnere (Sanji ist es jetzt nicht so Wert, dieses nochmal im Manga bei Punkt Hazard zu suchen), hat Sanji bei einem seiner Auftritte danach Probleme /Schmerzen aufgezeigt.
Ist es etwa eine Schande gegen einen Vergo, der sein Rüstungshaki derart meisterte, dass er es mit seinem ganzen Körper überziehen konnte Probleme zu haben?
Der Kampf fand in Kapitel 680 und 681 statt und man hat nach dieser hochgradig schlimmen Beinverletzung ein Panel von Sanji gesehen wo er das Gesicht verzieht, das wars. In den darauf folgenden Kapiteln war nichts dergleichen vorzufinden, dass Sanji Schäden vom Kampf erlitten hat. Er konnte danach immer noch gegen Vergo weiterkämpfen, bis halt das Giftgas den Raum flutet.
Im gleichen Kapiteln kämpft Ruffy gegen Caesar und er hat ebenfalls Probleme gegen ihn. Ist Ruffy deswegen jetzt zu schwach oder dergleichen?
Ich verstehe auch nicht wieso Oda eine Knochenverletzung bei Vergo darstellen soll. Vergo wurde als Charakter neu eingeführt und wie ich schon im vorherigen Beitrag schilderte, sollte es wohl möglich darstellen dass seine Angriffe sehr stark sind. Das ist ein Stilmittel von Oda, was er auch schon bei Lysop anwendete, wo sein Schädel im Kampf gegen Mr. 4 (?) zu Bruch ging. Wäre das in der Realität passiert, wäre von Lysop nicht mehr viel übrig geblieben.

@MonkeyDDragon schrieb:
Des Weiteren ist Vergo ist deutlich schwächer als Doflamingo, was ein Fakt ist und so von Oda auch eindeutig erzählt wurde.
Wie meinst du das mit deutlich schwächer? Für mich ist ein Buggy im Vergleich zu Ruffy deutlich schwächer.

@MonkeyDDragon schrieb:
Ich bleibe beim (Normalen) Observationshaki, wie Rayleigh es auch vorgestellt hat. Oda erzählt ganz klar, das es weitere Stufen im Observationshaki gibt. Bisher wurden uns nur Ruffy und Katakuri vorgestellt, die dieses (Blick in die Zukunft) beherrschen. Somit haben beide 100% ein besseres Observationshaki als Sanji. Fakt!
Ist etwa ein Gefühlsbasiertes Observationshaki kein normales Observationshaki Haki? One Piece Kapitel 1015: Ketten 1f605
Für mich ist da gar nichts Fakt, weil man diese Hakis einfach nicht miteinander vergleichen kann. Wir haben schlichtweg zu wenig von Sanji gesehen um darüber ein Urteil zu fällen. Er sollte schon ein sehr gutes Vorahnungshaki haben, weil er sich darauf spezialisiert hat und anders als Ruffy, der drei Haki Arten lernen musste, sich auf zwei und speziell auf das Vorahnungshaki konzentrieren konnte. In einem Kampf kommt es sehr wohl auch auf Emotionen an, das spielt eine Rolle. Welcher Charakter geht ohne jegliche Emotion in einem Kampf? Das ist meines Erachtens alles andere als ein Running Gag. Oder verstehe ich da den Witz nicht, wenn eine Tashigi vor Verzweiflung und Angst weint?

@MonkeyDDragon schrieb:
Ich halte auch viel von JoyBoy und will mehr über ihn wissen, aber ich finde es von Oda einfach nicht logisch, wenn die ganze U-Boot-Gruppe, in meinen Augen normale Leute (da diese in One Piece Nebencharaktere oder sogar noch weniger sind), Ruffy's Stimme hören. Dann bitte doch nur einer einzigen Person in dem U-Boot diese Gabe geben. Dieses wurde dann die Charaktere wie JoyBoy, Gol D. Roger, Oden, Ruffy, Momo, ... nicht so schlecht aussehen lassen.
Es ist ja im Prinzip egal, ob das nun gewöhnliche Leute sind. Ruffy hat vermutlich die Gabe auf übernatürliche Art und Weise mit Leuten zu kommunizieren. Charaktere, die die Stimme des Universums wahrnehmen wie etwa Roger oder Oden sind nur in der Lage diese zu hören, Ruffy jedoch wäre laut meiner These darüber hinaus und kann diese nicht nur hören, sondern auch anwenden und das bei jeglicher Person.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 868
Kopfgeld Kopfgeld : 2749698
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptySa 5 Jun - 13:30

   
@Borusarino schrieb:
Du scheinst mir ja ein riesen Sanji Fan zu sein. Very Happy

RiesenFan ist jetzt natürlich übertrieben :-). Bis ThrillerBark war Sanji ja auch noch cool, dann ist der 'coole' Sanji (R.I.P.) leider gestorben (Quelle: MonkeyDDragon, nicht Quelle Oda, obwohl es manchmal den Anschein hatte).

Es war aber bis ThillerBark auch immer nur die Nummer 3 (cooler Sanji). Nachher haben sich nun mal Franky, Brook und Jimbei vor den Neuen Sanji gesetzt. Will damit gar keine Stärke-Diskussion aufrufen. Sanji ist sicherlich stärker als die drei (wie leider auch Jimbei, da Jimbei keinen Kommandeur von Kaido abbekommt und besiegen wird).

Umso mehr freue ich mich, bis Oda es endgültig widerlegt, das Yamato in die Strohutbande kommt. Sie wäre sofort auf meinen Platz drei, von der Stärke her, hinter Ruffy und Zorro, wenn man sich mit Kaido anlegen kann.

@Borusarino schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Des Weiteren ist Vergo ist deutlich schwächer als Doflamingo, was ein Fakt ist und so von Oda auch eindeutig erzählt wurde.
Wie meinst du das mit deutlich schwächer? Für mich ist ein Buggy im Vergleich zu Ruffy deutlich schwächer.

Du kennst den Manga jetzt doch auch so lange. Gib mir ein Beispiel, wo die Nummer 2 besser oder nur ansatzweise an die Nummer 1 herankommt (Bitte kein Buggy-Beispiel Danke dir)?

Law macht Vergo, mit seinem Herz, mal so locker fertig, und hat gegen DD keine richtige Chance, abgesehen von der Gamma-Attacke, wo er Pech hatte, das DD sich mit seiner Teufelskraft retten kann. Feiere ich total, denn da zeigt sich gegenüber Haki, das die Teufelskraft noch viel Bedeutung besitzt :-).

Sanji hätte nicht minutenlang gegen DD kämpfen können, da Law, stärker als Sanji ist und keine richtige Chance gegen DD hatte. DD muss bei den Zweien nicht mal das Erwachen einsetzen, da unnötig. Der spielt mit beiden nur.

Und ja ich gebe dir Recht, Ruffy wäre gegen DD gestorben, wie viele Male davor und danach auch. Da er nicht sterben wird, bis er König der Piraten ist, kann man das auch nicht richtig diskutieren. Ruffy brauchte also Hilfe. Trotzdem macht ein Ruffy ein DD mit Gear 4 (DD normal ohne Erwachen) und ein Ruffy in Gear 4 mit der King-Kong-Gun einen DD mit Erwachen deutlicher fertig.


@Borusarino schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Ich halte auch viel von JoyBoy und will mehr über ihn wissen, aber ich finde es von Oda einfach nicht logisch, wenn die ganze U-Boot-Gruppe, in meinen Augen normale Leute (da diese in One Piece Nebencharaktere oder sogar noch weniger sind), Ruffy's Stimme hören. Dann bitte doch nur einer einzigen Person in dem U-Boot diese Gabe geben. Dieses wurde dann die Charaktere wie JoyBoy, Gol D. Roger, Oden, Ruffy, Momo, ... nicht so schlecht aussehen lassen.
Es ist ja im Prinzip egal, ob das nun gewöhnliche Leute sind. Ruffy hat vermutlich die Gabe auf übernatürliche Art und Weise mit Leuten zu kommunizieren. Charaktere, die die Stimme des Universums wahrnehmen wie etwa Roger oder Oden sind nur in der Lage diese zu hören, Ruffy jedoch wäre laut meiner These darüber hinaus und kann diese nicht nur hören, sondern auch anwenden und das bei jeglicher Person.

Das sollte bitte von Oda besser erklärt werden / hätte er besser erzählen sollen, denn es wirkt so aus dem Hut gezaubert. Finde es so nicht schön, wenn das plötzlich kommt, was Seekönige einfach mal machten und trotzdem hört die Stimme nicht jeder (nur Roger, Oden und Ruffy) damals. Aber in dem UBoot hört es plötzlich jeder. Das stört mich, weil ich diese Gabe in Verbindung mit den Seekönigen setze. Ruffy kann von mir aus die Gabe haben, darüber will ich nicht diskutieren oder dieses ankreiden, sondern der Effekt, wie er bei anderen plötzlich ankommt.

Von Telepathie will ich nicht reden, belassen wir es einfach bei der Stimme es Universums / Stimme aller Dinge und die sollte jetzt nicht jeder hören können, bitte nicht.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4732
Kopfgeld Kopfgeld : 3784651
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten EmptyDi 8 Jun - 11:59

   
Sanji und Queen
Sanji bekommt jetzt auch mal einen Gegner, und das ist passenderweise Queen. Gerade da dieser wohl eine gemeinsame Vergangenheit mit Judge hatte, könnte das interessant werden. Am Ende kommt noch raus, dass Queen aus einem Nebenzwei der Vinsmoke Familie stammt. Ob das am Ende für Queen reicht, und nein das ist kein schlecht machen von Sanji, ist dann die andere Frage. Aber es ist ja derzeit auch Nekomamushi auf dem Weg, sich den Kampf gegen Perospero anzuschließen.
Übrigens, wo sind jetzt Izo und Kawamatsu hin?

Kinemon
Es fällt mir schwer zu glauben, dass Kinemon tot ist. Das aber jetzt weniger, ob ich wirklich Zweifel habe oder nicht. Denn sollte er das hier überlebt haben, dann vermutlich nur um sich an anderer Stelle auch nochmal zu opfern.
Kinemon begleitet uns nun schon über 4 Arcs hinweg, 9 Jahre und generel etwa ein Drittel der Laufzeit von One Piece. Er war ein Freund und Begleiter. Bei seiner Einführung war er nur zerschnittender Samurai mit dessen Unterkörper Ruffy rumalberte und der mit seinen Fürzen kommunizieren musste. Und heute ist er gestandener Charakter, ein starker Krieger und eine tragische Figur. Er verlor durch Kaidou und Orochi (anscheind) seine Frau, seinem Herren, seine Freunde und war gezwungen, einen von ihnen selbst niederzustrecken. Er starb mit der Absicht, Momonosuke zu retten, da er daran glaubt, dass er und Ruffy Wano befreien und Odens Willen zuende führen werden. Kinemon, du warst großartig. Du sagtest niemand wird um dich trauern, aber da hast du dich geirrt.


Momonosuke, Ruffy und Stimme von allen Dingen
Momonosuke hat es wirklich nicht leicht, jetzt ist mit Kinemon die für ihn wichtigste Person getötet worden.  Vor Odens Tod war Kinemon vielleicht wirklich nur einer von den Gefolgsleuten seines Vaters, aber Kinemon hat zu ihm eine große Bindung aufgebaut. Das hier trifft schon ziemlich hart. Generell erinnert mich die Szene an Robin's Abschied von ihrer Mutter. Olvia blieb ebenfalls zurück und während Momonosuke von Shinobu weggetragen wird wie Robin von Sauro.
(Mal davon abgesehen, hat es nun drei der vier Samurai die mit Momonosuke durch die Zeit gereist sind erwischt. Hoffen wir mal, das heißt nicht schlechtes für Raizou)

Es war doch Ruffy der hier mit Momonosuke gesprochen hat. Finde ich als Auflösung in Ordnung. Dass Ruffy nun so schnell von den Heartpiraten gefunden wurde, ah ich weiß nicht. Ich sehe nicht so wirklich einen Grund, warum sie sich nicht auch den Kämpfen beteiligt haben wie Bepo, Shachi und Penguin. Ist aber schon ironisch, wie der bewusstlose Ruffy jetzt schon zum zweiten mal in einem Krieg dank dem U-Bott gerettet wird.

Momonosuke und Shinobu fallen nun von Onigashima, und hier ist dann die Frage, welche Auflösung Oda verwendet. Bleibt Momonosuke unterhalb von Onigashima um dessen Sturz später zu verhindern oder kommt er erstmal mit Ruffy, um mit ihm wieder zu Onigashima zu gelangen. Es wird hier eine Auflösung für die von der CP0 angedeuteten Macht seiner Teufelskraft geben werden, das ist einfach sicher.

@MonkeyDDragon schrieb:
@Borusarino schrieb:
Momonosuke
Für sein Alter, seiner geringen Erfahrung und all das Leid was er durcherlebt hat bleibt er sehr besonnen. Er spricht wie ein echter Anführer. Wenn man bedenkt, dass ein kleiner, bemittleidenswerter Junge die Moral der Armee derartig pusht ist schon unglaublich.
Ich weiß nicht welches Bild du gesehen hast, aber Momonosuke schreit und weint sich gerade alles aus sich heraus, mit dem Verlust von Kinemon. Ungleich zu sehr besonnen, finde ich.
Und trotzdem verkündet er die Nachricht von Ruffy. Wie Borusarino schon erwähnt hat, trotz seinem Alter und dem was er gerade mitmacht. Vergiss nicht, der Tod seiner Eltern ist für ihn maximal ein paar Monate, vielleicht sogar nur Wochen her. Und heute wurde er hintergangen von Kanjuro, von ihm brutal zusammengeschlagen, von Kaidou fast hingerichtet und nun verlor Kiku und Kinemon vor seinen Augen, während gleichzeitig eine gewaltige Verantwortung auf ihn liegt. Da kann man schon von gefasst sprechen.

@MonkeyDDragon schrieb:
Wie der Manga zuerst zeigt findet das Uboot was im Wasser und erst als Sie nah dran sind erkennen Sie, dass es Ruffy ist. Danach wird die Stimme erwähnt! Die Frage ist ob, die U-boot-Leute die Stimme erst jetzt hören oder zuvor schon? Das wurde im Manga nicht genau erzählt, also könnten Sie Ruffy trotzdem auch zuerst aus Glück gefunden haben!
Es kann auch sein, dass sie ihn nicht gehört haben. In der Mangaplus Übersetzung wundern sich sie, wie er unter Wasser sprechen konnte, sie erwähnen nicht, dass sie seine Stimme hörten. Das kann man vielleicht damit erklären, dass Law ihnen per Teleschnecke davon berichtete, seine Reaktion auf Ruffys Überleben haben wir jedenfalls nicht gesehen.
Natürlich sehe ich die Schwäche hierbei. Das Zeitfenster müsste extrem klein sein und die ganze Reaktion der Crew kommt mir nicht so rüber, als ob sie hier gezielt nach Ruffy gesucht hätten.

@MonkeyDDragon schrieb:
Was mich vor allem daran stört ist , dass er ihn vorher bereits wahrgenommen hat, ohne Probleme. Er wusste ja, dass es ihm gut geht bzw. er noch lebt und wo er ist. Und jetzt kippt er beinahe um, beim Hören seiner Stimme im Kopf. Verstehe ich irgendwie nicht. Dies diente einzig und allein, um uns wieder zu trollen.
[...]
Wäre dieses zumindest vorher mal angesprochen worden, also das er nicht nur die Stimme aller Dinge hören kann, sondern auch selbst sich dieser bedienen kann, wäre doch im Nachhinein glaubwürdiger? Kaido schlug Ruffy ein Kapitel zuvor in die Bewusstlosigkeit und Ruffy hat nun im Wasser wieder sein Bewusstsein erlangt (?), um mit Momonosuke und mit Law's Crew Kontakt aufzunehmen. Kann Ruffy die Stimme aller Dinge nur in der Bewusstlosigkeit anwenden / sich daran bedienen, um so zu erklären das er es vorher noch nicht in diesem Maße gekonnt hatte?
Zu Momonosuke, damit beziehst du dich auf seine Aussage, dass er ihre Stimmen vom Dach hört, richtig? Dies wird eher das Kenbunshoku Haki sein, mit der man in einer Form Stimmen wahrnehmen kann, siehe Corby, Enel, Aisa oder die Priester Enels.
Der Unterschied zur Stimme von allen Dingen ist hier, dass mit Stimme wohl gemeint ist, dass jemand bei Bewusstsein ist und zumindest antworten kann. Tiere betrifft das nicht, so wurden Holy, Fusa und Nola auch nicht mitgezählt, und Enel konnte Ruffys Stimme aus dem Inneren von Nola nicht hören.  Und die Stimme von allen Dingen hört halt die Stimme von naja allen Dingen. Und das könnte auch einen bewusstlosen Ruffy miteinschließen, wenn man hier Stimme mit Seele gleichsetzt. Ruffy weiß von Momonosuke's Gabe, daher könnte er hier spontan versucht haben, mit ihm in Kontakt zu treten. Momonosuke bekam bei der ersten Nachricht von Ruffy starke Kopfschmerzen, bei den späteren anscheind nicht. Typisch für Ruffy wäre es, wenn er hier einfach nach Momonosuke geschrien hätte und bei den späteren Sätzen, bei dem er ihn gehört hat, leiser "gesprochen" hat. So würde ich mir das erklären. Diese Form von "Telepathie" ist zwar auch etwas schnell eingebaut worden, aber es ist okay. Neben Ruffy und Momonosuke gibt es keine weiteren bekannten Personen, die die Stimme von allen Dingen verstehen können. Oden und Roger sind tot, und wie es um die Dreiaugen bestellt ist, wissen wir nicht. Vielleicht sind sie am Ende sogar die ausgestorbene Rasse, die Big Mom nicht in ihrem Reich besitzt und Pudding ist als Mischling das letzte Überbleibsel, und auch sie weiß nicht, ob sie deswegen diese Gabe beherrschen kann.

Kid
Nur eine kleine Sache, aber ich war doch echt verwundert, dass Kid sich hier anscheind gefreut hat, dass Ruffy überlebt hat.

...Zeus?
Das war...etwas. Ja etwas, das trifft es eigentlich gut. Das Zeus überlebt hat, schwächt schon ein wenig den Tod von Kinemon. Ich meine, wie war das in Kapitel 1008? Kanjuro lebt noch, Orochi lebt und und Ashura Doji wird entsprechend erwischt, dass man gerade nach den letzten Kapiteln davon ausgehen kann, dass er wirklich tot ist, wobei das zu dem Kapitel damals niemand wohl wirklich ernstnehmen konnte und man nun nachhinein erst wirklich sagen kann, dass er gestorben ist. Was soll man also davon halten, dass Zeus nun im selben Kapitel wieder auftaucht, in dem Kinemon stirbt? Gut, bei Zeus ist es nicht ganz so unlogisch, da er ja keinen wirklichen Körper hat, aber hätte das nicht auch im nächsten Kapitel besser sein können? Die eine Szene muss nicht mit der anderen zutun haben, aber es fühlt sich schon unangenehm an.

Kaidou und Yamato
Also hierdrauf bin ich echt gespannt, wie das aufgelöst wird. Kaidou will Yamato nicht töten, und hat trotz seiner, laut Yamato, gewaltsamen Erziehung anscheind Gefühle für ihr. Da frage ich mich wirklich wie Kaidou hier vorgehen wird, denn Yamato wird sich nicht zurückhalten. Klar, was Stärke angeht ist Kaidou bei weitem stärker, aber Kaidou kann sich das ja wohl kaum gefallen lassen.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1015: Ketten Dod0bnQOne Piece Kapitel 1015: Ketten BQWseXGOne Piece Kapitel 1015: Ketten Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1015: Ketten Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1015: Ketten VIbCq98One Piece Kapitel 1015: Ketten 6EeTITP

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1015: Ketten   One Piece Kapitel 1015: Ketten Empty

   



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 1015: Ketten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.