Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Wie fandest du das Kapitel
Sehr gut
56%
 56% [ 19 ]
Gut
29%
 29% [ 10 ]
Mittelmäßig
12%
 12% [ 4 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
3%
 3% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 34
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 787
Kopfgeld Kopfgeld : 746556
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 15:47

   
Das Kapitel ist draußen. Viel Spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1636072
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 15:54

   
Sabo nicht schlecht, von einem kleinen Kind zum zweitstärksten in der Revolutionsarmee. Frage mich wann er Kuma überholt hat?

Ruffy: Der Kerl ist mein Vater?! Ohne Worte Laughing

Hier wird nun, denke ich Absolum erwähnt: 'unidentified Individual'.

Freut mich das Sie den Punkt aufgreifen den, ich letzte Woche auch benutzt habe. Wenn Dragon, Sabo oder BB verwundet, getötet oder sogar gefangen genommen wären, wären das wichtigere Nachrichten gewesen, als der Fund vom HQ der Revos.

Vermutung:
Entweder Dragon hat die Weltregierung wissen gelasst, wo Baltigo ist, damit sich BB mit Ihnen auseinander setzen müssen oder Die Weltregieung (CP) hat hinter BB gespizelt und so den Standpunkt auch herausgefunden.

Also mit der Weltregierung und den höchsten Rängen der Marine legt sich Blackbeard nicht gerne an, abgesehen von Marine War. Aber da war er doch viel schwächer als heute. Warum macht er jetzt eher einen Rückzug. Schwierig zu sagen, wenn wir nur so wenig Informationen haben.

Ruffy ist der absolute Knaller. Der Koch wie er nicht im Buche steht. Erfüllt wirklich beinah alle Klischees. Die Sunny brennt fast ab wegen ihm. Wenn das Sanji und Franky gesehen hätten^^
Das beste in dem Chapter, definitiv.

Die Vivre-Card wird nun auch bestätigt, das dachte ich mir auch schon, aber wer auf Zou könnte die haben?? Könnte doch nur Raizou sein, weil Sie doch wussten das er 100% auf der Insel ist! Was ich dann aber wiederum nicht verstehe: Mit der Vivre-Card von Raizou hätten Jack und seine Leute ihn auf Zou sicher gefunden, da die Karte ja auch auf Zou weiter in seine Richtung zeigt. Deshalb hab ich keine Ahnung, wer die Vivre-Card auf Zou haben kann.

Jack ist mind. ein halber Fischmensch. Die Zähne sind nun eindeutiger Beweis. Also gibt es ein Wiedersehen im Kaido-Arc. Wie macht Kaido das nun unter Wasser zu atmen? Auch ein halber Fischmensch, glaube ich irgendwie nicht so daran! Auf jedenfall ein cooler Effekt. Wenn man Fischmenschengene hat. Man muss ja nur atmen können, unter Wasser und stirbt nicht. Van Decken ist ja auch nicht gestorben, er war später noch am Leben, in der Zelle mit den anderen wenn ich mich noch richtig erinnere. Er wurde nur bewusstlos wegen seiner eigenen Attacke.

Hier steht schon wieder: Ein bestimmtes Land --> ob Oda das als Hinweis schreibt und es wirklich Wanu ist!?

Gefällt mir, das Kaido Ruffy sofort ernst nimmt und wird in nicht unterschätzen. Das wird verdammt schwer für Ruffy. Hier darf er das erste mal nicht verlieren. Kaido ist cool. Seine Kraft ist dem Gear 4 mind. gleichzusetzen, wenn nicht sogar stärker. Oda hat Kaido mit dem Zorn so episch gezeichnet. Aber Kaido benutzt die selben Worte wie Jack, das wird ihm nicht gut tun^^

Kein Wunder das Oda sagt ab jetzt wird alles nur noch geil und episch, davor war es nur ein kleines Piratenspiel von der schlimmsten Generation *freu*

Dem Tode nahe ist Kid, glaube ich noch nicht, da er immer noch seine Kräfte kontrollieren kann um seinen Metallarm am Körper zu lassen. Aber hier ist nun bestätigt das Kid, Law und Ruffy gegen Kaido zusammen kämpfen werden. Kid hat ja schon Erfahrung gegen Kaido zu kämpfen was hilfreich sein kann.

Wow, die BigMom-Pirates wissen das über Pekoms. Capone hat schon einen höheren Stellenwert als Pekoms. Hätte ich nicht gedacht.

Purin ist wirklich hübsch. Das die von BigMom kommt! Zuerst dachte ich das ist die Frau mit den drei Augen und das dritte Auge ist unter den Haaren versteckt. Aber dann schaute ich mir nochmal das Bild im Manga von der Frau mit drei Augen an und die sind doch bisschen verschieden. Aber das ist auch nur ein Bild, vllt. sind Sie doch die ein und selbe, schwierig zu sagen.

Ich frage mich, ob die 28 von Tarte 28 ein Foreshadoing ist. Vllt. bekommen wir genau 28 (Kuchen) Kapitel über Sanji in Whole Cake Island (wären 7 bis 8 Monate) zu sehen? Könnten aber auch einfach nur 28 Sendestationen um Whole Cake Insel für ankommende Schiffe sein.

P.S. Die Sunny hat kein Essen mehr. Am besten ruft Ruffy mal kurz bei BigMom an lol!


Revolvermann
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 37
Kopfgeld Kopfgeld : 260603
Dabei seit Dabei seit : 03.06.15
Ort Ort : Gifhorn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 16:54

   

Super tolles Kapitel!

Jack:

Toll, er lebt noch Smile Ich hätte es schade gefunden, hätte er schon das Zeitliche gesegnet. Natürlich wird er jetzt irgendwie versuchen, zu überleben; was ich mich eher frage: Hat das vielleicht einen Grund, dass er die Schiene trug, also in dem Sinne, dass vielleicht niemand von Kaidos Leuten bzw. von Gegnern herausfinden soll, dass er ein (halber) Fischmensch ist? Gehört die FMI nicht zu Big Bums Territorium? Es könnte ja durchaus sein, dass Jack dort öfter als Spion unterwegs war. Ist aber nur eine vage Vermutung und es kann einfach nur ein Stilmittel sein. Er scheint der einzige Überlebende der Crew zu sein.

Kaido:

Ui, was für ein emotionaler Zeitgenosse. Er scheint ja zwischen Zorn und Depressionen immer hin- und herzuwechseln. Das macht ihn absolut unberechenbar, zumal er schier unmenschliche Kräfte zu haben scheint. Dazu scheint er seine Gegner zwar ernst zu nehmen, dennoch ist er selbstbewusst genug, um ihnen die Hölle heiß machen zu wollen. Da er ja eine Teufelsfruchtnutzer-Armee auf die Beine stellen will bzw. diese vergrößern will, lässt sich für mich daraus schließen, dass auch er eine Teufelskraft besitzt.

Die restlichen Teile des Kapitels gefallen mir auch sehr gut, also viele neue Infos Smile

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661874
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 17:10

   

Luffy ist in dem Kapitel mal wieder spitze xD

Ich hätte aber nicht gedacht, dass wir gleich in dem Kapitel noch mehr zu den Revos erfahren.
Jetzt ist es sehr sicher, dass es nicht zum Kampf zwischen den Revos und BB gekommen ist. Jemand hat der Marine einen Tipp gegeben (vllt wirklich Dragon), sie sind hin und haben Blackbeard noch kurz getroffen bevor er sich zurückgezogen hat.
Ich glaube nicht, dass er sich nicht auf einen Kampf eingelassen hat, weil er schlechte Karten gegen Cipher Pol hatte. Kämpferisch hätten die BBP sicher mithalten können. Teach ist schließlich nicht umsonst einer der Yonkou. Er wird eher einfach keine Lust auf einen Kampf gehabt haben, nachdem ihm Dragon durch die Lappen gegangen ist.
Vielleicht haben beide Seiten auch Deal geschlossen, der für beide profitabel ist.
Aber wie Nami schon sagte: Was will Blackbeard überhaupt von den Revolutionären? Es kam hier ja schon mal auf, dass er nur auf die Waffen scharf war, aber ist das alles?

@MonkeyDDragon schrieb:
Sabo nicht schlecht, von einem kleinen Kind zum zweitstärksten in der Revolutionsarmee. Frage mich wann er Kuma überholt hat?
Kuma ist (jedenfalls offiziell) nicht mehr bei den Revos. Brook schließt  auch nur aus dem Artikel und aufgrund seines Titel darauf, dass er wohl der Zweitstärkste ist.
Wenn wir schon mal dabei sind: Brook scheint sich ja durchaus etwas mit den Revolutionären auszukennen. Erst die Aussage über Sabo und dann meint er noch, dass ein Bild von Dragon seiner Präsens/Aura nicht gerecht werden würde. Er dürfte ihm also zumindest mal begegnet sein.

Dass Jack noch nicht ertrunken ist… Seine Zähne sehen wirklich so aus wie die eines Fischmenschen. Dass er eine Art halber Fischmensch ist kann gut hinkommen.

Kaido scheint ja sehr emotional zu sein. Die Reaktionen seiner Crew deuten etwas auf Stimmungsschwankungen hin. Seine Stimmung ändert sich dauernd (hier von Sentimental zu Wütend), eine anderer Aspekt davon könnten auch seine Selbstmordgedanken sein. Mal ist er lebensmüde, mal nicht.
Kidd wirklich von Kaido gefangen. Ein Dreierteam Luffy, Law, Kidd gegen wird auch für mich tatsächlich immer wahrscheinlicher.

Der Teil mit Sanji spielt ja „ein paar Tage später“. Dass sie bis zu Big Mum wirklich so lange unterwegs sind wundert mich tatsächlich. Zumal sie ja schon Tage von Luffy & Co. losgefahren sind.
Seine Reaktion auf Purin war wie erwartet einfach klasse xD Typisch Sanji.
Da wird er sich richtig zusammen reißen müssen um nicht sofort „Ja“ zur Hochzeit zu sagen ^^

@MonkeyDDragon schrieb:
Der ultimative Beweis das Lola und Bonney die Töchter von BigMum sind:
Nur klicken wenn du es wirklich wissen willst!!!!:
 
Pudding hat keine Lippen / Lippenstift wie Bonney und Lola. Und sie ist die einzige sicher bestätigte Tochter von Big Mum.
Bild:
 
So viel also dazu, dass die beiden nur wegen ihrer Lippenform Big Mums Töchter sind. Ich glaube zwar immer noch daran, aber „Der ultimative Beweis“ ist das spätestens jetzt eindeutig nicht mehr.

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 697
Kopfgeld Kopfgeld : 577919
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 19:25

   
Hab das Kapitel grade gelesen Smile  

An sich schon nen gutes Kapitel, aber nen paar Sachen fand ich aber auch nervig. Also ich mag ja schon den Humor in One Piece. Nur irgendwie hab ich das Gefühl das Ruffy wegen den Humor Elementen, seit dem Timeskip irgendwie immer dümmer dargestellt wird. Das er sich an Dragon seinen Vater nicht erinnert is schon ziemlich übertrieben. Ok es is nen Schmunzler Wert, wenn man bedenkt das Sabo sein Gedächtnis verloren hat und Ruffy sich mehr für ihn interessiert als für seinen Vater... naja mir hätte aber auch schon gereicht das er die Küche abfackelt beim Versuch zu kochen und alle Vorräte auf einmal verbraucht. Gut genug kritisiert es gab auch jede Menge Positives^^

Zou


Bariete lässt sich mit zwei Bananen von Carrot bestechen Very Happy  Vielleicht haben wir hier schon unseren Verräter auf Zou gefunden^^ Inuarashi vermutet ja das Jack mit einer Vivre Card Zou gefunden hat. Wahrscheinlich is es auch die einzige Möglichkeit Zou zu finden, weil die Insel sich ja bewegt...Das Jack noch lebt war schon zu befürchten, wahrscheinlich hat er auch den Angriff auf den Marine Konvoi nur überlebt, weil er Fischmensch oder halb Fischmensch ist. Aber auch ne elegante Lösung von Oda, so macht Jacks wahrscheinliches Überleben durchaus Sinn. 

Kaido und Kid


Tja was soll man zu den beiden sagen...Freunde werden die wohl nich mehr^^ Das Kid jetzt richtig bestätigt Kaidous Gefangener ist hat mich beim lesen schon irgendwie runter gezogen. Kid war seit dem Sabody Archipel einer meiner Lieblings Charakter und der perfekte Rivale für Ruffy. Law ist ja mittlerweile schon fast zu nen Freund geworden...auch wenn er das nicht will^^
Bin mir nich sicher aber Kaidou hat durch das neue Kapitel, zu seinen Psychischen Problemen auch noch nen Alkohol Problem bekommen... jedenfalls gefällt er mir als "Psycho-Bad Ass - Säufer" richtig gut^^  

Sunny Gruppe


Irgendwie wird mir Carrot immer sympatischer, erst knabbert sie an Ruffy herum dann an Pedro, wahrscheinlich ist ihr Möhrchen Vorrat schon aufgebracht^^ So kleine Details mag ich ja und machen nen Charakter für mich erst rund und liebenswert. Ich will nicht unnötig ne wer wird der nächste Strohhut Diskussion anzetteln, aber für mich steht Carrot ziemlich weit oben auf der Liste der Anwärter für nen Platz auf der Sunny. Genial fand ich den Übergang von der Sunny Gruppe zu Sanji auf Big Moms Schiff. Bin mal auf Choppers Reaktion gespannt wenn sie merken das es Zuckerwatte regnet.

Sanji 

Der arme Sanji... jetzt ist seine "Verlobte" enthüllt. Wenn er aus dem Big Mom Arc ohne Ring am Finger rauskommt hat er bei mir richtig an Respekt gewonnen, denn Purin is schon nicht unbedingt hässlich^^ Da kann sich Sanji als Charakter mal wirklich weiter entwickeln, sein ständiges Nasenbluten is ja schon nen ernstes Problem für ihn in der One Piece Welt, denn die meisten weiblichen Chars haben ja schon mindestens nen C Körbchen...naja ich will nicht ins perverse abdriften,also wars das erstmal von meiner Seite.

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 664962
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 19:36

   

Das Kapitel heute fand ich so lustig ich habe echt nicht erwartete das es weiter mit der Zeitung geht aber gut, sehr gut sogar in meinen Fall Ruffys Reaktion auf das Bild vom seinen Vater ich hab gelacht ein Teilerfolg jetzt nur noch irgendwann das Treffen und ich bin happy *__*
Das Bild nunja es sieht ähm bescheiden aus ja ich glaub so kann ich es ausdrücken Very Happy
Ach Ruffy du kommst nunmal mehr nach deinem Großvater das ich eh besser, wenn er mehr nach Dragon kommen würde dann (wobei vielleicht hat Dragon auch diese Schlafkrankheit, hoffentlich nicht^^) würde Ruffy mehr nachdenken und das würde zum ihm nicht passen. Ruffys Kochkünste sind genau wie ich's erwartet  habe schlecht, die Sunny fast abgefackelt und sie haben nix mehr zu Essen, Sanji muss dringend zurück. Zu Jack irgendwie hat er ne Ähnlichkeit mit Hody, das war mein erster Gedanke. Kaido der Typ ist seltsam ich meine er ist Kaiser und heult mir würde das ja zu denken geben aber gut,, zu Kid ja ich glaube man wird mir meinen Wünsch nicht erfüllen und ihn sterben lassen, ich kann gut und gerne auf ihn verzichten. Ob Sanji wirklich Pudding heiraten wird (wie das klingt Very Happy) vielleicht lassen sie sich nach kurzer Zeit scheiden oder Pudding sagt plötzlich ich glaube er ist nicht der richtige.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 781522
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 19:38

   

@D.erFuchs schrieb:
Das er sich an Dragon seinen Vater nicht erinnert is schon ziemlich übertrieben.

Naja, hier muss man aber einfügen, sofern mich meine grauen Zellen nicht im Stich lassen, dass Ruffy seinen Daddy hier zum ersten Mal gesehen hat. Also sein Gesicht gesehen hat und darauf auch dieser entsetzte Gesichtsausdruck. Vom Namen und was für eine Stellung er hat, dass dürfte Ruffy noch wissen (immerhin hat er gewitzt kombiniert, dass Blackbeard die Revos wegen Burges angegriffen hat), aber ich glaube nicht das Ruffy jemals seinen Vater gesehen hat. Von daher geht die Reaktion für mich schon in Ordnung^^.

Tante Edith:
@D.erFuchs schrieb:
Ruffy müsste aber doch eigentlich seit Water 7 wenigstens einmal zufällig den Steckbrief von Dragon gesehen haben. Ich mein Dragons Steckbrief hängt doch sicher an jeder Ecke. Er ist ja immerhin der meist gesuchte Man in OP^^

Naja, ist ja nicht so, dass Ruffy sich groß für seinen Vater interessiert^^. Immerhin macht er sich in diesem Kapitel sogar mehr Sorgen um Sabo, als um seinen eigenen Vater. Und bis zu Water 7 wusste er quasi gar nichts von seinem Vater, wahrscheinlich nicht mal wie er hieß. Wie mit seiner Mutter. Ich bezweifel auch, dass sich Rffy einfach mal so Steckbriefe anschaut, zudem müsste auf diesen dann auch drauf stehen, dass Dragon der Anführer ist. Ansonsten würde ihn Ruffy auch da nicht erkennen^^. Ich denke mal, Oda hätte uns so einen Moment auch bestimmt gezeigt, wenn Ruffy zum ersten Mal seinen Vater sieht.
Und zuletzt kann man sich Fragen, ob es für die Revos überhaupt ein Kopfgeld gibt^^?



Zuletzt von KillingTime am Do 21 Apr - 21:48 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 514201
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 20:04

   
Mal wieder ein richtig schönes Kapitel.

Ruffy war mal wieder der knaller er sieht zum ersten aml ein Bild seines Vater´s und stellt nur fest das er im nicht wirklich ähnlich sieht.

2 Dinge wundert mich aber nach dem ich das Kapitel gelesen haben.
1. Jack nun sieht es so aus als sei er ein Fischmesch od halb Fischmensch. Nur er hat ja auch eine TF gegessen. Soll das etwa heisen das jeder Fischmensch der eine TF isst wie ein Stein zum Meeres Grund sinkt. Aber weiter lebt nur das er sich nicht mehr bewegen kann.
2. Die Tochter von Big Mom sieht ihrer Mutter nun ja nicht wirklich ähnlich. Da bin ich mal gespannt sie dann nun wirklich wie auf den Bild aussieht od aber ob da noch irgend etwas schreckes daraus wird.

RoronoaZoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 591348
Dabei seit Dabei seit : 21.06.12
Ort Ort : Shimotsuki

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 20:47

   
So nach einer Ewigkeit melde ich mich auch mal wieder zu Wort^^

Gefangener Kid:

Es wird hier finde ich vergessen zu erwähnen, dass Kid nicht alleine Kaido gegenüberstand, sondern als Kaido vorgestelt worden ist in Kapitel 795, Kaido allein der Kid-Allianz (Kid, Apo, Hawkins) gegenüberstand und unversehrt in einem bestimmten Land, welches wahrscheinlich Wanu ist sich Hucke vollseuft^^

Finde seine Reaktion gut gegenüber seiner Crew die jetzt einige Bedenken bezüglich der Strohhutallianz hat. In meinen Augen genau richtig Kaido. Whitebeard wäre ähnlich ausgerastet.

Kaido macht nur klipp und klar fest das die Strohüte keine Bedrohung für ihn sind.


Das mit Jack finde ich mysteriös, finde aber auch, dass die den nicht am Leben hätten lassen müssen...hatte genug Srceentime in meinen Augen.

Die Sache mit dem zerstörten Bartigo hätte auch wohl niemand gedacht, denke aber das die wichtigen Leute alle wohlauf sind.

Komm ich nun noch zum letzten Teil mit Sanji...der steckt jetzt in einer Misere Very Happy:D

Am sonsten Standarthumor von Oda in dem Chap.

ps.: schönen Abend euch noch Wink

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 697
Kopfgeld Kopfgeld : 577919
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 21:25

   
Killing Time schrieb:
Naja, hier muss man aber einfügen, sofern mich meine grauen Zellen nicht im Stich lassen, dass Ruffy seinen Daddy hier zum ersten Mal gesehen hat. Also sein Gesicht gesehen hat und darauf auch dieser entsetzte Gesichtsausdruck. Vom Namen und was für eine Stellung er hat, dass dürfte Ruffy noch wissen (immerhin hat er gewitzt kombiniert, dass Blackbeard die Revos wegen Burges angegriffen hat), aber ich glaube nicht das Ruffy jemals seinen Vater gesehen hat. Von daher geht die Reaktion für mich schon in Ordnung^^.
Mmmhh ich glaub deine grauen Zellen haben dich nicht im Stich gelassen^^ Wenn ich mich richtig erinnere hat Ruffy damals auf Water 7 von Garp nur den Namen von seinem Vater bekommen... Ruffy müsste aber doch eigentlich seit Water 7 wenigstens einmal zufällig den Steckbrief von Dragon gesehen haben. Ich mein Dragons Steckbrief hängt doch sicher an jeder Ecke. Er ist ja immerhin der meist gesuchte Man in OP^^

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 453307
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 21:35

   
Bin gespannt, ob die Tochter wirklich so hübsch aussieht wie es auf den Bild der Fall ist. Ihre Stirn ist außerdem von ihren Haaren bedeckt. Vielleicht hat sie drei Augen? Ansonsten muss wohl Nami bei diesen Arc um Sanji kämpfen. Vielleicht kommt es sogar zur Konfrontation zw. Nami und Purin, wo wir unter anderem Namis neue Technik, die uns ja schon vorgestellt wurde, sehen werden? Aber im Endeffekt sieht sie auf den ersten Blick erstmal so aus, dass sie keiner Fliege etwas antun würde, vielleicht es sogar dazu kommt, dass man dann für den Krieg gegen Kaido, Big Mum an der Seite hat. Ein ungefähres Forshawding hat uns ja schon Ruffy geboten in einen Kapitel, wo er sagt, "wenn es schon zur Heirat kommt, soll es eben so kommen". Ihn ist das in erster Linie völlig egal, ob Sanji verheiratet ist oder nicht. Bin aber gespannt, wie er darauf dann reagiert, wenn Big Mum sagt, dass die Strohhüte nun Untergeordnete sind von Big Mum.... Das wird Ruffy, der einen Dickschädel hat, nicht gefallen. Very Happy

Edit: Habe mal einbisschen nachgeschaut, wie die Dreiäugige von Big Mum aussah. Da ist schon eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928628
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 21 Apr - 23:27

   
Gutes Kapitel, Kaidou wird eindeutig in den Fokus gerückt. Der ist schon ziemlich komisch drauf wenn er betrunken ist.
Lebt Kid eigentlich nur damit die anderen Rookies aus der schlimmsten Generation sehen das es zwecklos ist sich gegen Kaidou aufzulehnen? Kaidou hat ja eigentlich keinen Grund Kid am Leben zu lassen. Frage mich was aus Killer und Hawkins geworden ist, vor allem beim erstgenannten. Hawkins dürfte mMn geflohen sein.

Jack lebt also noch, scheint wirklich ein Fischmensch zu sein. Hab gradeben nochmal die alten Kapitel auf dem FMI-Arc durchgeblättert. Vander Decken (TF ist die Ziel-Frucht) hatte in Kapitel 616 eindeutig eine Luftblase als er sich durchs Wasser geschossen hat, daher gehe ich davon aus, dass er im Wasser ertrinken würde. Ich frage mich wie Jack im Wasser überleben kann. Vielleicht durch Training?

Ruffy liest keine Zeitung und es ist im prinzipiell egal wer sein Vater ist. Ich denke dass ihn selbst die Revo-Armee egal wäre, wenn nicht Sabo Mitglied wäre.
Frage mich wieso die anderen Ruffy kochen lassen, jeder andere hätte das besser hingekriegt (und vor allem nicht sämtlich Vorräte auf einmal verbraten). Jetzt ergibt sich ja auch noch das Problem, dass man auf Whole Cake Islandauch noch Proviant holen muss für die Fahrt nach Wa no Kuni, ansonsten kann selbst Sanji nix mehr machen.

Bei Pudding handelt es sich mMn ziemlich sicher um die Frau mit den drei Augen. Die Haare verdecken das dritte Auge ziemlich genau, vergleicht auch mal die Wimpern und die Gesichtszüge. Da passt alles zusammen.
Momentan ist Sanji noch verknallt, aber man muss mal abwarten wenn er sieht das seine Zukünftige drei Augen hat. Das wird Sanji sicherlich nicht sehr begeistern Very Happy
Mal was anderes zum Thema Hochzeit: Gibst in One Piece eigentlich bis jetzt Scheidungen?

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295717
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 7:52

   
War ein aufschlussreiches und interessantes Chapter.
Bin froh, mal wieder Sanji gesehen zu haben. Er ist also jetzt an der Insel angekommen. Mich verwundern diese 28 Stationen, was ist deren Funktion?
Und wie wollen die das anstellen, dass jedes Schiff abgeschossen wird, wenn es sich der Insel zu sehr nähert. Das Schiff von Big Mum fasziniert mich immer noch, weil s einfach mal singen kann Very Happy

Scheinbar steht auch der Erfolg der Mission bei den Untergebenen von Big Mum über allem anderen. So war es auch absolut genehm, dass Bege Pekoms niederschießt, weil er seine persönlichen Gefühle mit reinbringt. Bege steht sicher auch über Pekoms. Hätte ich nicht gedacht.

Ich habe mir, wie auch @monkeyDDragon noch einmal das Kapitel angeschaut, wo Big Mum mit Ruffy telefoniert und das Mädchen erkennbar war. Das sieht schon sehr ähnlich aus, der einzige Unterschied, den ich gefunden habe, sind die Haare. Bei Purin hängen sie als Pony im Gesicht und hat 2 Zöpfe, bei der anderen sind die Haare auf der einen Seite lang gelassen, nur ein Zopf gebunden und das dritte Auge ist erkennbar.

Ich frag mich, wie Kidd seine Mannschaft überlebt hat und was die nun machen. Die Bemerkung von Kaido, dass die Schlimmste Generation bisher nur Piraten "gespielt" haben, empfinde ich als Highlight in diesem Kapitel, weil es einfach schon genug Auskunft über die Situation und Machtkämpfe in der Neuen Welt gibt. Bestens untermalt mit der Aktion mit seinem eigenen Mann und dem Steckbrief von Ruffy, denke mal, hätte er sehr ernst zugeschlagen, würde der arme Mann immer noch fliegen^^
Nur die Stimmungsschwankungen von Kaido gefallen mir nicht so sehr. Ist zwar lustig, wenn er so eingeführt wird, aber wenn es immer so bleibt, dann ist das Verhalten eines Kaisers nicht würdig. Egal, wie viel Kraft er hat. Besonders, weil er in Kapitel 795 so badass dargestellt wurde!

Die Szene mit der brennenden Sunny muss ich nicht nochmal reflektieren, wurde hier bereits in alle Einzelteile zerlegt. Carrotts verhalten fand ich da besser, dass sie an jedem rumknabbert und die Versuche Choppers Aufmerksamkeit zu erlangen!
Das Essen war, wie zu erwarten, ungenießbar. Alle Vorräte leer...tja jetzt haben sie den Salat.

Das Jack lebt ist krass, aber nicht unvorstellbar gewesen. Wäre ja auch irgendwie inhaltslos den Antagonisten, der seit 20 Kapiteln sehr hervorgestochen ist, einfach so ohne Kampf zu töten. Er ist demnach aber ein Fischmensch und nun macht seine Maske auch einen Sinn und seine übertriebene Kraft und Ausdauer. Ich meine, wer einen 5-tägigen Kampf gegen die Minks aushält, hat doch irgendeine komische Fähigkeit.. bei ihm sind es eben die Gene. Leider haben wir nicht erfahren, was mit seiner Crew geschehen ist. Denke aber auch nicht, dass die noch relevant sind.

Alles in Allem kann man sagen, dass das ein echt cooles Kapitel war, welches es schaffte durchgängig eine Spannung im Leser hervorzubringen und es vollbrachte mit einem Standard-Cliffhanger so viele Fragen zu stellen. Was ist Purin? Wer ist Purin? Will Purin heiraten? Was wird Sanji tun? Werden es die Strohhüte rechtzeitig schaffen? Was ist mit Sabo? Wird Jack gefunden? Was wird Kidd tun? Was wird Kaido tun? Was wird Ruffy tun? Was wird aus dem Mann, der übern Ozean geflogen ist? Wie geht's der Sunny? Was wird Ruffys Crew tun? Aber die größte Frage des Chapters ist wirklich:
Werden wir demnächst mehr über Germa 66 erfahren?
Glaube jeder versteht, dass jetzt die Zeit ist, in der es eine Qual darstellt, auf Donnerstags zu warten, weil alle Kapitel so heftig abgehen werden.
Da kann man gleich in dem Thread "Abstieg oder Anstieg von One Piece" übergehen und sagen, dass der Prolog abgeschlossen ist und der heftige Teil beginnen wird.

Mfg

Roronoa.Zoro
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 3
Kopfgeld Kopfgeld : 79801
Dabei seit Dabei seit : 19.04.16
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 8:49

   
Richtig geiles Kapitel. So kann es weitergehen. Smile

Ruffy wie gewohnt planlos was seinen Vater angeht. Very Happy
Und dann fackelt er fast das ganze Schiff ab: der ganz normale Wahnsinn eben.

Die Bestechung des Affen mit Bananen fand ich lustig, auch wenn's auf der Hand lag. ^^

JACK

Gott sei Dank lebt der Kerl noch. Dachte schon Zorro bekommt nie einen ordentlichen Gegner. Wink
Aber es scheint so als könne er nicht unbegrenzt unter Wasser überleben, da er sagt, es müsse ihn "verdammt nochmal jemand da raus holen".

Und das Kapitel macht Kaido auch noch menschlich. Wer hätte damit gerechnet?!
Wie ein kleines Kind: "Ich wollte unbedingt eine Crew, die nur aus Teufelsfruchtnutzern besteht!"
Und dann noch "Armer Joker. Du warst einfach zu schwach." Das zeigt Seiten an Kaido, die niemand vermutet hätte, oder?

Das dieser Eierschalen-Typ Tamago auch so skrupellos ist, hätte ich nicht gedacht. Krass.
Anscheinend will Mum Sanji nur haben, um immer gut zu essen. Very Happy

Gut, auf der letzten Seite hätte fast jede Frau abgebildet sein können, Sanji hätte so reagiert. Endlich geht es auch mal in seine Richtung.

Uterusfertilizer schrieb:
Was wird aus dem Mann, der übern Ozean geflogen ist?
Definitiv wichtigste und interessanteste Frage. Laughing

In diesem Sinne, schöne Restwoche!

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1636072
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 9:09

   
@Roronoa.Zoro schrieb:
Richtig geiles Kapitel. So kann es weitergehen. Smile

JACK

Gott sei Dank lebt der Kerl noch. Dachte schon Zorro bekommt nie einen ordentlichen Gegner. Wink
Aber es scheint so als könne er nicht unbegrenzt unter Wasser überleben, da er sagt, es müsse ihn "verdammt nochmal jemand da raus holen".


Zorro bekommt doch einen angemessenen Gegner, den Shogun. Der passt viel besser zu Zoro.

Denke schon das Jack da länger aushalten kann, solange er atmen kann. So wie ich es verstanden habe, soll nur jemand schnell kommen, um ihn aus seiner misslichen Lage rauszuholen, weil er sich nicht mehr bewegen kann. Irgendwann stirbt er natürlich, wegen Verhungern, wenn ihn niemand findet.


Aber Pekoms kann doch noch gar nicht komplett bei BigMom unten durch sein! Wenn dem so wäre könnte Pekoms Ruffy gar nicht einschmuggeln. Aber da Sie mit dem SH-SChiff kommen, wo ganz groß die Flagge von Ruffy drauf ist, fällt das ja sofort auf, egal wie gut die Abwehrmaßnahmen bei der Whole Cake Insel sind. Hier bin ich mal gespannt, wie Oda das löst. Die könne mit dem Schiff niemals die Insel an steuern, offensichtlicher geht's fast kaum noch.

Das U-Boot benutzen von weit weg?! Wäre wohl die beste Option an ihrer Stelle im Moment.
Also wenn Pekoms bald nicht über die Sicherheitsmaßnahmen erzählt, fahren Sie definitiv in die Falle rein, denn darauf gefasst sind Sie im Moment ja nicht auf dem Schiff.

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295717
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 10:26

   
@MonkeyDDragon schrieb:

Das U-Boot benutzen von weit weg?! Wäre wohl die beste Option an ihrer Stelle im Moment.
Also wenn Pekoms bald nicht über die Sicherheitsmaßnahmen erzählt, fahren Sie definitiv in die Falle rein, denn darauf gefasst sind Sie im Moment ja nicht auf dem Schiff.

Aber soweit ich das mal gelesen habe, ist nicht sonderlich viel Platz in dem U-Boot-Hai. Da passen glaube nur 3 Leute rein und die Crew besteht derzeit aus 4 Strohhüten und 3 Minks. Wird also mehr als eng.
Vllt will Pekoms ja, dass sie in die Falle laufen, bringt ihm sicher Pluspunkte bei Charlotte Linlin. Da kommt bestimmt dann auch Pedro ins Spiel.

trebor1903
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 67
Kopfgeld Kopfgeld : 503570
Dabei seit Dabei seit : 25.11.12

Benutzerprofil anzeigen http://www.kariäs.de

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 11:09

   
@Monky D. Garp schrieb:
Jack lebt also noch, scheint wirklich ein Fischmensch zu sein. Hab gradeben nochmal die alten Kapitel auf dem FMI-Arc durchgeblättert. Vander Decken (TF ist die Ziel-Frucht) hatte in Kapitel 616 eindeutig eine Luftblase als er sich durchs Wasser geschossen hat, daher gehe ich davon aus, dass er im Wasser ertrinken würde. Ich frage mich wie Jack im Wasser überleben kann. Vielleicht durch Training?

Ganz einfach, er ist ein Fischmensch und kann unter Wasser logischerweise atmen. Da wird hier viel zu sehr versucht um die Ecke zu denken. Teufelsfruchtnutzer unter Wasser: Können nicht schwimmen, sich nicht bewegen und die Teufelsfrucht nicht einsetzen. Ergo kann Jack jetzt so lange da liegen, bis er verhungert, an Altersschwäche stirbt oder gerettet wird.

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295717
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 11:37

   
@trebor1903 schrieb:
@Monky D. Garp schrieb:
Jack lebt also noch, scheint wirklich ein Fischmensch zu sein. Hab gradeben nochmal die alten Kapitel auf dem FMI-Arc durchgeblättert. Vander Decken (TF ist die Ziel-Frucht) hatte in Kapitel 616 eindeutig eine Luftblase als er sich durchs Wasser geschossen hat, daher gehe ich davon aus, dass er im Wasser ertrinken würde. Ich frage mich wie Jack im Wasser überleben kann. Vielleicht durch Training?

Ganz einfach, er ist ein Fischmensch und kann unter Wasser logischerweise atmen. Da wird hier viel zu sehr versucht um die Ecke zu denken.
Mag sein, dass viele da zu angestrengt denken und den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Das geb ich gerne zu, aber was wäre, wenn.... so musst du es sehen!

@trebor1903 schrieb:
Teufelsfruchtnutzer unter Wasser: Können nicht schwimmen, sich nicht bewegen und die Teufelsfrucht nicht einsetzen. Ergo kann Jack jetzt so lange da liegen, bis er verhungert, an Altersschwäche stirbt oder gerettet wird.

Wir hatten noch nie, laut meines Wissens, den Fall, dass ein Fischmensch eine TF gegessen hat. Deshalb wissen wir nicht, wie sich die Nebenwirkungen auf Fischmenschen auswirken. Er sollte ja, auch wenn er sich nicht bewegen kann, in der Lage sein, Fische zu rufen oder mit denen zu kommunizieren.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1636072
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 11:55

   
Uterusfertilizer schrieb:
@trebor1903 schrieb:
@Monky D. Garp schrieb:
Jack lebt also noch, scheint wirklich ein Fischmensch zu sein. Hab gradeben nochmal die alten Kapitel auf dem FMI-Arc durchgeblättert. Vander Decken (TF ist die Ziel-Frucht) hatte in Kapitel 616 eindeutig eine Luftblase als er sich durchs Wasser geschossen hat, daher gehe ich davon aus, dass er im Wasser ertrinken würde. Ich frage mich wie Jack im Wasser überleben kann. Vielleicht durch Training?

Ganz einfach, er ist ein Fischmensch und kann unter Wasser logischerweise atmen. Da wird hier viel zu sehr versucht um die Ecke zu denken.
Mag sein, dass viele da zu angestrengt denken und den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Das geb ich gerne zu, aber was wäre, wenn.... so musst du es sehen!

@trebor1903 schrieb:
Teufelsfruchtnutzer unter Wasser: Können nicht schwimmen, sich nicht bewegen und die Teufelsfrucht nicht einsetzen. Ergo kann Jack jetzt so lange da liegen, bis er verhungert, an Altersschwäche stirbt oder gerettet wird.

Wir hatten noch nie, laut meines Wissens, den Fall, dass ein Fischmensch eine TF gegessen hat. Deshalb wissen wir nicht, wie sich die Nebenwirkungen auf Fischmenschen auswirken. Er sollte ja, auch wenn er sich nicht bewegen kann, in der Lage sein, Fische zu rufen oder mit denen zu kommunizieren.

Können nicht nur Meerjungfrauen (Meermänner) mit Fischen sprechen! Jimbei ist da eine Ausnahme, weil er mit seiner Rasse (Walhaie, glaube ich) sprechen kann.

Wir hatten schon einen Fischmenschen mit Teufelskräften (Vander Decken). Und er brauchte ein Luftblasse, das er unter Wasser sich bewegen konnte, sonst hätte er das selbe Problem, wie Jack jetzt.

Die Auswirkungen sind ja die selben: Seewasser macht einen Teufelsfruchtnutzer unfähig und dieser verhält sich wie ein Stein im Wasser.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668724
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 12:23

   
Das Jack ein Fischmensch ist, hat mich schon überrascht. Sein Kieferschutz war auch clever eingebaut, niemand hat damit gerechnet. Gut gemacht Oda. Als Fischmensch gefällt mir Jack jetzt irgendwie richtig gut. Lustig ist auch die Tatsache, das ein Fischmensch eine Mammutfrucht gegessen hat ;-)

Das Ruffy die halbe Sunny ab brutzelt und das Essen versaut, hätte Ruffys Freunde aber erahnen können. Das er Marmelade und Fischgräten verwendet hat und den Reis vorher nicht gekocht hat, war auch klasse. Den Revos scheint es gut zu gehen. Das Ruffy mehr Interesse an Sabo anstatt seinen Vater hat, kann ich zwar verstehen aber da habe ich schon mehr erwartet.

Sanji ist nun wirklich in einer Zwickmühle. Aber irgend ein Haken ist sicher an der Sache. Von Pudding haben wir nur den Oberkörper gesehen. Sie könnte einen verformten Unterleib haben oder Tentakelfüße etc. Es würde mich nicht wundern wenn wir Oda wieder auf den Leim gehen.

Dann wurde noch gesagt das BigMum über Sanji, Jeff und der SHB Bescheid weiß und ihm zugetan ist. Hört sich für mich nicht nach einen Monster an. Sanjis Vater scheint die Heirat aber unbedingt zu wollen.

Noch eine Sache: Als BigMums Schiff an diesen Dock 28 (oder was auch immer) angelegt hat, wurde gesagt das man alle NichtBigMumSchiffe versenkt hätte. Wie soll den bitte die Sunny dort anlegen und wie viele Docks haben die da eigentlich?

Insgesamt aber ein super Kapitel. Dass erinnert mich wieder an die OP Anfangszeit wo es an Informationen und Storygeschwindigkeit nur so hagelte. Einfach großartig!

Tei_Chi
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 27
Kopfgeld Kopfgeld : 165903
Dabei seit Dabei seit : 03.03.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Fr 22 Apr - 19:11

   
Fragen die sich mir während des Kapitels gestellt haben:

Wie kann Blackbeard so schnell auf Bartigo sein?
Wenn ich mich nicht verrechnet habe ist seit dem Anruf von Burgess und dem Angriff auf Bartigo nur ein Tag vergangen. War Blackbeard also in der Nähe, kann er sich schneller fortbewegen als andere, oder ist es ein Fehler in der Story?


Warum fängt es genau dann an zu stürmen, als Ruffy das Bild von seinem Vater sieht und Dragon thematisiert wird?

Ich hab zuerst gedacht das Dragon etwas damit zutun haben könnte. Dadurch das es später allerdings geschneit hat auf der Sunny glaub ich inzwischen eher, dass es einfach nur an den Wetterverhältnissen in der neuen Welt gelegen hat. Was allerdings bleibt ist die Tatsache, dass die Revolutionäre ein neues Versteck benötigen und ein zwischenzeitliches Unterkommen auf der Sunny wäre zumindest Storrytechnisch reizvoll, auch wenn es nicht zu Dragon passt Ruffy in seine Angelegenheiten hineinzuziehen.

Wie wird sich die Crew weiter ernähren?
Dadurch, dass Ruffy alle Vorräte verbraucht hat wird es versorgungstechnisch eng bei sieben Personen. Die Reise geht immerhin noch ein par Tage, da Sanji ja deutlich vor den Strohüten losgesegelt ist und einige Tage nachdem die Sunny gebrannt hat immernoch nicht da ist. Einzige Möglichkeit die mir einfällt ist angeln. Hoffe das das noch thematisiert wird und nicht unter den Tisch fällt.

Warum wird Kid gefangen gehalten?
Ich denke das Kid zu stark ist um einfach getötet zu werden. Nicht das Kaido es nicht könnte, aber es wäre ja eine Verschwendung. Denke Kaido wird ihn noch für irgendetwas benötigen. Entweder hat Kid Informationen die er haben will, oder Kaido hofft ihn noch rekrutieren zu können. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass er ihn noch etwas foltern möchte und nur sadistische Gründe für die Gefangenschaft sprechen.


Zu Sanji muss ich sagen, dass ich ebenfalls mit so einer Reaktion gerechnet habe, bei eigentlich fast jeder weiblichen Person aus OP. Ich bin eher enttäuscht, dass es sich nicht um Bonney handelt :-(

lg Tei



The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 128
Kopfgeld Kopfgeld : 299408
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 16:07

   
Das Kapitel war mega scheiße!
Der verschwenderische Akt bzw. der Kokolores von Oda könnte mit dem Tod seiner Oma zusammenhängen. 50% solide und 50% Müll. Aber trotzdem mein Beleid an ihm.
Im Chapter wurden sehr viele unnötige Scenen eingebaut, so wie die Scenen mit Sunny-Trupp hätte man locker auf 1-2 Seiten packen können. Omnipräsent war das schon immer ein Problem.

Sunny-Trupp: Luffy sah zum ersten mal ein Steckbrief von seinem Vater. Er schien sich auch Sorgen um Sabo zu machen, Pedro hat ihm die Sorge abgenommen. Bereits erwähnt(Im Chapter) wäre Dragons Niederlage, eine große Neugigkeit, die nicht verschwiegen werde. Zudem wurde die Begegnung der Blackbeard und Ciperhol berichtet, von einer unbekannten Person.
Handelt es sich hierbei um Absalom? Wie ist der Kampf zwischen Dragon und Blackbeard, Ciperhol ausgegangen? Ich würde es für entäuschend empfinden wenn Blackbeard gegen die Cipherhol verloren hat. Irgendwie will ich mich nicht mit diesem Gedanken anfreunden. Der Hauptantagonist verliert gegen einen Rob Lucci, der noch vor 2 Jahren gegen Luffy verlor? Natürlich ist das kein Argument, da wir noch nichts über die anderen Agenten wissen, welche zentrale Rolle sie in der Story haben.

@MonkeyDDragon schrieb:
Also mit der Weltregierung und den höchsten Rängen der Marine legt sich Blackbeard nicht gerne an, abgesehen von Marine War. Aber da war er doch viel schwächer als heute. Warum macht er jetzt eher einen Rückzug. Schwierig zu sagen, wenn wir nur so wenig Informationen haben.

Du erwähnst, dass Blackbeard gegen Ciperhol flieht weil er kein Bock hat, aber gegen Dragon kämpfen möchte? Ich finde, dass Argument schwach. Folgende Argumente fallen mir ein.

BBB und Revolutionäre

-Blackbeard und Ciperhol fliehen, tatsächlich besitzt Dragon eine enorme Kampfkrat. Sodass beide Parteien geschlagen werden.

-Blackbeard wird von Dragon besiegt. Als er schwerverletzt ist, taucht die Cipherpol, mit anderem "starken Kandidaten", eventuell Admiral.

-Die Revolutionäre waren schon weg. Es gab keine Begegnung der Revolutionäre und Blackbeardbande. Vor dem Eintreffen der Insel waren die Revolutionäre verschwunden, bereits wichtige Information zerstört. Blackbeard hat angefangen die Insel zu zerstören. Danach traf die Regierung und Marine ein, Blackbeard bemerkte dies, vermeidete eine Konfrontation.


Das letzte Argument ist von allen die Unwahrscheinlichste. Warum sollte Dragon, alle Kommendaten nach Bartigo rufen?  


Jack:
Die rechte Hand vom Yonkou hat überlebt, was viele prognostiziert haben. Jack kann zwar Unterwasser atmen, dennoch aufgrund der Nebenwirkung der Teufelsfrucht, die dafür sorgt, dass er sich nicht bewegen kann. Höchstwahrscheinlich wird Jack gerettet werden, dank seine Vivre Card.


Eustass Kid und Yonkou Kaido
: Es wurde bestätigt, dass Kid verloren hat, stark verletzt wurde. Er hat viele Verletzungen davongetragen in der Konfrontation, scheint außerdem bewusstlos zu sein. Das Unterwerfen gegenüber Kaido hat er abgelehnt, da er seine Idealen treu bleibt, sich keiner Autorität beugt. Sympathisiert diesen Charakter im hohen Maß. Was mit dem Verbündetem Apo und Hawkings passiert ist, lässt sich spekulieren. Apo hätte sich schon vor der Allianz verbündet, dadurch wäre auch geklärt, woher Kaido den Stützpunkt kannte. Bei Hawkings kann man ausgehen, er sei geflohen oder besiegt. Das Entkommen war durch seine Teufelsfrucht möglich. Damals in Sabody Archipel konnte er Voodoopuppen aus dem Körper erschaffen, die jedesmal durch einen beliebigen Angriff aus dem Körper rauskam. So konnte er den Schmerz auf andere Menschen übertragen. Diese Interferenz, konnte er, sicherlich über die 2 Jahre, hinweg erweitern und andere Techniken erlernen. Seine Teufelsfrucht hat sehr viel Potenzial, einer der ersten Fähigkeiten, die eine Verwandlung und magische Kraft(Zoan und Paramecia in einem kombiniert).

Meine Argumente über Hawkings Konfrontation......

-Er lies Eustass Kid im Stich, nachdem Auftritt oder Niederlage. Durch seine Fähigkeit, konnte er eine Inteferenz erschaffen zwischen zwei Körpern

-Aus einem Ereignis aus gesehen, war er in der Lage, einen künstlichen Körper zu kontrollieren.


Zukunft von Kid: Sollte dies ein Zeichen dafür sein, dass Luffy, Law und Kid sich verbünden werden? Auf dem Sabody Archipel hatten alle Drei zusammengearbeitet. Und diesmal gegen Kaido? Theoretisch müsste nach seiner Niederlage,demzufolge auch seine Crew besiegt worden sein, als einziger überlebt. Vermutlich wird das in OP nicht der Fall sein. Ich denke, dass seine Crew überlebt haben, sich auf dem Weg machen um Kid zu befreien? Aber wie? Die Antwort: Hawkings konnte mehrere Inteferenzen erschaffen, wodurch er mehrere Körper transportieren konnte. Dies tat er, aus Bitte gegenüber Kid. Da Luffy und Law die richtigen Ansprechpartner für Hilfe sind. Kann ich mir vorstellen, dass Kid durch die Hand von Strohutbande gerettet wird. Kid müsste ja nicht gleich gerettet werden, sondern könnte mitten in der Konfrontation auftauchen. Während sich Law und Luffy im Kampf gegen Kaido befinden.



Zuletzt von RAIDER NATION am Sa 23 Apr - 22:42 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet
NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295717
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 17:57

   
RAIDER NATION schrieb:
Das Kapitel war richtig schei.ße und mittelmäßig.
Der verschwenderische Akt bzw. der Kokolores von Oda könnte mit dem Tod seiner Oma zusammenhängen. 50% solide und 50% Müll. Aber trotzdem mein Beleid an ihm.
Im Chapter wurden sehr viele unnötige Scenen eingebaut, so wie die Scenen mit Sunny-Trupp hätte man locker auf 1-2 Seiten packen können. Omnipräsent war das schon immer ein Problem.

Also, dass du das Kapitel scheiße fandest, kann man nicht ändern, ist eben der unterschiedliche Geschmack. Aber man kann sicher sein, dass es nicht am Tod von Odas Oma gelegen hat. Sonst hätten auch viele andere das Kapitel als schlechter empfunden, aber komischerweise ist es sehr gut angekommen, der Statistik zufolge. Außerdem hatte Oda dieses Kapitel seit Wochen fertig. Er zeichnet schon mehrere Wochen vorraus, bzw ist der Jump etwas vorraus, sonst würden die ja, falls oda mal länger braucht, einfach so kein Kapitel bringen, ohne Ankündigung!
Das unnötige Szenen dabei waren, fand ich nicht. Der Manga ist sowieso schon auf das wesentlich beschränkt und wenn du unnötige Szenen da siehst, dann schau mal die neuen Folgen des Animes..
Die Szenen auf der Sunny fand ich recht gut, man muss den Witz mit dem Kochen zb doch erstmal aufbauen, damit die Pointe (Schiff brennt) richtig zieht. Und nebenbei wurde einiges an Informationsmaterial gegeben. Lediglich bei der Reaktion von Ruffy auf seinen Dad kann ich deinen Ärger nachvollziehen...er ist nun schon ca 3 Jahre unterwegs und hat noch nie ein Bild seines Vaters in der Zeitung gesehen.. ist recht unwahrscheinlich, aber er liest halt auch keine Zeitung.
Die Charaktere wurden sehr gut dargestellt, beispielsweise Carrott, die immer irgendwo knabbern muss, oder die Reaktionen auf das Essen.
Zu so einer komplexen Geschichte gehört eben mehr dazu, als 24/7 Action und Drama. Da sind solche lustigen Zwischenfälle, Mysterien, Geheimnisse und ruhigen Aufklärungsprozesse der Schlüssel um die geschichte authentischer und realer zu gestalten. Und da ist Oda ja wohl wirklich nicht zu überbieten. Allein die Details lassen einen Geschichtenlesers Herz höher schlagen. ICh finde, er macht mit jedem Kapitel einen super-Job und legt wirklich sein gesamtes Herzblut hinein. Und wir können nur hoffen, dass ihn der Tod seiner Oma nicht total herunterzieht, nicht wegen der Geschichte sondern wegen seiner eigenen Psyche.

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 128
Kopfgeld Kopfgeld : 299408
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 20:17

   
Uterusfertilizer schrieb:
RAIDER NATION schrieb:
Das Kapitel war richtig schei.ße und mittelmäßig.
Der verschwenderische Akt bzw. der Kokolores von Oda könnte mit dem Tod seiner Oma zusammenhängen. 50% solide und 50% Müll. Aber trotzdem mein Beleid an ihm.
Im Chapter wurden sehr viele unnötige Scenen eingebaut, so wie die Scenen mit Sunny-Trupp hätte man locker auf 1-2 Seiten packen können. Omnipräsent war das schon immer ein Problem.

Also, dass du das Kapitel scheiße fandest, kann man nicht ändern, ist eben der unterschiedliche Geschmack. Aber man kann sicher sein, dass es nicht am Tod von Odas Oma gelegen hat. Sonst hätten auch viele andere das Kapitel als schlechter empfunden, aber komischerweise ist es sehr gut angekommen, der Statistik zufolge. Außerdem hatte Oda dieses Kapitel seit Wochen fertig. Er zeichnet schon mehrere Wochen vorraus, bzw ist der Jump etwas vorraus, sonst würden die ja, falls oda mal länger braucht, einfach so kein Kapitel bringen, ohne Ankündigung!
Das unnötige Szenen dabei waren, fand ich nicht. Der Manga ist sowieso schon auf das wesentlich beschränkt und wenn du unnötige Szenen da siehst, dann schau mal die neuen Folgen des Animes..
Die Szenen auf der Sunny fand ich recht gut, man muss den Witz mit dem Kochen zb doch erstmal aufbauen, damit die Pointe (Schiff brennt) richtig zieht. Und nebenbei wurde einiges an Informationsmaterial gegeben. Lediglich bei der Reaktion von Ruffy auf seinen Dad kann ich deinen Ärger nachvollziehen...er ist nun schon ca 3 Jahre unterwegs und hat noch nie ein Bild seines Vaters in der Zeitung gesehen.. ist recht unwahrscheinlich, aber er liest halt auch keine Zeitung.
Die Charaktere wurden sehr gut dargestellt, beispielsweise Carrott, die immer irgendwo knabbern muss, oder die Reaktionen auf das Essen.
Zu so einer komplexen Geschichte gehört eben mehr dazu, als 24/7 Action und Drama. Da sind solche lustigen Zwischenfälle, Mysterien, Geheimnisse und ruhigen Aufklärungsprozesse der Schlüssel um die geschichte authentischer und realer zu gestalten. Und da ist Oda ja wohl wirklich nicht zu überbieten. Allein die Details lassen einen Geschichtenlesers Herz höher schlagen. ICh finde, er macht mit jedem Kapitel einen super-Job und legt wirklich sein gesamtes Herzblut hinein. Und wir können nur hoffen, dass ihn der Tod seiner Oma nicht total herunterzieht, nicht wegen der Geschichte sondern wegen seiner eigenen Psyche.

Übertreiben muss man es auch nicht. Schreib doch gleich ein Roma. Außerdem was hat dieser sentimentale Müll mit dem Chapter 824 zutun?

Ich estimiere es als suboptimal, wenn man altera, linguale Synonyme iterativ apportiert.


D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 697
Kopfgeld Kopfgeld : 577919
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 20:46

   
@Raider
Also übertrieben hast du es wohl eher mit deinem "kritischen Beitrag", finde ich.

Raider Nation schrieb:
Das Kapitel war richtig schei.ße und mittelmäßig.
Der verschwenderische Akt bzw. der Kokolores von Oda könnte mit dem Tod seiner Oma zusammenhängen. 50% solide und 50% Müll. Aber trotzdem mein Beleid an ihm.
Im Chapter wurden sehr viele unnötige Scenen eingebaut, so wie die Scenen mit Sunny-Trupp hätte man locker auf 1-2 Seiten packen können. Omnipräsent war das schon immer ein Problem. 
Keine Ahnung ob du das ernst meinst oder einfach nur andere provozieren willst, aber ich will über sowas nicht groß nachdenken... 
Egal wie man ein Kapitel findet, ein Minimum an Respekt sollte man dem Werk und Künstler schon entgegenbringen. Wenn man nen Beitrag so anfängt du es gemacht hast, muss man sich nicht wundern wenn andere OP Fans solche Beiträge von dir nicht lustig finden.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden