Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994589
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 14:24

   
@Ac3x96 schrieb:
Er könnte auch kleine Steine in Gummibälle verwandeln die wild umherhüpfen oder anderer solcher verrückten Sachen machen.
Bei aller liebe, aber sowas würde sich schon ins lächerliche ziehen.Wenn ich mir als Beispiel Kaido vorstelle und er wie ein kleines Kind auf einer Hüpfburg rumspringt, wäre das Witzlos und so einen Kampf könnte ich überhaupt nicht ernst nehmen. Mit dem Erwachten Modus wird sich Ruffy sein Kampfstil sicherlich ändern, was bedeutet, dass er solche Techniken öfters anwenden wird. Ruffy wäre da meiner Meinung nach, kein richtiger König der Piraten. Ich weiß zwar, dass es nur ein Beispiel von dir war, jedoch würde ich diese ausschließen.

@MonkeyDRiddy schrieb:
Zoan-Nutzer:

- Diese haben eine sehr hohe Regenerationsfähigkeit. Siehe Impel Down.
Ich fände es schon sehr schade, wenn dies der einzige Nebeneffekt der Zoan Früchte wäre. Was bitteschön wäre dann an der Phönix-Frucht so besonders und selten, wenn ohnehin jeder Zoan Nutzer seine Regeneration beschleunigen kann? Wenn dies wirklich der Fall ist, erwarte ich von Marco einen speziellen Erwach Modus, der sich von den anderen Zoan Früchten unterscheidet. Die Zoan Früchte werden ja in verschiedenen Kategorien eingeteilt (real lebende Tiere, Antike und Kryptid), was ja an sich schon ziemlich besonders ist, denn es ist eben nur bei den Zoan Früchten der Fall. Vielleicht hat jeder dieser drei Arten einen speziellen Erwach Modus, würde ich zumindest ziemlich feiern.

@DreckscherAzzi schrieb:
Und was soll denn bei chopper rauskommen? Wird er dann zu einem echten menschen?
Ich könnte es für möglich halten, dass die Rumble Balls den erwachten Modus von Chopper beeinflussen, sodass Chopper schon sein ganzes Leben lang im Erwachten Modus kämpft. Allerdings halte ich dies für eher unwahrscheinlich, denn dann müsste Chopper schon Kräftemäßig mehr drauf haben. Jedenfalls finde ich die Rumble Balls dabei schon als Ansatz im Bezug zum Erwachten Modus sehr interessant, mal sehen ob Oda was in dieser Richtung plant.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 705
Kopfgeld Kopfgeld : 1851032
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 15:12

   
@DreckscherAzzi schrieb:

Zurück zum thema:

Ich wäre extrem enttäuscht, wenn zoro den käfig nicht zerschneidet. Er. Hat bei diesem einen riesen schon eine ansage gemacht. "leg dich hin. Wenn du wieder aufwachst, is das ding nicht mehr da." Dann gegen pica. "westlichvon irgend nem scheiß, mit 7 meeren oder so, gibt es nichts, was ich nicht zerschneiden kann." Und dann soll er so ein paar dämliche mit haki verstärkten fäden nur aufhaltwn können? Wohl eher kaum, bis jetzt hat oda nichts gezeigt, ob zoro überhaupt schon versucht hätte, den käfig zu schneiden.

Zudem sind ruffys und mingos haki gleichstark. Aber ruffy is aus der shb nich auf rüstungshaki spezialisiert, sondwrn zoro!

Also ich erwarte eig von zoro, dass er den käfig zerschneidet, ganz oben, wo sie zsm laufen, und flamingo soll alles mit ansehen. Wenn zoro es nicht schafft, wäre es wieder schwach von oda erzählt. Nicht so schlimm wie mit peruh, aber schon schlimm.

Und das peruh schon ein erwachter tf nutzer ist , bezweifel ich auch stark. Dann hätte er wesentlich stärker sein müssen. Aber wesentlich, wesentlich stärker. Und man hätte doch irgendwas rwähnen können, dass er seine tf auf ein neues lwvel gebracht hat. Und er hat sich nie so schnell erholt, wue die monster in impel sown und er war nichtmal annähernd so stark. Ich denke, dass oda ihn die bombe hat überleben lassen, zeigt nur, wie lächerlixh oda mit dem tod umgeht.

Das ruffys gears eine vorstufe zu erwachen sein solln, glaub ich auch nicht. Wir haben ja mit flamingo einen, der sich da bestens auskennt, und er bezeichnete ruffys gear 4 nur als aufblasen, mehr ist es eig auch nich. Wenn es wad mit erwachen zu tun hätte, auch nur ein bisschn, dann hätte es flamingo bemerkt.
Also muss ruffys erwachen anders aussehn. Dass er sachen bei berührung in gummi verwandelt, macht am meisten sinn bis jetzt.

Und was soll denn bei chopper rauskommen? Wird er dann zu einem echten menschen?

Woher triffst du auf einmal die Aussage,dass Zorro sich auf Rüstungshaki spezialisiert hat aus der Strohutbande und Ruffy nicht?
Unlogisch

Das gibts nicht.Vor 20 Kapiteln haben alle behauptet ,dass Donflamingos Haki stärker ist (Beweis Manga 760 Seite 9)und jetzt ist ihr Haki auf einmal gleichgestuft. Very Happy (Diese Aussage trifft dich nicht zu)
Ruffy ist durch Gear 4 stark geworden,durch die Elastizität,die den Schaden verdreifacht .Ruffys Haki an sich ist schwächer als Donflamingo,sonst hätte er ihn vor dem Einsatz von Gear 4 deutlich verletzten können.

Und zu Peruh:Ich habe mir die Szene mit der Bombe angeschaut und hier die Meinung mancher User gelesen,die zum Beispiel behaupten,dass Peruh Odas größter Fehler gewesen sein.

Das ist eine lächerliche Aussage.In One Piece irgendetwas als Fehler zu bezeichnen,bevor der Anime/Manga noch zu Ende ist,ist das Gleiche wenn man ein Buch bis zur Hälfte liest und es dann kritisiert.

Wir kennen Oda sehr gut,es ist definitiv kein Fehler,dass er Peruh nochmal eingebaut hat.Genauso die Smaragdstadt.Sie wurde nur einmal erwähnt und alle User sind sich sicher,dass wir mehr über die Stadt erfahren und vielleicht auch sehen wird.
Genauso ist es mit Peruh. Irgendwann werden wir von Oda aufgeklärt.

Jetzt könnte man behaupten,dass wir von Peruh in Zukunft nichts mehr sehen werden.Da wäre ich mir nicht so sicher.Genauso bei Benthman oder Enel. Da wird sicherlich noch was kommen.

Awakening:

Ruffy kann jetzt schon seine Umgebung kontrollieren.Er kann Feuer erschaffen und hat damit auch schon einen Einfluss auf die Umgebung.

Gegenstände/Häuser/Leute in Gummi zu verwandeln wäre Alchemie.Und ich glaube,dass ist einbisschen weit entfernt von der Funktion der Gum Gum Frucht.Die Funktion der Gum Gum Frucht bezieht sich dadrauf,dem Nutzer einen Gummikörper zu geben.Nicht mehr.Außerdem was hätte er davon Leute beispielsweise zu manipulieren,dass sie zu Gummi werden?Es ist umgekehrt der Fall sie erhalten Elastizität und werden widerstandsfähiger gegenüber Faustschlägen.Genauso die Umgebung.Die Gegner werden auf dem Boden nicht mehr stehen können,und ganze Zeit hüpfen.Werden sie dabei verletzt?Nein.Und gegen Gegner,die Sky Walk beherrschen wird es ehh nichts bringen.

Leute,erklärt mir bitte WIE um aller Welt Ruffy die Umgebung in Gummi verwandeln sollte?Wie?Ab dann kann man erst richtig über die Theorie sprechen.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1069344
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 15:48

   
Wad heißt hier "wie" lemon? Komische frage^^
Wie? Durch berührung natürlich. Und flamingo hat selber gesagtdass es teil des erwachens ist, auch die umgebung zu beeinflussen. Wenn er fäden produzieren kann und es teil seines erwachens ist, fäden aus anderen dingen zu produzieren. Ruffy bestwht aus gummi, oder besser formuliert, er wurde zu gummi. Also macht es absolut sinn, wenn er als teil seinea erwachens andere dinge ebwnfalls zu gummi werden lässt, denn er twilt ja seine tf mit der umgwbung.

Auf der fishmenscheninsel ist gesagt wurden, dass sanjos spezialität mantora ist, zoro RH und ruffys Kh. Soviel dazu.

Und das mingos und ruffys haki gleichstark ist, wurde in dem kapitel direkt vor dem erstwn gwar 4 einsatz deutlich gemacht. Keiner konnte die verteidigung des anderen durchbrechen. Sie waren gleichstark. Das hat oda gut deutlich gemacht.

Ps: tut mir leid wegen der vielen w, aber das w liegt genau neben dem e und die handytastatur is so klein^^

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453936
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 16:06

   
@Lemon1 schrieb:
Woher triffst du auf einmal die Aussage,dass Zorro sich auf Rüstungshaki spezialisiert hat aus der Strohutbande und Ruffy nicht?
Unlogisch

Das behauptet er, weil es ein Fakt ist. In einer FPS fragte mal jemand, welche Strohhüte Haki beherrschen. Oda sagte "Die drei" und malte Bilder von Ruffy, Zorro und Sanji und schrieb neben das jeweilige Bild, auf welches Haki sich der jeweilige Charakter spezialisiert hat: Ruffy hat sich auf Haoushoku, Zorro auf Busoushoku und Sanji auf Kenbunshoku spezialisiert.


@Lemon1 schrieb:
Leute,erklärt mir bitte WIE um aller Welt Ruffy die Umgebung in Gummi verwandeln sollte?Wie?Ab dann kann man erst richtig über die Theorie sprechen

WIE sollen wir das denn beantworten? Erklär mir mal, wie Flamingo Fäden erzeugt, Viola Leute röntgend, Pica Steine manipuliert und Diamante Objekte zum flattern bringt. Das kannst weder du, noch jemand anderes hier mir erklären, weil es halt die Fähigkeiten dieser Personen ist. Aber ich vor drei Jahren auch keinen gehört der sagte "Die Theorie, dass Flamingo die Fadenfrucht gegessen hat, gefällt mir nicht. Erklär mir mal, wie er Fäden erzeugt, dann glaube ich dir". Die einzige Erklärung, die ich dir geben kann, ist folgende: Flamingo sagte, das Awakening beeinflusst Körper und Umgebung. Punkt.

Was bringt es Ruffy, die Umgebung in Gummi zu verwandeln?


Stellt euch einfach mal vor, Ruffy würde das Awakening auf ein einziges Gebäude anwenden. Sein Gegner rennt auf ihn zu. Was macht Ruffy? Er verwendet das Haus neben ihm. Er kann es nämlich kontrollieren und da es aus Gummi ist, kann er es nach belieben verformen und herum schwingen. Er kann das Haus also quasi als im Boden festgewachsenen Baseballschläger verwenden. Sein Gegner merkt, dass er nicht stark genug für Ruffy ist, also flieht er per Geppou. "Kein Problem!", denkt sich Ruffy in diesem Moment. Da das von ihm kontrollierte Haus auf Gummi besteht, kann er es dehnen, genauso wie seinen Arm. Er dehnt also das Haus in Richtung fliehendem Gegner, hört einen Aufprall und sieht den Mann ohnmächtig auf dem Boden liegend, da dieser gerade von einem sich dehnenden Haus angegriffen wurde. Also dehnt er das Haus ein weiteres Mal in Richtung Gegner, wickelt diesen darin ein und beendet das Awakening. Nützlich, oder etwa nicht? Und jetzt stellt euch mal die Möglichkeiten vor, die Ruffy hätte, wenn er eine ganze Stadt beeinflussen würde, oder einen Berg, oder einen Wald.

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 614607
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 17:03

   
Zitat :
Flamingo sagte, das Awakening beeinflusst Körper und Umgebung. Punkt.
Bis jetzt sind wir alle am diskutieren was Ruffy mit seiner Umgebung machen könnte, (bin mir das selbst noch nicht sicher, deswegen sage ich dazu mal noch nichts) aber was könnte er mit seinem Körper machen wenn seine TF erwacht?
Darüber wurde bis jetzt noch nicht allzu viel bis gar nicht geschrieben.

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 412413
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 17:04

   
Vielleicht gibt es auch noch andere Möglichkeiten, seine Umgebung irgendwie
zu beeinflussen, ohne direkt gleich alles in Gummi zu verwandeln. Mir fällt
zwar spontan keine ein, aber diesen Punkt könnte man sich auch mal offen lassen.

@JulnHT schrieb:
Zitat :
Flamingo sagte, das Awakening beeinflusst Körper und Umgebung. Punkt.
Bis jetzt sind wir alle am diskutieren was Ruffy mit seiner Umgebung machen könnte, (bin mir das selbst noch nicht sicher, deswegen sage ich dazu mal noch nichts) aber was könnte er mit seinem Körper machen wenn seine TF erwacht?
Darüber wurde bis jetzt noch nicht allzu viel bis gar nicht geschrieben.

Dieser Punkt ist mir noch gar nicht so aufgefallen, aber da hast Du natürlich völlig Recht.
Vielleicht wird er seinen Körper durch Awakening nochmal deutlich verändern können..wobei
ich in diesem Zusammenhang nur die Theorie zur Vulkanisierung kenne und die persönlich
unwahrscheinlich finde.

Ich bin mir aber sicher, dass man Awakening nur selten überhaupt zu sehen bekommen
wird. Doflamingo ist schon ein extrem starker Charakter in der Welt von One Piece, womöglich
vergleichbar mit einem Admiral (immerhin scheint er sich dessen bewusst, dass er Fujitora
oder später ausschalten muss und das bereitet ihm kein Kopfzerbrechen). Und die Admiräle der Marine sind nunmal mit die stärksten Charaktere überhaupt.

Damit möchte ich sagen, dass man nur einen Bruchteil der hieraus gegebenen Möglichkeiten
des Erwachens überhaupt erst sehen wird. Vermutlich!

Das was mich aktuell am meisten interessiert, ob es einen  weiteren Kampfverlauf der beiden mittlerweile wohl stark verausgabten Kontrahenten gibt. Irgendwie scheint es ja so zu sein, dass Doflamingo nun besiegt wurde (Rikus Rede). Ich fänds aber ganz cool, wenn Doflamingo den Einsatz von Gear 4 übersteht und sich wie ein unverwüstliches Monster präsentiert..

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 614607
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 17:13

   
Zitat :
Ich fänds aber ganz cool, wenn Doflamingo den Einsatz von Gear 4 übersteht und sich wie ein unverwüstliches Monster präsentiert..
Theoretisch würde das schon geil aussehen, nur wäre das dann übertrieben gesehen, das 100 mal, das er uns als unverwüstliches Monster präsentiert wird.
Ich kann mir gut vorstellen wie jemand anderes schon geschrieben hat, das Flamingo nun seinen letzten Angriff startet indem er den Berg in dem er steckt in Fäden verwandelt und Ruffy damit angreift.
Mein Wunsch Szenario ist, das Gear4 nun vorbei ist und Ruffy Flamingo mit einer Red Hawk Bazooka oder Red Hawk Gatling oder eine Red Hawk mit einer Gear 3 Attacke besiegt. Ob er nach Gear 4 dazu noch in der Lage ist, wissen wir erst wenn wir die Nebenwirkungen von Gear 4 wissen.

MonkeyDRiddy
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 459508
Dabei seit Dabei seit : 12.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 17:22

   
Körper und Umgebung.

-》 Ruffy könnte seine Umgebung in Gummi verwandeln.
Diese absorbieren und stärker werden. Dabei würde er sicherlich auch eine Formänderung durchmachen.

-》Körper:

Wenn seine Teufelskraft erwacht, so kann er sich evtl mehr formen, wie BUU aus Dragonball Z.

Und evtl kann er sich sogar durch Gummi bewegen wie Pica durch Stein.

Möglich ist alles. Das sind nur grobe Ideen.

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 645018
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 18:22

   
Zu dem Awakenings und Ruffy:
Also die Aussagen,die schon getroffen wurden in demMAnga,sind ,dass das Awakening ,die Teufelsfruchtnutzer in einem Stadium versetzt,dass diese eine unglaublich immense Möglichkeit haben,dessen sie nicht bewusst sind.
Und wie es schon von vielen Usern auggefasst wurde,erzählt Mingo,dass "Erwachte "Teufelsfrüchte nicht nur den Körper ,sondern vielmehr auch die Umgebung beeinflussen können.
Hier finde ich einige Ungereimtheiten:
Doflamingo als "erwachter"Teufelsfruchtnutzer,weiß dass er mithilfe seiner Teufelsfrucht,die Umgebung beeinflussen kann. Man sieht dies auch in den folgenden Kapitel.Denn die Fäden entspringen der Umgebung.Aber woher soll Mingo wissen,dass die "erwachten "Teufelsfrüchte teilnahmslos die  Umgebung als auch den Körper beeinflussen können.Naklar er ist einer der "erwachten"Teufelskraftnutzern.Aber mehr als seine eigene Erfahrung kann er ja nicht dazu beitragen.Ich schreibe dies deshalb,denn falls die Aussage von Mingo zutreffen sollte,so müsste alle Teufelsfrüchte die Umgebung und den Körper beeinflussen können.Denn die Aussage die er in den Kapitel trifft differenziert nicht zwischen den verschiedenen Teufelsfruchtarten.
Aber wie wir im ID  gesehen haben,werden die Zoannutzer resistenter gegenüber pysischen Verletzungen und ihre Regeneration nimmt zu.Also in wiefern haben diese zoannutzer die Umgebung beeinflusst?
Ich denke die Aussage von Mingo bezieht sich nur aus seinen eigenen Erfahrungswert,was eindeutig seiner Teufelsfrucht geschuldet ist.
Over and Out.

P.S.:Morgen kommt sowieso ein neues Kapitel und ich denke nicht,dass da noch was zu den Thema "Awakening" kommen wird.Zumindest nicht in diesen Arc.Oda hat uns ein weiteres Stück vom Kuchen hingeworfen und er wird die restlichen Informationen bezüglich dieses Thema und der Zusammensetzung dieses Bildes evtl.wieder nach mehreren Kapiteln wieder aufgreifen.Imo wird das Thema erst bei KAido wieder aufgegriffen werden.Wenn dieser der nächste KAiser sein sollte,der auf der KnockOut Liste von Ruffy ansteht.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 514201
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 19:26

   
@SchlagtAkainu

Also wen Ruffy´s TF Erwacht und er dann anfängt irgend welche Objekte od Struktur in Gummi um zuwandelt und diese dann auch als Schlagstock gebraucht das macht doch die ganze Kämpfe dann lächer.

Bisher was ich so gelesen bin ich noch nicht davon überzeugt das Ruffy dann auch seine Umgebung verändern kann falls er seine TF erweckt. Bei den Paramecia TF gibt es ja welche die ihr Umfeld verändern (bsp. de Flamingo) können und welche bei den sich der Körper verändert (bsp. Ruffy). Daher denke das bei Ruffy sich das ganze dann in eine andere Richtung entwicket.

Aber ich bin mal gespannt ob und wie Ruffy seine TF erwecken soll und wie das erwecken von einer TF überhaupt von statten geht. Muss man dafür Jahre lang trainieren od nach dem man Unmengen an Kämpfen bestritten.

The White Hunter
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 532905
Dabei seit Dabei seit : 27.02.14
Ort Ort : Impel Down

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 19:46

   
Vorher wurde kurz erwähnt, dass Peruh vielleicht seine Teufelskraft erwacht hat und dadurch diese Riesenexplosion überlebt hat. (würde mich total faszinieren, denn dann wäre einer der großen "Fehler" von Oda, bzw. einer der Dinge, die mich doch etwas gestört haben, einfach so weg^^)

Dagegen sprechen würde natürlich, dass Peruh einfach nicht so stark ist. Aber hat man je erwähnt, dass einem das Awakening stärker machen würde? Im Falle der Zoan-Frucht heilt man schneller, das weiß man schon. Aber ist man auch stärker?

Deswegen folgende Theorie:
Was wäre, wenn man durch Emotionen bzw. durch tiefschürfende Entschlüsse sich "awaken" kann?
Dann hätte Peruh uns nie etwas davon zeigen können, weil er es erst in genau diesem Moment gemacht hat.

Als kleiner Zusatz zu dieser Theorie: Falls es durch große Emotionen etc. ausgeführt werden kann, wäre es perfekt für unsern Ruffy, wie wir wissen Very Happy

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 645018
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 20:49

   
@WhiteHunter:
Ich weiß,dass die Emotionsgeschichte nur eine Theorie ist.Aber ich denke wirklich man braucht ein gewisses Maß an trainnig.Ohne dies kommt man nicht daran vorbei,seine TF zu erwecken.Denn Ruffy hat im Laufe von onepiece genug Emotionen in jeglicher Richtung gezeigt.Er musste sowohl den Verlust eines geliebten Menschen beklagen oder wie im Falle Peruh,der für sein Land als Schutzpatron Alabastas geopfert hat(obwohl er überlebt hatte),musste auch Ruffy desöfteren Städte,Länder gar Inseln mitsamt der Bewohner beschützen und nicht zu vergessen sind auch die Nahtoderfahrungen die er hinter sich hat.Also dies sind alles starke Emotionen und dennoch konnte Ruffy seine TF nicht erwecken und deswegen denke ich wird vielmehr darin sein ,um überhaupt die Teufelsfrucht zu erwecken als reine Emotionen.
Ruffy hat auf seiner Reise mehrere Stufen genommen.Zunächst mal hat er die Power aus seiner Teufelskraft herausgeholt in Form von normalen Attacken aber mit immensen Durchhatevermögen siehe Croccodile und Enel.Und dann kam die nächste Stufe oder der nächste Gang in Form von der Cp9 und dessen adaptierten Technik dieser Agenten mithilfe der Gears.Und danach kam die Sache mit dem drei HAkis und nun kommt letztendlich die Erwachung.Und ich denke es ist noch ein langer Weg bis dahin.
Denn ich für meinen anteil glaube,dass die 2Jahre Training sich für Ruffy zwar ausgezahlt haben ,um Mingo aus dem Spiel zu nehmen und die neue Generation anzuführen.Aber es kommt wahrscheinlich noch einige Antagonisten die das Gear4 in seiner gesamten Variationenn und Kombinationen bewundern dürften,bevor dann das "Awakening" kommt.
Generell haben wir zu wenig Informationen ,um darüber zu diskuttieren.Wer weiß ,auch wenn ich nicht der MEinnug bin,vllt erweckt Ruffy seine TF gar nicht und dies ist nur seinen GEgnern überlassen,damit sie an Stärke und Größe ,Ruffy einen Schritt voraus sind.(vorerst)

Papaya8
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 4
Kopfgeld Kopfgeld : 188300
Dabei seit Dabei seit : 21.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 19 Mai - 10:21

   
Guten morgen.
Im chap 764. Auf dem zweiten Bild hat doch einer den gleichen sack u ruecken wie burgess in diesem chap oder? oO der typ schaut auch aus als hat er was geklaut und Rennt weg.

alucard
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 203
Kopfgeld Kopfgeld : 720612
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 19 Mai - 17:42

   
@Papaya8 schrieb:
Guten morgen.
Im chap 764. Auf dem zweiten Bild hat doch einer den gleichen sack u ruecken wie burgess in diesem chap oder? oO der typ schaut auch aus als hat er was geklaut und Rennt weg.
Spoiler:
 

Du meinst ihn hier?
Ja sieht schon verdammt gleich aus. Gut beobachtet. Wäre schon witzig wenn das Burges wäre Very Happy
Kann sich ja viel ändern in13-16 Jahren.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3999
Kopfgeld Kopfgeld : 2265842
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 19 Mai - 18:11

   
Da steckt keinerlei tieferer Sinn hinter. Das ist numal die Tasche von dem stereotypischen Bild eines Diebes wie man ihn in Japan kennt:

Spoiler:
 

Spoiler:
 

Die Person in dem Kapitel wird zudem von einem wütenden Mann gejagt, also kann man sicher sein, dass es ein Dieb ist. Da Burgess anscheind auch was gestohlen hat, vielleicht ein paar Smilies woher er die auch immer hat, hat er diese Tasche um und deswegen wird er als Dieb gekennzeichnet. Mehr gibt es da nichts. Aber amüsante Entdeckung.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden