Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159485
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 16:01

   
@MaTn1981 schrieb:


Und wenn BB Sabo weiter jagen sollte weil er hinter starken Teufelsfrüchten her ist, dann müsste er Dragon ja auch jagen, weil seine Wind oder Wetterfrucht ( unbestätigt ) doch noch stärker zu sein scheint, wie wir gesehen haben. Hat die ganze Insel weggefegt und auch Steine und Kanonen zerschmettert, und das war bestimmt noch nicht alles.
Guter Punkt ! Daran sieht man ganz klar, dass BB nicht dumm ist und für zwei zwar sehr starke Teufelsfrüchte, nicht ein so hohes Risiko eingeht. Klar ist BB auf Teufelsfruchtjagd und hätte am liebsten alle starken Teufelsfrüchte in seinen Reihen, aber es ist was anderes eine ganz normale Neue Welt Piratenbande anzugreifen, als die Revolutionsarmee zu attackieren.
Für die Revolutionarmee bräuchte auch BB jahrelange Planung, um ihnen die Stirn zu bieten. Aber diese Diskusson sollte nun mal ein Ende haben, denn es bringt nichts, Devanthar und du meinen die BB Bande wäre stärker und ein paar andere und ich halten die Revolutionsarmee für stärker.

Ich würde jetzt lieber nochmal auf den Charakter Kanjuro zu sprechen kommen. Was meint ihr wird er noch anstellen und wie stark schätzt ihr ihn ?

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 16:19

   
Kanjuro. Eine schöne Überleitung von der Stärkediskusstion zu einer Stärkediskussion, die aber zum Kapitel eher passt.

Ja dazu müsste man erstmal wissen wie stark Kinemon ist. Der die einzigen indizien die wir haben sind, daß Kanjuro sehr weit geschwommen ist, mit zwei Nichtschwimmern auf dem Rücken, in sehr stürmischer see, und noch die Kraft hatte gegen irgendwen zu kämpfen, damit sich Kinemon und der kleine Samurai-scheißer ( den ich überhaupt nicht mag, hoffentlich kommt er nicht in die Crew ) in Sicherheit bringen können. wäre Kinemon der stärkere, dann wäre er geblieben und hätte denen Zeit verschafft.
Und das er immernoch auf der Insel ist und schon lange war, und weder von Flamingo oder seinen Leuten gefangen wurde, noch in Spielzeug verwandelt wurde.
Und der dritte Grund warum er stärker als Kinemon sein wird ist, ( es ist kein inhaltlicher Grund ) daß wir ihn noch garnicht gesehen haben und Oda uns bestimmt nicht einen schwächeren Samurai nach Kinemon presentiert, sondern eher einen ( viel ) stärkeren.

Die Frage ist nur, wie stark ist Kinemon. Flamingo erkennt ihn sofort als Feuerfuchs, also muss da schon was hinter stecken. Plus Feuer schneiden, was nicht mal Zorro bei Falkenauge gelernt hat.
Die werden schon stark sein.
und wenn nicht mal die Weltregierung nach WaNoKuni geht, dann müssen alle sehr stark sein. Vielleicht muss JEDER Samurai eine Mindeststärke haben um sich Samurai nennen zu dürfen, wenn nicht dann werden diese Schwächlinge von den Samurai selber getötet. Nicht wie Schwertkämpfer, wo man ein Schwertkämpfer ist, so bald man ein Schwert hat.



Zuletzt von MaTn1981 am Fr 11 Apr - 16:43 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 879281
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 16:33

   
@solariumigel schrieb:
@Hisoka schrieb:
@edward newgate87 schrieb:


Die Revos haben das erklärte Ziel die WR zu stürtzen, sie tun dies auf eine sehr anstrengende Art und Weise. Wenn doch Dragon oder Sabo auf dem Admiralslevel wären, könnten sie sicher einen Plan entwickeln um die Admiräle einzeln heraus zu locken und dann fertig machen. Wenn sie dies dann geschafft hätten, gäbe es kaum ein Problem mehr direkt nach Mary Joa ein zu maschieren und die fünf Weisen ihrer Macht zu entheben und dann von dort die einzelnen Könige der WR ihrer Macht zu entheben.

Ich glaube eher, dass sie einfach vorsichtig sind. Überlege mal, wie viel Dreck am Stecken die Weltregierung hat und von wie vielen schmutzigen Geheimnissen wir schon erfahren haben. Für einen Kampf müssen sie einfach perfekt informiert sein und bei einem Admiral ist generell immer höchste Vorsicht angebracht.

Stimme ganz Hisoka zu, die Revos, hätten die Power um die WR zu stürzen oder sicher zum Verwunden, wenn sie noch mit WB mitgegangen wären, hätte die WR verloren. Das Problem ist einfach, die Menschen sehen die WR als gut und die Revos/Piraten als böse an. Ich denke das ist der Grund wieso die Revos nicht die WR direkt angereiffen im momment, da sie die Masse auf ihre seite ziehen wollen. Eben mit der Taktik, ein Königreich nach dem anderen.
Lg Igel

Ich denke da steckt noch mehr dahinter, meine Vorstellungen nach ist Dragon ein visionär. Und ich denke ähnlich wie Don Flamingo das die stärkste Partei, entscheidet was gut und böse ist. Und durch diese stärke beeinflusst man einfach die Leute Punkt!

Piraten sind das Böse!? Die Marine ist die Gerechtigkeit!? So mag man es empfinden...!Die Prägung von Gören, die den "Frieden" nicht kennen ist anders,als die von Gören, die den "Krieg" nicht kennen!Die, die an der Spitze stehen entscheiden ob gut oder böse! Dieser Ort ist gerade neutral!Es heißt die Gerechtigkeit siegt immer!? So ist es doch!Die Gerechtigkeit ist der einzige Sieger!

Mit diesem Zitat hat Don Flamingo nicht unrecht, ich denke das die Revos auf etwas bestimmtes warten! Dann irgendwie mitziehen und die WR angreift.

Bellamy Rayleigh whiteberad und law. Alle vier machen diese Andeutungen über die neue Ära, große Welle,  der Wille des Ds.

Im grunde Reden alle vier über das gleiche, bald kommt eine Welle die keiner mehr aufhalten kann sprich Ruffy und Co. Wenn der Moment gekommen ist wird denke ich mal auch Dragon sein Zug machen. Und mit dieser Großen Welle werden die Revos die WR vernichten.


MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 17:17

   
Ja das mit der Welle ergibt schon Sinn. Dragon wartet auf "die perfekte Welle"  Laughing  Er hat ja auch zu Smoker gesagt, daß er nicht zulassen kann daß Smoker jetzt etwas beendet was noch nichtmal angefangen hat. Smoker hat Visionen und vielleicht hat er auch eine richtig gute hellseherin in seinen Reihen. Noch besser als die Meerjungfrau-Wahrsagerin auf der FMI oder noch besser als Viola.
Er hat auf jeden Fall einen Großen und langreichenden plan der auf Jahre oder Jahrzehtne ausglegt ist. und Ruffy ist sehr sehr wichtig für diesen Plan, das scheint auch Sabo zu wissen denn er ist sich ja auch sehr sicher daß Ruffy, Piratenkönig wird.

Und bei der Großen Welle wird es vielleicht wieder so einen Krieg geben wie auf MJoa nur halt größer. Mit mehr Kaisern, mehr Marine und auch die WR und die Waisen selber werden kämpfen, und vermutlich wird Ruffy dann irgendwie übrig bleiben oder schafft es so dadurch alleine zur letzten Insel.
Noch in diesem Arc oder direkt danach werden wir vermutlich viel über das D. erfahren und über Flamingos Vergangenheit und da werden viele viele Infos ans Licht kommen, da Flamingo viel mehr zu wissen scheint als andere Piraten die auch schon darüber etwas wissen.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 17:44

   
Es wäre unüberlegt, wenn die Revolutionäre sofort die Weltregierung angreifen würden. Es ist taktisch gesehen besser, wenn sie an einem unbekannten Ort sich in einer Basis verstecken, ihre Macht vergrößern und mehr Druck auf die Weltregierung mit jedem gestürzten Königreich ausüben. So kommt niemand zu Schaden, im Gegenteil die Weltregierung weiß immer noch wenig über Dragon und die Revolutionäre und ihre Armee vergrößert sich immer weiter.

Außerdem glaub ich, dass selbst die Revolutionäre die wahre Macht der Weltregierung nicht kennen. Dr. Vegapunk ist auf deren Seite sowie die 5 Weisen als Kopf der Weltregierung und die 7 Samurai der Meere und Admiräle als Unterstützung.


Die Revolutionäre müssten fast gegen die komplette Dreimacht ankämpfen und falls es ihnen gelingen würde einen Samurai bzw. Admiral zu besiegen, würde es nicht lange dauern, bis die Weltregierung die Stärke Dragons kennt sowie seinen Unterschlupf durch Verfolgung. Wie solariumigel auch sagte, denkt die Bevölkerung immer noch, dass die Weltregierung gut ist. Man hat es ja nach dem Krieg auf Marine Ford gesehen, wie die Marine hochgejubelt wurde.


Fazit: Dragon möchste sich im Geheimen von außen bis zum Kern - also die Weltregierung - vordringen und wahrscheinlich zuerst die wahre Geschichte des vergessenen Jahrhunderts offenbaren, weshalb sie ne Zeit lang mal auf der Suche nach Robin waren, als diese noch zu Crocodile gehörte.
Ame Ende wirds denk ich keine Dreimacht mehr geben, sondern nur die Weltregierung und die Revolutionäre, Fujitora macht denk ich den ersten Schritt mit den Samurai der Meere, die schlimmste Generation hauptsächlich um die Kaiser und zwischendurch werden Admiräle besiegt.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 19:21

   
@MaTn1981

Ich habe nichts von Wa no Kuni gesagt. Ich sagte Ha no Kuni. Das Königreich der Blumen. Der Ort, von dem Chinjao, Sai und Boo sind. Ich komme dadrauf, weil sie auf Dressrosa sind, um den Waffenhandel zu stoppen. Genauso wie Sabo und Koala. Dragon ist der Boss von Sabo und Koala und gab ihnen den Auftrag, den Waffenhandel zu stoppen. Chinjao hat auch den Auftrag bekommen, den Waffenhandel zu stoppen. Dieser Auftrag kam von seinem Königreich Ha no Kuni. Deshalb halte ich es für möglich, dass Dragon über Ha no Kuni herrscht oder zumindest mit dem Oberhaupt des Königreiches unter einer Decke steckt.
Warum würde die Weltregierung denn wissen, wo Dragon ist, wenn er über Ha no Kuni herrschen würde? 1. muss er nicht unbedingt auf der Insel sein und 2. muss nicht jeder wissen, dass er über das Königreich herrscht. Möglicherweise weiß es noch nicht mal das Volk. Es kann ja jemand da ssein, von dem das Volk denkt, dass er der König ist, aber in Wahrheit befolgt dieser Typ nur Dragons Befehle.

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471508
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 22:10

   
Was ich mich bei Wa no Kuni frage:
Wenn die Leute dort so stark sind warum war der Schattensamurai bei Moria so schwach? Brook konnte ihn nicht besiegen aber Zorro hat ihn relativ leicht besiegt.

Dieser Samurai hatte ein Legendäres Schwert. Und ich denke nur die stärksten dort erlangen Legendäre Waffen..

Irgendwie passt das nicht oder wie kann man das erklären?

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1272092
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 22:45

   
@Kinzmaniac schrieb:

Was ich mich bei Wa no Kuni frage:
Wenn die Leute dort so stark sind warum war der Schattensamurai bei Moria so schwach? Brook konnte ihn nicht besiegen aber Zorro hat ihn relativ leicht besiegt.

Dieser Samurai hatte ein Legendäres Schwert. Und ich denke nur die stärksten dort erlangen Legendäre Waffen..

Irgendwie passt das nicht oder wie kann man das erklären?



Off-topic

Schwach war Ryuma jetzt nicht, aber ich werde es dir erklären.

Ryuma hatte den Schatten von Brook in seinen verfaulten, verwesenden Körper "gesteckt" bekommen.
Das heißt im Klartext..Das Ryuma sich nicht auf seine eigene Kampftechnik beziehen konnte, sondern sich auf die Schwertkunst von Brook verlassen musste.
Wie du sichlich beobachten konntest, hatte Ryuma viele Charaktereigenschaften von Brook aufgenommen, so auch seine Kampftechnik. Wo seine eigene versagte.
Man könnte sagen das Ryuma der zweite Brook ist, mit besseren Schwertkenntnissen.
Zudem sollte man bedenken, das Ryuma nicht mit seinem richtigen Körper kämpfen konnte. Er war eher mehr tot, als lebendig, also ein Zombie. Seine ursprüngliche physische Kraft, Stärke und Schnelligkeit konnte er in diesen Zombiekörper gar nicht ausschöpfen. 
Der Körper war fürn Arsch und "seine" Kampftechnik war nicht wirklich seine eigene.
Ryuma war  gehandicapt.
In meinen Augen zeigt es, das Ryuma zu seiner Zeit, total stark war.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 23:21

   
also Ryuma meinst du ? Also ich erkläre mir das so. Sein Körper war schon so verwest, und damit schwach. Er hatte nur den Schatten von Brook von Moria eingepflanzt bekommen, damit er überhaupt "lebt" bzw. herum laufen und kämpfen kann. Und er hat es Zorro dafür ziemlich schwer gemacht. Seine Attacken waren denen von Zorro teilweise mehr als ebenbürtig. Zorro konnte schneiden und Ryuma konnte so löcher in machen. War schon okay finde ich. Mit intaktem Körper und seiner eigenen Seele hätte er auch bestimmt noch mindestens zwei Hakiarten drauf, die er nur mit der Wiederbelebung durch den Schatten auf keinen Fall hatte.
Gegen den echten Ryuma hätte der damalige Zorro keine Chance denke ich.


Und da fällt mir noch dazu ein. Wenn Ryuma schon so stark gewesen ist, also damals als er ein Mensch war, und er hatte "NUR" ein Königsschwert. Wie stark sind dann die Personen mit einem Drachenschwert ?

Wir kennen nur zwei Drachenschwerter. Das kitetzu der ersten Generation und Falkenauges Black Sword. In Aktion haben wir sogar nur das Black Sword gesehen. Das heißt, daß wir noch 11 von 12 !!!!! Drachenschwerter vor uns haben, und einige werden wir vielleicht noch in Action sehen, und GARANTIERT auf WaNoKuni. Da werden richtige Monter von Schwertkämpfern sein. Zorro wird bestimmt ein eigenes Kapitel dort bekommen oder einen kleinen Arc. Vielleicht sogar ein Arc wo Zorro und nicht Ruffy was großes regelt/erledigt um Zorros besondere Stärke und Position in der SHB zu zeigen. Also ich denke die Samurai von WaNoKuni werden etwas ganz ganz ganz besonderes sein zumal Oda als Japaner die Samurai allein schon aufgrund der Japanischen Geschichte und Tradition, in einem super Licht erscheinen lassen wird !!!

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159485
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 23:25

   
@MaTn1981 schrieb:


Wir kennen nur zwei Drachenschwerter. Das kitetzu der ersten Generation und Falkenauges Black Sword. In Aktion haben wir sogar nur das Black Sword gesehen. Das heißt, daß wir noch 11 von 12 !!!!! Drachenschwerter vor uns haben
Vlt. sehen wir eines von denen schon in ein paar Kapiteln und der Besitzer ist Kanjuro. Dieser Charakter muss etwas besonderes an sich haben und ein Drachenschwert wäre das in jedem Fall und dazu ist er auch noch Samurai, also auf den Kerl freue ich mich sehr, obwohl wir gar nichts von ihm wissen. Was ich auch noch cool finden würde wäre, wenn sein Schwert eine Teufelsfrucht "gegessen" hätte. Ich bin sehr gespannt, was Oda mit Kanjuro vor hat, wenn er sich ihn schon so lange warm hält.

Was hat Kinemon eigentlich für ein Schwert ? Wurde das schon erwähnt ?

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 23:38

   
Das ist eine gute Frage, und eine gute Idee. Vielleicht hat Kinemon ja auch zwei sehr mächtige Schwerter. von ihm wissen wir ja auch nichts, aber ohne Beine !! und ohne Kopf hat er gegen Brook schon recht gut Gas gegeben  Laughing  Vielleicht ist er auch super stark. Und wenn dieser kleine Samurai ( hab den Namen vergessen ) tatsächlich Shogun ist oder eine Antike Waffe wie Einige vermuten, oder wenn er der Sohn eines Shogun ist,oder des Sohn des Königs oder Herrschers von WaNoKuni ist dann wäre es durchaus MÖGLICH, daß Kanjuro ein Elite-Leibwächter mit einem Drachenschwert ist.
Und VIELLEICHT ist er einer der top drei Kämpfer von WaNoKuni und taucht erst ganz zum Schluss auf, wenn die SHB die komplette Flamingo Bande inklusive Flamingo besiegt hat, und Fujitora dann den Auftragerhällt, alle Piraten zu verhaften, und die SHB schon so platt ist daß nix mehr geht. Vielleicht Hällt ja Kanjuro und nicht Sabo, Fujitora auf und die Flucht gelingt.

Aber ich persönlich glaube nicht oder hoffe nicht, daß eines der Drachenschwerter von einer Teufelsfrucht gegessen hat. Die Drachenschwerter sind so besonders wie die Samurai. Alte Traditionen und alles klassisch und mystisch. Die Drachenschwerter sollen von sich aus ultimativ sein, ohne Vegapunks Technologie. Wäre auch schlecht möglich daß Vegapunk an einen Samurai dran kommt weil die WR dort nichts zu melden hat, oder ?

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1159485
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Fr 11 Apr - 23:48

   
@MaTn1981 schrieb:


Aber ich persönlich glaube nicht oder hoffe nicht, daß eines der Drachenschwerter von einer Teufelsfrucht gegessen hat. Die Drachenschwerter sind so besonders wie die Samurai. Alte Traditionen und alles klassisch und mystisch. Die Drachenschwerter sollen von sich aus ultimativ sein, ohne Vegapunks Technologie. Wäre auch schlecht möglich daß Vegapunk an einen Samurai dran kommt weil die WR dort nichts zu melden hat, oder ?
Das meinte ich auch eher als Alternative zum Drachenschwert, also ein ganz normales Schwert, dass von einer Teufelsfrucht gegessen hat. Was mich aber auch sehr wundert ist, dass Gradius ja schon bemerkt hat, dass er von Kinemon reingelegt wurde und nun gibt es doch niemanden von Flamingos Seite, der sich um Kanjuro kümmert. Man kann ja davon ausgehen, dass er sehr stark ist und dann ist es doch sehr dumm so einen Mann frei rumlaufen zu lassen.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 0:33

   
Vielleicht ist Kanjuro kein normaler Samurai von WaNoKuni sondern ein Ninja.  Idea   Ich weiß, das klingt jetzt seltsam aber,  Ninjas gab es wirklich. Und wieso sollte es die bei OP unter den Samurai nicht geben. Der hat sich einfach als Ninja unsichtbar gemacht, so unsichtbar, daß man ich nicht sehen und nicht spüren kann, weil er seine Aura unterdrückt. Wie Cell damals als er auf der Flucht war. Keiner konnte ihn aufspüren.

Wenn er so eine große Nummer ist, dann ist das möglich, und ich freue michs schon auf alle Samurai, und daß Zorro auch von denen lernt.
Ich hoffe auch daß Zorro noch ein Drachenschwert bekommt. Das Shuusi ist ja ein Volksschatz, aufgrund der Legenden und der Geschichte. Vielleicht gibt er Shuusi ab und bekommt mal ein geiles Drachenschwert ( normale Größe wie seine auch, nicht wie bei Falkenauge oder andere seltsame Formen )   Fände ich super :-)
Oder er behält das Wado Ichi Monji in der Vitriene auf der sunny, undbekommt ein Drachenschwert. Oder er gibt das Kitetsu ab, weil es nur ein Meisterschwert ist.
Ich habe ja am Anfang gehofft daß Zorro alle drei Kitetzus bekommt weil die verflucht sind und das so special wäre, aber daraus wird wohl nix.

ps. Hab dich falsch verstanden. Sorry

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 11:26

   
Ich denke auch, dass Kinemon starke Schwerter hat. Drachenschwerter wären etwas übertrieben, aber Königsschwerter könnten es durchaus sein. Man sollte aber auch beachten, dass das Schwert nicht so wichtig ist, wie die Skills des Kämpfers. Zorros Kitetsu der 3. Generation ist schließlich auch ein Könnerschwert. Und trotzdem kann er damit gut umgehen. Damit will ich sagen, dass es auch möglich ist, dass Kinemon und Kanjuro keine besonderen Schwerter haben. Ich fände es cool, wenn zumindest Kanjuro ein besonderes Schwert hat, aber es geht auch ohne.

Apropos Kanjuro, von ihm erwarte ich auch viel. Ich frage mich nur, wie er auf Dressrosa noch einen glanzvollen Auftritt hinlegen will. Wir haben hier Flamingo, einen Admiral, Big Moms Schiff und Sabo. Da wird es echt schwer, Kanjuro noch spektakulär einzubauen.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 11:46

   
Also laut "OP-Wiki" ist zurros Kitetsu ein Könnerschwert, aber ich weiß nicht ob die das auf der Seite falsch eingeordnet haben denn ich meine daß es ein Meißterschwert ist, weil das Kitetzu der zweiten Generation ein Königsschwert ist und das Kitetzu der ersten Generation ein Drachenschwert ist, und ich meine mich zu erinnern daß die drei Kitetzus jeweils die drei höchsten Kategorien belegen.

Falls dem doch so sein sollte, dann wird Zorro auf jeden Fall noch das Kitetsu der dritten Generation abgeben, und ein besseres erhalten. Ich bin mir sicher, daß Zorro noch Mindestens ein neues Schwert bekommt. Dann hat er Drei Königsschwerter und vielleicht hat er am ende zwei Königsschwerter und ein Drachenschwert.

Und die Skills alleine sind nicht so entscheidend. Als Ryuma dieses Schwert benutzt hat, hat es auch ganz anders geschnitten. Nämlich hat es Löcher in die wände gemacht, und als Zorro es gegen OZ benutzt hat, da hatte er auch andere Schnitte verursacht als mit den anderen Schwertern.
Er konnte es ja nicht mal richtig kontrollieren.
Die Schwerter werden noch eine große rolle spielen, sonst hätte Oda sich ja nur auf die Schwertkämpfer konzentriert und nicht den Schwertern extra Namen und Ränge und Geschichten gegeben.

Und Kanjuro wird wohl bei den vielen Charaktären richtig zum Vorschein kommen wenn er ein sehr hohes Tier der Samurai ist, und am besten noch ein Drachenschwert hat. Irgendwann müssen wir doch mal Drachenschwerter sehen, und wann denn, wenn nicht bei den echten, legendären Samurai.
Vermutlich sind alle Drachenschwerter im Besitz der Samurai, bis auf Falkenauge.

Ps. Könnte es sein, daß Falkenauge auch ein Samurai aus ist, oder kommt er von wo anders ?

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 12:01

   
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass nur die Skills zählen. Natürlich ist ein gutes Schwert auch ein großer Vorteil im Kampf, aber die Skills sind wichtiger, als das Schwert. Wer würde wohl gewinnen: Zorro mit einem ganz einfachen Schwert, wie die No-Name Piraten sie benutzen oder Nami mit dem Black Sword? Ich tippe auf Zorro.

Kanjuro wird ganz sicher einen coolen auftritt kriegen, aber wird dieser Auftritt sich mit Fujitora, Sabo oder Big Moms Schiff messen können? Das ist nämlich meine Sorge. Ich habe ein wenig Angst, dass Kanjuro in dem ganzen heftigen Zeug, das auf Dressrosa passiert, untergeht. Und das will ich nicht. Deshalb hoffe ich mal auf einen richtig beeindruckenden Auftritt.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1391460
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 12:38

   
Also hier gab es viele gute Theorien da kann man nicht auf alles eingehen.
Als erstes zu der Theorie des Vogelkäfigs von Ac3 also zunächst muss ich sagen das mir so eine Mischung der Kräfte an sich nicht gefällt das ist aber nur meine Meinung und ich denke auch nicht das Dofla sozusagen Law seinen Room nimmt um seine Kraft zu verstärken denn wenn es so wäre warum hätte er dann Law fast getötet ich meine er hat ihm 3 mal in die Brust geschossen aber nehmen wir mal an das Dofla wusste das Law davon nicht stirbt und ihm ein zu 90% toter Law reicht für seine Vogelkäfigtaktik warum wenn er doch Law so leicht kontrollieren kann hängt Dofla ihn dann an Seestein? Ich meine es wäre doch klüger ihn einfach so auf den Stuhl zu setzen ohne Ketten natürlich vorausgesetzt das Dofla Law so leicht kontrollieren kann denn das muss Dofla in deiner Theorie wenn Law sich wehren kann würde der Room ja zusammenbrechen und das wars mit dem Vogelkäfig. Also warum Seesteinfesseln die hindern ihn bei dieser Taktik nur er ist von 2 starken Kämpfern umgeben (Ruffy und Kyros) und beide sind wahrscheinlich in der Lage ihm einen ordentlichen Kampf zu liefern in dem Moment wenn er die Ketten abnehmen will ist er angreifbar das sah man ja bei Ruffy eine kleine Attacke von Pica reichte aus um Ruffy daran zu hindern die Ketten zu öffnen. Aber angenommen das Dofla nicht gleich daran gedacht hat das er vielleicht diese Technik brauchen wird und deshalb Law fast getötet und ihn angekettet hat warum lässt er dann nicht Ruffy die Ketten öffnen? Das spricht für mich alles dagegen noch dazu ist mir aufgefallen das man bei solchen Sachen ohne Anhaltspunkte sowieso nie das richtige errät^^ am Ende sind es einfach nur wilde Drachen die in einem Käfig sind und Dofla lässt sie frei^^

Aber zu deiner anderen Theorie das Pica den Käfig macht (was mir auch nicht wirklich gefallen würde aber besser wie mit Law) aber dagegen spricht das Law den Vogelkäfig schon kannte und er war noch nie auf DR also gab es auch kein riesiges Steinschloss das Pica hätte kontrollieren können für den Vogelkäfig. Außerdem würde Law dann nicht so ausrasten was soll denn dieser Steinhaufen bringen wir haben ja auf PH gesehen das Law eigentlich alles zerschneiden kann. Außerdemhaben wir auch bei Ruffy gesehen das er locker den Stein weghaut.


Und zu einer anderen Theorie das Dofla einfach alles kontrolliert warum sollte er dann so verzweifelt sein wenn er locker Leute wie Ruffy kontrollieren kann das würde ja heißen er kann auch alle Leute auf DR kontrollieren und einfach alle wieder in Spielzeuge verwandeln können dann wäre die Sache ja schnell gegessen außerdem währe das viel zu Overpowered.

So jetzt zu Lysop ich liebe es das war meine Lieblings-Stelle im Chap das erinnert an Buggy nur fand ich das hier noch besser inszeniert. Also Trebol falls er noch da ist hat keine Chance alleine schon wegen Chinjao.
Und Robin ich bin echt beeindruckt währt einfach mal ne Attacke von Trebol ab ich war von Anfang an dafür das sie gegen Trebol kämpft vielleicht kommt es ja wirklich noch dazu vielleicht mit Unterstützung von Koala.


Zu Sabo und einer weiteren spannenden Stelle. Ich war eigentlich immer dagegen das das nur ein Fake ist und hatte zum Glück recht. Sie ist echt das hat Sabo mehr als eindeutig demonstriert^^. Ich war dafür das Sanji sie bekommt aber Sabo wollte ich nicht unbedingt das ist aber auch ganz ok vieeeel besser als zum Beispiel Rebecca. Naja das er sie gleich ist hätte ich nicht gedacht aber das ist nicht schlimm das einzige was Ruffy wollte ist das niemand falsches sie in die Hände bekommt ich denke da wäre sein Bruder auch für Ruffy die erste Wahl gewesen vielleicht haben die das sogar abgesprochen. Und das ist auch besser als wenn keiner sie gegessen hätte und Ruffy die nur aufbewahrt hätte.

Wieso jetzt alle behaupten er währe so viel stärker als alle anderen verstehe ich nicht er hat nur das Kolosseum kaputt gemacht und keinem der Finalisten ist irgendwas passiert die Leben alle noch und sind nicht verletzt und Burgess hätte mit seinem Ellenbogen das Kolosseum genauso zerlegen können. Genauso sinnlos ist es jetzt zu sagen das das Zeigt Ruffy wäre viel schwächer da gibt es keinen Anlass die Noa war vieel größer und die hat Ruffy halb zerstört und das mit einem Loch in der Brust. Also der hätte genauso mit einer Elepfantgun das Kolosseum zerstören können und er hat es ja auch getan im Kampf mit Chinjao außerdem ist diese Attacke bestimmt nicht die stärkste von Ruffy wir hier jemand schrieb Ruffy kann inzwischen Problem los Gear 2 und 3 Verbinden puls Haki und Feuer das wird seine Stärkste Attacke sein wahrscheinlich noch mit Königshaki verstärkt wer denkt das Ruffy nicht mehr drauf hat als Haki+Gear 3 sollte mal dran denken das er es auf BB abgesehen hat und der wird über so eine Attacke nur lachen. Klar von Sabo hat man nicht viel gesehen und da wird noch was kommen aber es gibt keinen Anlass zu behaupten er wäre stärker als Ruffy schon gar nicht das er auf einem ganz anderen Level ist. Ruffy wird gegen einen Kaiser kämpfen da muss er mindestens mit dem Vize eines Kaisers mithalten können. Sabo ist der Vize von Dragon wer behauptet der Vize ist Iva das wurde nie gesagt nur das Iva ein Offizier ist und das wäre auch enttäuschend wenn Iva der Vize ist die hatte 0 Chance gegen Magellan den hier ja die meisten unter Admiralniveau ansiedeln.
Demnach muss Sabo wenn er Vize von Dragon ist in etwa so stark sein wie ein Vize vom Kaiser denn Dragon ist bestimmt auf Kaiserniveau @Newgate in One Piece bringt nur Stärke was wer Körperlich nichts drauf hat kommt in One Piece nicht weit das hat man oft genug gesehen und er muss auf der Stärke eines Kaisers sein wenn er die Welt verändern will sonst ist er zu schwach aber daran habe ich keinerlei Zweifel da reicht schon das er mehr KG hat als jeder Kaiser oder sogar WB.

Denn KG hängt doch eigentlich sagen wir mal zu 90% mit der Stärke zusammen sehen wir uns mal Robin an sie ist so ziemlich das beste Beispiel sie hat nur 79 Mio KG obwohl sie so ziemlich die gefährlichste Person für die WR ist sie ist die einzige die das Rioporneglyph lesen kann und somit die wahre Geschichte weiterbringen kann. Ruffy hingegen ist nicht gefährlich er ist doof und greift keine Zivilisten an trotzdem hat er ein KG von 400 Mio vor TS. Das hat er nicht bekommen weil er Enies Lobby angegriffen hat sondern weil er Lucci besiegt hat und beim Krieg von seiner Stärke überzeugt hat. Bei Dragon kommt noch der Bonus das er so gefährlich für die WR ist mindestens so wie Robin aber ich denke 100 Mio ist so ziemlich das Maximum was man wegen Gefahr für die WR bekommen kann vielleicht hat er noch etwas mehr trotzdem ist sein KG immer noch rein Stärkemäßig bei einem Kaiser
also demnach auch über der von Akainu man hat aber gesehen bei WB das die WR mehr Leute hat dieso stark sind wie Akainu zur zeit 3 weitere Aktive + Senghok der bestimmt auch mithelfen würde bei einem Angriff+Falkenauge der stärker ist als Shanks sonst wäre Shanks der stärkste Schwertkämpfer und nicht Falkenauge. + Dofla der mMn auf Admiralniveau ist. Das sind so viele das es hart ist in einem Kampf zu gewinnen deswegen muss er warten ich denke am Ende wird er wenn Ruffy PK ist und damit der stärkste der Welt zusammen gegen die WR kämpfen und erst dort kommt das Showdown zwischen Zorro und Falkenauge.
Das letzte ist nur eine Vermutung aber für mich ist Fakt das Dragon auf Kaiserniveau ist Ruffy sowie Sabo so stark sind wie die Vize eines Kaisers und damit beide mit einem Admiral mithalten können. Und damit auch das Admiräle schwächer sind als Kaiser ungefähr so stark wie deren Vize.

@Igel klar muss es nicht Theoretisch sein das Sabo der zweitstärkste ist aber praktisch finde ich schon das war bis jetzt immer so ich denke nicht das Sabo eine Ausnahme ist aber selbst wenn er nicht der zweitstärkste ist wird er wohl ganz nah dran sein^^.

Aber zurück zu Sabo und Ruffy beide sind klar stärker als Ace und Sabo war auch schon ohne FF stärker als Ace ich denke beide sind in etwa gleichstark ich denke nicht das Sabo durch die FF einen Bonus bekommen hat nur gegen viele schwache Gegner gegen Starke Gegner ist er mit Haki besser dran er kann die FF nur Nutzen um Nahkampfattacken zu verstärken ich fand seinen Drachenatem stärker als die Feuerfaust und beide haben Burgess nichts ausgemacht gibt keinen Grund zu behaupten das er ihn locker fertig machen würde und es gibt auch keinen Grund Sabo jetzt Welten von Ruffy zu trennen. Gerade weil Ruffy sich aufs KH spezialisiert hat muss da noch einiges mehr kommen also nur schwache Leute zu besiegen.


Ich könnte mir vorstellen das BB Sabo einsperren lässt um an Dragons Frucht ranzukommen um PK zu werden das wäre im Prinzip eine Wiederholung der Storry aber das ist DR auch und da sieht man das das nicht unbedingt schlecht sein muss nur weil die Arcs das gleiche Grundgerüst hat muss nicht heißen das sie sich innerlich nicht gut sind zum Beispiel könnte Ruffy wieder alleine einbrechen im ID aber dieses mal gegen Magellan gewinnen Sabo befreien und zusammen mit Dragon die WR besiegen.
Je nach dem wie das ablaufen würde fände ich es absolut genial.

Irgendjemand sagte das Sabo von Ruffy überholt werden muss weil er nicht die richtigen Anlagen hat durch seine Eltern seit wann braucht man in OP starke Eltern um selbst stark zu sein?? Ich bezweifel das alle Kaiser alle Admiräle alle Vize Roger Ray all die starke Eltern hatten etwas was OP ausmacht ist doch das dort jeder stark sein kann egal wer er ist.

Jemand anderes sagt stärke sei eine Sache vom Alter und das Ruffy schwächer als ein Admiral sein muss da die schon 30 sind aber was ist wenn die halt einfach länger gebraucht haben um ihre Stärkergrenze zu erreichen Ruffy ist noch auf dem Weg dahin aber jetzt reicht seine Stärke schon aus er kann einfach schneller lernen. Vielleicht hat der Admiral aber schon 20 seine Aktuelle stärke erreicht und konnte einfach nicht noch stärker werden das soll heißen nur weil man altert muss man nicht noch stärker werden sprich Sabo könnte mit 21 seine maximalstärke erreicht haben und seit dem ist er nicht mehr stärker geworden glaube ich aber nicht denke Sabo immer gleichstark mit Ruffy bleiben.

Ich denke im TS hat Ruffy den Rückstand aufgeholt durch Haki hat er den Stärkesprung zu Sabo gemacht und zu den Admirälen wenn er jetzt noch Welten von Sabo weg wäre wieso sollte er ihn dann einholen und wenn Sabo "nur" auf dem Level eines Vizekaisers ist wie soll Ruffy je auf Kaiserniveau kommen den größten schritt hat er durch das erlernen des Hakis gemacht er wird nicht mehr einen größeren Schritt machen Sabo wird auch nicht einfach aufhören stärker zu werden Ruffy kann aber nicht ein zweites mal Haki lernen also muss Ruffy im TS an Sabo ran gekommen sein ich sehe keinen Grund warum Sabo jetzt langsamer lernen sollte als Ruffy am Ende darf Sabo aber nicht stärker sein als Ruffy also wenn beide gleichschnell stärker werden muss Ruffy ihn schon jetzt eingeholt haben. Klar gibt die FF ihm einen Kraftschub aber ich hab vorhin schon geschrieben das sie ihm gegen Starke Gegner nicht so viel bringen wird wie seine anderen Techniken sie ist nicht so OP wie die TFs von Enel Dofla den Admirälen oder BB. Auch Ruffy seine ist ohne Haki und seine Kraft recht schwach. Wie auch immer jetzt zu einer Sache bei der man sich auf eine Meinung einigen kann^^

Ich denke Dofla macht seinen Vogelkäfig und Kyros sagt er würde sich um Dofla kümmern kurz bevor Ruffy angreift. Deshalb wird Ruffy gegen Pica kämpfen und ihn besiegen bevor Kyros stirbt sozusagen als aufwärmen wie gegen Bruno. Keine Ahnung ob Pica wirklich im Verhältnis wirklich soviel schwächer ist als Dofla wie Bruno zu Lucci aber bis jetzt kam mir das schon so vor. Zorro würde nicht mehr rechtzeitig da sein bevor Ruffy loslegt. Außerdem wird Zorro gebraucht um Franky zu retten. Also Zorro vs Issho (I love it) und Kinemon der ganz bestimmt nicht besiegt wurde vs Bastille und Franky vs die anderen ich denke der kann noch aufstehen und weiter machen. Und Violet vs Kyros. Barto vs Diamante welcher versucht seinen Senpai anzugreifen und Sabo vs Burgess Koala+Robin vs Trebol und Lysop und seine Armee zerstören die Fabrik.

Ich habe immer mehr Hoffnung das das Bündnis wirklich aufgehoben wird ich mochte/mag das nicht besonders aber so richtig daran glauben kann ich noch nicht erst wenn Ruffy sagt das Bündnis ist vorbei Very Happy .

@Soldat du hast ja richtig große Erwartungen an Kanjuro^^ ich denke nicht das er wirklich so viel stärker ist als Kinemon aber vielleicht hast du ja recht aber ich hoffe das er kein Schwert mit TF hat das ist eine der wenigen Sachen die ich in OP nicht mag.

Mir ist gerade während des Lesens neuer Kommentare ein super Auftritt für Kanjuro eingefallen. Was war wohl seine Aufgabe? Er musste bestimmt Momo beschützen und wann bricht er aus genau in dem Moment wenn Momo von einem Schiff eines Kaisers angegriffen wird. Und ob wirklich Sanji und Chopper und Brook ausreichen ihn zu beschützen ich weiß es nicht vielleicht hat er ein genauso gutes VH wie Issho und hat mitbekommen das Momo in Gefahr ist Oder er hat es auf irgendeine andere Weise mitbekommen und hilft dort wo er gebraucht wird und gegen Pekoms kann er bestimmt einen guten Auftritt hinlegen.

@SchlagtAkainu guter Punkt mit Hano Kuni finde ich sehr gut und ich könnte mir sogar vorstellen das es stimmt zumindest fällt mir kein Gegenargument ein.

Tja meine Theorie warum Dofla noch lebt ist wohl die einzige außer noch Logia warum Dofla noch lebt finde ich gut auch wenn die wahrscheinlich auch nicht stimmt aber zum Glück ist er nicht tot nervt mich trotzdem das er sich so leicht den Kopf hat abhauen lassen ich meine der hat doch Kyros auf sich zuhumpeln sehen.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 13:22

   
Super Beitrag Popcorn aber Falkenauge wird nicht stärker als Shanks sein. Denn wenn Zorro Falkenauge besiegen würde oder es vielleicht auch am ende wird. Dann Müsste Zorro Ja stärker als Ruffy sein, der er besiegt ja nur den schwächeren Kaiser Shanks und Zorro den stärkeren Falkenauge.
Ich glaube daß Falkenauge der beste swertkämpfer der Welt ist, weil er ein Schwertkämpfer ist.
Shanks sowie WB zählen nicht dazu. Denn WB hatte auch etwas schwertähnliches, man würde nie sagen, daß das Schwertkämpfer sind.
Shanks und Rayleigh sind Piraten, die mit Schwertern kämpfen, aber keine Schwertkämpfer.
Zorro und Falkenauge würden nie zutreten oder zuschlagen, und auch nur Techniken für Schwerter entwickeln.
Versteht ihr was ich meine ?  Wink

Und gute Idee. Vielleicht wird Kanjuro ja neues Mittglied ( was aber auch schade wäre, denn dann dürfte er nicht so stark sein wie ich es gerne hätte ) in der Crew, wenn er auf der Sunny ist und bei der Flucht hilft. Denn Sanjo ( mit seiner Verletzung ) allein gegen Pekoms und den Französischen eierförmigen Langbeinmensch halte ich für unmöglich, da auf diesem riesigen schiff auch noch viele Piraten sein werden + das Schiff selbst, was auch eine große Attraktion ist.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 13:29

   
@Popcorn

Stimmt schon, dass Flamingo Law erstmal töten wollte, aber Law hat schließlich gegen ihn rebelliert zusammen mit Ruffy und das war auch der Grund, warum er Law ankettete, um mehr über seine Pläne zu erfahren.Es ist nun mal so, dass Flamingo am Ende direkt zu Law gesprochen hat und die Teuelskräfte der beiden würden sich perfekt ergänzen, wenn man sie kombiniert.

Die andere Möglichkeit mit Pica halt ich auch für eher unwahrscheinlich, da der Vogelkäfig nur bei riesigen Festungen oder in diesem Fall ein Palast aus Stein funktionieren würde.


Bisher hat Flamingo immer nur so 0815 Gegner kontrolliert, bis auf Jozu und Atomos, aber da hatte er einfach nur seinen Spaß. Ich bin mir denk ich schon sicher, dass er seine Kräte mit dem Kontrollieren gegenüber Ruffy zeigt und da Law nun mal schockiert reagierte, halte ich Law für geeignet. Außerdem hat Law selbst gesagt, dass er Ruffy töten würde, wenn er ihn befreit.


Er könnte auch einfach nen Parasit einsetzen und alle beteiligten Person spielen verrückt, aber das würde Ruffy meiner Meinung anch zu schwach aussehen lassen. Jedenfalls denk ich, dass Zorro gegen Pica kämpft, er wird wohl kaum stehen bleiben und nichts tun. Gegen Fujitora wird er erst recht nicht kämpfen, keine Ahnung, wie manche auf so was kommen? Fujitora ist in der Stadt und wird denk ich mal das Chaos dort etwas regeln.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 13:52

   
Mir ist etwas Aufgefallen, und zwar hat Flamingo immer seine Gegner dann kontrolliert, wenn er gerade sehr selbstbewusst und arrogant war. Er hat immer dabei gelacht und seine Gegner lächerlich gemacht. Wenn aber etwas schief läuft und er großem Stress ausgesetzt ist, dann versagt er. Sein Gesicht hat sich aufgelöst, und auch sein Haki hat versagt, als Ruffy vor dem Fenster stand und auch als Kyros angekommen ist. Und vielleicht kann er nur starke Gegner dann kontrollieren, wenn er ruhig ist, denn ein Puppenspieler kann schlecht seine Puppe kontrollieren wenn ihm quasi die Hände zittern.

Das bedeutet, daß dies womöglich seine Schwäche ist.
Heißt also, wenn Ruffys Königshaki ( welches ja zum einschüchtern da ist ) stärker als seins ist, verliert er einige seiner Fähigkeiten bzw. die Fähigkeiten werden schwächer. Und das ist dann Ruffys Chance. Was meint ihr ?

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1391460
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 14:14

   
erstmal Danke^^.
Dann stimme ich dir bei WB zu ihn würde ich auch nicht als Schwertkämpfer bezeichnen zum einen weil das Teil  nicht wirklich ein Schwert ist und zum anderen weil er jede Attacke mit seiner Frucht verstärkt hat. Shanks hingegen kämpft nur mit Schwert und Haki. Damit kämpft auch Falkenauge ich denke zwar er hat KH aber da das nicht bestätigt ist ist das das einzige was Shanks mehr hat. Also ich denke Shanks kämpft mit Schwert und nicht mit Haki weil er zum Beispiel Akainus Angriff auf Corby mit seinem Schwert abgewehrt hat nicht mit Haki soll heißen nur mit Haki kommt er gegen starke Gegner nicht weit. Falkenauge hätte denke ich genau wie Shanks das Seeungeheuer am Anfang mit Haki abwehren können allerdings hätte er ebenso wie Shanks nur mit Haki keine Chance Akainus Attacke abzuwehren beide kämpfen also mit Schwert gegen ebenbürtige Gegner und nicht mit einer TF oder mit Haki bzw. anderen Techniken das macht beide zu Schwertkämpfern und da Falkenauge der beste Schwertkämpfer der Welt ist heißt das er ist auch besser als Shanks. Roger war auch besser WB trotzdem war WB auf seinem Level sagen wir mal 99,9% von Roger Shanks hat vielleicht 99,9% von Falkenauge vielleicht auch etwas weniger. Also hast du recht wenn Ruffy Shanks besiegt und Zorro Falkenauge und beide gleichviel in den Kampf gesteckt haben wäre Zorro besser aber ich denke Shanks ist nicht der stärkste Kaiser ich denke der Stärkste ist BB und BB ist wiederum ein winziges Stück stärker als Falkenauge deshalb wenn Ruffy also BB besiegt ist er nicht mehr schwächer als Zorro sondern eben ein winziges Stück besser so wie es schon immer war. Wenn jetzt Falkenauge "nur" zB. auf Admiralniveau wäre und er wäre Zorros Endgegner dann wäre Zorro eben so viel schwächer wie ein Admiral im Vergleich zu BB ich denke halt das Zorro schon immer fast so stark wie Ruffy war deswegen wäre es von meiner Ansicht logischer wenn Falkenauge eben etwas stärker als Shanks ist aber auch etwas schwächer als BB. Und wie gesagt sehe ich Shanks als Schwertkämpfer und demnach muss er schlechter sein als Falkenauge sonst müsste Zorro das Ziel haben Shanks zu besiegen und nicht Falkenauge. Rayleigh sehe ich übrigens genau wie Shanks nur als Schwertkämpfer er hat dann ja auch nach dem ersten Abwehren das Schwert genommen zum Kämpfen. Aber Shanks hat ja noch nie geschlagen oder getreten demnach spricht das auch wieder für einen Schwertkämpfer auch das sie sich früher duelliert haben. Shanks und den jungen Rayschätze ich ungefair gleich ein schon allein weil Ray sagte früher hätte er noch Kuma besiegt und die Pazifista während er sich um einen Admiral kümmert Außerdem war er der Vize von Roger. Ja kann schon sein das Kanjuro Mitglied wird ich hoffe aber auf Violet.


Ist eigentlich klar warum Law Ruffy gesagt hat das er ihn töten will damit wollte er ihm doch nur sagen das das Bündnis vorbei ist und sie wieder Feinde sind weil Ruffy es beim ersten mal nicht gecheckt hat.
Ja Dofla hat direkt zu Law gesprochen aber mMn nicht weil er ihn dafür braucht sondern weil Law diese Taktik/Technik schon kennt und Angst davor hat und Dofla ihm damit halt Angst macht ihn zum Spaß quält vielleicht hat er damit Kora getötet oder so das Dofla gerne Menschen quält hat man ja schon gesehen. Ich denke auch das er Ruffy seine Kräfte zeigt zum Beispiel gegen Kyros vielleicht sogar mit der Technik Vogelkäfig gegen Kyros aber ich denke nicht das er Law dafür kontrollieren wird. Die Gründe habe ich schon genannt. Parasit hat das denke ich denke ich genau wie du nichts mit dem Vogelkäfig zu tun außerdem denke ich funktioniert das nur bei schwächeren Leuten sonst hätte er einfach Sanji mit Parasit kontrolliert.

Wie ich darauf komme das Zorro gegen Issho kämpfen kann zum einen würde ich das richtig gut finden^^ zum anderen weil er dort gerade gebraucht wird denn Issho ist gerade dabei Franky einzupacken der sitzt ja direkt neben dem den Bastille stand bei Franky und jetzt sitzt Issho bei Bastille. Zum anderen kennen wir alle Zorros Orientierungssinn und nach OP-Humor könnte Violet ihm den Weg beschrieben haben mit Links und Rechts und Zorro bekommt es nicht hin und läuft direkt aus dem Schloss raus.  Und wenn ich es recht in Erinnerung habe ist es gar nicht weit vom Schloss zum Eingang in die Fabrik wo Issho gerade ist vielleicht sogar so nah das Zorro spüren kann das Franky Hilfe braucht wie auf PH Sanji gespürt hat das Tashigi Hilfe braucht. Kinemon ist ja auch auf den Weg dort runter und der alleine hätte ja keine Chance. Außerdem passt Pica irgendwie nicht als Gegner für Zorro das ist mehr ein Gegner für Ruffy mit Gear 3 ich meine Pica besitzt nicht mal ein Schwert.

@Matn die Theorie könnte stimmen aber er hätte ja nicht mal Vh gebraucht gegen Kyros seine Attacke. Aber ich denke der Hat sich schon wieder gefasst ich denke nicht das Ruffys KH derartig zum Sieg helfen wird aber wir werden sehen.

@Devanther naja ich erwarte von Kanjuro viel weil Kinemon stark zu sein scheint weil wir seit 50 Kaps seinen Namen kennen und ihn noch nicht gesehen haben und weil er ausbrechen konnte weil er ein Samurei ist die scheinen alle stark zu sein und weil Momo wichtig zu sein scheint und er wohl sein Leibwächter ist.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 14:26

   
@Popcorn

Gutes Gegenargument gegen @Ac3x96's Theorie zum Vogelkäfig. Der Vogelkäfig scheint ja Flamingos Plan B oder Geheimwaffe zu sein. Wenn Law also wirklich Teil seines Trumpfes ist, war es ein sehr schlechter Zug von Flamingo, Law fast zu töten.
Ich denke, der Vogelkäfig wird entweder nur durch Flamingos Teufelskraft entstehen oder der Vogelkäfig ist eine Waffe. Flamingo hat ja ganz gute Connections zu Waffenhändlern und Caesar (einen genialen Wissenschaftler) hat er auch auf seiner Seite. Das heißt, er hat die Möglichkeit, an gefährliche Waffen ranzukommen und er hat ein Genie, das ihm eine heftige Waffe bauen kann.
Ich glaube aber eher daran, dass Flamingo den Vogelkäfig durch seine Teufelskräfte heraufbeschwört.

Parasit

Ich glaube nicht, dass die Attacke ihre Wirkung verliert, wenn Flamingo aufgeregt ist. Dass Vorahnungshaki versagt, wenn man gestresst ist, ist bei jedem so. Das heißt aber nicht, dass deshalb auch der Parasit versagt. Wir haben Flamingo bis jetzt eben nur überlegen kämpfen gesehen. Einen Kampf, in dem er gestresst war, gab es noch nicht. Ich glaube aber, dass der Parasit immer wirkt.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 14:31

   
Also denkst du wirklich, daß Falkenauge stärker als ein Kaiser ist und auch als ein Admiral ?
WB sagte mal zu Shanks, daß die Kämpfe zwischen Falkenauge und ihm legendär gewesen sind. Und als Falkenauge, Shanks besucht hat um ihm den Steckbrief zu zeigen, sagte er, daß er nicht gegen einen Krüppel mit nur einem Arm kämpfen wird. --> Dem zufolge hat Falkenauge damals mit Shanks gekämpft, als er noch beide Arme hatte. Aber seitdem ist Shanks viel stärker geworden und er wurde Kaiser, was er davor noch nicht war. Ist doch richtig soweit oder ?

Warum ist dann Falkenauge Samurai, und nicht Kaiser ? Zum Kaiser wird man doch von den 5 Waisen erklärt soweit ich weiß. Dann hätten die Falkenauge einfach zum Kaiser gemacht. oder ?

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 14:35

   
Nein, ich denke daß der Vogelkäfig auf keinsten Fall eine Waffe sein wird die ihm jemand gebaut hat oder ähnliches. Wenn ein Kämpfer von Flamingos Format zu einer Waffe greifen muss und es nicht aus eigener Stärke schafft, dann ist er ähnlich wie Don Creeg. Das würde ihn total abwerten und das ist meiner meinung nach, noch viel viel schlechter, als wenn er aus eigener Kraft Laws Room benutzt. Das wäre ja noch halbwegs selbstständig. Ich fände es schlecht.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259842
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären   Sa 12 Apr - 14:36

   
Bitte Back to Topic.
Und es wäre durchaus erwünschenswert, wenn nicht nach jedem Kapitel irgendwelche Stärkevergleiche kommen.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 744: Offizier der Revolutionären

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden