Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 3:12

   
Ho,

ich würde gerne mal wissen, wie ihr zum Thema Unsterblichkeit steht.

Würdet ihr gerne unsterblich sein? Und aus welchem Grund?

Wenn ja, was für Bedingungen müssten dafür erfüllt sein?

Und außerdem, was würdet ihr mit der gewonnenen Zeit anfangen?

Sollte es Unsterbliche geben? Was für Aufgaben und Richtlinien sollte man dann finden?

Meine Einstellung dazu poste ich später, weil ich grad echt nich in der Lage dazu bin. xD

Ich bin sehr gespannt darauf eure Meinung dazu zu hören.

cyl, syl

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 12:32

   
Man will sich nicht umbringen, da man hofft, das man was bewirken kann, oder doch seine/en unsterblichen Lebenspartner/in findet, verzweifelt jedoch an der Tatsache all seine Freunde, Familie sterben zu sehen.

Unsterblichkeit ohne verletzlichkeit, wäre nicht nur ein Fluch für einen selbst, sondern auch ein Fluch für die Menschheit.

Also für mich wäre Unsterblichkeit das schlimmste, wie Generation um Generation an mir vorbei sterben und ich muss das alles mit erleben...

lore16
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 40
Kopfgeld Kopfgeld : 570394
Dabei seit Dabei seit : 07.10.11

Benutzerprofil anzeigen http://cookiecrafting.de.tf/

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 13:37

   
Ich bin auch klar gegen die Unsterblichkeit ^^
Was soll das denn bringen
unendliche Langeweile führt immer dazu etwas schlechtes zutun..
Jeder Mensch sollte sein Leben leben und dann sterben.
Wie Namiify schon gesagt hat macht es bestimmt kein Spaß alle seine Freunde Familie usw beim sterben zuzuschauen. Menschen die die Unsterblichkeit anstreben haben garantiert iwas schlechtes vor.


Die Unsterblichkeit nach dem Tot. (Himmel Hölle etc.) ist schon wieder was ganz anderes aber schwer vorzustellen ^^

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 624018
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 14:44

   
Yo hoho,

Ich klär mal alle Fragen der Reihe nach:

Würde ich gern unsterblich sein? An sich gesehen würd ich schon sagen ja, weil man sich dann keine Gedanken mehr darüber machen muss, wann man stirbt, wie man stirbt, was man bis dahin noch alles erreich muss, das ganze Kapitel fällt weg, somit auch i-wo der Druck. Man könnte "freier" leben.

Bedingungen die erfüllt werden müssten. Für mich wäre das, dass ich nicht der Einzige bin, sondern Freunde und Familie dann auch ewig Leben würden. Mitanzusehen wie immer wieder alle Menschen die man liebt sterben wäre nicht sehr erstrebenswert. Sollte ich also der einzige sein der Unsterblich wäre, dann wäre das mehr ein Fluch als ein Segen.

Was ich mit der gewonnen Zeit anfangen würde? Erstmal würd ich viele Sprachen lernen, vor allem Japanisch würde mich total reizen, dann Instrumente lernen, Klavier wär cool ^^ Und Reisen das darf auch nicht fehlen, man könnte sich die ganze Welt in Ruhe betrachten. 'N paar Animes und Mangas würd ich sicher auch sehen Very Happy

Aufgaben und Richtlinien. Also wenn dann müsste die Anzahl der unsterblichen stark begrenzt sein. Eben nur Freunde und Familie (klar die haben auch wieder Freunde etc. aber i-wo muss man dann doch nen Schlussstrich ziehen) Es kann ja nicht jeder unsterblich sein, da die Erde sonst nach wenigen Jahren aus allen Nähten platzen würde. Das ganze dürfte auch nicht offiziell stattfinden, sondern sollte geheim gehalten werden. Das bedeutet, immer wieder umziehen und auch öfter mal das Land wechseln (was ich sowieso anstreben würde =) )

Außerdem könnte man ja auch den Superhelden spielen und leben retten. Es müsste noch geklärt werden ob die Unsterblichkeit einen vor Krankheiten und sonstigen Verletzungen schützt. Denn wenn man ein unendliches Leben im Krankenbett verbringen müsste, wäre das ne schlimme Qual.

Der Gedanken daran regt schon zum träumen an. Bin gespannt was noch so für Meinungen kommen.

/cu
Sh4nkss

Spike_D_Spiegel
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 787
Kopfgeld Kopfgeld : 814363
Dabei seit Dabei seit : 14.03.10
Ort Ort : all around the universe :D

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 16:37

   
also zum thema unsterblichkeit kann ich euch nur " Die Chronik der Unsterblichen" von Wolfgang Hohlbein empfehlen,er begründet die unsterblichkeit und seine lauseln meiner Meinung nach in einer Art und Weise, die ich als durchaus durchdacht empfinde und welche auch sinn macht

da ich aber keine lust habe hier dieses riesenkonstrukt an idee,die hohlbein erstellt hat euch zu erläutern,solltet ihr das buch einfach selber lesen und euch faszinieren lassen^^

Gecko Moria
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 93
Kopfgeld Kopfgeld : 648419
Dabei seit Dabei seit : 24.01.11
Ort Ort : Thriller Bark

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:01

   
JA warum nicht es gibt gute und schlechte seiten daran es kann natürlich mahl möglich sein unsterblich zu sein aber wenn man unsterblich ist kann mann trotzdem noch sterben z.B ein auto überfährt jemand der eigentlich unsterblich where dann würde er trotzdem tot da liegen komisches Thema pale

IMazeran
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 170
Kopfgeld Kopfgeld : 594981
Dabei seit Dabei seit : 25.08.11
Ort Ort : zu Hause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:02

   
Leben; so vergänglich; zum Sterben geboren

Das Leben ist vergänglich und so soll es auch sein... meine Meinung
Jeder lebt so wie er es für richtig hält und tut wonach es ihn beliebt.
Hat man so nicht für ein Leben ausgesorgt? Brauch man wirklich eine längere Lebenszeit um Dinge zu erleben die in Wirklichkeit nichtig sind? Lohnt es sich wirklich... fraglich
Was macht man wenn man alles erlebt hat...
Für mich ein absolut irrsinniger Gedanke da es völlig unnötig ist.

Dieses soll jetzt natürlich die weitere Diskussion nicht hemmen macht einfach weiter Smile wenn jemandem mein Beitrag nicht passt einfach ignorieren

nike505
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 846
Kopfgeld Kopfgeld : 730824
Dabei seit Dabei seit : 03.01.11
Ort Ort : deutschland reicht :D

Benutzerprofil anzeigen http://www.facebook.com :D

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:05

   
Ich würde sagen, ich möchte nicht wirklich unsterblich sein, es sei denn, meine Familie ist es auch und natürlich zählt dazu noch meine Zukünftige Frau und Kinder.....
wenn wir alle Unsterblich wären, würde ich es wollen, warum auch nicht, einfach machen was einen gefällt haha Very Happy

wenn die es nicht wären, dann NIEMALS !
warum soll ich unsterblich sein, wenn um mich herum, die Menschen sterben, die ich liebe und für immer mit ihnen zusammen leben will ?

Rani
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 109
Kopfgeld Kopfgeld : 645476
Dabei seit Dabei seit : 20.02.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:19

   
Namiify schrieb:
Man will sich nicht umbringen, da man hofft, das man was bewirken kann, oder doch seine/en unsterblichen Lebenspartner/in findet, verzweifelt jedoch an der Tatsache all seine Freunde, Familie sterben zu sehen.

Unsterblichkeit ohne verletzlichkeit, wäre nicht nur ein Fluch für einen selbst, sondern auch ein Fluch für die Menschheit.

Also für mich wäre Unsterblichkeit das schlimmste, wie Generation um Generation an mir vorbei sterben und ich muss das alles mit erleben...

Kann dir nur zustimmen was bringt das einen wenn mann zusehen muss wie Famiele ,Freunde und Verwandte sterben.Das ist die Reinste hölle für wirklich jeden.Wenn es wirklich Unsterblichkeit geben würde würde niemand mehr das leben schätzen.Es ist wirklich blöd Unsterblich zu sein ausser mann will halt zugucken wie Famiele und so weiter sterben so einen Menschen hoffe ich mal gibt es nicht D: Natürlich gibt es auch viele schöne Dinge alles machen was mann schon immer mal wollte oder so ^^ aber ich glaube lieber stirbt man glücklich als Unsterblich zu sein.

Wie soll das eigentlich funktionieren bleibt mann dann für immer jung oder altert mann????

Spürt man schmerzen oder ist mann UNVERWUNDBAR????

usw....

Das sind fragen die mich zur Unsterblickeit interessieren würden wie das halt funktionieren soll usw........

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 624018
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:21

   
@Gecko Moria schrieb:
JA warum nicht es gibt gute und schlechte seiten daran es kann natürlich mahl möglich sein unsterblich zu sein aber wenn man unsterblich ist kann mann trotzdem noch sterben z.B ein auto überfährt jemand der eigentlich unsterblich where dann würde er trotzdem tot da liegen komisches Thema pale

lol
Also wenn jemand unsterblich ist, dann stirbt er auch nicht wenn ihn ein Auto überfährt.
Möglicherweise hat er dann Knochenbrüche und Verletzungen aber sterben kann er ja nicht, da er wie das Wort schon sagt UNsterblich ist^^
Oder seh ich das falsch?

/cu
Sh4nkss

Blackfire1412
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 685
Kopfgeld Kopfgeld : 740583
Dabei seit Dabei seit : 02.10.10
Ort Ort : Zuhause natürlich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 18:51

   
Das ist so ne Sache.. Ich finde es genauso wie Nami es schon beschrieben hat >.< Es wäre unsinnig. Wer will schon dass alle Generationen nacheinander vor sich hinrotten und man schaut zu?! xD Man soll einfach sein Leben leben und ich glaub sowieso dass der Himmel schöner ist als hier :3 Amen.

Jedoch die "Art und Weise" unsterblich zu sein wie Super-Man oder Hancock(Film: Will Smith) zu sein wäre schon noch cool Cool Ich meine wenn man schon unsterblich ist.. kann man doch auch Superkräfte haben Razz

MfG Blacky Wink

Spike_D_Spiegel
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 787
Kopfgeld Kopfgeld : 814363
Dabei seit Dabei seit : 14.03.10
Ort Ort : all around the universe :D

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 19:10

   
naja die sache ist ja die...was ist denn wenn man selbst garnicht entscheiden kann ,ob man überhaupt unsterblich werden kann oder nicht...meinetwegen gibt es eine krankheit( nehmen wir mal an aids) jeder mensch stirbt heutzutage daran...aber was ist,wenn es leute gäbe,die wie alle andern zum sterben verurteilt sind und dann aber es von den leuten 0,00001% schaffen und überleben...und somit das "tor" zur unsterblichkeit geöffnet ist,weil sie ja den tod im prinzip schon gesehen haben,ihnen aber noch ein langer weg bevorsteht..
d.h. sie sind normal wie jeder andere mensch und können aber verletzungen ein wenig schneller regnerieren etc als andere meinetwegen kratzer oder schnittwunden..
aber eben die leute noch genauso sterblich sind,nur ihre lebensspanne wesentlich erweitert^^

und an der stelle könnte man ja in die fiction abgleiten und sagen...was wäre denn wenn man ähnlich einem vampir die seelen der anderen unsterblichen aufnimmt und seine fähigkeiten und den schritt zur wahren unsterblichkeit immer einem schritt näher rückt^^
nur das dies eben jahrhunderte dauert^^(aber das ist an der stelle wirklich fiction Very Happy)

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259842
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 19:25

   
Klar ist unsterblichkeit was schönes, wenn interesieren schon die anderen? Freunde kann man immer wieder finden, heiraten ist auch nicht so schwer. Dann überlebe ich eben meine Enkel, ist doch egal. Ich hab ja noch deren Kinder und Kindeskinder.
Ich bin für unsterblichkeit, eindeutig!


So, ich hoffe den ersten Absatz hat niemand erstgenommen. Bevor ich eine ernstgemeinte Meinung abgebe, möchte ich Unsterblichkeit nochmal in Aspekte aufteilen:

Man lebt ewig und altert.
Man lebt ewig, altert aber nicht.
Man lebt ewig, kann aber durch Fremdeinwirkungen sterben.

Das erste Szenario ist das wohl unangenehmste. Man wird älter und älter und man kann garnichts dagegen tun. Was bringt es ewig zuleben, wenn man eh nicht mehr laufen, sprechen oder sonstiges kann? Eben, nichts. Man sitzt einfach nur da, und oft auf das vielleicht nie kommende Ende. Es gibt auch ältere Personen so ab 80 Jahren, die es ähnlich ergeht. Die natürliche Zeitspanne einen Menschen ist auf 122 Jahre begrenzt, da sind sich Religion und Wissenschaft einig. Aber warum können die Menschen so alt werden, wenn sie eh schon ab etwa der hälfte, also so ca. ab 60, langsam alt werden? Und zum vergleich wurden vor ein paar Jahrtausende die Menschen selten über 30. Hygene, Gesundheit und Lebensstand haben sich seitdem drasstisch geändert. Gut, manche Tiere werden in Gefangenschaft auch älter, aber wir spreche im Fall der Menschen über mehrere Jahrzehnte, wenn nicht sogar ein halbes Jahrhundert. Also, wenn die Menschen selbst aus heutiger sicht mehr als 50 Jahre älter wird als vor 5000 Jahren, fragt man sich wo die Unsterblichkeit am ende noch hinführt...

Das zweite ist dagegen schon viel angenehmer. Man kann tun und lassen was man will, man hat viel Zeit und kann viel gutes tun. Doch müsste man nicht theoretisch für immer ein Kind bleiben? Naja, dies ist das unwarscheinlichste von allen...

So, das dritte halte ich am möglichsten. Überlegt doch mal, ihr werden geköpft und lebt trotzdem weiter! Da ist doch logischer, dass man auch durch Unfälle sterben kann und so auch auf Leben achtet...


Naja, insgesamt kann ich nicht genau sagen ob ich gerne unsterblich wäre, zumal nicht genau sagen kann was unsterblichkeit ist.

Phantom
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 655
Kopfgeld Kopfgeld : 655832
Dabei seit Dabei seit : 20.06.11
Ort Ort : In the shadows

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mo 10 Okt - 19:31

   
Naja,also ich halte nichts von Unsterblichkeit auch wenn es auf den ersten Blick sehr verlockend klingt.
Es wurde ja auch schon oft genannt,dass dabei viele Generationen der eigenen Familie sterben werden,wenn diese nicht in die Unsterblichkeit mit einbezogen werden. Zudem wird es dann vorkommen,dass mitunter die eigenen Kinder älter und zerbrechlicher als man selbst ist.

Außerdem müsste man wenn man unsterblich ist,den ganzen schrecklichen Zerfall der Welt miterleben. Wenn nichts dagegen unternommen wird ist die Spezies Mensch in einem erdgeschichtlichem Wimpernschlag weg vom Fenster,aber das ist ein anderes Thema...
Naja,wie gesagt man würde dauernd jegliches Elend und den Untergang der Menschheit(klingt jetzt sehr apokalyptisch ist aber nicht so gemeint) miterleben,was nicht gerade sehr schön wäre.

Ein Punkt der sich jetzt etwas lächerlicher und unernster anhört,als die obigen Beiden ist die Langweile. Sicher auf der Erde kann man viel erleben,aber irgendwann hat man ja schon mal alles erlebt,kennt alles und es gibt nichts neues Interessantes zum Entdecken. Irgendwann würde man nur noch in irgendeinem Haus rum hocken und sich fragen:"Was ist der Sinn des Ganzen?" und grübelt den ganze Tag vor sich hin.(man nennt es auch Philosophie,wovon ich jedoch nicht so viel halte) Und das ist ja auch nicht gerade verlockend.

So,hab nichts mehr zusagen. Ich hoffe es ist für alle verständlich formuliert.
Lines,over.^^

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Di 11 Okt - 1:41

   
ho,

sou es wird zeit für meinen post zu dem thema^^

würde ich gerne unsterblich sein wollen?

mal überlegen... eindeutig jein!

doch wie komm ich zu dieser entschlossenen antwort?

nun erst einmal gibt es wie von vielen von euch erwähnt ja verschiedene unsterblichkeits-szenarien, die eben von gewissen aspekten beeinflusst werden.

1. aussehen: verfällt mein körper wie der eines normalen menschen? ergo ab ca 70 jahren regelmäßig neue zähne kaufen, alle paar jahre ne neue hüfte einsetzen? werde ich nach etwa einem menschenleben morgens vor meinem perückenschrank stehen und mir eine aussuchen? werde ich mit der zeit soviele altersflecken bekommen, dass es aussieht als hätte ich nur einen einzigen bzw wäre ein einziger? höre ich ab einer gewissen zeit auf zu altern? und wenn ja mit welchem alter bzw kann ich das steuern?

2. fitness: diesen aspekt könnte man zusammen mit dem ersten betrachten, doch muss das nicht zwingend so sein (ein quickfideler greis wäre zum beispiel sehr stylisch). nun aber zu den anfallenden fragen. werde ich nach ca einem normalen menschenleben (je nach verschleiß) auf künstliche organe/gelenke/knochen angewiesen sein, da ich sonst keinen schritt tun könnte? erledige ich mein großes geschäft automatisch wenn ich niese? werde ich die ewigkeit blind verbringen? verlier ich nach und nach meine geschmacksnerven und bin dann doch in der lage marzipan zu essen?

3. bedingte sterblichkeit: bedeutet unsterblichkeit, dass ich garantiert nicht sterben kann oder bloß, dass altersschwäche ausscheidet? wäre ich in der lage etwas gegen meine unsterblichkeit zu tun? ergo kann ich mich selber erlösen? muss ich etwas für meine unsterblichkeit tun? wenn ja, kann ich das mit meinem gewissen vereinbaren?

4. regeneration/unverwundbarkeit: könnte man mich verstümmeln? und wenn ja heilen die wunden oder müsste ich die ewigkeit als invalide verbringen? sollte ich mal in eine apoklypse hineingeraten, würde ich dann als teilchenwolke umherschwirren? (klingt ziemlich entspannt, aber is auf dauer wohl langweilig) ersticke/erfriere/verhunger/verdurste ich nach der apokalypse permanent?

5. wissen/fortschritt: ist meine wissensaufnahme beschränkt? würde ich also nach ein paar hundert jahren alles vergessen haben? passt sich mein gehirn an die im laufe der zeit wechselnden bedingungen an? bin ich in hunderten jahren noch in der lage die technologie zu verstehen?

6. familie, freunde oder allgemein menschen: wär ich der einzige unsterbliche? wenn ja, wie reagieren die anderen auf meine unsterblichkeit? werde ich von religiösen fantikern verfolgt und dann verbrannt,zerstückelt, ertränkt, gepeitsch,verprügelt? würde ich mich an die ständigen verluste von geliebten menschen gewöhnen? werde ich zu einem testobjekt gemacht?

7. fähigkeiten/evolution: habe ich weitere fähigkeiten? werde ich durch ständigen gebrauch (training) meines körpers zu einem "perfekten" menschen? werde ich mich an die evolution der anderen anpassen oder bin ich nach ner weile das einzige lebewesen, was wir heutzutage als mensch bezeichnen würden?

8. tätigkeiten/finanzen: würde ich nach einiger zeit alles schon getan haben und in langeweile versinken? macht unsere vergänglichkeit evtl den reiz des lebens aus? wäre ich immer (1. + 2.) in der lage zu arbeiten? wenn nein, wer würde meine rente übernehmen bzw wer bezahlt eigentlich den ganzen scheiß?^^

nun, die antwort lautet jein, weil ich eben nicht weiß, wie unstreblichkeit hinsichtlich dieser ganzen aspekte aussieht.

meine antwort hängt allerdings aufjeden fall von der frage ab, ob ich meine unsterblichkeit selber beenden kann. wenn ich das kann, lautet die antwort in jedem fall ja, wenn ich das nicht kann, dann lautet die antwort ja, wenn alle anderen aspekte meinen idealvorstellungen entsprechen.

was würde ich mit der gewonnenen zeit anfangen?

das ist eine wichtige frage denn, wenn man seine unsterblichkeit in langeweile ausharren muss

1. ich würde versuchen alle sprachen, die mich interessieren, zu erlernen.

2. ich würde klavier, gitarre, schlagzeug, triangel, contrabass, panflöte und trompete spielen lernen.

3. ich würde alle sportarten probieren. (ja, auch unsinn wie baumstamm weitwurf)

4. ich würde mich der kunst widmen und lernen anständig zu zeichnen und schreiben.

5. ich würde alle ecken der welt besuchen und mir alle kulturen ansehen.

6. ich würde verfolgen, wie sich die geschichte/politik entwickelt.

7. ich würde die weltherrschaft an mich reißen, weil mir nicht gefiele, was ich bei punkt 6 sehe

8. ich würde wohl auch mal versuchen mit meiner erfahrung positiv auf die geschicke der menschheit einzuwirken.

9. ich würde (unverwundbarkeit vorausgesetzt) holde jungfrauen retten und anschließend... ähm sagen wir es so, wenn ich nur holde jungfrauen rette, würde ich sie nur einmal retten Wink

10. ich würde eine menge sonnencreme gebrauchen, weil ihr idioten die ozonschicht zerstört habt.

11. ich würde deshalb auf euren gräbern tanzen.

12. ich würde während der apokalypse kopfschüttelnd dasitzen und sagen "früher war alles besser."

13. mich mit einem knall verabschieden und selbstmord begehen.

nun nicht alle punkte sind ernst gemeint und zb sachen wie "alles" wissen der welt erlangen (da gehören mangas dazu) Wink habe ich wie mir gerade auffällt vergessen, aber es ist zumindest ein kleiner überblick^^

sollte es unsterbliche geben und was wären ihre aufgaben und regeln?

evtl wäre es nicht schlecht, wenn unsterbliche über die welt wachen würden und uns mit ihrer erfahrung hilfreich zur seite stehen würden. aber müssen in dem fall gewisse ansprüche gelten. ich würde zum beispiel nicht wollen, dass george w. bush jr. ewig lebt und die menschheit berät. auch würde ich nicht wollen, dass irgendein anderer intoleranter sack der unserblichkeit frönt und sein ding durchzieht.ein unsterblicher dürfte hinsichtlich seiner moralvortellung nicht fixiert sein. ein unsterblicher mit der wertevorstellung aus dem mittelalter wird wohl kein guter berater sein, ebensowenig ein radikaler rassist oder führer irgendeiner sekte. (lustig wäre es, wenn es der chef einer selbstmord-sekte wäre xDDD)

aber wie sollte man soetwas kontrollieren? und wer sagt, dass eine anfangs geeignete person nicht nach ein paar hundert jahren nicht mehr geeignet ist?

fazit: nein, ein unsterblichter wäre zwar unter umständen gut als berater (aus den fehlern der vergangenheit lernen), aber es ist unmöglich jemanden auf seine eignung zu prüfen.

sollten evtl alle unsterblich sein?

das würde zumindest das verlust-problem der thematik aus der welt schaffen, doch schafft das ein neues problem, nämlich die überbevölkerung. es müsste, solange wir keinen neuen lebensraum erschließen, verboten werden kinder zu kriegen. doch macht ja gerade die familie einen großen teil der lebensfreude aus.

fazit: nein, insbesondere wenn wir wie normale menschen unsere fitness einbüßen, werden wir nach ca 80 jahren keine arbeiter mehr haben. keine arbeiter->kein essen->verhungern und verhungern verbunden mit unsterblichkeit ist unendliche qual.

cyl, syl

Aiko
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 247
Kopfgeld Kopfgeld : 752978
Dabei seit Dabei seit : 05.05.10
Ort Ort : Odaiba Kaihin-Koen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Di 11 Okt - 20:46

   
Ich moechte niemals unsterblich sein...
dafuer habe ich verschiedene Gruende

ich fuehl mich in meinem Leben wohl
und es waere fuer mich einerseits langweilig niemals zu sterben...
das soll nicht heissen das ich mich nach dem Tod sehne aber...
ich moehte einfach... (ja wei schreib ich das nun...) ich habe schon viele Menschen sterben sehn und wenn ich unsterblich waere... das wuerde dies ja niemals aufhoeren.... es ist gut das man stirbt...

ausserdem wenn man unsterblich ist.. bekommt man ja falten ohne ende und wird alt wie ein stein... <_<

zum anderen haengt dies auch von meinen Glauben ab
denn wir glauben an die wiedergeburt, und laut Wissenschaftlicher Untersuchungen und Zurueckfuehrungen wurden Menschen wiedergeboren bestimmt auch der eine oder andere Hier

und ausserdem wie koennte ich sonst meine Freunde, Familie die ich verloren habe sonst wiedersehen?


ich haette vielmehr Angst davor unsterblich zu sein...
in meinen Augen moechten Menschen nur unsterblich werden weil sie den Tod fuerchten.. da gab es doch mal Theorien mit Leguanblut, Dinoknochen die einen unsterblich machen sollten...
aber niemand kann, was man zum Glueck sagen kann, unsterblch werden Smile

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 624018
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Di 11 Okt - 22:26

   
@Aiko schrieb:


zum anderen haengt dies auch von meinen Glauben ab
denn wir glauben an die wiedergeburt, und laut Wissenschaftlicher Untersuchungen und Zurueckfuehrungen wurden Menschen wiedergeboren bestimmt auch der eine oder andere Hier

und ausserdem wie koennte ich sonst meine Freunde, Familie die ich verloren habe sonst wiedersehen?

Huhu,

das dürfte ja dann kein Problem sein, wenn nach deinem Glauben alle Wiedergeboren werden, dann schließt das ja auch deine Familie und Freunde ein Smile

/cu
Sh4nkss

TriForCe
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 566
Kopfgeld Kopfgeld : 710546
Dabei seit Dabei seit : 10.11.10
Ort Ort : An meinem Lappi i.wo bei mir zuhaus

Benutzerprofil anzeigen http://www.onepiece-mangas.com/t3638-schaukasten-triforce

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Di 11 Okt - 23:15

   
unsterblichkeit?!,...... ich weiß nicht genau klar wäre das außergewöhnlich man würde einfach viel länger leben viel mehr unternehem die zukunft sehen und was sonst noch so alles.....

aber ... man würde leute kommen und gehen sehen nie wirklich einen partner für leben finden nie "alle sorgen hinter sich lassen" alles wird einen verfolgen man wird zu nem versuchs objekt ein fall fon tausend meter höhe wird nur schwerz verursachen eine kugel in den kopf wird eine höllenqual werden und was sonst noch alles dazu kommen würde.

ich würde mir keine unsterblichkeit wünschen sondern nur länger leben zu können mehr bewirken zu können einfach so vielleicht so lange leben zu wollen wie man ein bestimmtes ziel erreicht aber dann in ruhe und frieden sterben.

also fazit nein zur unsterblichkeit aber länger leben gerne

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450674
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Do 13 Okt - 18:39

   
Unsterblichkeit wäre absolut nichts für mich....ich würde gerne länger leben aber mehr auch nicht. Und nur dann, wenn mein Körper da mitzieht, das heißt, ich mich auch am Ende noch bewegen können werde und einigermaßen fit aussehe Very Happy
Das wäre eigentlich auch meine Bedingung für Unsterblichkeit...fit sein, und noch jung aussehen...aber im Prinzip interessiert sie mich überhaupt nicht. Was hätte ich davon, alle zu überleben die mir wichtig sind? Ich müsste mir immer wieder einen neuen Freundeskreis aufbauen, und würde immer wieder sehen wie er auseinanderbricht, während ich auf ewig übrig bleibe. Irgendwann würde ich mich wohl an die Anfänge meines Lebens überhaupt nicht mehr erinnern...das ist etwas was ich absolut nicht will! Die Unsterblichkeit für die gesamte Menschheit ist auch so eine Sache....ich denke wenn sich irgendwann nichts mehr verändert, hat das Leben keinen Sinn mehr. Man kann alles immer wieder tun, es gibt kein Limit...welchen Sinn hat das Leben denn dann überhaupt noch? Mal ganz abgesehen davon, dass die Erde irgendwann in vielen vielen Jahrhunderten oder Jahrtausenden vor Menschen wortwörtlich überlaufen würde...und ich finde die Vorstellung schlimm, dass mein Ururururururahne genau so alt aussieht wie ich...
Also nochmal, Unsterblichkeit in jeglicher Form finde ich absolut nicht erstrebenswert, und ich verstehe nicht warum das zu den großen Träumen der Menschheit zählt. Eine andere Sache wäre die Immunität gegen Krankheiten. Dann würde man lediglich ein langes, zufriedenes Leben führen.
Leider, und das ist Fakt, wird die Menschheit irgendwann in ferner Zukunft alles im menschlichen Körper steuern können...und das ist dann quasi die Unsterblichkeit...ich hoffe das dass noch sehr weit entfernt ist.

trafalgar law
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 301
Kopfgeld Kopfgeld : 765953
Dabei seit Dabei seit : 08.04.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Mi 2 Nov - 17:10

   
Nagut es hört sich schon Irgendwie verfürerisch an aber wenn man dann ales von der andere Seite sieht ist unsterblichkeit kein segen sondern eher eine Qual

Also ich Möchte nicht Unsterblich sein Die gründe wurden eh alle genat
bis auf einen der würde vielleich nur auf mich zu treffen aber ich sag ihn trozdem Smile
faulheit warscheinlich würde ich die ersten 20 jahre nichts tuhend auf der kautsch rumlümeln
und immer sagen ach ich leb e noch ewig da sind dise paar jahre e egal

Don Quichote de Flamingo
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 16
Kopfgeld Kopfgeld : 558200
Dabei seit Dabei seit : 12.11.11
Ort Ort : Jaya

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   So 13 Nov - 5:00

   
Hallo SailorDurden,

Klar wäre Unsterblichkeit was ‘‘Ästhetisches‘‘, aber die Anforderung von so einer ‘‘Macht‘‘ wäre ‘‘Qualen ohne Ende‘‘.
Man müsste Menschen sterben sehen, die einen was bedeuten!
In diesen Fall würde ich dagegen abstimmen!
Ich verabscheue ‘‘die Untersterblichkeit‘‘


''Paar Jahre länger zu leben, wäre nicht schlecht''


Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   So 13 Nov - 12:41

   
also erlechigesagt ich were schon gern umsterblich immer in der jugent form zu sein ja o.k freunde verwanten sterben aber daran gwöhnt man sich mit der zeit und anderseitzt wieder nein weil man irgent wan nicht mehr will oder so und mag einfach nicht mehr zu leben man sollte sich sowas echt gut überlegen ob man es will oder nicht o.k unsterblichkeit klingt verlockend aber es kan auch ein fluch sein man sollte sowas sich wirklich gedanken machen was man wirklich will und ich habe so für mich ein spruch erfunden
der tot ist das ewige leben um den tot mach ich mir kein gedanken aber was passiert darüber macht man sich eher gedanken

*Robinmaus*
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 610
Kopfgeld Kopfgeld : 682621
Dabei seit Dabei seit : 10.03.11
Ort Ort : in der Neuen Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   So 13 Nov - 15:26

   
Zum Thema Unsterblichkeit muss ich sagen, dass ich es nicht sein möchte. Man überlebt seine Freunde und die Familie. Ich will ein ganz normales Leben leben, dass ich so richtig genieße und dann ist das okay. Je weiter man sich auch die neusten Entwicklungen in der Politik und Wirtschaft ansieht, desto mehr reicht es, einfach jetzt zu leben und das Leben so richtig zu genießen.

Shun
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 39
Kopfgeld Kopfgeld : 595147
Dabei seit Dabei seit : 20.07.11
Ort Ort : Nrw

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Do 15 Dez - 14:44

   
Es kommt darauf an, was wir aus der für uns gewonnenen Zeit machen.
Bilden wir uns weiter, ergründen wir Tiefen der Wissenschaft durch einen riesiegen Wissensschatz, den wir uns angeeignet haben, geben wir dieses Wissen an die Nachfolgendenen weiter, agieren wir als Berater in kritischen Situationen, egal welcher Art - oder sind wir einfach nur ein Faultier, auf eigene Vorteile bedacht, egoistisch und kaum begierig, zu wissen? Man muss sich fragen, welchen Sinn ein ewiges Leben für einen selbst hat/haben könnte.

Einwände - wie das Überdauern der Generationen, der Familie, der Freunde und so weiter - sind, wenn ihr mich fragt, zwar wichtig und gerechtfertigt, aber dennoch nicht ausschlaggebend für die Entscheidung! Auch hier muss man differenziert die Beziehungen zu den verschiedenen Kontakten betrachten und beurteilen. Sicher, Freundschaften zu verlieren ist nicht einfach, aber ist es denn nicht auf andere Art und Weise erfreulich wenn nicht sogar ein höherer Endzweck, der Menschheit von größtem Nutzen zu sein? Egal in welcher Hinsicht. Sei es als Superheld oder Monarch beispielsweise, der die Menschheit vereint und stets gerecht handelt, eine Person, die die Meinungen und Ansichten aller Kulturen, Religionen und Menschen respektiert und vereinen kann? Bis jetzt gibt es niemanden, der zu so etwas in der Lage ist. Wir können nur ahnen, welch Möglichkeiten uns offenbaren, wenn wir Gebrauch von all der gewonnen Zeit machen und wenn wir uns zu einem fast schon höheren Wesen aufschwingen, zu dem aufzusehen ist und dem der Mensch in allen Aspekten seines Seins ausgeliefert ist? Als solches Wesen könnte man Veränderungen bewirken, die verbessern oder verschlechtern können. Ich möchte nicht abstreiten, dass es sicherlich auch niederträchtige, bösartige Wesen geben könnte, was tunlichst vermieden werden sollte, aber die Wahrscheinlichkeit der Nützlichkeit für die Menschheit, die selbst ein einziger Unsterblicher erbringen würde, wäre ein unermesslicher Vorteil.
Man stelle sich an dieser Stelle nur einmal eine Person vor, die sämtliche Wissenschaftler, Philosophen, Lehrer, Künstler usw. in sich vereint. Das ist eine Faszination, der vielleicht nicht jeder fähig ist, aber die, die es sind, begrüßen diese Fantasie und ich würde es gar als "gottgleich" bezeichnen. Dieser "perfekte" Mensch, dieser "Gott" wäre dann vielleicht wie geschaffen für die Menschen, für die Welt, für die Zukunft. Probleme, die wir jetzt haben, könnten gelöst werden. Ja, eventuell entstehen neue Probleme, aber allein die, die wir zur Zeit haben, geben uns schon größten Anlass zur Sorge. Kann es da wirklich noch schlimmer kommen?

Tini
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 157
Kopfgeld Kopfgeld : 554714
Dabei seit Dabei seit : 18.12.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Unsterblichkeit?   Di 17 Jan - 18:24

   
Ist eigentlich eine gute Frage!! Very Happy Ich muss zugeben dass ich es schon gerne unsterblich sein würde.Klar gibt es nachteile wenn man für immer Lebt dann erlebt man mit wie Freunde und Familie sterben doch ich bin halt so geboren dass ich es liebe zu reisen und immer wieder was neues Entdecken will und da ich erst 13 Jahre alt bin kann ich erst ihn mindestens 10 Jahren loslegen mal die Welt zu sehen und ich werde nicht immer Zeit haben wegen der Schule und später auch Arbeit deswegen wenn ich unsterblich wäre hätte ich alle Zeit der Welt und könnte alles auf der Welt sehen aber wirklich ALLES!!!!!! Very Happy



 

Schnellantwort auf: Unsterblichkeit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden