Anmelden
Login

 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Großartig
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap43%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 43% [ 3 ]
Sehr gut
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap29%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 29% [ 2 ]
Gut
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap14%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 14% [ 1 ]
Durchschnittlich,
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap14%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 14% [ 1 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Furchtbar
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 7
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4731
Kopfgeld Kopfgeld : 3782851
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand EmptyFr 3 Sep - 6:33

   
Viel Spaß beim diskutieren.

Das Kapitel auf Mangaplus:
https://mangaplus.shueisha.co.jp/viewer/1009808

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Dod0bnQOne Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand BQWseXGOne Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand VIbCq98One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand 6EeTITP



Zuletzt von Hordy Jones am Mo 6 Sep - 6:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 867
Kopfgeld Kopfgeld : 2744898
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand EmptyFr 3 Sep - 13:07

   
Das Yamato so früh schon Königshaki entwickelt finde ich klasse. Drei Mitglieder mit Könighaki dann, nice. Sorry Sanji ist nun mal so, wenn du nicht mithalten kannst / Oda dich nicht mithalten lässt:

Frauen in der Strohhutbande:

--> Eastblue: Nami schließt sich der Bande von einem Piraten an.

--> Grandline (Paradies): Robin schließt sich von einem der 7 Samurai an.

--> Grandline (Neue Welt): Yamato schließt sich von einem​ der 4 Kaiser an.

Der erste Flashback war sehr nice, hat einiges über Yamato preisgegeben, was mich freut, aber glaube da kommt noch mehr, auch wenn es in Kaido's Flashback im schlimmsten Fall vorkommen sollte.

Oda wird wohl aus einem bestimmten Grund Yamato und Zoro noch nicht über den Weg laufen gelassen haben, da im Flashback der eine Samurai wohl sehr wahrscheinlich ein Vorfahre / Verwandter von Zoro ist und oben drauf hat er noch das selbe Wappen, wie das Wappen seines Lehrer Koushirou​.

Es ergibt es auch Sinn, warum Kaido vor mehreren Monaten Yamato als Sohn bezeichnete. Er stelle Yamato damals schon zur Wahl: Tochter Yamato oder Sohn Oden. Aber wenn er sich als Oden bezeichnet wird sein Leben sehr hart und er muss damit rechnen zu sterben.

Fragte mich immer, warum Kaido seine Tochter als Sohn angeredet hatte. Nun macht es endlich Sinn. Und ein 8 jähriges Mädchen besitzt ja auch noch keinen Frauenkörper, das selbst Ihre Annahme als Oden (starker Mann) für mich hier nochmals besser dargestellt wird. Gebildet ist sie ja auch nicht soviel, wenn sie noch nicht richtig lesen kann.

Finde ich eine gute Auflösung. Also ich fand Yamato vorher schon cool, auch mit dem etwas nervigen Satz 'Ich bin Oden'. Jetzt wo Momonosuke aber erwachsen ist und wir wissen, er zu 99 % Oden 2.0 (nur vom Aussehen) ist, glaube ich fast, das, wenn Yamato Momonosuke sieht, Sie selbst das ablegen wird, da nun Momonosuke die Aufgabe übernimmt Oden zu sein und Yamato muss dies nicht mehr (alleine) tun bzw. den Mantel (alleine) tragen. Somit gefällt mir die neue Strohhütin noch etwas besser.

Endlich eine starke Frau in der Strohhutbande, war längst überfällt gewesen.

Der Hype wird in Onigashima (Wano-Kuni) langsam größer und besser, wenn das Storytelling (Kämpfe) so 'mäh' waren. Die Flashbacks sind momentan, das, wo ich mich am meisten darauf freue und die werden einfach gut werden. Der Oden-Flashback war schon einer der Besten gewesen.

Mein neues Ranking der SHB:

Ruffy

Zoro

Yamato

Sanji (Sanji kurz ins Wasser werfen, dann wäre mein neues Monster-Trio: Zoro, Yamato und Jimbei )

Jimbei

...

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1799
Kopfgeld Kopfgeld : 3301501
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand EmptyFr 3 Sep - 16:41

   
Mich hat das Chapter leider nicht sehr überzeugt.

Cover
Ist das Cover ein Dreiteiler und Oda zeichnet die Top dreißig der Beliebtheitsliste?
Wäre sehr passend, weil Band 99-101 ebenfalls ein Dreiteiler ist.
Jedenfalls ist dieses Cover sehr geil, Gold Roger ist drauf, das macht es eh 10x besser. Franky fetzt sich mit Kid, Woop Slap chillt auf der Merry und es schaut so aus als ob Sanji Doflamingo attackieren würde, kann aber auch täuschen. Solche Details liebe ich.

Lysop
Okay Oda, für einen Moment hattest du mich, dass Lysop jetzt einfach Königshaki raushaut.  One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand 1f602
Lysop zieht eine ähnliche Show wie in Dressrosa als God Lysop ab. Und es funktioniert immer wieder. Irgendwie macht das Lysop auch aus und sympathisch alle mal. Dieser Smile Nutzer, auf dem er steht ist wohl das skurrilste, was wir bisher hatten, ein Krokodil ist aus seinem Kopf gewachsen und sein Kopf ist jetzt komplett weg, wtf?

Die Strohhüte
Nami scheint es wieder gut zu gehen, Franky wirkt so, als ob Sasaki ein Niemand gewesen ist und er locker noch einen Flying Six fertig machen könnte, das gleiche gilt für Jimbei. Lediglich Robin hatte ihren all out Kampf bekommen, aber das hatte sie auch bitter nötig. Ich finde es zwar klasse dass Brook hier der Retter in der Not ist, dennoch ist es schade um ihn, dass er jetzt wohl keinen Einzelkampf mehr bekommt, aber gut, dafür war er der Star in Whole Cake Island.

Herum Gerenne
Ich finde es sehr störend und nervig, dass wir immer noch sehen müssen, dass Charaktere wie Kawamatsu, Bepo, Heat und so weiter irgendwelche randoms weg klatschen. Das ist meiner Meinung nach einfach unnötig und es nicht wert zu zeigen. Ich interessiere mich prinzipiell für diese Charaktere, dennoch kann man das problemlos skippen, es bietet keinerlei Mehrwert. Das hat in diesem Kapitel wieder extrem viel Platz gefressen, die man für Yamatos Geschichte hätte investieren können.

Kaido vs Yamato
Kaido macht nun also ernst und geht mit der Intention ran, Yamato zu töten. Auch wenn ich mir nichts lieber wünschen würde, wird Ruffy vermutlich eine schwer verletzte Yamato retten und wieder einen epischen Auftritt haben, das ist auch okay.

Yamatos Flashback
Puh, also wirklich gut finde ich diesen Flashback nicht. Yamato sieht zwar als Kind ganz niedlich aus, jedoch fühl ich sie nicht so. Dass sie Königshaki hat finde ich nicht sonderlich überraschend, als Tochter von Kaido war das sehr naheliegend. Ein ähnliche Situation hatte Ace ebenso und sie waren ungefähr im gleichen Alter. Kaido will wohl Yamatos Entschlossenheit testen und sie hungern lassen, eine sehr radikale Methode doch aus seiner Sicht nachvollziehbar. Yamato ist sowas von sich überzeugt Oden zu sein. Kaido ist ihm im Kampf begegnet und weiß was er für ein Biest ist, da ist es schwierig einfach von sich zu behaupten man sei Oden. Das ist jetzt keine Erziehungsmethode, die ich befürworte, dennoch kann ich Kaido irgendwo verstehen.
Die Samurai sind mir recht sympathisch. Der eine sieht aus wie Denjiro, vielleicht haben sie eine gemeinsame Verbindung, der andere wird wohl Zorros Vorfahre sein, die Ähnlichkeit ist ja kaum zu übersehen. Er ist ja auch der Namensträger dieses Kapitels. Ich weiß nicht so recht wie ich das finden soll. Irgendwie kommt das einfach aus dem Nichts und hätte es nicht gebraucht. Wieso muss Zorros Familienstammbaum jetzt was besonderes sein? Hätte er nicht einfach ein gewöhnlicher Pirat bleiben können, der aus einer Standard Familie kommt? Meinetwegen können die Wurzeln ja aus Wano Kuni sein, doch dass das jetzt wieder so angepriesen wird stört mich etwas. Das ist mir wieder zu viel Vorherbestimmung und Schicksal. Ruffy kommt aus einer krassen Familie, Sanji, Lysop, Robin und nun auch Zorro? Das hätte es wirklich nicht gebraucht. Bei Sanji gab es wenigstens schon seit Ewigkeiten Anzeichen dafür, dass er aus dem North Blue stammt und mehr hinter ihm steckt, als seine Vergangenheit mit Zeff. Zorro wird jetzt einfach so in den Raum geworfen und wird plötzlich von Hyogoro identifiziert. Zu allem Überfluss hat Yamato mit einem von Zorros Vorfahren eine gemeinsame Verbindung, ahja..
Und dann noch Oden sein Tagebuch. Das versaut meiner Meinung nach alles. Yamato es jetzt mit den Samurai gelesen, das heißt, sie weiß von dem verlorenen Jahrhundert bescheid, vom D. von den antiken Waffen und vom One Piece. Alles das, was unsere Strohhüte noch herausfinden wollen. Wo wäre da die Spannung und die Abenteuerlust, die in Ruffy steckt, wenn Yamato schon weiß, was den Strohhüten erwartet, sollte sie beitreten? Das erschließt sich mir nicht und spricht meiner Ansicht nach mehr dagegen als dafür, dass sie beitreten wird.
Ich fand jetzt Yamatos Flashback nicht sonderlich tragisch im Vergleich zu den von unseren Strohhüten. Auch war dieser nicht sehr lang und aussagekräftig. Im Grunde war es das, was man von Yamato kennt, ich bin Oden geschwafel und haben ein näheren Eindruck davon bekommen, wie Kaido diese Identitätskrise fördern will. Da interessiert mich Kaidos Flashback doch deutlich mehr, allein wegen der Verbindung zu Joy Boy und den Rocks Piraten.
Ich hoffe mal im nächsten Kapitel wird dann der Kampf enden und Kaido wird Yamato ausknocken. Ich bin auf Kaidos Reaktion gespannt wenn er den erwachsenen Momonosuke sieht. Shinobu meinte, er sieht Oden sehr ähnlich, das wird Kaido gar nicht passen und vielleicht etwas in Panik versetzen. Nach Shonen Manier könnte ich mir vorstellen, dass seine Narbe anfängt zu schmerzen, einfach weil er sich wieder daran erinnern wird. Momonosuke wird jetzt körperlich wohl kaum zugelegt haben, dennoch wird es Kaido psychisch schon schaden.

@MonkeyDDragon schrieb:
Sanji (Sanji kurz ins Wasser werfen, dann wäre mein neues Monster-Trio: Zoro, Yamato und Jimbei )
Zu blöd dass Sanji neben Jimbei der beste Schwimmer der Bande ist und das nichts bringen würde.  One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand 1f605

Zorrojuro
Jungspund
Jungspund

Zorrojuro

Beiträge Beiträge : 38
Kopfgeld Kopfgeld : 339905
Dabei seit Dabei seit : 31.08.19


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand EmptyFr 3 Sep - 18:47

   
Also ich fand das Kapitel auch nicht so toll. Weder der Yamato-Flashback noch der restliche Inhalt war besonders spannend. Yamato besitzt jetzt auch Königshaki und kann sich sogar darin einhüllen. Ich erinnere mich noch an eine Zeit als das Königshaki etwas ganz besonders war und nur die wenigsten besitzen. In der neuen Welt kann das gefühlt jeder und das Einhüllen was auch super selten ist, kann Ruffy auch ohne jegliches Training und Yamato auch. Ich verstehe nicht warum alle Yamato als neues Mitglied in der SHB sehen. Als Wannabe-Oden wird sie Wano niemals verlassen. Ich rechne fest damit, dass sie Momos rechte Hand wird und ihn für seinen Shogun-Posten trainiert. Und wie Borusarino richtig geschrieben hat, sie kennt durch Odens Tagebuch eh alle Geheimnisse, die Ruffy und Co. erst auf der Reise noch lüften würden. Das wäre doch witzlos für sie eine Reise mit bekanntem Ausgang anzutreten, das wäre doch keine Abenteuer mehr.
Zumindest haben wir jetzt Zorros Vater Ushimaru (?) gesehen. Die anderen zwei konnte ich nicht irgendwelchen bekannten Personen einordnen, fand ich jetzt aber auch nicht so wichtig.
Ich hoffe, dass Yamato nun schnell KO geht, Ruffy erscheint und dann der finale Kampf beginnen kann. Wie auch immer Ruffy vorhat den zu gewinnen

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 867
Kopfgeld Kopfgeld : 2744898
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand EmptyFr 3 Sep - 19:11

   
@Borusarino schrieb:
Ich fand jetzt Yamatos Flashback nicht sonderlich tragisch im Vergleich zu den von unseren Strohhüten. Auch war dieser nicht sehr lang und aussagekräftig. Im Grunde war es das, was man von Yamato kennt, ich bin Oden geschwafel und haben ein näheren Eindruck davon bekommen, wie Kaido diese Identitätskrise fördern will. Da interessiert mich Kaidos Flashback doch deutlich mehr, allein wegen der Verbindung zu Joy Boy und den Rocks Piraten.
Ich hoffe mal im nächsten Kapitel wird dann der Kampf enden und Kaido wird Yamato ausknocken. Ich bin auf Kaidos Reaktion gespannt wenn er den erwachsenen Momonosuke sieht. Shinobu meinte, er sieht Oden sehr ähnlich, das wird Kaido gar nicht passen und vielleicht etwas in Panik versetzen. Nach Shonen Manier könnte ich mir vorstellen, dass seine Narbe anfängt zu schmerzen, einfach weil er sich wieder daran erinnern wird. Momonosuke wird jetzt körperlich wohl kaum zugelegt haben, dennoch wird es Kaido psychisch schon schaden.

Sie ist nicht nur Oden weil sie eine Identitätskrise oder Ähnliches hat! Vielleicht als 8 jährige Göre die die Hinrichtung gesehen hat und ein neues Idol gefunden hatte. Aber die Szene in der Höhle mit den Samurai die für Oden sterben, für ihre und seine Überzeugung. Die Yamato nicht schaden wollen weil sie Kaidos Kind ist. Die ihr sogar noch lesen bei bringen. Ja, Yamato ist Oden weil einer Oden sein muss! Und wenn jemand anderes Oden wird, kann Yamato auch damit leben. Es geht nur darum dass jemand Oden wird und das Land befreit. Wobei Oden hier nicht die Person ist sondern die Berufung! Oden, born to boil!

@Borusarino schrieb:

@MonkeyDDragon schrieb:
Sanji (Sanji kurz ins Wasser werfen, dann wäre mein neues Monster-Trio: Zoro, Yamato und Jimbei )
Zu blöd dass Sanji neben Jimbei der beste Schwimmer der Bande ist und das nichts bringen würde.  One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand 1f605
Bis der gute Sanji dann keine Luft mehr bekommt. So oder so ist Jimbei unter Wasser stärker als Sanji. Dein Vergleich von Schnelligkeit gegen einen Fischmenschen ignoriere ich einfach mal. Aber hey, an Land hab ich mich mit abgefunden, das Sanji stärker als Jimbei ist 😉.

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand   One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand Empty

   



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 1024: Ein gewisser jemand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.