Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Madarax3
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 826803
Dabei seit Dabei seit : 21.03.14
Ort Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Fr 24 Apr - 16:54

   
Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen , die zwei Wochen des Wartens haben sich
gelohnt !

Durch das Cover dachte ich sofort das der neue Gear etwas mit Nightmare Ruffy zutun hat da Zombies drauf waren.
Mir gefällt Gear 4 um ehrlich zu sein ganz gut Oda hat mich nicht enttäuscht es gibt nur einen einziger Kritikpunkt
nämlich Ruffys Beine die sehen im vergleich zu seinen Körper klein aus stören tut es mich nicht aber sieht trotzdem
einbissen komisch aus. Laut eigener Aussage setzte er Gear 4 ein als er gegen die großen Tiere aus der Trainings Insel
gekämpft hat vielleicht seine Attacken deswegen nach denen benannt. Am besten hat mir von den Attacken die Kong
Pistole gefallen wie er damit Doflamingo mit so einer Wucht weg geschlagen sah echt hammer aus. Für ihn sieht es grad
nicht sehr gut aus. Mingo muss jetzt einfach ernst machen damit er überhaupt ne Chance gegen Ruffy hat.

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471508
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Fr 24 Apr - 19:25

   
Birdcage
Das die endlich den Käfig weghauen wurde langsam Zeit. Langsam wude es auch lächerlich. Da sind so viele starke Kämpfer (Fuji, Kyros, Cavendish, Zorro, Sabo..) - der Birdcage sollte überhaupt kein Problem sein. Keine Ahnung warum da so groß rumgemacht wird. Wenn Flamingo so eine Macht hätte einfach so eine unzerstörbaren Käfig aufzubauen ohne sich selbst zu ermüden dann wäre er ja schon Kaiserniveau. Spannung wurde (für mich zumindest) dadurch überhaupt nicht erzeugt. Wenn Fuji will dann haut er das Ding einfach weg.

Gear 4
Die meisten haben ja schon vermutet das es eine Art von Nightmare Ruffy wird. Und so war das ja auch. Und er sieht echt gut aus. Ich mochte Nightmare Ruffy schon damals. Viele Fans ja auch. Deshalb hat sich Oda sowas ja auch überlegt. So wie ich das verstanden habe hat Ruffy seinen Körper aufgeblasen und benutzt nun Beine / Arme als Spiralfedern. Das läßt Bellamy ja ziemlich alt aussehen.

Das ist eigentlich für mich ein kleiner Beweis das Bellamy NICHT in die Crew kommt (Gottseidank). Ich hab gedacht Oda läßt sich mit Bellamys TF noch was einfallen. Aber wenn Ruffy einfach die TF mit seiner Gummifrucht integriert wirkt Bellamy richtig unnötig.


Gutes Kapitel aber ich finde den Hype wurde es (zumindest für mich) nicht gerecht

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 640487
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Fr 24 Apr - 20:18

   
@Lemon
Ruffy hat Gear 4 in den 2 Jahren wo er mit Ray trainiert hat erfunden, da er wie er selber ja sagte so werden musste um es mit den großen Monstern aufzunehmen. Wenn er Gear 4 schon bei Hordy oder Ceaser einsetzen hätt müssen, was hätte er dann bei Doffy noch aus dem Ärmel ziehen müssen?
Da er Gear 2/3 bereits perfektioniert hat und Gear 4 eine Umänderung von Gear 3 ist + 2 und er es bereits in seinem Training angewendet hat, glaub ich jetzt nicht das dieses Gear noch irgentwelche Nebenwirkungen hat. Jedenfalls keine so extreme das er sich nicht mehr bewegen kann oder gar bewusstlos wird. Kann mich auch irren. ;-)
Bei Gear 2/3 hat er am Anfang die Nebenwirkungen gehabt, weil sie noch nicht ganz ausgereift waren.
Nebenbei hat Doffy zu Ruffy ja gesagt er sei sehr schnell, aber ihm fehle es an Kraft. Daher hat er eben Gear 4 ausgepackt und Doffy erstmal quer durch die Stadt geschlagen. Das hat nichts damit zu tun das er sich jetzt so verausgabt das er am Ende hilfe von jemand anderes braucht.
Zu dem Teil noch wo Gear 2 so einen hohen Körperstress verursacht. Das stimmt nicht ganz, es hat ihn an Ausdauer gekostet, aber auf der Thriller Bark hat er ja Gear 2 und 3 gleichzeitig eingesetzt, deswegen war er Bewusstlos und Kuma hat so viel Schmerz aus ihm geholt.

@younkou Shanks

Bis zu diesem Kapitel hab ich noch nicht mal daran gedacht, das wenn Ruffy Haki auf ein Körperteil anwendet es kein Gummi mehr ist sondern eine Rüstung.^^
Das wenn ein Hakinutzer einen TF Nutzer angreift, es klar ist das er seinen richtigen Körper erwischt. Aber das der TF Nutzer, Haki an einem gewissen Körperteil anwendet, es nicht mehr aus dem bestandteil seiner TF ist und daher wie z.B Ruffy dadurch keine Attacken mehr abfedert sondern nur an seiner Rüstung abprallt, daran hab ich nicht gedacht.
Meine Theory wäre noch, das durch die hohe Temperatur von Gear 2 selbst das Rüstungshaki + Gummi wieder elastisch wird und es sich wieder so verhält als würde man Ruffys reinen Gummi Körper treffen.

Tommac
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 16
Kopfgeld Kopfgeld : 237301
Dabei seit Dabei seit : 16.03.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Fr 24 Apr - 20:52

   
Ich denke auch nicht das Gear 4 Nebenwirkungen hat, da er es 2 Jahre quasi trainiert hat und wenn ich mir vorstelle er kämpft gegen die Tiere auf der Insel und wird dann jedesmal geschwächt, dann hätten die Tiere ihn gefrühstückt.

Und auf die Frage warum nicht früher? Er hat es vorher einfach nicht gebraucht und wenn man sich vorstellt er hätte Gear 4 Unterwasser eingesetzt wäre sein Blase geplatzt bei der Größe...

Die Theory das es mehrere Gear 4 Formen gibt, wie Choppas TK finde ich richtig gut.

Ich glaube auch das er DF vom Zentrum gekongt hat, weil seine neue Form zu viel Schaden anrichtet und er Niemanden verletzen will.

Was mir besonders gut gefallen hat, war seine Schnelligkeit, DF sieht ihn heran fliegen (gefühlt 300m Luftlinie) und ohne das er reagieren konnte war Ruffy neben ihn und hat ihn weggekickt...


Toll ist auch der Wandel den man bei Cavendisch sieht und zwar fand ich ihn ziemlich aufgeblasen und arrogant, aber er hat auch sein Herz am richtigen Fleck wie die SHB. Ist es sicher dass er eine Crew hat?

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 11:14

   
gear 4:

Ich glaub ja, der ganze Streit darüber, wie gear 4 funktioniert ist deswegen entstanden, weil verschiedene Übersetzungen als Basis herangezogen wurden.

Meine Theorie basiert auf der Übersetzung von mp.
Seite 13: 'Turning his skin into armor!! And now he is using elasticity to triple the damage!!'
Seite 15: 'He is still rubber ... even in armament !!?'

Seite 13: Dass Luffy's Haut jetzt hart wie ein Panzer ist, sollte für DoFla keine Neuigkeit sein. Daher machen auch die beiden Rufzeichen nicht viel Sinn. 'turning his skin into an armor!!' schon eher. Luffy pumpt Luft unter seine Haut oder in seine Muskeln, sodass ein Hohlraum entsteht, in den er seine Fäuste einziehen kann. Der Federweg is dann nicht so groß wie beim Ausholen, das wird aber mehr als kompensiert, indem Luffy die Konsistenz seiner Haut manipulieren kann (siehe unten). Diese Rüstung schützt ihn aber auch wie ein Harnisch.

Seite 15: Darüber hinaus lernen wir, dass Luffy die Elastizität seiner Haut aufrecht erhalten kann, auch wenn er RH benutzt. Was den Vorteil hat, dass eine Menge Energie absorbiert wird, sich sein Harnisch nicht dauerhaft verformt und er die Energie des Angriffs nutzen kann, um 'zurückzuschlagen'.

Ich glaube, der Effekt ist wie bei Hartgummi. Ich möchte aber zu bedenken geben, dass vulkanisierter Gummi dauerhaft hart bleibt und seine Form behält. Luffy müsste dann nach einmal g4 mit einem völlig verformten und vernarbten Körper herumlaufen. So Physik und Chemie in diesem Zusammenhang für Herrn Oda überhaupt eine Rolle spielt.

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 733739
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 12:53

   

Wow... Es gibt wohl wenige Geschichtenerzähler, die es wagen würden, eine so wichtige und so stark antizipierte Fähigkeit in einem derart zentralen und Story-relevanten Kampf so vollkommen lächerlich aussehen zu lassen. Und – verdammt noch mal – es funktioniert!! Ich hatte während dem ganzen Kampf ein absolut idiotisches Grinsen im Gesicht und konnte trotz (oder vielleicht gerade wegen...?) dem absolut skurrilen Aussehen von Luffy nicht umhin, die Form ins Herz zu schliessen. Odas selbst-ironische Anspielungen auf Vorlieben und Gebräuche des Shonen-Genres sind wunderbar erfrischend (und meist absolut unerwartet, obwohl wir es inzwischen doch eigentlich besser wissen müssten...) und machen für mich einen grossen Teil der Genialität des Werkes aus. Oda schafft es wie kein zweiter, uns zum Lachen zu bringen, ohne dass er die Dringlichkeit und den Horror einer Situation bricht...


Nun stellt sich natürlich die Frage, wie genau Gear 4 funktioniert und wie die verschiedenen doch sehr vielfältigen und unterschiedlichen Techniken von Gear 4 zustande kommen. Hier ist mein Versuch einer Erklärung von Gear 4:

Gear 4 besteht – wie bereits von vielen gesagt - darin, Muskeln aufzublasen. Da ihn dies aber völlig aus der Form bringen würde (siehe sein Bauch auf Seite 7), setzt Luffy zuvor Panzerungshaki an seinen Armen und Beinen ein, wodurch diese  in etwa ihre übliche Gestalt – wenn auch grösser – beibehalten. Dabei denke ich, dass Luffy beim Einsatz von Haki extra von seiner Elastizität Nutzen macht, indem er nur seine Haut panzert, wodurch er sich nicht verhärtet und statt dessen nur seine Zugfestigkeit (tensile stength) erhöht. (Mit erhöhter Zugfestigkeit meine ich folgendes: Um einen neuen Ballon aus der Form zu bringen/aufzublasen, muss viel mehr Kraft aufgewendet werden als bei einem alten ausgelodelten Ballon und genauso wird der neue Ballon auch mit deutlich mehr Kraft in seine ursprüngliche Form zurück-spicken. Der neue Ballon hat also eine höhere Zugfestigkeit also der alte...) Diese erhöhte Zugfestigkeit stammt aber mMn nicht nur vom Einsatz von Haki, sondern auch von den Eigenschaften von Muskeln: Im Gegensatz zu Knochen hat Luffy bei Muskeln (sofern die Luft auf das Gewebe verteilt ist) die bewusste Kontrolle darüber, wie stark diese angespannt sein sollen, und kann somit die eigene Zugfestigkeit der Situation anpassen. Beispielsweise bei der Kong Gun kann Luffy dann, sobald sein Arm eingezogen ist, seine Muskeln kontrahieren, wodurch sein Arm mit enormer Kraft nach vorne schnellt. Und weil sein Arm ineinander-gequetscht ist, wirkt die Kraft in zwei Richtungen und verstärkt dadurch zusätzlich den Angriff.

Fazit: Luffy bläst statt seiner Knochen seine Muskeln auf, wodurch er seine Zugfestigkeit erhöht und diese mittels Muskelkontraktionen willentlich steuert, was die Kraft hinter seinen Attaken steigern kann. Dabei ist Haki vermutlich nicht absolut notwendig, vereinfacht aber die Sache.

Es bleiben noch einige offene Fragen, deren Erklärung nun aber ziemlich spekulativ werden:
> Wie bringt Luffy Richtungswechsel in seinen Angriffen zustande?
Meine Erklärung wäre hier Geppou, das Luffy an bestimmten Stellen seines Armes einsetzt, um eine Richtungsänderung zu bewirken. Sollte Luffy aber nicht mittels Geppou und statt dessen mit Hilfe seiner Teufelskraft fliegen, kann ich mir die Richtungswechsel nicht erklären...
> Warum bläst Luffy überhaupt seine Muskeln auf? Kann er denn seine Zugfestigkeit nicht auch einfach so kontrollieren?
Hier denke ich, dass durch das Aufblasen eine konstante Spannung der Muskeln entsteht, weshalb die Zugfestigkeit der Muskeln schon von alleine erhöht wird.
> Wie bringt es Luffy zustande, bei Rüstungshaki seine Elastizität beizubehalten?
Ich erkläre mir dies so, dass Luffy nur seine Haut panzert, wodurch der elastische Körper darunter immer noch zu federn vermag. Bin mir hier aber überhaupt nicht sicher... (Aber die Zitate, die  @boxed_son nennt, deuten wohl schon in diese Richtung.)
> Was sind denn die Nebenwirkungen, die Luffy bisher davon abgehalten haben, das Gear einzusetzen?
Na was wohl!? Ein Muskelkater von der Grösse seines gezähmten Löwenfreundes... Very Happy (Huch, habe gerade gesehen, dass @SchlagtAkainu dies schon geschrieben hat.) Ich denke aber nicht, dass ihn dies bewegungsunfähig macht; das hätte er sich auf der Trainingsinsel wohl nicht leisten können...

