Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 613707
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 17:43

   
Zitat :
@JulnHT
War nen bisschen ungenau formuliert von mir.
Auf jeden Fall waren Ruffy's Arme in Gear 2. Seit dem Zeitsprung kann Ruffy das ja (gesondert) auf bestimmte Körperteile aktivieren.

Das er das gesondert aktivieren kann, ist mir noch gar nicht so richtig aufgefallen.
Aber wie im Anime wird das mit den Rosa/Lila stellen im Manga gar nicht gezeichnet sonder nur der Dampf oder bin ich jetzt komplett blind? (im Manga wären es natürlich schwarz bzw. graue Flecken)

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1392060
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 18:02

   
Kapitel ging war wirklich kurz
Laws Tot
Ich bin mir jetzt sicher das Law schon Tot ist. Und demnach nicht mehr geheilt werden kann. Was mich nur wundert ist das er trotz des D. nicht richtig nochmal lächelnd gezeigt wurde weil er ja mit dem Gesicht nach unten liegt.
Zu den Argumenten die dafür sprechen. Law wurde schon mal niedergeschossen und sah tot aus da hat Ruffy aber ganz cool gesagt er lebt noch ich kann seine "Stimme" noch hören. Jetzt ist er total verzweifelt und brüllt Dofla an das er lügt und sagt Law er soll wieder aufwachen bzw sich zusammenreißen. Dieses verzweifelte zeigt doch das er keinen Grund mehr hat zu glauben das Law noch lebt und dann sagt Doflamingo dieses mal eindeutig das Law tot ist er sagt sogar das es offensichtlich ist das er tot ist.
Und Manchery kann keine Toten heilen.
Und dieser Satz am Ende da erinnert sich Ruffy nur daran das Law ihm gesagt hat er soll nicht wütend werden weil er sonst verliert. Den hat Law nicht nochmal gesagt. Sieht man ja an der besonderen Sprechblase.

Der viel zu kurze Kampf
Also erstmal habe ich kein Gear 2 gesehen...
Die Hawk Gatling ist eine normale Attacke ohne Gear er hat halt haki um die Arme und die brennen. Gear 2 ist das ganze nicht sonst würde doch auch Rauch von den Beinen hoch gehen da ist aber kein Rauch... Demnach konnte Dofla nur einer Attacke in normaler Geschwindigkeit ausweichen was ja mit VH nicht so schwer ist. Und Ruffy konnte dann ja auch seinem Faden Netz und Break White ausweichen aber beim Break White hat er dann glaub ich Gear 2 benutzt es ist gar nicht so leicht das Feuer von dem Rauch zu unterscheiden...
Aber nicht jede Hawk Attacke geht mit Gear 2 gegen Chinjao hat er auch Hawk Riffle gesagt das war aber einfach nur ne Riffle mit Haki. Auf jeden Fall konnte man seine Schläge noch sehen das kann man ja bei Gear 2 Eigentlich nicht.
Und naja an sich war es bis jetzt relativ ausgeglichen also Doflas Riesen Fadenteil sah schon ziemlich übel aus aber Ruffy konnte seine Elephant Gun ja genauso schnell und leicht machen. Naja Dofla hat gerade wohl seine bisher Stärkste Attacke gezeigt und der ist Ruffy relativ simpel ausgewichen und Dofla bei Ruffys bisher stärkster ebenso.
Und das deutet ja darauf hin das seine Elephant Gun wohl nur sowas ist wie eine Gear 2 Gatling vor TS also eine Einstiegsattacke gegen starke Gegner. Demnach dürfen wir uns auf viele neue Attacken und Techniken auf Ruffys Seite freuen. Und auch bei Dofla kommt wohl noch sehr viel mehr als das was wir bisher gesehen haben.
Zum Glück ist die nächsten Wochen keine Pause. Ich hoffe nächste Woche sinds ein Paar Seiten mehr.
Vielleicht sehen wir ja jetzt auch bei Ruffy die dritte Stufe des Hakis.

Naja zu Sabos Gegner da wir ihn nicht gesehen haben wird er wohl nicht gegen Trebol kämpfen sonder im Keller vom Palast gegen Burgess oder eben doch gegen die CP0 oder sonst wen.

Trebols Gegner kann jetzt eigentlich nur noch Ruffy sein. Koala ist zu weit weg. Hakuba und Cavendish schlafen und ansonsten sind alle nicht mehr in der Lage oder zu weit weg die ihn besiegen konnten.
Das sich Trebol aus dem Kampf raus hält können wir auch ausschließen denn immerhin hat er sich auch nicht aus dem Kampf Law vs Dofla raus gehalten sondern mitgemacht. Also bin ich mir relativ sicher das nächstes mal der Kampf auf der ersten Seite losgeht und dann auf der zweiten Seite könnte Trebol schon besiegt sein. Und dann sehen wir einen Dofla der endlich mal wütend wird und Ruffy ein bisschen ernster nimmt. Mit so einer Ansage mit Wundern vollbringen muss Ruffy die Sache hier jetzt souverän zu Ende bringen.
Und ich denke und vor allem Hoffe ich das nächstes Chapter maximal noch ne halbe Seite damit verschwendet wird rum zulabern zwischen Dofla und Ruffy und nichts mehr von den andern oder wenn dann noch auf der ersten Seite wenn dann Issho sagt das alles vom Strohhut abhängt wegen dem Vogelkäfig und Viola nochmal was dazu sagt. Oder wir sehen nächstes Chapter noch Sabos Kampf. Aber ich hoffe das Ruffys Kampf endlich losgeht. Auf jeden Fall wird er Dofla und Trebol gleichzeitig und alleine bekämpfen und das finde ich schon cool und dadurch das Dofla so gepusht wurde wird jetzt jedem auf der Insel klar sein wie stark Ruffy ist und uns auch. Ich denke der zeigt jetzt nochmal deutlich mehr als bisher. Also das er jetzt erst auf seine aktuellen 100% geht im Gegensatz zur FMI oder Punk Hazard.
Das wird dann auch garantiert zu ner gewaltigen Kopfgelderhöhung führen und ich denke mal das Oda den unsichtbaren Reporter nicht umsonst gezeigt hat so das die Weltregierung das auch nicht verheimlichen kann.

Also Law ist Tot. Ruffy kämpft alleine gegen Trebol und Dofla. Sabo kämpft im Keller gegen einen starken Char der alles zerstören wird aber das wird erst nach Ruffys Kampf gezeigt. Wir sehen noch wie alle die Hoffnungen in Ruffy legen und dann geht der Kampf los. Und es gibt eine Kopfgelderhöhung.

pika pika Hi No Tori
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 270407
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 18:24

   
Finde es suuuppeerrrr *franky* lustig, wie die einen meinen Law ist 100%ig sicher tot und die anderen meinen er ist ganz ganz sicher noch am Leben. Im Endeffekt weiß es nur Oda und meiner Meinung nach ist da noch garnichts sicher, weder in die eine noch in die andere Richtung. Einfach mal überraschen lassen was Oda vor hat.

Für mich persönlich ist aber das gewichtigste Argument in der ganzen Diskussion folgendes: Was war denn seit dem Sabaody Archipel der leitende Gedanke bei Ruffy, sogesehen dem Hauptcharakter des ganzen Mangas? Richtig, er wollte nie wieder seine Freunde verlieren, er sah ein dass er zu schwach war und dass er stärker werden muss um sie beschützen zu können. Als er erfuhr dass sein Bruder Ace hingerichtet werden würde brach er einfach mal so in das sicherste und gefährlichste Gefängnis der (One Piece-) Welt ein (und wieder aus) und nahm am Kampf der stärksten teil. Dort verlor er Ace, was ihm wieder zeigte um wie viel schwächer als die stärksten der (OP-) Welt er noch ist. Als Folge dieses Schocks verfiel er in eine Art Koma, war fast schon selber dem Tode geweiht und als er dann doch erwachte wütete er trotz seiner Verletzungen herum und war kaum zu bändigen. Danach war noch klarer denn je: Er muss weitaus stärker werden und er nahm sich fast schon als Lebensziel nie wieder einen seiner Freunde sterben zu lassen.
Spoiler:
 

Und jetzt, im erst 3. Arc nach dem Timeskip, soll das alles wieder null und nichtig sein, sein Allianz-Partner (Für Ruffy also fast schon soetwas wie eine Art Teil seiner Crew und ohne Frage auch > Bellamy) und ganz nebenbei derjenige dem er letztendlich sein Leben zu verdanken hat, vom Gegner niederschossen, kaltblütig exekutiert während er mit irgendwelchen Untergebenen beschäftigt war?
Und jetzt? Soll Ruffy wieder komatös werden, Kuma kommen und die Strohhüte retten (Vor Flamingo, den Rest vor Big Mums Schiff?) und dann sagen alle wir haben uns nach dem Zeitsprung zwar erst ein paar Tage gesehen aber egal wir müssen noch stärker werden, trainieren wir diesmal sogar 5 Jahre alleine und treffen uns dann wieder, in 30 Jahren tasten wir uns dann langsam mal an einen Kaiser heran..
Nein jetzt mal im Ernst, ich lehne mich jetzt mal vielleicht weit aus dem Fenster, aber ich persönlich glaube kaum dass es jetzt immer so weiterlaufen wird das Ruffy jedes mal erstmal jemanden sterben sehen muss der ihm wichtig ist, damit er richtig sauer wird und den Gegner dann erst verdreschen kann. 1. Würde das den TS im Grunde völlig nutzlos erscheinen lassen, 2. Wie soll das dann gegen noch stärkere Gegner wie die Kaiser aussehen, sollen dann erstmal zwei Crewmitglieder sterben damit Ruffy genug Fahrt aufnimmt? Alles andere wäre dann doch irgendwie nur noch ein Schritt zurück und zu wenig um Ruffy noch richtig wütend zu machen! Und 3. Ist daran schon problematisch dass der Tod im Grunde das schwerste stilistische Mittel ist. Was soll denn für den Hauptcharakter Ruffy noch schwerer wiegen als der Tod? Tyrannisierung einer guten Freundin hatten wir, zwei mal sogar schon. Zerstörung des geliebten Schiffs Flying Lamb hatten wir. In alle Winde verstreute Freunde hatten wir auch, den Tod des eigenen Bruders hatten wir auch schon und jetzt der Tod von gar zwei Freunden auf einmal (einer sogar durch die eigene Hand, der andere durch die im Grunde nicht geleistete Hilfe von Ruffy)?! Mal ehrlich, wenn das so weitergehen soll dann hat Ruffy doch keine Crew mehr bevor es gegen den 3. Kaiser geht...
In dem Sinne, denkt mal bitte darüber nach.


Und zu der Geschichte mit Law macht Ruffy noch schnell mal unsterblich bevor er selbst stirbt: Ganz ehrlich, wenn Law Ruffy unsterblich macht höre ich sofort auf OP zu lesen (übrigens auch wenn Bellamy der Crew beitritt Razz). Dann würde es nämlich nur noch darum gehen WIE Ruffy seine Gegner aus dem Weg räumt, die Frage nach dem "ob" würde sich garnicht mehr erst stellen. Selbst alle 4 Kaiser + die komplette Marine gemeinsam würden nichts mehr gegen ihn ausrichten können, unsterblich ist schließlich unsterblich. One Piece lebt nunmal auch von Cliffhangern und generell von seiner sonstigen Spannung, die wäre in dem Fall auf völlig irreperable Art und Weise verloren!!!
Stellt euch zum Vergleich nur mal vor Pickachu in Pokemon wäre tatsächlich so stark wie es eigentlich sein müsste, also weit über Lv. 100 ^^ Ash würde alle Kämpfe haushoch gewinnen und irgendwann würde es keiner mehr anschauen..
Und wie auch schon jemand vor mir sagte: Unsterblichkeit passt einfach nicht zu Ruffys Vorstellungen, er will das garnicht (Im Gegensatz zu Flamingo!).

Nur mal so ein kurzer Einwurf.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1392060
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 18:36

   
Das Argument das Ruffy niemanden mehr sterben lassen will kommt deshalb nicht vor weil es nicht zählt Zorro wollte auch nie mehr verlieren und hat verloren nur mal als Beispiel aber da gab es noch mehr also ist das Argument einfach mal gar nichts wert. Außerdem konnte Ruffy es in dem Fall nicht wirklich verhindern weil er gegen einen anderen Freund kämpfen musste. Und er kennt Law wie lange? 2 Tage? Ace war sein Bruder das kann man doch nicht vergleichen.
Wer sagt denn das Ruffy Dofla nicht besiegen könnte wenn Law nicht gestorben wäre es ist ja nicht so das Ruffy dann auf einmal stärker wird es ist einfach nur so das er halt jede Technik einsetzt und einfach alles gibt wenn er wütend wird normalerweise spielt er ja mehr mit den Gegnern.
Bei Laws Tot geht es nicht darum Ruffy zu pushen bei seinem Tot geht es darum zu zeigen das die Neue Welt eine ganz andere Ebene ist das nur die stärksten überleben. Und es ging darum Law seine Rache zu geben für Corazon. Er ist sich absolut sicher das Ruffy Dofla besiegt also kann er zufrieden sterben sein Plan ist aufgegangen Cora wurde gerächt er kann jetzt in Frieden sterben.
Durch Aces Tot wurde Ruffy nicht gepusht er ist vor Trauer fast gestorben. Dieser Tot (falls er tot ist) ist einfach mal überhaupt nicht um Ruffy zu pushen da sondern um Law seinen Abschluss zu gewähren und die neue Brutalere Linie fortzufahren die schon im Impel Down aber spätestens auf Marineford begonnen hat fortzuführen.
Auf der FMI ist Ruffy ja auch fast verblutet und Hody fast so alt das er gestorben wäre..

Das ganze Kapitel hat darauf aufgebaut uns klar zu machen das die SHB Wunder voll bringt für dieses Statement wurde Law getötet und trotzdem meinen hier viele das Ruffy keine Chance hat. Kann ich nicht verstehen.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993689
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 18:45

   
Also ich fand das Kapitel eigentlich ziemlich sehenswert. Gelangweilt war ich jedenfalls nicht. Mich hat es sehr interessiert wie Law "hingerichtet" wird sag ich mal. Ich verstehe gar nicht wieso hier so sehr an Laws Tod gezweifelt wird. Ich meine wer den ganzen Arc lang einstecken muss und zum Schluss noch lebensbedrohliche Pistolenschüsse erleiden muss kann sowas praktisch einfach nicht überleben. Selbst wenn es sogar Flamingo bestätigt, wird dran gezweifelt. Verstehe ich nicht so wirklich. Frage mich ja dann schon wie es ohne Law weitergehen soll.. Finde es gerade ziemlich spannend muss ich sagen. Ich finde aber Flamingo immer noch ein wenig zu lässig. Er muss Ruffy endlich mal ernst nehmen und nicht einfach mal so nebenbei besiegen. Ruffy muss Flamingo mit einer starken Attacke treffen oder ihn irgendwie reizen damit er ihn mal als ein ernsten Gegner ansieht. Zum Vogelkäfig würde ich nochmal erwähnen, dass das "Verfallsdatum" abgelaufen ist. Ich würde sagen Flamingo kann diesen nur für eine gewisse Zeitspanne nutzen und nicht ewig. Wüsste sonst nicht, wieso er plötzlich zerfällt. Leider kam diese Woche nichts von Sabo
. Fand die Szene mit Viola bisschen unnötig, hätte Oda dafür ruhig Sabo bisschen Screentime verschaffen können. Ich glaube allerdings nicht das es sich dabei um die CP0 handelt, denn was sollten die noch auf Dressrosa suchen? Ich bin immer noch der Felsen festen Überzeugung das es sich dabei um Burgess handelt, denn es kommt eigentlich kein anderer Kandidat dafür in Frage.
Nächste Woche geht der Kampf dann weiter und ich hoffe das Ruffy langsam mal ein bisschen Oberland über den Kampf gewinnt.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 469804
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 18:53

   
@pika pika Hi No Tori
So weit ich weiß, hatte Ruffy nach dem Sabaody Archipel nie den Wunsch extra zu trainieren um stärker zu werden. Er wollte ja direkt zu seiner Crew zurück. Sogar nachdem er Ace verloren hatte und wieder auf Amazon Lily war, wollte er zu seinen Freunden zurück.
Erst Rayleigh hat Ruffy vorgeschlagen sich 2 jahre Zeit zu nehmen um zu trainieren und Ruffy hat zugestimmt.

Und zu Ruffy's komatösem Zustand:
Ich vermute mal stark, dass dieser aufgetreten ist, weil es Ace war, der gestorben ist, sein letzter Bruder. Der war ja nicht irgendwer und das hat Ruffy aus der Bahn geworfen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Ruffy das auch bei Law passiert. Dafür ist deren Verbindung (noch) nicht stark genug....

Sehe das im Grunde wie @Popcorn

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 613707
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 19:07

   
@Popcorn,
würde ich auch so sagen aber wie wir wissen schließt Ruffy Leute schnell ins Herz und bei Law denke ich, das er ihn als richtigen Freund ansieht.
Also denke ich ist es bei Law doch wesentlich tragischer für Ruffy, wenn er gestorben ist/sterben wird als wenn jetzt irgendein Dagama oder sonst wer stirbt

Wishmu
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 23
Kopfgeld Kopfgeld : 510469
Dabei seit Dabei seit : 13.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 19:40

   
Am Anfang des Arc´s hab ich gedacht, dass Law stirbt um Ruffy nochmal ne Art Stärkung aka D. zugeben. Da Ruffy schon einiges an Lebensenergie verloren hat! So wie es scheint wird es wohl drauf hinaus laufen!

Ich fand das Kapitel recht gut zwar sehr kurz aber recht gut. Es geht halt zum Ende hin zumindest für den Arc. Law gleich richtig abzustellen ist dann doch etwas zu offensichtlich, denn auch ein Flamingo weiss nicht alles über eine TF, denn schliesslich kann man ja auch ne TF "weiterentwickeln". Von daher ist das ne eine Hoffnung!

Aber wie ich am Anfanggeschrieben hab, halte ich es für wahrscheinlicher das LAw seine "Stärke" oder "letzten Gefallen" an Ruffy übergibt!

pika pika Hi No Tori
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 270407
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 19:46

   
@Popcorn schrieb:
also ist das Argument einfach mal gar nichts wert.

Na das ist ja zumindest mal ein Standpunkt. Gut, dass es zusätzlich noch einen Haufen anderer Argumente gibt.

@Popcorn schrieb:
Wer sagt denn das Ruffy Dofla nicht besiegen könnte wenn Law nicht gestorben wäre es ist ja nicht so das Ruffy dann auf einmal stärker wird es ist einfach nur so das er halt jede Technik einsetzt und einfach alles gibt wenn er wütend wird normalerweise spielt er ja mehr mit den Gegnern.

Naja ungefähr jeder zweite Kommentar hier klang bisher in etwa so: Ja, Law ist tot, das ist der Wendepunkt, jetzt ist Ruffy im Rage-Mode, jetzt wird er Flamingo sicher gewachsen sein und jetzt wird er sicher gewinnen. Mit Betonung auf "jetzt".
Was für mich ganz klar bedeutet, dass manche denken Law muss erst sterben damit Ruffy weit genug gepusht wird um Flamingo endlich zu besiegen.


@Borusarino schrieb:
Ich meine wer den ganzen Arc lang einstecken muss und zum Schluss noch lebensbedrohliche Pistolenschüsse erleiden muss kann sowas praktisch einfach nicht überleben. Selbst wenn es sogar Flamingo bestätigt, wird dran gezweifelt.

Flamingo hat Law auch schon vor dem Kolloseum niedergeschossen, kurze Zeit später, spätestens nachdem die Seesteinhandschellen ab waren, war Law komischerweise wieder putzmunter. Jeder normale Mensch wäre spätestens da schon lange tot gewesen.
Klar, jetzt hat er einen Arm verloren und natürlich sehr viel Blut, aber trotzdem sollte man nicht vergessen wie viel er schon eingesteckt hat - ohne zu sterben. Als Law den Arm verloren hat war ich eigentlich (im Gegensatz zu den meisten hier) zugegebenerweise im ersten Moment direkt der Meinung, wenn Law nicht umgehend geholfen wird, dann stirbt er. Mittlerweile bin ich mir da aber nicht mehr so sicher.

Und das Flamingo es selbst gesagt hat muss man nicht unbedingt für bare Münze nehmen, er ist ein Meister der Manipulation und wie wir schon gesehen haben lügt er für seine eigenen Zwecke oft genug Wink


@Scrubs schrieb:
So weit ich weiß, hatte Ruffy nach dem Sabaody Archipel nie den Wunsch extra zu trainieren um stärker zu werden. Er wollte ja direkt zu seiner Crew zurück. Sogar nachdem er Ace verloren hatte und wieder auf Amazon Lily war, wollte er zu seinen Freunden zurück.
Erst Rayleigh hat Ruffy vorgeschlagen sich 2 jahre Zeit zu nehmen um zu trainieren und Ruffy hat zugestimmt.

Naja nicht direkt nach dem Sabaody Archipel, aber da hat der Ich-muss-stärker-werde-um-meine-Freunde-beschützen-zu-können-Erzählstrang begonnen. Und irgendwann hat er sich fest vorgenommen nie wieder einen seiner Freunde sterben zu lassen.

@Scrubs schrieb:
Und zu Ruffy's komatösem Zustand:
Ich vermute mal stark, dass dieser aufgetreten ist, weil es Ace war, der gestorben ist, sein letzter Bruder. Der war ja nicht irgendwer und das hat Ruffy aus der Bahn geworfen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Ruffy das auch bei Law passiert. Dafür ist deren Verbindung (noch) nicht stark genug....

Natürlich, das war ja auch absichtlich etwas überspitzt dargestellt von mir Wink Aber aktuell wären wir ja schon bei Bellamy (den er zumindest mochte) und Law (der ihm meiner Meinung nach doch schon recht schnell ans Herz gewachsen ist, das geht, hat man ja auch früher schon oft genug gesehen wie etwa bei Nami, Vivi und vielen anderen..).
Wäre schon etwas krass wenn er nur einige wenige Tage nach Ende des TS wieder Freunde sterben sieht und er konnte es wieder nicht verhindern, oder? Mal ganz abgesehen davon ob die Neue Welt viel brutaler ist als alles was vor dem TS kam (mMn ja!), bisher ist schließlich auch noch kein Freund oder Verbündeter von Ruffy in der NW gestorben.

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 641087
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 20:06

   
Das warten hat sich gelohnt.
Das Kapitel war super, eine gute Einleitung zum finalen Kampf.

Ich lass mich einfach überraschen ob Law jetzt tot ist oder doch noch lebt, bzw. ob man ihn wieder heile heile bekommt. In diesem Arc wird es ziemlich verdeutlicht das die Neue Welt nix für schwache Nerven ist und ohne ihr Training wäre die SHB ziemlich aufgeschmissen gewesen, da sie die starken Gegner magisch anziehn.
Was Ruffy noch alles auf Lager hat wird man vielleicht nächste Woche sehen.
Ich persönlich hätte nix dagegen wenn Ruffy es mit beiden aufnehmen würde, wenn er die beiden wirklich im alleingang fertig macht, wäre es schon ein rießen Schritt in Richtung Piraten König. Spätestens danach kann man nicht mehr behaupten das Ruffy schwach ist bzw. schwächer als Zorro.
Auserdem bin ich auch gespannt ob er Trebol one hitet, so wie Zorro und der rest gegen die ganzen Kommandeure.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1013226
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 20:32

   
@Borusarino schrieb:
Ich verstehe gar nicht wieso hier so sehr an Laws Tod gezweifelt wird. Ich meine wer den ganzen Arc lang einstecken muss und zum Schluss noch lebensbedrohliche Pistolenschüsse erleiden muss kann sowas praktisch einfach nicht überleben. Selbst wenn es sogar Flamingo bestätigt, wird dran gezweifelt. Verstehe ich nicht so wirklich.

Das kann ich dir beantworten.
DoFlamingo weiß, wie hartnäckig Law aufgrund seiner Frucht ist und da Law ja noch meinte, dass die Strohhüte Wunder vollbringen können wollte DoFlamingo Ruffy BEWUSST provozieren, indem er Law solchen immensen Schaden zufügt, dass er tot aussieht, weil er nicht mal mehr wirklich in der Lage dazu gewesen ist, zu sprechen und ihm auch ein Arm fehlt.

Nur weil DoFlamingo sagt, dass es doch offensichtlich ist, dass Law tot ist heißt es nicht, dass es stimmt? Er kann ja auch ganz einfach Lügen um Ruffy dadurch zu Provozieren. So wird er nämlich sehen, was Ruffy drauf hat, wenn er total am Ausrasten ist und scheinbar sucht DoFlamingo die Herausforderung in diesem Fall, da bisherige Gegner für ihn einfach langweilig gewesen sind.

DoFlamingo hat Ruffy bis hier hin unterschätzt und durch die Provokationen gegenüber Law wird er merken, dass das ein Fehler gewesen ist und Law Recht damit hatte, dass auch DoFlamingo ihn nicht stoppen wird.



Zuletzt von Soul of Bahamut am Do 19 März - 20:56 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Shirohige70
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 399709
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 20:33

   
@Popcorn

2 Tage? Ich glaube du meinst wohl eher 2 Jahre ich meine ohne Trafalgar wäre Ruffy heute nicht am Leben , Law hat Ruffy aus Marineford rausgeholt und hat ihn verarztet und sein Leben gerettet. Ruffy sieht schon als richtigen Nakama an ich gehe sogar soweit und behaupte das Law genau so wichtig wie einer aus seiner Crew für ihn ist ich meine das was Law für Ruffy getan hat , hat bis jetzt nur Zorro(gegen Kuma) für Luffy getan. Damit meine ich das Law sein eigenes Leben riskiert hat um Ruffy zu retten(auf Marineford).



Ruffys neue Kraft

Ich denke das Ruffy in seinem Training damals irgend eine neue geheime Technik mit dem Haoushoku entwickelt hat und diese jetzt anwenden wird und Doffy total geschockt davon sein wird und ihn endlich ernst nehmen wird denn die Hawk und Gear 3 + Hardening Attacken haben Doffy nicht im geringsten überzeugt.



Das Ende

Ich denke mal das Ende vom Kapitel war ein Flashback von damals als Law vielleicht die Schwachstelle von Doffy anspricht und Ruffy hat sich jetzt wieder daran erinnert. Ach ja und zu der Sache mit dem Birdcage ich denke das Fujitora den Birdcage zerstört denn er will ja die Zivilisten schützen und diese würden sich bestimmt verletzten wenn der Birdcage sich zusammensieht.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780622
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 20:45

   
Na, dass Kapitel kann man ja mal gar nicht vernünftig bewerten. Erst wenn der Kampf der beiden wohl vorbei ist, könnte man was vernünftig zu diesem Kapitel sagen, aber dann interessiert es auch keinen mehr^^.
Mal abgesehen von Viola, die dauernd aufzählen muss, wer noch im Spiel ist und ihren nervigen Gefolgsleuten, nervt mich am meisten diese "Flamingo verprügelt Law und beide heulen wegen Corazon rum"-Geschichte. Echt ich kann das nicht mehr sehen. Am besten jetzt gibt es noch einen FB von Law und Flamingo, dann...keine Ahnung...hab ich echt genug.

Naja, jedenfalls hat Oda uns einen wunderschönen Cliffhanger da gelassen: Lebt Law noch???? OMG, so spannend, so dramatisch. Bei einigen war Law letztes Kapitel schon tot und oh welch Wunder, er lebt noch. Bei einigen war Law schon tot, als er den Arm verloren hat, bei einigen, als er schon von Flamingo vor dem Kolosseum angeschossen wurde, aber er lebt immer noch. Ich weiß, wir wünschen uns alle, dass der Kerl die Karotten von unten betrachtet, doch das wird wohl nicht eintreffen. Und ich weiß, einige können das Argument nicht hören, wenn es darum geht, ob ein Charakter tot ist oder nicht, aber wir sind hier immer noch in One Piece und da sterben die Menschen nicht einfach so. Der Tod hat immer Sinn und Verstand (wie bei Ace und WB, den bisher einzigen Toten) und diesen Sinn und Verstand gibt es hier im Moment nicht. Was haben andere Charaktere schon alles eingesteckt und konnten trotzdem weiterleben?! Hätte Oda wirklich gewollt, dass Law stirbt, hätte er Flamingo eine andere Methode wählen lassen, als stupide mit einer Pistole auf jemanden einzuschießen. Der Typ kann Körperteile abtrennen und seine Fäden auch wie einen Pistolenschuss nutzen, nur mit einer wesentlichen größeren Zerstörungskraft.
Laws vermeintlicher Tod dient hier doch nur dazu, dass Ruffy im Kampf jetzt ernst macht und auf seine eigenen Gliedmaßen aufpasst. Schließlich steht er hier zwei Gegner gegenüber, da muss man schon mal ein bisschen aufpassen.
Beim Thema Trebol kann ich auch nicht verstehen, wieso einige immer noch daran glauben, dass irgendein anderer Trebol besiegt. Wir haben gesehen, wie relativ schwach die Kommandanten sind, da sollte es für Ruffy nicht schwer sein Trebol auszuschalten.

Interessant finde ich auf jeden Fall, dass Ruffy jetzt schon mit Köpfchen kämpft. Denn die Elephant Gun dürft Flamingo nicht mit seinem Netz abgewehrt haben, sondern Ruffy hat zurückgezogen. Und selbst getroffen wurde er von Flamingos Attacke auch nicht und da Ruffy auch noch nicht im Gear 2 ist, ist doch noch definitiv Luft nach oben für Ruffy.

Aber am meisten interessiert mich, wie Oda den Konflikt mit dem Birdcage lösen will. Schließlich lungert auf der Insel ein Admiral rum, der sich geschworen hat, die Leute zu beschützen, weshalb er jetzt eigentlich zu Tat schreiten müsste, um entweder den Käfig zu zerstören oder um sich auf den Weg zu machen. um Flamingo zu stoppen/besiegen. Auf jeden Fall muss der Admiral jetzt in Aktion treten und da bin ich mal gespannt wie Oda diesen Schritt glaubwürdig lösen will.

Elbeutel
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 3
Kopfgeld Kopfgeld : 331400
Dabei seit Dabei seit : 10.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:00

   
Oda hat ja in One Piece so manche Anlehnungen an DBZ eingebaut. Ich finde die Sache um Law erinnert ein wenig an Piccolo und Nail auf Namek (wenn ichs noch richtig in Erinnerung habe). Nail wurde von Freezer besiegt und liegt mehr tot als lebendig vor Piccolo. Um Piccolo die Möglichkeit zu geben Freezer zu besiegen, bietet Nail ihm seine Kraft an. Ich kann mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ruffy Law in sich aufnimmt aber wie der ein oder andere schon erwähnte, wurde diese Unsterblichkeitsgeschichte bestimmt nicht umsonst angesprochen. Obwohl Ruffy in meinen Augen auch niemand ist, der unsterblich sein möchte. Das wäre ihm bestimmt zu öde. Was genau passieren wird bleibt wie immer abzuwarten.

JulnHT
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 613707
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:22

   
Zitat :
Der Tod hat immer Sinn und Verstand (wie bei Ace und WB, den bisher einzigen Toten) und diesen Sinn und Verstand gibt es hier im Moment nicht.
Was ist denn mit Vergo und Monet?

Off-Topic:
Muss ich jetzt mal erwähnen aber guck euch mal bitte den Unterschied zwischen Law und Shanks am. Very Happy Shanks ist nachdem sein Arm ab war einfach mal total Bad ass

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1392060
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:25

   
Er wurde von Law vorm TS gerettet da war er aber bewusstlos er ist erst wieder aufgewacht als Law schon weg war sozusagen da war nich viel mit kennenlernen. Und ansonsten hat er ihn vor 2 Tagen auf Punk Hazard getroffen also kennt er ihn wirklich nur 2 Tage.
Nur weil man jemanden vor 2 Jahren mal sieht heißt das nicht das man ihn schon so lange kennt.
@Shirohige ernsthaft so wie einer aus der Crew? Das kannst du vergessen der wäre niemals so ausgerastet wegen Law wie damals auf Eines Lobby bei Lysop oder nach der Trennung der SHB. MiT denen ist er ja auch schon wesentlich länger unterwegs...

Natürlich wird er extrem sauer sein das Law tot ist das macht ihn aber nicht stärker es bringt ihn nur dazu ernst zu machen. Es wird Ruffy auch aufregen logisch aber kein Vergleich zu Ace damals.

Den Birdcage wird Ruffy auflösen wenn er Dofla besiegt ich denke da sehen wir nochmal alle Leute die sagen jetzt liegts
an dir Ruffy und am Ende hat er ihn besiegt alle Freuen sich der Käfig ist weg. Das hat Oda ja schon angekündigt weil Zorro mal sagte "der Käfig ist noch da also ist er noch nicht besiegt"

Was viele bei Law konsequent ignorieren ist das Ruffy seine innere Stimme nicht mehr hören kann sonst wäre er nicht so in Panik. Und das könnte er auch wenn Law sein Herz nicht mehr im Körper ist.

@KillingTime im Grunde hat Dofla Law schon alle Verletzungen angetan die du aufgezählt hast^^. Aber ein Schuss aufs Rückgrat überlebt man normalerweise nicht und ich glaub er hat ihm auch ins Herz geschossen dieses mal. Und eine Pistole kam bisher oft vor in One Piece wenn das Opfer auch gestorben ist.
WB, Oder Rebeccas Mutter. Zum Beispiel.
Bisher hab ich nur gehofft das Law stirbt jetzt bin ich mir relativ sicher.
Und Monet ist dran gestorben da ihr Herz zerstochen wurde da dürfte Law ne Kugel ins Herz auch nicht überleben.
Bei Trebol stimmt ich dir zu.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3196
Kopfgeld Kopfgeld : 3042006
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:29

   
@JulnHT schrieb:
Zitat :
Der Tod hat immer Sinn und Verstand (wie bei Ace und WB, den bisher einzigen Toten) und diesen Sinn und Verstand gibt es hier im Moment nicht.
Was ist denn mit Vergo und Monet?

Off-Topic:
Muss ich jetzt mal erwähnen aber guck euch mal bitte den Unterschied zwischen Law und Shanks am. Very Happy Shanks ist nachdem sein Arm ab war einfach mal total Bad ass

Klar da gibt es parallelen, aber irgendwie hoffe ich nciht das dies jetzt so bleibt, so wäre Es so genau gleich...wie mit dem Strohhut -.-

Zum Kapitel:

Ich fand es recht cool und unterhaltsam, jetzt mal nächste woche ein Flashback wo man den Plan von Law erfahren wird. Denke Law hat da schon gesagt, das wenn er stirbt muss Ruffy alles machen um Mingo zu besiegen. Obwohl Law einfach noch nicht sterben wird, betonung auf Noch^^

Aber was ich sehr Interessant finde ich das Bellamy plötzlich bei den Verbündeten gezählt wird?? oder hab ich da was falsch verstanden?

Das Sabo jetzt Ruffy hilft finde ich schwachsinn, das wäre zu heftig. Mingo ist zwar stark und so, aber nie das er es gegen einen Ruffy und Sabo zusammen aushält.

Dazu zum Thema Kommandaten schwach?? wtf, nur weil sie schnell besiegt waren heisst das nicht schwach...Kyros musste total an seine Grenzen gehen gegen Diamante. Zorro wurde ein wenig OP dargestellt, da hast recht. Aber dennoch wäre Trebol kein One Hit für ruffy. Da wäre cooler wenn Koala kommt und ihn in einem Kapitel fertig macht.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 955332
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:38

   
Oh mann,ich kann jetzt nur noch sagen das luffy im wahrsten Sinne Explodieren wird,endlich werden wir seine wahren Kräfte sehen,das hätte Doffi nicht machen sollen..Law tod?nein nur für Luffy und das ist für seine Wut/Kampfkraft grade ein Doping stoss ohne Ende...Endlich werden wir Königshaki und die neuste Haki Atacken von Luffy sehen davon geh ich schwer aus und freu mich schon riesig wie Doffi endlich für seine brutalle Art bestraft wird....das nächste Kapitel wir uns weg wehen.................... Ruffy

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1392060
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:43

   
@Solariumigel

Trebol wäre sicherlich One Hit wenn Ruffy mit ner starken Attacke loslegt wenn er jetzt mit ner Gum Gum Peitsche angreift wohl kaum.
Aber Koala wird nicht mehr in den Kampf eingreifen die ist im Keller vom Palast und der Kampf geht in den nächsten 30 Sekunden los.

Das mit Bellamie hast du falsch verstanden der Verbündete der jetzt abgezogen wurde ist Law. Bellamie wurde von den Gegnern abgezogen. In Violas Rechnung.

Ich dachte der geheime Plan ist schon vorbei? War da nicht das mit der Überaschungsattacke auf Dofla die Red Hawk? Das fands ziemlich mies. Ich hoffe du hast recht und da kommt noch mehr von dem geheimen Plan.
Ich dachte das Ruffy sich nur daran erinnert das Law ihm gesagt hat er soll nicht wütend werden weil Dofla das nur so will.



Zuletzt von Popcorn am Do 19 März - 22:14 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846632
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 21:46

   

Also zu der Unsterblichkeit:Ich habe nie behauptet,dass es sinnvoll wäre,Ruffy unsterblich zu machen,es würde die Serie One Piece nur langweilig machen,ich finde nur die Vorstellung cool,wenn Ruffy nicht mehr auf seine Gesundheit achten muss und dauerhaft Gears anwenden könnte.
Ich glaube auch wie @Schlagtakainu,dass die Fähigkeit Leute unsterblich zu machen eine andere Rolle spielt.

Und noch was:Unsterblichkeit bedeutet,dass man nicht mehr eines naturalen Todes sterben kann.Unbesiegbarkeit wäre das andere,dass man quasi unbesiegbar ist,aber wiederum altert.

So,jetzt zum Law Death or alive Duell:Es gibt viele Gründe,die für seinen Tod sprechen und viele die gegen seinen Tod sind.Ich werde mich nicht mehr wiederholen,sondern einfach geduldig die nächsten Wochen zuschauen (die nächsten Mangakapitel)und dann meine Meinung für die Zukunft bilden.

Ruffy vs Donflamingo &Trebol:@Popcorn Nee,Donflamingo wird nicht tadellos zusehen,wie Ruffy Trebol fertig macht,nein ganz bestimmt nicht.Trebol ist nicht dumm,er weiß,das er Ruffy unterlegen ist und wird hinter Donflamingo stehen und auf Distanz Ruffy angreifen wollen.So hat er es schwerer Mingo zu besiegen,obwohl Donflamingo mindestens so stark ist wie Ruffy.Das sehe ich überhaupt keine Chance für Ruffy zu gewinnen.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit,was noch nicht vorgestellt wurde(glaube ich),dass Trebol den Kampf Donflamingo allein überlässt und währenddessen Mancherry suchen geht....Das weitere soll jeder für sich selber interpretieren.(Aber das wäre für mich jetzt die idealste Lösung zu Trebol)

Oda ist bisher seinem Schreibstil immer treu geblieben,und wenn es weiter so bleibt,wird es einen ganz typischen Hauptprotagonist vs Hauptantagonist Kampf geben.



Zuletzt von Lemon1 am Do 19 März - 21:57 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1733022
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 22:11

   
Wir sahen bisher nur die Red Hawk und die hat bei Flamingo gesessen.
Und dann packt Ruffy mal eben so eine Red Hawg gatling aus. wenn so der Kampf beginnt, bzw. er hat ja noch nicht mal begonnen. Dann kann Ruffy noch VIEL mehr. Und flamingo wird richtig viele gute Techniken haben seine Frucht ist dafür ausgelegt und Oda wird das voll nutzen.
Ich bin mir sicher daß Ruffy noch VIIIIEL mehr kann und zeigen wird. Oda hate über ein Jahrzehnt Zeit an Ruffys Fähigkeiten zu arbeiten, da kann alles kommen. Sogar gear 2,5 ( mischung aus Gear 3 Stärke und Gear 2 Speed ) oder Gear 4 oder anderes.

Daß der Käfig schrumpft heißt wohl daß Flamingo nicht endlich Fäden gleichzeitig kontrollieren kann. Seine Attacke hat wohl viele Fäden benötigt. Also schrumpft der Käfig. Das könnte ein Grund sein.

Law glaubt so sehr anr die SHB obwohl er erst kurz dabei ist. Warum das so ist kann ich mir nicht erklären. Vielleicht hat er die SHB schon seit längerem im Auge.
Aber Tod wird Law nicht sein. Wir sollen es denken und vor allem Ruffy, damit Ruffy ausrastet und gewinnt.

aber @ SchlagtAkainu.  Vergos und Monets Tod sind unbestätigt. Und es waren schon viele todgeglaubt und kehrten zurück. Wenn das ein Noname wie bellaby geschafft hat dann auch ganz sicher ein Law.

Und was Trebol drauf hat wissen wir nicht. Vielleicht hat er in seinem Schleim Körper Mancherys Heilsaft versteckt um Dofla zu füttern. Er hatte ja auch Sugar intus gehabt. Er sagte ja sie haben Manchery noch. Vielleicht nicht sie selbst aber genug von dem Elexier.

Ps. Sabo könnte noch gegen Kuzan kämpfen. Eine Fortsetzung der Feuerfrucht gegen die Eisfrucht. Ace hat ja bereits gegen Kuzan gekämpft. Und da BB ihn erwähnte mit Vertrauen/Misstrauen etc könnte er ja auftauchen.

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 641087
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 22:44

   
@MaTn1981

Ich muss dich leider enttäuschen, er hat gegen Doffy keine Red Hawk Gatlin eingesetzt, sondern nur eine Hawk Gatlin. Wenn er Hawk immer dazu nimmt, benutzt er anscheinend immer sein Rüstungshaki, mit gear 2 würde es ja Jet Hawk Gatlin heißen. Ich hoffe ja das seine Finale Attacke eine Red Hawk Gatlin sein wird, also eine Steigerung zur Jet Gatlin gegen Lucci. ;-)

Was Monet und Vergo angehen, also Monet sollte zu 100% Tod sein, da Ceasar ihr ja das Herz erstochen hat, nur bei Vergo bin ich mir da ebenfalls nicht so sicher.


D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 696
Kopfgeld Kopfgeld : 576519
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 22:46

   
Ich hätte noch ne Idee wie das "Trebol-Problem" gelöst werden könnte. Die Kommandanten von Dofla haben bis jetzt zwar ein nicht so starken Eindruck hinterlassen, aber nen One-Hit wird Trebol wahrscheinlich nicht.Allerdings könnte ich mir schon vorstellen das Ruffy mit einer sehr starken Attacke Trebol vom Plateau runterschlägt.Dann gäb es wieder einige mögliche Kampfgegner für Trebol. Vielleicht wird es dnn sogar von einigen bevorzugte Koala.
Nun zu der ganzen is Law jetzt Tot oder nicht will ich garnicht viel sagen. Für mich ist er entweder Tot oder stirbt bald.Ist halt meine Meinung Smile

MonkeyDRiddy
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 458608
Dabei seit Dabei seit : 12.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Do 19 März - 22:58

   

So Leute, ich habe hier seit langem nichts mehr geschrieben aber immer wieder mitgelesen.
Aber heute möchte ich meine Meinung euch mitteilen:

Viele denken, dass Luffy nun in Rage ist und nun im nächsten Kapitel voll ausrastet. Das glaube ich kaum.

Ich habe hier Sachen gelesen, wo ich wirklich lachen musste, was so manche sich alles denken. Ich meine damit die letzte Sprechblase. Einige meinten hier, er könnte mittels Haki oder Telepathie mit Law in Kontakt treten. Welch Schwachsinn in meinen Augen, so leid es mir tut. BITTE nicht persönlich nehmen. Ich finde den Gedanken einfach lächerlich.

In der letzten Sprechblase steht doch nur drin: "Hör zu, Strohhut-ja!"

Diese ist eine Erinnerungsblase.

KAPITEL 759 SEITE 8

Dort sagt Law etwas sehr wichtiges zu Luffy.
Nämlich dass er sich nicht von Donflamingo provozieren lassen soll - dass das seine Stärke sei.

Ich glaube, dass wir im nächsten Kapitel einen Rückblick zwischen Law und Luffy sehen werden, wo Law genau das an Luffy sagen wird. Daraufhin wird Luffy zu sich kehren und Ruhe bewahren und die Sache total Ernst nehmen. Wir werden alle nicht den wilden um sich boxenden Ruffy sehen. Ruffy soll lernen, seine Gegner mit Bedenken zu schlagen.

THEMA LAW:

Ob er tot ist oder nicht weiß nur Oda. Meine Meinung ist ganz klar : NEIN!

Dass der Vogelkäfig schrumpfen würde... habe ICH vor ewigen Zeiten hier reingeschrieben... undzwar als dieser zum Ersten Mal in der Manga aufgetaucht war...

Und dass der Vogelkäfig ein Verfallsdatum hat wie einer schrieb... da musste ich ebenfalls den Kopf schütteln...

Flamingo ist ein Beast.. Er Kann alles super kontrollieren.

LG Monkey D Riddy

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1003764
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart   Fr 20 März - 0:48

   
Zitat :
Muss ich jetzt mal erwähnen aber guck euch mal bitte den Unterschied zwischen Law und Shanks am. Very Happy Shanks ist nachdem sein Arm ab war einfach mal total Bad ass

Gut, Law hatte ja auch viel mehr einstecken müssen, bevor der Arm letztlich abkam
und danach hatte er ja auch noch eine Zeit lang weiter gekämpft und weiterhin einstecken müssen.
Shanks war im dem Sinne ja noch recht "munter".

Ich fand das Kapitel ziemlich spannend. Gut, eigentlich sind wir so schlau wie letzte Woche um die Zeit.
Es wurde ja nur nochmal gezeigt,  wie es zu der Aussage kam.
"Ich wette er wird überrascht sein, wenn er deinen leblosen Körper hier sieht, Law."
Hier hätte ich mir irgendwie mehr gewünscht, also mehr Aktionen zwischen den dreien.
Vom gesamten her war es recht kurz, wie schon die letzten Kaps.

Zu der Theorie, dass Ruffy durch Laws Fähigkeit unsterblich wird, das halte ich auch für Müll.
Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde.. Er ist überhaupt nicht der Typ,
der das jemals überhaupt nur in betracht ziehen würde.
Ist er nun Tod oder ist er es nicht, eine Frage die hier recht häufig diskutiert wird.

Zitat :
Hätte Oda wirklich gewollt, dass Law stirbt, hätte er Flamingo eine andere Methode wählen lassen,
als stupide mit einer Pistole auf jemanden einzuschießen
Wie wir ja mittlerweile aus Mingos Vergangenheit wissen, greift er gerne auf seine Waffe zurück.
Sowohl seinen Vater, als auch Corazon hat er mit dieser letzten endes getötet.
Da lebt er wohl eher nach dem Sprichwort: "Wieso kompliziert, wenn es auch einfach geht. xD"
Das Flamingo Ruffy anlügen würde zwecks Laws Tod, damit dieser aus Wut und womöglich unbedacht kämpft,
ist auch etwas komisch. Ich meine Ruffy ist nicht blind. Wenn ein Toter vor einem liegt,
dann wird selbst Ruffy das sehen oder? Wenn in Laws Körper noch ein fünkchen Leben ist,
dann wird das Flamingo einfach nicht wissen, weil er denkt, er hat ihn getötet.
Flamingo ist einfach ein überheblicher, arroganter Mensch,
hoffentlich stampft Ruffy ihn so richtig in den Boden.



Zitat :
Ich weiß, wir wünschen uns alle, dass der Kerl die Karotten von unten betrachtet, doch das wird wohl nicht eintreffen.
Nein, nicht alle verspüren diesen Wunsch S:



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 780: Der Fluch des Heart

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden