Anmelden
Login

 Teilen | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
RubixAnimez
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

RubixAnimez

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 1526327
Dabei seit Dabei seit : 07.07.10


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 14:22

   
Das mit der Mythologie kannte ich tatsächlich nicht. Aber dennoch muss man zugeben dass Oda sehr selten einen wichtigen Charakter sterben lässt. Selbst die Gegner von Ruffy sind doch alle nicht gestorben oder irre ich mich da? Er lässt sich da immer einen gewissen Freiraum um die Charaktere evtl. nochmal in die Story einzubauen.
Für mich macht es die Geschichte weniger kreativ bzw. die Faszination ist weniger, da ich eigentlich von einem Oda erwarte gezielt Charaktere auszuschalten und andere wieder in die Story einzubringen. Da viele Charaktere wieder nach ihrem Tod in die Story eingeführt werden kann man selbst jetzt so ein letztes Panel vom aktuellen Chapter mit Law nicht wirklich ernst nehmen, was ich persönlich sehr schade finde. Man liest "lebloser Körper" und logisch gefolgt ist Law schlicht und ergreifend Tod: Aber da es Oda ist kann man das bezweifeln, da er sich nicht entscheiden kann wer Tod sein soll oder nicht, bzw. sich, meiner Meinung nach, nicht festlegen will. Es entstehen zu viele Höhen, sodass man diese nicht mehr ernst nehmen kann. Würde er gefoltert werden und er Doffy hätte zB. soetwas gesagt wie "verstümmelter Körper" (etwas hartes Beispiel), dann hat man Grund das zu interpretieren.

btw: Herzlich Willkommen im Forum

Gruss... Sanji

Tommac
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Tommac

Beiträge Beiträge : 16
Kopfgeld Kopfgeld : 895501
Dabei seit Dabei seit : 16.03.15


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 14:56

   
Da gebe ich dir Recht, das mag auf der einen Seite zwar "blöd" sein, aber ermöglicht so viele neue Chancen. Ich denke würde jeder Gegner sterben und dann Einige nicht, dann ist es doch schon vorhersehbar das die Personen wichtig für die Story sind.
Also der Tod und nicht Tod der Charaktere finde ich persönlich richtig gut umgesetzt.
Und da wir alle Ruffy kennen, ist dock klar "Er tötet nicht". Die Charakter die sterben, werden meisten von "bösen" getötet. z.B. WB von BB.. oder was meines Erachtens tiefgründiger ist: Ace durch Akinu...
Ich denke damit soll der Charakter von Akins besser gezeigt werden und dass die WR, die wirklich bösen sind. Nicht um sonst ist er jetzt der Chef der Marine (Bin mir mit seinem Status nicht sicher, aber meine so ist das)

Also ich will damit sagen, ich kenne niemanden der durch gute Charaktere getötet wurde.
Es soll die Kluft zwischen Gut und Böse zeigen. Ein guter Charakter würde nie Jemanden töten.
Aber einem bösen Charakter ist der Mord nur Mittel des Zwecks...

So sehe ich das ganze...

Ach ja mir fällt eine Aokiji hat, ja den Riesen eingefroren (Name vergessen:/) aber selbst, das könnte er quasi durch irgendein Wunder überlebt haben... Er tat es aber nur, weil es seine Pflicht war.

Würde mich um weitere Vergleiche freuen, also wenn jemand getötet wurde -> dann von wem... bzw. Warum?...


Um kurz zu Law zukommen, Lebloser Körper kann mMn auch ein Körper sein der nicht mehr in der Lage ist sich zu Bewegen, also es ist nur eine Auslegungssache.

PS: Vielen Dank Smile Bon Curry

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

SchlagtAkainu

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 5110636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 16:02

   
Dass Peru noch lebt ist ganz einfach schlecht. Sorry Oda, aber Peru ist nicht Superman; eine solche Bombe konnte er einfach nicht überleben! Ich habe auch nie verstanden, warum Oda ihn nicht einfach sterben ließ. Er hatte nach dem Alabasta Arc keine Relevanz mehr und dank dieser Sache kann ich die Bombe beim re-readen einfach nicht mehr ernst nehmen. In diesem Punkt sind sich die meisten wohl einig.
Aber abgesehen von diesem Peru finde ich Odas Umgang mit dem Tod ganz in Ordnung. Klar würde es erwachsen und ernster rüberkommen, wenn öfter mal jemand stirbt, aber es ist eigentlich schon ein Teil von Odas Stil, so wenige Tode zu zeichnen. Er sagte selbst mal in einer FPS, dass er es nicht mag, Leute zu töten, weil "der Sieg sich dann nicht mehr wie ein Sieg anfühlt" oder sowas ähnliches. Laut ihn ist der Bruch des Willens (oder anders gesagt die Niederlage) des Gegners das schlimmste, was Ruffy ihnen antun kann. Und warum auch nicht? Ruffy ist momentan 19, die meisten Gegner hat er sogar mit 17 besiegt. Und einen 17-Jährigen zum "Massenmörder" zu machen wäre halt nicht angemessen für die Zielgruppe.
Dass öfters mal Charaktere für Tod gehalten werden, die dann aber wieder auftauchen, finde ich auch nicht schlimm, solange der Tod nicht die einzig logische Option gewesen wäre (wie bei Peru). Bellamy wurde von Flamingo bestraft, aber wir sahen halt nie, wie er getötet wurde, deshalb finde ich es auch nicht schlimm, dass er wieder aufgetaucht ist. Auch Sabos Leiche sahen wir nie. Würde Ace zurückkehren, wäre das wieder eine ganz andere Geschichte.
Allerdings muss ich sagen, dass mir seit dem Eintritt in die Neue Welt ein gewisser Anstieg der Brutalität aufgefallen ist. Monet ist zu 100% tot. Wenn Oda eine Frau mit einem durchgestochenen Herzen am Leben lässt, sollte er sich mal ein oder zwei Stündchen mit G.R.R. Martin zusammensetzen. Vergo scheint ja auch tot zu sein, was ich auch hoffe. Eine Explosion kann nicht mal so ein Hakimonster überleben, vor allem nicht, wenn es in 16 Teile zerlegt wurde. Und es wurden ebenfalls Andeutungen gemacht, dass Law tot ist, was aber noch nicht in Stein gemeißelt ist. Aber auch wenn er nicht tot ist, wurde ihn ein Arm abgehackt, was auch schon mal eine Steigerung auf der Brutalitätsskala ist.
Und es ist ja auch nicht so, dass niemand stirbt. Zumindest in Flashbacks stirbt regelmäßig jemand. Aber wie gesagt: es ist halt nicht Odas Stil, viele Leute sterben zu lassen. Es nimmt zwar den Respekt vor Verletzungen bei One Piece, aber auf diese Weise ist wenigstens jeder Tod eine große Überraschung. Und solange One weiterhin so liebenswerte Charaktere zeichnet, muss auch niemand sterben. Außer Akainu. Der soll leiden Smile

Han solo
Kapitän
Kapitän

Han solo

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 1497233
Dabei seit Dabei seit : 24.11.13
Ort Ort : Alabasta


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 16:18

   
Also mal abgesehen von Peru finde ich den Umgang mit dem Tod ziemlich gut.
Wenn Monet oder Vergo nochmal auftauchen würde ich das auch ziemlich doof finden aber sonst?
Ich finde OP bedient viele Leute, jüngere und ältere und wird jeder Generation gerecht.
Ich kann Oda verstehen, dass er Leute nur ungern umbringt, dann gäbe es z.B. auch bessere Früche für Ruffy und seine Crew. Und die meisten Leute die bisher jemanden Umgebracht haben waren die "Bösen" (Akainu, BB, DF).
Man muss auch bedenken, dass Oda schon ziemlich lange an OP sitzt und noch lange daran sitzen wird. Jemanden umzubringen, nur weil es gerade passt, kann ihn natürlich auch extrem einschränken.
Und wie SchlagAkainu gesagt hat. In den Flachbacks sterben schon einige Leute und auch Nonames sterben oft.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Eustass Captain Kid

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1841320
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 17:45

   
Erst einmal ist das ein falscher Genitiv im Threadtitel, One Piece ist eine Marke und kein männliches Individuum.

Dann: Peru hatte ganz klar als Märtyrer sterben müssen. Solch ein Tod in einem morgenländisch inspirierten Terrain hätte diesen Arc bombastisch abgeschlossen. Der One Piece typische Tod spricht mich persönlich überhaupt nicht an. Ich bevorzuge schnelle, glatte Tode... Nein Spaß, für mich ist es ganz einfach: Der Mangaka verliert an Authentizität bei mir als Konsumenten, wenn er fortwährend seine Charaktere einen anscheinenden Tod sterben lässt, aber dann doch den Rückzieher macht und den Charakter, sei er wie bei Bellamy noch wichtig oder bei Peru unnötig. Ich meine, hin und wieder geht das vollkommen klar, aber auf dauer ist das eine Abnutzung der Begrifflichkeit des Todes.
Ich hoffe, so zynisch das auch klingen mag, das zumindest Monet und Vergo nicht mehr zurückkommen, wobei die Logia ganz klar verschwendet war bei Monet. Ihre beiden Tode waren passabel inszeniert, da muss Oda persönlich auch reifen und es um die beiden ruhen lassen.

RubixAnimez
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

RubixAnimez

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 1526327
Dabei seit Dabei seit : 07.07.10


BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 EmptyMo 16 März - 21:22

   
Eustass Captain Kid schrieb:
Nein Spaß, für mich ist es ganz einfach: Der Mangaka verliert an Authentizität bei mir als Konsumenten, wenn er fortwährend seine Charaktere einen anscheinenden Tod sterben lässt, aber dann doch den Rückzieher macht und den Charakter, sei er wie bei Bellamy noch wichtig oder bei Peru unnötig. Ich meine, hin und wieder geht das vollkommen klar, aber auf dauer ist das eine Abnutzung der Begrifflichkeit des Todes.

Genau dem kann ich zu 100% zustimmen. Wenn man einen Charakter von der Bildfläche verschwinden lässt und die Ursache logischerweise den Tod als Folge hat (gigantische Explosion, Hinrichtung, Mord etc.), sollte dieser auch nicht mehr auftauchen. Wenn er sich schon nicht entscheiden kann, ob er einen Charakter töten soll, oder nicht, dann am Besten durch andere Methoden (Entführung, Exil etc.).

Gruss... Sanji

Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: One Piece und sein Umgang mit dem Tod   One Piece und sein Umgang mit dem Tod - Seite 2 Empty

   



 

Schnellantwort auf: One Piece und sein Umgang mit dem Tod

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!
★ Design ★
© onepiece-mangas.com

©phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.