Trotz der sehr vielseitigen und starken neuen Attacken von Luffy denke (und hoffe!) ich übrigens wie viele andere in diesem Thread auch nicht, dass der Kampf schon entschieden ist. Dieses Kapitel hat mMn dazu gedient, Gear 4 vorzustellen und zu pushen, um dann in den nächsten Kapitel DD ernst machen zu lassen, da dieser nun bemerkt hat, dass Luffy durchaus gefährlich ist. Da kommt noch was! Very Happy


Bezüglich des Birdcages:
Wir haben in diesem Kapitel ja erfahren, dass sich dieser kreisförmig mit DD als Zentrum zusammenzieht. Jetzt stellt sich aber die Frage, wie schnell er sich an Standortwechsel von DD anpasst. Sollte dies instantan (oder einfach sehr schnell) geschehen, könnte dies nun, da der Kampf zwischen Luffy und DD um einiges dynamischer geworden ist, zu sehr gefährlichen Situationen führen, da dann die Bewegungen des Birdcages gänzlich von Kampf abhingen und somit kaum vorhersehbar werden würden. Dies könnte Einschränkungen für Luffy zur Folge haben, so dass er zum Beispiel die Richtung des Kampfes kontrollieren muss, um einen bewusstlosen Hajrudin (den wohl niemand in Sicherheit bringen kann) zu beschützen...



Btw: Der Satz „Who is that huge guy?!“ auf Seite 16 hat mich auf eine Idee gebracht: Es gibt in der Strohhutbande verschiedene Mitglieder, die offiziell durchaus als zwei verschiedene Personen durchgehen und somit mehrfach steckbrieflich gesucht werden könnten, an vorderster Front natürlich Usopp mit seinem Alias Sniperking. Ein weiterer guter Kandidat ist Chopper mit seiner Monsterform, da es für einen Aussenseiter unwahrscheinlich ist, die zwei Formen in Verbindung zu bringen, wenn er nicht gerade die Verwandlung miterlebt haben sollte. Und nun scheint auch Luffy ein Alias zu entwickeln, denn immerhin erkennen ihn die Bürger nicht, obwohl sein Gesicht bei der Sternvergabe gezeigt wurde und die Bürger bereits wissen, dass er auf der Insel ist. (Fände es ziemlich amüsant, wenn Bounce Man o.Ä. für seinen Sieg über DD ein fettes Kopfgeld bekommen und von nun an als der gefährlichste Mann der Strohhutbande gesucht würde... Very Happy) Und zu guter Letzt wäre da noch Sanji, dessen Gesicht nicht bekannt ist, was – falls auch er noch neue Techniken auspackt – durchaus auch das Potential für mehrere Steckbriefe hat. Ich könnte mir deshalb gut vorstellen, dass die Strohhutbande irgendwann offiziell um einiges grösser sein wird, als sie tatsächlich ist... Was denkt ihr?

Tommac
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 16
Kopfgeld Kopfgeld : 237301
Dabei seit Dabei seit : 16.03.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 14:52

   
@allBLAu schrieb:

Btw: Der Satz „Who is that huge guy?!“ auf Seite 16 hat mich auf eine Idee gebracht: Es gibt in der Strohhutbande verschiedene Mitglieder, die offiziell durchaus als zwei verschiedene Personen durchgehen und somit mehrfach steckbrieflich gesucht werden könnten, an vorderster Front natürlich Usopp mit seinem Alias Sniperking. Ein weiterer guter Kandidat ist Chopper mit seiner Monsterform, da es für einen Aussenseiter unwahrscheinlich ist, die zwei Formen in Verbindung zu bringen, wenn er nicht gerade die Verwandlung miterlebt haben sollte. Und nun scheint auch Luffy ein Alias zu entwickeln, denn immerhin erkennen ihn die Bürger nicht, obwohl sein Gesicht bei der Sternvergabe gezeigt wurde und die Bürger bereits wissen, dass er auf der Insel ist. (Fände es ziemlich amüsant, wenn Bounce Man o.Ä. für seinen Sieg über DD ein fettes Kopfgeld bekommen und von nun an als der gefährlichste Mann der Strohhutbande gesucht würde... Very Happy) Und zu guter Letzt wäre da noch Sanji, dessen Gesicht nicht bekannt ist, was – falls auch er noch neue Techniken auspackt – durchaus auch das Potential für mehrere Steckbriefe hat. Ich könnte mir deshalb gut vorstellen, dass die Strohhutbande irgendwann offiziell um einiges grösser sein wird, als sie tatsächlich ist... Was denkt ihr?

Also ich denke, dass Usopp und Sanji höchstwahrscheinlich einen anderen Steckbrief bekommen, da man sie nicht kennt.
Aber da der Admiral weiß das er da ist und ihn durch sein Vorahnungshaki spüren kann, ist ihm bewusst wer DF besiegt hat.

Ich fände es aber irgendwie geiler wenn Sanji immer noch den falschen Steckbrief hat, weil es ihn aufregt Very Happy

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471508
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 15:14

   
Einer der besten One Piece Theorien die ich kenne besagt das Sanji ein Prinz aus den North Blue ist. Er ist mit jungen Jahren abgehauen weil seine Mutter gestorben ist. Seitdem schwor er sich keine Frau zu schlagen und diese zu beschützen.

Das mit den Steckbriefen ist pure Absicht von Sanji. Er will nicht wiedererkannt werden. Das er sich drüber ärgerst ist nur zum Schein.

Spoiler:
 

Wäre schon cool. Womöglich könte Fuji ja auch extra Lügen oder es ist ihm einfach egal.. Fuji mag ja scheinbar Ruffy. Dadurch könnte er ihn ja auch schützen. Wäre das Kopfgeld zu hoch könnte die Cp0 auf die SHB aufmerksam werden und das könnte eventuell (noch) übel ausgehen

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 19:17

   

@allBlAu:
Die Erklärung von Gear4 find ich idiotisch und zum kotzen (nein haha)!
Ich finde besser hätte man ,dass in groben Zügen gar nicht erklären können.Doch in einen Punkt bin ich anderer Meinung als du.Undzwar denke ich nicht,dass die Elastizität des Rüstungshaki dadurch gewährleistet ist,dass Ruffy nur die haut verhärtet.Also wenn man die Haut mit RH verhärtet ,ist es hart.Ich für meinen Teil,denke das die Elastizität und somit die Anwendung der Teufelskraft oder besser die Übertragung der Teufelskrafteigenschaft auf das Rüstungshaki ,eine weitere Form oder andere Form des Rüstungshaki darstellt.So wie bei VH auch einige verschiedene Formen vorhanden sind.Zum einen kann man damit die Leute und deren Präsens auf einem bestimmten Radius spüren und zum anderen auch ihre Attacken vorrausahnen und dies geht bis hin zum Gedankenlesen.Wie Corby !

Naja jetzt komme ich zu den spekulierten Antoworten zu sprechen.
Zu 1)Ich denke da Ruffy in seiner Muskelatur ,Luft hineingeblasen hatte,wird er auch mit diese unweigerlich arbeiten.
Also wie erklären wir die Richtungswechsel.Ich denke,dass Die Richtungswechsel bei der "Schlangenkanone" dadurch zustande kommen,dass Ruffy Luft an bestimmten Bereichen des Arms entweichen lässt auf zellulärer Ebene ,versteht sich.Und dieser immense Druck ,lässt Ruffys Arm verknicken.Undzwar,da Ruffy in seinen Körper (wie man zu Beginn des Gear4 Vorgangs sehen konnte)immens viel Luft hineinpumpt ,entsteht in seinen Muskelzellen ein enormer Druck.WIe du erklärst hat ,kontrolliert er diesen Druck mit seinem Haki.Bei der Schlangenkanone lässt er diesen osmotischen Druck mit dem Konzentrationsgefälle entweichen,sodass die entweichte Luft an der bestimmten Dehnungsregion nicht mehr vorhanden ist und es deswegen einfacher wird ein Knick zu verursachen.
Ich denke auch nicht,dass der Flug von Ruffy dieses typische Moonwalk der CP9 ist(falls dies mit Geppou gemeint ist).Er adaptiert zwar die Technik,doch umsetzen tut er es genauso wie bei der Rasur ,mithilfe seiner Teufelskraft.Ich erklär mir den Flug wie folgt:
Ruffy zieht seine Beine wie bei dem Kong Gun ein und stößt diese mit enormen Druck aus.Erkennen kann man die Rillen beim Einziehen des Oberschenkel oder eines Teil des beines genauso wie bei der Kong Gun.(Mangareader/Mangapanda 784 Seite 11 erstes Bild.)Da sind so Kreise ähnlich wie die Jahreskreise bei einem abgehackten Baum,wo man nur den Stumpf hinterlässt.

Vorallem wird diese Technik im darauffolgenden Angriff auf DD sichtbar.Wenn ihr Rhinoschneider und Kong Gun vergleicht.
Beim Kong Gun sieht man ,dass nachdem Ruffy im Gear 4 Modus ist,dass er die Arme so langsam einzieht.Beim Rhinoschneider ist dies nicht vonnöten,da er sich während des Fluges zu DD dieser Technik bedient.Und dies Erklärt auch ,warum Ruffy so schnell vor Mingo auftaucht.Er benutzt ein stärkeren Tritt ,ähnlicher Kraft wie die KongGun ,um vor Mingo aufzutauchen.
Und ich denke auch nicht,dass Ruffy sich wie Sanji fliegen kann.Wenn man den Chapter mal genau inspiziert stößt sich Ruffy die ganze zeit vom Boden ab.Und auch die ellenlange Distanz überbrückt Ruffy eher wie ein Flughörnchen(zwar nicht die gleittechnik) und nicht wie ein Vogel.Undzwar befindet sich Ruffy auf einem erhöhten Plateau und drückt sich von dort aus ab,und die Distanz zum Boden wird immer geringer.Er kickt nicht die Luft wie Sanji um in der Luft zu bleiben,sondern drückt sich stark vom Boden ab und verhindert das schnelle Fallen durch den Druck,die seine Beine produzieren.Ich behaupte mal Ruffy kann nicht höher fliegen als er vom Boden abdrückt.Das soll heißen,wenn Ruffy einmal die maximale Höhe dank seines Sprunges erreicht hatte,wird er nicht höher kommen.
Dieses Szenario des Luftkampfes erinnert mich an das 23.Große Tunier von Dragonball,wo Goku gegen Tenshinhan in der Luft kämpft,aber nicht fliegen kann. Also zurück zu OnePiece Ruffy sieht aus als könne er Fliegen aber es ist eher Springen und abdämpfen des freien Falles durch den Druck.Zumindest ist es meiner Ansicht nach so...

Die dritte Frage habe schon beantwortet s.o. und die anderen Fragen entsprechen der Antworten die ich auch parat hätte,also bin ich damit konform.

Zu deR Frage "Who... the huge guy?"Könntest auch mal die Quelle nennen ,weil in meinem Text fand ich diese Frage nicht.also mit Quelle meine ich den Link.Und ich denke ,dass die BEwohner keine große Rolle spielen werden,bei der Ausbreitung der Steckbriefe.Und genauso wie @Tommac es bereits geschrieben hat, Fuji ist vorort und weiß ja ,dass Ruffy gegen Mingo kämpft.Schließlich setzt er auch auf ihn.(Siehe Konversation mit König Riku und Fuji).
Und ich denke ,dass Lysop,nie ein normalen Steckbrief bekommen wird.Und da denke ich wird der Running Gag liegen.Also ich bin der Meinung ,die Marine weiß,dass ein langnasiger Pirat bei den mugiwaras dabei ist,wie in EniesLobby und sie werden eins und eins zusammenzählen und sich denken ,dass God Usopp ,der sniper von Enies Lobby ist.Denn auch dort hatte er ja die Riesen dazu bewogen auf seiner Seite zu kämpfen und wurde von ihnen mehr oder weniger angeprießen.Aber der Witz an der ganzen Geschichte wird ein anderer sein.Lysop wird (sanji lasse ich hier außenvor)der einzige Strohhut bleiben,der in seiner normalen Gestalt nicht erkannt wird.Denn ich kann mir vorstellen,dass der nächste Steckbrief von lysop so aussehen wird, wie der den Mingo gezeigt hat.Also God Usopp .....
All dies wird eine krasse Legende ,um Lysop schüren,als er ohnehin schon hat.In Enies Lobby hat er die Riesen auf seine Seite gezogen und wurde als Sogeking bekannt.Und auf SkyIsland haben sie eine Statue für ihn gebaut.Um diesen tapferen Krieger zu ehren,der ihnen das Gummi gebracht hat.Und DressRosa wird da auch keine Ausnahme sein.Und nicht nur das.Die ganzen gefangenen kommen around the World,dass bedeutet jeder dieser befreiten Krieger,wird Lysops tapfere heldentat mit Anmut und Fantasie schmücken.Genauso wie die Zwerge oder Feen...

Und nun kommen wir zu Sanji.Ich denke und halte ja nichts von der theorie,dass Sanji ein Prinz ist.ich denke auch,dass diese Theorie ,darauf beruht,dass Sanji bei Crocodile den Codenamen Prinz benutzt hat.Aber den hatte er imo einfach erfunden.Und falls die Theorie mit sanji stimmen ,sollte,machen da meiner Meinung einige Punkte keinen Sinn.Wenn er wie @Kinzmaniac schreibt,ein Prinz aus dem NorthBlue sein sollte,der geflohen war,weil seine Mutter gestorben ist,warum sollte er keine Frau schlagen und alle Frauen schützen wollen.
Verstehst du mich.Hat er davor Frauen geschlagen oder warum schwört er es auf einmal .Und ich vermute auch,dass Sanji ,wenn er denn aus solch einem sentimentalen Grund heraus gehandelt hätte,den Tränen gerührt sein sollte,wenn es um Mutter-Tochter oder Mutter-Sohn Beziehung gehen würde.Und dies wäre doch aufgefallen.Mir fällt hierzu nur eine Geschichte ein.Wo die Queen und Mutter von Shirahoshi stirbt und dies von Jinbei erzählt wurde.Und da war meiner Meinung keine Regung von sanji.Er sagt sogar ich werde dir das nie verzeihen,dass du Arlong rausgelassen hast...etcpp ...Also er benimmt sich ganz normal.Jemand der so eine geschichte gehört hat,müsste doch ein Trauma haben und eine Regung zeigen und diese war deutlich nicht zu erkennen.Auch andere Sachen sprechen dagegen.Wenn er doch ein Prinz war,der von seinem Zuhause weggelaufen wäre,müsste es nicht so ein Schisser und verwöhntes Kind sein.Aber stattdessen stellt dieser mutig den Piraten gegenüber die sein Schiff gekapert haben.Und selbst Sabo,der nur ein Adeliger war,hatte sich nur deswegen zu einem gefährlichen Menschen entwickelt wegen GreyTerminal und Ace.
Und die größte Diskripanz ist,dass ein Prinz kein Koch in solchen Ausmaß wie unser Sanji sein kann.Ich will nicht sagen,dass Prinzen nicht Köche sein dürfen.Aber Sanji ist Koch mit Leib und Seele.Er hat es im Blut oder besser er kennt es nicht anders .Und bevor Jeff Sanji trifft ist dieser auf einem Restaurant Schiff.Und selbst mit seinen zehn Jahren erkennt man ,dass Sanji durch und durch ein koch ist.Denn es ist ein Traum von einem koch den AllBlue zu finden.Er beißt Jeff ins Bein und meint den AllBlue zu finden.Da strebt doch einer auf Ruhm und einer Erfüllung eines Traumes hinterher und das passt gar nicht so zu einem Prinzen.Zumindest dieser Traum nicht.
Und mit wie vielen Jahren soll sanji solch ein tragisches Schicksal erlebt haben.Denn auf den besagten Schiff war Sanji 10 Jahre alt und dort hatte es auch nicht den Anschein eines Traumas.Naja soviel mal dazu...
Ich denke zwar das eventuell hinter dieser Frauengeschichte eine simple Story sein könnte.Als wie Sanji macht dies aus Prinzip nicht,weil genau wie Jeff bestimmte Prinzipien hat.Das Essen darf nicht verschwendet werden und auch Frauen sollten immer gut behandelt werden .Ich denke dies ist ein extremer Kodex von ihm.denn auch Zorro zersäbelt keine Frauen.Selbst Monet nicht.Nur bei Sanji ist dies extremer...was Frauen angeht.
Und die Sache mit dem Bild ,dass war doch eine traurige Emotion aus der tiefsten Seele von Sanji als es ein gespielter Trick war ,um andere hinter das Licht zu führen.Bedenke Oda hat extra sogar zum Bild eine Nebenstory mit diesen Raider kreiert.Ich denke,da Sanji einen auf cool und den Frauen gern den Hof macht,steht dieser Steckbrief seiner Coolnis im Weg.Bedenkt mal wenn Sanji nicht solch ein Steckbrief hätte ,dann käme er bei den Frauen noch besser an hahaha
Und deswegen hat auch sanji die Transeninsel abbekommen haha
Ich denke alle Mugiwaras haben die eine oder andere Schwäche und vorallem das Angrifftrio der Strohhüte.Denn diese ist so immens stark,dass diese eine kleine dumme Schwächung brauchten.Aber dies ist typisch ShounenManga.Alle Hauptchara haben eine extrem dumme schwäche,wenn diese ultrastark sind,damit will man sie vermenschlichen .
Bei Ruffy ist es die ständige Unseriosität und auch Navigationsschwäche....und andere Sachen
bei Zorro ist ja klar....
Bei Sanji sind es die Frauen,aber dies sehe ich nicht so als Schwäche an zumindest nicht am Anfang.Also brauchte Sanji nochmal so ein kleinen Image-Rückgang seitens seines Steckbriefes.Und da Sanji zwei Jahre auf der Transeninsel war,ist die Schwäche gegenüber der Frauen noch größer geworden,sodass dieser sogar Blut benötigt auf der FMI ,um zu überleben.

Und ich denke ,dass das verdunkelte Bild ,um Sanji schon seine Aufklärung im selbigen kapitel wie die Steckbriefveröffentlichung gefunden hat.Da fragt der eine MArinesoldat den anderen ,ob er die Objektivkappe entfernt hatte...
"Did you take up the LENS CAP?"(436 seite 3)

Also ich hoffe ich könnte mich verständlich ausdrücken.Arrigato haha

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 22:07

   
@younkou Shanks Theorie, Luffy stosse sich vom Boden ab, widerspricht der grafischen Darstellung. Weder Schlangenkanone noch Luffy's Fliegen kann man mit Implserhaltungssatz (geschlossenes System) oder Osmose (führt zu keiner Veränderung des Gesamtdrucks) erklären.

Den als Kugel herumhüpfenden Luffy hab ich anfangs übersehen, da hab ich mir wohl zu früh ein Urteil gebildet. Ist witzig und hat mich definitiv ein wenig versöhnt. Ich hoffe er springt da auch mal ein bisschen unbeabsichtigt durch die Gegend. gear4 braucht definitiv jede Menge Augenzwinkern, weil es ein schweres erzählerisches Faul war. Ich hab das ja schon ausgeführt.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Sa 25 Apr - 22:10

   
@younkou Shanks Theorie, Luffy stosse sich vom Boden ab, widerspricht der grafischen Darstellung. Es wird wohl ein Gleitflug mit horizontalem Antrieb sein. Genauso wie dieser Skywalk. Schlangenkanone kann man mit Osmose nicht erklären (führt zu keiner Veränderung des Gesamtdrucks).

Den als Kugel herumhüpfenden Luffy hab ich anfangs übersehen, da hab ich mir wohl zu früh ein Urteil gebildet. Ist witzig und hat mich definitiv ein wenig versöhnt. Ich hoffe er springt da auch mal ein bisschen unbeabsichtigt durch die Gegend. gear4 braucht definitiv jede Menge Augenzwinkern, weil es ein schweres erzählerisches Faul war. Ich hab das ja schon ausgeführt.

PS: Wie taggt man hier eigentlich?

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 6:46

   
@boxed_son:Inwiefern widerspricht die grafische  Darstellung meiner Theorie.Ich sehe die hellen Flecken,nenne ich mal ,als Bodenabstoßungen.So wie bei Gear2 man die Hände bei einer bestimmten Distanz sehen kann,sieht man hier keine Bodenberührung.
Und zu den zweiten Punkt.Du siehst es doch,dass ich das mit der Osmose erklärt habe.Die minimale Ausweichung des inneren Luft imo in den kommenden Chapter auffallen.Und soweit nichts im Manga gegen meine Theorie spricht,belasse ich bei der Theorie.Und auch das Fliegen kann man damit erklären.
Denn ich habe doch erklärt wie es mit dem "Fliegen "zustande kommt.Und die Veränderung des Gesamtdrucks war nicht die einzige  Erklärung sondern vielmehr der Impuls durch das einziehen,der Beine.Und das sieht man in dem Chapter deutlich.Ruffy zieht sein Bein ein und drückt sich ab.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 7:39

   
die hellen Ringe sind für mich eindeutig in einer Ebene normal zum Boden. Mit Osmose kann man nur die Zusammensetzung eines Gasgemisches ändern, der Gesamtdruck bleibt bestehen.

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 16:14

   
Also ich glaube du verwechselst hier was.Und zwar gibt es zwei Punkte.Ich versuch es mal zu erklären.
Also kommen wir zu den Ringen.
Also bei der Vorbereitung zu der Kong Gun siehst du ja wie Ruffy die Arme einzieht.(Manga 784 Seite 7 die Bilder unten links).
So nachdem er die Arme eingezogen hat sehen wir den gesamten eingezogenen Arm mit einer Frontalzeichnung(Seite 8 Bild wo er Kong sagt).und du erkennst auch die sogenannten Rillen.Und man sieht diese Rillen entstehen wenn der Arm komplett eingezogen ist.Da wir hier genügend Zeichnungen hatten ,ist es diesbezüglich auch nicht schwer gewesen zu erkennen,dass der Arm bei vollständigen Einzug diese Rillen entwickelt.Ich denke mal die Rillen sind sowas wie eingedrückte Falten.Naja kann es hier nicht richtig formulieren,aber ich hoffe du verstehst was ich meine.Also bis hierhin istt es ja klar.So nun kommen wir zu dem Flug.Also auch hier kann man die Rillen erkennen.(Seite 11 Bild oben)Ruffy stößt sich mit einem immensen Druck aus ,sodass er ähnlich wie bei einem Moonwalk ,die Luft um sich herum kickt.Aber er benutzt imo nicht Moonalk,weil er in allen gezeigten Bilder immer von etwas abgestoßen hatte.Aber dies sei mal so hingestellt.
So zählen wir mal die Rillen bei dem Flug.Es sind genau 2.Und hier denke ich auch ,dass Ruffy seine Beine abwärts der waden noch nicht eingezogen hatte,denn sonst hätte es mehr Rillen gegeben.Wie bei der Kong Gun.Dort hatte er seinen gesamten Arm eingezogen und es enstanden 3 Rillen.
Im nächsten Augenblick erleben wir,dass Ruffy von einen Moment auf den anderen vor Mingos Augen verschwindet und plötzlich vor ihm auftaucht.Ich habe ja erklärt,dass Ruffy bei diesen "Flug"einer ähnlichen Technik wie bei der KongGin bezieht.Und sich bei dem letzten Stoß nur stärker abgedrückt hatte.Dies erkennt man auch,da sich plötzlich 3 Rillen zu erkennen geben(seite 11 unteres Bild).Aber da wir nur eine Front und keine Seitenansicht haben,wird es hier schon etwas schwieriger zu beurteilen ,ob der Fuß auch in seinen Körper gezogen ist wie bei der KongGun.Aber imo lässt sich dies einfach erklären.Diese Rillen entstehen durch den Einzug in seinen Körper.Und dank seiner Elstizität (Also einziehen der beine =Zugkraft) verschwinden die Füße auch komplett in den körper und ich denke Oda müsste nicht noch mal eine Seitenansicht zeigen ,um dies zu verdeutlichen.Und man kann nicht sagen ,ob die hellen Ringe parallel zum Boden sind.Aber in Anbetracht der vorangegangen Technik von Ruffy,kann man logisch darauf plädieren,dass Rhinoschneider und der "Flug"durch die Einferchungen dieser Rillen entstanden sind.Ist nur eine logische Schlussfolgerung.Du kannst ja immer noch anderer Meinung ,aberfür meine Theorie sprechen,vorab angewendete detailliert zur Schau gestellten Bilder.

Jetzt kommen wir zu den zeiten Punkt.Bis jetzt spielte Osmose keine Rolle .Das war lediglich Zug und Druck durch seine Elastizität,die ihm erlaubt haben zu fliegen.Ich merke der letzte Beitrag von mir wurde nicht detalliert erklärt.War auch müde.
Also hier mal zum Verständnis.Der Flug und die Schlangenkanone sind zwei verschiedene Dinge.Und wenn ich im vorigen Beitrag geschrieben habe,dass sich der Flug auch mit der Osmose erklären lassen kann,dann habe ich einen falschen Bezug hergestellt.Hier habe ich einen satz vergessen.Die Osmose hat hier noch gar nichts zu tun.In den Beitrag davor habe ich diese beiden Vorgänge auch voneinander getrennt.Ist mir in den letzten beitrag nicht ganz so gelungen.Das war Mist. Aber egal:
Hier schreibe ich es nochmal explizit.Osmose war nur auf die Schlangenkanone und deren Richtungswechsel begründet.
Du hast Recht mit Osmose kann man die zusammensetzung des Gasmisches ändern.Aber ich wollte hier vielmehr auf den osmotischen Druck hinweisen.
Erklärung:
Ruffy pumpt in seinen Körper Luft hinein.Ähnlich wie in einem Ballon.Und auch in einem ballon herscht osmotischer Druck.Denn osmotischer Druck ist nichts anderes als wenn wir eine semipermeable (halbdurchlässig für bestimmte Luftpartikel )Membran haben,also in diesen Ballonfall ,das Material woraus der Ballon besteht,und wenn dann bestimmte Gase entlang des Konzentratiosgefälle entweichen.Weil alle Gase bestreben nach einen Ausgleich der Konzentration sowohl innerhalb des ballons als auch außerhalb des ballons,in der umgebung.Ich versteh mittlerweile,wo ich dies schreibe ,worauf du hinauswillst.Das Gummi von Ruffy ist ja nicht durchlässig für bestimmte Gase und wenn ja müsste dies schon von Anfang an entwichen sein.Ok da muss ich dir Recht geben.Lass wir das mit der Osmose.
Aber nun kommen wir zu den Richtungswechsel.Dies geht imo dadurch vonstatten,dass Ruffy explizit Luft an bestimmten Muskelzellen seines Armes entweichen lässt.Und der immense Druck,der nach außen weicht,verändert die Richtung.
Dies kann man gut erkennen bei der letzten Seite,wo er die Schlangenkanone ausfährt.Immer wenn es einen Richtungswechsel stattfindet,entstehen so kleine Luftwolken.Und jetzt kommen wir nun zu den Folgen dieser Technik.Wenn Ruffy diese Technik oder ähnliche Techniken anwendend die auf dieser Art von Ausführung basieren,dann wird sich der GEsamtdruck in seinen Körpern auf die lange Dauer ändern.
Weil Luft aus dem Muskelzellen,anscheinend willentlich entweicht,ändert sich die konzentration der Luft die sich innerhalb der muskelzellen befinden.Ist ja logisch.Ich hoff ich könnte hier die Zweifel in Bezug auf diese Osmose beseitigen und naja mit dem Rillen können wir uns streiten bis wir schwarz werden.Aber ich finde wie ich schon schrieb ,dass meine Theorie an vorangegangener Techniknanknüpft und deswegen mehr Einklang findet.

P.S.:"Eindeutig"ist in diesem Falle gar nichts zumindest was den Streitpunkt mit dem Rillen anbelangt.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 16:15

   
youkou Shanks schrieb:
Ich denke auch nicht,dass der Flug von Ruffy dieses typische Moonwalk der CP9 ist(falls dies mit Geppou gemeint ist).Er adaptiert zwar die Technik,doch umsetzen tut er es genauso wie bei der Rasur ,mithilfe seiner Teufelskraft.Ich erklär mir den Flug wie folgt:
Ruffy zieht seine Beine wie bei dem Kong Gun ein und stößt diese mit enormen Druck aus

Aber ungefähr nach diesem Prinzip läuft auch Geppou ab. Beim Geppou stoßen sich die Nutzer der Formel 6 von der Luft ab, um so in der Luft zu bleiben. Ruffy macht eigentlich dasselbe, nur dass er halt seine Beine einzieht und sie ausstößt. Ich habe also dieselbe Theorie wie du was das Fliegen von Ruffy angeht, aber ich sehe halt keinen wirklichen Unterschied zum Geppou der Formel 6.

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 16:27

   
@SchlagtAkainu:Mir ist in dem Manga eine Sache gar nicht eindeutig erklärt.Du hast recht,die Technik ähnelt dem Moonwalk sehr stark.Aber Ruffy hat noch gar nicht gezeigt,dass er wirklich in der Luft bleiben kann.Verstehste.Sanji bleibt bei der FMI in der Luft und bewegt sich nach oben.Aber Ruffy stößt sich imo von Boden ab ,um zu Mingo zu gelangen.Und der Flug ist da ähnlich.Er tritt halt die Luft ,um wie ein Flughörnchen eine lange Distanz sanft zu überbrücken.Aber denkst du er kann auch in der Luft stehen und fortan hochbewegen,wenn er die maximale Sprunghöhe erreicht hat.
Ich weiß ,dass es hier nur reine Wortklauberei ist.Moonwalk und Ruffy bedienen der gleichen Technik.Aber was mich stört sind wirklich ,die Luftwolken am Boden,wenn sich Ruffy imo abdrückt.Aber ich kann mich auch täuschen und Ruffy kann sich auch ohne vom Boden abzudrücken oder wie in dem Falle des Fluges von einem erhöhten plateau abzuspringen,fliegen.Who knows?
Ich schau mir mal das kommende Kapitel genau an.Weil bis hierhin hat das Kapitel noch nicht 100%Aufschluss gegeben.

The strong will
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 346300
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 17:31

   
Hab ma ne kurze Frage kommt jetzt am Donnerstag ein Chapter raus oder ist wieder eine Pause !?

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259842
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 17:35

   
Nein, da die Golden Week ansteht. Für genaueres einfach in diesem Thread schauen:
http://www.onepiece-mangas.com/t10513-golden-week

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 18:46

   
Mal etwas anderes was mir so aufgefallen ist, was ja meine und auch die Befürchtung vieler war.
Daß Flamingo Ruffy oder einen seiner Crew Mitglieder kontrollieren könnte. Oder daß Flamingo Ruffy wie damals auch Sajni einfach so fesselt daß sich dieser nicht mehr bewegen kann. Ich frage mich ob das doch noch kommt, oder ob er auch das Fesseln wie bei Sanji einfach nicht hin bekommt weil Ruffy zu schnell ist.  Irgendwas wird Mingo ja noch machen müssen was meint ihr ?


Und auf Seite 5 ( seite 4 ohne Cover ) Da beißt sich Ruffy in den Arm der aber bereits hakiverstärkt ist. Mal davon abgesehen daß seine Zähne es hätten auch sein müssen. Vielleicht MUSS Haki im Gear 4 aktiviert sein. So engt das Haki Ruffy ein damit er nicht komplett wie ein Heißluftballon aufgeht oder platzt. Und die nötige Elastizität hat er durch diese kombination auch. Wie ein Fußball. Das leder schützt das Gummi davor zu platzen aber der Ball gibt dennoch nach.

Aber kann mir jemand das bild davor erklären ? sind das Ruffys Sandalen ?

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 20:49

   
mit einer semipermiablen Membran kannst auch keinen (Gesamt-) Unterdruck erzeugen. Das mit dem Luft auslassen würde auch nur dann funktionieren, wenn er es schafft, seinen "Armschlauch" in Segmente zu unterteilen. Aber onepiece ist ja keine Physikstunde. Die Hauptsache ist, dass es Herr Oda hingekriegt hat, auch Luffy's asskicking badass momenten noch ein  Augenzwinkern abzuringen. Siehe Seite 12, das letzte Bild. Dieses eine Bild ist für mich der Unterschied zwischen kompletter Mist und einfach genial.

Ps: Weiß eigentlich wer, welches copyright onepiece hier schützt? Amerikanisches? Europäisches?

@matn ja, sind seine Sandalen



Zuletzt von boxed_son am So 26 Apr - 22:15 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   So 26 Apr - 21:34

   
Ja das mit der semipermeablen Membran habe ich auch fallen gelassen,weil es in Bezug auf Osmose und dieser Sache keinen Sinn ergab.
Und zu dem Luft rauslassen.Wenn Ruffy Luft in seinen Körper hineinpumpen kann,kann er sie ja evtl wieder hinauslassen.Denn immerhin sind es Muskelzellen ,die mit Luft gefüllt werden,und Muskelzellen bestehen ja in diesem Falle aus Gummi.UNd wenn es Ruffy irgendwie möglich ist auf zellulärer Basis sein Körper zu kontrollieren,dann kann er auch die Luft hinauslassen.
Soviel mal Biologie und OnePiece.,Aber wie du richtig erkannt hast,Physik bzw.Bio ist die eine Sache und Odawissenschaft eine andere.

Aber neben der ganzen Druckfreilassungsgeschichte,die ein Richtungswechsel bewirkt,habe ich eine weitere vllt für dich bessere Theorie.Undzwar ist mir afgefallen,dass Ruffys Rüstungshaki zwei Eigenschften besitzt.
Zum einen kann es hart werden und somit nicht biegsam und zum anderen kann es die Eigenschaft von Gummi aufweisen.Und wie es schon mal erwähnt habe,halte ich dies es für eine fortgeschrittenes Rüstungshaki.
Was ist wenn Ruffy immer da wo der Knick entsteht oder Richtungswechsel,jenachdem, einfach die eine Stelle richtig härtet wie wir das von ihm im Gear2 oder Gear3 oder normalen Form gesehen haben.und diese Härtung an einer bestimmten Stelle bewirkt einen kontrollierten Richtungswechsel.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Mo 27 Apr - 12:19

   
ja, Luffy schafft es irgendwie, mit haki den Effekt von Hartgummi zu erzeugen. Dass er sich tatsächlich vulkanisiert, glaub ich nicht. Woher hätte er denn den Schwefel und wie bringt er ihn wieder raus, um seine ursprüngliche Form zurückzubekommen?
Aber schluss damit. Ich bin einfach froh, dass Oda Luffy trotz g4 nicht zum Superhelden verkommen lässt. Ich freu mich schon auf den anime, ich hoffe, Luffys Art sich als bouncing man fortzubewegen sieht richtig dämlich aus. Dann kann er meinetwegen jeden damit verhauen.

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 613107
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Mo 27 Apr - 18:23

   
So langsam gefällt mir Gear 4 richtig gut. Einziges optisches Manko ist der Bauch. Der ist mir zu rund aber der Rest sieht gut aus wie ich finde.

Als ich das erste mal Pound/Bounce Man gelesen habe ist mir auch direkt in den Sinn gekommen, das es möglicherweise andere Formen des Gear 4's gibt, wie schon jemand erwähnte.
Alles in allem bin ich auf jeden Fall zu Frieden mit Gear 4.
Freue mich sehr auf die Attacken Vielfalt und mögliche Kombination wie z.B ein Kong Gatling oder eine noch nicht bekannte Attacke die mit der Red Hawk kombiniert wird. Könnte mir gut vorstellen, das die dann "Lion" im Namen hat.

Worauf ich auf jeden Fall auch sehr gespannt bin ist Ruffy's Finaler Schlag. Das sollte schon eine epische Attacke werden wie ich finde.

Ich finde Flamingo sollte jetzt keine große Chance mehr haben, klar ein paar Treffer sollte er auch noch landen und eine Finale Attacke aber diese sollten Ruffy nicht an sein Limit bringen. Der wurde genug gepusht, jetzt ist Ruffy an der Reihe ihm die Brille aus dem Gesicht zu schlagen.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259842
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Mo 27 Apr - 22:32

   

Gear 4

Gear 4 ist für mich genau das, was ich befürchtet hab: Eine billige Ausrede, Doflamingo zu besiegen. Natürlich muss Doflamingo besiegt werden, aber doch nicht so überlegen wie Ruffy dies hier mit Gear 4 präsentiert. Dies hat einen unangenehmen Beigeschmack, der leider erneut an Dragonball erinnert, wo die Super Saiyajin Transformation und deren Stufen ebenfalls billige Ausreden waren, plötzlich dem Gegner überlegen waren.
Optisch ist Gear 4 oder besser gesagt der Bounce Man natürlich bäh, dennoch bringt dieser eine gewisse Stärke mit sich, die Ruffy definitiv brauchte. Dennoch bin mich sicher, dass Ruffy ihn noch keineswegs komplett beherrscht bzw. deren Grenzen ihm bewusst sind. Ich halte es im Rahmen des möglichen, dass Gear 4 mittem in Kampf abbricht, weil Ruffy nicht die Grenzen der Technik erkennt und es wohl übertreibt. Dies würde Ruffy nicht zu stark darstellen und auch nicht zu schwach. Doflamingo ist ein anderer Gegner als Tiere auf einer Insel. Dass dieser intelliegenter vorgeht und auch mehr zum kontern hat, ist definitiv klar. Also was ich genau damit sagen will, ist dass Gear 4 Doflamingo zwar keineswegs besiegt, ihn aber gewaltig schwächt, dass Ruffy im Normalzustand besiegen kann. Es wendet den Kampf, entscheidet ihn aber nicht.

Die anderen

Dass Zorro den Bird Cage stoppen will, sehe ich nicht als Anzeichen, dass er ihn zerstören will. Sonst hätte das sicherlich auch so gesagt. Ich denke eher, er wird mit Kinemon und Kanjuuro versuchen, ihn zu verlangsamen. Wie auch immer. Wie genau er sich das vorstellt, kann ich leider nicht sagen.
Gut dass Cavendish wohl nun seinen Zorn entgültig abgelegt hat gegen die schlimmstere Generation und Sai und co. haben auch noch eine Aufgabe. Ansonsten gibt es hier nicht viel zu sagen.



linc
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 32
Kopfgeld Kopfgeld : 359606
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 784: Gear 4   Mo 27 Apr - 22:36

   
Die Sache mit den verschiedenen Formen gefällt mir ganz gut, auch wenn ich mir persönlich nicht wirklich vorstellen kann, was es da noch so geben könnte. Das überlasse ich mal lieber den Theoretikern Wink

Gear 4
Leider bin ich mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass Haki für Gear 4 essentiell ist. Der enorme Druck, mit dem Ruffy seine Gliedmaßen "einzieht", benötigt denke ich irgendeine Art von Formgebung. Hier kommt das Haki ins Spiel.
Zur Veranschaulichung: Wenn man eine Plastikflasche (kleines Wortspiel) gerade nach unten drücken will, sodass sie sich ineinander faltet, funktioniert das nicht, das braucht es schon eine äußere Hülle, mit dem selben Durchmesser der Flasche, sonst knickt sie einfach weg.
Warum allerdings sein Rüstungshaki teils fest, teils elastisch ist- dafür habe ich selbst noch keine ordentliche Erklärung gefunden. Ich könnte mir vorstellen dass es auch hier, wie schon von einigen Usern angesprochen, verschiedene Variationen gibt, als auch die Tatsache, dass alles an Ruffy aus elastisch ist. Vll auch sein Haki.

Vogelkäfig
Erwähnte Zorro nicht kurz vor seinem Finalschlag gegen Pica, dass es nichts auf den 7 Meeren etc. gibt, was er nicht zersäbeln könne? Da bin ich mal gespannt Smile



Der Finalschlag gegen Doffy muss für mich gar nicht irgendetwas episches sein, wie eine Variation der Red Hawk oder ähnliches. Es würde mich ehrlich gesagt viel mehr freuen, wenn Ruffy etwas Reife zeigt, und Mingo mit einem präzisem und wohl überlegtem Schlag, mithilfe seine TK ausschaltet. So etwas wie eine dreifache Kong Pistole in etwas so:

Ruffy gibt vor sich gerade noch auf den Füßen halten zu können, Doffy kommt angeflogen, und Ruffy bereitet sich vor. Als erstes zieht er langsam seine Arme ein, dann seinen Rumpf, und am Ende seine Füße, mit denen er dann, wenn Mingo über ihm ist, seine Attacke startet, und alle zusammengezogenen Körperteile auf einmal "freilässt".
Würde mit meiner weiter oben erwähnten These allerdings ein gewisses Maß an Fullbody Haki voraussetzen.

lg
linc



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 784: Gear 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden