Anmelden
Login

 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Atemberaubend
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap56%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 56% [ 5 ]
Großartig
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap11%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 11% [ 1 ]
Gut
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap33%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 33% [ 3 ]
Durchschnittlich
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Langweilig
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Furchtbar
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_lcap0%One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 9
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4813
Kopfgeld Kopfgeld : 3976852
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyFr 14 Jan - 7:33

   
Viel Spaß beim diskutieren.

Das Kapitel auf Mangaplus:
https://mangaplus.shueisha.co.jp/viewer/1012628

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Dod0bnQOne Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua BQWseXGOne Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Tq7hfmSOne Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Hd4ApSDOne Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua VIbCq98One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua 6EeTITP



Zuletzt von Hordy Jones am So 16 Jan - 16:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Grandpa
Vizekapitän
Vizekapitän

Grandpa

Beiträge Beiträge : 107
Kopfgeld Kopfgeld : 1455006
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyFr 14 Jan - 22:19

   
Puh..so viele Fragen! Ich steh was das Ende angeht noch echt auf dem Schlauch.

Zorrojuro
Jungspund
Jungspund

Zorrojuro

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 537905
Dabei seit Dabei seit : 31.08.19


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptySa 15 Jan - 22:40

   
Das war zwar ein tolles Kapitel, aber mir gefällt nicht wie sich der Kampf gegen Kaido entwickelt. Ruffy kann sehr gut mithalten und auch gut was einstecken. Wie logisch es ist, nachdem er vor nicht allzu langer Zeit mit einem Schlag ausgeknockt wurde, sei mal dahingestellt. Ich habe aber bisschen das Gefühl, dass Kaidos Alkoholkonsum zu seinem Nachteil wird. Durch einen Kater oder sonstige Probleme, die Alkohol so mit sich bringt, könnte Ruffy tatsächlich Kaido schlagen. Wäre zwar bisschen albern, aber man muss auch ehrlich sein und sagen, dass es völlig unlogisch wäre, wenn Ruffy jetzt schon einen Kaiser in einem "gewöhnlichen" 1 vs 1 besiegt.
Das Ende mit den 5 Weisen bietet natürlich sehr viel Spielraum für Spekulationen. Naheliegend ist natürlich, dass sie die Gum-Gum-Frucht meinen, nachdem wir die Infos von Whos who bekommen haben. Aber dann muss man sich fragen, was wenn die Frucht erwacht? Theoretisch müsste ja die Umgebung gummiartig werden. Aber wenn sie anders benannt wurde, muss ja die tatsächliche Kraft nicht beim Gummi liegen, sondern bei was ganz anderem. Es könnte natürlich auch sein, dass Zunesha gemeint ist, nachdem er direkt zu sehen war. Aber das ist doch alles sehr kurios und muss auch irgendwie damit zusammenhängen, warum die Weltregierung so plötzlich Wano Kuni wiederhaben will. Daher denke ich es liegt an Ruffy und seiner Frucht. Es gab so viele Hinweise. Der Riesenstrohhut auf Mariejois, Im der unter anderem Ruffys Steckbrief zerschnitten hat, die Enthüllung um seine Frucht. Vielleicht ahnen die Weisen, dass er die Reinkarnation von Joyboy ist. Was das aber bedeutet kann man noch nicht sagen, weil man ja praktisch nichts über ihn weiß.
Zu blöd, dass nach der langen Pause direkt wieder eine Pause ist Sad

Grandpa
Vizekapitän
Vizekapitän

Grandpa

Beiträge Beiträge : 107
Kopfgeld Kopfgeld : 1455006
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptySo 16 Jan - 8:18

   
@Zorrojuro Ja eben das wäre zuu einfach das zerbricht mir ja den Kopf^^

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1833
Kopfgeld Kopfgeld : 3529505
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyMo 17 Jan - 18:41

   
Ruffy vs. Kaido
Ich bin etwas zwiegespalten, wie ich diesen Kampf bisher finde. Von den Zeichnungen und der Dynamik her finde ich diesen sehr ansprechend. Es sieht wie ich finde visuell sehr gut aus und vor allem energiegeladen. Viel energiereicher als in den Kämpfen von Zorro und Sanji wie ich finde. Gut, Ruffy ist der Hauptcharakter, da ist es klar, dass Oda sich bei diesem Kampf besonders bemüht, dennoch hätte ich mir solche krassen Panels auch bei Zorro und Sanji gewünscht. Was der fade Beigeschmack ist, wie dieser Kampf dargestellt wird. Mir fehlt hier eindeutig die Ernsthaftigkeit. Kaido wurde uns als stärkstes Monster dargestellt. Selbst Doflamingo lief es schaurig den Rücken herunter, wenn man den Namen Kaido in seiner Anwesenheit erwähnt. Doflamingo, derjenige, der selbst einen Whitebeard nicht wirklich ernst nahm. Jetzt bekommen wir einen betrunkenen Kaido serviert, der emotional wird und mehr wie ein weinerliches Baby wirkt, statt das schreckliche Monster in der Neuen Welt. Das soll wohl wieder etwas lustig sein, aber in dieser Situation trifft das absolut nicht meinen Humor. Ich habe einen Kampf auf Leben und Tod erwartet und nicht Ruffy alles seelische Stütze für Kaido. Ich hoffe echt das bessert sich noch von der Ernsthaftigkeit, ansonsten wäre der Kampf eine Enttäuschung.

Fünf Waisen
Ich hätte nicht gedacht, dass wir die so "schnell" wiedersehen. Und sie scheinen die Reverie unbeschadet überstanden zu haben. Was heißt, dass keiner der Revos bis zu ihnen durchdringen konnte, selbst Morley nicht, obwohl seine Teufelsfrucht optimal dafür geeignet ist. Issho und Ryokugyu scheinen wohl unüberwindbare Mauern gewesen zu sein. Dragon scheint ebenso nicht mitgemischt zu haben, ansonsten hätten die fünf ziemlich sicher etwas davon getragen.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt bestehen, im Hinblick auf Tode in Wano Kuni. Zumindest lässt das Gespräch hoffen, dass noch eine Bombe platzen wird und jemand wichtiges stirbt. Sie sind ebenso ziemlich optimistisch, dass Robin bereits in der Gewalt der Cp0 ist. Sie haben wohl ein großes Vertrauen in ihnen, wenn da mal nicht zu viel Optimismus in ihnen schlummert, es wäre nicht das erste mal, dass sie sich verkalkulieren.
Btw. bin ich der Einzige, der auf der vorletzten Seite, dass Panel unten Rechts als Speedlines wahrnimmt? Also, dass sich einer der Waisen mit einer enormen Geschwindigkeit fortbewegt? Anders kann ich es nicht deuten und wie interessant wäre es, wenn sich einer der Waisen auf den Weg nach Wano Kuni macht um persönlich mitzumischen?

Die unbekannte Teufelsfrucht
Zorrojuro schrieb:
Naheliegend ist natürlich, dass sie die Gum-Gum-Frucht meinen, nachdem wir die Infos von Whos who bekommen haben.
Das macht keinen Sinn. Die Gum-Gum Frucht ist weltweit bekannt. Marine Ford wurde auf der ganzen Welt übertragen und Ruffy war quasi im Rampenlicht, daher sollte jeder Mensch auf diesem Planeten von seiner Teufelsfrucht wissen. Wieso sollte die Weltregierung erst jetzt reagieren?
Für mich kommen eigentlich nur zwei Teufelsfrüchte in Frage. Die erste Frucht ist die von Law. Sie hat einen Wert von 5 mrd. Berry und im Kampf gegen Big Mom ist seine Teufelsfrucht erwacht, was bedeutet, dass Law nun wohl möglich auch in der Lage ist, diese Operation für ein unsterbliches Leben zu ermöglichen. Die Cp0 könnte die fünf Waisen darüber in Kenntnis gesetzt haben und dass sie ein Interesse an Unsterblichkeit haben wäre denkbar. Gerade für Im-sama.
Denkbar wäre auch O-tama. Sie mag unscheinbar wirken, jedoch hat ihre Teufelsfrucht immenses Potenzial. Dass Zunisha jetzt auftaucht ist kein Zufall. Natürlich kann O-Tama selbst es nicht gewesen sein, die Zunisha mithilfe ihrer Teufelsfrucht unter Kontrolle brachte, dafür ist sie viel zu jung, vielmehr der Vorbesitzer ihrer Teufelsfrucht, auf die Zunisha gerade reagiert. Vermutlich war Zunisha eine umherwütende Bestie und der Vorbesitzer der Teufelsfrucht von O-Tama brachte Zunisha so unter seiner Kontrolle und wie wir bisher feststellen konnten, konnten sich keine Smile Nutzer den Willen von O-Tama widersetzen. Ich möchte mal in den Raum werfen, dass es unser lieber Joy Boy war, der hier Zunisha unter seiner Kontrolle brachte und ihm eine Strafe auferlegte, doch das ist Spekulation meinerseits.

Zunisha
Jetzt sollte klar sein, wie die Strohhüte, die Minks und so weiter von Wano Kuni entkommen. Auch wird Zunisha in der Lage sein Onigashima aufzuhalten. Eine wichtige Schlüsselfigur ist hierbei Momonosuke. Er ist wohl der Einzige, der in der Lage ist Zunisha zu steuern. Ruffy konnte zwar auch Zunisha wahrnehmen, jedoch ist er kein Kozuki, daher wird Zunisha wohl ausschließlich auf Momonosuke hören. Das wäre doch ein würdiger Abschluss für diesen Charakter. Indirekt ist er für die Rettung in Wano Kuni beteiligt. Spannend wird es, wie die Cp0 und vor allem die Marine, die bald eintreffen wird auf Zunisha reagieren. Jack hat ja immerhin probiert ihm sein Bein abzusägen. Die Marine muss eigentlich ein ähnliches Ziel verfolgen um an die Strohhüte heran zu kommen. Gerade weil Nico Robin für die Weltregierung oberste Priorität hat. Daher müssten sie sämtliche Kräfte mobilisieren um Zunisha aufzuhalten, vielleicht geht er dabei drauf? Das Finale verspricht unglaublich spannend zu werden.

Nach diesem Kapitel ist nun klar, in welche Richtung sich das Finale von Wano Kuni entwickelt und es wird besser als ich es mir vorgestellt habe, Hype ist auf jeden Fall da. Die Puzzlestücke setzen sich nun nach und nach zusammen, auch im Hinblick auf das verlorene Jahrhundert. Zunisha wird auf jeden Fall im Mittelpunkt stehen und ich bin mir recht sicher, dass wir erfahren werden was sich hinter Zunishas traurigem Anblick verbirgt.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 897
Kopfgeld Kopfgeld : 2961899
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyDi 18 Jan - 16:31

   
5 Weißen:
Da die 5 Weisen sagen, das die Teufelsfrucht eine Legende für Sie ist und diese (da vom selben Sprecher im gleichen Satz verwendet) seit Jahrhunderten nicht erweckt ist. Zunisha's Bewusstsein wurde vor kurzen erst erweckt, aber Zunisha selbst kann doch keine Teufelskraft besitzen, da Zunisha im Wasser läuft, heißt das, Zunisha würde auf Dauer geschwächt sein und kann sein volles Potential gar nicht ausschöpfen. Wenn Zunisha wirklich ein Teufelsfrucht-Nutzer ist, finde ich es schon erstaunlich, das Zunisha am Stück, über Jahrhunderte, durch das Wasser gehen kann, obwohl Sie dauerhaft geschwächt ist. Das stört mich ein wenig, das ich nicht glauben will, das Zunisha eine Teufelskraft besitzt.
Wenn bei Zunisha was erweckt sein sollte (hier passt der Spruch von den 5 Weisen sonst perfekt, da Zunisha sein Jahrhunderten kein Bewusstsein aktiviert hatte) sollte es die kürzliche Erweckung / Erwachung Ihres Bewusstseins sein.

Teufelsfrucht:
Ich persönlich finde, dass die Gum-Gum-Frucht die hier mit Abstand bescheuertste und storytechnisch schlechteste Lösung wäre. Mal davon abgesehen, dass dieser Dialog einfach nur sehr gezwungen sowie unnatürlich wirkt und auch ohne Kontext fast keinen Sinn macht - wirkt er auf mich als hätte ihn ein 14-jähriger Fan geschrieben. Aber davon mal abgesehen dürfte der WR seit langem bekannt sein (spätestens seit Loguetown), dass Ruffy die Gummi-Frucht hat. So einen Dialog jetzt fast 1000 Kapitel später zu droppen um rückwirkend eine durchschnittliche TF mehr Wert bei zu messen als ihr ursprünglich angedacht war, halte ich für schlechtes Storytelling. Ruffy bzw. die Frucht braucht auch gar keine Aufwertung. Das ist gar nicht nötig. Darum hoffe ich, dass Oda hier stark auf eine TF die mit Zunisha zu tun hat anspielt. Ob Zunisha die TF jetzt selbst gefuttert hat oder eine TF in direkter Relation zu Zunisha gemeint ist, bleibt offen.

Und ich bin auch kein Fan davon Leser absichtlich so zu täuschen, falls sich der Dialog nicht auf Zunisha bezieht, sondern auf eine andere willkürliche TF. Dann hätte man daraus wirklich 2 getrennte Szenen machen können, Oda. Cliffhänger geht deutlich besser als sowas.

Kaido:
Kaido seine Drunken-Skills gefallen mir sehr und macht ihn nach Aussage von Ruffy sogar stärker, als schwächer. Die Panels erinnerten mich sehr an den Drunken-Master-Stil von Jackie Chan :-).
So wie ein Ruffy stärker wird durch Essen, funktioniert der Alkohol für Kaido.
Zumindest bleibt Oda sich treu und belässt das Thema Alkohol bei Kaido und das Thema Essen / Esstörung bei BigMom bei. So wurden uns die Charaktere von Anfang an aufgezeigt und so ticken beide durch und durch. Das gefällt mir wiederum.

Borusarino schrieb:
Ruffy vs. Kaido
Ich bin etwas zwiegespalten, wie ich diesen Kampf bisher finde. Von den Zeichnungen und der Dynamik her finde ich diesen sehr ansprechend. Es sieht wie ich finde visuell sehr gut aus und vor allem energiegeladen. Viel energiereicher als in den Kämpfen von Zorro und Sanji wie ich finde. Gut, Ruffy ist der Hauptcharakter, da ist es klar, dass Oda sich bei diesem Kampf besonders bemüht, dennoch hätte ich mir solche krassen Panels auch bei Zorro und Sanji gewünscht.
Anblick verbirgt.

Also ich weiß gar nicht, was du bei den Panels bei Zoro mal wieder ankreidest. Verglichen zu den Zeichnungen und der Dynamik bei Zoro kommt dieser absolut besser hervor, als es bei Sanji der Fall gewesen ist. Und das Ruffy nochmals besser in den Zeichnungen und der Dynamik dasteht, sollte auch klar sein. Solltest dich echt daran gewöhnen, das dein Sanji nun mal nur die Nummer 3 ist und immer hinter Ruffy und Zoro stehen wird, zeichnungstechnisch, wie auch in der Dynamik.
Das letzte Panel von Zoro war der Hammer, aber da hat King auch viel beigetragen mit seinem (Magma-)Feuerdrachen. Davon kann Sanji nur von Oda träumen, sowas zu erhalten.

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1833
Kopfgeld Kopfgeld : 3529505
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyDo 20 Jan - 18:54

   
MonkeyDDragon schrieb:
Also ich weiß gar nicht, was du bei den Panels bei Zoro mal wieder ankreidest. Verglichen zu den Zeichnungen und der Dynamik bei Zoro kommt dieser absolut besser hervor, als es bei Sanji der Fall gewesen ist. Und das Ruffy nochmals besser in den Zeichnungen und der Dynamik dasteht, sollte auch klar sein. Solltest dich echt daran gewöhnen, das dein Sanji nun mal nur die Nummer 3 ist und immer hinter Ruffy und Zoro stehen wird, zeichnungstechnisch, wie auch in der Dynamik.
Das letzte Panel von Zoro war der Hammer, aber da hat King auch viel beigetragen mit seinem (Magma-)Feuerdrachen. Davon kann Sanji nur von Oda träumen, sowas zu erhalten.
Was schreibst du da für ein Unsinn? One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua 1f605
Es ist doch absolut subjektiv, wer nun welchen Kampf, welche Szenen und so weiter von den Zeichnungen und der Dynamik her bevorzugt. Mir ist schleierhaft wer das ist entscheidet ob nun Ruffy, Zorro oder Sanji in Onigashima oder generell in Zukunft die besseren Kämpfe bekommt, das entscheidet jeder individuell für sich selbst. In deinem Beitrag kommt es so herüber, als wäre es ein Fakt, dass Sanji nun hinter Zorro und Ruffy von den Zeichnungen und der Dynamik her steht, das halt ich für Unsinn.
Ich finde auch, dass der finale Angriff von Zorro sehr gut in Szene gesetzt wurde und die Referenz zu Kaido, als King diesen Feuerdrachen nutzt hat mir sehr gut gefallen, doch ich habe generell den Kampf gemeint, nicht nur diese eine Szene. Insgesamt betrachtet finde ich hatten weder Zorro noch Sanji einen wirklich herausragenden Kampf was die Zeichnungen und die Dynamik angeht, da haben mir Kämpfe in der Vergangenheit in der Hinsicht besser gefallen, jedoch ist das meine Meinung, kann ja jeder anders sehen.
Ist ja deine Sache, dass du Sanji hasst, jedoch verdient jeder Charakter eine faire Chance diesen objektiv zu bewerten, auch wenn man persönlich Abneigungen gegen diesen hegt. Ich bin auch kein Jimbei Fan und fand sein Kampf gegen Who's Who gut gezeichnet. Auch sein Schlag gegen Gecko Moria damals auf Marine Ford war kraftvoll und gut in Szene gesetzt.
Vor allem finde ich "von sowas kann Sanji nur träumen" ziemlich abwertend. Kannst du die Zukunft vorher sagen und schon wissen, wie zukünftige Kämpfe von Sanji ablaufen? Gerade jetzt wo er viel mehr Geschwindigkeit als zuvor an den Tag legt kann man durchaus davon ausgehen, dass Sanji nochmal richtig gute Kämpfe bekommen wird. Gerade Geschwindigkeiten kannst du in Mangaform ziemlich gut umsetzen und darstellen. Sollte es wirklich so kommen, dass Borsalino gegen Sanji im Endgame von One Piece kämpft, die beiden Geschwindigkeitsexperten Nummer 1 wirst du wohl deine Worte noch einmal überdenken.
Du solltest deine persönliches Empfinden gegenüber Sanji nicht gleich auf Oda übertragen, der selbst entscheidet wie er was zeichnet.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

MonkeyDDragon

Beiträge Beiträge : 897
Kopfgeld Kopfgeld : 2961899
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptyFr 21 Jan - 12:19

   
Wenn jemand ca. 50 % seines Kampfes wegrennt und rumrennt, ist das absolut richtig von dir, dass das kein richtiger Kampf (in Zeichnungen und der Dynamik) ist und des Weiteren ist dieses auch nicht subjektiv, sondern objektiv.
Der Kampf von Zoro war von Anfang an ein Kampf, ohne *dummes* Rumgerenne. Also vergleiche die zwei nicht als gleichwertig schlecht , denn das waren diese nun mal nicht. Es ist nur deine eigene subjektive Einschätzung, oder halt falsche Aussage.

Und selbst wenn dann der Kampf mit Borsalino in der Zukunft kommt, solange Sanji bis dorthin weiterhin eher schlecht dargestellt wird, ist es mein absolutes Recht, das hervorzuheben. Der Typ war 'als verloren' gegolten, als er von Oda, ja genau Oda, auf die Transeninsel geschickt worden ist, ihm auch noch ein Kleid angezogen worden ist und durfte schlussendlich, die eher Lachnummer in der Kaido-Bande, Queen besiegen. Zum Glück gab es Sanji ja dafür, hätte sonst ja ein anderer Strohhut machen müssen.

Natürlich hättest du dir King als Gegner für Sanji gewünscht, ist mir klar, aber es geht nicht nach dir oder mir, und siehe was passiert ist --> der Autor Oda, schon wieder mal Oda, macht das nun mal nicht, weil es Unsinn gewesen wäre und nur einer King bekommen und besiegen konnte.

Deine Aussage ist einfach falsch:

"Ich bin etwas zwiegespalten, wie ich diesen Kampf bisher finde. Von den Zeichnungen und der Dynamik her finde ich diesen sehr ansprechend. Es sieht wie ich finde visuell sehr gut aus und vor allem energiegeladen. Viel energiereicher als in den Kämpfen von Zorro und Sanji wie ich finde. Gut, Ruffy ist der Hauptcharakter, da ist es klar, dass Oda sich bei diesem Kampf besonders bemüht, dennoch hätte ich mir solche krassen Panels auch bei Zorro und Sanji gewünscht."

Weil du Zoro und Sanji hier gleichsetzt, was deine eigene subjektive Meinung ist, aber nicht an die Realität gebunden ist. Fakt.

Borusarino
Eroberer
Eroberer

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1833
Kopfgeld Kopfgeld : 3529505
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua EmptySo 23 Jan - 13:21

   
MonkeyDDragon schrieb:
Wenn jemand ca. 50 % seines Kampfes wegrennt und rumrennt, ist das absolut richtig von dir, dass das kein richtiger Kampf (in Zeichnungen und der Dynamik) ist und des Weiteren ist dieses auch nicht subjektiv, sondern objektiv.
Ich weiß nicht so recht wie du auf diese 50% kommst, in der Sanji nur wegrennt, das stimmt nicht mal annährend. Sanjis Kampf begann in Kapitel 1015. In der Zeit bis Sanjis Identitätskrise war haben sich Sanji und Queen dauerhaft bekämpft. Ich erwähne auch gerne noch einmal die Stelle, als Marco und Zorro außer Gefecht waren und Sanji sowohl King als auch Queen bekämpfte. In Kapitel 1029 war seine Identitätskrise, wo er davon läuft. Man kann aber in Kapitel 1030 in einem Panel sehen, dass sich Sanji und Queen dort weiter bekämpfen. Dass Sanji hier nur wegrennt ist schlichtweg falsch. In Kapitel 1031 kommt er dann im Turm an wo der Kampf schließlich fortgesetzt wird und im Kapitel Sanji vs. Queen abgeschlossen wird.
Ich habe btw. nie gesagt, dass es kein richtiger Kampf ist von den Zeichnungen und der Dynamik her, denn das ist dieser sehr wohl. Ich habe auch nie die Kämpfe von Zorro und Sanji miteinander verglichen, sondern die beiden im Vergleich zu Ruffy seinem Hauptkampf. Das ist ein Unterschied. Ich habe auch nie gesagt dass diese schlecht sind?? Irgendwie schmeißt du mir hier sämtliche Worte im Mund.

MonkeyDDragon schrieb:
Der Kampf von Zoro war von Anfang an ein Kampf, ohne *dummes* Rumgerenne. Also vergleiche die zwei nicht als gleichwertig schlecht , denn das waren diese nun mal nicht. Es ist nur deine eigene subjektive Einschätzung, oder halt falsche Aussage.
Das war Sanji seiner auch nicht. Auch verstehe ich deinen letzten Satz nicht. Heißt das, jeder, der Sanji seinen Kampf besser gefallen hat als Zorro seiner liegt falsch?
Falls es dir nicht aufgefallen ist, waren Zorro und Sanji seine Kämpfe ziemlich ähnlich aufgebaut. Beide hatten mehr mit sich selbst, als mit ihren Gegnern zu kämpfen. Zorro mit Enma und Sanji mit seiner Identität. Als Zorro Enma unter Kontrolle brachte und Sanji sich seiner Identität bewusst wurde waren sowohl King als auch Queen recht schnell Geschichte, daher kann man diese wenn man es denn will sehr gut miteinander vergleichen.

MonkeyDDragon schrieb:
Und selbst wenn dann der Kampf mit Borsalino in der Zukunft kommt, solange Sanji bis dorthin weiterhin eher schlecht dargestellt wird, ist es mein absolutes Recht, das hervorzuheben. Der Typ war 'als verloren' gegolten, als er von Oda, ja genau Oda, auf die Transeninsel geschickt worden ist, ihm auch noch ein Kleid angezogen worden ist und durfte schlussendlich, die eher Lachnummer in der Kaido-Bande, Queen besiegen. Zum Glück gab es Sanji ja dafür, hätte sonst ja ein anderer Strohhut machen müssen.
Wo wurde Sanji schlecht dargestellt?? Gerade im Kampf gegen Queen hat er ordentlich einen drauf gelegt, sowohl körperlich als auch charakterlich.
Ja Sanji war auf der Transeninsel sowas von verloren, dass er Haki lernte und so stark wurde, dass er einen Pacifista one hitten konnte, die vor dem Timeskip noch als übermächtig dargestellt wurden.
Abgesehen davon hat er sich auch als Koch mit den Vitalrezepten, mit denen er seine Crew maßgeblich unterstützen kann weiterentwickelt.
Es war doch lediglich ein Comedyelement von Oda Sanji in ein Kleid zu stecken. Schon ironisch, dass Sanji der Frauen so sehr begehrt auf einer Transeninsel landet findest du nicht auch?
Ich finde zwar auch, dass Queen kein so guter Gegner war, man kann ihm jedoch nicht absprechen, dass er es drauf hatte. Wer eine Big Mom ausknocken kann, dem sollte man schon Respekt zollen. Keiner von den Strohhüten abgesehen vom Monster Trio hätte es mit Queen aufnehmen können.

MonkeyDDragon schrieb:
Natürlich hättest du dir King als Gegner für Sanji gewünscht, ist mir klar, aber es geht nicht nach dir oder mir, und siehe was passiert ist --> der Autor Oda, schon wieder mal Oda, macht das nun mal nicht, weil es Unsinn gewesen wäre und nur einer King bekommen und besiegen konnte.
Ich glaube das haben wir schon 1000 mal durchgekaut und daher lass ich das einfach mal so stehen.

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua   One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua Empty

   



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 1037: Betrunkendes Drachen Bagua

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

©phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.