Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Wahnsinn
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr gut
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap80%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 80% [ 4 ]
Gut
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Durchschnittlich
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap20%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 20% [ 1 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Grauenhaft
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 5
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4713
Kopfgeld Kopfgeld : 3737549
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyFr 11 Jun - 9:25

   
Viel Spaß beim diskutieren.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Dod0bnQOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama BQWseXGOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama VIbCq98One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama 6EeTITP

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 837
Kopfgeld Kopfgeld : 2624597
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyFr 11 Jun - 11:38

   
Cover:Ich muss mich kurz in Chopper und Lysop verwandeln: Ninja-Zoro  One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama 1f60d  Zorro Nininininininini

CP0:
Ist anscheinend nur als Beobachter (Erzähler-Rolle) in Wano-Kuni. Jetzt wissen wir, warum die Welt von diesem Vorfall erfahren wird und warum die Kopfgelder ansteigen werden (zu Nami gleich).

Zeus:
Das Zeus seine Seele von der Gewitterwolke trennen konnte (Initiator dazu war BigMom selbst) und mit Hilfe von Nami‘s Taktstock so überleben konnte, finde ich voll in Ordnung. Zeus besteht aus der Seele von BigMom, und ist somit stark und keine 08/15 Seele. Für mich geht die Seele aber in den Taktstock herein. Somit sollte doch nur der Taktstock leben, sprechen und von mir aus seiner Form verändern. Was ich komisch finde ist, dass Zeus weiterhin als zuvor bekannte Wolke aus dem Taktstock herauskommen kann. Im Taktstock sind doch nur Wetter-Egg‘s oder ganz kleine Wolken in Blasen. Die fertige Wolke entsteht doch immer erst, wenn diese Elemente den Taktstock verlassen haben. Deshalb finde ich den Wechsel den Zeus machen kann, etwas komisch und unlogisch. Aber Nami brauchte ein Power-Up, führte kein Weg daran vorbei.

Lustig wie er nett sein will, das Nami ihm einen neuen Namen geben soll, und den neuen Namen ‘Cotton‘ ignoriert er mal voll und nennt sich wieder Zeus. Zumind. hast du das noch perfekt drauf Oda.

Ulti:
Zu aller erst, du bist eine Traum-Gegnerin in Wano-Kuni. Lange sowas gutes nicht gesehen oder präsentiert bekommen, beim Feind, wo nicht die Nummer 1 oder Nummer 2 ist. Sehr, sehr Schade das Oda dich so abgehandelt hat. Besonders du, aber auch Page One, tun mir echt leid. Verdient habt ihr das beide nicht. Momentan leide ich mehr mit euch, als mit den Helden Nami und Lysop, was zeigt das ihr euren Job echt gut gemacht habt. Aber Oda hat Ulti am Ende leider nur diesen Part gegeben:
--> Auf die Fresse --> KO (One-hittet von Yamato) --> Auferstehen --> Auf die Fresse --> KO (One-hittet von BigMom) --> Auf die Fresse --> KO (One-hittet von Zeus).

Für mich hat Ulti definitiv Ihre Teufelskraft erwacht (siehe Impeldown), deshalb ist ihr drittes aufstehen absolut OK. Bei PageOne weiß ich es nicht, da er erst 2mal KO ging. Mal schauen, ob er noch ein drittes Mal aufsteht, dann hat er es wohl auch aktiviert:
--> Auf die Fresse --> KO (One-hittet von Ruffy) --> Auferstehen --> Auf die Fresse --> KO (One-hittet von BigMom).

Nami (Oda):
Ich weiß nicht was Oda sich hier gedacht hat, oder ob er evtl. zu müde war. Jetzt ist es offiziell, wenn Ulti tatsächlich KO sein sollte und nicht sofort nächstes Chapter wieder aufsteht von der Attacke (Zeus), das Nami vs Ulti komplett kaputt gemacht / nie richtig aufgebaut worden ist. Der ganze Aufbau in meinen Augen unnötig, da es schlussendlich nicht zu Nami vs Ulti gekommen ist. Genau Zeus besiegt Ulti, nicht Nami. Nami setzt abermals eine Attacke auf Ulti, aber diese ist nach der Attacke von BigMom weiterhin in einer anderen Liga als Nami und kann ihr wieder ausweichen. Gäbe es hier keinen Zeus, wäre Nami‘s Attacke im Wind verlaufen und Ulti ist bereits im Gegenangriff auf Nami, wo Nami nicht ausgewichen wäre. Aber Zeus kann nun die Attacke umlenken und trifft Ulti trotzdem noch.
Wenn Ulti wieder aufstehen sollte, ergeben sich mehrere Probleme, die Oda nicht mehr vermeiden kann:
1. Es Wäre langsam die Übertreibung der Übertreibung
2. Zeus schafft es momentan Ulti mit nur einer Attacke zu besiegen (Aussage von Bao Huang, abwarten, ob es tatsächlich so stimmen sollte)  
3. Somit, wenn es tatsächlich nochmals zu Nami vs Ulti kommen sollte, hat der Kampf keinen Reiz mehr. Mitfiebern ist schwierig, wenn Ulti leider sofort wieder ge-One-hittet wird. Eine Attacke von Zeus ist ab nun immer aussreichend.

Oda hatte hier tatsächlich die Riesen-Chance gehabt ein Match zwischen Nami und Ulti aufzubauen. Ulti war tatsächlich schwächer als zuvor, was in den Akt 4 gehört hätte. Aber Oda hat sich wohl anders entschieden. Keine Strategie-Kampf-Nami dem Leser gegeben.

Dann bin ich lieber falsch mit meiner Aussage: Nami und Lysop vs Ulti und Page 1 - Part 3
Denn wenn zumind. Ulti liegen bleibt, kann Oda Sie nicht noch mehr zerstören, denn wie gesagt der Charakter hat dies wirklich nicht verdient.
Wer weiß, ob es noch einen Kampf für Nami gibt, aber in meinen Augen hat Sie (momentan) keine Kopfgelderhöhung verdient. Zeus müsste separat ein Kopfgeld erhalten.
So wie Oda das erzählt hat kann ich momentan für Nami und Lysop nicht mehr mitfiebern (doch noch ein richtiger Kampf oder eher doch nicht). Wenn Page 1 dasselbe Schicksal erhält wie Ulti und Lysop diesen auch One-hittet, bitte keinen Kampf zeigen. Dann soll Lysop lieber aus der Ferne Scharfschütze spielen.

Yamato:
Nun ist es 100% offiziell. Ich hatte Yamato ja schon zu 95 % willkommen in der Strohhutbande gehießen, vor ein paar Wochen. Nun lässt Oda durch Yamato verkünden, dass Sie eine neue Strohhut wird. Das einzige was jetzt nur noch schief gehen könnte, ist, das Ruffy dies ablehnt, aber das wird Ruffy niemals tun, da lege ich meine Hand ins Feuer. Alleine auch weil Yamato mit Ace eine Vergangenheit teilt.

Ihr Personlichkeitsmerkmal ‚Ich bin Oden‘, kann Sie ruhig weiterhin haben, solche ein Macke hat fast jeder Strohhut. Bestes Beispiel Brook, der hört auch niemals auf zu sagen ‚Kann ich dein Höschen sehen‘. Solange Sie es nicht so oft erwähnt. Aber dies kam ein meinen Augen jetzt schon länger nicht mehr, also wird sie es immer nur ein paar mal verwenden, wie Brook halt.

Endlich ein starke Frau auf der Sunny. Dieses Power-Up hat die Strohhutbande nötig gehabt. Jetzt können weitere größere Kaliber nach Wanu-Kui kommen.
So wie es aussieht kann Yamato Könighaki, wenn beide Keulen sich treffen und diese Blitze entstehen. Ich hoffe mal nicht, dass es nur Kaido's Königshaki ist, denn bisher, wenn sich zwei Kaiser geschlagen haben, kamen diese Blitze auch immer zum Vorschein.

Yamato-Hype geht weiter und der Flachback der beiden kommt immer näher.

Kaido:
Kaido ist also bewusst und Wanu-Kuni und nicht woanders. Er könnte wissen, genauso wie das Wissen über JoyBoy, das Wano-Kuni was mit dem verlorenen Jahrhundert zu tun hat. Und wartet deshalb dort, das was passiert, wenn er selbst Laughtale nicht finden sollte.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4713
Kopfgeld Kopfgeld : 3737549
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyFr 11 Jun - 15:26

   
Feuerfestival
Trägt nicht unbedingt  was zur Handlung bei, aber die Szenen waren doch schön mitanzusehen. Hitetsu kannte also auch Yasuie, wie? Anscheind ist er wirklich jemand der in Wano nicht unbedeutsam ist.
Aus erzählerischer Sicht kann mir vorstellen, dass die beiden jetzt die Hauptstadt besuchen, damit wir bekannte Gesichter bekommen, die beim drohenden Absturz von Onigashima gezeigt werden können, um der ganzen Sache eine weitere emotionale Note zu geben.


Ulti gegen Nami
Mensch Bao Huang, hast du in Zeiten von Home Office und Konferenzschaltungen nicht gelernt, dass man immer darauf achten muss, ob das Mikrofon an ist?
Generell eine Szene die ganz unterhaltsam fand. Die Erklärung für Zeus, naja war okay. Ich hatte mir schon überlegt, ob er nicht einen neuen Namen braucht, aber wie Namis Vorschlag ignoriert war schon genial.

Und zu Ulti. Erstmal freue ich mich sie wieder zu sehen. Jede Szene mit Ulti ist gleich besser. Pakt Ulti zum Tod von Ashura Doji oder den Kampf von Hyogoro gegen die Mimawarigumi und ich bin zufrieden. Nein im ernst, mittlerweile finde ich das hier selbst für erwachte Teufelskräfte zu übertrieben, wie oft Ulti wieder aufsteht und dann wieder attackiert wird. Langsam habe ich den Verdacht, Oda mag sie nicht besonders.  Und außerdem, was sagt das über die anderen aus? Page One ist somit wohl auch schon besiegt und steht nicht mehr auf. Super, wie der Kampf gegen Sanji ausging erfahren wir dann wohl nie. Und wenn Ulti schon ein halbes dutzend mal besiegt werden musste, wie soll dann erst bei Black Mariah, Sasaki, Who's Who, Jack, Queen, King und gerade Kaidou ausgehen?


Kaidou und das Problemkind Yamato
Gut, dass Kaidou ernst macht gegen Yamato. Nur leider führt mich das zu einem gewaltigen Problem, denn gerade durch diese Inzenierung von Yamato oder Gestaltung des gemeinsamen Cover von Band 99, 100 und 101 sehe ich was Yamato angeht nurnoch zwei Möglichkeiten, wie es mir ihr weiter geht. Und ich bin von beiden kein Fan.


1. Szenario: Yamato als neues Crewmitglied
Das wäre wohl das schlimmste, was passieren könnte. Tut mir leid, aber ich kann wirklich nicht verstehen, wie man diesen unkreativen Charakter so sehr mögen kann und ihn sich als letztes Crewmitglied wünschen kann. Im Grunde keinen Aufbau, kaum etwas wäre anders, wenn Yamato nicht existieren würde und man Momonosuke von jemand anderen beschützen würde. Und dann ist ihr Charakter größtenteils nur, dass sie ein Oden-Fangirl ist.
Mein größtes Problem mit Yamato wäre hier aber ihr Aufbau und ihre Rolle.
Was den Aufbau angeht, gehen wir das nochmal durch. Kaidou spricht plötzlich von einem Sohn zu einem Zeitpunkt bei dem der Wano Arc schon einer der mit Abständ längsten in der gesamten Serie ist und kurz darauf kommt Yamato dann vor. Keine Erwähnung oder Andeutung in irgendeine Richtigung zuvor, das kam mir sehr beliebig vor. Und ja, bis auf Robin und Jimbei wurde keiner Strohhüte vor ihrem Beitrittisarc vorher angedeutet oder kam vor. Aber das man das nicht mehr mit einem Lysop vergleichen kann, sollte auf der Hand liegen. Die Crew war damals noch jung und lang noch viel davor. Auch liegen zwischen den Beitritten von Brook und Jimbei etwa 10 Jahre in der echten Welt. Ich denke wir hier ein neues Mitglied mit einem vorhandenen Mitglied vergleichen wollen, dann bietet sich nur Jimbei an, denn das neue Mitglied wird das letzte Mitglied sein, und das sollte schon etwas besonderes sein.
Jimbei wurde bereits vor dem Kampf mit dem Arlong erwähnt und hatte ihr schon den ersten Aufbau. Die Story ging weiter und schließlich hatten die ganze Situation mit Jimbei im Impel Down und auf Marineford. Jimbei hatte hier noch mehr Screentime und Situationen mit Ruffy, aber das er hier schon zum neuen Mitglied werden kann, war ausgeschlossen. In Ruffy's schwächsten Moment hat Jimbei ihn wieder zur Vernunft gebracht und war bei ihm. Schließlich haben wir nun noch seine Vergangenheit auf der Fischmenscheninsel erfahren, bei dem es erneut zu einer einprägsamen und bedeutsamen Szene mit Ruffy kam, bei der ihm sein Blut spendete. Und hier fragte Ruffy, ob er seiner Crew beitreten will. Und selbst dann hat es bis zu seinem Beitritt noch gedauert. Oda hatte viel Zeit gebraucht, um Jimbei aufzubauen.

Und nun ihre Rolle. Ersteinmal wäre das Problem mit ihrer Position auf dem Schiff, denn jeder Strohhut belegt einen Posten. "Starke Person" ist kein Posten, ansonsten können wir auch gerne über Drake reden. Die "Pflichtposten" sind mit Jimbei alle belegt, und demnach müsste letzte Crewmitglied eine für die Handlung relevante Position haben, ähnlich wie Robin. Yamato fällt hier aber raus. Sie schreibt sich selbst ja auch keine relevante Rolle zu, sondern spricht über die Rolle die Ruffy und Momonosuke haben.

@MonkeyDDragon schrieb:
Ihr Personlichkeitsmerkmal ‚Ich bin Oden‘, kann Sie ruhig weiterhin haben, solche ein Macke hat fast jeder Strohhut. Bestes Beispiel Brook, der hört auch niemals auf zu sagen ‚Kann ich dein Höschen sehen‘. Solange Sie es nicht so oft erwähnt. Aber dies kam ein meinen Augen jetzt schon länger nicht mehr, also wird sie es immer nur ein paar mal verwenden, wie Brook halt.

Bei Brook ist es in erster Linie ein Gag. Wir haben ihn nicht mit Frauen zu seiner Lebenszeit reden gesehen, es kann sein, dass diese geschmacklose Frage sich daraus ergeben hat, dass er jahrzehntelang alleine im dunklen war und etwas den Verstand verloren hat. Bei Yamato geht die Odenverehrung so weit, dass sie sich selbst als Oden bezeichnet, was mitunter dazu führt, dass sie sich als Mann und Momonosuke als ihr Kind bezeichnet.

2. Szenario: Yamato stirbt
"Hey, wenn du sie nicht leiden kannst, warum hättest du damit dann ein Problem? Und wie kommst du überhaut darauf?" Das kann ich erklären.
Der Wano Arc ist bekanntlich aufgebaut wie es viele Kabuki Vorführungen sind, und der dritte Akt endet häufig mit einer Tragödie. Damit kann also weder die Geschichte von Oden noch der wahrscheinliche Tod von Kinemon gemeint sein. Und dann schauen wir nochmal das kombinierte Cover von Band 99, 100 und 101 an:
Spoiler:
 
Das jetztige Kapitel wird wohl in Band 101 erscheinen, das ist aber nicht mein Punkt. Auf dem großen Jubiläumscover sieht man die Strohhüte,  die beiden Antagonisten Kaidou und Big Mom und Ace sowie Yamato. Und Yamato ist genauso positioniert wie Ace, dieser ist was? Richtig, erstens tot und zweitens jemand dessen Geist weitergetragen wird. Und hier haben wir mein Problem. Wenn Yamato stirbt, wird das für die Welt oder den großteil der Teilnehmer des Krieges nichts bedeuten. Aber für drei zentrale Figuren schon und zwar für Ruffy, Momonosuke und Kaidou. Yamato hatte schon nach kurze Zeit eine Bindung zu Ruffy aufgebaut und hatte eine Verbindung zu Ace. Bei Momonosuke war es ähnlich, er hat im Grunde nur dank ihr einen Sinn zum weiterleben gefunden. Und für Kaidou scheint sie auch was zu bedeutet. Gehen wir mal davon aus, Ruffy und Momonosuke kommen zurück zu Onigashima und Yamato fängt für die beiden oder für Momonosuke einen tödlichen Schlag ab, hätte das genau für die drei einen gewaltigen Impakt, und auch darüber hinaus. Und das ist das, was mir missfällt. So sehr Ace mit seiner "ich-werfe-die-Opfer-von-allen-weg-weil-ich-einen-bösen-Spruch-nicht-ertragen-konnte" Aktion sich bei mir alles versaut hat, ist sein Tod und dessen Rolle einer der wichtigsten Punkte in der Handlung und dem Leben von Ruffy. Yamato, die kennt Ruffy wie lange, eine Stunde? Das wäre nicht vergleichbar. Und ebenso auch für Momonosuke. Er hat gerade eben (wahrscheinlich) Kinemon verloren, und auch seinen Vater vor wenigen Monaten. Dass jetzt mit dem Verlust einer Yamato zu vergleichen, fände ich falsch. Aber genau das ist es ja. Yamato sagte ja, dass Momonosuke die Welt in den "Dawn" führen wird zusammen mit Ruffy, und da jetzt noch einen Motivationspush von dieser Figur zu bekommen? Überflüssig in meinen Augen

Weiter würde das noch eine andere Katastrophe bedeuten. Wenn Yamato stirbt und das die große Tragödie ist, brauchen ja auch Kinemon und co. gar nicht tot sein. Dies ist leider eine sehr reale Befürchtung. Bei all der Liebe die ich für One Piece empfinde, dass absurde Überleben von Charaktern ist die mit Abstand größte Schwäche an Oda's Schreibstil.

Darüber hinaus darf man nicht Yamato's sehr hohe Platzierung bei der letzten Beliebtheitsumfrage vergessen. Diese wäre auch ein großer Schock für sehr viele Fans. (Auch wenn ich nur genervt mit den Augen rollen würde)

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Dod0bnQOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama BQWseXGOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama VIbCq98One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama 6EeTITP

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1785
Kopfgeld Kopfgeld : 3232198
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyFr 11 Jun - 16:32

   
Das Kapitel war wieder leider etwas dehype.

Nami vs. Ulti
Was soll das? So sehr ich Ulti auch mag, wie Oda sie abgefrühstückt hat war echt schlecht geschrieben. Der "Kampf" wenn man es überhaupt so nennen kann war einer der schlechtesten und enttschäuendsten Konfrontationen von den Strohhüten überhaupt. Wozu war jetzt der ganze Aufbau nötig? Für mich wirkt der ganze Handlungsstrang mit Ulti dermaßen unnötig und hätte auch funktioniert ohne ihr einwirken. Es wäre soviel besser gewesen wenn Nami gegen Ulti gekämpft hätte, vor Big Moms eingreifen. Ich fand es schon ätzend, dass Big Mom sie dann scheinbar besiegte, doch dass sie davon jetzt wieder aufersteht und die Jagd weitergeht war vollkommen überflüssig. Es wirkt so, als ob Oda nur Namis modifizierten Klimataktstock nochmal in Szene setzen wollte. Auf Kosten von Ulti. In dieser Konfrontation war keinerlei Taktik, keine Spannung und kein wirkliches Kräftemessen vorhanden. Zeus hat im Grunde die ganze Arbeit gemacht. Ich fand damals den Kampf gegen Kalifa richtig gut, weil Nami deutlich unterlegen war, dennoch ihr Verstand und ihre Kreativität genutzt hat um sie zu besiegen. Genau so ein Aufbau wäre für meinen Geschmack optimal gewesen, doch so wie Ulti hier besiegt wurde war mehr als lächerlich. Der Handlungsstrang mit Nami und Lysop hätte echt sehr gut werden können, doch hat sich meiner Meinung nach zu einem Desaster entwickelt.
Tama, ein kleines zartes Mädchen scheint es nicht zu interessieren, dass sie vor wenigen Minuten von Ulti attackiert wurde und Lysop entwickelt auch gottgleiche Fähigkeiten. Ich meine, Ultis Angriffe hauen dermaßen rein und wie viel hat Lysop mittlerweile von ihr abbekommen? Lysop ist nicht dafür bekannt, dass er sehr viel einsteckt. Das muss er auch nicht zwangsläufig als Scharfschütze. Doch was er hier alles von Ulti einsteckt ist im Hinblick darauf, wie Lysop körperliche Verfassung normalerweise ist schon etwas unrealistisch.
Mich nerven auch die regenerativen Fähigkeiten der Zoan Nutzer mittlerweile. Bei Marco war das noch cool und auch verständlich, weil er ein Phönix ist. Doch im Krieg wirken die Zoan Nutzer so, als ob da nur Marcos rumlaufen und alle fünf Minuten unabhängig davon wie stark eine Attacke auch sein mag wieder putzmunter rumlaufen können. Das nimmt die Besonderheit der Phönixfrucht weg, wenn im Prinzip jeder Zoan Nutzer über so hohe regenerativen Fähigkeiten verfügen. Mir ist klar, dass Marcos Fähigkeit der Regeneration am ausgeprägtesten sein sollte, doch ich hätte es besser gefunden, wenn über diese Fähigkeit nur die Phönix Frucht verfügen würde.
Ich meine Ulti wurde hier von einer Big Mom durchbohrt und kann dann nach kurzer Zeit noch weiter kämpfen? Ah ja..

Yamato
Das Desaster geht nun in die zweite Runde. Ziemlich lustig dass sie sich selbst einlädt ohne gefragt zu werden. Ein ähnliches Szenario war auch bei Robin nach Alabasta, nur dass Robin deutlich sympathischer ist. Yamato ist ein dermaßen flacher und unnötiger Charakter, der über keine wirklich herausragenden Charaktereigenschaften verfügt. Die meisten Strohhüte kennen Yamato nicht mal, weil sie so irrelevant für die Handlung ist. Hier fehlt dermaßen viel Story rund um diesen Charakter. Und auch Bindung innerhalb der Strohhüte. Nicht mal das zwischen Ruffy und Yamato würde ich als wirkliche Bindung bezeichnen. Ruffy machte auf mich einen eher genervten Eindruck in ihrer Anwesenheit.
Ich hoffe einfach dass sie entweder stirbt oder Ruffy sie nach Wano Kuni zurück lässt weil er wie von mir genervt von ihr ist. Very Happy
Ich bin sehr gehyped auf die Zukunft von One Piece, weil in der Welt gerade viel passiert und nach Wano Kuni One Piece sich wohl möglich in eine völlig andere Richtung entwickeln wird, doch mit Yamato an Bord die jeden zweiten Joke mit Oden in Verbindung bringt wäre der hype schon etwas geringer.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 837
Kopfgeld Kopfgeld : 2624597
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyFr 11 Jun - 21:05

   
@Hordy Jones schrieb:

Und zu Ulti. Erstmal freue ich mich sie wieder zu sehen. Jede Szene mit Ulti ist gleich besser. Pakt Ulti zum Tod von Ashura Doji oder den Kampf von Hyogoro gegen die Mimawarigumi und ich bin zufrieden. Nein im ernst, mittlerweile finde ich das hier selbst für erwachte Teufelskräfte zu übertrieben, wie oft Ulti wieder aufsteht und dann wieder attackiert wird. Langsam habe ich den Verdacht, Oda mag sie nicht besonders.

Ja ich kenne mich in Japan und deren Kultur nicht aus. Deshalb kenne Ich den Status der FRAU dort nicht bzw. wie dieser dort angesehen wird? Aber irgendwie werden die Frauen in One Piece, besonders die starken Frauen, nicht so gut dargestellt, abgesehen von Ihrer Oberweite. Weiß nicht was Oda dagegen hat eine strahlen zu lassen, wie ein Shanks oder einen Ruffy?
BigMom kommt noch am stärksten hier heran, wie ich finde. Oda hat Sie manchmal nicht so gut aussehen lassen, aber BigMom hatte immer Ihre (starken) Momente, weshalb Sie das beste Beispiel ist, das es doch geht Oda.

@Hordy Jones schrieb:

1. Szenario: Yamato als neues Crewmitglied
Das wäre wohl das schlimmste, was passieren könnte. Tut mir leid, aber ich kann wirklich nicht verstehen, wie man diesen unkreativen Charakter so sehr mögen kann und ihn sich als letztes Crewmitglied wünschen kann. Im Grunde keinen Aufbau, kaum etwas wäre anders, wenn Yamato nicht existieren würde und man Momonosuke von jemand anderen beschützen würde. Und dann ist ihr Charakter größtenteils nur, dass sie ein Oden-Fangirl ist.
Mein größtes Problem mit Yamato wäre hier aber ihr Aufbau und ihre Rolle.

Dann müsstest du doch aber auch Ruffy ankreiden. Der war wohl der größte Shanks-Fanboy. Nur hat er halt nicht gesagt, er ist Shanks. Man muss natürlich beachten, das Ruffy ein Kind war und nun erwachsen ist. Trotzdem bin ich mir sehr sicher das er innerlich noch ein Shanks-Fanboy ist.
Yamato ist was, 18-20 Jahre alt? Also auch noch kindlich, das musst du bedenken. Des Weiteren mehrmals eingesperrt, kann Wano nicht verlassen, hat Kaido als Vater, welcher sicher nicht der Beste Vater ist, musste früh kämpfen und sich sehr wahrscheinlich immer gegen Kaido einigermaßen behaupten können, um nicht zu schwach zu sein (Judge-und-seine-Kinder-Beispiel) und und und.
Deshalb sehe ich das nicht so schlimm. Ein Kind, das zu einem Helden aufgesehen hat, als Sie klein war und dann viel Zeit eingesperrt war und da groß geworden ist, in Isolation. Wenn du das nicht bedenkst, kannst du doch nicht schreiben: 'Brook der Jahre lang auf einem Schiff auf der See gefangen war und leicht wahnsinnig wurde`(in diesem Kontext). Dann ist Yamato nun mal auch leicht wahnsinnig geworden. Es ist ja nicht Ihre Schuld, sondern Kaido's.

Aber ich verstehe was du meinst mit "Aufbau und ihre Rolle". Hier finde ich urteilst du auch viel zu schnell. Robin kam in die Gruppe ohne großen Aufbau! Kenne deine Haltung jetzt davon nicht, da es Jahrzehnte hinter uns liegt, aber Oda hat sich erst später die Zeit genommen diesen Charakter zu erklären. Somit gebe ich Oda natürlich die Chance den Charakter weiter zu beleuchten und gebe hier Oda keineswegs ein falsches Erzählen. Es muss doch nicht alles wie Jimbei sein. Oda recycelt schon einiges, ich bin froh das er es nicht immer tut bzw. im gleichen Stil.
Und ganz klar wünsche ich mir nicht das Yamato so erzählt wird, wie Nami oder Robin. Was neues wäre einfach schön.

Bei Jimbei hast du mit allem Recht, das ist auch der Grund, warum ich ihn auch so sehr mag, als Charakter. Da kommt bestimmt keine Yamato heran. Ich verstehe deshalb auch nicht wirklich, warum @Borusarino Jimbei nicht mag? Er kann dies ja nicht Yamato ankreiden, aber Jimbei im gleichen Sinne. Oder er mag den Charakter einfach so wenig, das es hier für ihn nicht so wichtig war, das er ausführlich und so gut erzählt wurde?

Also wenn Oda bis Ende von One Piece den Charakter so stumpf lässt gebe ich dir schon Recht, aber solange bekommt Oda die Chance, da noch was draus zu machen Ich meckere auch gerne über One Piece, aber das ist für mich schon Meckern auf ganz ganz hohem Niveau und noch darüber, denn Oda hat wie gesagt noch eine Chance mit dem Charakter.

Man(n) muss Yamato ja nicht mögen, verlangt niemand, trotzdem muss man Oda hier, ganz klar, eine Chance geben.

Ich meckere auch bei diesem Chapter nicht darüber, wie Oda Ulti abgehandelt hat. Ich finde es natürlich (sehr) schade, aber meckern darüber habe ich bereits schon getan und weiß das ich das eh nicht ändern kann. Deshalb kann und soll Oda, das machen, was er denkt und was er für richtig hält.

@Hordy Jones schrieb:
"Starke Person" ist kein Posten, ansonsten können wir auch gerne über Drake reden.
Ist mir klar, trotzdem gebe ich Oda die Chance und schaue, was er draus macht.
Nur weil wir wissen das DD X-Drake's Vater getötet hat, er ihn SWORD ist, finde ich den Charakter auch stumpf erzählt.


@Hordy Jones schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Ihr Personlichkeitsmerkmal ‚Ich bin Oden‘, kann Sie ruhig weiterhin haben, solche ein Macke hat fast jeder Strohhut. Bestes Beispiel Brook, der hört auch niemals auf zu sagen ‚Kann ich dein Höschen sehen‘. Solange Sie es nicht so oft erwähnt. Aber dies kam ein meinen Augen jetzt schon länger nicht mehr, also wird sie es immer nur ein paar mal verwenden, wie Brook halt.
Bei Brook ist es in erster Linie ein Gag. Wir haben ihn nicht mit Frauen zu seiner Lebenszeit reden gesehen, es kann sein, dass diese geschmacklose Frage sich daraus ergeben hat, dass er jahrzehntelang alleine im dunklen war und etwas den Verstand verloren hat. Bei Yamato geht die Odenverehrung so weit, dass sie sich selbst als Oden bezeichnet, was mitunter dazu führt, dass sie sich als Mann und Momonosuke als ihr Kind bezeichnet.

Oben erwähnt.

@Hordy Jones schrieb:
2. Szenario: Yamato stirbt
Und das ist das, was mir missfällt. So sehr Ace mit seiner "ich-werfe-die-Opfer-von-allen-weg-weil-ich-einen-bösen-Spruch-nicht-ertragen-konnte" Aktion sich bei mir alles versaut hat, ist sein Tod und dessen Rolle einer der wichtigsten Punkte in der Handlung und dem Leben von Ruffy. Yamato, die kennt Ruffy wie lange, eine Stunde? Das wäre nicht vergleichbar. Und ebenso auch für Momonosuke. Er hat gerade eben (wahrscheinlich) Kinemon verloren, und auch seinen Vater vor wenigen Monaten. Dass jetzt mit dem Verlust einer Yamato zu vergleichen, fände ich falsch.


Ich hoffe nicht das Yamato stirbt, wie sich das andere wünschen. Dafür will ich mehr über den Charakter erfahren.
Des Weiteren wer stirbt schon in One Piece! Yamato müsste wirklich in die Fußtapfen von Ace treten, das dieses passiert.
Aber gebe dir hier ganz klar recht, wenn Yamato so sterben sollte, wäre ich auch enttäuscht, da es ein Ace 2.0 wäre.

Aber habe Hoffnung bei Oda, das es eher nicht so laufen wird.

Deshalb gab ich dem Chapter auch ein 'sehr gut'. Fand die Ulti-Geschichte natürlich schade, aber geärgert hat es mich nicht mehr, dafür ist es schon lange her bzw. hat Oda zu lange gezogen und der Rest war teilweise stabil bis sehr gut.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4713
Kopfgeld Kopfgeld : 3737549
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama   One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama EmptyGestern um 11:02

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Ja ich kenne mich in Japan und deren Kultur nicht aus. Deshalb kenne Ich den Status der FRAU dort nicht bzw. wie dieser dort angesehen wird? Aber irgendwie werden die Frauen in One Piece, besonders die starken Frauen, nicht so gut dargestellt, abgesehen von Ihrer Oberweite. Weiß nicht was Oda dagegen hat eine strahlen zu lassen, wie ein Shanks oder einen Ruffy?
BigMom kommt noch am stärksten hier heran, wie ich finde. Oda hat Sie manchmal nicht so gut aussehen lassen, aber BigMom hatte immer Ihre (starken) Momente, weshalb Sie das beste Beispiel ist, das es doch geht Oda.

Über die japanische Gesellschaft erlaube ich mir hier kein richtiges Urteil, da ich nicht dort lebe und ständig auch widersprüchliches in diese Richtiung höre, zudem wird mir das etwas zu politisch.

Was weibliche Charaktere in One Piece angeht, da kann man schon sagen dass zu beginn kämpfen Männersache war, innerhalb der ersten 100 Kapitel tauchten gerade mal drei weibliche Charaktere auf, die sich zumindest an Kämpfen beteiligt haben: Alvida, Nami und Tashigi. Wobei das nichts heißen muss. Es gibt auch frühe Konzeptzeichnungen von Oda, bei denen er Nami einen Metallarm und eine riesige Axt geben wollte, was bestimmt nicht nur zur Deko war.

Was man in diese Richtung sagen kann ist, dass Oda einige Zeit nach der Geburt seiner ersten Tochter, welche gegen Ende des Enies Lobby Arc zur Welt kam, weiblichen Charaktere immer seltener schwere Verletzungen zufügte. Ausnahmen gabs natürlich, aber es fiel hier schon mehr auf. Kann aber auch Zufall sein, wobei es schon ein seltsamer Zufall ist, dass ausgerechnet die Frau die in diesem Krieg einen Arm verliert und mit einem Schwert durchbohrt wurde biologisch ein Mann ist. Zudem wiederholen sich gerade bei weiblichen Charakteren verschiedene Muster, wie etwa die 16-jährige Prinzessin (Vivi vor dem Zeitsprung, Shirahoshi, Rebecca, Pudding) oder die erschossene Mutter (Bellmere, Otohime, Scarlett, Toki). Das Setting sollte da wohl auch zu beitragen. Piraten, waren und sind, zu einem überwältigen großteil Männer. Es gab durchaus weibliche Piraten wie Anne Bonney, Ching Sih oder Mary Read, jedoch hat One Piece dagegen sogar schon einen sehr hohen Frauenanteil.

Es gibt eine menge starke, sowohl kämpferisch als auch charakterlich, Frauen in One Piece. Die wichtigsten Charaktere sind größtenteils Männer, das stimmt. Das Thema kann man jetzt noch sehr weit dehnen, aber ich kürze es mal: Am Ende ist es doch egal, ob ein Charakter jetzt ein männlich oder weiblich ist. Mir wärs auch recht, wenn die Strohhüte alle Männer oder alle Frauen wären, wenn es passt. Big Mom ist ein Monarch mit einer gewaltigen Anzahl an Kinder von verschiedenen Partnern. So eine Rolle wird in der Regel von Männern besetzt, in One Piece aber von einer Frau. Und was ist nun anders? Nichts weiter.

Aber gut, das ist jetzt etwas sehr offtopic.

@MonkeyDDragon schrieb:
Dann müsstest du doch aber auch Ruffy ankreiden. Der war wohl der größte Shanks-Fanboy. Nur hat er halt nicht gesagt, er ist Shanks. Man muss natürlich beachten, das Ruffy ein Kind war und nun erwachsen ist. Trotzdem bin ich mir sehr sicher das er innerlich noch ein Shanks-Fanboy ist.
Ist kein vergleichbarer Fall. Ruffy bezeichnet sich nicht selbst als Shanks und erst recht nicht zu einem Punkt, bei dem es in lächerliche abdriftet. Der Kritikpunkt hier war nicht, dass Yamato sich von Oden inspirieren lässt, sondern weil sie ihn nachahmt. Sagen wir mal einer großen Piraten in One Piece der bei der Hinrichtung von Roger dabei war würde sich selbst als Roger bezeichnen und sagen er ist Roger. Das wäre ein vergleichbarer Fall.
Was diese Fangirlsache für mich halt etwas schwach macht, ist dass sie kein persönliches Verhältnis zu Oden hatte, das würde dann sogar eher auf Shinobu zutreffen. Das ist auch bei Ruffy genau das Gegenteil. Er sieht Shanks als Vorbild, weil er ihn kennt und ein persönliches Verhältnis zu ihn hat. Er sieht aber nicht Roger als Vorbild, obwohl er der Piratenkönig war, was Ruffy eben auch werden will.


@MonkeyDDragon schrieb:
Yamato ist was, 18-20 Jahre alt?
[...]
Wenn du das nicht bedenkst, kannst du doch nicht schreiben: 'Brook der Jahre lang auf einem Schiff auf der See gefangen war und leicht wahnsinnig wurde`(in diesem Kontext). Dann ist Yamato nun mal auch leicht wahnsinnig geworden. Es ist ja nicht Ihre Schuld, sondern Kaido's.

Laut der neusten FPS ist sie im gleichen Jahr geboren wie Momonosuke und somit 28 Jahre alt. Vergiss nicht, sie hat Oden mal gesehen. Aber ist nicht mein Punkt. Mein Punkt ist nicht, dass sie albern oder "kindisch" ist. Im Gegenteil, für eine Person die wohl zumindest nach dem Tod von Oden in Gefangenschaft und alleine aufgewachsen ist, sie sogar ziemlich erwachsen. Mein Punkt ist hier, dass sie hier wirklich nur versucht eine andere Person in allen belangen zu kopieren und dies einen großteil ihrer Persönlichkeit ausmacht. Im Vergleich zu Brook wäre das eher die Liebe zu Musik, die auch eine Erinnerung an seine Crew ist. Und hier kommen wir zum Problem. Sie will nur wie Oden sein, aber das wars schon. Er segelte mit einem Piraten aufs Meer? Gut, dann macht sie das auch. Dass der letzte große Punkt in Odens Leben ein anderer war, vergisst sie hier. Es war die Verantwortung für sein Land, seine Familie und seine Bestimmung, auf Joy Boy zu warten. Wie sie zu Wano selbst steht, ist noch nicht genau zu sagen, ihr einziges bekanntes Familienmitglied hasst sie und Joy Boy dürfte sie mit Ruffy oder vielleicht Momonosuke gefunden haben.


@MonkeyDDragon schrieb:
Hier finde ich urteilst du auch viel zu schnell. Robin kam in die Gruppe ohne großen Aufbau! Kenne deine Haltung jetzt davon nicht, da es Jahrzehnte hinter uns liegt, aber Oda hat sich erst später die Zeit genommen diesen Charakter zu erklären. Somit gebe ich Oda natürlich die Chance den Charakter weiter zu beleuchten und gebe hier Oda keineswegs ein falsches Erzählen. Es muss doch nicht alles wie Jimbei sein.
Es gab zumindest Aufbau ihres Charakters, spätestens als bekannt wurde, dass sie mit "D" mehr anfangen konnte. Vielleicht nicht beitritt, aber dass sie nochmal relevant wird sollte hier klar werden. Und der Unterschied zu Robin ist, dass der gesamte Hintergrund von Robin bei ihrem Beitritt unbekannt war. Und dieser führte, genauso wie bei Nami, zu einer weiteren großen Handlung in der Serie. Bei Yamato ist das nicht gegeben. Ganz gleich wie jetzt ihre Vergangenheit mit Kaidou war, diese wird wohl kaum noch zu weiteren Handlungen führen. Und auch wird sich ihr Charakter nicht mehr groß ändern, zumindest wenn Oda sie nicht zum zweite Hauptcharakter erklärt und die Screentime der anderen Strohhüte zu ihr rüberschickt. Denn es gibt hier noch einen gewaltigen Unterschied gegenüber Nami, Robin oder allgemein allen anderen Strohhüten: One Piece ist fast vorbei. Wenn Oda, seine Redakteure und sonst wer noch mal gerne damit um sich wirft, dass One Piece nurnoch wenige Jahre verbleiben, dann ist da nicht mehr soviel Zeit. Nach Wano, wieviele Insel liegen noch auf den Weg zu Laugh Tale? Elban und Lodestar aufjedenfall.

Oder es nochmal anders gesagt: Ich kann mir schwer vorstellen, wofür Yamato verwendet werden könnte, wenn sie bei den Strohhüten dann wäre. Gerade als letztes Mitglied nur als bloßes Kraftpaket zu dienen, ich weiß nicht. Auch bei Jimbei gibt es möglicherweise dieses Problem, und dieser ist numal ein Strohhut. Er hat dagegen aber einen entsprechend großen Aufbau und eine Aufgabe bekommen. Wenn man spät in der Handlung noch neue Hauptcharaktere einfügt, muss man auch wissen, wie man mit ihnen umgeht. Ich nehme mal ein Beispiel aus anderen bekannten Manga, nämlich Naruto. Anders als bei One Piece gehörte es hier nicht zum Konzept, dass neue Hauptcharaktere über die Story hinweg dazukommen. Etwa zur Mitte der Laufzeiten dann doch noch zwei dazu gestoßen, Sai und (ironischerweise) Yamato. Und auch aus denen wurde ziemlich schnell nichts mehr gemacht. Yamato stand noch oft daneben, aber Sai ist nach dem Arc in dem eingeführt wurde in der Versenkung verschwunden.

One Piece ist nicht Naruto, aber mein Punkt hier ist nochmal Oda mit dem letzten Crewmitglied nochmal eine Person die hauptsätzlich wegen ihrer Stärke nach ihrem Beitritt im Fokus sein soll, hätte man sie dann nicht irgendwie anders aufbauen können? Zum Beispiel, dass sie zunächst augenscheinlich auf Linie mit ihrem Vater ist und schon auf dem Festland in Erscheinung getreten wäre Antagonistin, nur damit ihren Hass auf ihren Vater und die Verbindung zu Ace später herauskommt. Vielleicht mit einen kleinen Storytwist, dass Hiyori in wahrheit sie ist und die Hiyori schon lange tot ist. Oder aber, dass sie der Broker für Kaidou ist, der während der Ereignisse in Punk Hazard zugeschalten war und Jack benachrichtigt statt irgendeinen Kerl den wir danach nie wieder gesehen haben. Das ist nur Ansätze und keine ausgearbeiteten Ideen, es geht mir darum, dass Oda sich das angeblich letzte Crewmitglied anscheind aus dem Ärmel geschüttelt hat.

Und schließlich kommt dazu, dass bisher Yamato auch nicht wirklich mit den anderen Strohhüten interagiert hat. Sie hat kurz Franky geholfen, aber das wars auch schon. Und es bestände doch auch die Möglichkeit hierfür. Jimbei hatte vor seinem Beitritt viele Interaktionen mit den anderen Strohhüten und die beiden neusten Mitglieder vor ihm, Franky und Brook. Und das sollte jetzt, wo sie sich Kaidou gestellt hat, eher unwahrscheinlich sein. Sie hat nichts mit der Crew zutun, sondern nur zu Ruffy und dann wie bereits erwähnt Momonosuke und Kaidou, sonst ist sie für alle anderen Teilnehmer des Krieges irrelevant.

@MonkeyDDragon schrieb:
Bei Jimbei hast du mit allem Recht, das ist auch der Grund, warum ich ihn auch so sehr mag, als Charakter. Da kommt bestimmt keine Yamato heran. Ich verstehe deshalb auch nicht wirklich, warum @Borusarino Jimbei nicht mag? Er kann dies ja nicht Yamato ankreiden, aber Jimbei im gleichen Sinne. Oder er mag den Charakter einfach so wenig, das es hier für ihn nicht so wichtig war, das er ausführlich und so gut erzählt wurde?
Persönliche Präferenzen würde ich sagen. Eine große Anzahl an Fans mögen auch Blackbeard nicht, aber kaum einer würde sagen, dass er schlecht geschrieben ist. Aber gut, das ist nochmal ein anderes Thema. Einen Hauptcharaktere sollte man eigentlich schon so schreiben, bei einem wichtigsten Antagonisten kommt es auf drauf an.

@MonkeyDDragon schrieb:
Ich hoffe nicht das Yamato stirbt, wie sich das andere wünschen. Dafür will ich mehr über den Charakter erfahren.
Des Weiteren wer stirbt schon in One Piece! Yamato müsste wirklich in die Fußtapfen von Ace treten, das dieses passiert.
Aber gebe dir hier ganz klar recht, wenn Yamato so sterben sollte, wäre ich auch enttäuscht, da es ein Ace 2.0 wäre.
Oda hat uns, trotz diverser Mittelfinger in Form von Orochi, Kanjuro oder Pound in der Coverstory, schon mal bewiesen, dass in dem Arc er ernst macht. Stichwort Yasuie (Auch wenn Oda zumindest ein wenig mehr Zeit in diesen Charakter hätte investieren können). Yamato wäre eine sich bietende Möglichkeit für einen tragischen Moment, eben auch weil sie diesen Effekt mit Ace teilt und somit niemals in Freiheit war.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Dod0bnQOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama BQWseXGOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama VIbCq98One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama 6EeTITP



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 1016: Das ist O-Tama

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden