Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Hitboy
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 381
Kopfgeld Kopfgeld : 696562
Dabei seit Dabei seit : 17.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 19:34

   
Das Rebecca nur aufgrund ihres Vorahnungshaki aufstehen konnte, sollte eigentlich außer Frage stehen. Sie ist der Attacke leicht ausgewichen, ansonsten wäre sie genauso wie alle anderen getroffen worden. Um ehrlich zu sein bin ich jetzt schon etwas gespannt, wie sie die nächste Runde überstehen könnte.

Ansonsten kann man Oda direkt am Jahresanfang zum Troll des Jahres gratulieren. Meadows absichtlich vergessen....lächerlich.

Rufus_San
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 93
Kopfgeld Kopfgeld : 515022
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 19:42

   
Nachtrag zu Cavendish/Hakuba:

Hab mir das Kapitel jetzt nochmal angesehen und kann immer noch nicht sagen, ob Cavendish Einfluss auf diese zweite Bewusstseinsebene hat. Im Prinzip macht das Ganze wenig Sinn!

1. Er kann sich bewusst in Schlaf versetzten und so Hakuba erwecken.
Warum macht er das dann, wenn er weiß, dass er danach noch weiterschläft und eventuell damit rechnen muss, jemanden zu verfehlen und im Schlaf besiegt zu werden oder er verschläft und Gats erklärt den kompletten Block D für geschlagen. Daher macht es für mich nur Sinn, wenn er Hakuba bewusst erweckt, dass er jemandem helfen wollte den Block zu gewinnen. Dies könnte nur Rebekka sein, welche sein Mitgefühl erweckt hat und deren Kampfkünste er beobachtet hat und wusste, dass sie in der Lage wäre Hakuba zu überstehen. Ob jetzt der Schlag zu ihrem Kopf besonders brutal war, Hakuba sie also wirklich verletzten wollte, oder ob der Schlag an den Kopf nur auf den Helm zielte ist mir schleierhaft. Hier greift der Unterpunkt meiner Überlegung:
1.1 Cavendish hat Hakuba unter Kontrolle: Wenn dem so ist, hat er gezielt gegen Rebekkas Helm geschlagen um sie kurzzeitig auszuknocken damit die Verwirrung um den Sieger größer ist und das Volk sehen kann, was Rebekka einsteckt um beliebter zu werden (Cavendish Gedanke) Der andere positive Nebeneffekt ist, dass von den gewöhnlichen Leuten im Kolosseum niemand erkannen kann, was da passiert und er nicht Gefahr läuft, als Hakuba enttarnt zu werden. Naja zumindest das ist gescheitert. Was er überhaupt davon hätte Rebekka zu helfen ist mal wieder eine ganz andere Frage. Cavendish als Prinz von Dressrosa (...)

2. Hakuba hat Cavendish schläfrig gemacht und 2.1 Hakuba ist ein selbstständiger Kämpfer.
Die mit Sicherheit wahrscheinlichere und einfachere Variante. Hakuba hat die Kontrolle über Cavendish übernommen und einen Blutrausch gestartet. Ein zum kämpfen erweckter Geist. (Nebenbei erinnert er mich an die Irrlichter oder Nachtschwärmer aus Zelda) Sollte dem so sein, dann ist es wohl tatsächlich nur Rebekkas Verdienst, dass sie diese Attacke überstanden hat und wir sehen sie demnach zu Recht im Finale!

Silvers_Rayleigh
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 14
Kopfgeld Kopfgeld : 615493
Dabei seit Dabei seit : 01.05.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 20:02

   

So nach einer langen Pause geht es endlich weiter.
Zum Kapitel muss man sagen das es ganz ok war, nichts besonderes aber durchaus informativ.

Rebecca:

Jetzt hat man endlich erfahren wer der Gewinner von Block D ist, es ist Rebecca.
Auch wenn ich hier einer der wenigen bin ich finde es spitze das Rebecca "gewonnen" hat.
Ich finde sie auch keineswegs schwach. Man sieht im Manga, dass sie dem Angriff von Hakuba vorhersehen und mehr oder weniger ausweichen konnte. Keiner der anderen Personen im Ring war dazu in der Lage. Und das sich Cavendish selber ausgenockt hat ist einfach Pech aber auch eine Schwäche seiner Fähigkeit. Somit ist Rebecca die verdiente Siegerin und ich denke wir haben noch längst nicht alles von ihren Fähigkeiten gesehen.

Cavendish:

Das er eine zweite Persönlichkeit besitzt die auch noch besser im Schwertkampf ist als er kam doch sehr überraschend. Ich denke damit hat echt keiner gerechnet und Oda hat uns wieder überrascht. In Hakuba steckt eine Menge Potenzial, evtl wird er sogar ein Gegner der gegen Zorro oder Kinemon antritt.
Mich würde interessieren ob Hakuba immer zum Vorschein kommt wenn Cavendish schläft oder nur wenn "Hakuba" es auch will.
Irgendwie erinnert mich das mit den zwei Persönlichkeiten doch ein wenig an Bleach ;-).
Einige haben hier auch schon angesprochen das es an seinem Schwert liegen könnte, eine interessante Theorie. Evtl ist es sowas ähnliches wie ein Kitetsu.

Das wars vorerst von meiner Seite.

Gruß

Blacksnapper
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 352902
Dabei seit Dabei seit : 15.01.14
Ort Ort : Panem

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 20:12

   
Ich glaube auch das hakuba cavendish beherrscht.
Die Frage ist nur, warum kam habuka zu diesem Zeitpunkt zum Vorschein. Vllt übernimmt er die Kontrolle wenn cavendish emotional mit einer Situation nicht klar kommt.

Dieser arc ist mit Abstand bis jetzt der Beste. Ich würde mich freuen, wenn man mehr von den revos sehen würde. Hoffentlich treffen sich luffy und dragon endlich mal. Wenn der Vater mit dem sohne ;-).

yohohoho
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 6
Kopfgeld Kopfgeld : 331503
Dabei seit Dabei seit : 26.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 20:35

   

Ich gehe auch davon aus, dass der Geist von Hakuba im Schwert steckt, da es vielleicht zu Lebzeiten mal sein schwert war. Ich gehe auch davon aus, dass sein schwert ein Königsschwert ist, da es sogar Fähig war Chinjaos Attacke aufzuhalten. Ich denke Cavendish wird später versuchen, sich an den SH zu rächen und dabei gegen Zoro kämpfen, der Hakuba erlösen wird. Es an sich nehmen wird Zoro eher nicht, da dieses Schwert einfach optisch nicht passt. Die CP0 war wieder zu sehen. Anscheinend waren sie für den falschen Rücktritt verantwortlich. Aber was machen sie jetzt? Ich denke, die werden Flamingo vor den Revos warnen. Ruffy und co. sind zwar auf dem Weg in den Palast, aber ich glaube kaum, dass es dort zu einem entscheidenden Showdown kommen wird. Zu früh, zu viele Charaktere auf der Insel, die kaum zur Geschichte beigetragen haben. Dieser Arc wird von der Länge denke ich mal solange wie Water Seven und Enies Lobby zusammen. Ich freue mich drauf.

MonkeyD.Raphi
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 400824
Dabei seit Dabei seit : 25.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 21:26

   
Wurde im Kapitel irgendwo mal explizit erwähnt, dass Hakuba ein Geist ist, der in Cavendish wohnt?
Ich könnte mir auch eine Situation ähnlich wie bei Tyler Durden in Fight Club vorstellen. Cavendish hat sich aus irgendeinem Grund unbewusst eine zweite Persönlichkeit zugelegt, wahrscheinlich schon als Kind, die nun immer dann zum Vorschein kommt, wenn Cavendish überfordert ist. (oder aus irgendeinem anderen Grund)
Diese zweite Persönlichkeit entwickelt sich unabhängig von Cavendish und es kommt irgendwann zu einem Kampf um die Herrschaft über den Körper.

Schade finde ich, dass man die Sunny immer noch nicht gesehen hat und auch, dass Franky bloss ein Bild bekam.
Ich denke sobald Ruffy Zoro und Kinemon im Palast sind, wird sich Flamingo entweder mir Law aus dem Staub machen, oder er versteckt sich hinter Fujitora, der die drei wieder zurückschlägt. Ausserdem frage ich mich, wieso Flamingo König Riku bei sich gefangen hält.

Bei Big Moms Crew würde ich gerne mal etwas mehr Bescheid wissen. Wieso kommen sie auf die Insel, und ist die Kaiserin selbst etwa auch dabei?
Vielleicht taucht ja während Burgess im Finale kämpft auch Blackbeard noch auf.

hans.nehrbauer
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 42
Kopfgeld Kopfgeld : 345108
Dabei seit Dabei seit : 12.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 21:37

   
Ich könnte mir auch vorstellen,das Flamingo hinterhältig Trafalgar Law als Schutzschild benutzt.
Er kann ja mit seinen Fäden Körper steuern, deshalb denke ich,das er gegen Ruffy Trafalgar Law als Puppe benutzt und gegen Ruffy antreten lässt.
Bin aber darauf gespannt,wer die Gegner von Zoro und Kinemon sein werden.
Vielleicht haben wir auch von Flamingo noch nicht seine ganze Stärke von seiner Teufelsfrucht gesehen und er hat sie so weit erweitert,das er sogar Körper unter Kontrolle halten kann ohne sie zu führen.

Dann könnte ich mir folgende Kämpfe vorstellen :

Ruffy gegen Flamingo

Kinemon gegen Law Fujitora o. König Riku

Zoro gegen Law Fujitora o. König Riku

Wenn aber Pica vielleicht zum Schloss eilt, könnte auch die Konstellation so aussehen(ohne dieser absurden Theorie von mir,das Flamingo Körper ohne seiner Führung beherrschen kann)

Ruffy gg. Flamingo

Kinemon gg. Pica

Zoro gg. Fujitora


Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 21:44

   
Ich sehe das so, dass Cavendish kontrollieren kann, dass er sofort einschläft und Habuka unverzüglich zum Vorschein kommt. Cavendish schlafwandelt ja als Habuka und Schlafwandeln kann man nicht wirklich kontrollieren und man schläft nachher einfach weiter.

Es könnte auch sein, dass Habuka seine zweite Persönlichkeit automatisch Cavendisdh schlafen legt, sobald Feinde gegenüberstehen. Cavendisdh würde dann im Endeffekt überhaupt nicht wissen, dass er eine zweite Persönlichkeit besitzt.

Die Theorie mit seinem Schwert hört sich ganz interessant an, das Schwert könnte dann eigentlich die Kontrolle über den Nutzer bekommen oder man kann diese Persönlichkeit gezielt durch sofortiges Schlafen kontrollieren.



Es wird noch mehrere besondere Schwerter geben, das Durendal ist das "Luftschwert", ich glaube es gibt noch ein Erd-, Eisschwert und noch eines, u.a. Excalibur (Eisschwert). Vielleicht kommt so was auf Wa No Kuni vor.




Zuletzt von Ac3x96 am Mi 15 Jan - 21:59 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158885
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 21:58

   
@Popcorn schrieb:

@MassakerSoldat das wäre ein Fehler finde 8 ch auch aber der zweite der erste War finde ich das Ruffy Enel besiegen konnte aber das nur mal nebenbei.
Deinen zweiten Satz verstehe ich nicht so recht ! Was meinst du damit ?


Mal ein ganz anderes Thema, ich denke es gibt immer noch eine Chance, dass Cavendish/Habuka weiterkommt,
denn wenn die Sanitäre sehen, dass Cavendish einfach nur schläft und damit überhaupt nicht besiegt wurde,
werden sie es sicher der Tunierleitung melden und da diese genau wissen, dass die Leute Rebecca hassen wird es eventuell ein Rematch zwischen Cavendish/Hakuba und Rebecca geben....

Crazy:D:Mendon
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 577
Kopfgeld Kopfgeld : 994985
Dabei seit Dabei seit : 29.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 23:05

   
Was die Cavendish/Hakuba Diskussion angeht, so spreche ich mich eher für einen Cavendish mit gespaltener Persönlichkeit aus. Das mit dem Schwert ist zwar eine alternative, würde dem Charakter selbst aber irgendwie die Bedrohung nehmen. Was den Personenwechsel angeht kann ich nur sagen, dass aus meiner Sicht das gesehene darauf hinweist, dass Cavendish den Zustand nicht kontrollieren kann. Die Aussagen von Bastille lassen zudem vermuten, dass die zweite Persönlichkeit Ermüdungserscheinungen und Schlaf ausnützt um die Oberhand zu gewinnen. Während des Kampfes wird Cavendish vielleicht schon langsam ermüdet sein, seine bessere Hälfte nutzte es zu seinen Gunsten und legte Cavendish Bewusstsein schlafen um selbst Hand anzulegen. Ich bezweifle, dass Cavendish sich über Hakuba bewusst ist, er zeigte keine Anzeichen von Widerstand und schien auch nicht diesen Zustand absichtlich herbeizuführen. Nebenbei bemerkt wäre Cavendish's Fall dann eine Multiple Persönlichkeitsstörung und nicht Schizophrenie, diese beiden werden nämlich gerne häufig verwechselt Wink



Zuletzt von Crazy:D:Mendon am Mi 15 Jan - 23:06 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Annanasbomber
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 46
Kopfgeld Kopfgeld : 436316
Dabei seit Dabei seit : 07.01.13
Ort Ort : Da wo Ihr mich am wenigsten vermutet :D

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 23:06

   
@MassakerSoldatKiller schrieb:
eventuell ein Rematch zwischen Cavendish/Hakuba und Rebecca geben....


Kann ich mir gut vorstellen. Rebecca ist ja nunmal wirklich unbeliebt und es wäre allein für den Entertaimentfaktor für das Publkum ein guter Schachzug.

Was gescheiht mit Law:
Ich hab mir nicht alle Seiten durchgelesen also sorry wenn das schon einmal geasagt wurde. Aber ich halte es für denbar das Flamingo Law in ein Spielzeug verwandeln lässt und sein Gedächtnis löschen will.

Aber die beiden scheinen ja sowiso eine längere "Beziehung"  zu haben vielleicht will Flamingo sich auch nur in irgendeiner Art rechen oder so!?

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 322516
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 23:21

   
Wieder mal ein sehr gutes Kapitel.

Das mit Hakuba hat mich weggeflasht, ein Geniestreich von Oda. Er hat innerhalb paar Sekunden den kompletten Block D besiegt ohne verletzt oder gesehen zu werden, für mich bisher einer der schnellsten Schwertkämpfer. Ich denke, Hakuba übernimmt jedesmal, wenn Cavendish sich gewisserweise in Not sieht, Seite 7 letztes Bild unten Rechts, da fühlt er sich eventuell etwas in die Ecke "gedrängt", so fasse ich es von seiner Körperhaltung auf. Sein letzter Satz, "...verhält sich komisch", lässt darauf schließen, dass er Probleme mit der momentan Situation hat und dann nutzt Hakuba diese Gelegenheit aus um die Kontrolle zu übernehmen. Wieso er nach dem Massaker einschläft ist auch recht simpel, er denkt eben er hätte alle ausgeschaltet, da Rebecca auch am Boden liegt, finde ich es ziemlich einleuchtend. Und ich wette, jedesmal wenn Cavendish pennt und ihn etwas bedroht, kommt Hakuba zum Vorschein. Was auch noch interessant ist, Schwertkämpfer sind doch von Natur aus "scharfsinnig", Zorro würde selbst im Tiefschlaf auf einen Angriff reagieren können, genau wie Mihawk. Aber Cavendish schläft sehr tief, seine Sinne sind wohl im Schlaf komplett abgeschaltet und von Hakuba übernommen. Eins ist klar, Hakuba besitzt enorme Fähigkeiten, absoluter Eliteschwertkämpfer.
lg

Donatello
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 172
Kopfgeld Kopfgeld : 353096
Dabei seit Dabei seit : 19.12.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 23:32

   
Also war es dann doch Rebecca, die aufgestanden ist. Und Cavendish war derjenige, der das gesamte Schlachtfeld leerfegte. Das hatte dann wohl niemand erwartet, typisch Oda! - nichts da mit Meadows!

Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass Rebecca wirklich stark ist. Also mit anderen Worten: ich sehe für sie keine Chance im Finale - Sabo, Burgess und Bartolomeo sind dann wohl eine Nummer zu groß für sie - vorausgesetzt, sie kommt überhaupt bis dahin. Der Sprecher hat zwar gesagt, dass sie jetzt im Finale steht, Block D also gewonnen hat, aber irgendwie könnte ich mir noch vorstellen, dass Cavendish aufwacht und Rebecca bittet, aufzugeben, oder so etwas. Denn gegen sie kämpfen würde er bestimmt nicht (wollen).

Und irgendwie bin ich auch ziemlich über Flamingos Naivität überrascht, glaubt er denn tatsächlich, dass er die Strohhut-Bande komplett im Griff hat? Obwohl man schon so viel von ihnen gehört hat (in der neuen Welt zwar noch nicht, aber vor dem Timeskip). Oder er tut nur so, weil (Ex)-König Riku sich bei ihm befindet. Auf jeden Fall wird es jetzt ziemlich spannend, am meisten freue ich mich, wie wahrscheinlich jeder hier auf:

- Das Finale um die Feuerfrucht
- Ruffy vs Flamingo
- Flashback - Vergangenheit von Law und Flamingo
- SHB vs Don Quichotte-Family (unter anderem Franky gegen Senior Pink, unser lieblings Cyborg scheint da einige Probleme zu haben)

Lysop und Robin haben mit den Zwergen den eher (für mich) "dezenteren" Teil der Dressrosa Arc.

Man darf gespannt sein Very Happy



Zuletzt von Donatello am Mi 15 Jan - 23:40 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet
Murek
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 413
Kopfgeld Kopfgeld : 887519
Dabei seit Dabei seit : 28.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Mi 15 Jan - 23:34

   
Ich finde es richtig gut das Rebecca gewonnen hat und da bin ich wahrscheinlich einer von wenigen die auch so denken wie ich. Das sie nicht dafür konnte das sie gewonnen hat naja das war halt Glück(aber das braucht man halt im Leben) und ihr gut ausgeprägte Vorahnungshaki.
Ich glaube aber auch das der Sieg nichts bedeutet da das Turnier aus ihrgend welchen Gründen unterbrochen oder abgebrochen wird und falls nicht sind es trotzdem immer noch 3 gegen 2 und man hat aber von Rebecca nur Verteidigungtechniken gesehen.

Wie einige hier denken denke ich auch das Hakuba im Schwert von Cavendish steckt, aber wie das genau funktioniert und warum Hakuba die Oberhand gewinnt kann ich nicht erklären ist halt nur so ein Gefühl und war mein erster Gedanke. Okay nachdem ich mir das Kapitel nochmal angesehen hab muss ich meine Meinung revidieren und jetzt bin ich auch der Meinung das Cavendish zwei Persönlichkeiten hat meine erste Theorie wurde wieder legt weil Cavendish auf der 9 Seite auf dem Boden liegt und sein Schwert ist nicht in der Hand.

Was mich aber am meisten interessiert ist die Gesichte zwischen Law und Flamingo hauptsächlich interessiert mich die von Law angesprochene Sache die vor 13 Jahre passiert ist.

Jetzt noch ne andere Frage weiß vielleicht jemand was die Schriftzeichen auf der letzten Seite bedeuten?

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1271492
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 0:36

   
Ich würde jetzt Cavendish/Hakuba nicht so hoch jubeln.Klar er ist flink und kann ganz gut mit der Klinge umgehen,jedoch besiegte er lauter No-Names.Rebecca konnte nur durch ihr "gutes" Observationshaki ausweichen und durch ihr Helm,was den Einschnitt linderte.
So gesehen würden alle die ein besseres Observationshaki beherrschen als Rebecca,den Schwertstreichen von Hakuba ausweichen oder parieren können.(Das sind nicht wenige)

Rebecca hat also glücklich gewonnen und darf sich dann mit Sabo herumschlagen.
Ich sehe das so:Block A(Burgess) vs Block B(Bartolomeo) und dann Block C(Sabo) vs Block D(Rebecca).Der Gewinner aus dem ersten Kampf,sagen wir mal Block A(Burgess) kämpft dann gegen den Gewinner des zweiten Kampfes,sagen wir mal Block C.Der Gewinner davon kämpft dann gegen Diamante.

Meadows,ich meine Kaido liegt wohl auf dem Boden.Komisch.Wie konnte das passieren?!



Zuletzt von Devanthar am Do 16 Jan - 2:47 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450074
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 1:11

   

Tjaa...ein gelungenes Kapitel, so viel steht fest. Ziemlich spannende Auflösung alles in allem. Ich war mir ziemlich sicher, dass entweder Cavendish oder Rebecca eine Rolle beim Leerfegen von Block D spielen würden, aber gleich beide? In dem Moment in dem sich Rebecca erhob war ich zuerst enttäuscht - Oda hatte ihr scheinbar Königshaki verpasst, was für mich die denkbar langweiligste Lösung war. Und dann die Auflösung..ich muss sagen, ein ziemlich geschickter erzählerischer Kniff von Oda.

Was Flamingo angeht...herrje, eben die übliche Antagonisten Attitüde...ihm konnte noch nie wirklich jemand ans Bein pissen und oberflächlich betrachtet sieht es ja auch nicht so gut für die Strohhüte aus, jedenfalls aus seiner Warte.  Dass er damit gewaltig auf die Schnauze fallen wird, ist natürlich jedem One Piece Fan klar.

@Ac3x96 schrieb:
Ich sehe das so, dass Cavendish kontrollieren kann, dass er sofort einschläft und Habuka unverzüglich zum Vorschein kommt. Cavendish schlafwandelt ja als Habuka und Schlafwandeln kann man nicht wirklich kontrollieren und man schläft nachher einfach weiter.

Das bezweifle ich stark. So wie das geschildert wurde, ist Habuka eine Art zweiter Charakter von Cavendish, den er in keinster Weise kontrollieren kann, den er aber durchaus begrüßt, da er ihn ja stärker macht. Er wird ihn wohl kaum absichtlich abrufen können.

@MassakerSoldatKiller schrieb:
Mal ein ganz anderes Thema, ich denke es gibt immer noch eine Chance, dass Cavendish/Habuka weiterkommt,
denn wenn die Sanitäre sehen, dass Cavendish einfach nur schläft und damit überhaupt nicht besiegt wurde,
werden sie es sicher der Tunierleitung melden und da diese genau wissen, dass die Leute Rebecca hassen wird es eventuell ein Rematch zwischen Cavendish/Hakuba und Rebecca geben....

Das juckt die herzlich wenig warum Cavendish sich nicht mehr rührt. Fakt ist, er rührt sich nicht und damit ist die Siegesbedingung für Rebecca erfüllt. So ein Aufwand wird wegen zwei Kämpfern sicher nicht betrieben.

@Devanthar schrieb:

So gesehen würden alle die ein besseres Observationshaki beherrschen als Rebecca,den Schwertstreichen von Hakuba ausweichen oder parieren können.(Das sind nicht weinige)

Was nützt ihnen das? Cavendish hat innerhalb von Sekunden die gesamte Arena leergefegt, du darfst ruhig davon ausgehen, dass das nur ein Bruchteil seines Könnens war. Ich würde ihn also nicht unterschätzen...was wenn der Kerl mal wirklich ernsthaft kämpft?

Spannendes Kapitel jedenfalls....die Freude auf das nächste ist groß.

Mfg Hisoka

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 878681
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 3:14

   

Schönes Kapitel wahr leicht schockiert als ich Rebecca sah und sie wieder ihr bewusst sein erlangt hat.
Das mit Cavendish ist eine nette Idee die ich auch in vielen anderen mangas kenne. Hat der Typ einfach ne zweite Persönlichkeit, Habuka ist denke ich mal der her im Haus! Er kommt wann will, und kann somit entscheiden wann er in der Bildfläche auftrifft und wann nicht! Er ist bekannter Weise der stärkere, und es würde auch sinn man machen wenn es anliegt wann er erwacht und mit Cavendish die Plätze tauscht.

Dennoch finde ich es lobenswert wie gut sich Rebecca geschlagen hat, Sie war die einzige die ansatzweise mit Habuka mithalten konnte. Das finde ich für ein Mädchen ziemlich stark^^ Ich sehe noch wenig Licht wenn sie sich mit Barto duelliert, er ist Meinung nach schwach und hat eine überpowerte Frucht! Ich denke hier bei ist Vorhangshaki sehr nützlich. Bin gespannt wenn es dazu so kommt, wie sich Bartolomeo gegen so einen Typ Kämpferin tut. Aber sonst sehe ich auch ziemlich schwarz für Rebecca, den die restlichen zwei sind wortwörtlich Giganten.

Violet überrascht mich nicht wirklich das sie auf ruffy gewartet hat, wahr eigentlich klar das Sie Doffy tot sehen will und ihre Karten auf ruffy und law setzt. Jetzt Frage ich mich wie ihr Plan so aussieht! violet und Doffy sind schätze ich mal  nun die Strategen im Spiel, wobei Doffy eher so wirkt als würde er viel spekulieren und nicht auf den aktuellen stand ist!

Ich finde es lustig wie Oda uns wieder getäuscht hat, naja das Kapitel war nice.

Kick Ass

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 954132
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 11:37

   

Ein Gutes aber leider kurzes Kapitel.
Doffi ist sich zu sicher obwohl es selber sagte das er die SHB nicht unterschätzen wird.
Er kann ja nicht alles wissen und einige seiner Leute haben jetzt schon versagt.
Natürlich wird er Law als Schutzschild oder Gegner für Ruffy nutzen,hat er ja auch mit König Riku gegen seine Untertannen getan,warum solte es jetzt anders sein?!
Rebecca wird hier laufend als Schwach bezeichnet und mit Vivi und Nami verglichen was absoluter Schwachsinn ist!
Erstmal ist Rebecca viel stärker als alle beide Zusammen und dann kämpft sie seit Jahren gegen sehr starke Männer im Coloseum und kann sich trotzdem behaupten!!
Welche Frau ausser Hancock kann das den noch?
Als Frau ist sie super Stark und Schnell,kämpft trotz Mobing für ihr Volk,meine Hochachtung.
Schade das wir nix von den anderen Kämpfen gesehen haben,hoffentlich wird es nicht zu zerstückelt das nächste mal gezeigt....

AceTheComeback
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 161
Kopfgeld Kopfgeld : 453727
Dabei seit Dabei seit : 08.10.13
Ort Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 13:04

   
Ganz ehrlich mir hat das Kapitel nicht sehr gefallen, klar es war nicht wirklich schlecht aber auch nicht wirklich sehr gut.

Das Rebecca sich irgendwie zum Finale durchdringt war ja klar. Jedoch wie sie es geschafft hat ist einfach nur sehr gut dargestellt.

Viele meinen ja das, dass Schwert von Caven "verflucht" ist. Ich weiß nicht genau was ich dazu sagen könnte man kann halt nur spekulieren.

Was ich noch sehr gut finde ist wie Sabo an die Sache ran geht, der will die Frucht wirklich haben.

Schade finde ich auch das Dofla jetzt als schwach oder dumm dargestellt wird, ich hatte mir erhofft das Oda ihn mehr pushen würde.

Ich gebe dem Kapitel 7/10

Gruß

Duke of DooM
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 370
Kopfgeld Kopfgeld : 916165
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10
Ort Ort : Kölle / Grandline

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/TheDukeDooM

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 13:11

   
Also mir hat der Kapitel auch wenn er irgendwie kurz war gut gefallen.
Oda hat malwieder geschafft alles in Szene zu setzen.
Für mich die Highligts waren einmal das mit Rebecca das sie gewonnen hat. Ich war ja von anfang an der meinung das sie es schafft ;D
Dann die anderen Highlights waren für mich einma Das mit Doffy der total anungslos ist , troz guter vorbereitung der wird dumm gucken wenn ruffy am palast auftaucht. Was ich auch krass fand war das Law an den Herzstuhl gefesselt wurde. Gut in Szene gesezt. Dann das letze highligt war das Viola am Palast wartet. Naja insgesamt ein gelungener Kapitel. Zu Cavendishs monster sag ich jetz mal nichts das find ich nähmlich nich so doll..

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 467214
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 14:26

   
Gutes lang ersehntes Kapitel.

Cavendish/Hakuba
Hier frage ich mich folgendes:
1. Ist Cavendish aus Erschöpfung oder mit Absicht eingeschlafen? Oder wurde es von Hakuba ausgelöst?
2. Weiß Cavendish von Hakuba?
3. Woher stammt der Name Hakuba? Wer hat ihm den gegeben? Die Marine ? Oder ist es ein Geist/Dämon, welcher den Namen trägt und nur von Cavendish Besitz ergreift(eventuel durch das Schwert)?

Sabo
Ich bin so gespannt wie der kämpfen wird. Ich fänds cool, wenn er so wie früher als Kind mit nem Stab oder sowas in der Art kämpfen würde. N Stab-Kämpfer gabs meines Erachtens in Op bisher auch noch nicht. Ich glaub aber nicht wirklich dran.
 
Law
Was mich wundert ist, dass Doffy ihn am Leben lässt. Beim Punk Hazard Arc hat er doch Vergo ausdrücklich befohlen ihn zu töten. Entweder will er ihn noch foltern, oder er will ihn doch noch irgendwie für seine Crew zurückholen. Man sieht ja, dass Doffy seine Crewmitglieder aus einem bestimmten Grund wichtig sind(Baby 5, Jora etc.)
Oder er will aus ihm rauskriegen, wo CC und Momo sind..

Franky vs Senior Pink
Mich würds nerven, wenn Franky gegen Senior Pink Probleme kriegt. Es kommen doch noch mehr Unter-Kommandanten und wenn Franky schon einen nicht schnell packt, dann siehts übel aus. Ich fänds cool, wenn ein SH mal ein paar von denen völlig überlegen umhaut um n bisschen die Stärke der SHB zu demonstrieren. Ist ja sowieso ein großer Überschuss an Gegnern da, seit die Sunny-Truppe weg ist.

Operation SOP
Die werden wohl bald auf Sugar treffen. Ich befürchte, dass einer oder n paar Strohüte in Spielzeuge verwandelt werden. Aber das würde wieder alles kompliziert in die Länge ziehen, wie der Körpertausch auf Punk Hazard. Mir persönlich würd es nicht gefallen...Aber es wird, denke ich sowieso passieren...


Ich hoffe mal wieder ein komplettes Kampfkapitel ohne Unterbrechung/Zerstückelung zu sehen. Das gabs doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr...

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 14:58

   
Cavendish/Hakuba

Ich glaube nicht, dass er Hakuba kontrolliert, sondern eher andersrum. Ich kann mir sogar vorstellen, dass er gar nichts von ihm weiß. Wenn man schlafwandelt erinnert man sich schließlich auch nicht daran.
Dass sein Schwert einen Dämon in sich trägt glaube ich nicht. Obwohl sein Schwert im "Kampf" gegen Chinjao ja sehr hoch gepriesen wurde.

Sabo

Ich hoffe sehr, dass er stark ist. Ich habe ein wenig Angst, dass er am Ende ne totale Witzfigur ist, die es nicht mal mit Captain Black aufnehmen könnte und nur große Töne spuckt. Das glaube ich aber nicht. Ich hoffe auch, dass er noch mit seinem Stab kämpft und ein sehr ausgeprägtes Haki hat. Ich freue mich auf jeden Fall höllisch auf ihn.

Law

Ich denke Flamingo will ihn noch ein wenig quälen, in dem er ihn am Herzstuhl festbindet und ihm dann den Untergang der Strohhüte und der Riku Familie zeigt. Und möglicherweise will er ihn auch noch auf seine Seite zurück bekommen.

Franky

Wir haben ja gesehen, wie Franky von Senior Pink einen Wrestlingmove einstecken musste. Ich denke aber nicht, dass das schon mitten im Kampf war, sondern erst der Anfang. Wir sahen ja, wie er im Boden "schwamm". Wahrscheinlich ist er hinter ihn geschwommen und hat ihn dann aufs Kreuz gelegt. Ich glaube nämlich nicht, dass Franky es allzu schwer gegen ihn haben wird. Er muss schließlich noch gegen 3 weitere Kommandanten kämpfen. Ich möchte diesen Kampf aber auf jeden Fall sehen. Es wurden schon genug Kämpfe auf Dressrosa geskipt.

@AceTheComeback schrieb:
Schade finde ich auch das Dofla jetzt als schwach oder dumm dargestellt wird, ich hatte mir erhofft das Oda ihn mehr pushen würde.

Wie ist das denn gemeint? Erst mal ist er keinesfalls dumm. Er hat nur eben ein paar Faktoren nicht berücksichtigt, von denen er nicht wissen konnte (Tontatta, Revolutionäre, Bartolomeo). Sein Plan geht eben nicht ganz auf. Law Plan läuft aber auch schief. Das heiß nicht, dass er dumm ist. Man kann schließlich nicht alles berücksichtigen. Vor allem keine Faktoren, derer Existenz man sich nicht einmal bewusst ist.
Und wie du auf schwach kommst, ist mir ein Rätsel Very Happy E hat doch im ganzen Kapitel nicht einmal gekämpft Very Happy

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158885
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 17:10

   
@Devanthar schrieb:
Ich würde jetzt Cavendish/Hakuba nicht so hoch jubeln.Klar er ist flink und kann ganz gut mit der Klinge umgehen,jedoch besiegte er lauter No-Names.
Also No-Names waren die ganz sicher nicht ! Ein Suleiman oder Orlumbus sind schon ganz akzeptable Kaliber.
Ich denke nicht das Ruffy einen der beiden so schnell besiegt hätte. Außerdem schienen sie auch ganz schön bekannt zu sein, was durchaus von großer Stärke zeugt.


@Hisoka schrieb:

@MassakerSoldatKiller schrieb:
Mal ein ganz anderes Thema, ich denke es gibt immer noch eine Chance, dass Cavendish/Habuka weiterkommt,
denn wenn die Sanitäre sehen, dass Cavendish einfach nur schläft und damit überhaupt nicht besiegt wurde,
werden sie es sicher der Tunierleitung melden und da diese genau wissen, dass die Leute Rebecca hassen wird es eventuell ein Rematch zwischen Cavendish/Hakuba und Rebecca geben....
Das juckt die herzlich wenig warum Cavendish sich nicht mehr rührt. Fakt ist, er rührt sich nicht und damit ist die Siegesbedingung für Rebecca erfüllt. So ein Aufwand wird wegen zwei Kämpfern sicher nicht betrieben.
Rebecca ist nicht irgendein Kämpfer ! Jeder auf dieser Insel würde sie am liebsten töten und das sie das Finale erreicht hat ist wie man gesehen hat, ein Disaster für die Bewohner. Ich denke wenn sie etwas finden, dass ihren Sieg nur ihm geringsten anzweifelt, werden sie gleich die Gelegenheit nutzen, um sie aus dem Tunier zu bekommen. Finde das schon ziemlich realistisch !


@SchlagtAkainu schrieb:


Sabo

Ich hoffe sehr, dass er stark ist. Ich habe ein wenig Angst, dass er am Ende ne totale Witzfigur ist, die es nicht mal mit Captain Black aufnehmen könnte und nur große Töne spuckt. Das glaube ich aber nicht.
Ich glaube nicht nur, dass er kein Schwächling ist, sondern bin mir fast hundertprozentig sicher, dass er sehr stark sein muss.
Erstmal war Ruffy sich sofort sicher, dass es keine Probleme mehr mit der Teufelsfrucht geben wird und das nachdem er weiß, dass Burgess auch mitmacht. Ruffy kann sehr gut erkennen, wie stark eine Person ist, wie wir bei Fujitora sehen konnten.
Also wird er das gleiche bei Sabo auch gefühlt haben....
Dann noch, dass wir ihn bis jetzt noch nicht richtig gesehen haben und warum sollte Oda so ein Geheimnis um ihn machen, wenn er sowieso nur so eine Witzfigur ist und nichts drauf hat, außer vlt. ganz klug ist. Klar er ist der verschollene Bruder, aber trotzdem..

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 18:20

   

@Hisoka schrieb:

@MassakerSoldatKiller schrieb:
Mal ein ganz anderes Thema, ich denke es gibt immer noch eine Chance, dass Cavendish/Habuka weiterkommt,
denn wenn die Sanitäre sehen, dass Cavendish einfach nur schläft und damit überhaupt nicht besiegt wurde,
werden sie es sicher der Tunierleitung melden und da diese genau wissen, dass die Leute Rebecca hassen wird es eventuell ein Rematch zwischen Cavendish/Hakuba und Rebecca geben....
Das juckt die herzlich wenig warum Cavendish sich nicht mehr rührt. Fakt ist, er rührt sich nicht und damit ist die Siegesbedingung für Rebecca erfüllt. So ein Aufwand wird wegen zwei Kämpfern sicher nicht betrieben.
Rebecca ist nicht irgendein Kämpfer ! Jeder auf dieser Insel würde sie am liebsten töten und das sie das Finale erreicht hat ist wie man gesehen hat, ein Disaster für die Bewohner. Ich denke wenn sie etwas finden, dass ihren Sieg nur ihm geringsten anzweifelt, werden sie gleich die Gelegenheit nutzen, um sie aus dem Tunier zu bekommen. Finde das schon ziemlich realistisch !

Das würde das Turnier meiner Meinung nach aber zu sehr ziehen. Ich sehe Rebecca von allen 4 Finalisten als die Schwächste, also wird sie so oder so rausfliegen. Gegen Burgess gewinnt sie nicht, weil das die Blackbeard-Piraten total schwach aussehen lassen würde, gegen Sabo nicht, weil wir nicht so lange auf ihn gewartet haben, um zu sehen, wie ein Mädchen ihn verkloppt und gegen Bartolomeo einfach so nicht. Ich denke Rebeccas großer Auftritt findet nicht im Kolosseum statt, sondern im Spielzeughaus oder im Palast. Wenn sie nämlich die Feuerfrucht gewinnt, wäre das ne totale Verschwendung, wenn ihr mich fragt.

@SchlagtAkainu schrieb:


Sabo

Ich hoffe sehr, dass er stark ist. Ich habe ein wenig Angst, dass er am Ende ne totale Witzfigur ist, die es nicht mal mit Captain Black aufnehmen könnte und nur große Töne spuckt. Das glaube ich aber nicht.
Ich glaube nicht nur, dass er kein Schwächling ist, sondern bin mir fast hundertprozentig sicher, dass er sehr stark sein muss.
Erstmal war Ruffy sich sofort sicher, dass es keine Probleme mehr mit der Teufelsfrucht geben wird und das nachdem er weiß, dass Burgess auch mitmacht. Ruffy kann sehr gut erkennen, wie stark eine Person ist, wie wir bei Fujitora sehen konnten.
Also wird er das gleiche bei Sabo auch gefühlt haben....
Dann noch, dass wir ihn bis jetzt noch nicht richtig gesehen haben und warum sollte Oda so ein Geheimnis um ihn machen, wenn er sowieso nur so eine Witzfigur ist und nichts drauf hat, außer vllt. ganz klug ist. Klar er ist der verschollene Bruder, aber trotzdem..[/quote]

Die frage ist halt, ob man mit dem Kenbunshoku die Stärke von Personen fühlen kann. Die Anwesenheit kann man fühlen, dass wissen wir, aber dass man durch Kenbunshoku die Kampfkraft von Personen ermitteln kann, wurde nie gesagt. Ich kann mir das aber vorstellen. Zorro wusste zum Beispiel auch sofort, dass Fujitora ein harter Brocken ist. Und das hat er sicherlich nicht nur wegen seinem Rang gesagt.
Ich hoffe einfach Sabo wird uns nicht enttäuschen. Ich hoffe ehrlich gesagt auch, dass er mehr auf dem Kasten hat als Ruffy. Als sein großer Bruder würde das zumindest Sinn machen. Ace pre Timeskip war auch stärker als Ruffy pre Timeskip.

Ach ja, wenn wir schon mal bei Sabo sind: Was glaubt ihr, wie sein Verhältnis zu Ruffy ist? Auf mich wirkt er irgendwie total kalt und auch freudlos. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass Sabo Ruffy hasst, weil er Ace nicht gerettet hat. Das scheint vielleicht ein wenig übertrieben zu klingen, aber man sollte das mal alles aus seiner Sicht betrachten. Er konnte aus irgendeinem Grund nicht nach Marineford und musste deshalb alle Hoffnung auf Whitebeard und Ruffy setzen. Und die beiden haben versagt. Möglicherweise konnte er das alles nicht so gut verkraften wie Ruffy. Ruffy hatte schließlich Jimbei und seine Freunde, die ihn davor bewarten, seinen eigenen Körper zu zerstören. Vielleicht hatte Sabo Niemanden.
Der Punkt ist: Ich kann mir vorstellen, dass Sabo wegen Ace's Tod total fertig ist und alles hasst... auch seinen Bruder. Ich hoffe es natürlich nicht.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158885
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm   Do 16 Jan - 18:39

   
Das glaube ich ganz und garnicht. Sabo wird nur sich die Schuld geben, dass Ace gestorben ist und nun wird er alles daran setzen wenigstens seinen kleinen Bruder zu helfen oder falls Ruffy vor dem Tod steht zu retten. Falls Sabo Ruffy wirklich dafür Vorwürfe machen würde, wäre er einfach nur ein Arschloch und würde bei mir sicherlich nicht mehr in meinen Top 10 Lieblingscharakteren vorkommen. Wink
Außerdem hat Sabo auch nicht so einen Charakter, warum sollte er seinen kleinen schwachen Bruder zumuten in so einem Krieg Ace retten zu können. Er wird einfach nur froh sein, dass wenigstens er mit dem Leben davon gekommen ist.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 734: Rommels Wirbelsturm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden